Miriam Meckel

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 90 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(20)
(17)
(5)
(1)
Miriam Meckel

Lebenslauf von Miriam Meckel

Miriam Meckel wurde am 18. Juli 1967 in Hilden in der Nähe von Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur studierte sie in Münster und Taipeh Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Sinologie, Politikwissenschaft und Jura und promovierte 1994 in Münster zum Thema »Fernsehen ohne Grenzen«. Nach dem Studium war sie beim WDR in Köln und Düsseldorf tätig, sowie freie Mitarbeiterin für VOX. Später war sie Chefin vom Dienst und Moderatorin bei RTL und anschließend erneut als Moderatorin des Politmagazins »Westpol« beim WDR. Außerdem ist sie seit 1999 Professorin und Direktorin des Instituts für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Seit 2005 ist sie außerdem Professorin und Direktorin am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen. Neben einigen Fachpublikationen in den Bereichen Publizistik und Kommunikation, veröffentlichte sie 2010 ein Buch mit dem Titel »Brief an mein Leben - Erfahrungen mit einem Burnout« in dem sie eigene Erfahrungen darstellt. 2011 erscheint ihr aktuelles Buch »NEXT«, das sich kritisch mit dem Computer-Zeitalter und der damit einhergehenden Berechenbarkeit des Menschen auseinandersetzt. Meckel lebt und arbeitet in St. Gallen und Berlin, ihre Lebensgefährtin ist die Fernsehjournalistin Anne Will.

Bekannteste Bücher

Wir verschwinden

Bei diesen Partnern bestellen:

NEXT

Bei diesen Partnern bestellen:

Brief an mein Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Redaktionsmanagement

Bei diesen Partnern bestellen:

Kommunikationsmanagement im Wandel

Bei diesen Partnern bestellen:

Verkauft und nichts verraten

Bei diesen Partnern bestellen:

Web 2.0

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Glück der Unerreichbarkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Unternehmenskommunikation

Bei diesen Partnern bestellen:

Nachrichtenjournalismus im Fernsehen

Bei diesen Partnern bestellen:

Globaler Journalismus

Bei diesen Partnern bestellen:

Fernsehen ohne Grenzen?

Bei diesen Partnern bestellen:

Medien-Mythos?

Bei diesen Partnern bestellen:

Cyberworlds

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Globale Agenda

Bei diesen Partnern bestellen:

Internationale Kommunikation

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenig Auseinandersetzung mit sich selbst, mehr mit Philosophie und Politik

    Brief an mein Leben

    Tini2006

    20. March 2016 um 19:58 Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Miriam Meckel, Professorin der Kommunikationswissenschaften und irgendwie auch prominent, hat einen Burn Out erlitten. Das verwundert wenig, wenn man im Laufe des Lesens von BRIEF AN MWEIN LEBEN quasi zwischen den Zeilen erfährt, welche Prioritäten die Dame so in ihrem Alltag setzt, was ihr wichtig ist und wie sie ihr Leben gestaltet. Berufliche Erfolge stehen über privaten Agenden; Termine reihen sich aneinander, sie ist ständig unterwegs. Damit ist sie sicherlich in dieser beruflichen Liga keine Ausnahmeerscheinung. Allerdings ...

    Mehr
  • Rezension zu "NEXT" von Miriam Meckel

    NEXT

    Sarah_O

    05. February 2012 um 09:42 Rezension zu "NEXT" von Miriam Meckel

    Miriam Meckel treibt in ihrem Buch "NEXT: Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns" die Idee des ständig vernetzen, digitalisierten Menschen auf sie Spitze, indem sie eine Welt erdenkt, in welcher der Mensch seinen Körper aufgegeben hat und für immer in das "System" eingetaucht ist. Die Geschichte, wie es zu dieser Verschmelzung von Mensch und Netz kam, wird aus zwei Perspektiven erzählt. Einer der ersten humanoiden Algorithmen und einer der letzten Menschen berichten von ihren Erinnerungen von den Anfängen des digitalen Zeitalters ...

    Mehr
  • Frage zu "NEXT" von Miriam Meckel

    NEXT

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. October 2011 um 16:45 zu Buchtitel "NEXT" von Miriam Meckel

    Könnt ihr Euch mit dem menschlichen Algorhytmus identifizieren?

  • Rezension zu "NEXT" von Miriam Meckel

    NEXT

    Natalie77

    16. September 2011 um 19:59 Rezension zu "NEXT" von Miriam Meckel

    Rückentext: Netzwerk unser, das du bist das Leben Gepriesen werde dein System Deine Zeit komme Deine Berechnung geschehe Nicht mehr auf Erden, sondern im Cyberspace Unsere Tägliche Information gib uns heute und vergib uns keine Schuld Wie auch wir nichts vergessen werden Und führe uns nicht in Verwirrung Sondern erlöse uns von der Vieldeutigkeit Denn dein ist die Reichweite und die Konstanz Und die fehlerlose Herrlichkeit In Ewiger Zeit @ Echo off Inhalt: Die nächste Zeit gehört nicht den Menschen, sondern den Computern. Zwanzig ...

    Mehr
  • Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Brief an mein Leben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Miriam Meckel, Kommunikationsprofessorin , immer unterwegs, immer up-to-date , immer mit einem Auge im Terminplaner, auf dem Sprung zum nächsten Vortrag erleidet einen Burnout. Was zunächst eine Modediagnose zu sein scheint, entpuppt sich als tückische Krankheit die das Leben bestimmt, ja anders laufen lässt als gedacht. Mit dem Buch will Frau Meckel aufklären und für Akzeptanz werben. Meiner Meinung nach , als ehemals selbst Betroffene, gelingt ihr das nur bedingt. Woran das liegt ? Zunächst erstmal an dem konfusen Stil. Wie ein ...

    Mehr
    • 2

    Buecher_und_Meer

    07. August 2011 um 10:39
  • Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Brief an mein Leben

    SonnenBlume

    24. July 2011 um 20:37 Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Miriam hat "medizinischen Stubenarrest" bekommen, der sie dazu zwingt, 48 Stunden in ihrem Zimmer in der allgäuer Klinik zu verbringen. Ob sie will oder nicht, sie muss sich mit sich selbst auseinandesetzen, da Fernsehen, Laptop, Bücher, Handy und sogar Gespräche mit anderen Patienten tabu sind. Während diesen zwei Tagen nimmt sie uns mit auf die Reise in sich selbst, erzählt, wie es zum Burnout kam, wie sie sich jetzt fühlt, was im Klinikalltag passiert. Ich hatte damit gerechnet, dass die Autorin ihre Geschichte chronologisch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Brief an mein Leben

    Mirka

    Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Manchmal, da habe ich mich ein bisschen in den Gedanken von Miriam Meckel verloren. In diesen Momenten, da konnte ich die Kritiker ihres Buches verstehen. Und in anderen Momenten, da hat sie mich ungemein inspiriert und mit ihren Worten schier weggefegt. Viel kritisiert wurden die mehr als 60 Fußnoten, die Meckel auf nur 217 Seiten verteilt hat. Das sei doch nur akademisches Imponiergehabe, ihr Schreibstil zum Teil zu gehoben, um Burnout ginge es in vielen Passagen ja sowieso gar nicht und überhaupt - Thema verfehlt, 6, setzen. ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Brief an mein Leben

    Julschaen

    10. June 2011 um 22:33 Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Meine Meinung: Ich hatte mir leider ein wenig mehr erwartet. Das Buch ist sehr interessant und gut geschrieben, einige Passagen haben mir aus dem Herz gesprochen, aber die Erwartungen hat es doch nicht ganz erfüllt. Wer auf Bücher mit psychologischem Hintergrund steht, für den gibts ne klare Leseempfehlung!

  • Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Brief an mein Leben

    lapiratesse

    29. April 2011 um 08:22 Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Miriam Meckel erzählt ihre Erfahrung mit einem Burnout und wie es bei ihr überhaupt dazu gekommen ist. Wie sie als erfolgreiche Frau unter ständigen Stress in der Welt herumgereist ist und in diversen Ländern Vorträge gehalten hat, wie sie keine Zeit und keinen Mut zur Trauer hatte als ihre Mutter starb und schliesslich auch wie die Therapie verläuft welche sie in der Klinik kriegt. Das Buch ist sehr interessant. Manchmal sind gewisse Abschnitte über ein Buch aus dem sie erzählt oder Theorien die sie uns näher bringt fast etwas ...

    Mehr
  • Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Brief an mein Leben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2011 um 14:25 Rezension zu "Brief an mein Leben" von Miriam Meckel

    Miriam Meckel, erklärte Kommunikationsexpertin, erkrankt an der neuzeitlichen Krankheit Burnout. Burnout ist ein beliebtes Krankheitsbild im 21. Jahrhundert. Aber was besagt es eigentlich? So richtig weiß ich es immer noch nicht, da Frau Meckel dieses Buch wohl eher aus selbsttherapeutischen Gründen als aus der Absicht heraus, über die Krankheit zu berichten, schrieb. Der Rahmen des Buches sind 48 Stunden, in denen die Autorin „Rede-Verbot“ erhielt. Ihre Gedanken, die sich um Spaziergänger, andere Therapieteilnehmer, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks