Miriam Pharo Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele“ von Miriam Pharo

Gefangen in den Eingeweiden der Stadt Die Europäische Föderation im Jahr 2066: Die einstigen blühenden Hansestädte im Norden existieren nicht mehr. Hamburg ist ein Nobelbezirk von Hanseapolis – einer Megacity mit über 20 Millionen Einwohnern –, die Lübecker Region eine riesige Industriezone. Dass die Cops 72 Stunden und mehr am Stück Dienst tun, ist keine Seltenheit. Denn Hanseapolis schläft nie. Der Fall des ermordeten Mädchens im Sumpf wird für Elias Kosloff, Senior Detective beim Morddezernat von Hanseapolis, zum Albtraum: In den Helium-3-Förderminen auf dem Mond kommt er einer Verschwörung ungeahnten Ausmaßes auf die Spur, gleichzeitig holt ihn seine Vergangenheit wieder ein. Ein alter Freund trachtet ihm nach dem Leben … und er ist nicht der Einzige. „Miriam Pharo, die Autorenkollegin, die es meisterhaft versteht SF-Literatur zu schreiben. Die Genres Science-Fiction, Krimi, Thriller, aber auch zarte Gefühle und gesellschaftspolitische Visionen, treffen hier in einem goldenen Schnitt zusammen.“ Michael Milde (Autor von „Das Post Scriptum Gottes“) Auch der zweite Teil des SF-Erfolgskrimis „Sektion 3 Hanseapolis“ besticht durch Tempo und eine dichte Atmosphäre. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

Zu der Bunkerlesung "Schattenspiele" anlässlich der Premiere des Buchs gibt es tolle Eindrücke auf: http://www.acabus.de/aktuelles_neuigkeiten/Bildstrecke_Bunkerlesung_Pharo.htm

— Miriam Pharo
Miriam Pharo

Bis Donnerstag verlost LovelyBooks 3x2 Lesungskarten für die Premiere am 29.05.2010 einfach mitmachen :-) http://blog.lovelybooks.de/2010/05/24/miriam-pharos-schattenspiel-gewinnt-3x2-karten-fur-die-buchpremiere-in-hamburg/

— DieBuchkolumnistin
DieBuchkolumnistin

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    VeroNefas

    VeroNefas

    05. March 2012 um 09:50

    Der Anfang dieser Rezension ist bei "Schlangenfutter" zu finden, da diese beiden Bücher schwer getrennt besprochen werden können :) Schattenspiele: Man kann “Schlangenfutter” kaum besprechen, ohne direkt den Folgeroman mit ein zu beziehen, da die Geschichte übergangslos weiter geht. Sprachlich genauso souverän wie beim Vorgänger, entführt die Autorin den Leser in die mittlerweile durchaus bekannte “unbekannte, neue Welt”. Die Spannung bleibt auch bei “Schattenspiele” konstant erhalten. Ein intelligenter Thriller, der es dem Leser abverlangt mitzudenken, um die Handlung komplett zu begreifen. Gefällt mir gut. Die meisten Fragen, die im ersten Teil noch nicht beantwortet wurden sowie daraus resultierende Verwirrungen lösen sich am Ende auf. Die Protagonisten sind mir während der Lektüre richtig ans Herz gewachsen, so dass ich mit ihnen mitfiebern konnte, nein musste, und mich jetzt auf ein neues Abenteuer in Hanseapolis freue. Fazit: Zu Anfang war ich skeptisch, ob mir der Roman gefallen würde. „Zukunftsphantasien“ sind normalerweise nicht meine literarische Spielwiese. In diesem Fall wurde ich aber mehr als positiv überrascht. „Schlangenfutter“ sowie "Schattenspiele" sind spannender Krimi, vor futuristischer Kulisse, die neben den genannten positiven Aspekten auch durch ihren Ideenreichtum bestechen. Prädikat: Unbedingt lesen. Aber vorsicht: Suchtgefahr. Es ist unmöglich diese Bücher aus der Hand zu legen, wenn man nicht unbedingt muss.

    Mehr
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. February 2012 um 21:56

    Ich liebe ungewöhnliche Thriller und freue mich deshalb umso mehr, diesen Zweiteiler zu besprechen. Nur gut, dass ich mir gleich beide Bände um Detective Elias Kosloff nebst seiner Partnerin Louann Marino gekauft habe. Nicht auszudenken, ich hätte auf Band 2 länger warten müssen... Miriam Pharo besitzt die Fantasie und vor allen Dingen die Fähigkeit, die Zukunft des Jahres 2066 absolut glaubwürdig zu schildern. Nichts, was ich ihr nicht ohne zu zögern abgenommen hätte. Es macht richtig Spaß, den Hauptakteuren bei der Aufklärung des Falles "zuzusehen". Zimperlich darf man nicht sein, die Autorin besitzt einen klaren und direkten Schreibstil, der diesen Zukunftsthriller erst zu etwas ganz Besonderem macht. Fazit: Hart, modern, überraschend. Abseits vom Mainstream. Elias Kosloff als kompromissloser Ermittler. Ich stehe drauf und würde sehr gerne mehr von ihm lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    Rukhi

    Rukhi

    10. December 2011 um 15:53

    "[Elias] hatte auf eine plötzliche Eingebung gehofft, so aber war er gezwungen, in mehrere Richtungen gleichzeitig zu ermitteln. Da kann ich gleich mit einer Stecknadel im Scheißhaufen stochern!" Elias Kosloff ist, wie man unschwer erkennen kann, zurück. Und auch im zweiten Teil von Sektion 3|Hanseapolis ist er noch sein typisches, grimmiges aber doch irgendwie (auch wenn man selbst nicht ganz versteht warum) liebenswertes selbst. Es ist selten, dass ich einem Klappentext der "Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite" verspricht zustimme, aber bei Hanseapolis mache ich da gerne eine Ausnahme. Überall geschieht so viel spannendes, geheimnisvolles und interessantes, und Miriam Pharo scheint genau zu wissen, wann sie wie viel von einer Sache verraten will, damit der Leser das Buch nicht mehr aus der Hand legt bis die Geschichte irgendwann leider zu Ende erzählt ist. Leider lässt sie aber auch immer noch ein paar Fragen offen, ein paar Geschichten unerzählt, sodass ich es kaum erwarten kann, den dritten Teil in die Hände zu bekommen. Wer "Schlangenfutter" geliebt hat, wird "Schattenspiele" gerade zu verschlingen!

    Mehr
  • Zukunftsthriller signiert und frei Haus!

    Schlangenfutter
    Miriam Pharo

    Miriam Pharo

    SIGNIERAKTION ZU WEIHNACHTEN Bis 21. Dezember biete ich wie jedes Jahr meine beliebte Signieraktion an! Wer eines meiner Hanseapolis-Bücher verschenken will - dabei handelt es sich um actionreiche Zukunftsthriller, die im Hamburg des Jahres 2066 spielen -, bestellt es einfach bei einer der Online-Händlerplattformen und lässt es an meine Adresse schicken. Ich schreibe einen persönlichen Gruß ins Buch - Name der Person sowie genauen Wortlaut bitte angeben -, signiere es und sende das Ganze innerhalb Deutschlands PORTOFREI zurück. Anfrage einfach an fiction@miriam-pharo.com senden. In diesem Sinne wünsche ich allen eine entspannte Vorweihnachtszeit! Miriam

    Mehr
    • 3
    Miriam Pharo

    Miriam Pharo

    01. December 2011 um 11:44 via Miriam Pharo
  • Kostenlose Rezensionsexemplare von SCHLANGENFUTTER und SCHATTENSPIELE jetzt bei "blogg dein Buch"

    Schlangenfutter
    Miriam Pharo

    Miriam Pharo

    An alle, die Krimis und/oder Science-Fiction mögen und einen Blog betreiben! Bei "blogg dein buch" habt ihr die Chance euch kostenlose Exemplare meines zweiteiligen Thrillers SCHLANGENFUTTER + SCHATTENSPIELE zu sichern. Einzige Voraussetzung: eine Rezension schreiben! :) Allerdings werden pro Band nur 5 Exemplare zur Verfügung gestellt. Das Los entscheidet. Falls ihr interessiert seid, könnt ihr euch auf folgenden Seiten informieren und anmelden (Bewerbungsschluss ist der 28. Juni): http://www.bloggdeinbuch.de/buch/25/ http://www.bloggdeinbuch.de/buch/26/ Viel Spaß! Miriam

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. October 2010 um 10:54

    ... und ich knüpfe direkt an meine Rezension zum ersten Teil des Zukunftsthrillers "Sektion 3 | Hanseapolis - Schlangenfutter" an, denn ebenso nahtlos geht es mit den nächsten beiden Episoden "Das Duell" und "Epizentrum" weiter ... und zwar in einem Tempo, welches dem Leser nicht selten den Atem raubt! Elias Kosloff, Senior Detective beim Morddezernat von Hanseapolis, ist auf dem Mond gelandet - Sahil dicht auf den Fersen. Nach dem Schuss auf Marino untergetaucht, wähnt er sich in Sicherheit. Genauso sicher ist sich Elias, die Schlinge zur richtigen Zeit und am richtigen Ort immer enger zu ziehen. Sahil sitzt in der Falle, seine Verhaftung steht unmittelbar bevor. Doch manchmal entwickeln sich die Dinge anders, unerwartet und ganz und gar nicht so, wie man sie geplant hat .... Deshalb ist es vielleicht auch klüger, dieses Mal keine weiteren Details zur Handlung zu verraten, denn schon die wenigen vorangegangenen Zeilen geben bei genauerer Betrachtung Dinge preis, die dem Leser mindestens 1% Spannung rauben könnten. Die restlichen 99% stehen deshalb frei und vollständig zur Verfügung. Miriam Pharo kann mit "Schattenspiele" mühelos den Spannungsbogen des ersten Teiles halten. Mit ausgewogener Erzähltechnik wechselt sie Perspektiven und Schauplätze und schafft somit eine gelungene Balance zwischen Handlungstiefe und Spannung. Durch den ebenso behutsamen wie konstanten Einsatz von Erkenntnissen und Ermittlungsergebnissen lässt sie die Geschichte insgesamt wie ein großes Puzzle wirken, welches nach und nach um weitere Teile vervollständigt wird. Die Kunst dabei ist, das "Gesamtwerk" nicht zu schnell zu offenbaren, denn sonst könnte sich so etwas wie Langeweile einschleichen. Eine solche wird man aber (auch) im zweiten Teil von "Sektion 3 | Hanseapolis" vergeblich suchen. Die Münchner Autorin bringt mit ihrem Ideenreichtum frischen Wind auf ausgetretene Pfade und vermag dies auf ganz persönliche Art und Weise sowie sehr individuell zu unterstreichen. Auf eine einzige Literaturgattung mag sie sich nicht festlegen. Eingleisigkeit gibt es wie Sand am Meer - Science-Fiction zum einen und Kriminalromane zum anderen und in endloser Zahl. Doch schon die Suche nach einer Kombination der beiden Gattungen gestaltet sich ungleich schwieriger. Kommt noch ein ordentlicher Schuss Romatik dazu, denn geliebt wird ja wohl 2066 (hoffentlich) immer noch, und ein Ausblick auf gesellschaftspolitische Entwicklungen hinzu, dürfte Miriam Pharo so ziemlich alleine dastehen. Auch neben der Handlung brillieren hier wieder technische Ideen, Spielereien und Innovationen (ein Glossar ist selbstverständlich wieder enthalten), die mehr als nur eine überaus anregende Vorstellung der technischen Möglichkeiten in naher und ferner Zukunft anbieten. Auch in diesem Fall möchte ich keine weiteren konkreten Beispiele ausführen - eine Andeutung vielleicht: Es ist schon ungeheuerlich genug, sich wirklich ausgefallene alternative Heilmethoden auszudenken, aber wie man darauf kommen kann, die Idee eines "Vitalkokons" zu entwickeln und diese bis ins Detail zu erläutern vermag, ist mir völlig schleierhaft. Allein etwas über die Funktionsweise dieser wahrhaftigen Revolution in der "Replikationstechnologie" herauszufinden, dürfte dem geneigten Leser ein sehr großes Vernügen bereiten ... ... und das ebenso unerwartete wie furiose Finale erst recht! © Thomas Lawall - www.querblatt.com

    Mehr
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    myrrdin

    myrrdin

    11. July 2010 um 17:13

    Das Buch knüpft nahtlos an den ersten Band an. Den sollte man schon kennen, damit man sich schnell in die Geschichte reinfindet. Wieder ist die Story flüssig, spannend und ohne große Schnörkel erzählt. Mir gefällt sie gut. Sehr phantasievoll und futuristisch. Mich hat das Buch gefesselt, war nur leider viel zu schnell ausgelesen. Eine gute Projektion in eine mögliche Zukunft. Lediglich die Protagonisten kommen mir ein wenig zu kurz. Die könnte man "besser" (ausführlicher) aufbauen/beschreiben ... Sollte es ein 3tes Buch von Sektion 3 geben, werde ich es mir auch kaufen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    dark_angel

    dark_angel

    12. June 2010 um 16:16

    Wir schreiben das Jahr 2066. Die einstigen Hansestädte im Norden Deutschlands existieren nicht mehr. Hamburg ist zu Hanseapolis geworden - eine Megacity mit über 20 Millionen Einwohnern, die niemals schläft. Für den Polizeibeamten Elias Kosloff entwickelt sich der Fall des ermordeten Mädchens im Sumpf zu einem Fall voller Intrigen und Verschwörung. Zudem trachtet ihm ein alter Freund nach dem Leben... Miriam Pharo ist mit dem zweiten Teil der "Sektion 3| Hanseapolis"-Reihe erneut eine spannende Mischung aus Krimi und Sci-Fi gelungen. Für den einen oder anderen Leser wäre es jedoch ratsam, sich den ersten Teil noch einmal zu vergegenwärtigen, falls das Leseerlebnis schon länger her ist. Denn die Handlung setzt nahtlos an das Ende des ersten Teils an und hält sich nicht lange mit Erklärungen an das frühere Geschehen auf. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und ist geprägt von kurzen Sätzen, ohne viel ausschmücken zu wollen. Dies verhilft einem dazu, sich die Szenen klar und deutlich vor Augen zu führen. Es wirkt fast so, als befände man sich mitten drin und es bleibt bis zum Ende spannend. Futuristische Begriffe werden - wie im ersten Teil - im Laufe der Handlung durch kleine Info-Tafeln erklärt und können im Glossar nachgeschlagen werden. Die Illustrationen begleiten den Leser auch hier durch das ganze Buch hinweg.

    Mehr
  • Rezension zu "Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele" von Miriam Pharo

    Sektion 3|Hanseapolis - Schattenspiele
    pudelmuetze

    pudelmuetze

    Ich war gestern auf der Bunkerlesung in der nähe von Hamburg von Miriam Pharo, diese Lesung war echt gut. Hier konnte ich auch schon den einen oder anderen Eindruck dieses Buches bekommen und kann es bereits jetzt schon jedem empfehlen. Mein Exemplar konnte ich gleich vor Ort mitnehmen, obwohl das Buch ja erst noch erscheint. Leider habe ich noch andere Bücher die ich erst lesen muss da ich diese wieder in der Bücherei abgeben. Aber gleich danach kommt dieses Buch dran und ich berichte euch natürlich darüber. So hier die Rezi.. Normalerweise schreibe ich ja auch bei Reihen zu jedem Buch meine Rezi, das hatte ich auch hier vor, aber als ich nur die ersten Zeilen des zweiten Buches gelesen hatte war mir klar das die Geschichte direkt weiter geht. Am Ende des ersten Buches hatte ich noch verdammt viele Fragezeichen auf der Stirn, viele Details blieben ungelöst. Diese wurden im zweiten Buch dann alle nach und nach aufgelöst. Die Schreibweise von Miriam Pharo gefällt mir sehr gut. Ich war ja bereits auf Ihrer Lesung in einem Bunker in der Nähe von Hamburg im Mai diesen Jahres (HIER könnt ihr das nochmal nachlesen). Als ich nun diese Bücher gelesen hatte, hatte ich wieder Ihre Stimme teilweise im Ohr. Ich bin auch heute noch der Meinung das sie, falls dies einmal passieren sollte, diese beiden Bücher als Hörbücher selbst einlesen soll. Denn ihre Stimme passt perfekt zu den dort nieder geschriebenen Worten. Durch die Grafiken in beiden Büchern konnte ich mir die dort beschriebenen Dinge besser vorstellen, eben mit den Augen der Autorin. Aber auch ohne diese Grafiken hätte man dies wunderbar gekonnt, da alles sehr genau beschrieben ist. Kurzum, mir haben beide Bücher sehr gut gefallen, aber eine Sache ist mir dann doch noch aufgefallen. Auf beiden steht "Zukunftsthriller", das kann ich erstmal Unterschreiben. ABER es ist auch ein Krimi und irgendwo ist auch noch eine kleine Liebesgeschichte versteckt. Ich für meinen Teil hoffe das Elias und Louann nochmal in Hanseapolis auf Streife gehen und wieder einen so spannenden Fall lösen.

    Mehr
    • 2
    Buecherkinder

    Buecherkinder

    10. June 2010 um 07:43