Banshee Livie (Band 1): Dämonenjagd für Anfänger

von Miriam Rademacher 
4,5 Sterne bei33 Bewertungen
Banshee Livie (Band 1): Dämonenjagd für Anfänger
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (31):
Mayylinns avatar

Ganz grandios! *.* Man muss Livie und ihr chaotisches (Nach)Leben einfach lieben! Band 2 & 3 warten schon auf dem SuB!

Kritisch (1):
sddsinas avatar

Ich kam nicht richtig rein: keine tollen Charaktere und eine lächerliche Liebesgeschichte. Teils zumindest witzig. Ich lese nicht weiter.

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Banshee Livie (Band 1): Dämonenjagd für Anfänger"

So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender als es ihr Leben jemals war.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783906829555
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:370 Seiten
Verlag:Sternensand Verlag
Erscheinungsdatum:13.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    azmin2012s avatar
    azmin2012vor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Herrlich amüsant und unglaublich originelle Fantasystory über eine Neutote Banshee.
    Genau mein Humor!

    Wie kann man Banshee Livie am besten beschreiben?
    Locker, leicht und erfrischend. Das trifft den Nagel auf den Kopf.
    Zu Beginn war ich mir gar nicht sicher wie sich die Story entwickelt aber der angenehme und vorallem lustige Schreibstil der Autorin hat mich gleich begeistert.
    Die Story entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem absoluten Pageturner. Lustige Konversationen, ein skurriles Setting voller Tand und Geheimnissen und unglaublich sympathische Charakter runden das Gesamtbild ab, 

    und machen direkt Lust auf mehr!
    Ein klein wenig Liebe und Gefahr würzen zusätzlich die Spannung.
    An so vielen Stellen musste ich schmunzeln oder lauthals lachen, vielen Dank Miriam für diese erfrischende Lektüre!
    Wer Lust auf ein etwas anderes Fantasybuch hat und einfach nur geniessen möchte: kauft euch dieses Buch und erfreut euch daran!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jenny081180s avatar
    Jenny081180vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut lesenswert!
    Absolut empfehlenswert!

    Ich habe Banshee Livie 1 und 2 direkt hintereinander gelesen und kann nur sagen, ich wurde mega gut unterhalten!!
    Die Geschichte um Livie ist einfach klasse. Ich habe so viel gelacht, es war spannend, aufregend, lustig....einfach total unterhaltsam. Ich würde mich sehr freuen, wenn es noch viele Bände von der tollen Truppe um Livie geben würde. Liebe Miriam, bitte mehr davon! Von mir daher verdiente fünf Sterne!!!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweiliger Fantasy-Lesespaß
    Kurzweiliger Fantasy-Lesespaß

    Als die 19jährige Livie ihre Tante wieder mal bei einer Spuktour durch England begleitet, ahnt sie nicht, dass der Tod schon auf sie wartet. Nach einem Blitzschlag erwacht sie plötzlich als Banshee und bekommt einen Job auf Schloss Harrowmore. Dort soll sie eine der tollpatschigsten Familien Englands beschützen. Leichter gesagt, als getan, wenn man nur Heulen oder Erscheinen kann. Zum Glück steht ihr Mentor Walt zur Seite, ein geheimnisvoller Kuttenträger und Todesbote, der ihre Gefühle bald heftig durcheinanderwirbelt. Und dann taucht auch noch ein rachsüchtiger Dämon auf und Livies Rolle als Schutzgeist wird immer aufregender und gefährlicher.

    "Banshee Livie - Dämonenjagd für Anfänger" stammt aus der Feder von Miriam Rademacher. Den Roman habe ich nur zufällig beim Stöbern entdeckt und nach der Leseprobe gleich zugegriffen. Die Autorin begeistert hier mit witzig-origineller Banshee-Fantasy und bescherte mir damit viele unterhaltsame Lesestunden.

    Das Ganze liest sich ausgesprochen flüssig und leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich-Erzählerin Livie fand ich auf Anhieb sympathisch und ihre Erlebnisse als Neu-Banshee sehr lustig. Lachen ist hier definitiv garantiert, auch durch die recht eigenwilligen Nebenfiguren. Spannung, Action und Romantik kommen aber ebenfalls nicht zu kurz. Wir erleben eine packende, rasante und überraschende Dämonenjagd, bei der sich zwischen Walt und Livie erwartungsgemäß bald mehr entwickelt. Ein nettes Paar, das aber noch ein großes Hindernis namens Kapuze überwinden muss. Warum sich Walt immer so stark verhüllt, das erfahren wir im Laufe der Handlung.

    Zudem glänzt die Autorin mit vielen magisch-fantasievollen Ideen. Mummel zum Beispiel, den knuffigen kleinen Wassergeist, habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Am Ende gibt es zwar keinen Cliffhanger und die Geschichte steht gut für sich allein, dennoch bin ich schon auf weitere Abenteuer mit Banshee Livie gespannt.

    Insgesamt kann ich daher "Banshee Livie - Dämonenjagd für Anfänger" sehr empfehlen. Ein kurzweiliger Fantasy-Lesespaß, für den ich sehr gute 4 Sterne vergebe.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    tinkerfees avatar
    tinkerfeevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Witziger Urban Fantasy Roman um die Banshee Livie
    Dämonenjagd für Anfänger....

    Banshee Livie ist aus der Feder von Miriam Rademacher und erschien im Oktober 2017. Bei dem Buch aus dem Sternensandverlag handelt es sich um einen humorvollen Urban Fantasy Roman. Im Mittelpunkt steht Livie, welche jedoch lieber mit ihrem vollen Namen Olivia angesprochen werden möchte.

    Nachdem Livie bei einem Ausflug zu einer alten Druideneiche von einem Blitz getroffen wird, findet sie sich plötzlich einem ganz anderen Leben nach dem Leben wieder. Livie wird zur Banshee von Schloss Harrowmore und hat in Ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine tollpatschige aber liebenswerte Familie. Livie´s Aufgabe ist es, andere Familienmitglieder zu wahren, falls einer von Ihnen, was leider zu häufig vorkommt, in Todesgefahr schwebt. Bei Ihrem nun täglichen Job wird Livie von Walt unterstützt. Einen geheimnissenvollen Mann mit sexy Stimme, der sein Gesicht jedoch unter einem schweren schwarzen Kapuzenmantel verbirgt. Richtig spannend wird es, als plötzlich ein Dämon auf dem Schloss Harrowmore auftaucht und nach Rache sinnt…

    Das Cover des Buches mit seinen tollen Farben und der Silhouette des Schlosses, der Druideneiche und der Banshee Livie hat mich sofort angesprochen. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und der Humor, der vor allem durch Gedanken der Protagonisten und bei Dialogen zwischen Livie und Walt hat mich begeistert.

    Das Buch Banshee Livie kann ich jedem empfehlen, der eine humorvolle Fantasy-Story lesen möchte und mal nach was anderem als der oft typischen Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen und einem ganz tollen mysteriösen Jungen sucht.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    leagoeswonderlands avatar
    leagoeswonderlandvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Super lustiger und fantasievoller Reihenauftakt! ♥
    Ich bin begeistert! ♥

    Klappentext:
    So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender als es ihr Leben jemals war.

    Meinung:

    Super tolle Buchidee und wirklich klasse umgesetzt. 🙈
    Ich hatte wirklich viel zu lachen und es hat mit wirklich unheimlich gut gefallen. ❤️

    Cover:
    Das Cover ist wirklich fantastisch gestaltet und gefällt mir wirklich sehr gut. Es hat eine super schöne Farbe und verleiht dem Buch einfach einen mystische Stimmung und passt wirklich perfekt. ❤️

    Schreibstil:
    Auch der Schreibstil ist wirklich klasse. Er lässt sich unfassbar leicht und angenehm lesen. Und die gute Portion Humor hat dazu beigetragen, dass die Seiten nur so dahin geflogen sind. 🙊

    Protagonisten:
    Livie ist ein wirklich toller Charakter. Nach ihrem Tod wird sie zur Banshee von Schloss Harrowmore. Sie meistert diese Aufgabe wirklich unheimlich sympathisch und mit der Zeit auch wirklich humorvoll. Sie macht das Buch wirklich zu etwas besonderem. Ich hab sie einfach super schnell ins Herz geschlossen. 🙈
    Und auch Walt hat mir wirklich gut gefallen. Er ist etwas düster, aber genau das gibt der Geschichte den gewissen Flair und Touch.
    Auch die Nebenfiguren sind wirklich super liebevoll gestaltet und hat die Geschichte einfach perfekt gemacht. ❤️

    Fazit:
    Abschließend kann ich sagen, dass mir die gesamte Geschichte wirklich gut gefallen hat und einfach etwas ganz Neues war.
    Es ist einfach ein gelungener Reihenauftakt mit super ausgearbeiteten Protagonisten und einer wunderbaren Handlung. Ich freue mich schon auf den zweiten Band und bin gespannt, wie Livies Abenteuer weitergeht. ❤️

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    J
    Julia_16vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannendes und wunderschönes Buch.
    Ein tolles Fantasy Buch mit Mini-Liebesgeschichte


    Bei einem Ausflug zu einer alten Druideneiche mit ihrer Zauberei-besessenen Tante wird Livie von einem Blitz getroffen und erwacht einige Monate später als Banshee. Sie bekommt eine Familie zugeteilt, deren Leben sie von nun an mithilfe ihres Todesboten Walt regelmäßig retten muss. Doch einer ihrer Schützlinge braucht besonders viel Rettung und für sie beginnt ein Kampf gegen einen uralten Dämonen, der noch eine Rechnung aus einem vergangen Leben zu begleichen hat.


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es endlich mal eine etwas andere Geschichte über das "Leben" nach dem Tod ist, nämlich ohne riesen Bündnis von Engeln, die einem vorschreiben, was man zu tun hat, um nicht ausgeschlossen zu werden. Was ich auch toll finde, ist, dass es nur eine kleine Liebesgeschichte am Rande gibt; aber ausnahmsweise hängt die Rettung mal NICHT von der Liebe ab. 
    Beim Lesen hat mich fasziniert, dass es nie langweilig wird, da das Ende nur selten vorhersehbar ist. Manchmal habe ich mich genauso hilflos gefühlt wie Livie - das Buch zieht einen einfach in seinen Bann. 
    Auch den Schreibstil habe ich als sehr angenehm empfunden.
    Dieses Buch ist ein Muss für alle Fantasy- und Dämonenliebhaber, die wollen, dass es sich wirklich mal um die Dämonen dreht. :) 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    BabsiEngels avatar
    BabsiEngelvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr gelungener Auftakt einer neuen Fantasy - Reihe...
    Ein sehr gelungener Auftakt einer neuen Fantasy - Reihe...

    Banshee Livie (Band 1) Dämonenjagd für Anfänger


    Autorin: Miriam Rademacher


    Erschienen am 13. Oktober 2017


    Verlag: Sternensand Verlag


    Genre: Fantasy


    Klappentext:

    So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender als es ihr Leben jemals war.


    Meinung:

    Ich tat mir am Anfang schwer, mich in der Geschichte zurechtzufinden. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich vorher ein komplett anderes Genre gelesen habe.

    Aber als ich mich dann zurechtgefunden hatte, hat es mich so richtig gefesselt und in den Bann gezogen. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.

    Livie, die Banshee, hatte sich ihr leben bestimmt anders vorgestellt, oder sagen wir mal so, den Tod. Ich finde, sie ist ein toller Charakter, mit den man gerne mitfiebert.

    Aber auch Walt gefiel mir sehr gut, auch dieser Charakter ist der Autorin sehr gelungen.

    Ich finde, dass die Charaktere, jeder für sich, etwas Besonderes sind. Jeder hat verschiedene Eigenschaften, was hier sehr gut rüber kam.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und in der Sicht von Livie geschrieben, so taucht man ziemlich schnell in die Welt von Livie ab.

    Noch dazu ist es sehr bildlich geschrieben und man kann sich alles gut vorstellen.

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass mich diese Geschichte sehr unterhalten hat und das Lesevergnügen bis zum Ende da war.

    Ich freue mich schon mega auf den zweiten Teil, den ich bereits zu Hause habe und bin gespannt, wie es mit Livie und Walt weitergehen wird.

    Banshee Livie kann ich jedem Fantasy Fan nur weiterempfehlen, da es eine bezaubernde und fantastische Geschichte ist.


    Fazit:

    Banshee Livie (Band 1) Dämonenjagd für Anfänger, bekommt von mir 5 von 5 Sterne, da es mich sehr in den Bann gezogen und in eine andere Welt entführt hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Selma_liests avatar
    Selma_liestvor 10 Monaten
    zu Anfang etwas langatmig, dann spannend und tolle Charaktere

    Rezension zu „Banshee Livie: Dämonenjagd für Anfänger“ von Miriam Rademacher

     

    1. Inhalt:

    Klappentext: So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender als es ihr Leben jemals war.

     

    2. Charaktere:

    Livie ist die Protagonistin und wurde durch ihren Tod unter einer Druideneiche zu einer Banshee. Sie dient der Familie Harrowmore, indem sie der tollpatschigen Familie abermals den Allerwertesten rettet. Als Nebencharaktere sind Millie zu nennen, mit der sie sich anfreundet, und natürlich Walt, der Todesbote, in den sich Livie verliebt.

    Die Charaktere sind liebenswert und wachsen dem Leser mit jeder Seite mehr ans Herz. Am Anfang wird man in die gesamte Familie Harrowmore eingeführt mit ihren zahlreichen Mitgliedern, die auf dem Schloss leben. Da bin ich manchmal schon etwas durcheinandergekommen, weil ich schon wieder vergessen hatte, wer wer war. Livie und Millie lernt man gut kennen, nur bei Walt, der eine schlimme Vergangenheit hat, hätte ich mir manchmal mehr Tiefgang gewünscht. Livie erfährt über seine furchtbaren Taten in der Vergangenheit und verzeiht ihm relativ schnell alles. Er scheint auch zu bereuen, aber richtig glaubhaft fand ich das nicht. Wie sich Livies Gefühle ihm gegenüber entwickeln konnte ich gut nachvollziehen, doch dass Walt ihre Gefühle so schnell erwidert, war an manchen Stellen doch sehr überraschend.

     

    3. Cover:

    Das Cover ist in Lila- und Blau-Tönen gehalten, es sind die Silhouetten von der Druideneiche, von Livie in ihrem Banshee-Kleid und dem Schloss zu erkennen. Das Cover finde ich sehr stimmig und es war einer der Gründe, weshalb ich mich für das Buch entschieden habe.

     

    4. Spannung: 

    Am Anfang wird Livie in ihre neuen  Aufgaben als Banshee eingeführt. Von ihrem Tod unter der magischen Druideneiche über ihr Aufwachen als Untote und ein paar Rettungsaktionen der Familienmitglieder der Harrowmores wird alles sehr ausführlich beschrieben. Manchmal empfand ich es als langatmig und hätte mir gewünscht, dass sie schneller ins Geschehen einsteigt. Im ersten Kapitel wird sie vom Blitz getroffen, nachdem sie mit ihrer Tante unter der Eiche umherwandert. Diese Szenen sind wichtig, um ihr familiären Umfeld vor ihrem Tod kennenzulernen, aber es war nicht wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte. Daher empfand ich es als etwas zäh zu lesen.

    Nachdem Livie dann mehr über Millie und ihre Wiedergeburt als Druidin erfährt, setzt das Geschehen richtig ein. Auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und Walt entwickelt sich weiter. Ab da konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Der Schreibstil war amüsant und schnell zu lesen.

     

    5. Gesamteindruck:

    Banshee Livie hat mir gut gefallen, insbesondere einige amüsante Gedankengänge der Protagonistin haben es zu einer unterhaltsamen, aber auch spannenden Lektüre gemacht. Gelegentlich war es etwas langatmig, z.B. in den ersten Kapiteln, doch dann überzeugte es mich durch einen spannenden Handlungsverlauf. Außerdem gab es ein paar neue (mir zumindest vorher unbekannten) Ideen wie Wassergeister etc.

    Ich vergebe dem Buch ♥♥♥♥♡ 4/5 Herzen und bin jetzt gespannt auf Band 2, der glücklicherweise schon im Januar erscheinen wird.

     

    Die Rezension ist auch auf meinem Blog erschienen: selma-liest.blogspot.de

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Pingu1988s avatar
    Pingu1988vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: <3 Einfach herrlich <3
    <3 Einfach herrlich <3

    Miriam Rademacher hat in meinen Augen eine wirklich fantastische, humorvolle Geschichte rund um die frischgebackene Banshee Livie aufs Papier (oder den Ebook Reader – je nach dem :P) gezaubert :D

    Ich bin hin und weg und begeistert von Ihren Ideen <3 Selten musste ich bei einer Geschichte so viel vor mich grinsen wie bei dieser :D Es war einfach herrlich <3

    Kurz zum Inhalt: Livie versucht sich in ihre neue Rolle als Banshee zurechtzufinden. Mal mehr, mal weniger Unterstützung bekommt sie von „ihrem altklugen Kollegen mit der sexy Stimme“ Walt ansonsten läuft die Einarbeitung eher nach dem Motto „Learning by doing“ inkl. ein bisschen Improviation :) Ihr Einsatzort, das Schloss Horrowmore, wird bewohnt von einer dezent tollpatschigen und lebensmüden Familie und Livie hat einiges zu tun - Aber damit nicht genug, nebenbei darf sie sich auch gleich noch mit einem uralten, rachsüchtigen Dämon rumschlagen...

    Der Einstieg in die Geschichte viel mir sehr leicht – nach einem kurzen Prolog aus der Vergangenheit begegnet man gleich Livie und ihrer Tante und ist schon mitten drin im „Geschehen“ ^^

    Die Story selbst fand ich sehr abwechslungsreich und Miriam hat mich immer wieder mit etwas (oder Irgendjemand ^^) neuem überrascht :)

    Auch Livie, Walt & Millie sind tolle Charaktere und ich hab sie sehr schnell in mein Herz geschlossen <3 Dazu kommen aber noch ein paar Charaktere, die eher eine kleinere Rolle einnehmen aber dennoch irgendwie einfach toll sind :D Aber zu den „Nebendarstellern“ sag ich jetzt nichts – lasst euch überraschen x)

    Miriam's Schreibstil war für mich sehr angenehm zu lesen und ich konnte die Umgebung sowie die Charaktere förmlich vor meinem „inneren Auge“ sehen :D

    „Banshee Livie – Dämonenjagd für Anfänger“ ist definitv eins meiner Jahreshighlights <3

    Jeder, der Lust auf ein humorvolles, abwechslungsreiches und auch etwas verrücktes Abenteuer mit liebevoll gestalteten Haupt- und Nebencharakteren hat, in dem es aber auch ernste Momente und einem „Mini-Hauch“ von Romantik (die für meinen Geschmack nicht zu viel und nicht zu wenig war ^^) gibt, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen :)

    Ich freu mich schon auf weitere Geschichten <3 Zum Glück dauert es bis Teil 2 (Anfang Januar 2018 ist es scho so weit :D ) und ich bin gespannt, wie Livie die Welt rettet ;)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JennyChriss avatar
    JennyChrisvor 10 Monaten
    Banshee Livie: Dämonenjagd für Anfänger

    Was erwartet euch?

    So hat sich Livie ihren Tod nicht vorgestellt. Sie bekommt einen Job, der aus Heulen und Scharade besteht, einen altklugen Kollegen mit sexy Stimme, aber ohne Gesicht, und eine staubige Dachkammer ohne Internetanschluss. Livie ist jetzt die Banshee von Schloss Harrowmore und hat in ihrer Rolle als Schutzgeist die Aufsichtspflicht über eine der tollpatschigsten Familien Englands. Als dann auch noch ein nachtragender Dämon auftaucht, um eine uralte Rechnung zu begleichen, ist Livies Tod endgültig aufregender, als es ihr Leben jemals war.

    Über die Autorin

    Miriam Rademacher, Jahrgang 1973, wuchs auf einem kleinen Barockschloss im Emsland auf und begann früh mit dem Schreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Osnabrück, wo sie an ihren Büchern arbeitet und Tanz unterrichtet. Sie mag Regen, wenn es nach Herbst riecht, es früh dunkel wird und die Printen beim Lesen wieder schmecken. In den letzten Jahren hat sie zahlreiche Kurzgeschichten, Fantasy-Romane, Krimis und ein Kinderbilderbuch veröffentlicht.

    Meine Meinung

    Das Cover finde ich wirklich wunderschön. Ich liebe die Farben und auch das Schloss und der Baum sind richtig klasse gewählt, da sich wichtige Fixpunkte in der Geschichte sind. Ein wirklich schön stimmiges Cover.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Die Autorin besitzt einen angenehmen und erfrischenden Humor, der immer wieder in den Charakteren aufblitzt, was die Geschichte sehr unterhaltsam macht. Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive der Protagonistin Livie erzählt.

    Herausgeworfen aus ihrem alten Leben durch den Tod, erwacht Livie als Banshee wieder. Aber sie ist nicht irgendeine Banshee, sondern die Banshee der Familie Harrowmore, deren Mitglieder eine Art Todessehnsucht haben. Sie hat also mehr als alle Hände voll zu tun, die Familienmitglieder vor sich selbst zu retten. Sie hat also kaum genug Eingewöhnungszeit, sodass sie doch mit ihrem Tod recht akzeptable umgeht. Sie ist eine wirklich angenehme und humorvolle Protagonistin, die kein Blatt vor den Mund nimmt und vielleicht auch häufig redet bevor sie nachdenkt. Ich war wirklich positiv überrascht von der sehr offenen Art.

    Die Geschichte der Banshee Livie, ihres geheimnisvollen Todesboten und der verrückten Millie Harrowmore haben mir wirklich leichte, entspannte und humorvolle Lesestunden gebracht. Die einzelnen Fantasyelemente waren wundervoll miteinander verknüpft, sodass die Geschichte in sich sehr stimmig und angenehm zu lesen war. Auch das Setting in dem alten Schloss hat wirklich wundervoll in die urige Geschichte gepasst. Wie bei jedem Roman gibt es natürlich hier und da noch Luft nach oben, aber insgesamt finde ich es wirklich gelungen. Durch die sehr direkte Livie gehen manchmal die Gefühle und auch die romantische Ader etwas unter, da würde ich mir vielleicht noch etwas mehr Tiefe wünschen.

    Mein Fazit

    "Banshee Livie: Dämonenjagd für Anfänger" ist eine humorvolle, leichte und spannende Geschichte um Livie, die nach ihrem Tod zur Banshee der verrückten Familie Harrowmore wird. Mich konnte die Geschichte wirklich wunderbar unterhalten und ich hatte entspannte Lesestunden bis auf ein paar kleine Schwächen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks