Schleich Dich, Gift! (Edition Mortifera 3)

von Miriam Rademacher 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Schleich Dich, Gift! (Edition Mortifera 3)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Herrlich skurile Vampir-Detektivgeschichte!

Frank1s avatar

Eine rundum gelungene Vampir-Detektiv-Geschichte mit einem großen Schuss Humor.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schleich Dich, Gift! (Edition Mortifera 3)"

Eine tödliche Seuche rafft die Vampire Mittelenglands dahin und zwingt die bissige Gesellschaft dazu, ungewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen. So werden der Detektiv McMallory und sein unheimlicher Gefährte Stephenson damit beauftragt, den um sich greifenden Todesfällen ein Ende zu machen, egal auf welche Weise. Schnell wird auch die durch und durch menschliche Ärztin Clara Boyd Teil des Ermittlerteams, und dass sie ihr Herz an einen Blutsauger verschenkt, macht die Dinge nicht leichter. Fieberhaft wird nach der Ursache geforscht, doch handelt es sich wirklich um eine Seuche? Gibt es den Erreger, der das nahezu Unsterbliche tötet? Oder steckt doch etwas völlig Anderes hinter den Vorfällen, etwa ein Anderer? Gemeinsam trampeln McMallory und sein Team durch ein Abenteuer, das jedem von ihnen zum Verhängnis werden könnte…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06XMYWDV1
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:252 Seiten
Verlag:Arunya-Verlag
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Herrlich skurile Vampir-Detektivgeschichte!
    Herrlich skurile Vampir-Detektivgeschichte!

    Sherlock Holmes und Dr. Watson in Vampirgestalt - wobei sämtliche Unartigkeiten ebenso wie die wissenschaftliche Genialität beim Vampirassistenten Stephenson zu finden sind, aber auch Detektiv McMallory fehlt es nicht an Skurilitäten. Beide stolpern auf der Suche nach der Ursache für ein rätselhaftes Vampirsterben durch Englands Landschaft, kidnappen eine Kinderärztin und verursachen Chaos. Während sich die Kriminalgeschichte spannend entwickelt kommt der Leser nicht aus dem Schmunzeln heraus. Absolutes Highlight war für mich der Vorschlag, als Konfrontationstherapie gegen den eingebildeten Vampirismus doch gemeinsam ein Sonnenstudio zu besuchen. Verständlicherweise hielt sich die Begeisterung der eingeladenen Vampire in Grenzen...
    Für Freunde unterhaltsamer Kriminallektüre mit Sinn für schräge Situationskomik und Dialoge eine echte Empfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine rundum gelungene Vampir-Detektiv-Geschichte mit einem großen Schuss Humor.
    Der Knoblauch-Effekt

    Klappentext:

    Eine tödliche Seuche rafft die Vampire Mittelenglands dahin und zwingt die bissige Gesellschaft dazu, ungewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen. So werden der Detektiv McMallory und sein unheimlicher Gefährte Stephenson damit beauftragt, den um sich greifenden Todesfällen ein Ende zu machen, egal auf welche Weise.

    Schnell wird auch die durch und durch menschliche Ärztin Clara Boyd Teil des Ermittlerteams, und dass sie ihr Herz an einen Blutsauger verschenkt, macht die Dinge nicht leichter.

    Fieberhaft wird nach der Ursache geforscht, doch handelt es sich wirklich um eine Seuche? Gibt es den Erreger, der das nahezu Unsterbliche tötet? Oder steckt doch etwas völlig Anderes hinter den Vorfällen, etwa ein Anderer?

    Gemeinsam trampeln McMallory und sein Team durch ein Abenteuer, das jedem von ihnen zum Verhängnis werden könnte…


    Rezension:

    Unter den Vampiren Englands geht die Angst um. Immer wieder fallen welche von ihnen ins Koma und zerfallen anschließend einfach zu Staub. Als es Lady Huntington gerade während Sir Hustings Party erwischt, beauftragt dieser McMallory, den einzigen Detektiv unter den Vampiren, die Hintergründe aufzuklären. Dessen Freund Stephenson, ein nicht übermäßig erfolgreicher vampirischer Wissenschaftler, bezweifelt jedoch, dass ein Virus die Ursache der Todesfälle ist. Als die beiden die Wohnungen der bisherigen Opfer untersuchen, fällt ihnen eine auffallende Gemeinsamkeit ins Auge.

    Am treffendsten kann man Miriam Rademachers Buch wohl als humoristische Vampir-Detektiv-Story bezeichnen, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf dem Humor liegt. Die einzigen, für die es hier gruselig wird, sind die Vampire. Dabei gelingt es der Autorin, nach all den verrückten Einfällen noch eine unerwartete Auflösung zu präsentieren. Die Handlung kann – im Gegensatz zum etwas unglücklich gewählten Titel – vollkommen überzeugen. Von diesen Vampiren könnte man durchaus mehr noch mehr vertragen.


    Fazit:

    Eine rundum gelungene Vampir-Detektiv-Geschichte mit einem großen Schuss Humor.


    – Blick ins Buch –

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MiriamRs avatar
    Liebe Freunde der skurrilen Geschichten und der klassischen Vampire,
    der Arunya-Verlag und ich laden zu einer Leserunde um die Vampirposse "Schleich dich, Gift" ein.


    Wer schräge Geschichten und klassische Krimis mag, ist hier richtig.

    Der Arunya-Verlag stiftet 10 E-Books auf die ihr euch hier bewerben könnt. Ich freue mich auf eine lustige Leserunde mit euch.
    Hier ein kleiner Vorgeschmack:
    Eine tödliche Seuche rafft die Vampire Mittelenglands dahin und zwingt die bissige Gesellschaft dazu, ungewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen. So werden der Detektiv McMallory und sein unheimlicher Gefährte Stephenson damit beauftragt, den um sich greifenden Todesfällen ein Ende zu machen, egal auf welche Weise.

    Schnell wird auch die durch und durch menschliche Ärztin Clara Boyd Teil des Ermittlerteams, und dass sie ihr Herz an einen Blutsauger verschenkt, macht die Dinge nicht leichter.

    Fieberhaft wird nach der Ursache geforscht, doch handelt es sich wirklich um eine Seuche? Gibt es den Erreger, der das nahezu Unsterbliche tötet? Oder steckt doch etwas völlig Anderes hinter den Vorfällen, etwa ein Anderer?

    Gemeinsam trampeln McMallory und sein Team durch ein Abenteuer, das jedem von ihnen zum Verhängnis werden könnte…
    L
    Letzter Beitrag von  leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks