Mirja Hoechst Mia liebt Pasta

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mia liebt Pasta“ von Mirja Hoechst

Mia liebt Pasta – sogar so sehr, dass sie sich wochenlang in ihrer kleinen Küche mit den herrlichen Teigwaren einschließt, kocht, fotografiert und so lange ausprobiert, bis ein ganzes Pasta-Buch dabei herauskommt. Seid ihr auch so verrückt nach Pasta wie Mia? Dann ist dieses Buch genau das Richtige für euch! Ganz egal, ob gefüllt, gebacken, gekühlt oder gesüßt: Mit viel Passion für die leckeren Teigwaren aus Italien hat die »Küchenchaotin« in diesem Buch mehr als 50 kreative Rezepte – z.B. Zucchinispaghetti, Pfannenlasagne, Nudelsuppe Thai-Style, Nudelsalat mit grüner Sauce oder Schokoravioli mit Vanillecremefüllung – für euch zusammengestellt und fotografiert. Die Rezepte sind einfach lecker sowie schnell und leicht nachzukochen. Ein Muss für alle großen und kleinen Pasta-Fans!

Ein Kochbuch voller Lieblingsrezepte.

— Archer

Rein vegetarisch, aber kein bisschen langweilig - auch für mich Nicht-Vegetarier. Super leckere Gerichte, die leicht nachzukochen sind.

— MissStrawberry

Sehr schönes Pasta Kochbuch

— DianaE

Mia macht mit ihrem Pasta-Kochbuch richtig Appetit auf Nudeln in jeder Art!

— sommerlese

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Kochbuch voller Lieblingsrezepte

    Mia liebt Pasta

    Archer

    16. April 2017 um 13:09

    Dieses Buch, diese Köchin hat mir der Himmel geschickt, absolut sicher. Ich war schon immer ein Fan von Nudeln und am liebsten gehe ich zum Italiener zum Essen. Das wird in Zukunft allerdings weniger vorkommen, weil ich festgestellt habe, dass ich selbst genauso gut kochen kann, Mia sei Dank. Gut, genug gelobhudelt. Was macht dieses Buch so besonders?Erst einmal ist es rein vegetarisch, aber man vermisst kein Fleisch. Und es ist irre abwechslungsreich. Hier wird gekocht, gefüllt, gebacken, was das Zeug hält, und etwas, das ich nie für möglich gehalten habe: Auch gesüßte Nudeln gehen. Oder gekühlt. Es gibt Pastagrundrezepte und - sehr geil! - Pestorezepte. Pesto mag ich gern, aber das gekaufte ist irgendwie nie so cool wie das beim Italiener. Oder jetzt das eigene. Ich habe bestimmt inzwischen die Hälfte der Rezepte nachgekocht. Meine absoluten Favoriten sind Pasta mit Tomatenpesto und Kichererbsen (!), Linguine mit Süßkartoffel-Kokos-Creme (gab's jetzt schon dreimal) und Pfannenlasagne (geniale Idee!). Total originell finde ich die Pastatorte und Spaghettimuffins. Die süßen Cannelloni mit Apfel-Zimt-Füllung sind zum Niederknien, haben allerdings so viele Kalorien, dass ihr die Fastenzeit knicken könnt. ;) Gut finde ich auch die Erklärungen am Anfang, die im Plauderstil und sehr sympathisch gehalten wurden. Ehrlich, hier bleibt mir einfach nichts weiter übrig als die volle Punktzahl zu vergeben. Wer Pasta mag, wird dieses Kochbuch lieben.

    Mehr
  • Vegetarisch und echt lecker!

    Mia liebt Pasta

    MissStrawberry

    22. February 2017 um 12:25

    In diesem Buch findet man keine klassischen Rezepte wie Spaghetti à la Carbonara, Spaghetti Bolognese oder Cannelloni oder Lasagne mit Hackfleisch. Das liegt mit daran, dass man sie im Allgemeinen schon kennt oder in anderen Büchern findet, aber auch daran, dass die Autorin Vegetarierin ist. Dafür stellt uns Mia interessante, neue fleischlose Nudelgerichte vor. Ihre Version von Bolognese, Cannelloni und Lasagne sind überraschend, aber absolut lecker. Dennoch sollte eventuell doch auch am Titel gleich erkennbar sein, dass alle Rezepte fleischlos sind. Für einige der Rezepte benötigt man Zutaten, die man vermutlich nicht unbedingt zu Hause hat. Je nachdem, wie oft man diese Gerichte kochen möchte (oder die Zutaten für andere Gerichte brauchen könnte), lohnt sich der Kauf von Safranfäden, speziellen Ölen (Sesamöl, Erdnussöl, Kokosöl), Chipotle-Sauce, gelber Currypaste, Tamarindenpaste, Harissa-Gewürz und anderen Zutaten. Ansonsten macht man eben eins der Gerichte, die ohne diese Produkte auskommen. Nach den kurzen Kapiteln Ich liebe Pasta, Das Handwerkszeug und Pastaformen geht es mit den Rezepten weiter. Diese sind unterteilt in: Grundrezepte, Gekocht, Gefüllt, Gebacken, Gekühlt und Gesüßt. Nach der Danksagung kommt noch ein Register, das ein schnelles Finden der Rezepte ermöglicht. Die Schriftgröße ist ganz okay. Wäre die Überschrift nicht bei jedem Rezept so wuchtig groß, hätte die restliche Schrift ein, zwei Punkte größer ausfallen können. Nach der Überschrift gibt es ein paar Zeilen von Mia, die ein wenig von ihr und dem Gericht erzählen. Dann folgt die Zutatenliste mit Angabe für die Portionenanzahl und daneben eine gut verständliche und einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung. Manche der Rezepte haben noch einen in roter Schrift gehaltenen und unter die Anleitung gestellten Tipp. Zu allen Gerichten gibt es ein ganzseitiges Foto, das unverfälscht die Ergebnisse zeigt. Das mag ich sehr: echte Lebensmittel, kein „Foto-Food“! Ob nun mit selbstgemachten Nudeln oder fertiger Pasta, die Rezepte sind abwechslungsreich und lecker. Je nach Zeit und Lust – und Können – macht man die Pasta auch mal selbst, ansonsten verwendet man eben die fertigen Nudeln der Lieblingsmarke. Aber ein Erlebnis sind frische, selbstgemachte Nudeln auf alle Fälle! Zudem hat Mia auch ein Rezept für glutenfreie Nudeln entwickelt, sodass auch Allergiker die Rezepte umsetzen können. Unser Liebling ist die Pasta-Torte geworden. Sie sieht toll aus und schmeckt lecker – sogar mein Mann hat da kein Fleisch vermisst. Nach diesen Rezepten zu kochen macht echt Spaß, denn sie gelingen genauso, wie sie abgebildet sind. Natürlich habe ich längst noch nicht alles nachgekocht, aber das wird vermutlich auch nie passieren. Dennoch sind hier einige neue Gerichte für unser Repertoire enthalten. Das gibt ganz klar die vollen fünf Sterne!

    Mehr
  • Ich liebe Pasta

    Mia liebt Pasta

    ManuelaBe

    16. February 2017 um 15:14

    Mia liebt Pasta ist ein Buch der Autorin Mirja Hoechst in dem sie Pasta in allen möglichen Formen vorstellt. Unterteilt ist das Buch in verschiedene Abschnitte und es beginnt mit einer allgemeinen Einführung. Die Autorin stellt erst einmal eine Liste des benötigten Handwerkszeug vor. Diese ist erfreulich kurz und das meiste müsste in vielen Haushalten vorhanden sein. Dann geht es weiter mit der Vorstellung der verschiedenen Pastasorten und im Text finden sich schon die ersten Tipps der Autorin für die Herstellung eigener Pasta. Wobei die Rezepte auch mit fertiger Pasta gekocht werden können. Im nächsten Abschnitt geht es um Grundrezepte für Pastateig, dabei werden auch ein Teig für Veganer und glutenfreier Teig vorgestellt. Außerdem finden sich verschiedenen Rezepte für bunte Pasta, Grundsaucen sowie Pesto. Alles gut erklärt und auch mit Angaben für wie viele Personen das Rezept berechnet wurde. Nährwertangaben gibt es bei den Rezepten nicht. Die weiteren Kapitel widmen sich gekochter Pasta, sowie gefüllter, gebackener, gekühlter und gesüßter Pasta. Alle Rezepte werden von einem Foto begleitet, das die Pasta in ihrer Endform zeigt. Ein alphabetisches Rezeptregister schließt das Buch ab. Mir haben etliche Rezepte aus diesem Buch gut gefallen und sie sind auch nicht besonders aufwändig oder mit zu vielen schwer erhältlichen exotischen Zutaten zusammengestellt. Ein Buch also aus dem man unkomplizierte und dennoch leckere Pastagerichte zaubern kann. Bei etlichen Rezepten finden sich auch hilfreiche Tipps rund um die Zubereitung. Auch als Geschenk für Pastaliebhaber finde ich dieses Buch gut geeignet.

    Mehr
  • Mia liebt Pasta - Ich auch

    Mia liebt Pasta

    Weithum

    13. February 2017 um 07:26

    Das neue Pastabuch der Bloggerin Mirja Hoechst ist ein absolutes Muss für Pastafans. Das Mia Pasta liebt merkt man sofort, denn sie präsentiert hier viele mit Liebe durchdachte Rezepte. Gleich zu Beginn stellt sie drei Grundrezepte -klassisch, vegan, glutenfrei- für Pastateig vor. Danach kommen dann noch ein paar Grundsoßen und schon kann es mit dem Pasta machen losgehen. Die Rezepte sind unterteilt nach -Grundrezepte, -Gekocht, -Gefüllt, -Gebacken, -Gekühlt, -Gesüßt. Alle Rezepte werden Schritt für Schritt erklärt und sind selbst für Kochanfänger leicht nachzukochen. Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto welches einem das Wasser im Mund zusammen laufen läßt. Die Zutaten sind allesamt in gutsortierten Supermärkten erhältlich. Auf die Idee Nudeln süß zuzubereiten war ich bisher noch nicht gekommen, aber die "Süße Lasagne mit Mangokompott" hat mich völlig überzeugt. Als nächstes werden die "Gefüllte Cannelloni mit Apfel-Zimt-Füllung" ausprobiert. Für mich und meine Familie, als Pastafans, ist "Mia liebt Pasta" das perfekte Kochbuch und das Mia komplett auf Fleisch verzichtet stört uns keineswegs.

    Mehr
  • Mirja Hoechst – Mia liebt Pasta

    Mia liebt Pasta

    DianaE

    10. February 2017 um 20:43

    Mirja Hoechst – Mia liebt Pasta Als ich die Leseprobe zu diesem Kochbuch gelesen habe, wußte ich, dass ich das ich dieses Buch haben musste, da mein Mann Pasta in allen Varianten mag. Selten hat sich das Geld für ein Kochbuch so gelohnt wie bei diesem hier. Zuerst bekommt man eine kurze Einweisung in der Nudelanfertigung und ihre vielseitige Verwendbarkeit, alles gespickt mit tollen Tipps, die die Arbeitsschritte erleichtern sollen. Später bekommen wir ein Grundrezept für die Pasta, mit oder ohne Ei und was ich hier besonders toll finde auch Glutenfrei und natürlich in verschiedenen Farben, denn das Auge isst bekanntlich mit. Was wäre Pasta ohne Saucen? Davon gibt es gleich reichliche Ideen. Dazu bekommen wir tolle Rezepte, mit genauen Mengenangaben, leicht verständlichen Arbeitsschritten, wertvolle Tipps der Autorin um auch mal die eine oder andere Zutat auszutauschen und natürlich wunderschöne, appetitanregende Fotos die gleich zum nachmachen einladen. Das Cover zeigt eine sympathische Frau, die Lebensfreude ausstrahlt während sie einen Teller Pasta verschlingt. Fazit: Sehr schönes Pasta Kochbuch mit vielen leckeren Gerichten, egal ob gekocht, überbacken oder als Süßspeise. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Muss für Pasta-Fans

    Mia liebt Pasta

    sommerlese

    10. February 2017 um 16:48

    "*Mia liebt Pasta*" ist das neue Kochbuch von Bloggerin "*Mirja Hoechst*" speziell für Pasta-Fans. Das Kochbuch kostet 20,00 Euro und erscheint 2017 im "*Jan Thorbecke Verlag*". Mia ist gelernte Fotografin und besitzt seit Anfang 2012 ihren Blog »Kuechenchaotin«, auf dem sie viele kulinarische Ideen vorstellt. Sie liebt Pasta und hat ihre Vorliebe in diesem Buch mit sehr viel Herzblut ausgetobt. Dieses Kochbuch ist handlich, gut strukturiert und übersichtlich gemacht und sieht einfach toll aus. Besonders die ganzseitigen Fotos sind sehr gelungen und die Gerichte sind sehr farbenfroh und appetitanregend in Szene gesetzt. Mia ist Vegetarierin und so finden sich ihrem Buch auch nicht die üblichen Spaghetti-Bolognese wieder, doch sie stellt mehr als 50 kreative Rezeptideen für Nudelliebhaber vor, die für jeden Geschmack auch für Anfänger-Köche etwas bieten. Als Einführung zählt Mia das allgemein nötige Handwerkszeug für die Nudelküche auf, kommt dann aber schnell zu drei Rezepten für Pastateig, auch ein glutenfreier ist mit dabei, und schlägt dann die Möglichkeiten selbst gefärbter Pasta vor. Unter dem Titel 4 Grundsaucen stellt sie Tomaten-, Kräuter-Sahne-, Käse- Sauce und Aglio Olio e Pereroncino vor. Damit hat man eigentlich schon mal einen soliden Grundstock für verschiedenste Gerichte geschaffen. Doch damit nicht genug, es folgen vier Vorschläge für verschiedene Pesto-Varianten (rot, grün, Pilz und Walnuss). Nun folgen die einzelnen Kapitel: Unter "Gekocht": Hier finden sich diverse leckere Rezepte, mir gefallen besonders die Erdnuss-Pasta, die Nudelsuppe Thai-Style und Pasta Salvia. Doch unter diesem Kapitel werden auch Gemüse-Nudeln vorgestellt, wie die Zucchini-Nudeln mit Avocadosauce und die Rote Bete Pasta. Das ist ein neuer Trend, der knallbunt ist und nicht nur toll aussieht, sondern noch sehr viele Vitamine besitzt und super schmeckt. Nicht unbedingt die übliche Form von Nudeln, aber dafür mal etwas Neues. Unter "Gefüllt": Dieses Kapitel enthält Ravioli, Kartoffelmaultaschen, Nudelsäckchen und Tortellini und Mia gibt Vorschläge für diverse Füllungen und macht Mut, es selbst einmal zu versuchen. Allen Ängsten zum Trotz! Mich spricht geschmacklich die Offene Lasagne mit Pfifferlingen am meisten an. Unter "Gebacken": Hier verbergen sich Muschelnudeln, Pastaauflauf, die TexMex Nudel-Frittata und sogar eine Lasagne mit Ziegenkäse. Aber auch die Auberginen-Cannelloni nach Low Carb Art sehen verführerisch aus. Unter "Gekühlt": Mia stellt einen Sommerpasta-Salat mit Zucchini vor, einen Nudelsalat mit Blumenkohl,  und verändert die italienische Standard Caprese ebenfalls zu einem leichten Nudelsalat. Bei diesem Kapitel habe ich den Reisnudelsalat mit Mango und Paprika näher ins Auge gefasst und kann ihn mir im Sommer sehr erfrischend fruchtig vorstellen. Unter "Gesüßt": Wer kennt Schoko-Ravioli? Nun wer Mias Kochbuch besitzt, kann damit durchaus etwas anfangen. Dieses Rezept ist innovativ und ganz für den süßen Gaumen gemacht. Doch auch Milchnudeln mit Zucker und Zimt als Variante vom üblichen Milchreis sind nicht zu verachten. Etwas zeitaufwändiger ist die Zubereitung der süßen Lasagne mit Mangokompott, aber auch diese ist mit genügend Eifer kein Hexenwerk und zaubert ein hübsches Dessert.  Bei diesem Buch merkt man Mia ihr Herzblut deutlich an, ihre Rezepte klingen nicht nur lecker, sondern scheinen auch leicht nachkochbar zu sein. Die Anweisungen sind klar und einfach und mehr als 5 Arbeitsschritte gibt es selten. Sie macht Mut zum Nachkochen und stellt selbst die Nudelmaschine als ersetzbar durch Armkraft und Nudelholz dar. Damit animiert sie sicherlich auch Anfänger und in erster Linie kleine und große Pasta-Fans. Es ist eine Sammlung von schönen und einfachen Trendrezepten mit viel Gemüse, die sicherlich auch Anfänger große Freude bereiten und gut schmecken.

    Mehr
    • 2
  • Lecker!

    Mia liebt Pasta

    buchleserin

    10. February 2017 um 10:53

    „Mia liebt Pasta“ von Mirja Hoechst ist ein neues Kochbuch für Pasta-Fans. Über 50 Rezepte enthält dieses schöne Pasta-Buch. Das Kochbuch ist unterteilt in folgende Kapitel: Grundrezepte – Gekocht – Gefüllt – Gebacken – Gekühlt – Gesüßt Die Nudelgerichte werden mit Gemüse, Käse, Pesto usw. oder mit süßer Füllung zubereitet. Ein Rezept mit Hackfleisch, Fleisch oder Fisch habe ich nicht gefunden. Das Kochbuch ist also auch für Vegetarier, nicht nur für Pasta-Fans. Die Rezepte für selbst gemachten Pastateig musste ich natürlich gleich ausprobieren. Uns hat das Rezept für den Pastateig mit Ei besser geschmeckt, der Teig ohne Ei lässt sich viel schlechter dünn ausrollen und ist etwas fester (gut geeignet für gefüllte Nudeln). Die Nudeln aus Hartweizengries mussten auch länger kochen, als die anderen. Die Mengenangaben pro Portion find ich etwas zu gering für eine normal große Portion. Meiner Tochter und mir hat die Nudelmenge gelangt, aber wir sind auch keine großen Esser. Für eine normale Portion sollte man die Mehl-/Hartweizengriesmenge etwas erhöhen um ca. 25 – 50 g. Aber das muss jeder selbst mal ausprobieren. Die Rezepte sind übersichtlich, die Zutatenlisten überschaubar und die Arbeitsschritte durchnummeriert und alles gut verständlich erklärt. Von jedem Gericht gibt es ein schönes Foto. Klasse. Mias Rezepte finde ich sehr ausgefallen und abwechslungsreich. Besonders gut gefallen mir die Rezepte One Pot Pasta, Pasta mit Tomatenpesto und Kichererbsen, Pfannenlasagne und die Cannelloni mit Apfel-Zimt-Füllung. Lecker. In dem Buch sind noch mehr schöne  Rezepte, die ich gerne ausprobieren möchte, z.B. den Nudelsalat Caprese, die Käsetortellini-Bites, die Griechischen Tortellinispieße oder die TexMex-Nudelfrittata. Jede Menge Nudel-Rezepte, die ich noch nicht kenne. Super. Ich bin begeistert von diesem tollen Pasta-Kochbuch.

    Mehr
  • So ein tolles Buch!

    Mia liebt Pasta

    sueorange

    08. February 2017 um 14:58

    Ich habe gar nicht genug Post- its zu Hause, um jedes interessante Rezept zu markieren, das ich in diesem Buch finde. Mirja Hoechst ist eine Foodbloggerin, der ich schon längere Zeit über die sozialen Medien folge, dabei sind mir schon vorher ein paar gelungene Rezepte von ihr begegnet.  Sehr gespannt war ich nun auf dieses Buch und ich bin wirklich begeistert. Es ist mit sehr viel Liebe gestaltet. Die Bilder sehen sehr ästhetisch aus und machen Lust auf die verschiedenen Gerichte. Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut, so enthält es sowohl Rezepte, um Pasta selbst zu machen, aber auch sehr viele Rezepte bei denen man auch gekaufte Pasta- Produkte verwenden kann, wenn es mal schnell gehen muss. Sehr gut finde ich auch die Auswahl der Zutaten, mir ist nichts besonders Exotisches aufgefallen, das ich nicht in einem gut sortierten Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt finden kann.  Für den Sommer habe ich schon einmal die Lasagne mit grünem Spargel und Ziegenkäse abgespeichert. Da ich im Moment leider noch keinen Pasta- Aufsatz für meine Küchenmaschine habe, müssen manche Grundrezepte noch etwas warten. Ich könnte sie natürlich auch auf die althergebrachte Methode, mit dem Nudelholz und dem Messer herstellen. Aber bei der Fülle an Rezepten habe ich dennoch schon einiges gefunden. Es gibt eine Unterteilung der Rezepte in: - Grundrezepte - Gekocht  - Gefüllt - Gebacken - Gekühlt - Gesüßt. Die jeweiligen Schritt für Schritt- Anleitungen sind gut verständlich und einfach erklärt. Die Rezepte sind durchweg vegetarisch, manche auch vegan. Bei den Grundteigen gibt es auch eine glutenfreie Variante. Ich bin mit der Auswahl der Rezepte sehr zufrieden. Eines muss ich doch noch loswerden, an Knoblauch wird im Hause Hoechst nicht gespart. Meistens bin ich mit einer oder zwei Knoblauchzehen schon ordentlich bedient, bei Mia dürfen es schon mal drei große Knoblauchzehen oder auch vier sein. Aber man kann ja auch jedes Rezept nach seinen eigenen Vorlieben noch etwas variieren.  Fazit: Ein tolles Buch für den kleinen und den großen Hunger, ob sommerlich-frisch oder winterlich- wärmend, da findet jeder etwas Passendes. An die Pasta, fertig, los!         

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks