Mirja Hoechst Mias süße Kleinigkeiten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mias süße Kleinigkeiten“ von Mirja Hoechst

Als Mia 2012 aus Liebe zum Essen den Foodblog 'Kuechenchaotin' startete, ahnte sie nicht, auf welche Reise er sie einmal schicken würde. Denn zwei Jahre und ein bisschen später wurde im Akkord gerührt, gebacken, gekühlt, getüftelt, geknetet, arrangiert und fotografiert, um ein Buch voller süßer Kleinigkeiten zu schaffen. Die Reise beginnt bei süßem Fingerfood, das direkt auf die Hand und dann in den Mund will, und führt über Törtchen und Küchlein, die keine Nerven rauben. Nach einem kurzen Stopp im Land der Desserts aus Schüsseln und Gläsern geht es anschließend quer durch das Land der herrlichsten Tartes und Tartelettes, um am Ende das Glück im Eisschrank einzufrieren. Der Inhalt sieht nicht nur hübsch aus, das Nachmachen ist auch noch wirklich unkompliziert und äußerst erwünscht. Gutes Essen muss keine Wissenschaft für sich sein! Übrigens: Vor erhöhtem Speichelfluss und dem Bedürfnis, in einzelne Seiten zu beißen, wird ausdrücklich gewarnt. Aber keine Sorge: Das hält dieses Buch aus!

Schönes Buch ohne große Ansprüche

— LekkerLebenSchoenerWohnen
LekkerLebenSchoenerWohnen

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schönes Buch ohne große Ansprüche

    Mias süße Kleinigkeiten
    LekkerLebenSchoenerWohnen

    LekkerLebenSchoenerWohnen

    07. January 2016 um 09:31

    Küchenchaotin? Das klingt sympathisch! Wenn ihr wüsstet, wie meine Küche manchmal aussieht, besonders wenn ich wieder 3 Rezepte gleichzeitig zubereite… hach - lassen wir das lieber. Der Thorbeck Verlag hat zusammen mit Mirja Hoechst im Februar 2015 die Besten Rezepte ihres Food-Blogs (der seit 2012 unter kuechenchaotin.de online ist) zusammen gestellt. Das Buch startet nach dem Inhaltsverzeichnis mit einem Vorwort von Mirja, die von Freunden Mia genannt wird. 1. Kapitel - Auf die Hand. Da bin ich voll dabei! Die süßen Kleinigkeiten landen blitzschnell von der Hand in den Mund. Teller sind nicht nötig. Und auch für unterwegs sind die Rezepte geeignet, denn man kann die zubereiteten Leckereien auch prima einpacken und von unterwegs aus vernaschen. Ob kleine Brioches Brötchen mit Brombeerbutter (die übrigens richtig gut aussieht!), gefüllte Quarktaschen, Windbeutel und Waffeln im Mini-Format oder Trüffel… Es finden sich hier wirklich tolle Rezepte wieder! Das 2. Kapitel beschäftigt sich mit Törtchen und Küchlein. Hier lassen sich schnelle und unkomplizierte Leckereien für einen gemütlichen Kuchen-Nachmittag mit Freunden und Familie finden. Neben Klassikern wie Biskuitrolle, Bananenbrot oder (veganen) Schokomuffins finden wir hier auch süße Exoten wie Avocadokuchen oder das Angebertörtchen mit Johannisbeeren. Inmitten dieses Kapitels finden wir die 10 besten Backtipps mit ein paar kleinen Kniffen und Tricks von Mia, wie die Rezepte gut gelingen sollten. Mia greift im Kapitel 3 des Buches das Thema des modernen Servierens auf. In “Aus Schüsseln und Gläsern” bekommen wir eine Vielzahl von Rezepten für kleine (Einmach-) Gläschchen gezeigt. Ob Apfelküchlein, Erdbeersüppchen, griechischer Joghurt mit HImbeeren oder ein Getränk, alles kann in Gläsern oder Schüsselchen in kleinen Portionen serviert werden. Das 4. Kapitel beschäftigt sich mit Tartes und Tartelettes. Ich persönlich finde dieses Kapitel total spannend. Das Kapitel startet mit 4 verschiedenen Tarte-Boden-Grundrezepten. Im Anschluss folgen viele verschiedene Tartes in verschiedenen Formen und Größen - und sie sind so liebevoll dekoriert! Das 5. Kapitel könnte mein Lieblingskapitel werden: In “Aus dem Eisschrank” bekommen wir 10 verschiedene Eisrezepte. Ob Hugo-Eispops, Mini-Erdbeereis-Gugel, Pistazieneis oder eine Frischkäse-Eistorte - Eis passt einfach immer! Im Eis-Kapitel findet man noch eine Seite mit den wichtigsten Vorrats-Lebensmitteln, die man in der Regel zum Backen benötigt. Nett so etwas im Buch zu haben, aber warum packt man so eine Seite in das Eis-Kapitel?? Fazit: Das Buch ist im Februar 2015 im Thorbeck Verlag für 19,99 € erschienen und bietet auf 136 Seiten viele schöne Rezepte mit einfachen Zutaten und gut verständlichen und unkomplizierten Anweisungen. Manchmal sehen die Seiten etwas leer aus. Oft ist mehr als eine halbe Seite auf der Rezepte-Seite frei. Hier hätte man sicherlich die Zeilen etwas auflockern oder die Schrift größer machen können. Für Backanfänger ein sehr gutes Buch. Routinierte Leute werden hier sicherlich keine Rezept-Innovationen erhalten und sich eher langweilen.

    Mehr