Mirjam H. Hüberli Gefrorenes Herz

(99)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 1 Leser
  • 54 Rezensionen
(86)
(6)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gefrorenes Herz“ von Mirjam H. Hüberli

Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…

Wo ist Aurelias Zwillingsschwester? Wem kann Aurelia trauen? Welches Geheimnis verbarg Natascha?

— Elenas-ZeilenZauber

Super Spannend

— Mady92

Kurzweiliger Jugendthriller mit viel Spannung!

— B_ini

spannend und sehr emotional <3

— MarleneWinter

Ein spannender Jugendthriller, mit dem ich so nicht gerechnet habe.

— Anni-chan

Man ist sofort im Buch drinnen. Man spürt alles hautnah. Echt wunderbar und ein sehr guter Jugendthriler mit viel Schmerz und Tränen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannend bis zum Schluss mit unfassbar gutem Ende!

— ReginaMeissner

Spannend von Beginn an!!mir hat's gefallen

— Nici85

Ein spannendes und zutiefst berührendes Buch. Lesen!

— Artemis98

Eines der besten Bücher, dass ich gelesen habe. Teenager in den Fängen von Zweifel, Liebe, Angst

— petra812

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Nette Geschichte und guter, lustiger Schreibstil. Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich mir von Kerstin Gier besseres gewohnt bin..

_Caroline_

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine berührende Geschchte über Verlust, Angst und Vertrauen. Kann ich nur jedem ans Herz legen.

Saphierra

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Ein Gott auf Erden :-)

Ivonne_Gerhard

Bodyguard - Der Anschlag

Wenn man den zähen Anfangsteil erstmal geschafft hat,wird es richtig spannend. Der interessante Plot und das Setting konnten mich überzeugen

traumbuchfaenger

Die Spur der Bücher

Ich liebe die Welt der Bibliomantie =)

hi-speedsoul

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sehr schöner, fesselnder Schreibstil. Das Rätsel war allerdings sehr einfach, ich wusste die Lösung sofort :D

Lausbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefrorenes Herz

    Gefrorenes Herz

    Elenas-ZeilenZauber

    28. May 2017 um 12:28

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Aurelias Zwillingsschwester verschwindet und damit ändert sich ihr komplettes Leben. Ihre innere Zerrissenheit hat Hüberli dem Leser sehr plastisch näher gebracht und auch das manchmal doch recht seltsame Verhalten, welches Teenagern eigen ist, kam authentisch rüber. Auch die andere Charaktere werden lebendig und authentisch präsentiert - sie könnten genau so neben an wohnen.Nach und nach kommt der Leser gemeinsam mit Aurelia der Wahrheit auf die Spur und damit wird auch die Spannung sukzessive gesteigert. Man hat Zeit, sich zwischendurch seine eigenen Gedanken zu machen, und dann kommt die Autorin mit einer Überraschung um die Ecke, die neue Ansatzpunkte bietet und die Spannung wird wieder angezogen.Ich muss allerdings gestehen, dass ich schon nach der Hälfte des Buches ahnte, wer für Nataschas Verschwinden verantwortlich ist. Jedoch lese ich auch häufig Krimis und Thriller und bin recht paranoid, was mir bei der Findung des Täters äußerst hilfreich ist.All das verpackt die Autorin in einen lockeren Schreibstil, der mich nur so durch die Seiten fliegen ließ. Von mir gibt es 5 gefrorene Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…

    Mehr
  • Gefrorenes Herz

    Gefrorenes Herz

    rotalied

    23. January 2016 um 22:47

    Aurelia's Zwillingsschwester Natascha ist verschwunden. Sie möchte sie suchen, doch keiner möchte ihr helfen, ihre Freunde finden die Suche sinnlos. Sevan, der neu an ihrer Schule ist, ist der einzige der ihr helfen möchte. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach hinweisen. Kurz darauf kam dann die schreckliche Nachricht, was mit ihrer Schwester passiert ist. Aurelia und Sevan machen sich auf die Suche nach dem großen Warum? Und wollen dahinter kommen was mit Natascha wirklich passiert ist und decken nach und nach ein großes Geheimnis auf. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Mirjam H. Hüberli hat einen echt tollen Schreibstil, Sie hat die Geschichte echt spannend rüber gebracht und am Ende kam dann etwas heraus, was ich gar nicht erwartet hätte. So merkt man, wie schnell man sich in etwas täuschen kann. Das gute ist, man kann die Handlung nicht vorhersehen. Es ist aufjedenfall zum empfehlen für jeden der es gerne spannend mag. 

    Mehr
  • Rezension: Gefrorenes Herz

    Gefrorenes Herz

    Anni-chan

    26. September 2015 um 14:41

    Titel: Gefrorenes Herz OT: / Autor: Mirjam H. Hüberli Verlag: Carlsen Impress Ausstattung: E-Book Seiten: 387 Preis: 3,99 € (D) ISBN: 978-3-646-60070-4 Erscheinungstag: 4. September 2014 Reihe: / Kurzbeschreibung Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus… (Quelle: Carlsen) Äußere Erscheinung Der Hintergrund des Covers ist in einem sehr hellen Eis-Blau, in dessen Mitte ein herzförmiges Loch ausgeschnitten ist und in diesem Fenster sieht man das Profil eines Mädchens mit langen blonden Haaren. Das ‚Gefrorenes‘ des Titels ist in rot in einer geschwungenen Schrift geschrieben, wohingegen das ‚Herz‘ in einem dunkleren Blau und Großbuchstaben da steht. Mir gefällt das Kühle des Covers sehr gut, allerdings habe ich nach diesem Cover nicht mit dieser Handlung gerechnet. Warum ich es gelesen habe Im Rahmen meiner persönlichen Impress-Sub-Abbau-Aktion ist meine Wahl zuerst auf dieses Buch gefallen, da ich Lust hatte, mal etwas anderes zu lesen, als diese typischen Liebesgeschichten und das hat sich interessant angehört. Außerdem hat es viel zu lange bei mir gesubbt. Meine Meinung Schreibstil: Mirjam H. Hüberli schreibt aus der Sicht von Aurelia, der Protagonistin und bringt ihre Gedanken und Gefühle wirklich gut und authentisch zur Geltung. Ihr Schreibstil ist fesselnd und lässt einen nicht mehr los. Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt dann über das ganze Buch über bestehen. Zum Teil hatte ich beim Lesen wirklich Gänsehaut. Handlung: Ich wusste nicht, dass Impress auch Jugendthriller im Programm hat und daher auch mit etwas anderem gerechnet, aber es handelt sich in der Tat um einen Jugendthriller. Es geht damit los, dass Natasha, die Zwillingsschwester von Aurelia vermisst wird und Aurelias Freundinnen schon die Hoffnung aufgeben. Schnell wird klar, Natasha ist ermordet worden und sie bleibt nicht die einzige. Da ich noch nicht viele Thriller gelesen habe, kann ich nicht beurteilen, ob die Handlung einem Klischee entspricht. Mich persönlich hat die Geschichte in ihren Bann gezogen und ich habe mich immer wieder dabei erwischt, wie ich mir selbst den Kopf darüber zerbrochen habe, wer denn jetzt der Mörder ist. Ich lag wirklich die halbe Nacht deswegen wach! Wie in jedem Carlsen Impress-Titel gibt es auch eine Liebesgeschichte, die mich allerdings in diesem Buch ein wenig gestört hat. Die Gefühle sind mir ein ganz klein bisschen zu schnell von Bekannte zu Freunde zu ‚Ich bin total verliebt in dich.‘ gewechselt. Ich finde, das Pacing hätte man besser hinkriegen können. Darüber hinaus hat mich noch ein wenig gestört, dass Aurelia, obwohl sie wusste, dass auch sie im Fokus des Mörders steht, des Öfteren im Dunklen nach draußen und sogar in den Wald gegangen ist. Ich meine, wenn ich wüsste, dass mich jemand umbringen möchte, würde ich mich in meinem Zimmer einschließen und nicht mal im Traum dran denken, nach draußen zu gehen. Aber wenn sie so gehandelt hätte, wäre das Buch sicherlich nicht so spannend gewesen, von daher drück ich mal ein Auge zu. Zu dem Mörder (den ich hier natürlich nicht verraten werde) kann ich bloß sagen: Damit hab ich nicht gerechnet. Der Wow-Effekt war definitiv da, aber die letzten Kapitel sollten nicht nachts gelesen werden. (Zumindest hat mir das eine schlaflose Nacht bescherrt. Ich bin für Thriller einfach nicht gemacht.) Charaktere: Aurelia ist 17 und hatte ein inniges Verhältnis zu ihrer Zwillingsschwester, die sie nach deren Tod schmerzlich vermisst. Sie ist eine Eiskunstläuferin, aber das Eislaufen selbst nimmt so eigentlich keinen großen Stellenwert des Buches ein. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich Aurelia mochte oder nicht, stehe ihrer Person daher ziemlich neutral gegenüber. Sie trauert um ihre Schwester, da ist niemand so richtig auf der Höhe, aber trotzdem hat sie sich manchmal dumm und blind verhalten. (siehe oben.) Sevan ist der neue Schüler an Aurelias Schule und natürlich der Love Interest. Da er selbst erst seinen Bruder verloren hat, kann er Aurelia verstehen und möchte ihr helfen. Er war es, dessen Gefühle mir zu schnell von freundschaftlich zu Liebe gewechselt sind, aber sonst war er mir schon sympathisch. Er wirkte clever und loyal, soweit wir ihn kennenlernen durften. Mann hätte durchaus noch ein wenig in die Tiefe gehen können. Die Nebencharaktere Sofia, Laura, Nick und Tim waren auch gut ausgearbeitet. Es kam mir aber ab und zu so vor, als wären nur die nötigsten Infos der Personen erwähnt wurden, bis am Ende dann immer mehr herauskam. Hätte mich gefreut, diese Informationen schon am eher zu haben. Nicht direkt am Anfang - wenn der Leser alles schon vorher weiß, ist es ja langweilig - aber einfach ein wenig eher, so dass der Leser sich seine Gedanken hätte machen können. Fazit Ein spannender Jugendthriller, mit dem ich so nicht gerechnet habe. Bewertung 4,5/5 http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/09/rezension-gerforenes-herz-von-mirjam-h.html

    Mehr
  • Wunderbar

    Gefrorenes Herz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. January 2015 um 08:11

    Einfach nur wow ,) Das Cover passt perfekt zum Inhalt. Eisig passt alles genau zur Geschichte, nicht nur wegen de Liebe zum Eislaufen die Aurelia hat. Ihre Zwillingsschwester ist gestorben und die weiß das irgendwas nicht stimmt und begibt sich auf die Suche nach den Mörder und gerät dabei selber ins Gefahr. Es ist alles super beschrieben man merkt sofort die Stimmung, musst sogar einmal absprechen weil ich selber nicht mehr weiter lesen konnte weil ich so geweint habe. Unbeschreiblich toll eindach, man kann es nicht in Worte zusammen fassen.

    Mehr
  • Gänsehautfeeling!

    Gefrorenes Herz

    mona0386

    03. January 2015 um 17:45

    Aurelia ist verzweifelt: seit Wochen ist ihre Zwillingsschwester Natascha spurlos verschwunden. Irgendwas stimmt doch da nicht. Ihre gemeinsamen Freunde scheinen langsam wieder zum Alltag überzugehen und sich nichts mehr darum zu scheren, was mit Natascha geschehen ist. Nur der gutaussehende Sevan, der vor kurzem hergezogen ist, bemüht sich um Aurelia und bietet ihr seine Hilfe an. Aber warum kümmert sich ausgerechnet jemand um ihre Schwester, der sie gar nicht kennt. Doch mit seiner Unterstützung kommt sie so hinter ein paar Ungereimtheiten, die sie nie erwartet hätte und dabei bringt sie sich selbst in große Gefahr. Eigentlich bin ich ja gar kein Thriller-Fan und mache einen großen Bogen um solche Romane. Aber sowohl der Klappentext, als auch das Cover haben mich neugierig gemacht, weshalb ich doch angefangen hab, „Gefrorenes Herz“ zu lesen. Und was soll ich sagen: Ich bin so froh, dass ich mich davon verleiten ließ, denn das Buch ist einfach wahnsinnig gut. Die Kapitel beginnen immer mit Datum und Uhrzeit, was einem den Einstieg in die Handlung sehr erleichtert. Von Anfang an wird eine solche Spannung in diesem Buch aufgebaut, dass man es kaum aus den Händen legen kann. Es entwickelt sich eine unheimliche Stimmung, die einem stellenweise das Blut in den Adern gefrieren lässt, was einen noch mehr in die Handlung integriert und endlich eine Auflösung erwarten lässt, mit welcher ich persönlich nie gerechnet hätte. Nebenbei entwickelt sich auch noch so eine kleine Liebesgeschichte, die dem Ganzen noch das gewisse Etwas verleiht. Ich bin jedenfalls voll und ganz begeistert.

    Mehr
  • Gänsehaut bis zur letzten Seite!

    Gefrorenes Herz

    Antje_Haugg

    02. January 2015 um 16:55

    Ein siebzehnjähriges Mädchen wird vermisst, ihre Zwillingsschwester Aurelia bleibt alleine, quasi halbiert, verzweifelt zurück. Von ihren Freunden fühlt sie sich im Stich gelassen und unverstanden, dazu kommt das beklemmende Gefühl, dass das Verschwinden ihrer Schwester erst der Anfang ist von etwas Drohendem, Unheimlichen, das wie ein dunkler Schatten über allem schwebt. Die Autorin schafft es auf raffinierte Art und Weise, den Leser mit hinein zu ziehen in das düstere Geschehen, schafft es, Gänsehaut zu erzeugen, die sich bis zum Schluss nicht wieder legen will.  Das liegt mit Sicherheit zu einem guten Teil daran, dass die komplette Geschichte aus der Sicht Aurelias geschrieben ist. Das lässt den Leser eins werden mit der Gefühlswelt der Protagonistin, lässt ihn mit ihr hoffen und zittern, sorgt dafür, dass man nicht mehr weiß als Aurelia selbst, dass man mit ihr im Dunkeln tappt, leidet, liebt.  Aber auch der Erzählstil selbst gibt dem Leser das Gefühl, auf der Überholspur zu fahren, getrieben vom Geschehen, gejagt von den Ereignissen, ohne etwas tun zu können.  Hinzu kommt das Misstrauen, das geschickt gesät wird. Misstrauen, das Aurelia immer verwirrter und verwundbarer macht. Misstrauen fast jedem, auch engen Freunden, gegenüber. Misstrauen, das nachvollziehbar ist und auch nachempfunden werden kann, bis man sich plötzlich selbst gefangen sieht im Strudel des Bösen. Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen wollte, sondern in einem Zug durchgelesen habe, um es anschließend sofort meinen Töchtern zu empfehlen.

    Mehr
  • Absolut lesenswert in jedem Alter

    Gefrorenes Herz

    petra812

    01. December 2014 um 21:16

    Obwohl ich nicht gerade zur Zielgruppe der Leser gehöre, hat mich die Autorin aufgrund diverser Posts auf Facebook extrem neugierig gemacht.  Es ist eines der besten Bücher, dass ich gelesen habe. Eine Geschichte rund um Teenager mit Höhen und Tiefen, Liebe, Tod, Trauer, Angst, Zweifel. Die Autorin verzichtet auf langatmige Beschreibungen von Landschaft, Wetter usw, der flüssige Schreibstil gefällt mir ganz besonders gut.  Das Buch ist absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Eine klare Empfehlung

    Gefrorenes Herz

    AyuRavenwing

    Aurelia kann es nicht glauben, dass ihr Zwillingsschwester Natascha einfach spurlos verschwunden ist. Was ist mit ihr geschehen? Wieso ist sie nach dem Training in der Eishalle spurlos verschwunden und wer war daran beteiligt? Es ist nun schon einige Zeit vergangen seit jenem schicksalshaften Tag, doch Aureila kann einfach nicht glauben, das ihre Schwester grundlos verschwunden ist, ohne ihr ein Wort zu sagen. Sie vermisst ihre Zwillingsschwester, doch leider gibt es keine Spur zu deren Verbleib. Aurelia verdächtigt ihre gemeinsame Trainerin für Eiskunstlauf. Sie schien doch schon immer etwas gegen sie beide zu haben. Doch was ist mit dem neuen Jungen auf der Schule? Möchte er ihr wirklich uneigennützig helfen Natascha wieder zu finden? Alles was sich Aurelia wünscht, ist ihre Schwester wieder zurückzubekommen, zu erfahren, was mit ihr geschehen ist. Und sie will und kann einfach nicht aufgeben nach ihr zu suchen. Ihre Freunde können teilweise nicht verstehen, wie es sich für sie anfühlt ihren Zwilling verloren zu haben. Wird Aurelia Natascha wiederfinden? Wird sie hinter das Geheimnis ihres Verschwindens kommen? Aurelia ist 17 Jahre alt und sehr einsam nachdem ihre Zwillingsschwester Natascha spurlos verschwunden ist. Sie ist stur und clever. Niemals würde sie aufgeben, nach Natascha zu suchen. Dass sie ihren Zwilling verloren hat kann und will sie nicht akzeptieren. Da sie sich von ihren Freunden und ihrer Familie allein gelassen und nicht genügend unterstütz fühlt, macht sie sich alleine auf die Suche nach der Wahrheit. Das sie durch ihren Dickkopf und ihre Alleingänge selbst in große Gefahr gerät, realisiert sie nicht. Für sie ist Natascha die taffere und mutigere von ihnen beiden. So klammert sie sich an jeden noch so kleinen Hinweis, der ihr dabei helfen kann ihre Schwester wieder zu finden Sofia trainiert wie Aurelia und deren Schwester Natascha hart in der Eiskunsthalle, doch mit einem Unterschied, die Trainerin Isolde ist ihre Mutter. Zudem ist sie mit Aurelia und Natascha sehr gut befreundet und normalerweise kann Aurelia auf sie zählen. Laura hat ein schweres Schicksal erlitten und lebt seitdem zusammen mit ihrer Schwester Patrizia bei ihrer Großmutter. Wie Aurelia, Natascha und Sophie trainiert sie das Eiskunstlaufen. Zusätzlich ist sie in einen Jungen aus ihrer Klasse verliebt, Nico. Dieser weiß jedoch nichts von ihren Gefühlen. Sevan ist der Neue an der Schule und im Eishockey Team, das Sophies Vater trainiert. Er sieht unheimlich gut aus, hat das Herz am rechten Fleck und ist an Aurelia interessiert, aber auch daran was mit ihrer Schwester Natascha passiert ist. Er möchte sie dabei unterstützen sie wieder zu finden. Die Charaktere haben alle ihre Eigenheiten und sind keineswegs perfekt, sie wirken gut ausgearbeitet und realistisch. Jeder, egal ob Nebencharakter oder Protagonist, hat seine kleinen Geheimnisse und wirken manchmal undurchsichtig in ihren Handlungen. Man weiß als Leser selber bald nicht mehr, wem Aurelia wirklich noch trauen kann und wem nicht. Doch fällt es einem leicht, sich in die authentischen Charaktere hineinzuversetzen und man lernt sie alle nach und nach ein wenig besser kennen. Das Cover finde ich einfach nur wunderschön, ein gefrorener Hintergrund, dessen einziges Sichtfenster ein Herz ist. Wie ein Rahmen liegt dieses auf dem Profil eines Mädchens, das melancholisch und traurig, aber auch nachdenklich wirkt. Man merkt, das sie etwas verloren hat, nur was, das erschließt sich den Betrachter nicht. Man wird neugierig und möchte wissen, was sie so traurig macht. Durch das wie ein Rahmen wirkende Herz um sie herum wird der Blick des Betrachters unweigerlich auf sie gelenkt. Über ihr und dem Herz ist der Titel des Buches in zwei verschiedenen Farben und Schriftarten zu sehen. Durch diesen gestalterischen Aspekt werden beide Wörter des Titels hervorgehoben und man denkt über deren Bedeutung nach. Der Autorenname befindet sich in der unteren rechten Ecke, klein aber dennoch gut lesbar. Ein neugierig machendes Cover mit einem interessanten Eyecatcher, das neugierig auf den Inhalt macht und durch das Eis sehr gut zur Handlung passt. Die Autorin hat einen spannenden und flüssigen Schreibstil mit dem sie es schafft eine emotionale und spannungsgeladene Handlung mit immer überraschenden Wendungen zu präsentieren. Die Geschehnisse werden aus Aurelias Perspektive geschildert, der Ich-Perspektive. Als Leser taucht man schnell in ihre Welt ein und verfolgt mit ihr jede noch so kleine Spur, wobei man wie sie auch immer wieder auf die falsche Fährte gelockt wird, und die unterschiedlichsten Person verdächtig mit Nataschas Verschwinden etwas zu tun zu haben. Aurelias Gedanken und Gefühle kann man sehr gut nachempfinden, was sie erlebt. Es dauert nicht lange, dann fiebert man mit ihr mit und es wird sehr schwer bis unmöglich das Buch aus der Hand zu legen, bevor man nicht die letzte Seite erreicht hat. Als Leser fährt man während des Lesens auf einer wahren Achterbahn der Gefühle und es ist alles dabei von spannend bis süß zu traurig. Mit einem wirklich überraschenden und unerwarteten Ende schafft es Mirijam H. Hüberli noch einmal einen waren Aha-Effekt zu zaubern. Die zarte Liebesgeschichte die sich zwischen Sevan und Aurelia anbahnt ist perfekt in die Handlung integriert und stört in keinster Weise die Spannung. Mit dem Jugendthriller "Gefrorenes Herz" hat Mirijam H. Hüberli einen spannenden, bewegenden und emotionsgeladenen Thriller mit authentischen Charakteren erschaffen, der einen von der ersten bis zur letzten Seite dazu zwingt weiter zu lesen. Wer Thriller mit überraschenden Wendungen und einem leichten Hauch von Romantik gerne liest, dem wird dieses Buch garantiert gefallen. Für mich ist es eine klare Empfehlung und ich würde sehr gerne mehr von der Autorin zu lesen bekommen. Empfohlen ist der Thriller ab 14 Jahren und ich schließe mich dieser Empfehlung an. Vielen Dank an die Autorin Mirijam H. Hüberli und Carlsen Impress für des Rezensionsexemplar im Rahmen der Blogtour.

    Mehr
    • 2

    jeanny

    29. November 2014 um 22:14
  • Unglaublich gut, unglaublich spannend, unglaublich gefühlvoll!

    Gefrorenes Herz

    V4nY

    Aurelia ist verzweifelt, denn  ihre Zwillingsschwester ist spurlos verschwunden, als sie auf dem Heimweg vom Eiskunstlaufen war. Doch was hat das zu bedeuten und wer steckt dahinter? Vielleicht sogar die Trainerin, denn die Zwillinge wissen, dass sie sie nicht leiden kann. Endlose Tage vergehen ohne dass Natascha gefunden wird. Doch Aurelia gibt nicht auf. Ob sie ihre Zwillingsschwester finden wird? Vielleicht mit der Hilfe von Sevan, der neu an der Schule ist, und dazu noch unglaublich gut aussieht, dasverrate ich hier natürlich nicht. Ich kann nur sagen, dass es unglaublich spannend war. Ein Ereignis reiht sich ans andere und immer wenn ich gedacht habe, jetzt weiß ich, was da los ist, habe ich mich doch getäuscht. Ein Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil ich ab dem ersten kleinen Teaser gänzlich in Aurelias Gefühlswelt versunken bin. Ich fühlte wie sie, dachte wie sie. Und so flogen die „Seiten“ nur so dahin. Mit Gefrorenes Herz hat Mirjam H. Hüberli einen spannenden Jugendthriller mit viel Gefühl erschaffen, bei dem ich doch das eine oder andere Tränchen verdrückte. Fazit: Ein Jugendthriller, den ich sehr gerne weiterempfehle!

    Mehr
    • 3
  • Leserpreis-Autoren über die Fragen, die sie gern mal gestellt bekommen würden

    DieSchwarzeKathatze

    Es ist wieder soweit! Der Countdown für den Leserpreis 2014 läuft! Nachdem ihr in 16 Kategorien eure Lieblingsbücher und -autoren nominiert habt, stehen nun die 35 meistnominierten Bücher und Autoren jeder Kategorie fest. In der nun anlaufenden letzten Phase des Leserpreises habt ihr die Möglichkeit darüber abzustimmen, welche der Kandidaten auf diesen Shortlists Bronze, Silber oder Gold verdient haben. Das ist die ideale Gelegenheit, mehr über die nominierten Autoren zu erfahren und deshalb bitten wir diese an dieser Stelle darum, ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern. Da sich jeder Autor früher oder später den Fragen seiner Leser stellt, möchten wir dieses Jahr von ihnen wissen: Bestimmt bekommst du ständig die gleichen Fragen gestellt. Was ist dein Lieblingsbuch? Wo schreibst du am liebsten? Hast du Rituale? Deshalb fragen wir einfach mal nach der Frage, die dir nie gestellt wird, die du aber gern mal gestellt bekommen würdest. Gibt es eine solche Frage und möchtest du uns vielleicht die Antwort darauf verraten? Oder gab es schon mal eine interessante Leserfrage, auf die du spontan nicht direkt eine Antwort wusstest? Wir sind jetzt schon ganz neugierig! -- Today is the day! The countdown for the LovelyBooks 'Leserpreis 2014' has started! After you have voted for your favourite books and authors in 16 categories the results are now fixed: we have our 35 finalists in every category. As of now, you can vote for those books and authors who, in your opinion, should be awarded with the 'Leserpreis' in Gold, Silver and Bronze. Of course, this final phase is also the perfect opportunity for our appointed authors to betray secrects. As all of them have to face their reader's questions sooner or later, we are curious to know: Certainly, you are often asked the same questions: Which is your favourite book? Do you have the perfect spot or a favourite place for writing? Do you have some kind of writing ritual? For this reason, we would like to know which question has not been addressed to you yet but which you would love to be asked sometime. Is there such a question and would you even like to answer it for us? Or has there already been an interesting question prompted by a reader to which you didn’t know immediately how to reply? We are looking forward to the answers of our shortlist candidates!

    Mehr
    • 92
  • Spannender und mitreißender Jugendthriller

    Gefrorenes Herz

    Lissianna

    19. November 2014 um 19:42

    Cover: Das Cover hat mich direkt fasziniert und passt gut zum Buch. Meinung: Mirjam H. Hüberli hat hier einen wirklich tollen und spannenden Jugendthriller geschrieben. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe sogar mit Aurelia gefühlt, gelitten und mich gegruselt. Es war wohl nicht so gut Nachts zu lesen... aber naja... ich habs überlebt. Auch war die Lösung, wer der Mörder ist, bis zum Schluss nicht herauszufinden, so wie es sein sollte. Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch und eine mitreißende Zwillingsgeschichte, in die man ganz und gar eintauchen kann. 5/5 Sternen *****

    Mehr
  • wirklich gelungener Jugendthriller

    Gefrorenes Herz

    Manja82

    18. November 2014 um 12:42

    Kurzbeschreibung: Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus… (Quelle: Impress) Meine Meinung: Aurelia ist schockiert, denn ihre Zwillingsschwester Natascha ist weg, einfach spurlos verschwunden. Niemand hat auch nur die leiseste Ahnung wo sie sein könnte. Und so langsam kehren alle wieder zu ihrem Alltag zurück. Nur Aurelia glaubt daran Natascha wird wieder kommen. Um sich abzulenken flüchtet sie sich ins Eiskunstlauftraining. Und dann ist da ja noch der Neue in der Schule, Sevan. Er fasziniert Aurelia und auch er scheint Interesse an ihr zu haben. Er hilft Aurelia bei ihrer Suche nach ihrem Zwilling und gemeinsam decken sie Geheimnisse auf, die schockieren und Natascha in ein anderes Licht rücken … Der Jugendthriller „Gefrorenes Herz“ stammt aus der Feder der Autorin Mirjam H. Hüberli. Es ist nicht ihre erste Veröffentlichung, für mich aber war dies eine Premiere von ihr. Die Charaktere sind wirklich sehr gut dargestellt. Sie sind sehr unterschiedlich und es ist nicht unbedingt direkt ersichtlich wer sich wie entwickelt, wer gut und wer böse ist. Aurelia ist 17 Jahre alt und ein sehr ehrgeiziges, stures und ziemlich cleveres junges Mädchen. Ihre Zwillingsschwester Natascha ist verschwunden und das ist für Aurelia schier unerträglich. Sie fühlt sich einsam, ihre Seelenverwandte ist weg. Aurelias Gefühle werden sehr gut zum Leser transportiert, man kann sich in sie hineinversetzen. Natascha lernt der Leser nur durch Aurelias Erzählungen und durch die der anderen Freunde kennen. Und trotzdem sie ist irgendwie immer präsent. Sevan ist ein geheimnisvoll wirkender, attraktiver und charmanter Junge. Er ist der Neue an der Schule und an Aurelia interessiert. Die Beziehung zwischen Aurelia und Sevan ist zart und süß. Sie nähern sich langsam an, er gibt ihr Halt. Ich persönlich finde die beiden passen ganz gut zusammen. Auch die anderen Charaktere, wie Tim, oder Sofia oder Isolde, sind ebenso alle wirklich gut gezeichnet. Erst nach und nach offenbaren sie alle ihre wahren Gesichter, man weiß als Leser nicht direkt wer was bezweckt, wer wie einzuschätzen ist. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, gut zu lesen und mitreißend. Man wird ins Geschehen gezogen, kann gar nicht anders als weiterlesen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Aurelia in der Ich-Perspektive. So bekommt man als Leser einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle, lernt ihre Ängste sehr gut kennen und kann ihre Handlungen mitverfolgen. Das Geschehen selber ist ein stetiges Auf und Ab. Es gibt Gänsehautmomente aber auch Momente wo es romantisch zugeht. Diese Achterbahnfahrt ist nervenaufreibend und zieht den Leser von Seite zu Seite immer tiefer ins Geschehen rein. Man ist gefesselt. Die Zwillingsthematik wurde von Mirjam H. Hüberli sehr gut ins Geschehen eingearbeitet und ich fand es persönlich sehr faszinierend mehr darüber zu erfahren. Das Ende ist spannend und nervenaufreibend und für mich kam es doch auch sehr überraschend. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt quasi jeden in Verdacht und habe mit dieser Auflösung nicht gerechnet. Fazit: Alles in Allem ist „Gefrorenes Herz“ von Mirjam H. Hüberli ein wirklich gelungener Jugendthriller. Die vorstellbaren Charaktere, der flüssige mitreißende Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl Gänsehaut auslöst aber auch romantische Momente beinhaltet haben mich gefesselt und begeistert. Ganz klar zu empfehlen!

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • tränenreiches Buch

    Gefrorenes Herz

    Chrissie007

    Erst gestern habe ich das Buch beendet und irgendwie will es mir nicht aus dem Kopf.  Dieser Jugendthriller geht unter die haut und wer nahe am Wasser gebaut ist, sollte sich auf jeden Fall eine Packung Taschentücher neben seinen leseplatz legen.  Die Autorin hat einen ganz eigenen einfühlsamen und anschaulich beschreibenden schreibstil, der es dem Leser leicht macht, mit den handelnden Personen mitzufiebern, mitzuweinen und mitzulachen. Oft kullerten auch mir die Tränen über die Wangen.  *seufz* auch wenn ich kein Zwilling bin, konnte ich mir tatsächlich diese enge Bindung zwischen aurelia und natascha vorstellen und ich habe extrem mitgelitten mit aurelia.   Die Auflösung war für mich dann doch sehr überraschend weil ich damit nicht gerechnet habe. Die Autorin hat mich als Leser etwas hinter's licht geführt. Keine angst liebe mirjam, ich verzeih es dir. *lach*  Von mir gibt es eine absolute leseempfehlung.  Das Buch dürft ihr auf keinen Fall verpassen.  

    Mehr
    • 3

    heidi_59

    12. November 2014 um 23:49
  • Top Jugendthriller, der auf ganzer Linie überzeugt

    Gefrorenes Herz

    KleineLeseecke

    Ich bin normalerweise sehr vorsichtig was ebooks angeht, v.a. wenn diese sehr günstig sind. Meistens erwarte ich dann auch nicht so viel von der Geschichte - zumindest im Vergleich zu einem konventionell gedruckten Buch. "Gefrorenes Herz" von Mirjam H. Hüberli dagegen hat sich als absoluter Glücksgriff entpuppt, denn mich hat schon lange kein Jugendthriller mehr so gepackt wie dieser. Aber zunächst zum Inhalt: Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus… Die Geschichte um die siebzehnjährige Aurelia und ihre vermisste Zwillingsschwester ist sehr geschickt konstruiert. Man kann sofort mitten in die Geschichte eintauchen und erlebt die Handlung quasi aus Aurelias Sicht. Man wird beim Lesen nach und nach immer tiefer in die Geschichte hinein gezogen und fiebert der Auflösung entgegen. Ich habe das ebook immer während meiner täglichen U-Bahnfahrten gelesen und war so gefesselt, dass ich einmal sogar beinahe meine Haltstelle verpasst hätte. Die Auflösung war dann ziemlich raffiniert und überraschend, auch wenn ich im letzten Handlungsdrittel schon den richtigen Verdacht bezüglich des Täters hatte. Was mir positiv aufgefallen ist: Mirjam H. Hüberli schafft es außergewöhnlich gut Aurelias Gedanken und Gefühle zu beschreiben. Sie macht dies so genial, dass man so richtig mit ihr mitfiebern und sich 100%ig mit ihr identifizieren kann. Ich war des Öfteren überrascht welche berührenden und treffenden Worte die Autorin gefunden hat um Aurelias Situation und Gefühle zu beschreiben. Echt toll, denn etwas ähnlich Gutes habe ich selten gelesen. Da es sich um einen Jugendroman handelt darf natürlich auch die obligatorische Liebesgeschichte nicht fehlen. Aber auch hier hat die Autorin die richtigen Worte gefunden, denn ich fand die langsame Annäherung zwischen Aurelia und Sevan so süß, dass ich beim Lesen selbst Herzklopfen bekommen habe. Mir waren beide Figuren so nah, dass mir auch ihre Gefühle füreinander sehr nah gegangen sind. Ohja, wie gerne hätte ich damals in dem Alter einen Jungen wie Sevan kennen gelernt ;). Wer also auf authentische Liebesgeschichten steht, wird hier zum Zug kommen. Alles in allem kann ich "Gefrorenes Herz" wirklich nur jedem Fan von Jugendthrillern empfehlen. Man erhält einen geschickt konstruierten und sehr spannenden Thriller, der auch typisch jugendliche Themen anspricht und sehr gut geschrieben ist. Ich empfehle den Roman allen Mädchen ab ca. 14 Jahren und auch allen jung gebliebenen Leserinnen, die gerne Jugendbücher lesen. Der Roman hätte es eigentlich verdient auch konventionell gedruckt zu werden und im regulären Buchhandel verkauft zu werden, deshalb gibt es glatte 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Hinterkopf behalten und bin gespannt, welche Geschichten sie zukünftig noch veröffentlichen wird.

    Mehr
    • 3
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks