Mirjam H. Hüberli HerzSeilAkt

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 24 Follower
  • 1 Leser
  • 38 Rezensionen
(65)
(12)
(3)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „HerzSeilAkt“ von Mirjam H. Hüberli

Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt. Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen.

Ich bin so froh dieses Buch zufällig entdeckt zu haben, denn ich hatte es gar nicht auf meiner Liste unddas wäre ein großer Fehler gewesen.

— I_like_stories
I_like_stories

http://aliswerk.blogspot.de/2017/09/herzseilakt-rezension.html

— Lubig2
Lubig2

Ein Buch zum träumen

— Kathrinkai
Kathrinkai

Aus dem Leben gegriffen!

— Kathleen1974
Kathleen1974

Enttäuschung für mich

— mii94
mii94

Wunderwunderschön!

— Mareia
Mareia

Dieser Roman ist ein kurzweiliges (nur 220 Seiten), aufmunternderndes, fröhliches und romantisches Lesevergnügen.

— BonnieParker
BonnieParker

Hat alles: Humor, Trauer und Liebe! Einfach ein sehr gutes Buch!!!!

— buecher_bewertungen1
buecher_bewertungen1

Sehr kurzweilig, aber auch mit Tiefgang

— figino
figino

Wunderbares Lesevergnügen

— ZeilenMalerei
ZeilenMalerei

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Schöne, leichte Geschichte der es etwas an Spannung fehlt...

NadineSt94

Rock my Soul

Super Fortsetzung - Shawn und Kit's Geschichte *-*

Kristja

Trust Again

Wie immer ein Hammer Buch *-*

littlechinese016

Bourbon Kings

Die Bourbon Kings sind wie alle Bücher von J.R.Ward einfach super!

ashgrey

Heute fängt der Himmel an

Eine packende Geschichte über eine tragische Liebe, die zu Tränen rührt!

lissy94

Das Leben fällt, wohin es will

Wundervoller Pageturner!! Sehr zu empfehlen!

Schnapsprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel zu schnell war die Geschichte erzählt und die letzte Seite gelesen

    HerzSeilAkt
    I_like_stories

    I_like_stories

    21. September 2017 um 14:51

    Mina, unsere Hauptfigur, ist eine liebenswerte Chaotin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.Ihre Geschichte ist einfach toll und viel zu schnell gelesen. Der Schreibstil ist flüssig, spritzig und mitreißend und die Illustrationen einfach nur ein Traum.Daher ist dieses Buch auch ein echter Page-Turner.Beim Lesen hatte ich so ziemlich alle Emotionen durch. Ich habe gelacht, ich habe mich geärgert, ich habe mich gefreut und bitterlich geweint!Viel zu schnell war die Geschichte erzählt und die letzte Seite gelesen.Ich bin so froh dieses Büchlein zufällig entdeckt zu haben, denn ich hatte es gar nicht auf meiner Liste. Aber das wäre ein großer Fehler gewesen.Danke Mirjam! Nun überlege ich natürlich auch an Rebell. 😉Von mir bekommt diese Geschichte eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Kribbelt wie Sekt auf der Zunge

    HerzSeilAkt
    Lubig2

    Lubig2

    10. September 2017 um 16:42

    Kribbelt wie Sekt auf der Zunge und kommt sehr spritzig leicht daher.Das Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht. Natürlich darf man keinen tiefschürfenden gesellschaftskritischen Roman erwarten, aber es ist ein zauberhaft leichter Liebesroman mit Hindernissen. – Naja, ohne Hindernisse wär es ja auch langweilig.Teilweise war es zwar recht vorhersehbar, was aber nicht schlimm ist, die Umsetzung war sehr liebevoll und ist gut gelungen. Es gab aber doch auch die ein oder andere Wendung, mit der ich nicht gerechnet hatte!Die Autorin schreibt in einem leichten, spritzigen Schreibstil, der mich des öfteren zum Kichern gebracht hat. Mit seinen nur 220 Seiten ist das Buch zügig durchgelesen. Mehr Seiten wären aber auch gar nicht nötig gewesen. Für mich war es genau passend.Fazit:Wer zarte Liebesromane mit Humor mag, ist hier genau richtig.Was mich restlos begeistert hat, ist die liebevolle Gestaltung des Buches. Der Drachenmondverlag ist ja bekannt dafür wunderschöne Layouts zu haben. Das wird bei diesem Exemplar noch mal auf einen neuen Level gehoben!

    Mehr
  • Im wahren Leben

    HerzSeilAkt
    Kathrinkai

    Kathrinkai

    27. August 2017 um 17:15

    Ich fange erstmal mit dem Cover an es ist einfach toll gestaltet wenn man die Geschichte gelesen hat ist dieses sehr passend zur ganzen Geschichte Ich habe viele Tränen vergossen, denn auch das Thema ( das Leben an der Seite eines kranken Menschen ) ist das was uns vielleicht alle mal so erwarten könnte, es wurde so geschrieben als ob sich sehr mit dem Thema auseinander Gesetz wurde. Und auf der anderen Seite sieht man dann einfach wie wichtig es ist Freunde an der Seite zu haben, damit wurde der Nagel auf dem Kopf getroffen.

    Mehr
  • #MissStarlet oder der Weg zur Liebe ;-)

    HerzSeilAkt
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    13. April 2017 um 19:23

    Aufmachung des BuchesDas Cover von „Herzseilakt – Samtküsse unter den Sternen“ von Mirjam H. Hüberli zeigt eine Zeichnung von einer Schneiderpuppe mit einem pinken Kleid. Im Hintergrund ist die Andeutung eines Herzes und auf dem Boden liegt ein aufgeschlagenes Buch. Diese Skizze findet man auch in der Geschichte wieder. Mir gefällt die Buchgestaltung sehr gut. Die Bücher des Drachenmondverlages sind im Allgemeinen immer sehr liebevoll gestaltet.Inhalt Mina, die als „Dame für alles“ im „Couture Beck“ arbeitet, ist begeisterte Leserin der Horoskope von MissStarlet, kümmert sich um ihre kranke Mutter und hat der Liebe derzeit abgeschworen. Eines Tages hat sie einen kleinen Unfall mit Frederic, der kurze Zeit später schriftlich mit ihr in Kontakt tritt. Sie hat nämlich bei dem Zwischenfall ihren Schlüssel verloren. Sie beginnen einen eifrigen Whatsapp-Austausch und finden dabei Gefallen an einander. Bald möchten sie sich auch treffen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Mina muss so einiges überdenken. Muss sie am Ende noch ihre aufkeimenden Gefühle für Frederic auf Eis legen? Meine Meinung Ich habe bereits „Rebell – Gläserner Zorn“ von Mirjam H. Hüberli gelesen und war nun auch auf ihr Liebesroman gespannt. „Herzseilakt – Samtküsse unter den Sternen“ ist eine liebevolle Geschichte über die junge Mina, die so einiges in ihrem Leben zu bewältigen hat. So arbeitet sie eigentlich überqualifiziert im Atelier „Couture Beck“ und ihre Freundinnen aus ihrem Buchclub müssen sie darauf hinweisen, dass sie doch eigentlich andere Berufsträume hat. Mit ihnen trifft sie sich regelmäßig um sich über Bücher, die sie gemeinsam lesen, auszutauschen. Doch oft reden sie auch einfach über andere Themen. Beispielsweise kümmert Minas beste Freundin Lexy sich immer noch um ihren Ex-Freund Ric, bekannt als der Intelligenzallergiker. Mina findet dies, obwohl sie ihm nie begegnet ist, sehr bescheuert. Sie mag ihn unbekannterweise überhaupt nicht…Mina hat eine sehr kranke Mutter, um die sie sich kümmert. Ihre Mutter war bis vor kurzem noch topfit. Doch dann hat das Schicksal böse zugeschlagen. Hier muss man als Leser Taschentücher bereithalten.Bei einem Unfall begegnet Mina Frederic. Dieser nimmt schon bald Kontakt zu ihr auf und sie schreiben sich hin und her. Es ist schön ihre aufkeimenden Gefühle für einander mitzuerleben. Doch dann erfährt Mina mehr über Frederic und sie muss sich Gedanken machen, ob sie überhaupt eine Zukunft haben könnten.Mir gefällt Mirjam H. Hüberlis Schreibstil sehr gut. Aber nicht nur ihre Erzählweise hat es mir angetan. Auch ihre Zeichnungen im Buch finde ich klasse. In dem ganzen Roman erkennt man die Liebe zum Detail. Hierbei muss man auch erwähnen, dass der Drachenmond Verlag seine Bücher sehr toll gestaltet.Das Buch hat verschiedene gut ausgearbeitete Themen: Liebesgeschichte, Freundschaften, Problembewältigungen verschiedener Arten. Der Roman wird nicht langweilig. Ich habe mit Mina mitgelitten und gefiebert.Die zu jedem Kapitelbeginn erwähnten Horoskopausschnitte von MissStarlet heitern die Geschichte auch auf. MissStarlet wird noch eine besondere Bedeutung im Verlauf des Buches haben.Mein Fazit Mir hat „Herzseilakt – Samtküsse unter den Sternen“ gut gefallen. Das Buch ist mit seinen Illustrationen ein kleiner Schatz. Ich kann Mirjam sowie auch den Verlag nur loben. Macht weiter so :-). Von mir gibt es vier Sterne und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzseilakt - Samtküsse unter den Sternen" von Mirjam H. Hüberli

    HerzSeilAkt
    Kathleen1974

    Kathleen1974

    27. February 2017 um 07:58

    Titel: „Herzseilakt – Samtküsse unter den Sternen“ Autorin: Mirjam H. Hüberli Verlag: Drachenmond Verlag 2016 Seitenzahl: 212 Seiten Klappentext: „Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop von Miss Starlet etwas Anderes prophezeit. Alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt. Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen.“ Zum Cover: Das Cover ist einfach traumhaft schön! Diese bezaubernde Gestaltung hat mich als allererstes neugierig auf dieses Buch gemacht! Genauso gefällt mir die gesamte Innengestaltung des Buches! Die liebevollen Illustrationen werde ich mir gern immer wieder mal ansehen. Diese unterstreichen die Geschichte in einer sehr besonderen Weise. Dass zudem auch bestimmte Stellen in einer anderen Schriftart gedruckt sind, möchte ich auch gern loben! Ein richtiger Augenschmaus dieses Buch. Schreibstil: Beim Lesen fühlte ich mich richtig wohl, denn der Schreibstil, der flüssig, leicht verständlich, bildhaft und teils auch amüsant bzw. berührend war, hat mir sehr gut gefallen. Eine Schreibweise, die ich so schön leicht und beschwingt lesen konnte. Trotz der Leichtigkeit des Textes, empfand ich den Schreibstil aber auch ausdrucksstark und sehr gefühlvoll. Lieblingszitat: „... Aber manchmal liegt zwischen Früher und Heute ein einziger Tag.“ (Seite 60) Meine Meinung zum Buch: Als ich das Buch das erste Mal in meinen Händen hielt, es aufgrund seines besonderen Äußeren bewunderte, hatte ich so gehofft, dass auch der Inhalt/die Handlung mithalten kann. Und das tat sie! Die Protagonistin Mina, die man gleich zu Beginn als einen etwas chaotischen Menschen kennenlernt, habe ich sofort in mein Herz geschlossen, weil sie so eine einnehmende, liebenswürdige Art an sich hat. Auch Frederic konnte mich ziemlich schnell von seinem guten Charakter überzeugen! Die beiden Charaktere haben mich sehr gut unterhalten, aber auch andere Charaktere waren sehr interessant. Die Autorin stellt alle Personen ausdrucksstark und authentisch dar, was mir sehr gut gefallen hat! Die Handlung dieses Buches, mit all den gut herausgearbeiteten Charakteren und deren authentischen Darstellung empfand ich als schlüssig, dynamisch sowie amüsant, aber auch sehr berührend! Ich kann mir nicht genau erklären, warum mir Mina stets viel jünger als 33 Jahre vorkam! Vielleicht lag das an ihrer manchmal leicht naiven Lebenseinstellung bzw. Art, oder an ihrer Schusseligkeit! Etwas hat sich in diesem Roman nach und nach herauskristallisiert, bezüglich dessen ich sehr zeitig eine Vorahnung hatte! Als sich dies bestätigte, empfand ich das aber nicht im Geringsten als störend, sondern eher als Freude, dass mein Gefühl recht hatte! Andere Geschehnisse hingegen trafen mich mit voller Wucht bzw. Erstaunen. Das hat mir sehr gefallen. In diesen Situationen ist mir Mina noch mehr ans Herz gewachsen. Die den einzelnen Kapiteln vorangestellten Horoskope von Miss Starlet gaben der Geschichte etwas sehr Geheimnisvolles. Ich selbst lese ab und zu auch Horoskope. Die ganze Bedeutung der Horoskope in diesem Buch bzw. deren Hintergrund hat mich begeistert! Gern möchte ich nochmals die wunderschönen Illustrationen im Buch erwähnen. Während ich ein Kapitel las, freute ich mich schon wieder auf die nächsten Illustrationen, und diese passten dann hervorragend zum Inhalt. Eine wirklich tolle Gestaltung, bei der man die Liebe der Autorin zu ihrer Geschichte genau spürt. In diesem Buch geht es hauptsächlich um folgende Themen: Selbstverwirklichung, Festhalten von Träumen, sich von alten und belastenden Dingen befreien, Freundschaft und Familie sowie Bewältigung von Geschehnissen, die im Leben passieren können. Eine lebensnahe Geschichte! Ein für mich unterhaltsames, berührendes, aber auch sehr amüsantes Buch, das ich sehr gern weiterempfehlen möchte. Bewertung: Ich gebe dem Buch daher von Herzen 5 von 5 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Für mich eine Enttäuschung

    HerzSeilAkt
    mii94

    mii94

    07. February 2017 um 11:38

    Inhalt Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt. Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen. Charaktere Mina ist eine sehr chaotische Frau. Sie lässt erstmal alles mit sich machen und wird auch nur rumkommandiert. Dabei hasst sie ihren Job! Sie ist sehr künstlerisch und kreativ. Außerdem ist Mina sehr tollpatschig und etwas engstirnig. Und sie lernt, wie man seine Meinung sagt. Lexy ist die beste Freundin von Mina und als diese hat sie es nicht gerade leicht. Sie ist immer für Mina da und auch für ihre anderen Freunde. Sie ist sehr verständnisvoll, sagt aber auch ihre Meinung. Lexy hört immer zu und ist auch sehr clever. Manchmal stellt sie sich aber auch sehr dumm an. Frederic ist ein sehr nachdenklicher junger Mann. Er ist auch sehr liebevoll und fürsorglich. Des Weiteren ist er sehr beschützend und würde seine Liebsten immer verteidigen. Außerdem ist Frederic sehr nachtaktiv und auch ziemlich hartnäckig. Er ist auch witzig und verständnisvoll. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin hat mich sehr verwundert. Ich hatte es sehr schwer in das Buch hinein zu kommen und habe deswegen auch nicht so wirklich in das Buch gefunden. Aber es hat mir gut gefallen, dass die Autorin die Kapitel kurz gehalten hat und es dadurch sehr schnell zu lesen war. Was mir wiederum nicht so gefallen hat, sind die Whatsapp Nachrichten im Buch, diese haben für mich viel zu viel Tempo raus genommen und dann war es nur noch langweilig, zäh und schleppend. Der Inhalt war sehr normal. Als hätte man einfach irgendein Leben genommen und darüber berichtet. Das war ganz erfrischend und doch auch etwas verwirrend. Denn die Protagonistin war schon ein wenig dumm und sehr stur. Es dreht sich viel um Arbeit, Familie und Freunde, also das ganz normale Leben. Aber es geht auch um die Herzenswünsche und Interessen, das gefällt mir sehr gut. Zur Autorin Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Da lebt sie auch heute noch, in luftiger Höhe zwischen grünen Wiesen und dunklen Wäldern. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zu flüstert: Eigene Geschichten schreiben. Empfehlung Wenn ihr was kurzes, knackiges mit viel Realität lesen wollt, dann seid ihr bei dem Buch auf jeden Fall bei der richtigen Adresse. 

    Mehr
  • Rezension: HerzSeilAkt

    HerzSeilAkt
    Anni-chan

    Anni-chan

    07. January 2017 um 12:44

    Kurzbeschreibung   Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt. Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen. (Quelle und Bildcopyright liegen beim Drachenmond Verlag)   Äußere Erscheinung   Das Cover ist ein wahrer Blickfang, obwohl es eigentlich sehr schlicht gehalten ist. Es zeigt ein rotes Kleid aus Buchseiten an einer Kleiderpuppe mit einem herzförmigen Farbklecks im Hintergrund. Die obere Hälfte des Covers ist dahinter in weiß gehalten mit undeutlichen Namen in einer hübschen Kalligrafie. Darunter geht der Hintergrund zu schwarz-weiß-gepunktet über mit einem weißen Kreis in der Mitte, in dem sich der Titel befindet. Besonders hervorzuheben ist, dass das Cover nicht von einem Coverdesigner so entworfen, sondern von der Autorin selbst gemalt wurde. Von ihr stammen auch die zauberhaften Illustrationen und Zeichnungen im Buch.   Meine Meinung   Von Mirjam kannte ich bisher nur ihre beiden Jugendthriller und war natürlich auch mega gespannt auf ihren Abstecher in die Liebesromane. Außerdem – Drachenmond! Wer kann denn da schon nein sagen?   Man merkt schon auf den ersten Seiten, dass Mirjam hier etwas vollkommen Neues ausprobiert hat. Ihr Schreibstil ist lockerer, fluffiger als ich es von ihr gewohnt war, aber das ist natürlich nicht negativ aufzufassen. Durch den Humor und die Leichtigkeit beim Lesen fliegt man durch die Seiten und kann gar nicht mehr aufhören. Was mir sehr gefallen hat, waren außerdem die teils seitenlangen Whatsapp-Verläufe – diese sind nämlich nicht nur herzerwärmend, sondern einfach nur traumhaft schön und tragen so viel Gefühl. Immer am Kapitelanfang findet eine kleine Weissagung von Miss Starlet – dem Horoskop, das Mina, die Protagonistin, täglich liest – ansonsten ist das Buch komplett aus ihrer Sicht erzählt. So bekommt man direkt einen Eindruck von Minas Chaosleben.   Denn darum geht es auch: Minas Leben ist wirklich Chaos. Als Mädchen für alles in einem Haute Couture-Geschäft hat sie es nicht leicht und dann ist sie auch noch so ein kleiner Tollpatsch, dass sie bei einem Zusammenstoß auf der Straße ihren Schlüsselbund verliert – und so vermutlich auf den süßesten Typen aller Zeiten trifft. Aber Mina ist eigentlich gar nicht auf der Suche. Mit ihren verrückten Freundinnen und ihrer kranken Mutter hat sie schon genug zu tun, aber manchmal können einen nicht einmal die Sterne auf das vorbereiten, was unvermeidlich ist …   Kurz zusammengefasst wird das turbolente Leben einer jungen Frau beschrieben, die ganz unverhofft auf ihren Traummann trifft – was natürlich in absolutem Chaos ausartet.   Sonderlich tiefgründig ist der Roman nicht, aber das muss er auch gar nicht sein, denn durch den lockeren Schreibstil und die sympathischen, realitätsnahen Charaktere ist er einfach unterhaltsam und das ist es doch, was zählt.   Mina, zum Beispiel, ist unsere Chaosqueen. Der größte Tollpatsch vor dem Herrn, aber ein Genie mit Pinsel und Farbe. Sie malt für ihr Leben gern, aber meist kommt ihr das Leben selbst dazwischen. Sie arbeitet als Mädchen für alles in einem Job, den sie nicht leiden kann, und die regelmäßigen Besuche bei ihrer kranken Mutter rauben ihr den letzten Nerv – aber wofür gäbe es denn sonst beste Freundinnen, wenn nicht, um die Laune wieder zu heben?   Der Buchclub, wie die Mädels sich bezeichnen, wenn sie sich einmal in der Woche treffen, ist einfach köstlich. Meist wird – wie man sich denken kann – natürlich nicht gelesen. Es handelt sich schlichtweg um den wöchentlichen Mädelsabend mit Alkohol und dem neusten Klatsch, aber das muss natürlich auch mal sein.   Dann gibt es auch noch Frederic, den heldenhaften Schlüsselwächter. Über ihn möchte ich nicht ganz so viel verraten, einfach, weil es spoilern würde, aber ihr werdet euch in ihn verlieben – ganz sicher.   Fazit   »HerzSeilAkt« ist kein Liebesroman im herrkömmlichen Sinne. Es ist viel mehr eine romantische Komödie in Buchform, die zum Lachen bringen und eventuell auch ein wenig nachdenklich machen soll.   Bewertung   5/5

    Mehr
  • Wunderwunderschön!

    HerzSeilAkt
    Mareia

    Mareia

    19. December 2016 um 23:36

    Der SchreibstilIhr wisst, dass ich Mirjam H. Hüberlis Schreibstil liebe. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dieses Mal ist er mir so wunderschön aufgefallen, wie bei noch keinem ihrer anderen Bücher. Auf der einen Seite spielt sie mit den Sätzen und Wörtern, als wäre es das leichteste Unterfangen auf der Welt die richtigen Worte zu treffen um eine ganz genaue Aussage zu erzielen, auf der anderen Seite schafft sie wunderschöne neue Begriffe, die einem geradezu auf der Zunge vergehen (Schon allein in der Widmung... "Herzflimmersüchtigen").Die HandlungAuch wenn meine Erwartungen von Anfang an recht hoch waren, wusste ich nicht wirklich, was mich an einer Liebesgeschichte schon völlig Neues erwarten sollte. Umso erstaunter war ich von der Intensität des Buches. Neben allerlei Emotionen, die es bei mir auslöste (Weinen, Lachen, Hand gegen den Kopf schlagen, die Charaktere schütteln wollen, ...), brachte es mir auch Unglaube und Überraschungen, die wirklich unerwartet waren! (Und auch ein paar absehbare :D). HerzSeilAkt ist nicht "nur" einer Liebesgeschichte. Es geht um Familie und Freundschaft, Leben und Tod, Liebe und Hass. Es geht um Voreingenommenheit und auch darum sich seinem Schicksal und seinen Wünschen zu stellen. Und das macht auch (wenn auch nicht ausschließlich) den Mehrwert gegenüber anderen Romanen aus, die auf den ersten Blick vielleicht ähnlich konzipiert sind, aber nicht so tief berühren können.Was für mich auch ein kleines Highlight darstellte, waren die Parallelen zu Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer. Zum Einen spielt dieses Buch eine nicht ganz unbedeutende Rolle für die Handlung, zum Anderen ist auch die Geschichte zwischen den beiden Protagonisten zumindest in einigen Punkten ähnlich.Die CharaktereMina ist die absolute und unverbesserliche Chaosqueen. Sie ist sehr selbstbewusst und weiß auch wo ihre Schwächen und Stärken liegen, auf der anderen Seite ist sie aber auch wieder voller Selbstzweifel und glaubt nicht zu 100% an ihr Talent. Das sind Charakterzüge, die wohl viele von uns in sich wieder finden. Zusammen mit ihrer unglaublich frischen, lustigen, aber auch nachdenklichen Art bietet sie so sehr viel Identifikationspotenzial. Die Probleme, mit denen sie zu kämpfen hat sind größtenteils vollkommen alltäglich und sie nimmt sie trotzdem mit sehr viel Ernsthaftigkeit und Willensstärke an, dass man Mina einfach mögen muss!Frederic auf der anderen Seite ist etwas mysteriös. Man kann ihn über weite Strecken nicht vollständig einschätzen und nicht sagen, wie er genau ist. Das verleiht dem ganzen aber noch ein gewisses Etwas und trägt auf jeden Fall zur Spannung bei.Und dann ist da noch #MissStarlet, deren Horoskope für Mina zu jedem Tag dazu gehören und die teilweise viel zu sehr ins Schwarze zu treffen scheint...FazitEinfach begeistert! Neben Gefrorenes Herz ist HerzSeilAkt zu meinem absoluten Lieblingsbuch der Autorin geworden und ich kann euch nur eine absolut ernstgemeinte Leseempfehlung geben! Diese Liebesgeschichte hat einfach alles: Herzchenaugengarantie, das richtige Maß an Drama, Liebe, Freundschaft, Problemen und Unterstützung der Protagonisten. Ich liebe es!

    Mehr
  • Chaotische Protagonistin zieht den Leser in ihren Bann!

    HerzSeilAkt
    Chiawen

    Chiawen

    11. December 2016 um 11:47

    „Herzeilakt – Samtküsse unter den Sternen“ von Mirjam H. Hüberli ist ein Liebesroman.Choatisch. So kann man Mina und ihr Leben beschreiben. Auf dem Weg zu ihrer Arbeit stolpert über Frederic. Das wirft ihr Leben total durcheinander. Denn eigentlich möchte sie sich nicht verlieben. Hinzu kommt noch, dass ihr Auftrag bei dem Zusammenprall unrettbar wurde.Mina hat Kunst studiert und fristet ihr Dasein in einem Modegeschäft. Dort ist sie quasi das Mädchen für alles. Mit ihrer kranken Mutter hat sie auch viel um die Ohren und die Liebe ist nichts für sie. Sie trifft sich lieber mit ihren Freundinnen und liest Bücher.Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und man lernt sie Stück für Stück kennen. Jeder hat seine Eigenheiten und passt super in die Story. Dabei ist es egal ob es Minas strenge Chefin ist, der Buchclub oder ihre Mutter. Jeder Charakter ist einzigartig.Jedem Kapitel geht ein Horoskopspruch von Miss Starlet voraus. Um diese mysteröise Dame und ihr Horoskop dreht sich total viel. Mina und ihre Freundinnen schwören auf sie, auch wen Mina nicht an die vorher gesagte Liebe glaubt.Minas Geschichte beginnt rasant. Erst der Zusammenstoß mit Frederic und dann das zerstörte Kleid dessen Folge. Man fragt sich wie sie das alles regeln kann und ob sie sich nicht doch verliebt. Mirjam H. Hüberli schafft es Minas Geschichte ohne viel kitsch zu schreiben. Sie lässt den Leser mitfühlen, lachen und erleben. So ist man mitten drin und erlebt die Geschichte. Das Cover zeigt einen Modeentwurf. Dies passt einfach zu Mina. Der Ständer mit Kleid, aber auch die ganzen Illustrationen im Buch hat die Autorin selbst gezeichnet. So wird das Buch auch optisch zu einem Highlight.Bisher habe ich nur die Jugendthriller und Fantasybücher von Mirjam gelesen. Ich war gespannt ob sie den Sprung in dieses Genre schafft und ob es nicht zu kitschig für mich wird. Sie hat mich positiv überrascht. Minas Geschichte hat mich voll mitgerissen. Mir gefällt einfach wie sie schreibt.Es gibt daher 5 von 5 Wölfen.

    Mehr
  • Eine absolute Leseempfehlung, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

    HerzSeilAkt
    Samy86

    Samy86

    06. December 2016 um 14:52

    Inhalt: Mina und die große Liebe sind zwei Gegensätze, die sich alles andere als magisch anziehen. Obwohl ihr Horoskop ihr etwas Anderes voraussagt, hat sie sich damit abgefunden und außerdem ist sie davon überzeugt, dass sie allein sehr gut klarkommt. Chaos regiert ihr Leben schon genug, da brauch sie nicht noch einen Mann, der den Rest auf den Kopf stellt. Doch das Schicksal meint, dass es Zeit für Veränderung ist und präsentiert ihr diese prompt im freien Fall vor ihre Füße in Form von Frederic! Alles steht Kopf, auch wenn er es schafft so schnell wieder zu verschwinden wie er aufgetaucht ist, schafft es Frederic ein Kribbeln zurück zu lassen, dass nicht nur ihre Seele guttut, sondern auch ihrem Herzen! Meine Meinung: Dieses Buch habe ich schon lange verfolgt, auch da Mirjam H. Hüberli als Autorin mir schon durch ihre Fantasy-Bücher positiv in Erinnerung geblieben ist, so ließ ich mich auf das Experiment ein, auch einmal eine andere Seite von ihr kennen zu lernen. Liebesromane sind normalerweise nicht so mein Ding, da es wirklich schwer ist, mich damit zu überzeugen und zu packen, aber dies hat Mirjam H. Hüberli allein schon mit der super charismatischen, chaotischen und liebenswerten Hauptprotagonistin Mina geschafft. Auf Anhieb konnte ich mich mit ihr identifizieren, da sie so viele Charakterzüge aufweist, die meinen sehr ähneln. Besonders haben mir die Nebencharaktere gefallen, da es mit ihnen nie langweilig wird und immer wieder frischer Wind in die Handlung kommt. Auch der Aufbau der Handlung ist grandios. Man merkt wieviel der Autorin dieses Buch bedeutet und liest es in jeder Zeile. Der sehr authentische, Humor – und gefühlvolle Verlauf hat mich sehr fasziniert und total mitgerissen – Wann kann man mal offen die WhatsApp- Nachrichten von anderen Leuten lesen! :D Der Schreibstil ist einzigartig charmant, leichtfüßig, jugendlich und flüssig nimmt er den Leser bei der Hand und führt in durch die chaotische Welt von Mina. Toll ist es, dass jedes Kapitel mit einem Ausschnitt des Tageshoroskopes von Miss Starlet startet, aber auch die liebevollen und selbstgestallten Illustrationen eigens von der Autorin gemacht, sind super! Fazit: Wer einen normalen Liebesroman erwartet, kann sich hier vollkommen überraschen lassen, denn „HerzSeilAkt – Samtküsse unter den Sternen“ ist ein besonderer, gefühlvoller, spritziger und ergreifender Liebesroman mit Humor! Eine absolute Leseempfehlung, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

    Mehr
  • Ein wirklich liebevolles Buch

    HerzSeilAkt
    BonnieParker

    BonnieParker

    05. December 2016 um 15:12

    Bisher hatte ich von der Autorin nur die Kurzgeschichte "Ewig und eine Stunde" gelesen. Diese fand ich ganz bezaubernd und hoffe bis heute auf eine Fortsetzung. Nun bin ich über dieses Buch gestolpert und durch den Klappentext ganz neugierig geworden. Denn mit dem Thema Horoskop wurde genau mein Nerv getroffen. In den Roman kam ich sehr schnell rein und einmal angefangen mit lesen konnte ich auch gar nicht mehr aufhören. Mina ist eine wirklich großartige und liebenswerte Hauptprotagonistin. Sie bezeichnet sich selbst als Chaosqueen und allein darin konnte ich mich selbst wieder erkennen. Überhaupt hatte sie Charaktereigenschaften in denen ich mich wiederfinden konnte und mich dadurch mit ihr sehr verbunden fühlte. Ihre Mädels und ihr Buchclub rundeten das Bild perfekt ab und dank dieses Buchclubs ist nun ein Buch mehr auf meiner Want-to-read-Liste gelandet. Einfach großartig wie die Autorin hier sämtliche wissenswerte Elemente in die Handlung einfließen lässt. Frederic lernen wir auf eine ausgefallene Art kennen und diese hat mir sehr gut gefallen. Er ist wortgewandt und einfühlsam, beweist aber auch Humor und seine Augen erwähne ich an dieser Stelle besser nicht. Mir hat die Kommunikation zwischen ihm und Mina wirklich sehr gefallen und zauberte mir so manches Mal ein Lächeln auf die Lippen. Aber es gab auch Stellen in diesem Buch, die bei mir die Tränchen kullern ließen. Als besonderes Highlight wurde jedem Kapitel eine Zeichnung von Mijam H. Hüberli vorangestellt. Und ich kann nur sagen, ich bewundere ihre vielseitigen Talente. Dieser Roman ist ein kurzweiliges (nur 220 Seiten), aufmunternderndes, fröhliches und romantisches Lesevergnügen. Genau richtig für kalte und graue Herbsttage.

    Mehr
  • Hat alles: Humor, Trauer und Liebe! Einfach ein sehr gutes Buch!!!!

    HerzSeilAkt
    buecher_bewertungen1

    buecher_bewertungen1

    22. November 2016 um 15:47

    ZusammenfassungDer großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt.Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen.Cover und GestaltungMir ist das das schöne Cover gleich aufgefallen, denn es ist ein richtiger Hingucker. Es ist zwar doch eher schlicht gehalten mit der Abbildung der Schneiderpuppe und dem Kleid aber genau das macht es so interessant. Auch die Innengestaltung mit den wundervollen Illustrationen, die anscheinend die Autorin selbst gezeichnet hat, ist traumhaft und wunderschön gestaltet. Es ist einfach was Einzigartiges und etwas ganz Besonderes.Kathas MeinungEher zufällig bin ich am Stand vom Drachenmondverlag auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse auf dieses Buch gestoßen. Ich war auf der Suche nach einem Einzelband, da momentan wohl irgendwie nur noch Reihen erscheinen, jedenfalls kommt es mir so vor. Die Dame vom Drachenmondverlag hat mir einige Bücher gezeigt und da ich mich sofort in das Cover von "HerzSeilAkt: Samtküsse unter den Sternen" verliebt habe, musste das Buch natürlich mit.Obwohl ich am Anfang etwas skeptisch war, da ich bis dato noch kein Buch von der Autorin gelesen habe, hat mir die Geschichte wirklich sehr gut gefallen. Es wird auch mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von ihr sein, das kann ich euch versprechen. Sehr positiv ist mir der tolle Schreibstil der Autorin aufgefallen, denn er ist richtig frisch und mit ganz viel humorvoll, was mir wirklich sehr gefallen hat.Minas Charakter habe ich ab dem ersten Satz ins Herz geschlossen, sie ist zwar eine kleine Chaotin aber doch total sympathisch. Mit ihrem Charakter kann man sich sehr gut identifizieren. Obwohl sie so unzufrieden mit ihrem momentanen Job ist, macht sie weiter aus Angst vor dem Ungewissen. Am liebsten würde sie ja gerne ihr Geld mit ihren Zeichnungen verdienen, aber soll wohl nicht so sein. Neben ihrer Arbeit kümmert sie sich auch rührend und sehr liebevoll um ihre kranke Mama. Man merkt, dass sie sehr an ihr hängt. Ihr Leben ändert sich, als sie durch einen kleinen "Zusammenstoß" Frederic kennenlernt. Eigentlich hat Mina ja der großen Liebe abgeschworen aber irgendwie ändert sich alles mit Frederic. Ab da kann Mina nicht mehr aufhören an ihn zu denken, und beide schreiben sich sehr humorvolle WhatsApp Nachrichten, die ich während des Lesens mit Spannung verfolgt habe. Da Frederic sehr charmant aber auch witzig ist, kann ich es gut nachvollziehen, dass Mina an ihm interessiert ist. Doch werden die Beiden den Weg zueinander finden?Zusammen mit Mina habe ich gelacht, gelitten aber auch bitterlich geweint, wirklich! An einer bestimmten Stelle habe ich richtige Krokodilstränen geweint, da mir die Situation sehr nah gegangen ist. Ich konnte richtig mitfühlen wie es Mina dabei geht, das hat die Autorin wirklich sehr gut rübergebracht. Mehr kann und möchte ich nicht über die Geschichte erzählen, denn ich finde sie muss von euch gelesen werden. Sie ist einmalig!Daher vergebe ich dem Buch ganz liebe 5 Sterne und freue mich schon darauf noch mehr Bücher von ihr zu lesen!

    Mehr
  • Ein einem Rutsch verschlungen

    HerzSeilAkt
    figino

    figino

    01. November 2016 um 21:43

    Auf den ersten Seiten, war ich mir nicht sicher, ob ich das Buch fertig lesen werde.... Mir schien etwas zu offensichtlich, wie der Verlauf sein wird. Nun, ich wurde eines bessern belehrt und das Buch hat sich zum Schluss zu einem der Lieblinge in den Ferien entwickelt.  Mina ist eine sympathische, aber schusselige Chaosqueen, welche gerade in eine negativ Spirale rutscht. Eigentlich ist sie nicht zufrieden mit Ihrem Job, aber sie bleibt aus Bequemlichkeit und Angst vor dem Unbekannten dabei. Die negativen Dinge im Leben, bringen ja oft plötzlich eine Dynamik, dass sich alles verändert - so passiert es auch Mina. Durch einen Unfall wird die vermeintliche Sicherheit zur Unsicherheit. Durch den Unfall kommt ihr ganzes Leben in Bewegung und plötzlich scheint vieles nicht mehr zu sein, was sie glaubte. SAber wie sooft sind diese "Veränderungen von Aussen" zum Schluss positiv. Das Buch kam mir eher "dünn" vor, aber ich habe gesehen, dass es doch über 200 Seiten hat, da habe ich wohl einfach zu schnell gelesen :-) Durch die wunderschönen Zeichnungen der Autorin im Buch, wird es irgendwie persönlicher und sympathischer.Das Buch war eine wunderbare Ferienlektüre, aber auch jetzt im Herbst mit einer Tasse Tee auf dem Sofa unter einer Decke - ist es ganz bestimmt eine Lesefreude. Ich bin auf jeden Fall schon auf den nächsten Roman von Mirjam J. Hüberli gespannt und kann Euch das Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Wunderbares Lesevergnügen

    HerzSeilAkt
    ZeilenMalerei

    ZeilenMalerei

    30. October 2016 um 10:24

    Cover:Was soll man zu diesem Cover sagen? Es ist einfach ein Traum. Ich kann es mir nur immer wieder ansehen. Ich mag die vielen Details, die Farben, die Übergänge, die Art der Linienführung. Ich mag einfach alles an diesem schönen Cover. Es verspricht eine zarte Liebesgeschichte mit viel Gefühl. Aber nicht nur die "Verpackung" ist wundervoll, auch innen ist es einfach liebevoll gestaltet und illustriert.Hauptfiguren:Mina:Eine echte Chaosqueen. Sie hängt nicht nur manchmal mit den Kopf in den Wolken, auch ist sie nicht selten tollpatschig. Sie ist eine herzensgute Frau, die einem undankbaren Job nachgeht, der ja eigentlich nur verrübergehend sein sollte. Nun "sitzt sie darin fest" und weiß nicht, wie sie aus dieser Situation ausbrechen kann, zumal sie sich nicht eingestehen will, dass dieser Job als "Mädchen für alles", nicht dem entspricht, was sie langfristig glücklich machen wird.Frederic:Frederic ist ein geheimnisvoller Fremder, der durch einen Unfall auf Mina trifft. Er wird ihr "Schlüsselhüter" - Mina hat ihr Schlüsselbund bei dem Unfall verloren. Doch auf charmante Art und Weise macht Frederic sie darauf aufmerksam und schafft es so, mit Mina in Kontakt zu treten.Schreibstil und Handlung:Mirjam hat einen so tollen und erfrischenden Schreibstil, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann und mit Mina mitfiebert. Sie bringt mit viel Witz und Gefühl den Leser ganz nah an die Charaktere und deren Erlebnisse. Es macht einfach unheimlich Spaß Mirjams Bücher zu lesen.Der Leser lernt Mina direkt von ihrer chaotischen Seite kennen. Und lieben. Sie findet sich mit einem Job zurecht, der sie eigentlich nicht glücklich macht sowie mit ihrem Singleleben. Selbst denkt sie, dass sie vollkommen glücklich ist. Schnell, gerade als Frederic in ihr Leben tritt, überdenkt sie diese Einstellung aber. Auch wenn sie sie sich noch nicht eingestehen kann.Begleitet wird Mina von ihren vier besten Freundinnen, die jede für sich einmalig ist, alle aber immer füreinander da sind. Regelmäßig treffen sie sich zu "Buchbesprechungen" und tauschen sich dabei über alles mögliche aus.Man steigt schnell in die Handlung ein und schließt jeden Charakter ins Herz. Gerade das das Schicksal von Minas Mama hat mich sehr berührt.HerzSeilAkt ist eine zauberhafte und kreative Geschichte über eine Künstlerin, die so vieles möchte, sich dabei dabei oft selbst im Wege steht. Als sie lernt auf ihr Herz zu hören, geschehen wunderbare Dinge, die man ihr vom Herzen gönnt.Fazit:Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und das Glücklichsein. Man sollte seinen Gefühlen und Träumen folgen, denn nur so kann man wahrhaft glücklich werden. Eine klare Leseempfehlung!www.write-love-read.blogspot.de

    Mehr
  • Ganz süß aber ein bisschen enttäuschend

    HerzSeilAkt
    umivankebookie

    umivankebookie

    29. October 2016 um 13:32

    Meine MeinungIn den Sozialen Medien wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und sowohl der Titel, als auch das Cover machten mich sehr neugierig auf die Romanze zwischen Mina und Frederic. Mein erster Eindruck war: die beiden sind richtig süß und dieser Eindruck blieb bis zum Ende bestehen.Auf dem Cover kann man eine Büste mit einem Kleid aus Blättern erkennen, in deren Hintergrund ein rosarotes Herz zu sehen ist. Es ist sehr interessant und kunstvoll gestaltet und ihre Bedeutung wird zum Ende der Geschichte im Buch erläutert.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, man konnte das Buch wunderbar und problemlos in einem Zug durchlesen, so dass ich gut in Minas Alltag mit ihren Sorgen und Problemen hineinschlüpfen konnte. Zu einem großen Anteil waren kleine Briefchen sowie SMS in den Fließtext integriert, da die Protagonisten (anfangs) auf diese Weise kommunizierten.Die Spannung hielt sich für mich persönlich in Grenzen. Ich konnte mich am Anfang leider nicht mit Mina anfreunden, weil es mir so vorkam, als hätte sie teilweise nicht den Mut ihre Meinung zu sagen und deswegen einiges einfach hinnahm. Die Rolle von MissStarlet hat die Geschichte für mich aufgepeppt, weil ich bis zum Ende gespannt war, ob und welche Rolle sie denn spielte und wurde positiv überrascht. Wie es eben so ist, kommt am Ende der Geschichte alles auf einmal (sowohl positive als auch negative Ereignisse), aber das hat für mich die Spannung zum Ende hin gesteigert.Was ich als sentimentale Person auch sehr schön fand, war der Zusammenhalt und die Unterstützung von Minas Freundinnen, als sie diese am Meisten brauchte (ok bei einer war man sich bis zum Ende nicht sicher, aber mehr sei an dieser Stelle nicht gesagt ). Bei dem Begriff ‚Buchclub‘ wurden glaube ich alle Buchliebhaber-Ohren hellhörig (genauso wie meine ) und ich empfand diese Runde wahrhaftig als sehr unterhaltsam, so dass ich oft schmunzeln musste Insgesamt fand ich den zweiten Teil des Buches inhaltlich besser und spannender als den Ersten.Illustrationen von der Autorin selbst zieren den Beginn jedes Kapitels, die zur Veranschaulichung der Geschichte ganz nett sind, denn die Autorin ist eine sehr talentierte Künstlerin.Fazit Ich habe von dem Gesamtpaket mehr erwartet, weil ich einerseits die Grundidee sehr schön und sehr süß finde, andererseits aber leider meine Schwierigkeiten mit der Protagonistin hatte. Ich hätte mir inhaltlich mehr gewünscht und stattdessen weniger Bilder in Kauf genommen, obwohl sie mir sehr gut gefallen haben und ich der Autorin für ihr künstlerisches Talent ein Kompliment machen muss Aus diesem Grund ist das Buch meiner Meinung nach passend für nasse, kalte Sonntage, sowie eine schöne Abwechslung, wenn man gerade keine Lust auf sein Lieblingsgenre oder den SuB (Stapel ungelesener Bücher) hat. Denn das war es für mich, eine nette Lektüre für zwischendurch Daher finde ich persönlich hat HerzSeilAkt durchaus Potenzial und könnte jedem gefallen, der kitschige Liebesromane mag und auch eventuell Single ist (ich weiß ja nicht was der Freund/die Freundin davon halten würde, wenn man als LeserIn vor sich hin träumt und schmachtet, aber ich möchte mal ganz stark annehmen, dass er/sie nicht allzu begeistert sein würde… )

    Mehr
  • weitere