Mirjam H. Hüberli Rache der Schwarzen Engel

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(28)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rache der Schwarzen Engel“ von Mirjam H. Hüberli

**Das große Finale einer atemberaubenden Trilogie** Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die Phoenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den Händen ihrer Schwester liegt … //Textauszug: Für einen winzigen Moment scheint die Zeit stehen zu bleiben. Ich schließe die Augen und atme diesen Augenblick, der von allerhand gegensätzlichen Gefühlen getränkt ist. Enttäuschung mischt sich mit Schwerelosigkeit. Vertrauen mit bitterer Ehrlichkeit. Und der verführerische Duft von Sommerregen mit dem harzigen Rußgeruch. Ich ziehe ihn noch näher zu mir hinunter und erwidere den Kuss, der auch die letzten Schatten aus meinem Inneren wegwischt. Ben ist ein Dimicrus. Ja. Aber verdammt, er ist mein Dimicrus.//

Ein gelungenes fesselndes Finale!

— clary999
clary999

Fantastischer Abschluss einer tollen Trilogie

— anke3006
anke3006

Ein spannendes Finale und absolut gelungen!!! :D

— Solara300
Solara300

Noch einmal unglaublich spannend und viel Emotionen. Echt tolles Finale :)

— Susi_98
Susi_98

Haut mich echt vom Hocker

— phinchensfantasy
phinchensfantasy

[3/5] Showdown bei den Phoenicrus! Ein gelungenes Finale voller Action und Emotionen.

— Marysol14
Marysol14

Wahnsinn der Abschluss. Schade das es vorbei ist ich werde die Charas vermissen <3

— ZwergiCrazyBabe84
ZwergiCrazyBabe84

Ein toller Abschluss der Phoenicrus Trilogie. Spannung und Emotionen pur!

— MarleneWinter
MarleneWinter

Das Finale ist der beste Teil der Reihe, und gewisse Zitate im Buch berühren mich sehr.

— Seelensplitter
Seelensplitter

♡ ♥ Für mich das perfekte Ende einer spannenden und fantastischen Trilogie ♥ ♡

— stefanie_b
stefanie_b

Stöbern in Jugendbücher

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Ein Buch, das zum Schmunzeln bringt, den gewissen Kick Spannung hat und wahnsinnig originell ist.

MareikeUnfabulous

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Die Handlung ist bis zur Hälfte gut, danach immer und immer schwächer. Außerdem ist das Buch leider aufgebläht mit endlosen Längen. Schade.

Wortweber

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Ein schwerer Einstieg in das Buch und zu viele verwirrende Namen

merle88

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ich kann es gar nicht abwarten, bis der nächste Teil rauskommt und ich wieder in die Welt des Towers einsteigen kann.

Vivi95

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Amrita gleicht einem orientalischen Märchen, dass sehr vielversprechend Begann. Jedoch konnte es meinen Erwartungen nicht ganz standhalten.

JennyChris

Bad Boys and Little Bitches

Eine neue spannende Serie über Jugendfreundschaften

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rache der Schwarzen Engel

    Rache der Schwarzen Engel
    BabsiEngel

    BabsiEngel

    18. June 2016 um 14:59

    Klapptext:Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die Phoenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den Händen ihrer Schwester liegt …Meinung:Nun geht eine wundervolle und atemberaubend tolle Trilogie zu Ende. Der letzte Band von die Phoenicrus, ging mir noch mehr unter die Haut, als die beiden ersten Bände. Nicht, dass die beiden ersten Bände schlecht wären, nein, ganz und gar nicht, aber so viel wie ich geheult habe in Band 3, habe ich bei den anderen beiden Bänden nicht geheult.Dieses Mal wurde die Geschichte aus der Sicht von Zara und Yosi erzählt, die beiden Schwestern, die sich nun wiederhaben.Es ist nicht nur eine zauberhafte Fantasy-Geschichte, sondern auch ein total herzerreissende Liebesgeschichte.Sie berührt einen aber nicht nur durch die Liebe, die darin vorkommt, sondern auch durch das, was geschieht in dem Band. Und was mit Alois, dem Opa von den Geschwistern passiert. Wird er es schaffen, oder doch nicht? Mirjam hat wirklich eine lebhafte und fabelhafte kleine Welt erschaffen, die einen in den Bann zieht und total süchtig macht. Man will immer mehr davon lesen, vielleicht wird es ja irgendwann mal einen vierten Teil davon geben. Also ich würde mich riesig darüber freuen.Die Geschichte ist spannend und es liegt viel Liebe in der Luft, aber auch Intrigen.Und es ist nicht vorhersehbar, was geschehen wird. Ich bin absolut begeistert von dieser Trilogie, die mit soviel Herz geschrieben wurde.Fazit:Rache der Schwarzen Engel - Die Phoenicrus-Trilogie 3, bekommt von mir 5 von 5 Sterne, denn sie hat mich von Beginn an gefesselt und man wird so richtig süchtig danach, da sie sehr lebhaft geschrieben wurde.Ich kann dieses Trilogie nur jedem weiterempfehlen, der Fantasy liebt, genauso wie Liebesromane. Denn beides findet man in dieser wundervollen Trilogie.

    Mehr
  • Rache der Schwarzen Engel

    Rache der Schwarzen Engel
    clary999

    clary999

    Ein gelungenes fesselndes Finale! „Zara- „Wenn ihr kommt, Schwarze Engel, dann bin ich darauf gefasst. Wenn ihr kommt, dann bin ich bereit und kämpfe. Ich kämpfe für dich, Yosephine!“ Das ist mein letzter Gedanke, bevor ich atemlos auf das Haus zustürme.“ Zitat aus dem Buch Zum Inhalt: Zara rennt in ein altes brennendes Haus, gefolgt von Ben. Sie finden ein Mädchen, das von Flammen umringt wird. Dieses Mädchen kommt Zara bekannt vor, doch plötzlich ist es verschwunden…. Der Verräter in der Akademie fühlt sich siegessicher. Sein wahnsinniger Plan scheint zu funktionieren… Meine Meinung: Die Geschichte geht nahtlos weiter. Der Schreibstil von Mirjam H. Hüberli ist wieder jugendlich locker. Sie erzählt sehr emotional, oft auch dramatisch. Die Sichtweise wechselt diesmal zwischen Zara, in Ich-Form, und Yosi, im dritten Fall. Über die Hintergründe der Phoenicrus Akademie erfuhr man schon vieles in den ersten zwei Bänden. Zara und Yosi haben ihre Erinnerungen verloren, bei ihrer Begegnung ist da nur ein unbestimmtes Gefühl... Die beiden und auch die anderen Personen waren mir sofort wieder vertraut. „Eine fremde Vertraute – oder eine vertraute Fremde. Und doch überrascht es mich nicht, als ich sehe, wie sie verlegen den Mundwinkel nach oben zieht, eine Strähne hinters Ohr streicht und mit dem Fuß unsichtbare Muster auf den Boden malt. Typisch Yosi, wispert meine innere Stimme…“ Zitat aus dem Buch Zara, die Chaosqueen, und Yosi, die Besonnene!  „Yosi fühlt die Angst. Mit jeder Faser ihres Körpers. Nein, es ist keine normale Angst. Dieses Gefühl in ihrer Brust ist etwas anderes. Stärkeres. Der Atem stockt, kalter Schweiß klebt auf ihrer Stirn und Nacken, ein eisiger Schauer läuft über ihren Rücken und ihr Herz vergisst für eine halbe Sekunde zu schlagen. Es ist jene Angst, die sie in Thaddeus` Gesicht gesehen hat. Es ist Todesangst…“ Zitat aus dem Buch Zara hat keine übernatürlichen Fähigkeiten, aber sie sieht mit ihrem Herzen, das ist ihre Stärke. Yosi, eine Gebrannte, setzt ihre Gaben gewissenhaft ein. Ben und Milo weichen nicht von ihrer Seite. Die beiden haben eine traurige Vergangenheit. Opa Alois ist auch mit einem wichtigen Part dabei! Die Identität des Verräters hat mich überrascht, obwohl ich schon im zweiten Band so eine Vorahnung hatte. Er agiert voller Hass, Rachsucht und Größenwahn. Sein Motiv ist erschütternd. Der Verräter ist so mächtig, dass nicht mal die Gebrannten mit ihren Gaben ihn aufhalten können. Es scheint ausweglos… Der Spannungshöhepunkt ist bereits in der Buchmitte, trotzdem fesselte mich die Handlung bis zum Ende. Neben den spannenden Szenen gibt es auch sehr romantische. Manchmal wirkte es für mich schon ein bisschen kitschig, aber der mitunter sarkastische Unterton verleitete mich oft zum Schmunzeln. Die aufregenden Ereignissen und das gegenseitige Halt geben, haben Zara und auch Yosi, Ben und Milo geholfen zu sich selbst zu finden. Die letzten Geheimnisse werden gelüftet … Die spannende und gefühlvolle Geschichte regt auch zum Nachdenken an! Man sollte nicht vorschnell urteilen, sondern anderen eine Chance geben, sich zu beweisen. Man weiß nie, was der andere bisher erlebt hat. Warum sich jemand vielleicht abweisend und mitunter sogar unausstehlich verhält. Fantasy, Geheimnisse, Spannung, Erste Liebe, Familienliebe, Freundschaft… Eine mitreißende Fantasy-Jugendbuch-Trilogie mit einem schönen, Hoffnung gebenden, Abschluss! Leseempfehlung für Fans diese Genres! 4,5 Sterne (5) Die Phoenicrus-Trilogie - Stadt der Verborgenen Band 1 von Mirjam H. Hüberli http://www.lovelybooks.de/autor/Mirjam-H.-H%C3%BCberli/Stadt-der-Verborgenen-1142189673-w/rezension/1190097597/ Die Phoenicrus-Trilogie Akademie der Gebrannten Band 2 von Mirjam H. Hüberli http://www.lovelybooks.de/autor/Mirjam-H.-H%C3%BCberli/Akademie-der-Gebrannten-1161382075-w/rezension/1191894323/

    Mehr
    • 8
    parden

    parden

    23. March 2016 um 16:23
    lesebiene27 schreibt Trifft nicht so ganz meinen Geschmack. Aber interessant klingt es.

    Da schließe ich mich an! :)

  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rache der Schwarzen Engel

    Rache der Schwarzen Engel
    laraundluca

    laraundluca

    30. December 2015 um 17:33

    Inhalt: Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die Phoenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den Händen ihrer Schwester liegt. Meine Meinung: Der Schreibstil ist einfach und verständlich, sehr fesselnd und einnehmend, locker und flüssig zu lesen. Dabei ist er sehr detailliert und bildhaft. Ich konnte die Szenerie und die Personen deutlich vor Augen sehen. Mit viel Charme, Esprit, Witz und Frische gelingt es der Autorin den Leser zu fesseln, zum schmunzeln zu bringen und vollkommen in der Geschichte abtauchen zu lassen. Dies ist das große Finale der Phoenicrus-Trilogie. Die Geschichte hat mich bereits von Anfang an gefesselt und in ihren Bann gezogen. Die Grundidee gefällt mir sehr gut und ist für mich vollkommen neu und unverbraucht, was den Lesegenuss noch verstärkt hat. In dem dritten Teil nun führten endlich alle Wege zusammen. Zara und Yosi sind endlich für ein spannendes und gewaltiges Finale aufeinandergetroffen. Die Geschichte wird sowohl aus Zaras als auch aus Yosis Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Besonders hat mir auch der Epilog aus Milos Sicht gefallen. Ein perfekter und runder Abschluss. Die Figuren sind unheimlich authentisch und unterschiedlich gezeichnet. Sie sind so lebendig dargestellt, dass ich von jedem direkt ein Bild vor Augen hatte. Ich kannte sie alle schon aus den ersten Teilen und war ihnen schon zuvor komplett verfallen. Allzu viel möchte ich an dieser Stelle nicht erzählen: Lest selbst!  Die Geschichte hat alles, was für mich einen guten Roman ausmacht: Spannung, Abenteuer, Fantasieelemente und eine Portion Gefühl. Es hat mir sehr viel Spaß bereitet mit Zara, Ben und Opa Alois die Suche nach der Stadt der Verborgenen zu unternehmen, mit Yosi und Milo die Akademie und die Magie zu erforschen. Die Geschichte hat mir eine schöne, interessante, spannende und emotionale Lesezeit beschert, die mich voller Spannung. Fazit: Eine spannende Geschichte mit einer grandiosen Grundidee, die mich von Beginn an fesseln konnte und hier nun ihren fulminanten Abschluss findet. Absolute Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Gutes Buch

    Rache der Schwarzen Engel
    viktoria162003

    viktoria162003

    13. October 2015 um 20:29

    Meinung Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Phoenicrus-Trilogie und da ich bereits die ersten beiden Bände gelesen habe stand fest, dass ich auch den letzten Band der Reihe lese. Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen Schreibstil, so dass sich das Buch gut lesen lässt. Geschrieben wird dieser Band aus der Sicht von Zara und ihrer Schwester Yosi.  Nach dem man den ersten Band aus Zaras Sicht geschildert bekommen hat und den zweiten eben von Yosi, fand ich es sehr schön das Ganze nun im Wechsel der beiden Schwestern zu lesen. Der Übergang ist gut kenntlich durch eine Überschrift gekennzeichnet, auch passiert das ganze immer Kapitel-weise. So kommt man nicht durcheinander und der Lesefluss wird nicht gestoppt. Die Geschichte geht an sich nahtlos weiter, also gerade als Zara in das Haus geht. Ich muss gestehen, dass ich mich mit dem Charakter Zara einfach besser „verstehe“ wie mit ihrer Schwester, so dass ich hier gleich wieder in die Geschichte gefunden habe. Spannend ist es zu verfolgen wie sich langsam alles auflöst und eben die beiden Bänder zu einem werden… ein Gemeinsamer Roter Faden eben :D. Es sind eine menge Fragen offen geblieben in den Vorgänger Büchern die hier alle beantwortet werden. Ich muss sagen, das die ganze Geschichte wirklich super durchdacht ist und ich sie toll finde, ABER dauert mir das ganze unheimlich lang so dass es schon ein wenig Langatmig für mich geworden ist. Die Auflösung der ganzen Attacke an der Akademie oder gegen die Phoenicrus, dauert einfach wirklich lang. Um genau zu sagen das ganze Buch. Nur wird das ganze eben nicht Happenweise darin verteilt sondern findet alles in einem Moment statt… so bin ich schon fast ein wenig überfordert gewesen, da einem keine Zeit bleibt das gerade erlebte oder erfahrene zu verdauen. Man bekommt einfach eine Information nach der anderen.  Um es mal einfach zu sagen, der Bösewicht hat alle in seiner Gewalt und erzählt dann von seinem Hinterhältigen Plan… und das Seite für Seite… in einem wirklich kurzen/langen Zeitraum. Ich will nicht sagen das es langweilig ist, denn das ist es auf keinen Fall, es ist eben nur eine Geballte Ladung an Informationen die mir zu viel wurden und sie mir daher eben schon Langatmig erschienen. Doch was mich eben an der Ladung an Informationen störte, dürfte sicherlich auch für den ein oder anderen Leser genau das richtige sein.  Die Romanze darin finde ich sehr schön, denn es sind ja gleich zwei zu finden. Einmal zwischen Zara und ihrem Ben und natürlich zwischen Yosephine und ihrem Milo. Ich mochte hier besonders dass man das ganze eben abwechselnd erleben durfte und dass es auch nicht in der Geschichte unterging. Trotzdem ist die Romanze nicht im Vordergrund, sondern spielt sich so nebenbei ab. Von den Charakteren, ich finde das sie sich treu geblieben sind. Wie ich oben schon sagte ist mir Zara einfach ein klein wenig lieber wie ihre Schwester, da sie eine etwas aufbrausende Art hat. Wobei ich sagen muss, dass ich Yosi in diesem Band auch sehr mochte, da sie hier nicht so sehr „Schnüffelt“ ;). Das Ende ist ebenfalls sehr schön geworden und man darf es aus der Perspektive von Milo lesen. Fazit Ein toller Abschluss der für mich allerdings ein paar schwächen hat (Jedoch nicht die Geschichte an sich selbst, diese ist super durchdacht!). Sondern die Spanenden Elemente verwandeln sich für mich ein klein wenig in Langatmigkeit, da es einfach zu viele Informationen auf einmal gib. Ich hätte das ganze doch lieber Häppchenweise erfahren.  Ich gebe dem Buch daher 3 Sterne, denke aber dass es vielen Lesern besser gefallen wird wie mir, da nicht jeder gerne „Häppchen“ Informationen erhalten möchte ;). 

    Mehr
  • ein mitreißender und absolut perfekter Abschluss der "Phoenicrus - Trilogie"

    Rache der Schwarzen Engel
    Manja82

    Manja82

    29. September 2015 um 11:39

    Kurzbeschreibung **Das große Finale einer atemberaubenden Trilogie** Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die Phoenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den Händen ihrer Schwester liegt … (Quelle: Impress) Meine Meinung In einem Haus, das lichterloh in Flammen steht entdeckt Zara ein Mädchen, das ihrer Großmutter sehr ähnlich sieht. Ist sie endlich am Ziel angekommen? Hat sie ihre verschollene Schwester endlich gefunden? Die Verbindung, die Zara verspürt sagt ja, doch dann ist das Mädchen plötzlich wieder verschwunden. An ihrer Stelle sieht Zara nun den Jungen mit der Kapuze wieder. Verfolgt er sie etwa? Wird Zara Yosephine endlich wiederfinden? Und wie geht es mit den Phoenicrus weiter? Der Fantasyroman „Rache der schwarzen Engel“ stammt von der Autorin Mirjam H. Hüberli. Es ist der 3. und somit abschließende Teil der „Phoenicrus – Trilogie“. Da die Teile aufeinander aufbauen ist es notwendig sowohl „Stadt der Verborgenen“ als auch „Akademie der Gebrannten“ vorher zu lesen. Nur so sind die Zusammenhänge verständlich. Die Charaktere der Handlung sind soweit bereits sehr gut bekannt. Es ist schön, dass man die Entwicklung, die sie im Einzelnen durchmachen als Leser miterleben kann. Sowohl Zara als auch ihre Schwester Yosephine sind mit sehr sympathisch. Zara lässt sich nicht unterkriegen. Zudem ist sie ein richtig liebenswertes junges Mädchen, das man einfach gerne haben muss. Sie stellt sich den Herausforderungen, die sie erledigen muss, nur um Yosephine endlich wieder in die Arme schließen zu können. Yosephine, die liebevoll Yosi genannt wird, mochte ich auch sehr. Sie befindet sich ja im Abschlussjahr an der Akademie und ist ihren Freunden treu ergeben. Auch sie mochte ich, wenn auch nicht ganz so sehr wie Zara. Yosi entwickelt sich im Verlauf zu einer selbstbewussten jungen Frau. Diese Entwicklung wirkt glaubhaft und nachvollziehbar. Die weiteren Charaktere, wie Milo, der einfach eine geheimnisvolle Art an sich hat oder Auch Livia und Aaron, Yosis Freunde oder auch Ben, sie alle sind vorstellbar und wirken glaubhaft. Der Schreibstil der Autorin flüssig und locker leicht lesbar. Man fliegt nur so durch die Seiten und ist am Ende schneller fertig als man es möchte. Ich war erneut gefesselt und vollkommen im Bann der Geschichte. Geschildert wird das Geschehen hier sowohl aus Sicht von Zara als auch aus Sicht von Yosi. Zum Ende hin mischen sich sogar noch Passagen in Milos Perspektive ins Geschehen und man erlebt hier alles wirklich hautnah mit. Die Handlung ist fesselnd, spannend und hat ein sehr hohes Tempo. Es schließt direkt an Teil 2 an und man ist als Leser sofort wieder gefangen. Mirjam H. Hüberli reißt die Leser hier mit, lässt ihnen kaum Zeit zum Luft holen und man fiebert von Anfang bis Ende mit. Es ist eine Mischung aus Action und Gefühlen. Immer wieder gibt es Wendungen, die überraschen und die Handlung in eine neue unvorhersehbare Richtung lenken. Zu Ende hin wird es nochmals spannender und man rätselt wirklich bis zum Ende mit wer der Verräter denn nun ist. Das Ende selbst passt dann perfekt zur gesamten Trilogie und ich bin ganz ehrlich traurig, dass ich Zara und all die anderen nun gehen lassen muss. Fazit Kurz gesagt ist „Rache der schwarzen Engel“ von Mirjam H. Hüberli ein perfekter Abschluss der „Phoenicrus – Trilogie“.Charaktere, die mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen sind, ein locker leichter absolut flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine fesselnde und äußerst spannende Handlung haben mich hier auf ganzer Linie begeistert. Vollends zu empfehlen!

    Mehr
  • Gelungenes Finale und ein perfekter Epilog :)

    Rache der Schwarzen Engel
    fablan

    fablan

    27. September 2015 um 19:48

    Mit Spannung habe ich dem letzten Teil der Phoenicrus-Trilogie entgegengefiebert und wurde nicht enttäuscht. Dieser Band wird wieder von Zara erzählt (Ich-Perspektive) und ein paar Kapitel gehören aber auch Yosi, worüber ich mich sehr gefreut habe, weil man dadurch die Gefühle und Gedanken beider Schwester präsent hat. Allzu viel will ich gar nicht über das Finale verraten - Spannung, Action, viele Emotionen. All das trifft auf einander und ich habe all meine Fragen beantwortet bekommen :) Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und witzig und ich war in einem Rutsch mit dem Buch fertig. Besonders hervorheben möchte ich noch den Epilog.... der war einfach der perfekte Abschluss! Deshalb von mir eine klare Leseempfehlung für diese gelungene Trilogie!

    Mehr
  • Ein fantastisches Finale

    Rache der Schwarzen Engel
    anke3006

    anke3006

    26. September 2015 um 12:52

    Der Abschluss der Phoenicrus-Trilogie ist wirklich gelungen. Der dritte Teil beginnt nahtlos mit dem Ende des ersten und zweiten Teils. Jetzt sind Zara und Yosi in einer Ebene. Mirjam H. Hüberli erzählt jeweils aus der Sicht von Zara und Yosi. Es ist ihr wunderbar gelungen die Spannung in dieser Trilogie konstant aufrechtzuerhalten. Ihre Figuren berühren den Leser, jeder auf seine Art. Ich bin begeistert und hoffe auf viele neue Geschichten dieser wunderbaren Autorin.

    Mehr
  • ... Rache der Schwarzen Engel ...

    Rache der Schwarzen Engel
    Levenya

    Levenya

    Phoenicrus - Rache der Schwarzen Engel 3/3 Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. Quelle „Phoenicrus - Rache der Schwarzen Engel“ ist der Abschluss der „Phoenicrus-Trilogie“. Website der Autorin! Erster Satz: „Es ist soweit, kannst du es spüren?“ Klappentext: **Das große Finale einer atemberaubenden Trilogie** Als Zara in den Flammen eines brennenden Hauses ein Mädchen entdeckt, das ihrer Großmutter zum Verwechseln ähnlich sieht und zu dem sie eine seltsame Verbindung spürt, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer langen Suche: ihre verschollene Schwester, sie muss es einfach sein. Doch dann verschwindet das Mädchen spurlos. Dafür ist ER wieder da. Der unheimliche Typ mit der tief in die Stirn gezogenen Kapuze, der sie zu verfolgen scheint. Zara will nur eins, endlich zu Yosephine. Doch sie ahnt nicht, in welcher Gefahr die Phoenicrus schweben und dass das Schicksal der Schwarzen Engel nicht nur in den Händen ihrer Schwester liegt … Cover: Das Cover finde ich wieder wunderschön, wie eigentlich immer bei den Impress-Covern! Zu sehen ist diesmal ein junger Mann mit Kapuze, der wohl diesmal für unseren Helden Milo Voxx steht und sich umschaut. Flügel umrahmen ihn und im Hintergrund sind Ranken zu sehen. Diesmal ist das Cover in Blautönen gehalten und passt sehr schön zum 1. Und 2. Teil. Ich war sofort „Feuer und Flamme“ und musste mir das Ebook gleich mal genauer anschauen. Einfach super schön :) Leseprobe Meinung: An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar. Dieser dritte Teil setzt gleich nach den Ereignissen der ersten beiden Teile an und wir starten erneut mit einem kurzen Prolog, in dem uns ein unbekannter Erzähler seinen Standpunkt vermittelt. In diesem kurzen Abschnitt baut sich schon sehr viel Spannung auf und man ist gleich bei der Sache. Wieder ein sehr gelungener Einstieg! Diesmal wird uns die weitere Geschichte sowohl aus Sicht von Zara Baxa, die wir bereits im 1. Teil kennen gelernt haben, wie auch aus Sicht von Yosephine - Yosi - Baxa, die uns aus dem 2. Teil bekannt ist, erzählt. Die beiden Schwestern wechseln sich ab und erzählen so dem Leser gemeinsam ihre Geschichte. Sie finden dadurch nicht nur in der Geschichte zusammen, sondern die beiden einzelnen Geschichten werden auch zusammengeführt. Ein tolles Stilmittel, das mir wirklich gut gefallen hat. Die jungen Zara, die ein ganz normales Leben führt, ist mir auch in diesem Teil sofort wieder sympathisch. Sie geht eigentlich noch zur Schule und hat sich gerade von ihrem Freund getrennt. In ihren Freunden findet sie immer Rückhalt. Sie ist so wunderbar sarkastisch und lässt sich nicht so schnell kleinkriegen. Aber besonders mochte ich sie für ihre liebevolle Art und Weise, wie sie mit ihrem Großvater Alois umgeht, dem ihre Eltern unterstellen, dass er nicht mehr alleine zurecht kommt und mehr und mehr Dinge durcheinander bringt. Mutig stürzt sich Zara zusammen mit ihrem Großvater und Ben im 1. Teil in ein Abenteuer, in dem sie über sich hinauswachsen muss. Zara stellt sich mutig allen Herausforderungen und Gefahren, um am Ende ihre Schwester wiederzufinden. Bei ihrer Suche findet sie nicht nur ihre Schwester und somit einen verloren gegangenen Teil ihrer selbst, vielmehr findet sie zu sich und erkennt, wer sie ist. Sie stellt sich ihren Gefühlen und Wünschen. Dabei lernt sie in die Zukunft zu schauen. Ich kann es nicht anders sagen, ich bin ein ZARA-FAN :) Die weitere Geschichte erfahren wir auch aus Sicht der jungen Yosephine - Yosi -, die, wie wir ja bereits aus dem ersten Teil wissen, die Schwester von Zara ist und als Gebrannte an der Akademie unterrichtet wird. Sie befindet sich in ihrem Abschlussjahr dort. Komischerweise bin ich erneut mit Yosi nicht so warm geworden, wie es mit Zara war. Yosi war mir zwar sehr sympathisch und ich mochte sie als Charakter auch, aber Zara fand ich einfach cooler. Sie steht ihren Freunden treu zur Seite und würde, wie man im Buch erfährt, alles für sie tun. Sie hat Zweifel, ob wirklich so großes Potential in ihr steckt, wie alle vermuten und ist anfangs etwas unsicher. Als sich Gerüchte über einen Tutamina in der Akademie verbreiten, geht sie den Gerüchten auf den Grund und kommt schon bald den Geheimnissen auf die Spur. Dabei wächst sie über sich hinaus, erfährt Wahrheiten und beweist ganz viel Mut und Stärke. In diesem letzten Teil erkennt sie, welche Macht in ihr ruht, wem sie vertrauen kann und setzt alles daran, für diejenigen zu kämpfen, die sie liebt. Sie entwickelt sich zu einer starken und selbstbewussten jungen Frau, die man einfach nur mögen kann! Die übrigen Charaktere haben mir, wie ich es bereits aus den anderen Büchern der Autorin erleben durfte, ausgesprochen gut gefallen. Alle sind sehr charmant, detailliert und kreativ ausgearbeitet worden und haben bis zum Schluss mit Überraschungen gepunktet. Sei es nun der geheimnisvolle Milo Voxx, für den Yosis Herz schlägt, oder Yosis beste Freunde Livia und Aaron. Oder aber Ben, der seiner eigenen Familiengeschichte näher kommt und Zaras Herz im Sturm erobert! Auch die Geschichte des 3. Teils schließt mit einem Epilog, den uns diesmal Milo erzählt und ich fand diesen Abschluss klasse! Toll, dass er auch noch einmal Raum bekommen hat, seine Sicht darzulegen. Ein wunderschönes Ende, nachdem ich gerne noch weiter gelesen hätte. Die Idee der Geschichte finde ich seit dem 1. Teil sehr spannend. Ich glaube, ich verrate nicht zu viel, wenn ich den Phönix anspreche (den man aus dem Titel ableiten kann). Die Autorin verpackt für mich die Geheimnisse des Fabelwesens sehr spannend und neu in ihre Geschichte. Wir erfahren von den „Gebrannten“, den „Dimicrus“ und der „Akademie“. In diesem Teil befinden wir uns immer noch in der Akademie und lernen diese sowie die Gebrannten näher kennen. Es gibt vier Gaben: Gliscos (Elementenbändiger), Susurro (Magie mit Worten), Mederio (Heiler), Sentio (Visionen). Toll, dass wir endlich mehr darüber erfahren. Darauf hatte ich sehr gehofft und ich finde es sehr spannend. Alles kommt zusammen und findet zueinander. Die Autorin verwebt ganz wunderbar die unterschiedlichen Erzählstrange und formt ein Ganzes daraus. Die zarte Liebesgeschichte von Yosi und Milo entwickelt sich sehr zögerlich, um dann so richtig zu explodieren. Sehr leidenschaftlich und voller Tiefe erleben die beiden wirklich „magische Momente“ und doch stehen Geheimnisse und nicht ausgesprochene Wahrheiten zwischen ihnen. Ein Glück, dass die beiden dann am Ende doch zueinanderfinden. Auch Zara und Ben erleben eine stürmische und leidenschaftliche Liebe, die mir wirklich gut gefallen hat. Man kann es nicht anders sagen, die beiden gehören zusammen und hoffentlich bleibt das auch so. Toll fand ich auch, das nicht nur romantische Liebe im Vordergrund stand, sondern auch die Liebe innerhalb der Familie, zwischen Opa Alois und seinen Enkelinnen, aber auch zwischen den Schwestern selber. Das hat mir sehr gut gefallen und kommt oftmals in Geschichten zu kurz, wie ich finde. Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal sehr gefühlvoll, mitreißend und fließend. Mirjam H. Hüberli findet wunderschöne Worte, die einem Nahe gehen und nicht mehr loslassen. Diesmal war ich sofort drin in der Geschichte und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Spannung von der ersten Seite an, eine unglaubliches Finale und extrem sympathische und authentische Charaktere. Ein Trilogieabschluss wie man ihn sich wünscht! „Phoenicrus - Rache der Schwarzen Engel“ war für mich ein super Abschluss der „Phoenicrus - Trilogie“. Ich kann diese Trilogie wirklich jedem empfehlen, der in eine Welt voller Magie, Geheimnisse und großer Gefühle eintauchen möchte und zudem auf vielschichtige Charaktere zu treffen verhofft. Versuche niemals, Schwestern zu trennen. Dieser letzte Teil hat alles, was ich mir von einem würdigen Abschluss erhoffe! Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar! Hier kaufen! Fakten: Format: Kindle Edition Dateigröße: 1964 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 267 Seiten Verlag: Impress (3. September 2015) Sprache: Deutsch Preis: 3,99€ 

    Mehr
    • 3
  • spannender Reihenabschluss- fesselnd, dramatisch, emotional

    Rache der Schwarzen Engel
    hexe2408

    hexe2408

    21. September 2015 um 19:07

    „Rache der Schwarzen Engel“ ist der dritte und abschließende Band der Phoenicrus-Trilogie, meine Rezension wird daher bestimmt kleine Spoiler in Bezug auf die vorherige Handlung haben. Wer noch nichts vorweggenommen haben möchte, sollte nach der Einleitung vielleicht besser nicht weiter lesen. Mir hat die Reihe sehr gut gefallen, Überraschungen, Spannung, tolle Figuren, ein mitreißender Schreibstil und ein Ende, das mich auf jeden Fall zufrieden stimmt. Lesen lohnt sich, man sollte aber bei Band 1 anfangen, da ich denke, man bekommt sonst vielleicht doch nicht alle Inhalte komplett kombiniert und nachvollzogen.   Im Verlauf des Buches gibt es immer wieder kleine Rückblenden in Form von Erinnerungen oder Gesprächen, die die Handlung aus den vorherigen Bänden noch mal kurz aufgreifen. Einige Dinge müssen noch besprochen und geklärt werden, so dass sie wieder thematisiert und eingebunden werden. Ich vermute jedoch, dass die Hinweise auf die vorherige Geschichte nicht ausreichen, um wirklich alles komplett zu verstehen, wenn man mit dem dritten Buch einsteigt. Man sollte schon Vorwissen haben und sich auch nicht den Genuss entgehen lassen, „Stadt der Verborgenen“ und „Akademie der Gebrannten“ zu lesen.   Inhaltlich setzt Band drei nahtlos an das Ende vom zweiten Teil an. Es geht also gleich dramatisch und packend weiter, man ist sofort wieder in der Handlung drin, ohne schonenden Einstieg – den haben die Figuren schließlich auch nicht. Während Band eins aus der Ich-Perspektive von Zara und Band zwei aus der Sicht von Yosi erzählt wird, finden wir im dritten Buch eine Kombination beider Perspektiven. Für die Orientierung steht zu Beginn jedes Kapitels, welche Schwester gerade an der Reihe ist. Durch die unterschiedlichen Erzählweisen ergibt sich eine zusätzliche Abtrennung. Der Wechsel bringt eine schöne Dynamik mit sich und ermöglicht es, beide Figuren noch intensiver kennen zu lernen. Nachdem ihre Wege sich getrennt haben, ist viel passiert, jeder hat sein Leben weiter gelebt, wurde neu geprägt und doch war immer klar, dass irgendwas fehlt. Nun sind die Schwestern zwar an einem Ort, doch ein friedliches Happy End ist leider so gar nicht in Sicht.   Nach und nach werden die verschiedenen Puzzelteile miteinander verbunden. Was zunächst als unlösbares Rätsel erschien, ergibt so nun einen Sinn. Man versteht, was eigentlich passiert ist, kann Verbindungen schließen und Zusammenhänge erfassen. Dabei werden einige Geheimnisse aufgedeckt, mit denen man wohl nicht gerechnet hätte. Die Welt steht Kopf und obwohl so viel passiert und verarbeitet werden müsste, bleibt kaum Zeit zum Erholen und Durchschnaufen. Die Handlung ist sehr temporeich, packend, fesselnd, stellenweise tragisch und zu jeder Zeit sehr spannend. Neben all den actionreichen Passagen kommt jedoch auch das Gefühl nicht zu kurz. Man ist während der gesamten Geschichte sehr nah bei den Figuren. So habe ich mit ihnen gelitten, mich mit ihnen gefreut, aber auch mit ihnen getrauert und gebangt. An einigen Stellen hatte ich sogar Tränen in den Augen. Das Ender der Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Es sind viele Grundsteine gelegt worden, ein Umdenken und ein Wandel sind angestoßen, aber noch gibt es ganz viel zu tun, zu klären und abzuwarten. Es ist nicht alles gut, es gibt Verluste und Schäden, doch es ist insgesamt so, dass man recht positiv gestimmt in die Zukunft schauen kann.   Ein faszinierender, fesselnder Reihenabschluss, der spannender und dramatischer kaum hätte sein können!

    Mehr
  • Wenn nichts so ist wie es scheint...

    Rache der Schwarzen Engel
    Solara300

    Solara300

    20. September 2015 um 12:18

    Cover Das Cover hat es mir angetan mit dem jungen Mann vorne drauf der für mich Milo darstellt. Jedenfalls denke ich das und ich muss sagen mit den Blautönen wunderbar vermischt. Für mich Super gestaltet.   Schreibstil Die Autorin Mirjam H. Hüberli hat einen Hammer Schreibstil der nicht nur spannend und flüssig ist, sondern auch noch einen mitnimmt in verschiedene Handlungsstränge die sich durch die Reihe zieht wie ein roter Faden, um dann in einem Finalen Countdown zu enden. Und ich muss sagen ich bin begeistert wie sie es schafft die Spannung nicht nur aufrecht zu erhalten sondern noch einen draufzusetzten. Bitte mehr liebe Mirjam... <3 <3 <3    Meinung Wenn nichts so ist wie es scheint... Dann sind wir bei Zara angekommen, die nicht nur mutig in ein brennendes Haus hinein rennt. Sondern auch noch etwas in diesem Haus sieht das sie erstarren lässt und nur durch das Glück das ihr Opa und Herr Knorr und Ben dabei sind, wird sie von Ben kurzerhand in der Schockstarre rausgetragen. Was Zara entdeckt hat das sie erstarrt... Ein Mädchen das aussieht wie ihre Oma Rosie und nicht nur das, an diesem Mädchen sind die Flammen entlanggezüngelt als wenn sie sie streicheln würden. Zara ist von all den Erlebnissen geschockt und auch die anschließende Unterredung mit Ben der ihr von sich erzählt und von seine Narbe und seinem Verhältnis zu seiner Mutter und seinem Vater wird dabei angesprochen und das er ein Gebrannter ist. Allerdings diese kurze Aussprache währt nicht von langer Dauer, denn Alois, Zaras Opa ist auf hundertachtzig und hat auch das Mädchen gesehen das nur eine sein kann und zwar Josi, Zaras Schwester und der ist extrem Sauer, da ihm niemand sagen kann wo seine Enkeltochter steckt. Was er dabei nicht bemerkt ist, das sich der Arrow Typ wie ihn Zara immer nennt anschleicht an ihn und Zara ist in Panik denn sie weiß das er was von ihrem Opa will. Gemeinsam mit Ben drängen sie sich gerade noch rechtzeitig dazwischen um dann selbst im Kreuzfeuer zu stehen, denn der Arrow Typ namens Milo ist nicht allein und der Professor Ductus taucht auch auf und noch ein dritter geheimnisvoller Mann und gemeinsam nehmen sie sie einfach mit in die Akademie wo Zara nicht nur ihre Schwester erwartet sondern auch noch vieles mehr... Ein Atemberaubendes Finale das es in sich hat und ich bin schwer begeistert von der Spannung die gleich zu Anfang an mich in seinen Bann geschlagen hat.Zara gefällt mir und aus ihrer Sicht finde ich es nicht nur verständlich, sondern auch ihre Gedanken und Handlungsstränge sind einfach hervorragend wiedergegeben und Zara ist eine ganz taffe liebe.   Fazit Absolut empfehlenswert und ein Klasse Finale!!! Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1) Akademie der Gebrannten (Die Phoenicrus-Trilogie 2) Rache der Schwarzen Engel (Die Phoenicrus-Trilogie 3)   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • gelungener Abschluss

    Rache der Schwarzen Engel
    Blacksally

    Blacksally

    18. September 2015 um 11:17

    Das Cover:Das dritte und letze Cover der Reihe rundet das ganze noch ab. Der Stil der Cover passt super zusammen und diesmal haben wir auch einen Männlichen Protagonisten auf dem Deckel. Hierbei handelt es sich um Milo oder auch "Der Arrow Typ" was ich persönlich sehr gelungen finde. Die Protagonisten:Diesmal dürfen wir unsere beiden Schwestern Zara und Yosephine zusammen erleben. Trotz der fehlenden Erinnerungen der beiden halten sie wirklich super zusammen, wie Schwestern das tun sollten. Sie beschützen sich gegenseitig und ergänzen sich einfach wunderbar.Auch Milo und Ben sind wieder von der Partie, sie können sich zwar nicht wirklich leiden, aber akzeptieren sich und versuchen den beiden Schwestern immer zu helfen und sie zu beschützen. Der Schreibstil:Mittlerweile wissen wir ja alle das ich den Schreibstil von Mirjam sehr mag und ich immer wieder begeistert bin, was sie sich alles einfallen lässt. In diesem Band sieht man wie die ersten Beiden auf einen Nenner kommen und alles zusammen Sinn ergibt. Die Charaktere sind weiterhin schön ausgearbeitet und die Spannung hielt sich während des ganzen Buches immer aufrecht. Genauso sollte ein gutes Jugendbuch sein. Die Autorin:Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. Mein Fazit:Ein gelungener Abschluss dieser Trilogie und ich bin wirklich begeistert. Der zweite Band hatte mir ja nicht so sehr gefallen wie der erste, was aber nun der dritte wieder wett macht. Eine tolle Trilogie, nicht nur für Jugendliche. Zitate:"Wenn ihr kommt, Schwarze Engel, dann bin ich darauf gefasst. Wenn ihr kommt, dann bin ich bereit und kämpfe" Pos 34 "Fröstelnd schlinge ich die Arme um meinen Oberkörper. Die Lichter der Wandleuchten flackern unruhig wie verblassende Hoffnungsschimmer" Pos 1184

    Mehr
  • So stelle ich mir ein gelungenes Finale vor einfach Klasse

    Rache der Schwarzen Engel
    phinchensfantasy

    phinchensfantasy

    15. September 2015 um 09:43

    Meine Meinung zum Cover Optisch sehr ansprechen. Die Farb zusammen stellung find ich super.  alle 3 Bände zusammen optisch ein Traum Meine Meinung  Buch Oh man habe das Buch gerade Beendet und bin immer noch voller Emotionen! Nach dem Band eins und zwei mir sehr gut gefallen haben, war die Freude groß Band 3 endlich lesen zu dürfen. Band 3 ist ein sehr gelungenes Finale. Die Spannung und die Emotionen haben mich mit gerissen. Der Sichtweisen wechsel war sehr gelungen, man hatte nie das gefühl alles zwei mal zu lesen. Mit den Charakteren habe ich mich sehr verbunden gefühlt. Als das mit Zaras Opa war habe ich fast geweint. Ich bin froh das es ein Happy End gab. Das Final wirklich gelungen schon alleine weil ich das gefühl hatte das alle meine Fragen beantwortet sind  und es keine Fragezeichen für mich selber gibt. Ich konnte das Buch weglegen und war glücklich aber einen 4 Band könnte ich mir auch sehr gut vorstellen. Aus Milos sicht und wie er seine Arbeit macht an der Akademie und ob sie wirklich alles einhalten :) Ich kann nur sagen das lesen lohnt sich Holt euch direkt alle drei und ich sag euch die nächsten Tage wollt ihr gar nicht aufhören zulesen. Mirjam H.Hüberli ich danke dir für die wundervollen Lese Stunden

    Mehr
  • Showdown!!!

    Rache der Schwarzen Engel
    Marysol14

    Marysol14

    13. September 2015 um 15:23

    Hach, ich bin so stolz... ich habe tatsächlich eine weitere Reihe beendet :D Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/09/phoenicrus-rache-der-schwarzen-engel.htmlTja... leider musste ich die Phoenicrus nun endgültig verlassen! Auch wenn die vorherigen Bücher nicht kritikfrei davonkamen, so habe ich doch diese magische Welt um und in der Akademie ins Herz geschlossen.In diesem finalen Band der Trilogie baute sich gleich am Anfang viel Spannung auf, die Mirjam H. Hüberli gekonnt hält und mit Emotionen unterlegt. Ben und Milo kann man zwar nicht vergelichen, sind sie doch so unterschiedlich, aber die perfekten Partner für die Baxa- Schwestern sind sie auf jeden Fall, da jeder von ihnen geheimnisvoll und voller Liebe ist!Die Enthüllung des Verräters hat mich zwar nicht überrascht, aber dafür die Grausamkeit die darauf folgte! Bis jetzt waren die Bücher ja eher ruhig und freundlich, da hat mich das viele Blut doch ziemlich geschockt o.ODafür gab es viele andere Überraschungen, gerade bezüglich der Familienverhältnisse und der allgemeinen Entwicklungen im Buch. Mein Fokus lag also eher auf der Nebengeschichte, die für mich ein ganz klarer Pluspunkt ist, da viele Elemente und Ereignisse vom Anfang wieder mit eingebunden wurden. Fazit: Showdown bei den Phoenicrus! Ein gelungenes Finale voller Action und Emotionen, welches durch einen genialen Plot glänzt, aber mit Blut und Grauen erschreckt.

    Mehr
  • weitere