Mirjam H. Hüberli Zerbrochene Seele

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(17)
(9)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zerbrochene Seele“ von Mirjam H. Hüberli

**Ein Roman mit Gänsehautgarantie** Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten…

Eine tolle Geschichte die mich spannend mitnahm auf eine Reise in der ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte! ;)

— Solara300

Super spannendes Ende!

— ReginaMeissner

„Zerbrochene Seele“ war für mich ein großartiges Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Spannend und berührend.

— Levenya

Dunkles Geheimnis vs. Große Gefühle und zarte liebe

— Buchmaid

Ein sehr spannendes Buch mit ernstem Hintergrund!

— Artemis98

Der gefühlvolle Schreibstil und die großen Emotionen haben mich völlig überzeugt. Abgesehen von kleinen Schwächen ist das Buch wundervoll!

— Lila-Buecherwelten

Es war ein absolut fantastisches Leseerlebnis, das mich selbst jetzt noch nicht loslässt.

— charmingbooks

Wieder einmal vollends gefesselt und geflasht und emotional fertig gemacht, aber die Erwartungen wurden um Längen übertroffen.

— Anni-chan

Stöbern in Jugendbücher

100 schlimme Dinge, die mir bestimmt passieren

Schöner Jugendroman über ein Mädchen mit Angststörungen und ihrer Entwicklung ♥

Leni_

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einer traumhaften Kulisse und es ist auch noch spannend geschrieben. Aber es hat mich nicht so mitgerissen wie gedacht.

fairybooks

Was uns ganz macht

Wahnsinnig berührend, ein tolles Buch!

Bibbey

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

absolut fesselnd und doch romantisch

his_and_her_books

Nur noch ein einziges Mal

Wow <3

SophiasBookplanet

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Ich bin absolut begeistert und süchtig!!! Teil 3 liegt schon bereit... wie überstehe ich nur die Zeit bis Teil 4 raus kommt!

Simba99

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Jugendthriller!!!

    Zerbrochene Seele

    Chiawen

    15. December 2016 um 21:59

    „Zerbrochene Seele“ von Mirjam H. Hüberli ist ein Jugendthriller.Wieder einmal ist Ella zu spät dran. Sie hinterlässt ihrer Mutter noch eine Nachricht, damit diese sich keine Sorgen macht. Doch als Ella nach Hause kommt, ist ihre Mutter tot. Danach kommt sie zu ihren Großeltern und muss lernen damit umzugehen.Ella ist siebzehn Jahre alt und der Verlust ihrer Mutter wiegt schwer. Ihre Großeltern kennt sie nicht und wohnt nun bei ihnen. Sie muss sich an eine neue Umgebung und komplett unbekannte Menschen gewöhnen und versuchen mit all dem klar zu kommen.Es gibt viele Charaktere zu entdecken. Ellas Großeltern, die neuen Schulkollegen und die anderen Bewohner des Dorfes. Die einen lernt man besser kennen, die anderen weniger. Doch wirken sie alle real und nicht aufgesetzt.Der Umzug von der Stadt ins Ländliche spielt auch eine Rolle in dieser Geschichte. Das kleine Örtchen mit seinen Geheimnissen und mit seinen Bewohnern kommt gut rüber.Auch die Probleme mit denen sich Ella rumschlagen muss. Man könnte zwar ab und an meinen sie lässt sich hängen, aber weiß schon wie man selbst reagiert in so einer Situation bis man es erlebt.Mirjam H. Hüberli schafft es eben dies erlebbar zu machen.Die Umstände von dem Tod ihrer Mutter geben nicht nur Ella ein Rätsel auf. Sicher könnte es ein tragischer Unfall sein, aber die ungewisse Vergangenheit lassen einen daran zweifeln. Als Leser entdeckt man alles mit Ella mit. Die neue Umgebung, die Schnipels aus ihrer Vergangenheit und der ihrer Mutter und wie Ella selbst mit dem allen umgeht erlbet man mit.Die Autorin schafft es wieder den Leser zu fesseln. Gleich von Anfang an fiebert man mit. Der Jugendthriller bringt alles mit, was man von dem Genre erwartet. Die Geschichte berührt dabei den Leser.Das Cover ist grünlich und wirkt wie ein zerbrochnes Glas. Das Loch in der Mitte ist herzförmig und zeigt eine junge Frau. Es passt zu diesem Buch und auch zu dem ersten Jugendthriller „Gefrorenes Herz“.Auf dieses Buch war ich richtig gespannt, denn ich liebe die Bücher von Mirjam H. Hüberli. Die Geschichte hat mich gepackt und ich brauchte auch noch eine ganze Menge Taschentücher. So nah ging mir die Geschichte. Dennoch kommt er nicht ganz an der ersten Thriller ran.Deshalb gibt es 4 ½ von 5 Wölfen.

    Mehr
  • Wenn dunkle Geheimnisse auf Dich lauern, aus deiner Vergangenheit...

    Zerbrochene Seele

    Solara300

    04. May 2016 um 13:43

    Cover Das Cover passt wie ich finde hervorragend zu dem Titel und ich kann nur sagen für mich stellt das junge Mädchen auf dem Cover die Hautprotagonistin Ella dar.   Schreibstil Die Autorin Mirjam H. Hüberli hat einen Schreibstil der mich jedes Mal wieder flasht. Denn sie hat eine Art den Leser mitzunehmen in eine Gefühlsachterbahn was ich bis jetzt bei jedem ihrer Bücher schon bewundern durfte. Auch dieses Mal war schon der Einstieg, berührend und gleichzeitig so gefühlsstark umgesetzt, das ich die Geschichte um die 17-Jährige Ella nicht mehr aus der Hand legen konnte und vor allem wollte. Denn hier war nicht nur Spannung nach der Suche der Wahrheit angesagt, sondern auch dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit. Für mich absolut gelungen!   Meinung Wenn dunkle Geheimnisse auf Dich lauern, aus deiner Vergangenheit... Dann sind wir bei der 17-Jährigen Ella die ihren Tanzkurs mit ihre Mädels liebt und weiß das sie mal wieder viel zu spät dran ist. Denn ihre Mutter Annabelle macht sich dann immer Sorgen um sie und das weiß Ella nur zu gut. Allerdings ihr Tanzlehrer überzieht schon einmal gerne, und da geht es meistens schon um eine Stunde. Aber für Ella ist Tanzen ihr liebstes Hobby und es macht ihr sehr viel Spaß. Allerdings was Ella auf dem Weg nachhause nicht ahnt, ist das nicht nur ein ungutes Gefühl sie zu übermannen droht, sondern auch warum ihr dieses die Wirbelsäule mit einem kalten Schauer entlang zu kriechen scheint. Kenn ihr das wenn man ahnt das etwas schreckliches bevor steht und man weiß, dass man sich nicht abwenden kann und alles wie in Zeitlupe abzulaufen scheint und man trotz innerer Klarheit das offensichtliche nicht wahrhaben will.... Genau so ergeht es Ella beim Heimkommen, denn die Polizei und die Rettungskräfte haben ein niederschmetterndes Ergebniss. Und zwar dies, dass ihre Mutter Tod ist und deshalb auch nur der AB dran war, als Ella ihr Bescheid geben wollte das sie wieder einmal zu spät kommt. Ella ist nicht nur entsetzt den einzigsten Menschen auf der Welt verloren zu haben, denn sie liebt, sondern auch noch unter den Umständen, dass ihre Mutter die Treppen hinuntergefallen sein soll. Einfach so... Unter Schock stehend kommt Ella die darauffolgenden Monate erstmals bei der Nachbarin Frau Klein unter und muss dann trotz Trauer zu ihrem Alptraum ziehen. Und zwar ihren Großeltern, denn noch ist Ella nicht volljährig genug. Somit kommt sie aus ihrem gewohnten Umfeld weg und befindet sich bei Henry und Babette die sie zwar aufnehmen, aber seit dem Bruch mit ihrer Mutter ein Totgeschwiegenes Thema waren und Ella nicht weiß, was damals überhaupt vorgefallen war. Einmal eingezogen versucht sich Ella abzugrenzen und einfach nur die Zeit auszusitzen. Aber weit gefehlt, denn die Schule und das leben muss weitergehen und somit lernt sie die Nachbarin Silvie kennen die ihre Tochter Lena die jetzt 16 Jahre alt wird Lena zur Seite stellt. Lena wiederum ist eine ganz Liebe und außerdem sehr schlau, aber irgendwas scheint die Familie zu verbergen so kommt es Ella vor. Dabei lernt sie nicht nur Leo kennen, der der Junge von Silvies älterer Schwester Julia ist, sondern merkt auch schnell das nicht alles echt ist. Denn vieles scheint sich  hinter einer Fassade aus Lügen und Intrigen zu verstecken, bis sie ans Licht kommen. Ella gefällt mir, denn trotz ihres traumatischen Erlebnisses und den Schuldgefühlen versucht sie ihr Leben in den Griff zu bekommen und grundsätzliche Fragen wieso ihre Mutter damals die Flucht und den Abbruch mit ihren Eltern bevorzugte, ansttat zu bleiben kommen ans Tageslicht. Genauso wie der Garfield ähnliche Kater Snap der ja ein goldiger ist und schon ihrer Mum ein treuer Begleiter war. Denn Ella weiß dass es sehr seltsam ist und will wissen wer oder was damals dahinter steckte. Denn auch das Geheimnis um ihren Vater scheint sich darum zu ranken. Dann auch noch mit dem Mobbing in ihrer neuen Schule in der Heimat ihrer Mutter umzugehen ist für Ella nicht leicht und hier gefällt mir das Lena sich auf ihre Seite schlägt und sich als helfende Schulter entpuppt. Aber auch Leo ist einfach nur ein Retter in der Not wie ich es umschreiben würde. Denn hier geht es schon sehr bald um Leben und Tod...   Fazit Absolut empfehlenswert!! Hier erwartet den Leser eine Geschichte, die sich aus den Ereignissen der Vergangenheit bis ins heutige Leben der 17-Jährgen Ella einen Weg bahnen. Achterbahn der Gefühle, Berührend und spannend zugleich erschaffen in einem Strudel der Lügen, Verrat und gleichzeitiger Freundschaft und Glück. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eine Liebe zwischen Mutter und Tochter die weit über den Tod hinaus besteht!

    Zerbrochene Seele

    Buchmaid

    23. April 2016 um 14:41

    Worum geht es in dem Buch? Es geht um die siebzehnjährige Ella, die nach dem Unfalltod der Mutter ihr altes Leben hinter sich lassen muß, um bei ihren Großeltern zu leben. Dort wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und stößt auf ein lange gehütetes Geheimnis. Den einzigen Vertrauten findet sie in Leo, der mit ihr dem Geheimnis auf den Grund geht. Was mochte ich an dem Buch?  Mir hat sehr der Schreibstil der Autorin gefallen und die Mischung aus Spannung und Romantik. Ebenso hat mir sehr gut gefallen, das die Autorin ein gesellschaftskritisches Thema in dem Buch anspricht. Welcher ist mein Lieblingscharakter?  Ganz eindeutig ist das Ella! Ich hab total mit ihr mitgelitten, getrauert, geschwärmt und geweint. Außerdem hat ihrer Art und ihr Charakter mich oftmals an mich selbst erinnert, als ich in dem Alter war. Ist ein Bookboyfriend dabei? Auf jeden Fall wäre Leo definitiv ein Typ zum verlieben! Seine Art und Weise, wie er mit Ella umgegangen ist, hat mich an meinen ersten festen Freund erinnert! Hatte beim Lesen echt Flashbacks und teilweise auch Schmetterlinge im Bauch. Würde ich das Buch nochmal lesen? Da ich generell sehr sehr selten Bücher ein zweites mal lese, muss ich das verneinen! Aber ich werde das Buch sehr gerne weiter empfehlen! Beuere ich den Kauf? Nein!! Absolut nicht! Meine Erwartungen wurden sogar übertroffen! Wieviele Punkte gebe ich dem Buch?  Ich gebe dem Buch 4 von 5 Punkten. Mein Fazit:  Die letzten Bücher, die ich gelesen hatte, waren alles Fantasy Bücher und ich hab ganz dringend mal etwas anderes lesen wollen als dieses Genre! Und damit hab ich mit "Zerbrochene Seele" einen Volltreffer gelandet! Es war die perfekte Abwechslung. 

    Mehr
  • Spannend und Geheimnisvoll mit viel Gefühl

    Zerbrochene Seele

    Melegim1984

    16. April 2016 um 14:48

    Beschreibung**Ein Roman mit Gänsehautgarantie**Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten… //Textauszug: Schweigend bleiben wir stehen, halten den Blickkontakt, bis Leo auf einmal mit ernster Miene sagt: »Ella, du darfst nicht zulassen, dass die Angst die Macht über dich gewinnt. Versprich mir das.«»Wie…?«Er schüttelt den Kopf. »Hör einfach darauf, was dir deine innere Stimme zuflüstert.«Ich fühle mich in meinen Gedanken ertappt und schüttle in einer resignierenden Geste den Kopf. »Und wenn meine Angst so laut hämmert, dass ich meine innere Stimme nicht mehr hören kann?Meine Meinung:Ich liebe die Bücher der Autorin einfach nur. Ich hatte schon ihre Fantasy Trilogie Phoenicrus verschlungen. Als ich dann dieses Buch gewonnen hatte, da konnte ich nicht anders als es in wenigen Stunden durchzulesen. Ihr Schreibstil ist einfach spannend und fesselnd. Man wartet immer darauf das jede Minute etwas passiert. Die Seiten fliegen einfach nur so dahin. Und wenn man dann mit DEM Buch fertig ist, da denkt man einfach nur boahh das war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Das Buch fängt schon sehr traurig an, indem wir mitfühlen wie Ella ihre Mutter verliert. Die einzige Familie die sie überhaupt hat. Und jeder der schon mal jemandem verloren hat, weiß wie herzzerreißend das ist. Dann findet sie sich plötzlich bei ihren Großeltern wieder, die sie gar nicht kennt. In einem neuem Ort, den sie nicht kennt und an einer neuen Schule. Ihr Leben steht Kopf. Dann will sie mehr über die Vergangenheit ihrer Mutter erfahren und macht eine unglaubliche Entdeckung. Bis zum Schluss weiß man als Leser nicht was passiert ist und wer dahinter steckt. Ella ist ein starker Charakter. Das Buch ist in ihrer Perspektive geschrieben und die ganzen Gefühle die sie beschreibt sind einfach nur mitreißend. Die Autorin schafft es die Gefühle so gut mit Metaphern zu beschreiben. Ja und dann ist da auch noch Leo, der dieses ganze Buch lesenswert macht. Er ist einfach nur mysteriös, geheimnisvoll und interessant. Man spürt sofort eine Anziehung auf ihn. Es ist als gehörten Ella und Leo einfach zusammen. Als wäre es nie anders gewesen. Das ist so schöööön. :) ja wer ein spannendes Jugendbuch mit viel Gefühl lesen möchte, der kommt auf seine Kosten. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek 

    Mehr
  • ... Ella&Leo ...

    Zerbrochene Seele

    Levenya

    14. April 2016 um 15:58

    Zerbrochene Seele Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. QuelleWebsite der Autorin!Erster Satz:„Verflucht!“Klappentext:**Ein Roman mit Gänsehautgarantie**Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten…Cover:Das Cover finde ich wieder wunderschön, wie eigentlich immer bei den Impress-Covern! Zu sehen ist ein junges Mädchen mit roten Haaren, das wahrscheinlich für unsere Protagonistin steht. Ihr Gesicht ist in einem Herzen zu sehen, dessen Ausschnitt wie ein zerbrochener Spiegel aussieht. Sehr stimmig und atmosphärisch. Mich hat es gleich sehr angesprochen und an den Einzelband, „Gefrorenes Herz“, erinnert, den ich ebenfalls sehr mochte.LeseprobeMeinung:An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.Die Geschichte wird uns aus Sicht von Ella erzählt, die eines Tages nach dem Tanztraining nach Hause kommt und ihre Mutter tot im Treppenhausvorfindet. Es gab immer nur ihre Mutter und sie. Von jetzt auf gleich bricht ihre Welt zusammen und alles, was sie kannte und liebte, muss sie hinter sich lassen, um fortan bei ihren Großeltern zu leben, die sie bis dahin nie gesehen hat.Ich war von der ersten Seite an ein Fan von Ella. Sie liebt ihre Mutter über alles und ihr Verlust reicht tief. Sie muss sich nun in einer Welt ohne sie zurechtfinden und macht das erstaunlich stark. Sie ist ein eher stiller Mensch, der nicht viele, aber dafür aussagekräftige Worte braucht. Ich finde sie unglaublich tapfer, stark und mutig, dass sie weitermacht und zudem der Geschichte ihrer Mutter auf die Spur kommen will. Und das, obwohl es die Wunden immer wieder neu aufreißt und neue dazu kommen. Sie ist sehr neugierig und fest entschlossen. Ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert und habe sie als Protagonistin sehr lieb gewonnen. Gerne hätte ich ihre Geschichte noch länger verfolgt.Ihr zur Seite steht der sehr attraktive und coole Leo, der für sie da ist, sie versteht und dieses unglaubliche Kribbeln in ihr auslöst, das sie noch nie zuvor gespürt hat. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Ich jedenfalls fand auch Leo super und genau passend für Ella. Die beiden zusammen waren ein unschlagbares Team, das jeweils das Beste am anderen hervorgebracht hat.Die übrigen Charaktere haben mir, wie ich es bereits in anderen Büchern der Autorin erleben durfte, ausgesprochen gut gefallen. Alle sind sehr charmant, detailliert und kreativ ausgearbeitet worden und haben bis zum Schluss mit Überraschungen gepunktet. So habe ich z.B. bis zum Schluss darüber gebrütete, wer hinter allem steckt und welches Geheimnis Ellas Mutter hatte. Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und war unglaublich fesselnd. Ella muss einen wirklich schrecklichen Schicksalsschlag erleben und als wäre das nicht schon schlimm genug, machen sich Gerüchte über ihre Mutter breit, die sie nicht einfach hinnehmen kann. Sie macht sich also auf, die Vergangenheit ihrer Mutter zu erkunden du gerät dabei in einen immer gefährlicheren Strudel aus Geheimnissen, Verrat und Brutalität. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht mehr verraten, um nicht zu spoilern, aber ich kann euch nur sagen, dass es spannend, rasant, gefühlvoll und fesselnd zugleich ist.„Zart wie der Flügelschlag eines Nachtfalters.Spielst deine eigene Melodie.Diese Melodie, niemals zuvor gehört.Niemals zuvor so berührt.Leise Gefühle.Zerbrechliche Seele.“Die sehr gefühlvolle und zarte Liebesgeschichte von Ella und Leo entwickelt sich sehr zögerlich, um dann so richtig zu explodieren. Sehr leidenschaftlich und voller Tiefe erleben die beiden wirklich „magische Momente“ und doch stehen Geheimnisse und nicht ausgesprochene Wahrheiten zwischen ihnen. Ein Glück, dass die beiden dann am Ende doch zueinanderfinden und ich denke, damit spoilere ich nicht zu sehr :) Aber auch die tiefe Liebe zwischen Mutter und Tochter steht in diesem Buch im Fokus und ist wirklich sehr berührend, gefühlvoll und authentisch. Das hat mir unglaublich gut gefallen und war mal ein ganz anderer Aspekt. Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal sehr gefühlvoll, mitreißend und fließend. Mirjam H. Hüberli findet wunderschöne Worte, die einem Nahe gehen und nicht mehr loslassen. Ich war sofort drin in der Geschichte und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Von Ella war ich gleich sehr angetan und musste unbedingt mit ihr zusammen auf Suche nach der Wahrheit der Vergangenheit gehen. Dabei hatte ich oft Herzklopfen, Gänsehaut und eine Schniefnase. Spannung von der ersten Seite an, eine unglaubliches Finale und extrem sympathische und authentische Charaktere. Ein Buch, das absolut überzeugt!„Zerbrochene Seele“ war für mich ein großartiges Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der zusammen mit Ella die Vergangenheit ihrer Mutter erkunden will, Geheimnisse aufdecken möchte und in große Gefühle eintauchen mag. Zudem trifft man auf vielschichtige Charaktere und hat Spannung von Anfang bis Ende. Eine absolute Leseempfehlung von mir!LgLevenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!Hier kaufen!Fakten:Format: Kindle EditionISBN: 978-3-646-60229-6Seitenzahl der Print-Ausgabe: 308 SeitenVerlag: Impress (3. März 2016)Sprache: DeutschPreis: 3,99€ 

    Mehr
  • sehr spannend

    Zerbrochene Seele

    DasBuchmonster

    05. April 2016 um 10:58

    Inhalt: Nachdem Ellas Mutter Annabell tödlich von der Treppe gestürzt ist, zieht Ella zu ihren Großeltern, die sie noch nie vorher gesehen hat. Die Lage ist angespannt, sowohl privat in der Familie als auch in der Schule. Wäre da nicht Leo, ein Draufgänger, in den sich Ella verliebt. Bald schob merkt sie, dass ein düsteres Geheimnis auf der Vergangenheit ihrer Mutter lastet, Es gehen Gerüchte um von Selbstmord, und dann verschwindet auch noch Lena, eine Mitschülerin. Ella denkt, dies hat alles miteinander zu tun, dabei hat sie nicht Unrecht. Allen voran stellt sich die Frage: War es wirklich Selbstmord?  Meinung: Das Buch beginnt dramatisch und baut langsam und stetig ein Gefühl der Beklemmung auf, am Anfang merkt man schon, dass irgendetwas nicht stimmt. Durch den dezenten Stimulus baut sich die Spannung sehr geschickt auf. Der Aufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, man hat zunächst das Dramatische, dann das Traurige, das Geheimnis, was alles schon sehr spannend ist, ab der Hälfte etwa kommen mysteriöse Bausteine hinzu, die fast schon an einen Psychothriller erinnern, diese Art und Weise hat mich in den Bann gezogen. Ich mag die Mischung sehr gerne, also eine gute Portion Gefühle, eine gute Portion Realität und ein Hauch Mysteriöses halten das Spannungslevel permanent oben. Das Einzige, was gefehlt hat, war ein Ende gewesen, dass einen überrascht- ein Highlight sozusagen. Das Ende war zwar ganz gut und bodenständig, doch für mich war es vorhersehbar. Das Buch hätte allerdings das Potenzial gehabt mich, insbesondere am Ende, vollkommen zu flashen, da es zu dieser Art von Buch meiner Meinung nach dazu gehört. Noch dazu ist die Thematik des Buches, die ich nicht verraten werde, da ich sonst spoilern würde, ziemlich einmalig. Man hätte aus diesem Thema sehr viel mehr herausnehmen können und dieses "Leiden" von  Ella noch mehr ausschöpfen können. Insgesamt ein spannendes Buch mit einer interessanten Thematik, einem tollen Story Aufbau und einem angenehmen Schreibstil. Einen Punktabzug gibt es von mir für das fehlende Highlight am Ende.  Daher gibt es 4 Punkte von mir.

    Mehr
  • Schönes Buch

    Zerbrochene Seele

    viktoria162003

    24. March 2016 um 17:29

    Meinung Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und die Geschichte ist klasse herüber gebracht worden. So lässt sich das Buch super Lesen und ist gleich von Beginn an sehr spannend. Geschrieben wird das Buch aus der Perspektive von Ella. Ein Teil den ich hier mag ist, dass man das Buch wirklich schwer einschätzen kann. Ich konnte bis zum Schluss nicht sagen ob „Mystische“ Elemente im Buch sind oder nicht… vielleicht bin ich auch einfach schwer von Begriff aber :D das Knarzen von Stufen in alten Häusern ist schon sehr magisch oder? :D Ebenfalls fand ich das Buch schwer einzuschätzen, da man nicht wusste was als nächstes passiert. Die Autorin überrascht hier ihre Leser mit immer neuen Wendungen oder neuen Rätzeln. So fragt man sich natürlich was als nächstes passiert und legt das Kindle nur sehr ungern aus der Hand. Vom Romantischen Teil… natürlich ist eine Romanze zu finden und sie spielt auch zum Teil eine Rolle, allerdings hat das Geheimnis der Vergangenheit einfach Vorrang. Ich mag die Liebesgeschichte im Buch natürlich sehr, nur hätte es nach meinem Geschmack einen Ticken mehr sein dürfen, was aber auch mal wieder Geschmackssache ist ;). Die Charaktere sind auch sehr ansprechend im Buch. Man erfährt viel über Ellas Gefühlswelt, wobei ich gestehen muss, dass sie nicht ganz auf meiner Wellenlänge lag. Warum weiß ich auch nicht genau. Es ist nicht so dass ich sie nicht mag, ich mag sie…. Aber mehr dann auch irgendwie nicht. Das gleich gilt für die anderen Charaktere. Auch für den Männlichen Charakter Leo. Ich mag ihn, doch so richtig zum Schwärmen, grübeln oder sonst was hat es einfach nicht gereicht. FazitEine tolle Geschichte die sehr spannend ist. Die Autorin hat einen wunderschönen Schreibstil und auch schöne Charaktere die mich allerdings nicht ganz erreichen konnten. Das Buch bekommt daher 4 Sterne von mir und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

    Mehr
  • Drama, Spannung und Geheimnisse was will man mehr ??

    Zerbrochene Seele

    Swiftie922

    20. March 2016 um 16:07

    INHALT : **Ein Roman mit Gänsehautgarantie**Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten… Textauszug: Schweigend bleiben wir stehen, halten den Blickkontakt, bis Leo auf einmal mit ernster Miene sagt: »Ella, du darfst nicht zulassen, dass die Angst die Macht über dich gewinnt. Versprich mir das.«»Wie…?«Er schüttelt den Kopf. »Hör einfach darauf, was dir deine innere Stimme zuflüstert.«Ich fühle mich in meinen Gedanken ertappt und schüttle in einer resignierenden Geste den Kopf. »Und wenn meine Angst so laut hämmert, dass ich meine innere Stimme nicht mehr hören kann?«Meine Meinung :In " Zerbrochene Seele" geht es um Ella, die ihre Mutter bei einem Unfall verliert und nun einfach alles vergessen will. Doch die Vergangenheit kommt immer wieder zurück und lässt sie an sich selbst zweifeln. Als Leo der immer wieder in ihrer Nähe ist ihr helfen will, machen sie sich auf die Suche. Ella ist siebzehn Jahre alt und war bevor das schreckliche Ereignis mit ihrer Mutter war, ein normaler Teenager der gerne getanzt hat. Nun muss sie zu ihren Großeltern die in einem Kaff wohnen und Ella noch nicht so weiß wie sie mit ihnen umgehen soll. Leo lernt sie kennen als zu bei Lena zu Gast ist. Er zieht sie irgendwie an und jag eine besondere Ausstrahlung. Er hat sein Studium geschmissen weil es ihm keinen Spaß mehr gemacht hat. Er wirkt sehr angetan von Ella und man merkt das er ihr helfen will.Der Schreibstil von Miriam hat mich wie in ihrem Vorgänger e-Books bei Impress wieder direkt ins Buch gezogen. Ellas Geschichte und den Tod ihrer Mutter und alle die Dinge habe mich wieder angespornt weiter zu lesen. Das Buch wird aus ihrer Sicht erzählt und so kann der Leser genau sehen welche Sachen ihr durch den Kopf gehen. Auch das Kaff in das sie zieht hat eine auf den ersten Blick nicht viel besonders, doch je mehr sie dort wohnt desto mehr merkt man das da etwas ist. Die Spannung und Handlung hat mich immer mehr ins dieses Buch gezogen. Der Einstieg gleich hat mich sehr mitgenommen, weil es eine erschreckende Szene war und Zugleich auch traurige. Ella verliert ihre Mutter und muss zu den Eltern ihrer Mutter in ein Kaff ziehen. Dort scheint es am Anfang eher langweilig, doch je mehr man hinsieht merkt man doch das da mehr ist. Ella weiß das ihre Mutter sich nicht selbst umgebracht hat, aber es zu beweisen ist nicht leicht. Sie lernt die alte Freundin ihrer Mutter kennen, die auch ein Geheimnis zu haben scheint und ihre Tochter Lena zu einer der besten Schülerinnen machen will und keine Konkurrenz duldet. Lena scheint auch etwas zu verbergen oder unter Druck zu stehen. Einzig allein Leon der Cousin von Lena ist ihr eine Hilfe und bietet sich ihr an sich auf die Suche nach Hinweisen zu machen warum ihre Mutter von hier weg wollte. Werden dadurch einige Fragezeichen gelüftet und was ist wirklich mit ihrer Mutter passiert? Das Cover ist wie in den anderen Büchern sehr schön und das Mädchen hat mich an Ella erinnert und diese nachdenkliche Art wie es schaut. Der schöne Schriftzug hebt es noch ab. Das Ende hat mich bis zuletzt mitfiebern lassen und ich konnte mich nicht so schnell davon lösen. Es hat das Buch toll abgerundet und einen schönen Schuss gegeben. Fazit :Mit " Zerbrochene Seele" schafft Mirjam H. Hüberli einen Roman der unter die Haut geht. Spannung, große Emotionen und eine Handlung die bis zur letzten Seite mitnimmt. Ich freue mich schon auf weitere Werke von der Autorin, egal ob E-book oder Print.

    Mehr
  • spannend und gefühlvoll/4,5 Sterne

    Zerbrochene Seele

    hexe2408

    Ella hat ein recht normales Leben geführt, sie liebte das Tanzen und Treffen mit ihren Freunden. Doch als sie eines Abends nach Hause kommt, verändert sich alles. Ihre Mutter hatte einen schlimmen Unfall und plötzlich steht sie allein da. Ohne Familie, ohne Ziel, ohne Hoffnung. Sie zieht zu ihren Großeltern, die sie nicht kennt, an einen Ort, an dem sie keine Freunde hat, an dem sie keinen Halt findet und muss versuchen, ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Doch ihre Vergangenheit holt sie ein, dunkle Geheimnisse tauchen auf und bringen Ella in große Gefahr.   Das Buch beginnt gleich mit dem schweren Schicksalsschlag für Ella. Man leidet sofort mit der jungen Protagonistin und obwohl es so eindrücklich beschrieben ist, kann man ihren Schmerz nur erahnen. Mit 17 Jahren seine Mutter zu verlieren und mit einem Mal vor dem Nichts zu stehen, muss einfach furchtbar sein. Umso bewundernswerter ist es, wie sich die junge Dame ins Leben zurück kämpft, versucht nach vorn zu schauen und irgendwie das Beste aus ihrer neuen Situation zu machen. Doch wenn man niemanden kennt und nicht mal der Rest der Familie, der einem geblieben ist, vertraut ist, wird es nicht unbedingt einfacher. Ellas einziger Lichtblick ist Leo, der ihr ziemlich schnell den Kopf verdreht, obwohl auch ihn Geheimnisse umgeben zu scheinen. Ella ist eine sympathische Protagonistin, die sich Stück für Stück zurück kämpft, um wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Ihr Weg dahin ist steinig, aber auch interessant, da sie immer mehr Sachen entdeckt, von denen sie bisher nicht wusste. Sie erlebt die Vergangenheit ihrer Mutter auf eine ganz neue Weise, entdeckt Dinge, von denen sie nicht mal geahnt hat und taucht damit so tief in die Geschichte ein, dass sie sich selbst in Gefahr bringt. Durch diese Entwicklungen nimmt die Handlung immer mehr an Spannung und Tempo auf. Man bemerkt den Wandel in Ella auch in den Worten im Buch. Es beginnt eher ruhig, verzweifelt, die Stimmung ist verständlicherweise gedrückt, düster und man möchte Ella nur in den Arm nehmen und nicht antreiben, doch als ihre Lebensgeister nach und nach wieder erwachen, wird es munterer, schneller, mutiger, sie sieht die Welt wieder mit anderen Augen.   Besonders schön finde ich die ganzen emotionalen Momente, in denen man hautnah miterlebt, was die Protagonistin beschäftigt und aufwühlt. So bekommt man einen intensiven Einblick in ihre Welt, in ihre Gedanken, in die Dinge, die sie beschäftigen und bewegen. Dadurch kann man auch ihre Handlungen und Reaktionen gut nachvollziehen, auch wenn man vielleicht nicht alle gut heißen möchte. Neben den gefühlvollen Passagen gibt es auch schaurige Momente und gruselige Schauplätze. Sehr faszinierend fand ich die Szenen auf dem düsteren, staubigen Dachboden – einem Ort der schon von sich aus irgendwie nach Geheimnis und Vergangenheit schreit.   Das es gefährlich wird, war voraussehbar, Ellas Handlungen waren zu überstürzt und nicht so durchdacht, wie man es sich vielleicht gewünscht hätte. Wenn man bedenkt, was sie durchlebt und erfährt, kann man jedoch verstehen, dass sie ein wenig Kopflos ist.   Überraschungen, Wendungen und Enthüllungen bringen immer wieder neue Spannung und Abwechslung in die Geschichte. Manchmal gibt es Andeutungen, dann wird man wieder in die Irre geführt, man weiß nie so recht, was genau einen als nächstes erwarten wird.   Eine schöne, gefühlvolle, aufwühlende und gleichzeitig spannende, temporeiche Geschichte, die mit einem tollen Schreibstil und viel Abwechslung punkten kann.   Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Mehr
    • 2
  • Eigentlich 4,5 Sterne für die großen Gefühle

    Zerbrochene Seele

    Lila-Buecherwelten

    12. March 2016 um 21:09

    Format: e-Book Seitenzahl: 308 Seiten Verlag: impress Erschienen: 3. März 2016 Inhalt: Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten… Autorin: Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. Meine Meinung: Ich liebe die Art, wie die Autorin es schafft Gefühle durch Worte zu transportieren. Positive Gefühle, aber vor allem auch die negativen. Ich habe mit der Protagonistin Ella mitgefühlt, habe genauso gelitten wie sie und habe gespürt, was sie spürt – alles nur dank dem wundervollen Erzählstil. Ich bin wirklich beeindruckt von der Einfühlsamkeit und den großen Emotionen, die hier zum Vorschein kommen. Hut ab dafür! Wir lernen Ella in der schwierigsten Phase ihres Lebens kennen. Sie verliert ihre Mutter und wir leiden mit ihr mit, beginnen mit ihr zusammen ein neues Leben bei fremden Menschen. Die Düsternis, die in Ella herrscht, wird sehr gut dargestellt und ich mochte sie als Protagonistin wirklich gern. Leo ist ebenfalls eine tolle Figur, nur fand ich leider, dass er insgesamt etwas zu kurz kam bzw. alles mit ihm etwas zu schnell geht. Ich hätte es ganz schön gefunden, wenn sich Ella und Leo mehr Zeit mit den anfänglichen Kennenlernen gelassen hätten und das zwischen ihnen langsam und für den Leser sichtbarer gewachsen wäre. Es war sehr spannend mitzuerleben, wie Ella sich auf die Suche nach der Vergangenheit ihrer Mutter macht. Es gibt überraschende Informationen, wirklich unheimliche Szenen (die ich glücklicherweise nicht allein im Dunkeln gelesen habe ) und viele offene Fragen, die erst ganz zu Schluss geklärt werden. Ich hatte gehofft, dass die Dinge, die wir im Epilog erfahren, noch eine größere Rolle im Buch selbst gespielt hätten, aber dennoch war es schön, die Antworten überhaupt zu erhalten. Fazit: Mit ihrem einfühlsamen und wundervollen Schreibstil schafft Mirjam H. Hüberli einen direkten Weg zum Herzen des Lesers und kann die Emotionen der Figuren mehr als glaubhaft vermitteln. Bis auf ein paar kleine Schwächen (Leo, der in meinen Augen zu kurz kam, und die Auflösung, die kurz im Epilog steht) hat mir „Zerbrochene Seele“ wirklich sehr gut gefallen und mich berührt. Eigentlich gibt es deshalb 4,5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Wieder ein Volltreffer

    Zerbrochene Seele

    ClaudiasBuecherhoehle

    09. March 2016 um 20:26

    Zerbrochene Seele von Mirjam H. Hüberli erschienen bei Impress Zum Inhalt **Ein Roman mit Gänsehautgarantie** Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten… (Quelle: Verlag) Zum Buch Das neueste Werk von Mirjam Hüberli startet mit einem emotionalen Prolog, der mich sofort in seinen Bann zog. Hier wird auch schon eine Verbindung zum Titel des Buches hergestellt, was mir sehr gut gefiel. Die Story ist in der ersten Person geschrieben und wird somit aus Sicht von Protagonistin Ella geschildert. Von Anfang an habe ich mit dem jungen Mädchen mitgelitten und mitgefiebert. Die sympathische Autorin hat es ein weiteres Mal geschafft, dass sich der Leser mit den Charakteren identifizieren kann. Außerdem hat sie erneut eine wunderschöne Sprache benutzt, Dinge und Orte detailliert beschrieben – mein Kopfkino lief trotz Grippe auf Hochtouren! Mit Ella und Leo gibt es wieder ein neues Pärchen in der Buchgeschichte, das man nicht so leicht vergessen wird. Sie ist nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter am Boden zerstört und kann nur schwer mit ihren Schuldgefühlen umgehen. Er ist das schwarze Schaf in der Familie, hat es dadurch nicht immer leicht, lässt sich aber nicht unterkriegen. Ich mochte beide auf Anhieb sehr gerne und konnte mich auch nach Beenden des Buches nur schwer von ihnen trennen. „Was geschehen ist, ist geschehen und lässt sich nicht mehr rückgängig machen.“ 7% des E-Books Der unfreiwillige Neuanfang von Ella bei ihren unbekannten Großeltern in einer neuen Stadt steht nicht wirklich unter einem guten Stern. Sie mutiert schon gleich zur Außenseiterin und findet höchstens in Nachbarin Lena eine Freundin. Aber auch diese verhält sich teilweise sehr merkwürdig, was nicht nur Ella zum Grübeln brachte… Unter ihren Blicken fühlt man sich wie ein Stück Dreck, das achtlos neben die Mülltonne geworfen wurde. 19% des E-Books Mirjam H. Hüberli hat mich mit Zerbrochene Seele wieder einmal gefangen nehmen und überzeugen können. Man merkt ihrem Schreibstil eine gewisse Detailverliebtheit an, die allerdings keineswegs zu ausführlich ist. Den Charakteren ist liebevoll Leben eingehaucht worden, ich konnte sie förmlich vor mir sehen. Durch das Einfügen von kleinen „Zwischenkapiteln“ wird die Spannung nur noch gesteigert. Dieses Buch enthält sowohl Romantik und Spannung, wie auch Überraschungen und jede Menge Geheimnisse. Mit der Auflösung war ich mir relativ sicher, merkte aber schnell, dass ich doch aufs Glatteis geführt worden war – perfekt! An dieser Stelle kann ich nur noch meine 5 von 5 möglichen schwarzen Katzen vergeben und auf die nächste Geschichte aus der Feder der Autorin warten. Zur Autorin Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. ab 14 Jahren 308 Seiten ISBN 978-3-646-60229-6 Preis: 3,99 Euro © Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für dieses Exemplar bedanken!

    Mehr
  • Packender Jugendthriller, der einen nicht mehr loslässt

    Zerbrochene Seele

    charmingbooks

    05. March 2016 um 17:25

    **Ein Roman mit Gänsehautgarantie** Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten…  Das Cover finde ich absolut ansprechend. Ein Mädchen was hinter gesplittertem Glas - in Herzform - zu sehen ist. Viele Risse die etwas zerbrochenes andeuten. Nach dem lesen des Buches kann ich auf jedenfall sagen, das Cover ist absolut stimmig zum Buch.  Ohne Umschweife ist man direkt im Geschehen. Kein langwieriges drum herum - nein. Man lernt sofort Ella kennen, da man direkt in die Welt hineingestoßen wird wo Ella ihr Mum verliert und Ihre Welt in viele Scherben zerbricht. Sie muss sich mit einem neuen Leben, an einem neuen Ort, zurecht finden. Nicht ganz einfach in dem Alter, wie man sich vorstellen kann. Man kann spüren wie es Ella geht - wie sie leidet - was sie bewegt. Hier ist eine Gefühlvolle Hand am Werk gewesen, gepaart mit einem leichten Stil - absolut fesselnd. Ella ist ein nachdenkliches, liebenswertes zur Einzelgängerin mutiertes Mädchen, die mein Herz berührt. Sie hat mich direkt für sich eingenommen.  Im Laufe der Zeit lernt Ella Leo kennen. Leo ist einfach nur toll. Ja wirklich. In dem Alter hätte ich auch gerne einen Leo gehabt. Er wirkt oft sehr ernst - geheimnisvoll - aber absolut liebenswert und ehrlich. In dem ganzen Geschehen, wo Ella das Geheimniss um Ihre Mutter lösen möchte und viele Dinge passieren - bahnt sich zudem eine absolut süße Liebesgeschichte an.  Wie in einem Thriller - hier Jugendthriller - nicht anders zu erwarten - kann dieses Buch mit ebenso solch spannenden, mystischen, gruseligen, rätselhaften Momenten aufwarten. Viele Verdächtige - viele Hinweise - viele Szenarien mit denen man nicht gerechnet hat.  Zum Ende hin wurd es immer spannender und fesselnder und die Szenerie so packend geschrieben das die Zeilen wie gebannt an mir vorbei flogen. Die Auflösung hat mich absolut geschockt und das Ende zu Tränen gerührt.  Die Geschichte mit Ella um Ihre Mutter hat mich so in Ihren Bann gezogen, dass ich innerhalb weniger Stunden am frühen Morgen das Buch durchgesuchtet habe. Es war ein absolut fantastisches Leseerlebnis, das mich selbst jetzt noch nicht loslässt.

    Mehr
  • Ein spannendes Jugendbuch

    Zerbrochene Seele

    Si-Ne

    03. March 2016 um 13:47

    Fazit: Der Schreibstil war einfach klasse und hat mich super durch die Geschichte geführt. Die Charaktere fand ich wirklich sehr authentisch und da es sich hierbei eher um eine Thriller-Reihe handelt, war auch genügend Spannung vorhanden. Das hat mich einfach immer weiterlesen lassen, sodass ich bald bei der letzten Seite angekommen bin. Ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Bewertung: Als erstes fällt mir der ruhige Schreibstil auf, der mich gleich in die Story rein gleiten lässt. Ella hat echt ein mieses Leben. Erst stirbt ihre Mutter und dann muss sie auch noch zu ihren Großeltern, die sie nicht kennt. Dort angekommen wird sie fast nur als Störenfried gesehen. Eine ganz komische Welt, die Geheimnisse versteckt. Allen voran über ihre Mutter und diese möchte sie einfach rausfinden. Diese Geheimnisse scheinen die ganze Stadt zu bedecken und jeder scheint etwas zu wissen. Ich frage mich immer wieder, was das denn sein kann, denn es muss ja schon was Großes sein. Das macht das Lesen noch spannender. Ich mag Ella, sie ist jetzt nicht der eitle Sonnenschein, aber eben auch nicht total freakig. In eine neue Stadt zu kommen und sich dort zu recht zu finden, ist schon echt schwierig, besonders in der Pubertät. Und dann ist da noch Leo, der total nicht ins Bild passt, irgendwie rausfällt und so gar nicht Mainstream ist. Er verhält sich manchmal auch echt komisch. So ein bissl geheimniskrämerisch. Auch viele andere Charaktere verhalten sich oft sehr zugeknöpft und verdächtig. Es ist alles sehr spannend aus Ellas Sicht aufgebaut, bis zum Ende weiß ich nicht recht Bescheid und dann kommt auf einmal die Bombe. 

    Mehr
  • Rezension: Zerbrochene Seele

    Zerbrochene Seele

    Anni-chan

    02. March 2016 um 23:36

    Kurzbeschreibung   **Ein Roman mit Gänsehautgarantie** Als ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, will die siebzehnjährige Ella nur noch eines: vergessen. Ihren Traum vom Tanzen, ihr altes Leben … einfach alles. Doch ihre Vergangenheit holt sie unerbittlich ein, lässt Ella an allem zweifeln, was sie ausmacht, und plötzlich weiß sie nicht einmal mehr, wer sie ist. Der einzige Farbklecks in ihrem grauen Leben ist Leo, der Junge, der immer wieder in Ellas Nähe auftaucht. Mit ihm versucht sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen und Totgeschwiegenes ans Tageslicht zu bringen. Doch die Antworten, die Ella sucht, könnten sie das Leben kosten… (Quelle und Bild-Copyright: Carlsen Impress)   Äußere Erscheinung   Wie schon in Mirjams anderen Jugendthriller sieht man wieder ein Mädchen durch ein herzförmiges Fenster. Es sieht aus, wie ein grünliches Gras, in das dieses Loch eingeschlagen wurde. Außerdem weißt das Glas viele Risse aus. Das Mädchen (Ella) hat braune, lange Haare und sieht irgendetwas an, was sich außerhalb unseres Blickfeldes befindet. Im Großen und Ganzen ist das Cover eher grünlich gehalten und weißt doch große Ähnlichkeiten zu »Gefrorenes Herz« auf, aber die beiden Bände hängen nicht zusammen.   Meine Meinung   Irgendwie scheinen Mirjams Jugendthriller es mir angetan zu haben. Das ist nun eigentlich nicht mein Genre, aber bereits zum zweiten Mal konnten mich ihre Bücher fesseln. Sie hat einen unglaublichen Schreibstil, der sich nicht nur perfekt eignet, um Spannung aufzubauen, sondern auch schnell emotional wird. Man klebt quasi an seinem Reader und kann nicht aufhören bis man fertig ist. Ich, zum Beispiel, hatte heute noch mehr vor, aber das ist nun leider liegen geblieben. Tja, das Buch war halt besser.   Was die Handlung angeht, freue ich mich, dass sie völlig neu ist und fast keine Parallelen zu »Gefrorenes Herz« aufweist. Einige Dinge sind in Thrillern, wie auch Jugendthrillern, allerdings so normal, dass sie vorkommen müssen. Geheimnisse, Rätsel, Schockmomente und so weiter gehören ja richtig an die Tagesordnung und das hat Mirjam wirklich gut umgesetzt.   Ella war mir als Protagonistin sehr sympathisch, da sie trotz der Trauer um ihre Mutter nicht aufgegeben und die Sache selbst in die Hand genommen hat. Klar muss dazu gesagt werden, dass der Unfall und der eigentliche Beginn des Buches knappe drei Monate auseinander liegen und sie schon einige Zeit hatte, um zu trauern, aber selbst nach dieser Zeit sitzt der Schmerz noch tief. Also, Respekt, Mädchen. Fun Fact: Das Buch spielt in der Zukunft. Echt jetzt. Das erste Kapitel spielt am 5. März 2016. Das ist dann wohl diesen Samstag. ^^“   Leo ist … einfach eine coole Socke. Den mochte ich wirklich von Anfang an. Trotz allem, in das er verwickelt wird, hat er diesen tollen Humor, der mir wirklich gefallen hat. Außerdem sind die beiden ein echt süßes Paar.   Spannung und Gänsehaut kann ich ebenfalls garantieren und zum Ende habe ich sogar Tränen vergossen. Ein wirklich wundervolles Ende hat die Autorin uns hier gezaubert und ich hoffe ja, dass noch mehr Jugendthriller aus ihrer Feder folgen.   Fazit   Wieder einmal vollends gefesselt und geflasht und emotional fertig gemacht, aber die Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern um Längen übertroffen.   Bewertung   5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2016/03/rezension-zerbrochene-seele-von-mirjam.html  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks