Mirjam Müntefering

 4.2 Sterne bei 492 Bewertungen
Autorin von Flug ins Apricot, Apricot im Herzen und weiteren Büchern.
Mirjam Müntefering

Lebenslauf von Mirjam Müntefering

Geschichten erzählen und mit Tieren umgehen - seit meiner Kindheit (die im Jahr 1969 ihren Anfang nahm) waren das meine herausragenden Interessen. Warum ich dann trotzdem erstmal Fernsehredakteurin wurde? – vielleicht um zu lernen, was mir wirklich Freude bereitet im Leben: Das SCHREIBEN von (mittlerweile über 30) Romanen, in denen Freundschaft und Liebe die Hauptrolle spielen. Das ist nach wie vor der größte Spaß- und Kreativitätsaspekt in meinem Arbeitsleben. Frei nach dem Motto: Figuren erfinden! Ihre Geschichten erzählen! Für die Zeit des Schreibens auch in einer anderen Welt zuhause sein! Seit dem Jahr 2000 betreibe ich aber auch meine eigene Hundeschule im Ruhrgebiet: Eine niemals versiegende Quelle an Inspiration. Leider haben auch meine Tage nur 24 Stunden. Aber trotzdem schaffe ich es, meine Freizeit mit schönen Dingen zu verbringen. Indem ich mich nach dem Prinzip des Natural Horseman Ship mit Pferden beschäftige, leidenschaftlich gern nach britischen Vorbild gärtnere und mich im Klavierspielen versuche. Neben dem täglichen Schreiben und dem Unterricht in der Hundeschule bin ich zudem immer mal wieder und rasend gern mit Lesungen in ganz Deutschland zu Gast. Meine einwöchigen Schreiburlaube „ROMANtische Inspiration“ haben schon einigen Neu-Autorinnen zur ersten eigenen Buchveröffentlichung verholfen. Unser Zuhause, ein alter Fachwerkbauernhof zwischen Wiesen und Wald im grünen Teil des Ruhrgebiets, ist stets in fester Hand … ehm … Pfote von Hühnern, Meerschweinchen und natürlich unseren Hunden.

Alle Bücher von Mirjam Müntefering

Sortieren:
Buchformat:
Flug ins Apricot

Flug ins Apricot

 (59)
Erschienen am 01.04.2010
Apricot im Herzen

Apricot im Herzen

 (55)
Erschienen am 01.07.2009
Unversehrt

Unversehrt

 (38)
Erschienen am 01.06.2011
Ada sucht Eva

Ada sucht Eva

 (38)
Erschienen am 17.07.2007
Das Gegenteil von Schokolade

Das Gegenteil von Schokolade

 (25)
Erschienen am 09.12.2009
Wenn es dunkel ist, gibt es uns nicht

Wenn es dunkel ist, gibt es uns nicht

 (28)
Erschienen am 01.10.2010
Hund aufs Herz

Hund aufs Herz

 (19)
Erschienen am 01.09.2017

Neue Rezensionen zu Mirjam Müntefering

Neu
J

Rezension zu "Sonnenröschenwinter" von Mirjam Müntefering

Ein Mutmachbuch mit ganz viel Liebe
JoyMathevor einem Monat

Im Buch Sonnenröschenwinter von Mirjam Müntefering widmet sich die Autorin diesmal einem heiklen Thema, das ohne persönliche Momente beim Lesen nicht ausbleiben konnte: Brustkrebs.
Man begleitet Sascha vom ersten Entdecken eines Knoten in der Brust, durch alle möglichen Momente und Phasen dieser Erkrankung. Da gibt es einen Arzt ohne Feingefühl, aber auch wunderbare Mitarbeiter in der Klink. Es gibt Hoffnung und Verzweiflung, Leben und Sterben, Freundschaft, Familie und Liebe... 
Selbsthilfegruppe: Ja oder Nein? Für Sascha eine lebensverändernde Entscheidung! Sie lernt Robyn kennen, die Leiterin der Selbsthilfegruppe, die ihr sofort und unwiederruflich den Kopf verdreht. Und sie trifft auf eine ganz besondere alte Bekannte von ihr und ihrem Zwillingsbruder Ben...

Trotz anfänglicher Bedenken, ob dieses Buch nicht zu viele private Gedanken und Erinnerungen hochwirbeln könnte, kann ich es nun - nach dem Lesen - nur allen, auch und gerade Betroffenen, weiterempfehlen. Es ist nicht überzogen rosa-wattebauschig, aber es gibt Hoffnung und Mut! Es gibt viele besondere Passagen, die einem einen anderen Blickwinkel auf auch negative Momente im Verlaufe einer solchen Krankheit geben können. Kleine Mantras für den Kampf gegen den Krebs!

Ich durfte Sonnenröschenwinter von Mirjam Müntefering im Rahmen einer Leserunde auf LovelyBooks lesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Sonnenröschenwinter" von Mirjam Müntefering

Ein Herzensbuch....
Emmvor einem Monat

Von der ersten Seite an habe ich mich ganz leise an die Hand genommen gefühlt.  Dieses  wundervolle Buch berührt, bewegt zutiefst. Schüttelt kräftig durch und umarmt gleichermaßen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hund aufs Herz" von Mirjam Müntefering

Tolles, lockeres Buch für zwischendurch
zessi79vor einem Monat

Inhaltsangabe:

Auf den Hund gekommen! Lara versteht die Welt nicht mehr: Nach zwanzig Jahren Ehe will ihr Mann sie verlassen - für eine Jüngere! Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und flüchtet zu ihrer Freundin nach Usedom. Doch was soll sie nun mit ihrem Leben anfangen? In ihren alten Job, in der Firma ihrer Noch-Schwiegereltern kann sie nicht zurück. Bald bietet sich ihr jedoch eine einzigartige Chance: Sie soll für zehn Wochen eine Hundetagesstätte als Urlaubsvertretung übernehmen - und das, obwohl sie gar keine Ahnung von den Vierbeinern hat. Das merkt auch Niklas, der ihr unter die Arme greifen soll und leider verdammt gut aussieht... Ein Muss für alle, die heitere Liebesromane und Tiere lieben.

 

Meinung:

Ich hatte mal wieder Lust auf einen lustigen Liebesroman und habe dieses Buch gelesen. Mich hat sofort angesprochen, dass der Roman auf Usedom spielt und Hunde hier eine große Rolle spielen. Dieses Buch hat genau meine Erwartungen erfüllt. Es handelt sich um einen lockeren, lustigen Liebesroman mit ganz vielen Hunden.

 

Lara und alle anderen Charaktere waren sehr gut beschrieben und ich konnte mir alle bildlich vorstellen. Lara war mir sofort sympathisch, ich habe mit ihr während dem Lesen gehofft und gebangt aber auch gelacht.

 

Lara hat zu Beginn der Geschichte absolut keine Ahnung von Hunden, was mich oft sehr viel schmunzeln lies. Ich fand die Entwicklung zur "Hundeexpertin" ganz toll beschrieben. Überhaupt die Entwicklung von Lara im Laufe der Geschichte hat mir super gefallen. Von einer verlassenen Ehefrau, die einfach funktioniert hat zu einer starken Persönlichkeit, die weiss, was sie im Leben will, richtig toll beschrieben.

 

Niklas hat mir übrigens auch sehr gut gefallen, klasse Typ, der Lara anfangs zwar sehr verschlossen ist, aber das legt sich im Laufe der Zeit.

 

Wer Lust auf einen humorvollen Liebesroman hat und Hunde liebt, liegt mit dem Buch genau richtig.

 

Fazit:

Schöner, lustiger Liebesroman für zwischendurch. Ich wurde sehr gut unterhalten und hatte eine schöne Zeit beim Lesen. Kann ich absolut weiterempfehlen.

Kommentieren0
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
"Ich habe immer geglaubt, die krasseste Zeit, um sich von Grund auf kompromisslos und inniglich zu verlieben, sei der Krieg", sagt die dreiundvierzigjährige Sascha. Doch als sie an Brustkrebs erkrankt, muss sie erkennen, dass es noch andere kämpferische Zeiten geben kann.
Trotz Krankheit gibt es so vieles, was sie intensiver leben lässt als je zuvor. Da ist das blühende Leben in ihrer Staudengärtnerei, da sind Zwillingsbruder Ben und die ganze Gärtnerfamilie, dazu die ruppige Corinna, und nicht zuletzt gibt es Robyn, die Leiterin der Selbsthilfegruppe … Liebe ist eben auch eine Frage von Mut.

Dieses Buch hat mich beim Schreiben viel Kraft gekostet - musste ich doch gedanklich in eine Zeit zurück, in die ich niemals zurückkehren wollte. Und doch hat es mich, wie so oft beim Schreiben, von einigen Gespenstern befreit.
Lebensbejahend, nie beschönigend, und trotzdem voller Zuversicht.

Wer dieses Buch in der Leserunde mitlesen möchte, sollte unbedingt über einen eBook-Reader verfügen, denn die 10 vom Ulrike Helmer Verlag zu Verfügung gestellten Exemplare sind ePub-Formate.

Natürlich werde ich wieder bei der Leserunde dabei sein und bin gespannt, wer sich zu diesem wunderschönen Herbstbuch, das sicher manchmal auch schmerzlich sein kann, einfindet.

Herzlichst
eure Mirjam
Letzter Beitrag von  schafswolkevor einem Monat
Liebe Mirjam, gerne geschehen:-) Dir eine schöne Aventszeit.
Zur Leserunde

Lara versteht die Welt nicht mehr: Nach zwanzig Jahren Ehe will ihr Mann sie verlassen - für eine Jüngere! Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und flüchtet zu ihrer besten Freundin Wiebke nach Usedom. Doch was soll sie nun mit ihrem Leben anfangen? In ihren alten Job, in der Firma ihrer Noch-Schwiegereltern kann sie nicht zurück.

Bald bietet sich ihr jedoch eine einzigartige Chance: Sie soll für zehn Wochen die Hundetagesstätte Usedom als Urlaubsvertretung übernehmen - und das, obwohl sie gar keine Ahnung von den Vierbeinern hat. Weil sie es einfach „schaffen will“ ist Lara zunächst blind für die großen und kleinen Katastrophen, die in Form von fünfundzwanzig Hunden täglich auf sie warten. Chaos vorprogrammiert!
Das merkt auch Niklas, der ihr unter die Arme greifen soll und dabei ein echter Korinthenkacker ist, aber leider auch so verdammt gut aussieht ...

Ihr mögt Liebesromane mit frischer Meeresbrise, Sommerlaune und Hundetapsen?!
Dann bewerbt Euch um ein eBook als Leseexemplar: Schreibt auf, was Euch an der Beschreibung zum Buch und der Leseprobe am meisten interessiert hat! Was hat Euch neugierig gemacht?
Hier findet Ihr außerdem eine kleine Leseprobe auf meiner Website.

Auslosung ist am 2. September. Eure Gewinn-Exemplare machen sich ab dem 4. September auf den Weg zu Euch. Mit der Bewerbung verpflichtet Ihr Euch zeitnah (innerhalb von 4 Wochen) an der Leserunde teilzunehmen und bei Gefallen eine Rezension zu veröffentlichen.

Viel Glück bei der Auslosung! Wir sehen uns auf Usedom!
Eure Mirjam Müntefering – bei der Leserunde natürlich wie immer dabei!
Zur Leserunde
Hallo Leute,

ich bin´s wieder, Euer Kalle – der ultimativ beste Detektiv-Assistent auf vier schwarzen Mopspfoten!
Der Boss – Kater Kasimir – und ich starten in „Kalle und Kasimir – Flitterwochen im Pfötchenhotel“ ausnahmsweise mal ganz privat: Weil doch unsere Linna und unser Mads heiraten, und zwar sich gegenseitig! Da wird ja der Mops in der Pfanne verrückt!
Aber als wir dann alle zusammen in dem schicken Pfötchenhotel in die Flitterwochen fahren wartet da natürlich schon unser neuer Fall auf uns: Da ist doch echt der arme Schuschu entführt worden – als ob man als Chihuahua in der Handtasche von so einer Schlagersängerin nicht schon genug Probleme hätte.
Und, ich sach ma so, es bleibt natürlich nicht bei dieser einen Entführung. Deswegen sind Kasimir und ich diesmal heilfroh, dass die anderen Tiere im Hotel uns ein bisschen helfen. Auch wenn Kasimir sich echt krass benimmt sobald dieses langhaarige Katzenmädel Penelope auftaucht …

Ihr wollt selbst mal ein paar Takte reinlesen? Na, klar! Los geht’s: Leseprobe Kalle & Kasimir – Flitterwochen im Pfötchenhotel

Unsere Autorin Mirjam Müntefering hat nicht nur eine eigene Hundeschule und kennt sich deswegen voll gut mit Vierbeinern aus – nein, sie hatte auch noch eine echt coole Idee:
In der Leserunde zum ersten Band „Kalle und Kasimir – Der geheimnisvolle Nachbar“ haben viele von Euch ein bekanntes Sprichwort lustig auf Kasimir und mich umgedichtet. Und einige von diesen super Sprüchen findet Ihr jetzt im neuen Band. Und ihre Dichter werden vorn in einer Widmung erwähnt. Vielleicht bist Du selbst ja auch dabei?

Die Leute von „be“ (Bastei Entertainment, das voll krasse Digitale Programm von Bastei Lübbe) haben gesagt, dass diesmal wieder 15 Leute mitlesen können.
UND SO KANNST DU EIN eBOOK GEWINNEN:
Ich sach ma so, vielleicht dürfen Kasimir und ich ja nochmal verreisen.
Wohin, meint Ihr, könnte denn so eine Reise gehen? – Ist ja wohl logo, dass da auch wieder ein neuer Fall auf uns warten muss!

Bin gigomantisch gespannt, was Ihr euch da ausdenkt!

Wir sehen uns in der Leserunde!
Euer Kalle
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mirjam Müntefering wurde am 29. Januar 1969 in Sauerland (Deutschland) geboren.

Mirjam Müntefering im Netz:

Community-Statistik

in 300 Bibliotheken

auf 38 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks