Kalle und Kasimir - Der geheimnisvolle Nachbar

von Mirjam Müntefering 
4,7 Sterne bei26 Bewertungen
Kalle und Kasimir - Der geheimnisvolle Nachbar
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mabuereles avatar

Kalle und Kasimir haben ihren ersten Fall!

Johanna_Jays avatar

Sehr niedliche Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft.

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kalle und Kasimir - Der geheimnisvolle Nachbar"

Ein heiterer Katzen-Mops-Krimi

Kater Kasimir führt ein herrliches Leben bei Frauchen Linna. Doch plötzlich wird sein Alltag auf den Kopf gestellt: Zweibeiner Mads zieht bei Linna ein - und mit Mads kommt auch Kalle. Der gutmütige Mops ist nicht gerade der hundifizierte Scharfsinn und hat permanent nervtötend gute Laune - Grund genug für Kasimir, ihn so schnell wie möglich loszuwerden. Doch alle Versuche, den Quälgeist aus dem Haus zu bekommen, scheitern. Und beinahe wäre dem Kater durch das Intrigenspinnen entgangen, wie merkwürdig sich der Nachbar verhält. Wird Kasimir herausfinden, was er im Schilde führt? Und vor allem: Wird er einen Weg finden, Kalle endlich loszuwerden?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741300189
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:01.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mabuereles avatar
    mabuerelevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kalle und Kasimir haben ihren ersten Fall!
    Zwei tierische Ermittler lernen zusammen zu arbeiten

    „...Typisch Zweibeiner! Statt das eigene Territorium gegen Eindringlinge zu verteidigen, laden sie permanent Fremde zum Betreten ein...“


    Bei Linna und ihrem Kater Kasimir ist der Polizist Mads mit seinem Mops Kalle eingezogen. Davon ist Kasimir alles andere als begeistert. Kalle ist zu jedermann freundlich und hat immer gute Laune.

    Zuerst zieht Kasimir alle Register, damit Linna Kalle rausschmeißt. Dabei denkt sich Kasimir immer neuen Unsinn aus und der gutmütige Mops führt Kasimirs Vorschläge prompt aus.

    Dann stellt Kasimir fest, dass sich der neue Nachbar eigenartig benimmt. Bei seinen Erkundungen kommt ihm der Große Weiße, ein imposanter Kater, in die Quere. Kalle sorgt dafür, dass die Geschichte gut ausgeht, und rettet Kasimir.

    Die Autorin hat einen amüsanten Tierkrimi geschrieben. Das Besondere daran ist, dass sich zwar Kalle und Kasimir unterhalten können, ein Gespräch mit ihren Besitzern aber ausgeschlossen ist. Auch das Verhalten von beiden Tieren entspricht ihren natürlichen Fähigkeiten.

    Der Schriftstil ist humorvoll. Die Geschichte wird abwechselnd von Kasimir und Kalle erzählt. Das ermöglicht mir als Leser, beide Sichten zu vergleichen. Es zaubert mir meist ein Lächeln auf die Lippen, wenn die Tiere das Verhalten der Menschen analysieren. Obiges Zitat ist ein Beispiel dafür.

    Klasse fand ich die Beschreibung vom Besuch der zukünftigen Schwiegereltern bei Linna. Die Schwiegermutter gibt sich alle Mühe, einen Keil zwischen Mads und Linna zu treiben. Durch Hinweis auf Mads Exfreundin ist das leicht möglich.

    Schön beschrieben wird die Zusammenarbeit zwischen Kasimir und Kalle bei der Observierung des Nachbarn. Während Kalle von Anfang an Kasimir als Boss akzeptiert und gern von ihm lernen möchte, dauert es eine Weile, bis Kasimir Kalles besondere Fähigkeiten schätzen lernt. Leider lässt auch die Harmonie zwischen Linna und Mads zu wünschen übrig.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Kalle und Kasimir haben das Potential, zu Stars in der Ermittlerszene zu werden.

    Kommentare: 3
    63
    Teilen
    AngiFs avatar
    AngiFvor einem Jahr
    Wie alles begann

    Kasimir, ein rot getigerter Kater, lebt mit seinem Frauchen Linna ein gemütliches Leben, in dem er maßlos verwöhnt wird. Sein größtes Ziel ist es, ein ausgezeichneter Detektiv zu werden. Die abendlichen Krimis, die er zusammen mit Linna schaut, sind dabei sozusagen sein Schulfernsehen. Kasimirs Idylle wird jedoch jäh gestört, als Mads, Linnas neuer Freund, bei ihnen einzieht, samt seines Mopses Kalle. Mads könnte Kasimir ja noch akzeptieren, aber für Kalle kann er sich so gar nicht erwärmen. Dabei liebt der kleine Kerl Kasimir auf Anhieb und vorbehaltlos. Kasimir denkt sich immer wieder kleine Gemeinheiten aus, bei denen Kalle im schlechten Licht dasteht, er hofft damit den unliebsamen Wohnungsgenossen wieder los zu werden. Doch Linna und Mads lieben Kalle nur noch mehr. Als Kasimirs Aufmerksamkeit auf den neuen Nachbarn und dessen Machenschaften gelenkt wird, ändert sich das Blatt. Könnte hier doch eine neue Freundschaft zwischen zwei Vierbeinern entstehen, die die Körpersprache des anderen erst noch erlernen müssen?


    Nachdem ich bereits die Bände 2 und 3 der Reihe gelesen habe, ließ ich nun Band 1 folgen. Zugegebenermaßen ist dies die falsche Reihenfolge, doch ich wurde nicht enttäuscht. Denn es ist schön zu erfahren, wie alles begann und wie sich die beiden tierischen Hauptdarsteller kennen lernten und welche Schwierigkeiten sie dabei zu meistern hatten. Die Autorin Mirjam Müntefering hat mit ihrem Kater-Mops-Duo ein Paar erschaffen, das Leserherzen höher schlagen lässt. Die Geschichten strotzen nur so vor Humor, Innigkeit und großen Gefühlen. Die Autorin besitzt einen außergewöhnlichen und erfrischenden Schreibstil und verwendet eine gute und mitreißende Sprache. Die Dialoge, gerade zwischen Kalle & Kasimir, sind einzigartig!


    Von Herzen gerne vergebe ich dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es unbedingt weiter. Gerade Leser, die bereits die anderen beiden Bände in der tierischen Detektiv-Duo-Reihe kennen und lieben, sollten sich den Band, in dem alles begann nicht entgehen lassen. Für alle diejenigen, die das Team Kalle & Kasimir indes noch nicht kennen – die beiden sind ein die Seele streichelndes, liebevolles Gespann, das alle Leser schnell in ihr Herz schließen werden – Vorsicht: Suchtgefahr!

    http://angisbuecherkiste.blogspot.se/2017/04/kalle-kasimir-der-geheimnisvolle.html


    Kommentieren0
    36
    Teilen
    Johanna_Jays avatar
    Johanna_Jayvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr niedliche Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft.
    Kater und Mops ermitteln!

    Kater Kasimir lebt zusammen mit Frauchen Lina ein gemütliches und beschauliches Leben. Doch eines Tages zieht ihr Freund Mads zusammen mit seinem Mops, Kalle, bei den beiden ein, was Kater Kasimir zu Beginn gar nicht gefällt.
    Trotz anfänglicher Diskrepanzen beschließt Kasimir sich mit Kalle zu verbünden um den Machenschaften des seltsamen und vermutlich höchst kriminellen Nachbarn auf den Grund zu gehen.

    Der Charme der Geschichte entsteht dadurch, dass sie aus Sicht der beiden Tiere geschrieben ist.
    Durch ihre naive Sicht auf die Welt der Menschen lässt einen das das ein oder andere Mal schmunzeln.

    Mir persönlich hat am Besten gefallen mit zu erleben, wie sich die Freundschaft der beiden Tiere entwickelt hat. Während Kalle von Beginn an zu dem coolen und schauen Kasimir aufgeblickt hat, musste Kasimir sich erst mit dem, aus seiner Sicht, dummen und einfältigen Mops anfreunden.
    Insgesamt eine wirklich gelungene Geschichte, über eine ungewöhnliche Freundschaft.
    Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    jubell0s avatar
    jubell0vor 2 Jahren
    Kalle und Kasimir

    Ein super tolles Buch das ich wirklich jedem empfehlen kann.
    Kalle und Kasimir sind zwei Protagonisten die gar nicht unterschiedlicher sein können. 
    Kasimir ist immer auf der hut und vorsichtig, während Kalle verspielt und vieleicht auch ein wenig tollpatschig ist.
    Es hat super viel Spaß gemacht sie bei ihrer Ermittlung zu begleiten. Es war super witzig und auch spannend. Ich musste auf jeden Fall sehr oft grinsen. :)
    Ich habe die zwei schon ganz am Anfang des Buches ins Herz geschossen.

    Für alle Tierliebhaber (und alle anderen :)) empfehle ich es sehr

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Diandra-Anjas avatar
    Diandra-Anjavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Zwei Jungermittler die ganz viel Spaß machen
    Grinsen vorprogrammiert

    Kalle & Kasimir – Der geheimnisvolle Nachbar von Mirijam Müntefering

    Klappentext

    Kater Kasimir führt ein herrliches Leben bei Frauchen Linna. Er streift durch den Garten, oder bereitet sich bei kuscheligen Krimiabenden vor dem Fernseher auf seine eigentliche Berufung vor: Detektiv zu werden. Doch plötzlich wird Kasimirs Alltag auf den Kopf gestellt. Zweibeiner Mads zieht bei Linna ein. Damit könnte Kasimir sich noch abfinden. Aber zusammen mit Mads kommt auch Kalle. Der gutmütige Mops ist nicht gerade der hundifizierte Scharfsinn, sehr schnell zu begeistern und hat permanent eine nervtötende gute Laune - Grund genug für Kasimir, ihn so schnell wie möglich loszuwerden. Doch alle Versuche, den Quälgeist aus dem Haus zu bekommen, scheitern. Und beinahe wäre dem Kater durch das Intrigenspinnen entgangen, wie merkwürdig sich der Nachbar verhält. Aber Kasimir ist wachsam und spürt, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Wird er herausfinden, was der Nachbar im Schilde führt? Und vor allem: Wird er einen Weg finden, Kalle endlich loszuwerden?

    Klappentextende

    Was tun wenn von einer Sekunde auf die andere das so friedliche Leben von zwei Eindringlingen gestört wir? Besonders wenn einer davon ein Schwarzes Etwas von Vierbeiner ist, das mit seiner Guten Laune und dem langsamen Gehirn einem verdammt auf die Nerven geht. Kasimirs Entscheidung: Ganz klar man versucht sie los zu werden! Und das so schnell wie möglich!!!

    Nur dumm wenn man mit der Zeit merkt das dieser Mops eine Hilfe für die Ermittlungen ist und er eigentlich ganz in Ordnung ist. Als angehender Ermittler hat man seinen Stolz und daher zieht man es Gnadenlos durch. So versucht Kasimir jeden schmutzigen Trick um besonders Kalle wieder los zu werden.

    Trotzdem ermitteln sie gemeinsam um das merkwürdige Verhalten des Nachbarn zu entschlüsseln. Besonders als auch noch sehr zwielichtige Komplizen auftauchen. Erschwert werden die Observationen von dem „Großen Weißen“ einem unangenehmen und immer auf Krawall gebürstete Kater.

    Soweit zur Story im Buch. Mehr verrate ich auch nicht, nur noch soviel. Am Ende stehen Kasimir vor einer großen persönlichen Herausforderung und Kalle und er müssen einen genialen Plan entwerfen für das Zweibeiner Problem. Das wird eine harte Nuss werden, bin gespannt was die beiden Jung-Ermittler noch alles erleben werden.

    Ich hatte zwei tolle Zugfahrten mit den beiden und einige im Zug haben sich bestimmt gefragt warum ich so viel grinsen musste. Kann nur sagen lesen, es macht echt Spaß.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MsChilis avatar
    MsChilivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kalle und Kasimir, Kater und Mops als Ermittlerteam, einfach lustig!
    Zwei wie Hund und Katz'

    "Kalle und Kasimir : Der geheimnisvolle Nachbar" ist 2016 im Bastei Lübbe Verlag erschienen und der erste Teil einer Reihe rund um Katze und Mops.


    Der Kater Kasimir liebt mit seinem Zweibeiner Linna in einem tollen Haus mit großem Garten. Bis irgendwann Mads auftaucht und zwar mit dem Mops Kalle im Schlepptau! Das passt Kasimir gar nicht, dass er sich jetzt alles mit diesem dummen Mops teilen soll! Er versucht alles den Mops wieder los zu werden und zeitgleich bemerkt er noch, dass sich der Nachbar merkwüdig verhält. Eine lustige Geschichte über einen Mops und einen Kater, der Detektiv spielt.



    Mich hat ja das Cover schon angesprochen, ich mag Bücher mit Katzen. Und der schwarze Mops (was ja eigentlich untypisch für diese Rasse ist). Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die Autorin macht das ganze interessanter, indem sie stetig zwischen Kalle und Kasimir wechselt und zwar nach jedem Kapitel. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen und ich habe mich gut unterhalten. Kasimir ist ein eleganter, neugieriger Kater, der durch die abendlichen Krimisendungen unbedingt Detektiv werden will. Und der Mops Kalle kommt ihm immer in die Quere mit seiner allzeit guten Laune und seiner ganzen Art. Der Dialekt des Mopses ist aber wirklich lustig. Und es geht nicht nur um Kasimir und Kalle, nein im Hintergrund erfährt man auch mehr über Linna und Mads, das passt auch ganz gut und hat mir gefallen. Alles in allem ein lustiges Buch, gut für zwischendurch.


    Für jeden der gerne Katzenkrimis oder ähnliches liest, ist dieses Buch perfekt. Voll mit lustigen Szenen und zwei tollen Tieren!


    Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für das Freiexemplar!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das war ein wunderschöner Roman vielen Dank ,das ich ihn lesen durfte,meine Rezi mache ich dieTage!!
    Ein sehr schönes Buch

    Dachte hätte meine Rezi schon gemacht:
    Der Roman ist super geschrieben,und ich hab so geschmunzelt.
    Ein wunderschöner Roman aus der Sicht von einem Kater und einem Mops.Ich habe volle Sternezahl gegeben,weil es mir sehr viel Spass gemacht hat ihn zu lesen.Gerne würde ich eine Fortsetzung lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 2 Jahren
    Einfach herrlich und unterhaltsam

    Klappentext:
    Kater Kasimir führt ein herrliches Leben bei Frauchen Linna. Doch plötzlich wird Kasimirs Alltag auf den Kopf gestellt. Zweibeiner Mads zieht bei Linna ein. Damit könnte Kasimir sich noch abfinden. Aber zusammen mit Mads kommt auch Kalle. Der gutmütige Mops ist nicht gerade der hundifizierte Scharfsinn, sehr schnell zu begeistern und hat permanent eine nervtötende gute Laune - Grund genug für Kasimir, ihn so schnell wie möglich loszuwerden. Doch alle Versuche, den Quälgeist aus dem Haus zu bekommen, scheitern. Und beinahe wäre dem Kater durch das Intrigenspinnen entgangen, wie merkwürdig sich der Nachbar verhält. Aber Kasimir ist wachsam und spürt, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Wird er herausfinden, was der Nachbar im Schilde führt? Und vor allem: Wird er einen Weg finden, Kalle endlich loszuwerden?

    Cover:
    Hach das Cover ist einfach großartig. Und dazu noch in Rosa gehalten! Liebevolle Details wie die Knochen bzw. den Fisch im Hintergrund. Und natürlich unsere tierischen Helden, die mein Herz jetzt schon erobert haben. Einfach toll.

    Charaktere:
    Egal ob Hund oder Katze, sie wurden mit so viel liebe ausgearbeitet. Jeder war auf seine Weise etwas ganz besonderes. Es war einfach herrlich von ihnen zu lesen. Sie haben mich einfach immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Mein Kopfkino hat hier einiges zu tun..
    Ich bin bei ihnen einfach nur so dahin geschmolzen.


    Schreibstil:
    Das Buch war einfach nur lebendig und aufregend. Super war auch der Perspektivenwechsel, so hatte man einen größeren Blickwinkel auf das ganze Geschehene. Ich liebe solche Bücher einfach, sie sind immer etwas Besonderes. Auch die Spannung hat in diesem Buch absolut nicht gefehlt und wurde genau richtig eingesetzt. Das ganze Buch war einfach ein großartiges Erlebnis, es hat großen Spaß gemacht.

    Das Buch ist einfach herrlich, eine absolute Leseempfehlung!

    Es war einfach ein Erlebnis und eine herrliche Abwechslung. 
    Ein tolles Leseerlebnis ist garantiert. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    ChrischiDs avatar
    ChrischiDvor 2 Jahren
    Detektivduo Kalle und Kasimir

    Kater Kasimir ist vollauf zufrieden mit senem Leben bei Frauchen Linna. Es gibt immer leckerer Mahlzeiten, spannende Krimiabende vor dem Fernseher und auch der Garten ist nicht zu verachten. Eigentlich dachte Kasimir, dass es Linna ähnlich geht, deshalb kann er überhaupt nicht verstehen, warum plötzlich Mads bei ihnen einzieht – noch dazu mit Mops Kalle. Ganz klar, dass Kasimir den unerwünschten Neuzugang schnellstmöglich loswerden muss, die ein oder andere Intrige wird ihm ja wohl einfallen. Derweil gehen im Nachbargarten dubiose Dinge vor sich, die Kasimirs Detektivinstinkt wecken. Um dem Geheimnis jedoch auf die Spur zu kommen, braucht Kasimir einen Verbündeten...

    Ein Mops und ein Kater, eine explosive Mischung, die mit Sicherheit für einige Überraschungen sorgen wird. Auch wenn vor allem Kasimirs Verhalten alles andere als zuvorkommend ist, so ahnt man gleich, dass Mops Kalle gar nicht so naiv ist wie manch einer denkt, sondern einfach ein enorm großes Herz hat. Das wird über kurz oder lang auch Kasimir begreifen (müssen), davon ist man überzeugt. Natürlich gibt es nicht nur Reibereien zwischen den Tieren, die Menschen stehen dem in nichts nach, so dass man sich nicht nur einmal fragt, ob Mads' und Kalles Einzug nicht ein wenig überstürzt war. Andererseits wäre es womöglich gar nicht zu dem Fall gekommen, der sich heimlich, still und leise anschleicht, um die Detektive fast schon hinterrücks zu überfallen.

    Zugegeben, alleine die Vorstellung des Ermittlerduos lässt den Leser sofort grinsen. Verfolgt man dann auch noch ihre Nachforschungen, gibt es bald schon kein Halten mehr. Tollpatschigkeit ist nur ein Hindernis, mit dem sie zu kämpfen haben und unauffällig zu sein ist zumeist auch nicht ihre Stärke. Dennoch ist Aufgeben keine Option, jede Hürde wird in angriff genommen, egal wie aussichtslos die Situation auch erscheinen mag. Wenn da nicht mal ein wahres Dreamteam zusammenwächst?! Natürlich macht auch der Leser sich seine Gedanken darüber was es mit dem Nachbarn auf sich haben könnte. Und auch wenn die Tiere nicht sämtliche menschliche Ausdrücke kennen, so lenken sie einen doch in eine bestimmte Richtung, von der sich allerdings erst am Schluss herausstellen wird, ob es die richtige war.

    Gebannt verfolgt man also die Spurensuche, die durchaus auch mit weniger privaten Streitereien ausgekommen wäre, um die Spannung stetig aufrecht zu erhalten. Nichtsdestotrotz ist der Autorin ein mehr als solider Auftakt für das Detektivduo Kalle und Kasimir gelungen, die hoffentlich schon bald wieder gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen werden. Obwohl der Abschluss darauf schließen lässt, dass es erst einmal andere Hindernisse zu bewältigen gibt, bevor es soweit ist...

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 2 Jahren
    Ein Katzen-Mops-Krimi zum Schmunzeln und ein wenig Herz darf natürlich auch nicht fehlen

    Kasimir führt ein glückliches Leben an der Seite von Lina, es ist rundrum perfekt und er möchte es um nichts in der Welt eintauschen. Doch dann taucht dieses dicke Ding names Kalle auf und der bringt auch noch sein Herrchen Mads mit! Ab jetzt ist es mit der Ruhe vorbei. Aber es wird auch ein wenig spannender, denn was treibt der Nachbar da immer in seiner Gartenhütte?
    Kasimir und Kalle schweißt die Neugier zusammen und so beginnt für sie ein nicht ganz ungefährliches Abenteuer.

    Ich bin immer ein wenig skeptisch, wenn es um tierische Hauptdarsteller geht, doch hier waren meine Zweifel unbegründet. Das Buch liest sich sehr gut und hat einen angenehmen Humor. Die einzelnen Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Kater Kasimir und Mops Kalle erzählt, dabei gibt am Kapielanfang auch so kleine niedliche Details, wie Fischgräten oder Knochen. Ich mag so etwas immer sehr gerne.
    Die beiden Zwangs-WGler sind echt herrlich und es kommen auch so richtig typische tierische Eigenschaften zu Tage und es wird für ihre menschlichen Mitbewohner auch überhaupt nicht langweilig.
    Der Krimianteil ist jetzt nicht so groß, aber ich fand es genau passend.

    Das Ende lässt auf weitere Teile schließen lassen und so ist es auch, denn mittlerweile ist der 3. Teil schon in Arbeit. Aber keine Angst, denn auch so gibt es hier ein richtiges Ende.

    Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und vergebe volle 5 Sterne.

    Kommentieren0
    149
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    be-ebooks_Verlags avatar

    Hi Leute,

    ich bin Kalle. Seit letztem Jahr wohne ich mit einem voll krassen Kater zusammen: Kasimir! Der ist das Beste an meinem neuen Zuhause.

    Kasimir weiß überall voll Bescheid. Und wir sind ein super Team! Das war aber ehrlich gesagt nicht immer so. Am Anfang war es, ich sach ma, nicht gerade ein Katzenfutter-Schlecken. Das wusste ich damals aber noch gar nicht. Es gab so viele Geheimnisse zu entdecken und Fälle zu lösen. Voll krass! Ständig mussten wir jemanden obser-, opser-, ochserieren. Wir haben dann ziemlich schnell geschnallt, was Sache ist. Aber erklärt das mal den Zweibeinern… Ich versuch’s immer wieder, aber die verstehen mich einfach nicht.

    Naja, falls ihr mehr wissen wollt, könnt ihr hier schon mal reinschnuppern: Leseprobe Kalle & Kasimir – Der geheimnisvolle Nachbar 

    Außerdem haben wir letztens ein voll cooles Interview gegeben, das findet ihr hier.

    Geschrieben wurde das Buch von Mirjam Müntefering, die sich voll gut mit Tieren auskennt. Sie hat sogar eine Hundeschule. Vielleicht müsste ich da auch mal hin. Wobei, ein paar Kunststückchen kenn ich schon. Steht auch alles im Buch. Sie würde sogar mitlesen und ihr könnt ihr alle möglichen Fragen stellen.

    Das Buch ist gar nicht soooo lang. Es hat 205 Seiten. Und die sind echt lustig. Die Leute von Bastei Entertainment (das ist wohl das Digital Programm von Bastei Lübbe) haben gesagt, dass 20 Leute mitlesen können.

    Und so kannst du teilnehmen: 

    Ich grins hier schon die ganze Zeit wie ein Honigkuchenmops, weil ich mich so auf die Leserunde freue! Wer mit in den Lostopf springen möchte, sollte einfach auch ein Sprichwort auf Kasimir oder mich umdichten (z. B. ein Mops kommt selten allein). Ich bin gespannt auf eure Ideen. Wer weiß, vielleicht wird das eine oder andere sogar im nächsten Buch verwendet…

    Wir sagen am 20.06.2016 Bescheid wer dabei ist und verschicken Gutscheincodes für alle möglichen Geräte. Oben drauf gibt es noch ein kleines Überraschungspaket.

    Wir sind voll gespannt, wie ihr unsere Erlebnisse findet und freuen uns auf eure Leseeindrücke. Wenn du dann noch deine Rezension auf Amazon und so teilst, drehe ich mich bestimmt im Kreis vor Freude!

    Kasimir und ich drücken euch die Pfoten für die Verlosung. Jetzt muss ich aber los, hab‘n Mopshunger!

    Euer Kalle

    PS: Die bei Bastei Entertainment haben irgendwie gerade so eine Sommer, Sonne, Samtpfoten Aktion mit ganzen vielen Tierbüchern. Guckt doch mal bei Facebook vorbei und macht doch auch mit unter dem Hashtag #SommerSonneSamtpfoten

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks