ControNatura - Tierisch menschlich

von Mirka Andolfo 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
ControNatura - Tierisch menschlich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Elmar Hubers avatar

Ein wilder Genre-Bastard, frisch, sexy und mit viel Humor erzählt ....

Vaniis avatar

Sehr schöne Illustrationen und wahnsinnig spannend!

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "ControNatura - Tierisch menschlich"

In einer von anthropomorphen Tieren besiedelten Welt erlaubt das Gesetz ausschließlich Beziehungen zwischen Individuen derselben Spezies. Wer dieses Gesetz übertritt, wird schwer bestraft oder kommt sogar hinter Gitter! Bei verstoß heißt die Anklage: Wider die Natur! Etwas, das die 25-jährige Schweinedmae Leslie am eigenen Leib erfahren muss.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741602511
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Panini
Erscheinungsdatum:22.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Elmar Hubers avatar
    Elmar Hubervor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein wilder Genre-Bastard, frisch, sexy und mit viel Humor erzählt ....
    ControNatura 1

    STORY
    Die üppige Schweinedame Leslie hat Nacht für Nacht einen Traum, in dem sie es mit einem weißen Wolfmann treibt. Dabei ist eine Partnerschaft und auch nur der sexuelle Kontakt zwischen verschiedenen Spezies streng verboten, geschweige denn zwischen Vertretern des selben Geschlechts. Mit ihrem 25. Geburtstag wird Leslie automatisch ins Reproduktions-Programm der Regierung aufgenommen, das ihr noch am selben Abend einen passenden Partner vorschlägt. Und während Leslie auf das Blind Date mit ihrem möglichen Gefährten vorbereitet wird, stößt ihre Freundin, die Rattendame Trish, auf ein obskures Buch, dessen Inhalt deutliche Parallelen zu Leslies Träumen aufzeigt. Einem unguten Bauchgefühl folgend lässt Leslie ihr Date platzen, nur um tags darauf zu erfahren, dass Trish ermordet wurde und sie als Tatverdächtige Nummer 1 gilt. Denn angeblich ist Leslie nie bei dem Treffen des Reproduktions-Programms aufgetaucht.

     

    MEINUNG
    Auf den ersten Seiten von ControNatura weiß man nicht recht, was einen erwartet. Ein versautes Fantasy-Märchen vielleicht, in dem sich Schweine und Wölfe gemeinsam in den Laken wälzen? Erst einmal aus diesem Traum aufgewacht, findet man sich mit Leslie und anderen anthropomorphen Tieren verschiedenster Arten in einer deutlich autoritär geführten Gesellschaft wieder, die ihren gemischtrassigen erotischen Traum als böse und „Wider die Natur“ abstempelt. Eine „reine Natur“, die offenbar nur in den Köpfen der Machthaber existiert, die sogar eine staatliche Partnerbörse betreibt, um „passende“ Paare zur rechten Zeit zusammen zu bringen. Traurige Worte wie „Rassenhygiene“ und „Umerziehung“ spucken dabei durch den Kopf des Lesers. Gleichzeitig kann man sich aber das Lachen kaum verbeißen, wenn man Zeuge wird, wie sich Leslie während ihres feuchten Traums an ihrem Kopfkissen abgearbeitet hat. Also eine komisch-erotische Dystopie-Fabel? Mysteriös wird es, als Leslies Mitbewohnerin und Vertraute Trish Nachforschungen zu den wiederkehrenden Träumen ihrer Freundin anstellt und herausfindet, dass eben die Geschichte von einem weißen Wolf und einer Schweinefrau Gegenstand einer alten Legende ist. Ein Wissen, das Trish mit ihrem Leben bezahlt, so dass sich Leslie plötzlich als ahnungslos gejagte Hauptfigur in einem hitchcock’schen Thriller wiederfindet und nicht sicher sein kann, wem sie jetzt noch vertrauen kann. Eine Story also, die mit Überraschungen nicht gerade geizt.

     

    ControNatura lebt in erster Linie von der drallen und von Mirka Andolfo (BOMBSHELLS, WONDER WOMAN, HARLEY QUINN) wirklich verflucht sexy in Szene gesetzten Lesley, die man sich vielleicht als Enkelin im Geiste von Miss Piggy vorstellen kann. Vielleicht weniger damenhaft aber mit viel Gefühl und dem Herz am rechten Fleck, so dass man diese Schweinedame einfach lieben muss. Und auch als Autorin muss man den Hut vor Signora Andolfo ziehen, die es hier versteht, die unterschiedlichsten Genres wie selbstverständlich zu vermischen, eine gelungene Balance von Dramatik und Humor zu finden und das alles so frisch und flott zu erzählen, dass man den Band kaum zur Seite legen mag.

     

    Zusätzlich zu der normalen Alben-Ausgabe ist noch eine auf 333 Exemplare limitierte Variantausgebe mit Milo Manara-Cover erhältich.

     

    FAZIT
    Ein wilder Genre-Bastard, frisch, sexy und mit viel Humor erzählt, ohne dabei den dramatischen Blickwinkel zu schwächen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vaniis avatar
    Vaniivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr schöne Illustrationen und wahnsinnig spannend!
    Bin beeindruckt!!

    Inhalt:

    In einer von anthropomorphen Tieren besiedelten Welt erlaubt das Gesetz ausschließlich Beziehungen zwischen Individuen derselben Spezies. Wer dieses Gesetz übertritt, wird schwer bestraft oder kommt sogar hinter Gitter! Leslie ist eine eher schlicht gestrickte junge Schweinsdame, die, um ihr Leben zu bestreiten, gezwungen ist, einen Job zu machen, den sie hasst. Sie ist gerade 25 Jahre alt geworden, lebt in einer WG mit ihrer besten Freundin und träumt von einem anderen Leben. Aber Träume können gefährlich sein, ganz besonders, wenn in ihnen ein aufregendes, aber auch verwirrendes Wesen treibt. Und so fühlt sich Leslie, wenn sie wach ist, zunehmend... beobachtet.

    Achja Leslies träume sind sehr... gesetzeswidrig. Sie räumt nämlich jede Nacht von einem schneeweißen Wolf der sie verführt. Les weiß, dass sie nicht daran denken darf aber sie kann es nicht ausschalten.
    Mit 25 Jahren ist Leslie alt genug an einem Fortpflanzungsprogramm mitzmachen bei dem ihr ein Partner ausgewählt wird. Obowohl Leslie gar keine Lust hat da mitzumachen tut sie es dennoch (sonst müsste sie SAU*haha*viele Gebühren zahlen). Bei Ihrwm Date angekommen ist sie sichtlich erstaunt. DER TYP IST P E R F E K T für sie!
    Oder?
    Nein! Den aufeinmal läuft alles schief und Leslie flieht aus dem Restaurant und wer wartet da zuhause?
    Die Polizei!

    Es wird immer spannender und die Geschichte bekommt schon im ersten Band SO EINE WENDUNG UND ICH MUSS WISSEN WIE ES WEITER GEHT!

    Es ist echt lesenswert! :)


    Lesile (oder auch Les genannt) wächst einem sehr schnell ans Herz weil sie so ein toller Charakter ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks