Mirna Funk

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(7)
(0)
(2)
(2)

Lebenslauf von Mirna Funk

Mirna Funk wurde 1981 in der DDR geboren und studierte Philosophie und Geschichte an der Humboldt-Universität in Berlin. Als freie Journalistin und Autorin arbeitet sie u.a. für »Der Freitag« und »Zeit Magazin« und schreibt über Kultur, Lifestyle und Kunst. Sie lebt in Berlin und Tel Aviv. Im Sommer 2014 berichtete sie für das Magazin »Interview« aus Israel und von ihrem dortigen Leben im Ausnahmezustand. Ihr Debütroman "Winternähe" erscheint 2015 bei Fischer.

Bekannteste Bücher

Winternähe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Schreibstil, toller Roman. Sehr lesenswert.

    Winternähe

    Flamingo

    30. July 2017 um 13:56 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, es liest sich flüssig und flott. Die Hauptfigur, Lola, kann man sich gut vorstellen und auch wenn man vielleicht nicht immer wie sie handeln würde, bleibt sie einem doch sympathisch. Die Autorin schafft eine prima Mischung zwischen knallharter Realität und aber auch Situationskomik und zumindest ich habe schon manchmal gedacht, ich möchte sein wie Lola. Das Ende ist etwas unbefriedigend, aber mMn können Autoren das fast grundsätzlich nicht mehr gut und ...

    Mehr
  • Toller Schreibstil, toller Roman. Sehr lesenswert.

    Winternähe

    Flamingo

    30. July 2017 um 13:54 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, es liest sich flüssig und flott. Die Hauptfigur, Lola, kann man sich gut vorstellen und auch wenn man vielleicht nicht immer wie sie handeln würde, bleibt sie einem doch sympathisch. Die Autorin schafft eine prima Mischung zwischen knallharter Realität und aber auch Situationskomik und zumindest ich habe schon manchmal gedacht, ich möchte sein wie Lola. Das Ende ist etwas unbefriedigend, aber mMn können Autoren das fast grundsätzlich nicht mehr gut und ...

    Mehr
  • Winternähe

    Winternähe

    schokoloko29

    22. July 2017 um 17:50 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    Lola lebt in Berlin. Ihre Eltern haben sich getrennt, da war sie 10 oder 11 Jahre alt. Hauptsächlich ist sie bei ihren jüdischen Großeltern in Ostberlin groß geworden. Ihr Vater hat sich schnell aus der Verantwortung raus geschlichen und ihre Mutter war mehr mit sich selbst beschäftigt. Nach dem jüdischen Gesetzen ist sie jedoch keine "richtige" Jüdin, da ihr Vater Jude ist und ihre Mutter ist Christin. Durch Tinder lernt sie den jüdischen Künstler Shlomo kennen. Er ist für ein paar Wochen in Berlin und sie verbringen Zeit ...

    Mehr
  • Identitätssuche und Auseinandersetzung mit dem Holocaust

    Winternähe

    saeski

    24. March 2017 um 17:54 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    Winternähe ist der 2015 erschienene Debutroman der Autorin Mirna Funk und hat mich nachhaltig beeindruckt. Durch Zufall bin ich auf den Roman „Winternähe“ gestoßen. Ich habe irgendwann ein Interview mit der Autorin gelesen und den Roman danach auf meine Wunschliste gesetzt.HandlungDie Protagonistin Lola ist Fotografin und lebt in Ost-Berlin. Sie ist das Kind einer nicht-jüdischen Mutter und eines jüdischen Vaters. Lola selbst fühlt sich als Jüdin, da sie von ihren Großeltern väterlicherseits aufgezogen wurde. Nach dem orthodoxen ...

    Mehr
  • Spannender Roman über eine persönliche Identitätssuche

    Winternähe

    Jennifer081991

    30. January 2017 um 14:15 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    Ein sehr spannendes Buch. Ich habe während des Lesens viel über den Palästina-Israel-Konflikt nachgedacht, da dieser in weiten Teilen des Buches eine große Rolle spielt. Dennoch ist es kein Buch über einen Krieg oder Konflikt, sondern über eine starke Frauenfigur. Lola, halb Deutsche, halb Jüdin, stellt sich die Frage, wer eigentlich bestimmt, wer sie ist - sie selbst oder ihre Umwelt? Lola muss sich einerseits darüber klarwerden, ob sie sich selbst als Deutsche oder als Jüdin sieht. Gleichzeitig beschäftigt sie sich auch mit ...

    Mehr
  • Aktuell und auf der Höhe der Zeit

    Winternähe

    Pocci

    21. October 2015 um 22:48 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    Lola ist Jüdin und lebt in Berlin. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern, die den Holocaust überlebt haben. Diesen hat Lola über Jahre eifrig erklärt, dass es in Deutschland keinen Antisemitismus mehr gibt, nur um als Erwachsene mit Anfang dreißig immer häufiger mit ihm konfrontiert zu werden. Schließlich beschließt sie, Deutschland für eine Weile zu verlassen und nach Israel zu ziehen. Es fällt mir schwer, für dieses Buch einen Rezension zu schreiben. Einerseits fand ich es meistens sehr gut und eingängig zu lesen, ...

    Mehr
  • Holocaust - Vergeben und vergessen?

    Winternähe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. October 2015 um 15:14 Rezension zu "Winternähe" von Mirna Funk

    "Überall, wohin wir gehen oder schauen, klebt Geschichte, dachte Lola. Eine Geschichte, über die wir niemals alles erfahren können. Jede Person, mit der wir sprechen, ist angefüllt mit eigener Geschichte. Einer Geschichte, zu der wir niemals einen vollständigen Zugang haben werden. Und trotz des fehlenden Zugangs muss diese Geschichte, obwohl wir von ihr nicht wissen, immer mitgedacht werden. Lola sah sich im Flugzeug um und beobachtete die Menschen, die aus den Fenstern schauten. Sie alle brachten ihre eigene Geschichte mit. Was ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks