Misayo Kawashima Meindl , Anna Cavelius Schlank wie ein Buddha

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlank wie ein Buddha“ von Misayo Kawashima Meindl

Mit einer achtsamen, bewussten Lebenshaltung und wirkungsvollen Übungen aus dem Zen-Buddhismus ist es leicht, auf die natürlichen Bedürfnisse zu achten, Überflüssiges loszulassen und sich im eigenen Körper wieder wohlzufühlen. Mehr als 30 leichte und schmackhafte Zen-Gerichte für jede Tageszeit unterstützen dabei, das Essverhalten langfristig zu verändern und schlank wie ein Buddha zu werden.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schlank wie ein Buddha

    Schlank wie ein Buddha
    marjana_

    marjana_

    14. April 2016 um 12:59

    Meine Meinung: Das Buch ist gegliedert in einen vier große Bereiche. Es fängt an mit einem allgemeinen Teil, indem es um Achtsamkeit in Bezug aufs Abnehmen und im Leben geht. Danach wird einem die Ursache des zunehmens näher gebracht. Es folgt ein Kapitel, bei dem man viel anwenden kann und das achtsame Leben zum Beispiel in Meditation oder Qi Gong üben. Das Buch schließt ab, mit ausgewählten japanischen Rezepten. Diese Aufteilung ist sehr simple und übersichtlich, so lassen sich auch einzelne Rezepte oder Meditationen schnell finden. Ich interessiere mich aktuell ziemlich für gesunde Ernährung und Buddhismus und das Buch hat diese zwei Themen vereint. Der Inhalt ist sehr interessant, hauptsächlich geht es um den achtsamen Umgang in seinem Leben. Darunter ist viel das man von Grund an  gelernt hat, jedoch ist es hilfreich das Thema sich noch mal vor Augen zu halten, denn in unserer Gesellschaft geht es oft unter, alles bewusst wahrzunehmen und auch dankbar dafür zu sein. Das Buch aktiviert einen, über sich nachdenken, zum Beispiel mit Fragen wie, “Was ist wertvoll in deinem Leben” oder “Wie fühlst du dich, wenn du zu viel gegessen hast?” Mich haben vorallem die Meditationen, Übungen und Massagen begeistert. Die Augenakupressur habe ich direkt ausprobiert und es war sehr angenehm. Ich finde Meditationen und Qi Gong sehr beruhigend und man kann es wunderbar in seinen Alltag einbauen. In dem Buch sind die Anleitungen sehr einfach und man kann es super anwenden, vorallem für Anfänger ist das perfekt. Für Menschen die schon Joga oder Qi Gong machen, ist es warscheinlich nichts Neues. Ich habe zwar noch keine der Rezepte des Buchs ausprobiert, aber sie sehen sehr lecker aus und sind einfach. Auch für mich als Vegetarier sind tolle neue Rezepte dabei, die ich unbedingt kochen will. Im gesamten Buch sind schöne Bilder abgedruckt, die alles noch interessanter machen und den Inhalt noch besser veranschaulichen. Fazit: Ein gut aufgebautes Buch, mit wahrem Inhalt und Möglichkeiten die Achtsamkeit in sein Leben einzubauen. Ich denke, dass einem diese Achtsamkeit mit dem Umgang mit Essen einem auf lange Zeit helfen kann abzunehmen und gesünder zu leben.

    Mehr
  • Rezension zu Schlank wie ein Buddha

    Schlank wie ein Buddha
    smilee_lady1988

    smilee_lady1988

    23. March 2015 um 19:33

    Für ein Sachbuch eine Rezension zu schreiben, ist immer etwas schwer, aber ich werde mein Bestes geben :) Ich muss zugeben, zuerst war ich ein wenig skeptisch, betreffend dem Thema. Aber aufgrund meiner privaten und beruflichen Lebenssituation dachte ich mir, versuch es doch einfach und vielleicht ist es ja doch was für mich. Vorab möchte ich sagen, dass ich das Buch einmal komplett durchgelesen und mir sehr viel anmarkiert habe. Aber wenn man wirklich Erfolge erzielen möchte, muss man über längere Zeit mit dem Buch arbeiten und das habe ich auch vor. Daher kann ich noch nicht viel dazu sagen, wie sich das Ganze auf mich auswirkt. Für mich ist das Thema sehr interessant - besonders Achtsamkeit wird sehr oft erwähnt und es gibt auch passende Beispiele und Übungen dazu. Besonders bei den Übungen war ich erstaunt, wie viel wirklich stimmt, wenn man darüber nachdenkt. Man lebt viel zu wenig bewusst, man achtet sich viel zu wenig. Und genau an diesem Punkt habe ich angesetzt und versuche, die Achtsamkeit, die im Buch beschrieben wird, zu leben. Das gelingt mir mal mehr, mal weniger - aber ich gebe nicht auf. Auch in Bezug auf Stress hat mich das Buch sehr interessiert und es konnte mir wirklich schon ein wenig Ruhe zurückgeben. Und auch hier werde ich auf jeden Fall weiter ansetzen und daran arbeiten. Seit ich mich vor nun gut 8 Monaten dazu entschieden habe, Vegetarierin zu werden, achte ich ohnehin schon mehr auf meine Essgewohnheiten, als zuvor. Aber immer noch zu wenig und auch hier kommt die Achtsamkeit ins Spiel. Es stimmt - bewusst zu kochen ist viel gesünder, schmeckt besser etc. Mich hat das Buch an einen Punkt gebracht, wirklich möglichst viel bewusst zu leben, bewusst wahrzunehmen und wie gesagt: An manchen Tagen funktioniert es besser, als an anderen. Die Mediationsübungen habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich habe mir vorgenommen, das bald zu tun und ich bin schon sehr gespannt, wie das so sein wird. Ich habe noch nie in meinem Leben meditiert, daher bin ich ziemlich neugierig. Auch von den Rezepten habe ich leider noch keines ausprobiert, aber auch das möchte ich bald nachholen - ich habe bald Urlaub und da möchte ich 2-3 Rezepte kochen. Auf jeden Fall klingen sie sehr lecker und wirklich einfach zu kochen. Auch hier bin ich gespannt, wie es mir schmecken wird. Fazit: Alles in allem ein sehr interessantes Buch, das mir geholfen hat, einen anderen Blick auf mein Leben zu werfen. Und ich werde bestimmt weiter damit arbeiten! Vier Sterne von mir.

    Mehr