Mischa-Sarim Vérollet Lass uns doch Feinde sein

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lass uns doch Feinde sein“ von Mischa-Sarim Vérollet

„Du fehlst mir, wirklich. Vielleicht können wir ja irgendwann über alles reden. Bei einem Tee, oder so, sagt sie. Klar können wir darüber reden, denke ich. Aber bei einer Buttersäure. Und meinetwegen kannst du da auch nen Teebeutel reinhängen.“ „Etwas melancholisch. Voller Überraschungen und verdammt witzig!“ Ralph Ruthe. Preisgekrönter Cartoonist und Comedy-Autor Ein Roman. Nicht mehr und nicht weniger. Ein Roman über Freundschaft. Über die Liebe. Den Morgen danach und das Weitermachen. Ein Roman über Katinka, Achim und australische Kröten. Ein Roman über Julian Wattenberg. Ganz einfache Kiste.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lass uns doch Feinde sein" von Mischa-Sarim Vérollet

    Lass uns doch Feinde sein
    Aniday

    Aniday

    04. February 2011 um 11:31

    Der Buchtitel ist Programm... Liebe, Trennung, Sehnsucht, Freunde, zurück ins Leben. Auf das Buch wurde ich aufmerksam, als ich eine Leseprobe von "Das Leben ist keine Waldorfschule" in der Hand hatte und es mich sofort angesprochen hat. Allerdings wollte ich nicht bis zur Erscheinung des Buches warten und habe geschaut, ob es von dem Autor schon etwas gibt. Und ich habe es nicht bereut, im Gegenteil. Ich habe dieses Buch in kürzester Zeit gelesen und mir auch die nachfolgenden Bücher von Mischa-Sarim Vérollet direkt bei Erscheinen geholt. Alles in allem ist "Lass uns doch Feinde sein" ein Buch, was es meiner Meinung verdient hätte bekannter zu sein!

    Mehr