Mischa Damjan

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Der Clown sagte nein - Bilderbuch, Atuk und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mischa Damjan

Mischa Damjan (Dimitrije Sidjanski) wurde 1914 in Skopje geboren und wuchs in Belgrad auf. Er studierte Jura in Belgrad und Paris und war später als Anwalt tätig. Nach seiner Flucht aus deutscher Gefangenschaft in die Schweiz 1945 begann er erste Kurzgeschichten und Romane zu schreiben. Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte Sidjanski guündete er 1961 den Nord-Süd Verlag. 1979 zog sich Dimitrije Sidjanski vom Verlag zurück, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. 1998 verstarb er im Alter von 84 Jahren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mischa Damjan

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Atuk (ISBN:9783314104558)

Atuk

 (1)
Erschienen am 31.08.2018
Cover des Buches Das Eichhorn und das Nashörnchen (ISBN:9783314016073)

Das Eichhorn und das Nashörnchen

 (1)
Erschienen am 16.04.2008
Cover des Buches Der Clown sagte nein - Bilderbuch (ISBN:9783314007484)

Der Clown sagte nein - Bilderbuch

 (2)
Erschienen am 01.01.1996
Cover des Buches LA Ardilla Gigante Y El Pequeno Rinoceronte (ISBN:1558588833)

LA Ardilla Gigante Y El Pequeno Rinoceronte

 (0)
Erschienen am 01.04.1998
Cover des Buches The Big Squirrel and the Little Rhinoceros (ISBN:1558588825)

The Big Squirrel and the Little Rhinoceros

 (0)
Erschienen am 01.04.1998
Cover des Buches Filipo und sein Wunderpinsel (ISBN:9783858252609)

Filipo und sein Wunderpinsel

 (0)
Erschienen am 01.09.1992

Neue Rezensionen zu Mischa Damjan

Neu

Rezension zu "Der Clown sagte nein - Bilderbuch" von Mischa Damjan

Rezension zu "Der Clown sagte nein - Bilderbuch" von Mischa Damjan
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Inhalt:
Petronius ist eigentlich der lustigste Clown der Welt, aber eines Tages bleibt er in der Manege stehen und macht nichts. Gar nichts. Er mag einfach nicht mehr und als der Zirkusdirektor ihn anschreit, sagt Petronius "Nein."
Auch sein Freunde der Esel, das Pferd, die Giraffe und der Hund machen an diesem Abend in der Vorstellung nicht mehr mit.
Stattdessen verlassen sie zusammen mit Petronius den Zirkus und wollen ihr Glück selbst versuchen und einen Zirkus nach ihren Vorstellungen gestalten.
Damit sie das allerdings machen können, brauchen sie Geld - also müssen sie Arbeit finden. Luise die Giraffe wird z.B. "Straßenlampen-An-und-Aus-Macherin" - denn mit ihrem langen Hals ist das ja schließlich kein Problem für sie und diese Arbeit gefällt ihr auch.

Als sie das Geld für ein eigenes Zirkuszelt und eine Trompete für Petronius zusammen haben, können die Vorbereitungen beginnen und die erste Vorstellung gibt es auch bald.
Jeder hat sich etwas ausgedacht, das ihm Spaß macht und das Publikum ist begeistert. Luise ist so gerührt, dass sie vor Freude anfängt zu weinen und Petronius tröstet sie, denn er versteht, wie sie sich fühlt.

Meine Meinung:
In dieser Geschichte wird den Kindern vermittelt, dass man Nein sagen soll, wenn einem etwas nicht gefällt, so wie Petronius. Aber es gibt ja auch Dinge, die man mag, aber halt nicht unter bestimmten Umständen: Der Hund beispielsweise hat im alten Zirkus im Grunde das gleiche Kunststück augeführt, wie in dem neuen eigenen Zirkus - allerdings macht ihm die Nummer nun wesentlich mehr Spaß, da er keine Kette mehr um seinen Hals hat, die verhindern soll, dass er wegläuft.

Ich finde die Geschichte sehr schön und auch die Illustrationen haben es den Kindern und mir angetan.

Fazit:
In der Geschichte wird gezeigt, dass man auch für sein Glück arbeiten muss und wenn man es halt so wie Luise machen muss ;-D
Aber am Ende, wenn alle zusammen an einem Strang ziehen, wird etwas wundervolles entstehen und alle sind glücklich, so wie die Freunde in diesem Buch.
Schon allein aufgrund dieser mitschwingenden Aussage ist es meiner Meinung nach ein empfehlenswertes Buch, dem ich 4 Sterne vergebe.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Worüber schreibt Mischa Damjan?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks