Mitch Albom

 4.2 Sterne bei 1,230 Bewertungen
Mitch Albom

Lebenslauf von Mitch Albom

Mitch Albom ist Autor, Fernsehkommentator, Sportjournalist und Radiomoderator. Seinen bisher größten literarischen Erfolg hatte er mit dem Buch "Dienstags bei Morrie", das er 1998 veröffentlichte und das sogleich verfilmt wurde. Heute lebt er mit seiner Frau in Detroit und engagiert sich in der von ihm gegründeten Hilfsorganisation "A time to help".

Alle Bücher von Mitch Albom

Sortieren:
Buchformat:
Dienstags bei Morrie

Dienstags bei Morrie

 (464)
Erschienen am 18.09.2017
Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen

Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen

 (314)
Erschienen am 17.10.2005
Nur einen Tag noch

Nur einen Tag noch

 (122)
Erschienen am 11.03.2009
Der Stundenzähler

Der Stundenzähler

 (39)
Erschienen am 17.06.2013
Das Wunder von Coldwater

Das Wunder von Coldwater

 (42)
Erschienen am 16.05.2016
Damit ihr mich nicht vergesst

Damit ihr mich nicht vergesst

 (27)
Erschienen am 20.08.2012
Die magischen Saiten des Frankie Presto

Die magischen Saiten des Frankie Presto

 (3)
Erschienen am 16.10.2017
Dienstags bei Morrie

Dienstags bei Morrie

 (25)
Erschienen am 01.03.2009

Neue Rezensionen zu Mitch Albom

Neu
histerikers avatar

Rezension zu "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom

unentschlossen
histerikervor einem Monat

Inhalt:
Mitch besucht seinen alten Professor Morrie, der an ALS erkrankt ist und bald sterben wird. Dieses Buch ist eine Zusammenfassung ihrer Gespräche.

Bewertung:
Das Buch wurde mir von einer guten Freundin geschenkt und ich habe schon viel positives darüber gehört. Mit dieser Einstellung ging ich auch ran, und muss sagen, ich wurde irgendwie enttäuscht.
Ich finde die Lektionen, die hier angesprochen werden sehr wichtig und auch immer wieder augenöffnend und ich weiß, dass man sich schon danach richten sollte. andererseits hat mich der Stil des Buches nicht wirklich gepackt, ich fand vergleichbare Sachen auch schon in anderen Büchern, die ich sprachlich besser fand.
Wen ich beeindruckend fand, war Morrie selber, seine Einstellung war wichtig und ich würde wir manchmal wünschen so wie er mit meinen Problemen umgehen zu können. Andererseits fand ich Mitchs Beschreibungen manchmal zu dick aufgetragen und einfach irgendwie nur das Positive erwähnend. Etwas mehr Objektivität hätte ich mir schon gewünscht.
Ein Buch, dass ich nicht bereue zu lesen, aber auch nicht sehr toll finde.

Kommentieren0
3
Teilen
RoryBookss avatar

Rezension zu "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom

Ein Must-Read
RoryBooksvor einem Monat

Der Start meiner Reise in diesem Buch ring nicht so ganz reibungslos von Dannen. Ich hatte Probleme wiedermal mit dem Schreibstil.

Nicht das dieser besonders schlecht wäre, sondern ich kam nicht ins Buch rein. Es war schwierig. Doch das Buch hat einen gewissen Ruf und ich konnte es mit mir nicht vereinbaren, dass ich als ein Mensch auf dieser Erde wandele, der zugeben müsse "Dienstags bei Morrie" nicht gelesen zu haben. 
Hier war also meine Motivation und sie kam in Wellen. Doch irgendwann begegnete mir eine derart hohe Welle, dass sie mich mitriss und bis zum Ufer packte.
Ich habe Kritiken gelesen, in denen diese Geschichte als typisch abgestempelt wird. Genauso wie "Amerikanisch" und so wie viele weitere. Langweilig eben und hier muss ich vehement widersprechen.
Denn die Intelligenz, die in der Ausarbeitung der Charaktere steckt ist hervorragend und wenn man sich dem klar wird und sich öffnet, ist dies dann tatsächlich ein Buch das einen nicht mehr loslässt.
Morrie ist ein so außergewöhnlicher Charakter, da er weder extrem cool, noch nur nett oder super depressiv. In Büchern werden oft Gegensätze präsentiert und Morrie ist einfach...real.
Die Art wie wir seinen Weg mitgehen und lernen ist fantastisch und man muss lernen wollen und mit der Intensität heran gehen sich einzulassen in das Unperfekte, fast banale, dass dennoch die Welt zu bedeuten scheint.
Wirklich gebt dem Buch eine Chance. Es ist nicht umsonst so geliebt.

Kommentieren0
0
Teilen
Lesenodernichts avatar

Rezension zu "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom

Lehrer bis in den Tod und darüber hinaus
Lesenodernichtvor einem Monat

Morrie hilft uns zu verstehen, dass es nicht darum geht uns gut zu fühlen sondern gut im fühlen zu werden. Eine Geschichte über einen Mann im Sterben erkannt hat, worauf es (für ihn) wirklich ankommt.

Mitch Albom erfährt, dass sein ehemaliger Professor Morrie Schwartz an Amyotropher Lateralsklerose, kurz ALS, erkrankt ist. Einer tödlich verlaufenden Erkrankung, die das motorische Nervensystem zerstört. Er besucht den kranken Mann wiederholt und beginnt, die Termine mit einem Tonband aufzunehmen. Jeder der Termine ist einem konkreten Thema gewidmet und Mitch verarbeitet die Themen mit seinen eigenen Inhalten. Er selbst entwickelt sich stark während der Zeit. Seine Werte verändern sich und auch seine Haltungen.

Parallel zu den existentiell-philosophischen Themen widmet sich die Erzählung auch Morries Weg in das Sterben, seine Gefühle und der Beziehung zu seiner Familie aber auch seinen Erlebnissen und seinem Alltag. Morrie nutzt seine letzten Tage auch um andere Menschen zu stärken und zu unterstützen. Er sieht sich auch weiterhin als Lehrer. Morrie hält auch Kontakt zu einem Fernsehmoderator der ihn während seines Sterbeprozesses mehrmals besucht und filmt. Die Berichte sind auch auf Youtube zu finden. Sehr bewegende und emotionale Videos, die ich jedem empfehlen möchte.

Das Buch wurde übrigens auch 1999 verfilmt. Der Film reicht aber an die Eindrücklichkeit der Erzählung bei weitem nicht heran.

Eine Lektüre, die mich sehr bewegte und mich anregt über den Sinn meines Lebens nachzudenken. Den Sinn, den ich meinem Leben selbst geben muss aber auch was es in meinem Leben schon gibt und worauf ich die Priorität setzen möchte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Mediterranees avatar
Hallo, 

ich bin ziemlich neu hier und möchte gerne mein 1. Wanderbuch auf die Reise schicken. Die Regeln habe ich aus einem anderen Wanderbuchthread kopiert, um sicher zu sein dass ich nichts vergesse;-)

Es handelt sich um mein Lieblingsbuch "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom.

Meldet euch einfach hier wenn ihr das Buch lesen möchtet und ich trage euch dann in die Liste ein. Die Adresse, an die ihr das Buch weiterschickt, erfragt ihr bitte immer von demjenigen, der nach euch in der Liste steht. Sagt bitte Bescheid, wenn ihr das Buch verschickt habt und wenn es angekommen ist. Damit wir wissen, wo es sich grade befindet.

Das Buch, sollte wenn möglich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt gelesen werden, damit die anderen nicht zu lange warten müssen. Behandelt das Buch bitte sorgfältig als ob es eures eigenes wäre!
Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung!

Ich würde erstmal die Liste auf 10 Personen begrenzen da es mein 1. Wanderbuch ist:

1xXeflihXx2.  
2. gamaschi 
3. melanie-reichert 

4. Biene2004 
5. Mohnbluemchen (das Buch ist da)
6.
7.
Zum Thema
helenes avatar
Warum hat Albom für die gleichen Bücher zwei verschiedene titel...? das ist sehr verwirrend...
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Mitch Albom wurde am 23. Mai 1958 in Passaic, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Mitch Albom im Netz:

Community-Statistik

in 1,397 Bibliotheken

auf 176 Wunschlisten

von 30 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks