Mitch Albom Dienstags bei Morrie

(429)

Lovelybooks Bewertung

  • 408 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 5 Leser
  • 55 Rezensionen
(216)
(156)
(33)
(19)
(5)

Inhaltsangabe zu „Dienstags bei Morrie“ von Mitch Albom

Der Soziologieprofessor Morrie Schwartz erfährt, dass er höchstens noch zwei Jahre zu leben hat. Die Diagnose, eine schwere Erkrankung des Nervensystems, lässt keine Hoffnung auf Heilung. Statt darüber zu verzweifeln und sich ganz in sich selbst zurückzuziehen, macht Morrie es sich zur Aufgabe, seine letzten Monate so sinnvoll und produktiv wie möglich zu verbringen. Während er den schleichenden Verfall seines Körpers erlebt, sprüht sein Geist vor Ideen. Sein Leben war immer vom Mitgefühl für andere bestimmt, und auch jetzt möchte er andere Menschen an seiner Erfahrung Teil haben lassen: an seiner Lebenserfahrung ebenso wie an der Erfahrung, dem Tod entgegen zu gehen, die ihn viele neue Einsichten über das Leben gewinnen lässt. Den Kontakt zu seinem Lieblingsprofessor hatte der erfolgreiche Sportjournalist Mitch Albom eigentlich aufrecht erhalten wollen. Sechzehn Jahre nach seinem Collegeabschluss erfährt er durch Zufall von Morries schwerer Krankheit und stattet dem alten Herrn einen Besuch ab. Ein Pflichttermin in dem prall gefüllten Kalender des Journalisten, der im Laufe der Zeit seine Träume gegen ein gut bezahltes Leben im fünften Gang eingetauscht hatte. Mitch verlässt das Haus tief beeindruckt von der Gelassenheit, ja sogar Heiterkeit, mit der Morrie seine Krankheit erlebt und seinem Tod entgegensieht – dieser feiert zum Beispiel seine Beerdigung zu Lebzeiten, um die Trauer und die ihm gebührende Anerkennung persönlich zu erfahren. Durch einen Streik an seiner Arbeit gehindert und zum Nachdenken gebracht, macht sich Mitch ein zweites Mal und schließlich regelmäßig jeden Dienstag auf den Weg zu seinem wiedergefundenen Professor. So beginnt der letzte gemeinsame Kurs. Die Gesprächsthemen zwischen Lehrer und Schüler berühren die fundamentalen Fragen unseres Daseins: Es geht um das Leben und seinen Sinn, das Sterben, die Liebe, den Erfolg, Gefühle wie Reue und Selbstmitleid, Familie, das Älterwerden ...

Dieses Buch ist beeindruckend, lebensklug und vermittelt einen anderen Blickwinkel auf Leben & Tod! Unbedingt lesen!

— jewi
jewi

Berührend,dieses kleine Buch über einen ganz besonderen Menschen!

— hannelore259
hannelore259

Ein bewegendes Buch, welches zum Nachdenken anregt.

— Mika_Schulze
Mika_Schulze

Ein Lebensbuch, das einem viel beibringt und das jeder gelesen haben sollte!!!

— Occamy
Occamy

Unbeschreiblich schön! Eines meiner Lieblingsbücher.

— Nicole_Oelze
Nicole_Oelze

Enttäuschung

— Amber144
Amber144

Etwas überschätzt. Rührende Geschichte aus der ich ein paar Anregungen mitgenommen habe.

— berka
berka

Einmal angefangen und nicht wieder aufgehört zu lesen. Eines meiner Lieblingsbücher das mein Haus nie wieder verlassen wird.

— Tatjana_Otulak
Tatjana_Otulak

Mein Lieblingsbuch. Es steckt so viel Weisheit und Gefühl in diesen Worten.

— Ckika-Minako
Ckika-Minako

Intensiv!

— consoul
consoul

Stöbern in Romane

Mensch, Rüdiger!

Am Anfang etwas schleppend, nimmt die Geschichte dann an Fahrt auf und am Ende gibt es wortwörtlich kein Halten mehr.

JasminDeal

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

Und es schmilzt

Schockierendes, sehr lesenswertes Psychodrama über eine Freundschaft von Jugendlichen - spannend bis zur finalen Katastrophe

schnaeppchenjaegerin

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

Mein dunkles Herz

„Mein dunkles Herz“ ist eine Familiengeschichte, aber bis zum Ende wird nicht wirklich klar was mit ihr zum Ausdruck gebracht werden soll.

schlumeline

Mirabellensommer

"Mirabellensommer" ist ne nette Lektüre für einen kurzweiligen Nachmittag auf dem Liegestuhl. Unterhaltend, kommt aber nicht an 1. Band ran.

talisha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Enttäuschung

    Dienstags bei Morrie
    Amber144

    Amber144

    04. April 2017 um 11:41

    Das Buch wurde mir mehrfach empfohlen.
    Leider hat es mich überhaupt nicht begeistert. Ich fand die Geschichte langweilig umgesetzt und sie hat mich auch nicht gefesselt. Ich habe für das Lesen fast einen Monat gebraucht und mich immer wieder aufgerafft und gehofft, dass es doch noch besser wird. Leider für mich gar nichts.

  • Der Weg zum Glück, oder wie man damit leben kann zu sterben

    Dienstags bei Morrie
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    02. February 2017 um 09:59

    Morrie Schwartz war ein Soziologieprofessor aus Waltham, Massachusetts, der die Menschen liebte und das Tanzen, der die Gabe hatte, allem etwas Positives abzugewinnen und dem es ein Anliegen war, dieses Wissen weiterzugeben. Sogar als er an ALS erkrankte, schaffte er es, seinen zunehmend hilflosen Zustand anzunehmen. „Es ist, als würde man wieder zu einem Kind. Da ist jemand, der dich badet. Jemand, der dich hochhebt. Jemand, der dir den Hintern abwischt. Wir alle wissen, wie man ein Kind ist. Es ist in uns drin. Für mich geht es nur darum, mich zu erinnern, wie sehr ich es genieße.“ Mitch Albom hat bei ihm studiert, war sein Lieblingsschüler und kam immer gerne dienstags in Morries Sprechstunde. Als er Jahre später von seiner Erkrankung hört, geht er seinen alten Professor besuchen und kommt dann jeden Dienstag wieder, bis zu seinem Tod.   Dieses Buch ist ihr letztes gemeinsames Projekt. Es erzählt, wer er war, dieser ganz besondere Mann und was ihn so besonders machte. Es ist auch sein Vermächtnis an die Menschheit, indem er uns sein Geheimnis verrät, ein glücklicher Mensch zu werden, eigentlich das Protokoll einer Lehrstunde über das Leben. Und letztlich erzählt es auch, wie es ist ALS zu bekommen, wie man damit umgehen kann und wie man damit leben kann zu sterben.    „Dienstags bei Morrie“ ist ein kleines Buch, das sich leicht liest, das aber berührt und beeindruckt und es tatsächlich schafft, einem die Augen zu öffnen. Auf diesem Weg durfte auch ich Morrie Schwartz kennenlernen und ein wenig von seiner Lebensfreude mitnehmen. Dafür kann man sich bei Mitch Albom nur bedanken.

    Mehr
    • 5
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2272
  • Außergewöhnliche Lektüre

    Dienstags bei Morrie
    RenateBlaes

    RenateBlaes

    14. July 2016 um 10:25

    Morrie hat eine fiese Krankheit: ALS. Das ist eine Krankheit, die allmählich alle  Muskeln lähmt und tödlich endet. Trotz diesem Schicksal verliert Morrie seinen Humor nicht und führt jeden Dienstag mit einem seiner ehemaligen Studenten lange philosophische Gespräche – über das Leben allgemein und über sein Leben im Speziellen.Ein kluges Buch, ein berührendes Buch. Lektüre, die berührt und nachdenklich macht. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Sehr bewegend

    Dienstags bei Morrie
    Karin69

    Karin69

    07. January 2016 um 10:55

    "Dienstags bei Morrie" ist ein sehr bewegendes Buch, auf welches ich durch Zufall gestoßen bin. Das Cover ist schlicht, aber der Inhalt dafür umso bewegender. Es bringt einen dazu, über sein eigenes Leben nachzudenken und führt letztendlich zu der Einsicht, dass man doch zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist. Vor fast zwei Jahren ist mein Vater an Krebs gestorben. Ihm blieben nicht ganz vier Monate, aber wir konnten über alles reden, was wichtig war, um mit einem guten Gefühl weiter zu leben. Es gab Dinge, die zwischen uns standen, welche wir in den letzten Wochen für beide Seiten geklärt haben. Es war alles gut und er konnte in aller Ruhe einschlafen. Ich habe dieses Buch erst jetzt gelesen, aber ich verstehe sehr gut, was es uns sagen will. Ein wenig hat mich gestört, dass der Professor Morrie zu perfekt war.

    Mehr
  • Man muss Morrie mögen

    Dienstags bei Morrie
    dominona

    dominona

    06. January 2016 um 17:09

    Das Buch ist besonders schön, weil es auf einer wahren Begebenheit basiert, aber eine Warnung: wer bereits einen Menschen mit einer tödlichen Krankheit begleitet hat, wird am Ende wahrscheinlich weinen ( auch bei allen anderen Lesern ist die "Gefahr" hoch). Bei Morrie ist es ALS und unser Protagonist ist ein ehemaliger Highschoolschüler von ihm, der ihn zu wichtigen Fragen des Lebens über Wochen hinweg interviewt - und diese Interviews sind Gold wert, denn Morrie trifft den Zahn der Zeit mit seinen Überlegungen und verpackt große Weisheiten in so viel Charme, dass man diesen Mann einfach mögen muss! Ich gebe hier eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • [Rezension] Dienstags bei Morrie

    Dienstags bei Morrie
    idatebooks

    idatebooks

    Dieses Buch basiert auf einer wahren Geschichte. Der Autor ist zugleich einer der beiden Protagonisten, der andere ist Morrie Schwartz, ehemaliger Professor des Schriftstellers. Nachdem Morrie an ALS erkrankt ist – einer Krankheit, die immer tödlich endet – besucht Mitch seinen alten Professor nach langer Zeit wieder regelmäßig. Und zwar immer dienstags. So ist auch der Roman eingeteilt: Jedes Kapitel erzählt über einen Dienstag, an dem die beiden sich sehen und miteinander reden, wobei Morrie seinem Schüler einige Lebensweisheiten mit auf den Weg gibt. So ist diese wahre Geschichte eher eine Dokumentation über tatsächliche Begebenheiten. Beim Lesen des Buches kann man die Entwicklung des alten Mannes sehr gut verfolgen. Je näher er dem Tod kommt, desto gelassener wird er und findet immer mehr heraus, was die eigentlich wichtigen Werte des Lebens sind. Sehr schön geschrieben und gleichzeitig auch sehr authentisch erzählt Mitch die Geschichte, die uns alle vermutlich ein bisschen dazu bringt, über unser eigenes Leben und den Tod nachzudenken, dem wir schließlich alle irgendwann ausgesetzt sein werden. » Auch zu finden auf meinem Blog: http://idatebooks.blogspot.de/2015/01/rezension-dienstags-bei-morrie.html

    Mehr
    • 2
  • Unbedingt lesen!

    Dienstags bei Morrie
    Elizzy

    Elizzy

    16. September 2015 um 10:59

    Widme dich liebevoll anderen Menschen, widme dich der Gemeinschaft, die dich umgibt, und bemühe dich, etwas zu schaffen, das deinem Leben Sinn und Bedeutung verleiht. S. 146 Man lernt aufmerksamer gegenüber anderen zu sein. Das Problem, Mitch, besteht darin, dass wir uns nicht klar darüber sind, dass alle Menschen einander sehr ähneln. Weisse und Schwarze, Katholiken und Protestanten, Männer und Frauen. Wenn wir mehr diese Ähnlichkeiten sehen würden, dann würden wir vielleicht in dieser Welt zu einer grossen menschlichen Familie zusammenwachsen wollen und uns um jene Familie genauso wie um unsere eigene kümmern. Richtig starke und bewegende Worte. Ich habe dieses Buch von der ersten Seite an einfach nur geliebt. Wieso habe ich es bloss nicht schon früher gelesen?! Es ist umwerfend, faszinierend und regt sehr zum nachdenken an. Alles und mehr was ich von einem Buch will. Die Protagonisten Mitch Albom Ist ein Journalist, der über das Fernsehen erfährt, dass sein alter Uni Professor, den er liebevoll “Coach” genannt hatte, an ALS erkannt ist. Er beschliesst daraufhin ihn zu besuchen und nochmals Unterricht von ihm zu erhalten. Er hat Probleme seine Gefühle frei zu zeigen, doch dies wird sich noch ändern, den Morrie wird in auf ewig ändern. Morrie Schwartz War Uni Professor und liebt es zu tanzen. Ein Mann, der trotz seiner Krankheit, sieht wie schön das Leben sein kann. Er berührt mit seinen Gedanken und man schliesst in sofort ins Herz.

    Mehr
  • An old man, a young man, and life's greatest lesson

    Dienstags bei Morrie
    Lockebloggt

    Lockebloggt

    02. August 2015 um 00:07

    Morrie ist ein unvergleichlicher Mensch, der sich im leben auf die wichtigen Dinge, die das Leben ausmachen, konzentriert und mit dem Akzeptieren, dass er bald sterben wird, sehr viel gewonnen hat. Er selbst sagt nämlich: "Once you learn how to die, you learn how to live." Das ist nur eines der wenigen Sachen, die er seinen ehemaligen Schüler Mitch lehrt. Mit diesem Buch teilt Mitch all das, was er von seinem Professor über das Leben erfahren hat, mit der ganzen Welt. An Mitch selbst kann man von der ersten bis zur letzten Seite eine große Veränderung feststellen, denn er blickt auf sein bisheriges Leben und stellt sich die Frage "What's happened to me?" Er erkennt, dass er die wichtigen Dinge aus den Augen verloren hat.  Ich glaube, weder das Buch noch der Film werden mir aus dem Kopf gehen. Hier werden viele wichtige Themen angesprochen, über die man so oft keine genauen Antworten weiß und die uns tagtäglich beschäftigen. Morrie hat etwas sehr großes in seinem Leben erreicht, denn er hat Antworten auf die Fragen des Lebens gefunden.

    Mehr
  • „Ein Lehrer beeinflusst die Ewigkeit. Er kann nie sagen, wo sein Einfluss aufhört.“ Henry Adams

    Dienstags bei Morrie
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. July 2015 um 13:46

    Diese Worte gelten ganz besonders für Professor Morrie Schwartz. Die Ärzte diagnostizieren bei ihm Krebs und meinen, er hätte noch 2 Jahre zu leben. Er selbst weiß, dass es weniger sind. Er konzentriert sich, soweit es seine Krankheit zulässt, seine Zeit mit Menschen zu verbringen, die er mag, wie Mitch, der sein Dienstagsbesuch wird. Mitch sucht mithilfe von Morrie, Antworten auf die großen Antworten des Lebens zu finden: wie Tod, Furcht, Altern, Gier, Ehe, Familie, Gesellschaft, Verzeihen und wie führt man ein sinnvolles Leben. Das für mich Beeindruckendste war seine antrainierte Kunst, sich zu distanzieren. „Nimm irgendein Gefühl - Liebe zu einer Frau oder Trauer um einen Menschen, den du liebst, oder das, was ich gerade durchmache: Furcht und Schmerz durch eine tödliche Krankheit. Wenn du die Gefühle verdrängst, dann kannst du nie an den Punkt kommen, dich von ihnen zu distanzieren, denn du bist zu sehr damit beschäftigt, dich zu fürchten. Du fürchtest dich vor dem Schmerz, du fürchtest dich vor dem Kummer. Du fürchtest dich vor der Verletzlichkeit, die es mit sich bringt, jemand zu lieben. Indem du dich in diese Gefühle hinein begibst, indem du dir gestattest, wirklich in sie einzutauchen, ganz tief, und sie über deinen Kopf hinwegspülen zu lassen, spürst du sie voll und ganz. Du weißt, was Schmerz ist. Du weißt, was Liebe ist. Du weißt, was Kummer ist. Und nur dann kannst du sagen: ‚Gut. Ich habe dieses Gefühl voll durchlebt. Ich erkenne es wieder. Jetzt muss ich mich einen Moment lang von ihm distanzieren.‘“ Beeindruckend. Schade, dass ich nie so einen Lehrer hatte.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Eine gute Seele

    Dienstags bei Morrie
    jenvo82

    jenvo82

    09. November 2014 um 14:24

    Der Handlungsrahmen ist ein trauriger, schließlich handelt es sich um nichts anderes als die Begleitung eines Sterbenden in seinen letzten vierzehn Lebenswochen. Und es ist klar, Morrie wird an einer unheilbaren Krankheit sterben. Dennoch rutscht der Roman nie in die Sentimentalität ab. Vielmehr ist es ein Abschied nehmen im beidseitigen Einverständnis: Morrie hat Frieden geschlossen, mit sich selbst und seinem Schicksal und ihm werden die letzten Wochen geschenkt, um andere zum nachdenken anzuregen. "Wenn Du lernst zu sterben, dann lernst Du auch zu leben."

    Mehr
  • „ Wenn Du lernst, wie man stirbt, dann lernst Du wie man lebt“

    Dienstags bei Morrie
    Michelangelo

    Michelangelo

    19. September 2014 um 18:44

    Mitch hat auf dem College einen Professor, der einen tollen Unterricht abhält, weil er so andere Auffassungen vom Leben hat ist als die meisten Menschen. Dieses versucht er seinen Studenten zu vermitteln, in der Hoffnung, dass sie mit diesem Wissen ein gutes Leben führen können. Für Mitch war er auch ein väterlicher Freund. Nachdem Mitch sein Studium abgeschlossen hat, verlieren sie sich aus den Augen und Mitch führt, bedingt durch persönliche Lebensereignisse ein Leben, dass dem, was er eigentlich mal gelernt und für gut erachtet hatte völlig konträr gegenübersteht. Zufällig sieht er beim Zappen durch die Fernsehkänale eine Sendung, in der es um seinen alten Prof. geht und er erfährt , dass Morrie todkrank ist und nicht mehr lange leben wird. Er reist zu ihm und für die beiden beginnt, so  wie früher immer an Dienstagen, eine Zeit, in der sie das letzte Projekt bearbeiten, das wir jetzt in den Händen halten dürfen. Sie haben noch 14 Dienstage Zeit, die sie miteinander in alter Verbundenheit verbringen dürfen und über wichtige Themen des Lebens reden. Dieses Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich sehr beeindruckt und bis in die tiefsten Tiefen meiner Seele  berührt, es flossen stellenweise viele Tränen, weil auch bei mir viele Erinnerungen geweckt wurden. Das Buch hat mich zum Nachdenken angeregt und auch zu Überlegungen, ob und was ich in meinem Leben vielleicht noch ändern kann, denn dazu ist es ja nie zu spät. Ich kann es uneingeschränkt jedem empfehlen, denn es ist eine absolute Bereicherung, es gelesen zu haben. Fast bin ich geneigt zu sagen, dass es jeder gelesen haben sollte und wenn man sich darauf einlässt , wird nichts wird mehr sein, wie es mal gewesen ist. Ich sage nur: Danke Mitch, danke Morrie!

    Mehr
  • Ich habe sehr viel mehr erwartet

    Dienstags bei Morrie
    MagicMoment

    MagicMoment

    18. August 2014 um 19:32

    Leider hat mich "Dienstags bei Morrie" ziemlich enttäuscht. Dieses Buch wurde in vielen Foren als Lieblingsbuch und must have genannt, so dass ich mit recht hohen Erwartungen an dieses Buch heranging. Auch die Beschreibung klang vielversprechend: Ein spannendes Buch, bei dem man vielleicht noch die eine oder andere Anregung für das eigene Leben mitnehmen kann, so dachte ich. Es geht um einen ehemaligen Studenten, Mitch, der seinen alten damaligen Uni Professor nach langer Zeit noch einmal wieder sehen möchte, nachdem er erfahren hat, dass dieser im Sterben liegt. Bei den nun regelmässig stattfindenden Treffen lernt der Student viel über das Leben und das, was wirklich zählt, so die Inhaltsbeschreibung. Das Buch fasst ein wenig mehr als 200 Seiten aber erst ca. auf Seite 70 kommt es überhaupt das erste mal zu einem dieser Treffen. Es gibt insgesamt 14 dieser Treffen, die immer ein Thema (z.B. Familie, Tod) haben. Leider wird alles immer nur sehr kurz angedeutet. Morrie war sicher ein sehr weiser Mensch, und das was er Mitch über das Leben erklärt, ist sicher gut und richtig, aber leider nichts neues. Letzlich sagt Morrie eigentlich immer wieder, dass die Liebe und die Familie/Freunde das wichtigste im Leben sind. Für mich ist der Roman total überbewertet. Die Treffen mit Morrie berühren mich leider gar nicht. Das was er sagt ist nichts, was ich noch nie gehört habe und auch nicht besonders spannend oder originell erzählt. Auch die Art wie Mitch über Morrie spricht gefällt mir nicht. Für ihn scheint Morrie eine Art Gott zu sein, er findet alles was Morrie sagt oder tut (und sei es nur mit vollem Mund zu sprechen) anbetungswürdig und bewundernswert. Auch wenn Morrie bestimmt ein sehr liebenswerter und kluger Mensch war, mir ist das alles etwas too much.

    Mehr
  • Leserunde zum Filmstart von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green am 12. Juni 2014

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Daniliesing

    Daniliesing

    2012 habe ich wahrscheinlich jedem hier von meinem absoluten Lieblingsbuch in diesem Jahr vorgeschwärmt - und dieses ganz besondere Buch war "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Nicht nur ich, sondern auch ganz viele andere Leser waren und sind begeistert von der außergewöhnlichen Liebesgeschichte um Hazel Grace und Augustus Waters. Am 12. Juni ist es nun endlich soweit und wir dürfen uns auf die Verfilmung von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" in den deutschen Kinos freuen. In der Leinwandversion verkörpern Shailene Woodley und Ansel Elgort die beiden Hauptfiguren aus dem Roman. Seid ihr auch schon so neugierig wie ich? Passend dazu bieten wir hier noch einmal eine Leserunde zum Buch an, für die uns John Green sogar extra ein kleines Video gedreht hat. Schaut doch gleich mal rein! Jeder, der das Buch gern gemeinsam zum ersten mal oder noch einmal lesen möchte, ist hier herzlich eingeladen. Ihr möchtet euch einfach so über das Buch oder den Film austauschen? Dann macht doch ebenfalls gern hier mit! Wer das Buch noch nicht hat, kann jetzt seine Chance nutzen und eins von 15 Exemplaren des Jugendromans in der Filmausgabe gewinnen! Zusätzlich verlosen wir drei Fanpakete, jeweils bestehend aus: einem Filmplakat, zwei Kinotickets, einem Buch und einem Shirt zum Film! Wenn ihr euch hier bewerbt, gebt bitte an, ob ihr ein einzelnes Buch oder eines der Fanpakete gewinnen möchtet bzw. ob ihr an beidem interessiert wärt. Für eure Gewinnchance beantwortet bitte außerdem die folgende Frage bis zum 5. Juni 2014: Welches Buch und / oder welcher Film konnte euch bisher am meisten berühren und wieso? (Und vielleicht habt ihr ja schon bald mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" eine neue Nr. 1 in dieser Hinsicht :-)) Im Gewinnfall solltet ihr euch dann natürlich auch am Austausch hier in der Leserunde über das Buch beteiligen und eine Rezension schreiben. Hier noch etwas mehr zum Inhalt des Films / Buches: Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern. Und hier gibt es noch einen Blick in den Filmtrailer:

    Mehr
    • 839
  • weitere