Mitch Epstein Mitch Epstein State of the Union

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mitch Epstein State of the Union“ von Mitch Epstein

Mitch Epstein (*1952 in Holyoke / Massachusetts) zählt zu den herausragenden amerikanischen Foto­grafen der Gegenwart. Die Publikation veranschaulicht die Entwicklung von Epsteins Werk anhand von zwei sehr unterschiedlichen fotografischen Serien. Recreation – American Photographs (1973 – 1988) steht in der Tradition der ameri­kanischen »Street Photography« und schildert Alltagssituationen, die Grundsätzliches über das Leben in den USA der 1970er- und 1980er-Jahre aussagen. In der Zufälligkeit der Begegnungen dokumentiert sich die Offenheit einer pluralistischen Gesell­schaft, deren Freizügigkeit Jahrzehnte später verloren gegangen zu sein scheint. Dies lässt die zweite Fotoserie American Power betitelt, vermuten, mit der Mitch Epstein 2003 begann. Sie lenkt den Blick auf einen der zentralen Machtfaktoren Amerikas, die Energieindustrie, die nicht nur in die Gesellschaft, sondern auch in die Natur eingreift und beide verändert. Dominant und alle Proportionen sprengend schieben sich Kühltürme und Raffineriegebäude in das Bild und degradieren alles andere zur bedeutungslosen Marginalie. Ausstellung: Kunstmuseum Bonn 11.11.2010–23.1.2011 Ausstellung: Kunstmuseum Bonn 11.11.2010–23.1.2011

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mitch Epstein. State of the Union" von Mitch Epstein

    Mitch Epstein State of the Union
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    24. February 2012 um 11:15

    I was talking 'bout the state of the union How there's no one now in power thinking of me I was saying how we ought to try to fix it Find a leader who is not afraid to be Then a voice came out of the darkness Saying "Tear the system down" Tear it down I was thinking 'bout how that was very crazy And I tried to find a way to tell him so But when I did I used a word that was quite nasty How the policeman heard me man I'll never know Then a voice came out of the darkness Saying "Tear the system down" Tear it down; down to the ground I was wrestled off to one side of the theater And they said I'd have to go right to jail They don't permit coarse language in their city But they did accept a large amount of bail Then a voice came out of the darkness Saying "Tear the system down" Tear it down; down to the ground So radikal sang die legendäre Rockgruppe Chicago auf ihrem fünften Album Anfang der siebziger Jahre über den „State of the Union“. Schon damals haben nicht nur Musiker, sondern auch Künstler immer wieder auf den brüchigen und ungerechten Zustand der Gesellschaft der USA hingewiesen. Dass der Alltag und das Private politisch sei, ist auch die Überzeugung des Fotografen Mitch Epstein, dessen Fotografien hier in einer Auswahl abgebildet sind. Sie stammen zum Teil aus eben der Zeit, in der die Band Chicago mit vielen anderen studenten- und Anti-Vietnam-bewegten Menschen das System noch niederreißen wollte. Der hier vorliegende Band mit seinen gut lesbaren und instruktiven und einführenden Essays zeigt die Kraft der Fotografie als Kunst, er zeigt einen Künstler, der mit einem Bild mehr sagen kann als andere mit einem ganzen Buch.

    Mehr