Mitchell Symons Wussten Sie das auch schon ...?

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wussten Sie das auch schon ...?“ von Mitchell Symons

Das große Lexikon des bizarren Wissens.<br>Für alle Leser von Ben Schotts "Sammelsurium": Mitchell Symons präsentiert neue Absurditäten aus aller Welt, die man beim besten Willen nicht mehr aus dem Kopf bekommt. So verbraucht z.B. jede Frau in ihrem Leben durchschnittlich 2,7 Kilo Lippenstift; der legendäre Dracula-Darsteller Bela Lugosi wurde in Transsylvanien geboren; männliche Patienten fallen doppelt so häufig aus Krankenhausbetten wie weibliche Patienten. Und das ist nur der Anfang ...

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wussten Sie das auch schon ...?" von Mitchell Symons

    Wussten Sie das auch schon ...?
    JuliaO

    JuliaO

    30. July 2008 um 22:44

    Einfach genial lächel Wenn ich mal einen schlechten Tag habe lese ich ein paar Seiten in diesem Buch - und schon MUSS ich wieder grinsen! Ich liebe unnützes Wissen!

    PS: Im Chinesischen sind die Worte für "Krise" und "Gelegenheit" identisch.

    PPS: Kaffeetrinker haben häufiger Sex als Teetrinker und auch noch mehr Spaß dabei.

  • Rezension zu "Wussten Sie das auch schon ...?" von Mitchell Symons

    Wussten Sie das auch schon ...?
    metalmel

    metalmel

    13. November 2007 um 23:40

    Endlich – noch mehr Kuriositäten! Der zweite Band von Wussten Sie schon...? ist da. Und natürlich wieder gespickt mit allerlei nutzlosem, aber faszinierendem Wissen. Hurra! Und auch nicht so elitär verschnupft wie das langweilige „Schotts Sammelsurium“. Aber das habe ich ja schon vor einiger Zeit hier kundgetan. Vielleicht bin ich auch zu sehr dem Mainstream verfallen, aber das ist auch gut so. Doch hier mit diesem herrlichen Buch kann ich wieder einiges lernen. Was dazu führt, dass ich danach auf endlos langweiligen Cocktailpartys oder sonstigen überflüssigen Treffen nicht mehr wie ein einsames Mauerblümchen verhuscht in der Ecke stehen und mich panisch an meinem Glas festhalten muss, sondern ich kann mit meinem neu erworbenem Wissen glänzen. Nun gut, ich ernte verständnislose und missbilligende Blicke und natürlich angewidertes Kopfschütteln, wenn ich eine ernsthafte Unterhaltung über die missliche Lage der Nation mit folgender, mir durchaus lohnenswert erscheinender Information unterbreche: „Der erigierte Penis der Giraffe ist 1.20 Meter lang!“ Danach stehe zwangsläufig wieder in meiner Ecke und nippe an meinem Glas. Na ja, vielleicht kommt ja noch Bridget Jones vorbei und leistet mir Gesellschaft... Außerdem weiß ich nun, dass Lippenstift Fischschuppen enthält und dass Spinnennetze natürliche Gerinnungsmittel sind. Ein Land darf unter keinen Umständen fehlen, wenn es um Kuriositäten geht: England! Nur hier bestellen sich Leute einen doppelten Cheeseburger, eine Riesenportion Pommes – und eine Cola light. Ich will gar nicht wissen, was sich die Amerikaner dann bestellen. Und nur in Großbritannien sterben jedes Jahr drei Menschen daran, dass sie eine 9V-Batterie mit der Zunge auf ihre Funktionstüchtigkeit testen. Und seit 1996 starben 31 Personen, weil sie ihren Weihnachtsbaum gegossen haben, während die Beleuchtung eingeschaltet war. Amerika ist aber noch verrückter: Dort stand Homosexualität bis 1973 auf der Liste der Geisteskrankheiten der American Psychiatric Association. Und weiß jemand von euch, wie viele weiße Punkte es in einem Pacman Spiel gibt? Nein? Aber Mitchell Symons weiß es: 240 nämlich. Er weiß auch, dass Leonardo da Vinci gleichzeitig mit der einen Hand malen konnte und mit der anderen schreiben. Was will man anderes von einem Universalgenie erwarten... Abschließend noch etwas worüber ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, was aber durchaus interessant ist: Arbeitsordnung, Magermilchjoghurt und Frankreichtour weisen die fünf Vokale in alphabetischer Reihenfolge auf. Besonders toll natürlich vor dem Hintergrund, dass Mitchell Symons Engländer ist. Woher weiß er das? Kann er Deutsch? Hat es der Übersetzer heimlich eingefügt? Und welche Worte waren es im Original? Hm...

    Mehr