Mitsu Izumi ano hana - Die Blume, die wir an jenem Tag sahen 02

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „ano hana - Die Blume, die wir an jenem Tag sahen 02“ von Mitsu Izumi

Anaru, Tsuruko und Yukiatsu können immer noch nicht glauben, dass Menmas Geist erschienen sein soll. Tsuruko hat inzwischen einen Plan geschmiedet, wie sie ihre Freunde dazu bringen kann, endlich über ihre Gefühle zu reden. Sie sorgt für eine Konfrontation zwischen Jintan und Yukiatsu, die jedoch zur Eskalation führt ... Ob sich die Super Peace Busters vertragen werden und wieder an einem Strang ziehen?

Gefiel mir etwas weniger als der erste Band aber ich bin dennoch sehr gespannt auf das Ende...

— Zyprim
Zyprim

Eine ergreifende Geschichte wundervoll gezeichnet!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Geist zu viel

    ano hana - Die Blume, die wir an jenem Tag sahen 02
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    29. July 2016 um 20:00

    Es wird Zeit, dass sich die Freunde erinnern und der Vergangenheit stellen. Doch Yukiatsu verweigert sich. Hat er wirklich einen zweiten Geist von Menma gesehen? Wird das den ehemaligen Super Peace Busters gelingen ihre alte Freundschaft wiederzubeleben und Menmas Wunsch herauszufinden? Wozu sonst ist Menma wieder erschienen? Die Geschichte ist weiterhin atemberaubend. Man spürt die tragische Geschichte ohne sie zu kennen. Auch wenn man den persönlichen Kampf der Charaktere mit der unbekannten Vergangenheit nicht in jeder Einzelheit ausgemalt bekommt, ist in jedem Bild, in jeder Zeile das Trauma deutlich, das sie alle erlitten haben. Ob darauf mit Flucht vor der oder auch in die Welt reagiert wird, mit beherrschter Gefühlskälte oder naiver, doch zu auffälliger Geschäftigkeit – stets merkt der Leser wie tief die Ereignisse ihre Spuren hinterlassen haben. Umso neugieriger folgt man der Geschichte, ist erschüttert auch wenn man nichts Genaues weiß. Die filigranen Zeichnungen unterstützen die leise Geschichte, die mit unbewusstem Grauen, viel Sympathie und großen Fragen den Leser in ihre Welt lockt. Ein Manga, der sich nicht aus der Hand legen lässt. Er hat alles, was zu einem packenden Buch gehört: ein mitreißende Geschichte und einen wunderschönen Zeichenstil. Selten einen so guten Manga gesehen. Klare Leseempfehlung!

    Mehr