Miyuki Tsuji Wiedersehen mit Osaka

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wiedersehen mit Osaka“ von Miyuki Tsuji

Die Geräusche des Windes über dem Elbdeich in Hamburg, fern der Heimat, sie wehen tiefe Erinnerungen herbei. Seit die Autorin als kleines Mädchen wegen einer schweren Krankheit Osaka verlassen hat, sind es die Besuche bei ihrer Großmutter, die ihre Verbindung zu der Hafenstadt in Japans Westen aufrecht erhalten. Dort lebt sie allein in der Millionenstadt Osaka. Jeder Besuch der Enkelin ist ein ganz besonderes Erlebnis. Lange Jahre sind vergangen, bis Miyuki Tsuji ihre Geburtsstadt wiedersieht. Auf ihren gedankenverlorenen Spaziergängen durch die vertraute und doch ein wenig fremd gewordene Stadt verbinden sich Erinnerungen mit neuen Eindrücken. Mit den Augen und dem Wissen der Erwachsenen lernt sie Osaka als ein Zentrum traditioneller japanischer Kultur neu kennen. Ihre Einblicke und Erinnerungen treffen sich in einzigartigen Geschichten aus Osaka, die für jeden Reisenden zu einem faszinierenden Ort und einer Bereicherung werden. So entsteht erstmals für den deutschsprachigen Leser ein Porträt der zweitgrößten Stadt Japans in einem eigenen Buch über Osaka. Fesselnd weiß die Autorin eine fremde und doch irgendwie vertraute Welt vor uns auszubreiten, indem sie erzählt von den Erinnerungen an eine Konkubine, von dem Leben unter Osakas Brücken, einem Doppelselbstmord im Puppentheater und tiefer Liebe im Schatten. Aber da ist noch die falsche Wahrsagerin, eine Seeschlange auf dem Trockenen taucht vor uns auf und wir begleiten den toten Dichter auf seine letzte Reise. Vor den Augen eines Blinden dehnt sich die Küste von Osaka, wir streifen durch ein Viertel, in dem die Zeit anders läuft und gelangen am Ende an das Tor zum Paradies. Einfühlsam, mit Bildern wie hingehauchte Tupfer, nimmt uns Miyuki Tsuji an die Hand auf Ihrer wundersamen Wanderung durch die Erinnerung und ihre Heimat.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wiedersehen mit Osaka" von Miyuki Tsuji

    Wiedersehen mit Osaka

    Konsumfrau

    02. September 2009 um 10:12

    Miyuki Tsuji schreibt sehr schön, das Lesen ist ein Genuß, wenn man sich die Zeit dafür nimmt. Sie verwebt die Erinnerungen aus ihrer Kindheit und die Geschichten, die sie damals hörte, mit allgemeinem Wissen über die Stadt Osaka, wie man es auch in Reiseführern finden könnte. Was dabei heraus kommt, ist eine etwas nostalgische, sehr ruhige und interessante Erzählung über eine Stadt, die ich leider gar nicht kenne. Wenn ich irgendwann mal meinen Traum von einer Japanreise wahr mache, hoffe ich auch nach Osaka zu kommen. Sehr schön schließt sie den Kreis ihrer eigenen Geschichte zwischen der Hafenstadt Osaka und der Hafenstadt Hamburg. Was mir hingegen gar nicht gefallen hat ist die Buchgestaltung. Die Umschlaggestaltung sieht durch den knallroten Hintergrund, das darauf geklatschte Bild und die Typografie in meinen Augen etwas billig aus. Ich hätte daran gar nichts auszusetzen, wenn es denn auch ein preislich günstiges Buch wäre. Auch die Illustrationen im Buch gefallen mir leider nicht, was daran liegen mag, dass ich selbst sehr viel mit Photoshop arbeite und beim ersten Durchblättern sofort an die diversen Photoshop-Filter erinnert wurde, durch die die Fotos anscheinend gejagt wurden, um sie irgendwie auf japanischen Holzschnitt-Stil zu trimmen. Ich mag mich irren, aber so sieht es für mich aus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks