Mizuho Kusanagi Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(24)
(10)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01“ von Mizuho Kusanagi

Als einzige Tochter von König Il ist Yona die Prinzessin eines kleinen Reiches namens Koka. Zur Feier ihres 16. Geburtstags kehrt ihr Cousin Su-won, in den sie schon lange verliebt ist, in den Palast zurück. Doch er verfolgt einen finsteren Plan: In der Nacht ermordet Su-won Yonas Vater mit seinem Schwert. Yona muss die schreckliche Tat mit ansehen, kann jedoch mit ihrem Leibwächter und Jugendfreund Hak vor den einfallenden Soldaten fliehen. Aber auch außerhalb des Palastes lauern viele Gefahren …

So ein schöner Manga♥

— szebrabooks
szebrabooks

Guter Nanga, aber die Prinzessin lässt doch alles mit sich machen?!

— JennysGedanken
JennysGedanken

Einfach klasse!

— Arianes-Fantasy-Buecher
Arianes-Fantasy-Buecher

Ein neues Meisterwerk!

— Nyansha
Nyansha

ein gelungener Reihenstart

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Ein gelungener Auftakt zu einer tollen Saga, die sich in eine frische, spannende, humorvolle und emotionale Geschichte entwickelt.

— BlueSiren
BlueSiren

Phantastische Zeichnungen und ein vielversprechender Auftakt. Ein toller Manga!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Einfach grandios!

— blueleogreen
blueleogreen

Großartiger Auftakt! Fantasievoll, spannend, romantisch, tragisch, emotional...

— Lena_AwkwardDangos
Lena_AwkwardDangos

Einfach fantastisch :D

— CupcakeCat
CupcakeCat

Stöbern in Comic

Devolution

... als Hommage macht die Chose wieder hinreichend Spaß ...

Elmar Huber

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Yona- Prinzessin der Morgendämmerung 01

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    17. August 2017 um 20:08

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)High Fantasy ist ja ein Genre welches ich sehr gerne lese, jedoch konnte mich bis jetzt noch kein Manga in dem Bereich vollständig überzeugen. Weshalb ich mit etwas gemischten Gefühlen zu lesen begann....Vom Zeichenstil her sind mir die Gesichter etwas zu eckig/ kantig und vom " Überladen sein" hält es sich gerade noch in Grenzen. Ansonsten mag ich aber die Illustrationen echt gerne, vor allem weil auch nicht zu stark übertrieben wird.Die Texte sind einfach zu verfolgen und auch die Panels sind im Grossen und Ganzen übersichtlich.Bei Yona erhoffe ich mir noch eine Charakter- Entwicklung in diesem Band hier kommt sie halt doch noch als das eitle " Prinzesschen" rüber. Deshalb wird sie bei mir noch punkten müssen, um meine Sympathie vollends gewinnen zu können.Hak hingegen mochte ich auf Anhieb <3Den Plot mag ich unheimlich gerne und ich wünsche mir sehr, dass die Autorin das vorhandene Potential nutzt und wir uns da auf noch so Einiges gefasst machen können.Alles in Allem ein vielversprechender Einstieg in die Reihe, welche ich auf alle Fälle weiterverfolgen werde.Ich vergebe hiermit gute vier Sterne

    Mehr
  • Echt genial

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    szebrabooks

    szebrabooks

    16. May 2017 um 21:02

    Manga Nummer zwei, den ich gelesen habe und ich muss sagen, dass ich auch von diesem begeistert bin. In diesem Manga hat man nicht nur das aktuelle Geschehen, sondern auch immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, was ich anfangs nicht wirklich verstanden habe. Aber es war echt cool, weil somit viel mehr über die Charaktere erfährt und man kann damit dann auch ihre Gefühle in der aktuellen Situation nachvollziehen. Denn immerhin kennt man die Vorgeschichte - zumindest so weit wie man sie zu lesen bekommt. Der Verlauf der Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen, da es nicht zu schnell ging. Man hatte Zeit sich mit der Situation vertraut zu machen.Bei diesem Manga haben viel mehr Bilder für sich gesprochen und es waren mehr Gedanken der Charaktere zu lesen, was ich echt super finde, da ich so eine engere Verbundenheit mit den Charakteren habe, welche mir beim Lesen sehr wichtig ist. Wenn keine Worte dabei waren, dann betrachtet man das Bild genauer und macht sich mit den Zeichenstil und den Details vertrauter. Mir sind während dem Lesen dann plötzlich Dinge aufgefallen, die ich vorher nicht gesehen habe und beim zurückblättern habe ich gemerkt, dass sie schon vorher da waren.Man hat hier also nicht nur Worte und Zeilen, auf die man achtet, sondern auch Bilder, die manchmal mehr aussagen als die Worte und dafür gibt es natürlich einen fetten Pluspunkt.Auf jeden fall war ich auch bei diesem Manga so schnell fertig und das macht mich traurig, weil ich gerne mehr gehabt hätte. Aber ich glaube, dass ich mich daran gewöhnen muss, dass die so kurz sind. Übrigens: es gab auch diesmal einen Cliffhanger (wer hätte das gedacht?)Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass mir der Manga echt gut gefallen hat und ich ihn nur weiter empfehlen kann. Daher gebe ich 5 von 5 möglichen Sternen und ich kann schon mal sagen, dass ich mich schon extrem auf den zweiten Teil freue.

    Mehr
  • Yona - die Prinzessin der Morgendämmerung 01

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    Arianes-Fantasy-Buecher

    Arianes-Fantasy-Buecher

    07. May 2017 um 11:12

    Kurzbeschreibung: Yona ist die einzige Tochter des Königs und wird bald 16 Jahre alt. Zu diesem Anlass reist auch ihr Cousin Su-won an, in den sie schon seit ihrer Kindheit verliebt ist. Während sie ihren Vater anbettelt, einer Verbindung zuzustimmen, hat Su-won jedoch ganz andere Pläne und ermordet eines Nachts heimtückisch den König um selber Herrscher zu werden.  Die Prinzessin kommt zufällig hinzu und muss den Tod ihres Vaters mit ansehen, anschließend muss sie zusammen mit ihrem Leibwächter und Freund Hak fliehen.  Story/Zeichenstil: Die Story von Yona ist wirklich sehr schön und dabei mädchenhaft und erwachsen zugleich. In diesem Manga geht es natürlich auch um das Thema Liebe, allerdings nicht so überwiegend wie in vielen anderen Shojo. In dem ersten Band überwiegen sogar Erinnerungen, Verzweiflung und Freundschaft.  Ansonsten kann man nach dem ersten Band eigentlich nicht viel über die Story sagen. Yona befindet sich nun auf der Flucht und wird dabei sicherlich das ein oder andere Abenteuer erleben. Den treuen und sympathischen Mak stets an ihrer Seite. Der Zeichenstil aus Yona gefällt mir sehr gut. Das Augenmerk liegt hierbei ganz klar auf den Personen und die Gewänder und Kleidungen sind einfach wundervoll gestaltet und somit genau nach meinem Geschmack. Meine Meinung: Diese Manga scheinen sehr gut durchdacht zu sein, denn alles passt zusammen. Besonders Yona und Hak habe ich bereits ins Herz geschlossen und freue mich darauf, sie auf ihrer weiteren Reise begleiten zu dürfen (Band 2 & 3 wurden schon bestellt).  Ich bin sehr neugierig, wie es weiter geht und freue mich noch mehr über das Land und die Leute zu erfahren. Endlich mal ein Shojo mit Abenteuer, Pepp, einer starken Heldin und nicht zu viel Romantik - daher vergebe ich auch die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Yona mit dem roten Haar

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    Nyansha

    Nyansha

    19. February 2017 um 13:31

    Eine gehütete Prinzessin muss mit ansehen, wie ihre Welt im Laufe weniger Minuten in sich zusammenbricht. Gerade so entkommt sie mit nichts als einem Vertrauten, ihrem eigenen Leben und einem gebrochenen Herzen. Plötzlich in die große, weite Welt hinausgeflohen muss sie erkennen, dass die Realität wenig mit dem Leben zu tun hat, das sie innerhalb der geschützten Palastmauern kennengelernt hat. Schon bald stellt sich heraus, dass eine alte Legende möglicherweise der Schlüssel zu einem Ausweg aus dieser Situation ist. Doch dazu muss Yona - die Prinzessin - gemeinsam mit ihren Begleitern, dem Leibwächter Hak und dem (nach eigener Aussage und verdammt, er hat Recht!) hübschen Jungen Yun die vier Drachenkrieger finden, die außergewöhnliche Kräfte besitzen, mit denen Unglaubliches geschafft werden kann. Doch nicht alle Drachen sind begeistert von der Idee, ihr Leben einem jungen Mädchen zu verschreiben. Fazit: Eine wunderschöne Geschichte, die unter anderem durch eine sehr detailreich gestaltete Welt besticht, aber auch durch den Charme und Witz der Figuren. Jede für sich hat eine gut durchdachte und berührende Hintergrundgeschichte, die Lust auf mehr macht.

    Mehr
  • ein gelungener Reihenstart

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    10. February 2017 um 10:14

    Inhalt Yona ist 16 und die einzige Tochter von König Il des Reiches Koga. Sie führte ein ruhiges behütetes Leben unter der Herrschaft ihres sanften Vaters und mit ihren Freunden Su-Won (ihrem Cousin) und Hak (ihrem Leibwächter). Als Su-Won nach Jahren wieder an den Hof kommt will Yona ihm endlich ihre Liebe gestehen doch ihr Cousin verfolgt ganz andere Pläne - die ihr Leben aus den Fugen geraten lässt und sie in größte Gefahr bringt.. Meinung *Lest nicht den Original Klappentext!!!* Es würde euch die Überraschung am Ende des ersten Kapitels versauen glaub es mir :D Denn ich war noch niiiie so irritiert und überrascht gewesen!! *__* (Ich hatte es geschenkt bekommen und daher nicht nochmal den Klappentext vorher gelesen * ein Glück * :D) Die Zeichnungen find ich echt schön und ich glaub es selbst nicht aber ich mag den Bösewicht dieser Geschichte :D Hak wird mit zunahme der Geschichte auch immer sympatischer aber da brauch ich glaub ich noch etwas. Es gab im ersten Band viele Rückblicke auf die Vergangenheit sodass in der Gegenwart leider nicht alzu viel passierte. Für einen Auftakt ist es dennoch sehr gelungen - und ich werde mir aufjedenfall den Folgeband holen =) Info Es gibt über die ersten Bände bereits auch einen Anime - der auch noch eine zweite Staffel bekommt =)

    Mehr
  • Verrat in den eigenen Reihen

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    30. December 2016 um 12:46

    Yona ist die verwöhnte Tochter des Königs von Koka. Ihr Leibwächter Hak und ihr Cousin Su-won, in den sie heimlich verliebt ist, sind ihre besten Freunde  und Gefährten der Kinderzeit. Doch in der Nacht ihres Geburtstagsfestes ermordet ihr Cousin den König und reißt die Macht über das Land an sich. Nur mithilfe ihres Leibwächters gelingt Yona die Flucht aus dem Palast. Verfolgt von den Schergen ihres Cousins, muss sie sich entscheiden. Bildgewaltig und wahnsinnig schön gezeichnet liegt hier ein spannender Auftakt zu einem großen Fantasyabenteuer vor. Trotz der wunderschönen Zeichnungen darf sich der Leser nicht täuschen lassen. Es geht blutig zur Sache und Details werden nicht ausgespart. Ein interessantes Gegenstück zum zeitgleich erscheinenden „Heroic Legend of Arslan“. Wo Arslan sparsam und zart arbeitet, ist Yona bunt und gewaltig. Im Zeichenstil und in den Protagonisten entgegengesetzt wird doch auf zwei verschiedene Weisen eine Geschichte erzählt. Beide in ihrer Einzigartigkeit faszinierend und mitreißend. Ein neues Fantasyabenteuer hat begonnen und sei jedem wärmstens ans Herz gelegt!

    Mehr
  • Rezension für Band 1 & 2 der Reihe: Yona- Prinzessin der Morgendämmerung

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    blueleogreen

    blueleogreen

    04. December 2016 um 09:26

    Autor: Mizuho Kusanagi Verlag: Tokyopop Erscheinungsdatum: 13.10.2016 Genre: Manga Seiten: 192 Preis: 4,95€ Bewertung: 5/5 gelesen am: 28.10.2016 (Band 1), 29.10.2016 (Band 2) Inhalt: Als einzige Tochter von König Il ist Yona die Prinzessin eines kleinen Reiches namens Koka. Zur Feier ihres 16. Geburtstags kehrt ihr Cousin Su-won, in den sie schon lange verliebt ist, in den Palast zurück. Doch er verfolgt einen finsteren Plan: In der Nacht ermordet Su-won Yonas Vater mit seinem Schwert. Yona muss die schreckliche Tat mit ansehen, kann jedoch mit ihrem Leibwächter und Jugendfreund Hak vor den einfallenden Soldaten fliehen. Aber auch außerhalb des Palastes lauern viele Gefahren … Meinung: Vor ein paar Monaten habe ich endlich mit dem schauen von Animes und dann auch dem lesen von Manga angefangen. Akatsuki no Yona war einer der ersten Animes den ich geschaut habe. Ich war und bin immer noch total begeistert. Um so mehr habe ich mich dann gefreut als der Anime und der Manga nach Deutschland kamen. Beides wurde sofort gekauft und verschlungen.  Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich habe alle in mein Herz geschlossen. Besonders Yona mag ich total. Und die Charakterentwicklung von ihr ist ja der Hammer! Für Hak schwärme ich ja total. <3 Erst ist immer so nett und beschütz Yona so gut er kann.  Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände. 

    Mehr
  • Vom verwöhnten Prinzesschen zur starken Heldin

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    Lena_AwkwardDangos

    Lena_AwkwardDangos

    05. November 2016 um 16:58

    Rezension bezieht sich auf Band 01 und 02. Sie bietet außerdem eine Aussicht auf den weiteren Verlauf der Handlung und den Anime, spoilert jedoch nicht! Vor einigen Jahren habe ich den Anime zu Akatsuki no Yona verfolgt und mich sofort in diese fantasievolle und spannende Geschichte verliebt. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mir diesen Manga auf Deutsch gewünscht habe, um endlich erfahren zu können, wie es nach dem Anime weitergeht! Als ich schon dachte, das würde nie was, ist er schließlich doch angekündigt worden und nach eeeeewiger Warterei sind nun endlich die ersten beiden Bände erschienen. ♥ Cover & Ausstattung ♥ Einfach wunderschön! Ich liebe Mizuho Kusanagis eigenwilligen Stil sehr und dieser kommt in den dunklen, kräftigen Tönen auf den Covern sehr gut zur Geltung. Die Covermotive der deutschen Bände entsprechen nicht den japanischen Originalen, da es in Japan mitten in der Reihe einen Stilbruch gegeben hat und Tokyopop diesen verhindern wollte, indem die ersten Bände mit neuen Motiven dem späteren Stil angepasst werden. Die Auswahl jener Motive ist zumindest bei Band 01 und 02 schon mal sehr gelungen, wie ich finde, denn ich finde sie atemberaubend schön! Auch der verschnörkelte Schriftzug und der deutsche Titel gefallen mir sehr. Die Mangas bieten eine Hochglanzoptik, die die Farben der Illustrationen optimal zur Geltung bringt. Matte Cover hätte ich als eher unpassend empfunden. Leider sind keine Farbseiten enthalten, was bei den zahlreichen hübschen Zeichnungen sehr schade ist. Dafür liegen der Erstauflage eine hübsche ShoCo Card in Band 01 und ein Lesezeichen in Band 02 bei und die Bände gibt es jeweils zu einem Einführungspreis von 4,95€ zu kaufen. Mit Farbseiten wäre ich wunschlos glücklich, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. ♥ Inhalt ♥ Yona ist die Prinzessin eines kleinen Reiches namens Koka. An ihrem sechzehnten Geburtstag wird ihr geliebter Vater von ihrem Cousin Su-won ermordet. Gemeinsam mit General Hak muss Yona vor den eingefallenen Soldaten fliehen. Doch niemals zuvor hat sie das Land außerhalb des Palastes zu Gesicht bekommen und die Feinde sind ihr bereits dicht auf den Fersen ... Text: Tokyopop ♥ Umsetzung ♥ Die Story kannte ich bereits aus dem Anime, weshalb ich mir schon vorab sicher war, dass mir der Manga gefallen würde. Wie sehr habe ich mich doch geirrt - die ersten beiden Bände haben meine Erwartungen sogar noch bei Weitem übertroffen! Obwohl ich schon wusste, was passieren würde, fand ich die Geschichte unglaublich spannend und mitreißend. Mir ist kein einziges Mal langweilig geworden, denn man wird direkt in die Geschichte und Yonas Leben im Königreich Koka hineingeworfen. Spannend und actionreich beginnt Yonas und Haks Reise und Längen gibt es keine, wenngleich die Geschichte sich eigentlich recht langsam entfaltet. Zu Anfang befindet man sich im Palast des Königs Il und wird sogleich Zeuge eines grausamen Verrats... Doch steckt womöglich mehr hinter Su Wons Racheakt? Ihres Vaters und ihres behüteten Lebens beraubt, flieht die Prinzessin gemeinsam mit ihrem Vertrauten Hak, doch nirgendwo ist es sicher und die Wachen haben sie schon bald eingeholt... Man kann diese beiden ersten Bände zunächst als eine etwas längere Einführung betrachten, denn was den Leser dort erwartet, ist erst der Anfang. Schließlich gibt es schon über 20 Bände, die genügend Raum für eine fantastische und tiefgründige Geschichte bieten. Wir begleiten Yona auf ihrer spannenden, gefährlichen und epischen Reise durch ein Königreich, das sie noch nie von außerhalb des Palastes hat betrachten können, auf ihrer Flucht vor ihrem einstigen Freund Su Won und ihrer Suche nach den vier Drachen. Der Manga legt sein Augenmerk auf eine klassische Fantasygeschichte, eine gefahrvolle Reise, die Suche nach Identität, den Durst nach Vergeltung und Rache - aber auch die Romantik und sogar Comedy kommen nicht zu kurz. Es gibt sowohl düstere und tragische Momente als auch herzerwärmende, lustige und mitreißende - sie alle machen die Geschichte zu etwas ganz Besonderem und Faszinierendem! Im weiteren Verlauf der Story nimmt diese außerdem deutlich an Fahrt auf, wird sehr actionreich mit einem Hauch Politik und gesellschaftlicher Kritik. Über allem liegt die Frage nach dem Mysterium der Vergangenheit und was den liebevollen Su Won dazu veranlasst hat mit Gewalt den Thron Kokas zu ergreifen. Man sollte sich nicht vom Titel abschrecken lassen - die Geschichte ist durchaus auch für männliche Mangafans geeignet. ♥ Charaktere ♥ Die Protagonistin Yona ist zunächst eine typische verzogene und naive Prinzessin, die noch nie die Welt außerhalb der Palastmauern erblickt hat und nichts von den Missständen in ihrem Königreich ahnt. Durch den Tod ihres Vaters und den damit verbundenen Schock ändert sie sich jedoch von grundauf und durchlebt eine langsame, aber stetige Wandlung um 180 Grad! Durch ihre Reisen durch das Reich werden ihr außerdem die Augen geöffnet und sie beginnt sich für die Armen und Schwachen einzusetzen und für Gerechtigkeit zu kämpfen. Schon bald wird aus dem schwächlichen Prinzesschen eine starke Heldin mit Pfeil und Bogen, in deren Augen die Wut der Morgendämmerung lodert.^^ Wunderschön, gebrochen und doch stark und durch und durch sympathisch - so hat die Mangaka Mizuho Kusanagi ihre Heldin Yona geschaffen und mir damit einen meiner absoluten Lieblingscharaktere geschenkt. ♥ Ihr Kindheitsfreund Hak ist der Anführer des Windclans und ein sehr geübter Kämpfer. Er weicht nie von der Seite seiner Prinzessin und ist ihr gegenüber absolut loyal. Zunächst ist er der Einzige, der hinter Yona steht und sie bedingungslos unterstützt. Von Anfang an ist offensichtlich, dass er stärkere Gefühle für die Prinzessin hegt als es angemessen wäre, und ich hoffe wirklich, dass die Beiden noch irgendwann zueinander finden, da Hak nicht nur ein absolut toller Charakter ist, sondern Yona und er auch einfach perfekt zusammenpassen! Der Anteil an Romantik rückt im Manga allerdings nicht ins Rampenlicht als unbedingt nötig. Zwar gibt es viele süße Momente zwischen Yona und Hak, die für ordentlich Herzklopfen sorgen, aber die Reise und Yonas Entwicklung stehen deutlich mehr im Vordergrund, was für eine sehr ausgewogene Geschichte sorgt, die das Ziel nicht aus den Augen verliert. Als Dritten im Bunde haben wir Su Won, Yonas Cousin und baldigen König von Koka. Er hat scheinbar zwei Persönlichkeiten, eine herzensgute, unschuldige, fürsorgliche und eine kalte, rachsüchtige und berechnende. Welche davon seiner wahren Natur entspricht, gilt es noch herauszufinden, denn recht schnell wird deutlich, dass hinter alldem mehr steckt als es den Anschein hat... Su Wons Verrat und Yonas damit verbundenes Entsetzen sind herzzereißend dargestellt, indem zwischendurch viele Rückblenden vorkommen, die von Yonas, Haks und Su Wons gemeinsamer Kindheit und ihrer Verbundenheit erzählen und somit eine gewisse Melancholie, Trauer und Wut im Leser auslösen. Yonas Enttäuschung ist praktisch greifbar und sie tut einem sehr leid, wodurch sie zu einem sehr tiefgründigen, nachvollziehbaren Charakter wird. ♥ Artwork/ Zeichnungen ♥ Atemberaubend schön! Eigenwillig und alles andere als modern, aber wunderschön. Von Tokyopops I Love Shojo Programm ist man normalerweise einen deutlich zeitgenössischeren, zuckrigeren Zeichenstil gewöhnt und Kusanagis Stil erinnert stark an ältere Shoujo-Mangas oder die Werke Yuu Watases, jedoch finde ich gerade das sehr ansprechend! Es ist wirklich schade, dass der Manga dadurch bei vielen jüngeren Leserinnen und eingefleischten Sugar✱Soldier Fans zunächst auf Ablehnung stößt, obwohl Yona - Prinzessin der Morgendämmerung mit so viel Liebe zum Detail, mit so viel Gefühl, Emotionen und Leidenschaft gezeichnet ist. Dazu muss man sagen, dass der Still innen noch sehr viel hübscher und ausdrucksstarker ist als auf den Covern. Mizuho Kusanagi schafft es Gefühle wie Trauer, Resignation, Wut und Liebe auf eine Art und Weise - ohne viele Worte, allein durch ihre Zeichnungen - darzustellen, die mich wirklich begeistert und mitfühlen lassen hat, was nicht jeder Mangaka schafft. Besonders schön sind Yonas Augen gelungen, die eine Menge Gefühle und Kraft ausstrahlen. ♥ Vergleich zum Anime ♥ Der Anime ist sehr genau nach dem Vorbild des Mangas adaptiert, geht allerdings nur bis Band 08, wenn ich es richtig im Gedächtnis habe. Er ist sehr sehenswert, wundervoll produziert und mit einem wunderschönen Soundtrack unterlegt, jedoch gefällt mir der Manga bis jetzt noch um Einiges mehr! Für mich steckt in den Zeichnungen einfach noch ein bisschen mehr Gefühl. Ich kann aber nur raten sich beides zu Gemüte zu führen, da sowohl der Manga als auch der Anime als eigenständiges, wundervolles Werk funktionieren und begeistern! Die erste Volume des Animes ist seit diesem Monat in deutscher Sprache auf Blu-ray und DVD erhältlich (Publisher: KSM). Wer die japanischen Sprecher bevorzugt, kann die Serie natürlich auch mit Originalton und deutschen Untertiteln genießen, was ich sehr empfehlen würde, da der Sprechercast einfach toll ist. ♥ Fazit ♥ Ein episches Abenteuer voller Drama, Gefühl und Action! Die fantasievolle Story, Kusanagis wunderschöne Zeichnungen und die unglaublich tollen Charaktere sind es, die mich einfach begeistert und hungrig auf mehr gemacht haben. Der Manga hat mir noch viel besser gefallen als erwartet und ist schon nach einem Band in meine Top 20 eingezogen, weshalb ich nicht anders kann als die absolute Höchstwertung zu vergeben. Könnte ich unendliche viel Herzen vergeben, ich würde es tun! Lesen, lesen, lesen!!! Wertung: 5+/5

    Mehr
  • Tolle Story, die mit jedem Band besser wird

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01
    Sunya

    Sunya

    11. September 2016 um 19:28

    Zum Inhalt:Yona ist die Prinzessin des Reiches Kouka und hat es sich zum Ziel gesetzt, ihren Cousin Soo Won zu heiraten. Doch dann kommt alles anders: Nachdem ihr Vater ermordet wird, muss sie mit ihrem Freund Hak aus dem Schloss fliehen. Auf ihrer Reise findet sie nicht nur neue Freunde, sondern auch ihre eigene Stärke.Die FigurenYona ist am Anfang das Cliché einer hilflosen und egozentrischen Prinzessin, doch je weiter sie auf ihrer Flucht kommt, desto mehr lernt sie über sich und ihr Königreich. Die anderen Figuren unterstützen sie, doch es bleibt nicht lange bei einer einseitigen Beziehung.Im Lauf der Zeit lernt man auch die anderen Figuren besser kennen, die alle mit einer einzigartigen und vor allem sehr emotionalen Backstory aufwarten.Die Figuren sind definitiv eine der großen Stärken dieser Geschichte!ZeichenstilDer Zeichenstil ist etwas, das ich eigentlich nicht gern bewerte, weil er in meinen Augen zu sehr von persönlichen Präferenzen abhängt. Der Stil von Mizuho Kusanagi trifft bei mir voll ins Schwarze: Er hat etwas Weiches an sich, das durch viele Details unterstützt wird. Gerade die Figuren, aber auch viele Zeichnungen der Umgebung haben es mir angetan.In komischen Momenten (Ja, auch davon gibt es in Akatsuki no Yona viele) ist er auch gern mal übertrieben und wirkt auf mich fast schon skizzenhaft.FazitWer fantastische Stories liebt, wert auf gut ausgearbeitete Figuren und deren Entwicklung legt und die ein oder andere Überraschung vertragen kann, wird mit dieser Reihe definitiv seine Freude haben.

    Mehr