Mo Anders Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ von Mo Anders

Die neue Buchserie Die Reise der blauen Perle nimmt abenteuerhungrige und neugierige Mädchen und Jungen mit auf eine Weltreise. Jeder Band spielt in einem anderen Land mit neuen Hauptfiguren (Kind und Tier), so dass die Bände einzeln lesbar sind. Es entsteht ein internationales Netzwerk von Kindern, die mehr voneinander erfahren wollen.
Klappentext Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha (Band 3):

Heng grübelt, wie er der Gibbonmama Punthea bei der Flucht vor Affenfängern helfen soll. Er wendet sich an die Götter der Dschungeltempel von Angkor. Wenn nur das Affenkind Punk nicht immer so viel Quatsch machen würde.
Bei einer Reise in die Hauptstadt geraten sie mitten ins Drachenbootrennen. Heng steht vor einer der größten Herausforderungen eines Lebens.

Auf nach Kambodscha!

Eine schöne Reihe!

— AlineWirths

Eine absolute Leseempfehlung für abenteuerliche und wissbegierige Jungen und Mädchen, die gerne in andere Länder reisen und neue Länder kenn

— Katis-Buecherwelt

Stöbern in Kinderbücher

Amalia von Flatter, Band 01

Süße Illustrationen und eine schöne, ulkige Geschichte

Jess_Ne

Johnny und die Pommesbande

Seltsame, eintönige & sehr enttäuschende Bandengeschichte!

cityofbooks

Lilli Luck

Meergeschichte mit liebenswerter Familie und Freunden und einer Prise Magie

Minangel

Der Klang der Freiheit

Wenn Musik von Liebe und Freiheit erzählt-eine bewegende, liebevolle Geschichte mit einem Funken Hoffnung.Oder mehr. Wunderschön illustriert

Naibenak

Wortwächter

Es ist einfach unbeschreiblich schön. Absolute Leseempfehlung und nicht nur für Jugendliche!

Die_Zeilenfluesterin

Das Buch, das niemand las

Dieses Buch muss man liebhaben! Ich glaube, ich lese es gleich noch einmal…

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schönes Kinderbuch

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Binchen84

    03. September 2014 um 12:18

    Inhalt: „Wieso ist der Eingang hier und nicht auf der anderen Seite wie bei den vorherigen Tempeln?” „Angkor Wat ist nach Westen ausgerichtet, zur Himmelsrichtung von Vishnu.” „Wer ist das?”, fragt Punthea. „Wegen Vishnu sind wir hier. Er ist einer der wichtigsten Götter der Hindu. Angkor Wat wurde ihm zu Ehren gebaut.” Punthea blickt ihn fragend an. „Manche Khmer Könige haben nicht Buddha, sondern die indischen Götter angebetet, die Hindu-Götter.” „Das ist kompliziert”, seufzt Punthea. „Soll ich den Vishnu etwa auch küssen?” „Nein. Kommt mit, wir nehmen den Eingang der Mönche.” Heng führt seine Freunde durch das Tor rechts vom Haupteingang. Verängstigt versteckt Punk sich hinter seiner Mama. Vor ihnen steht eine riesige Statue aus Stein, die mit einem reichbestickten goldenen Tuch bekleidet ist und über deren Kopf ein goldener Schirm schwebt. Keiner wagt zu sprechen. Punthea zählt beeindruckt die Arme der Gottheit. Acht. Die Statue strahlt eine sonderbare Macht aus. „Das ist Vishnu“, flüstert Heng. „Kommt, wir bitten ihn, dass er auf euch aufpasst.“ Heng legt die Handflächen vor seiner Stirn aneinander und verneigt sich tief. Punthea und Punk machen es ihm nach. Heng legt einen 100 Riel-Schein in die Opferschale. Er reicht Punk und Punthea Räucherstäbchen und zeigt ihnen, wie man sie anzündet. Er steckt sein qualmendes Stäbchen in einen sandgefüllten Topf vor Vishnu. Punthea macht es ihm nach. Doch Punk will seins behalten. Fasziniert beobachtet er, wie ein rotes Glimmen tanzende Rauchschwaden erschafft. „Mach schon“, drängt Punthea ungehalten. Punk seufzt und gehorcht. Der intensive Duft betört ihre Sinne. Sie verneigen sich nochmals. Ein Mann, der in einer Mauernische neben der Statue hockt, springt auf. Er ergreift Hengs Handgelenk und wickelt ein rotes Wollband darum. Er singt beschwörende Worte, die Punthea und Punk nicht verstehen. Die Affendame hält die Luft an und fragt sich, ob Heng jetzt gefangen genommen wird. Meine Meinung: Auch im dritten Band reist die blaue Perle zu einem anderen Kind. Diesmal landet sie in Kambodscha bei Heng. Er freundet sich mit zwei Gibbonaffen an mit denen er sehr aufregende Abenteuer erlebt. Diese Geschichte fand ich für Kinder etwas zu verwirrend da von mehreren Göttern und Tempeln geredet wird. Allerdings wird auch in diesem Band das Verständnis wieder durch zahlreiche schöne Zeichnungen von Mo Anders unterstützt. So wird die Fantasie schön angeregt.  Mo Anders Schreibstil zieht sich, wie auch schon in den ersten beiden Bänden, wieder super zu lesen durch das Buch und ist für Kinder verständlich. Auch wieder mit vielen Hintergrundinformationen zu Kambodscha und dessen Kultur.  Wir sind schon sehr gespannt wie es mit der blauen Perle weitergeht...... in Tunesien. Fazit: Schönes Kinderbuch was sich flüssig und schnell lesen lässt. Allerdings werden Leseanfänger mit dem einen oder anderen Wort vielleicht noch ein bisschen Probleme haben. Ansonsten ist auch dieser Band wieder sehr gelungen. www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Mo Anders - Die reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    AlineWirths

    21. August 2014 um 11:08

    Hier kommen wir zum dritten Teil, der weltweiten Reise der blauen Perle. Kambodscha heisst das Land und wir treffen hier auf einen kleinen Jungen und zwei Gibbonaffen. Wieder schildert die Autorin kindergerecht verschiedene landestypische Besonderheiten über die Natur und Kultur, Fauna und Flora, und natürlich auch den Bräuchen der Menschen. In einem flüssigen und leichten Schreibstil sollte es jedem leicht fallen, der Geschichte zu folgen und einen kleinen Einblick in das Land Kambodscha erhalten. Kurze knappe Sätze erleichtern es dem kleinen Leser dem Text zu folgen. Durch die kurze Kapitelwahl lässt sich auch schnell eine Pause einlegen, um die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten. Auch wenn Heng manches Mal mehr über das Leben der Gibbons wusste, wie sie selbst, bekommt man einige Fakten zu lesen, die nie ausufernd belehren oder den Text langweilig machen. Es bleibt immer spannend und informativ zugleich. Bilder und auch die bildliche Sprache unterstützen die Geschichte, wenn wir mit Heng auf Entdeckungstour und Rettungsaktion gehen. Sehr schön gemalt übrigens :-) Die Vokabelliste und der kleine Einblick in die Sprache am Ende des Buches ist wieder eine Bereicherung der Geschichte. Hier kann man kleine Vokabeln lernen und sehen, was das ein oder andere bedeutet. Das Cover ist auch hier wieder passend gestaltet und bietet auch die Zugehörigkeit zu der Reise der blauen Perle. Wie auch schon in den Bänden davor find ich die Gestaltung kindgerecht und macht neugierig. Dabei helfen auch die handgemalten Zeichnungen sich die Geschichte besser vorzustellen. Dieses Mal muss ich allerdings kritisieren. Die Gibbons waren mir zu vermenschlicht. Allein die Geschichte mit dem "Müssen" würden freilebende Affen ja nicht berücksichtigen. Ein bisschen mehr Wildheit hätte ich mir gerne gewünscht. Da ich das Buch allerdings aus der Sicht eines Erwachsenen lese, kann es gut sein, das Kinder das nicht so sehr stört. Deswegen kann ich dieses Buch wieder ohne schlechtes Gewissen empfehlen.

    Mehr
  • *+* Ausflug in fremde Welten *+*

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Irve

    26. July 2014 um 14:29

    *+* Rezensionen und mehr auf meinem Bücherblog http://irveliest.wordpress.com und der Facebook-Seite "Irve liest" *+* Inhalt: Die geheimnisvolle blaue Perle reist um die Welt. Von Kind zu Kind. *Jeder Band spielt in einem neuen Land mit neuen Hauptfiguren.* . Dritte Etappe: Kambodscha Heng grübelt, wie er der Gibbonmama Punthea bei der Flucht vor den Affenfängern helfen soll. Er wendet sich an die Götter der Dschungeltempel von Angkor. Wenn nur das Affenkind Punk nicht immer so viel Quatsch machen würde. Bei einer Reise in die Hauptstadt geraten sie mitten ins Drachenbootrennen. Heng steht vor einer der größten Herausforderungen seines Lebens. (Quelle: Qindie Verlag) . Das Cover: Es hat einen hohen Wiedererkennungswert. Wer die ersten beiden Teile dieser Abenteuer-Reihe kennt, weiß sofort, dass es sich bei diesem Cover nur um ein „Blaue-Perle“-Buch handeln kann. Der Stil wird beibehalten. Im oberen Bereich der Buchfront ist die Blaue Perle abgebildet. An ihrem Band hängen viele Bilder…..Erinnerungen an Erlebnisreisen. Unter dem Titel sieht man eine Zeichnung, die einen charakteristischen Moment dieses Buches einfängt…..Heng ist mit den Affen Punthea und Punk im Urwald vor einem Tempel zu sehen. . Meine Meinung: Meine Söhne und ich haben die ersten drei Bände dieser Reihe kurz hintereinander gelesen. Waren wir schon sehr begeistert von den Abenteuern auf Hawaii und in Österreich, so hat uns dieser Band sogar noch etwas besser gefallen. Vielleicht lag es an der exotischen, uns noch fremderen Welt Kambodschas, die uns Mo Anders mit diesem Buch näher gebracht hat. . Heng bekam die Blaue Perle von deiner früheren österreichischen Freundin Franzi zugeschickt. Nun darf er sie für zwei Tage behalten und Abenteuer mit ihr erleben, bevor er die Perle an ein anderes Kind in einem anderen Land weiterschickt. . Da die entsprechenden Träger durch diesen „magischen“ Gegenstand besondere Fähigkeit erlangen, ist es an diesen beiden Tagen für Heng ein Leichtes, sich mit Affenmama Punthea und Affensohn Punk anzufreunden. Die beiden sind ganz knapp Wildtierfängern entkommen, der Affenpapa leider nicht…. Ob es Heng und den Affen gelingen wird, ihn zu finden? . Im Zuge dieser für Kinder sehr interessanten Geschichte bringt die Autorin uns Lesern Kambodscha ein ganzes Stück näher. Wir bekamen nicht nur Einblicke in Flora und Fauna, sondern auch einiges an Grundwissen zur Götterwelt, Kultur, Ernährung etc. mit auf den Weg. . Mit viel Einfühlungsvermögen und einer sehr lebendigen Erzählweise spricht Mo Anders ebenso Erwachsene wie die Kinder an. Auch mir hat das Lesen dieser Station der „Blauen Perle“ sehr viel Spaß bereitet und ich habe viele Dinge über Kambodscha erfahren. . Nicht nur die eigentliche Geschichte ist sehr lehrreich. Der wie immer breit gefächerte, informative Anhang rundet das Buch schön ab. Mit Fakten über das Land, eine kleine Einweisung in die kambodschanische Sprache (Khmer) sowie Kinderseiten im Internet zum Stöbern wird dieses wunderbare Kinderbuch abgerundet. . Infos zu den ersten beiden Bänden der Reihe (Hawaii und Österreich) machen Lust auf mehr…….von der „Blauen Perle“. . Mein Fazit: Eine weitere rasante, farbenfrohe und lebhafte Geschichte der Blauen Perle! Wir vergeben einstimmig die volle Wertung! . Infos zum Buch: „Die Reise der Blauen Perle nach Kambodscha) von Mo Anders ist im Januar 2014 unter der ISBN-Nr. 9783000406768 erschienen. Das Buch umfasst 172 Seiten und ist auch als Ebook erhältlich. Die Altersempfehlung des Verlages lautet „ab 8 Jahren“, mein Sohn hat es schon mit 6 gelesen. *+* Rezensionen und mehr auf meinem Bücherblog http://irveliest.wordpress.com und der Facebook-Seite "Irve liest" *+*

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha" von Mo Anders

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    MoAnders

    23. April 2014 um 11:53

    Blogger schenken Lesefreude!, heißt eine der schönsten Aktionen zum heutigen WELTTAG DES BUCHES. An die 1000 Blogger und Autoren beteiligen sich und verschenken zur Feier des Tages Bücher. Die Reise der blauen Perle ist gerne der Einladung gefolgt und verschenkt je ein Exemplar von: In 80 Tagen um die Welt, Klassiker von Jules Verne in einer von Lev Kaplan wunderschön illustrierten Ausgabe; Unter wilden Menschenaffen, aus der Hörbuch-Reihe Abenteuer und Wissen, über die bewundernswerten Forscherinnen Jane Goodall und Dian Fossey; Die Reise der blauen Perle nach Hawaii, Die Reise der blauen Perle nach Österreich und die Reise der blauen Perle nach Kambodscha", signiert und auf Wunsch mit Widmung. JEDER, der unter www.facebook.com/DieReisederblauenPerle schreibt, warum ihm ein Land wichtig ist, wohin er reisen will oder wohin die blaue Perle reisen soll, nimmt an der Verlosung teil. Am besten einfach dort einen Kommentar hinterlassen, oder eine persönliche Nachricht senden. Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am 29.4.2014 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden per Los ermittelt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

    Mehr
  • Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    dine04

    28. March 2014 um 20:52

    Ich muss zugeben das ich mittlerweile voller Erwartungen meine Postbox öffne um zu sehen ob ich evtl wieder einen neuen Teil der blauen Perle gibt. Auch werde ich, wenn ich meine Freundin und meine Patenkinder besuche, mit den Worten: "Hast Du wieder ein Buch mit der Perle für uns?!" begrüßt.Die Reise der blauen Perle ist eine sehr schöne Kinderbuchreihe in der spielerisch auch noch etwas über Land und Leute lernt. Und vor allem in diesem Teil, über Kambodscha, gab es für mich auch einiges zu erfahren. Wieder spielen ein Kind und landesübliche Tier die Hauptrolle in der Geschichte in der sie eine spannende Zeit miteinander verbringen. Der Schreibstil ist, wie bisher auch, angenehm leicht und kindgerecht. Die Schrift ist etwas größer gewählt und die Seiten werden wieder von verschiedenen kleinen Zeichnungen aufgelockert. Wie immer gibt es eine klare Kaufempfehlung von mir und meinen kleinen Rezi-Assistenten.

    Mehr
  • Eine absolute Leseempfehlung für abenteuerliche und wissbegierige Jungen und Mädchen

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Katis-Buecherwelt

    20. March 2014 um 13:47

    Klappentext: Einzeln lesbar, da jeder Band in einem neuen Land mit neuen Hauptfiguren spielt. Band 3: Kambodscha Heng grübelt, wie er der Gibbonmama Punthea bei der Flucht vor den Affenfängern helfen soll. Er wendet sich an die Götter der Dschungeltempel von Angkor. Wenn nur das Affenkind Punk nicht immer so viel Quatsch machen würde. Bei einer Reise in die Hauptstadt geraten sie mitten ins Drachenbootrennen. Heng steht vor einer der größten Herausforderungen seines Lebens. (Textquelle: amazon.de) Zum Buch: Der Hintergrund ist in einem Grünton verlaufend in ein helles Gelb gehalten und zeigt mehrere farbige Illustrationen, die auch im Buchinneren zu finden sind. Oberhalb des Covers sind einige verschiedene Ortschaften abgebildet und die blaue Perle, die auf Reisen geht um Kinder auf der ganzen Welt eine abenteuerliche Begegnung beschert. Die Schrift ist ziemlich groß und dadurch sehr angenehm beim lesen und ideal für Erstleser. Erster Satz: „“Amok, wie lecker“, sagt Heng und beugt sich über das Fischcurry mit geflochtenen Körbchen aus Bananenblättern.“ Meine Meinung: „Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ ist bereits der dritte Band der Abenteuerserie von Mo Anders und dieser hat mich wieder einmal sehr gut unterhalten. Heng ist mit seinen Eltern von Österreich nach Kambodscha in die Heimat seiner Mutter umgesiedelt. Seine zurück gebliebene Freundin Franziska hat ihm mitgeteilt, dass sie ihm eine Überraschung per Post zugesendet hat. Doch er wartet nun seit Wochen auf das Eintreffen des Briefes und hat die Hoffnung fast aufgegeben, als dann doch plötzlich der Briefträger mit dem Umschlag in der Hand bei ihm eingetroffen ist. In dem Brief befindet sich ein Armband an dem eine Perle befestigt ist und Heng findet dieses Armband dann doch nicht so aufregend wie er sich erhofft hatte. Doch schon bald merkt er, dass diese Perle etwas ganz besonderes ist. Heng kann auf einmal mit Tieren sprechen und er freundet sich mit einer Gibbonmutter und ihrem Kind an und das Abenteuer beginnt. Er versucht die Affen vor Tierfängern zu retten und hilft bei der Suche nach dem Gibbonvater. Durch den sehr lockeren und bildhaft vorstellbaren Schreibstil der Autorin befindet man sich ab den ersten Zeilen direkt in der Geschichte. Man lernt Heng und seine Familie kennen und im nächsten Moment befindet man sich schon in einer Abenteuergeschichte, in der man die Kultur Kambodschas näher kennenlernt. Auf abenteuerlicher Erkundungs- bzw. Rettungstour werden mehrere Ortschaften vorgestellt und beschrieben. Am Ende des Buches findet man eine kleine Vokabelliste, in der man von der Sprache Khmer einen Einblick erhält und so sich ein wenig auf spielerischer Weise unterhalten kann. Viele Illustrationen, die von der Autorin Mo Anders selbst gezeichnet sind, untermalen diese Story und lässt den Leser vollkommen in diese Reise eintauchen. Ich hatte eine Menge Spaß beim Lesen und war begeistert, wieder etwas mehr über eine andere Kultur gelernt zu haben und war fasziniert, dass die Autorin diese Reise selbst nachgereist ist und was sie dort alles erlebt hat. Ich freue mich daher sehr auf den nächsten Band und bin gespannt, wohin uns Mo Anders entführen wird. Fazit: Diese abenteuerliche Reise führt die Leser nach Kambodscha und neben neuen Freunden den Gibbonaffen lernt man auf spielerische Art einige neuer Ortschaften und Kulturen kennen. Eine absolute Leseempfehlung für abenteuerliche und wissbegierige Jungen und Mädchen, die gerne in andere Länder reisen und neue Länder kennenlernen möchten.

    Mehr
  • spannend und das nicht nur für die Kleinen

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Chiawen

    07. March 2014 um 11:44

    „Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ von Mo Anders ist der 3 Band einer Kinderbuch-Reihe für kleine Entdecker. Heng wohnt mit seiner Familie in Kambodscha und bekommt Post von seiner Freundin aus Österreich. In dem Brief befindet sich eine blaue Perle an einem Armband. Kurz darauf trifft er zwei Gibbon-Affen die er sprechen hört. Er erfährt, dass die Mutter mit ihrem Kind auf der Flucht vor Affenfängern ist, die schon ihren Mann gefangen genommen haben. Heng möchte den beiden helfen. Heng ist  mit seiner Familie von Österreich nach Kambodschas gezogen und kennt sich mittlerweile richtig gut dort aus. Er ist hilfsbereit und äußerst freundlich. Er könnte der beste Freund der Leser sein. Die Geschichte ist spannend und fantasievoll genau, dass was Kinder brauchen. Sie können sich gut in Heng reinversetzten und würden sicher selber gerne eine Geschichte mit den Affen oder anderen Tieren erleben. Hinzu kommt noch, dass sie etwas über die Kultur, das Leben in Kambodscha und auch über Religionen erfahren. So können sie spielerisch neues Wissen erlangen. Es macht überhaupt nichts aus das Buch ohne seine Vorgänger gelesen zu haben. Denn es wird nur die blaue Perle verschickt. Die Handlung ist in sich abgeschlossen.   Als ich das Cover sah, dachte ich mir: „Mhh ob das wirklich so gut ist?“ Die Zeichnung hat mich nicht angesprochen, aber das Buch ist einfach richtig spannend, selbst für Erwachsene. Es ist einfach gelungen. Dafür gibt es 4 von 5 Wölfen.

    Mehr
  • Traumhafte Geschichte nicht nur für Kids

    Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha

    Kitty411

    04. February 2014 um 21:57

    Zum Buch: Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ von Mo Anders ist ein Kinderbuch, das am 31.01.2014 erschienen ist. Es ist der dritte Teil einer Reihe. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/300040676X/lovebook-21  Klappentext: Die geheimnisvolle blaue Perle reist um die Welt. Von Kind zu Kind. Diesmal geht es nach Kambodscha. Heng grübelt, wie er der Gibbonmama Punthea bei der Flucht vor den Affenfängern helfen soll. Er wendet sich an die Götter der Dschungeltempel von Angkor. Wenn nur das Affenkind Punk nicht immer so viel Quatsch machen würde. Bei einer Reise in die Hauptstadt geraten sie mitten ins Drachenbootrennen. Heng steht vor einer der größten Herausforderungen seines Lebens. Auf nach Kambodscha! Die Story: Heng bekommt von seiner Freundin Franziska die geheimnisvolle blaue Perle zugeschickt. Zuerst ist er enttäuscht von dieser Überraschung, doch die Enttäuschung legt sich schnell, als er auf eine Gibbonmama und ihr Baby trifft, die auf der Flucht vor Affenjägern sind und den Gibbonpapa dabei verloren haben. Bei dem Versuch, die Beiden abzulenken und das Männchen zu finden erleben die drei viele Abenteuer und nehmen ungewollt sogar an einem großen Drachenbootrennen teil… Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben und in 10 Kapitel unterteilt. Daran anschliessend gibt es noch Wissenswertes über Kambodscha. Covergestaltung: Der Hintergrund des Covers ist in Grüntönen gehalten. Ganz oben befindet sich das Bild einer Perle an einem Band, entlang des Bandes sind Bilder von verschiedenen Ländern aufgereiht. Unter dem Band stehen der Autorenname und der Titel des Buches, und darunter ist die Illustration eines Jungen abgebildet, der mit einem Affenbaby an einer Liane hängt, im folgt ein weiterer Affe und im Hintergrund ist eine Art Tempel zu sehen. Zum Autor: Schon im Alter von 15 Jahren entdeckte Mo die Lust zu Reisen. Sie besuchte mehr als 30 Länder. In einem davon entstand die Idee zur Reihe mit der blauen Perle. Mo lebt mit ihrer Familie in Berlin und freut sich über Besuch auf der Facebook-Seite zur Serie: http://www.facebook.com/DieReisederblauenPerle  (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Genau wie Band eins und zwei, hat meinen Töchtern und mir auch der dritte Band dieser Reihe hervorragend gefallen. Die Geschichte um Heng und die Gibbons Punthea und Punk hat uns von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, und wir haben die Geschichte an einem Tag gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich hervorragend lesen, und durch den einfachen Satzbau und die große Schrift ist das Buch auch gut geeignet für Leseanfänger, die das Allein-Lesen für sich entdecken. Auch die Illustrationen, die von der Autorin selbst stammen, gefallen uns sehr gut. Die Erlebnisse des Trios werden auf kindgerechte, aber trotzdem spannende Art und Weise geschildert, und durch die vielen Informationen über das Land, die in den Text eingebaut wurden, lernt man beim Lesen gleich noch etwas. Was mir als Mutter außerdem sehr gut gefällt, ist, dass es am Ende des Buches Fakten über das Land gibt sowie Hinweise dazu, wie und wo man im Internet noch mehr Informationen bekommen kann. Wir hoffen, dass diese Reihe noch weitergeführt wird, und geben diesem tollen Buch 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks