Mo Hayder Tokio

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(3)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tokio“ von Mo Hayder

Ein unaussprechliches Geheimnis treibt die englische Studentin Grey nach Tokio: Hier hofft sie, den Schlüssel zu einer Tragödie zu finden, die sie seit Jahren verfolgt. Ein Filmausschnitt, der Gräueltaten japanischer Soldaten im chinesischen Nanking 1937 zeigt, soll die Lösung des Rätsels enthalten. Doch der Besitzer des Films, ein chinesischer Wissenschaftler, ist nur unter einer Bedingung bereit, ihr die Bilder zu zeigen: Grey soll ein mysteriöses Elixier aufspüren, das sich in den Händen des gefährlichsten Mannes von Tokio befindet, doch auch die Geschichte dieses Elixiers ist mit Blut getränkt – und zudem eng mit Greys eigener Tragödie verknüpft ...

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

Die goldene Stadt

Eine wunderbare Abenteuergeschichte über die Entdeckung von Machu Picchu. Hervorragend recherchiert, spannend und interessant geschrieben.

Daria87

Der Junge auf dem Berg

Eine herzzerreißende Geschichte darüber, was das Streben nach Macht mit einem kleinen Jungen anrichten kann.

Daria87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tokio" von Mo Hayder

    Tokio
    ribanna

    ribanna

    02. October 2010 um 20:16

    Sehr gelungen. Das (gekürzte) Hörbuch handelt von dem Massaker von Nanking (1937), erzählt aus der Perspektive des damaligen Opfers Professor Shi Chongming, und der reichlich durchgeknallten Studentin Grey, die besessen von den Grausamkeiten eben dieses Massakers auf der Suche nach einem Filmdokument davon ist. Grey findet in Tokio Unterschlupf bei dem undurchsichtigen Studenten Jason, arbeitet als Animierdame in einem Nachtclub und lernt den greisenhaften Yakuza-Boss Fuyuki kennen, vor dem alle Angst haben. Fuyuki besitzt ein geheimes Lebenselixier, das Grey für Shi Chongming stehlen soll. Im Austausch dafür will er ihr den Film geben. Grey gerät in große Gefahr. Beschreibungen von Gewalt, blutigen Szenen, Angst und Horror meide ich normalerweise. Frauenstimmen wie die klare, etwas kieksige von Sophie Rois liegen mir auch nicht so. Dieses Hörbuch hatte ich mir nicht speziell ausgesucht, es war Teil einer aus 10 Hörbüchern bestehenden Edition, die ich günstig erworben hatte, und so kam es, dass ich es doch gehört habe. Es hat mich richtig gepackt. Die Stimme passt dermaßen gut zu dem Text, wie ich es selten erlebt habe. Ein Buch, das man so schnell nicht mehr vergisst.

    Mehr
  • Rezension zu "Tokio" von Mo Hayder

    Tokio
    Nona

    Nona

    05. September 2008 um 22:42

    Mo Hayders Werk beginnt mit zwei verschiedenen Handlungssträngen, die sich am Ende logisch zusammenfügen. Die erste Geschichte spielt in Nanking(China) und beschreibt die Verbrechen der Japaner im 2.Weltkrieg. Die zweite zeigt das Leben der Studentin Grey in der Gegenwart in Tokio bei ihrer Suche nach Antworten. Beide Handlungsstränge sind spannend aufgebaut und die sehr ausführliche Darstellung der Ereignisse hat mich so manches Mal erschauern lassen. Fazit: Absolut empfehlenswert, aber nichts für schwache Nerven! Von mir 4*.

    Mehr