Düsterland

von Moa Graven 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Düsterland
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Doreen_Klauss avatar

Düster ist vieles an diesem Buch. Passender Titel.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Düsterland"

Paula Fenders war einmal eine erfolgreiche und angesehen Anwältin in Ostfriesland. Doch alles brach zusammen, als man ihren Sohn Philipp entführte. Er blieb verschwunden, Paulas Ehe zerbrach und sie zog sich in eine altes stilvolles Haus mit fünf Katzen zurück, die Adresse kennt niemand und Paula braucht auch niemanden mehr. Sie arbeitet online unter einem Pseudonym und berät User in Rechtsfragen. Eines Tages erhält sie eine Mail von einer verzweifelten Mutter namens Doro, deren Sohn nicht von der Schule nach Hause gekommen ist. Die Polizei stellte den Fall nach erfolgloser Suche ein. Aber es gibt einen Mann, dem Doro alles zutraut, denn er hat sich in ihr Leben geschlichen an dem Tag, als Noah verschwand. Sie fragt Paula um Rat nach den Folgen für sie, wenn sie diesen Mann tötet. Paula möchte eigentlich nicht antworten, doch aus irgendeinem Grund fühlt sie sich mit der Frau aufgrund des gemeinsamen Schicksals verbunden. Sie schreibt ihr und das hat fatale Folgen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946868378
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:206 Seiten
Verlag:cri-ki-Verlag
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Doreen_Klauss avatar
    Doreen_Klausvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Düster ist vieles an diesem Buch. Passender Titel.
    Eine Mutter würde alles tun um ihr Kind zu schützen

    Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie viele unterschiedliche Charaktere sich in Moa Graven's Krimiuniversum tummeln. Neu hinzugekommen mit diesem Roman, die Figur der Anwältin Paula Fenders.


    Für mich unterscheidet sie sich von den bisherigen Ermittlern aus Moa's Büchern. Sie ist eine zerrissene Figur, fast depressiv, am Rande des Alkoholismus, paranoid was den Kontakt zu anderen Personen betrifft, gefangen in ihrer Trauer um den verschwunden Sohn, unfähig für sich einen Abschluss zu finden, düster, so düster wie der Titel des Buches und das Cover dazu.

    Das Cover, für mich eine Mischung aus Hitchcocks "Die Vögel" und Norman Bates Motel in "Psycho". Es gibt genau den Zustand der Einsamkeit wieder, in den sich Paula bewusst geflüchtet hat. Diese Einsamkeit muss sie nun aufgeben, als sie der verzweifelte Hilferuf einer Mutter erreicht, deren Sohn ebenfalls verschwunden ist.

    Die Autorin beschreibt in wenigen, prägnanten Worten den Abgrund, dem sich die Eltern durch das Verschwinden ihres Kindes gegenüber sehen. Speziell aus der Sicht der Mutter wird der emotionale Ausnahmezustand eindrücklich geschildert. Auch der Frust der aufkommt, die Hilflosigkeit als es einen Verdächtigen gibt, die Polizei aber nichts wirklich unternimmt. Die Frage der Selbstjustiz wird angesprochen. Wie weit ist man als Elternteil bereit zu gehen um sein Kind zurück zu bekommen?

    Wie die Figur dieser neuen Reihe, unterscheidet sich auch der Schreibstil der Autorin von ihren vorherigen Büchern. Ihm fehlt hier die Leichtigkeit, der Humor, die kleinen Spitzfindigkeiten, die ihren anderen Charakteren innewohnen. Das ist sehr interessant zu beobachten und hat mich anfangs etwas irritiert. Es gibt weiterhin keine blutverschmierten Leichen oder brutale Gewaltszenen. Das subtile Spiel mit der Angst steht hier eindeutig im Vordergrund, die Empathie für die Opfer und die Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang der Geschichte.

    Dieser Ausgang hat mich dann vollkommen überrascht und absolut unvorbereitet getroffen. Es gab für mich im Buch keinerlei Hinweise darauf. Die Auflösung im Nachhinein hat bei mir ein etwas ungutes Gefühl hinterlassen, ohne das ich genau sagen könnte warum. Es lässt mich etwas mit der Geschichte hadern. 

    Nichtsdestotrotz möchte ich Paula gern wiedersehen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks