Moa Graven H.E.A.T.H.E.R

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „H.E.A.T.H.E.R“ von Moa Graven

Eine Nacht wie jede andere in Aurich. Bis zu dem Augenblick, wo sich eine Gruppe von Freaks auf die Tour zu einem illegalen Autorennen durch die Innenstadt macht. Es kommt zu einer Massenkarambolage, bei der viele Menschen sterben. Kein Fall für Jan Krömer und Lisa Berthold. Bis zu dem Tag, an dem klar wird, dass unter den Todesopfern die Leiche einer jungen Frau ist, die nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Die beiden finden die Identität des Opfers heraus und im Laufe der Ermittlungen steht bald fest, dass Gina nicht das einzige Opfer war, dass an Unglücksstellen gefunden wurde, mit denen sie nicht das Geringste zu tun hatten.

wahnsinnig spannender Krimi

— Vampir989

Spannend, verstörend - ein Blick in die Psyche eines krabken Täters. Story mit Tiefgang. Fesselnd von A - Z.

— Ladybella911

Ein spannender neunter Fall für Jan und Lisa

— nellsche

Spannung pur von der ersten bis letzten Seite.

— dartmaus

Spannend von der Ersten bis zur letzten Seite!

— Diana182

Spannung bis zum Schluss.

— Doreen_Klaus

Ein toller spannender unterhaltsamer Krimi.

— Odenwaldwurm

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Der Aufbau des Buches ist etwas verwirrend gestaltet, leider nur seichte bis gar keine Spannung. Trotzdem war die Story interessant!

Ashimaus

Kaiserschmarrndrama

Wie immer kultig unterhaltsam. Leider viel zu schnell vorbei und das warten beginnt erneut.

sansol

Die Rivalin

Wo ist das ein Thriller?

brauneye29

Menschenfischer

ein spannender Marthaler-Krimi, nicht nur für Frankfurter

meisterlampe

Aisha

Axel Steen ermittelt unaufhaltsam, ganz egal welche Knüppel ihm zwischen die Beine geworfen werden.

Lischen1273

Hologrammatica

Mit enormer, nahezu überbordender Phantasie, Witz und Humor läßt der Autor seinen Protagonisten an der Rettung der Menschheit teilhaben.

Hennie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fremde Opfer

    H.E.A.T.H.E.R

    Booky-72

    23. January 2018 um 11:54

    Ein illegales Autorennen mit vielen Toten in Aurich. Doch es findet sich auch eine Leiche die nichts mit diesem Massenunfall zu tun hat. Sie ist schon länger tot. Jan Krömer und Lisa Berthold ermitteln und stoßen auf Ungereimtheiten, die erkennen lassen, dass Gina, die Tote vom Unfallort nicht das einzige Opfer dieser Art ist. Unglücksfälle mit Opfern, die mit dem eigentlichen Ort des Geschehens zu tun haben. Irgendwer möchte hier Leichen entsorgen und die Ermittler haben gut zu tun. Jan und Lisa überzeugen wie immer mit ihren Ermittlungsmethoden und auch das zwischenmenschliche kommt wieder mal nicht zu kurz. Eigentlich sind die beiden immer am Arbeiten, auch zu Hause. Da auch gern mal mit dem einen oder anderen Glas Wein und unterstützt von Haushund Chief. In diesem Band wird Jan auch noch von seiner plötzlichen Vaterschaft überrascht. Ich kenne die Autorin schon gut und kann alle Fälle der unterschiedlichen Ermittler weiterempfehlen.    

    Mehr
  • wahnsinnig spannender Krimi

    H.E.A.T.H.E.R

    Vampir989

    20. December 2017 um 21:06

    Klapptext:Eine Nacht wie jede andere in Aurich. Bis zu dem Augenblick, wo sich eine Gruppe von Freaks auf die Tour zu einem illegalen Autorennen durch die Innenstadt macht. Es kommt zu einer Massenkarambolage, bei der viele Menschen sterben. Kein Fall für Jan Krömer und Lisa Berthold. Bis zu dem Tag, an dem klar wird, dass unter den Todesopfern die Leiche einer jungen Frau ist, die nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Die beiden finden die Identität des Opfers heraus und im Laufe der Ermittlungen steht bald fest, dass Gina nicht das einzige Opfer war, dass an Unglücksstellen gefunden wurde, mit denen sie nicht das Geringste zu tun hatten.Wieder einmal hat es Moa Graven geschafft mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin und ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Alle Charaktere wurden hervorragend ausgearbeitet.Besonders Lisa und Jan fand ich sehr sympatisch und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.Ich habe wirklich sehr spannende und atemberaubende Momente erlebt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gefühlt,mit gebangt und mit gerätselt.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab viele unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Das hat mir sehr gut gefallen.Besonders fasziniert haben mich dich sehr bildhaften und ansprechenden Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Ich hatte das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Die Spannung blieb von Anfang bis zum Ende erhalten und so kam nie Langeweile auf.Bis zum Ende wurden alle Fragen beantwortet und es gab für mich ein gelungener Abschluss.Das Cover finde ich auch sehr ansprechend und gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.Ich wieder einmal spannende und aufregende Lesemomente mit diesem Buch.Für Leseliebhaber von Kriminalromanen ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Netter Ostfriesland-Krimi

    H.E.A.T.H.E.R

    Miltonia

    07. December 2017 um 08:26

    Das Coverbild ist sehr gut gelungen, das augenlose Gesicht sieht sehr schaurig aus und der Titel knallt dann richtig auf dem Cover. Die Geschichte beginnt mit einem illegalen Autorennen in Aurich, bei der Bergung der verunfallten Karossen und Insassen stellt sich heraus, dass eine der gefundenen Leichen einerseits schon deutlich länger tot sein muss und zum anderen keine Augen mehr hat.Das Ermittlerteam Jan und Lisa, die zwar kein Paar sind, aber doch zusammen leben (hier fehlen mir vermutlich ein paar Vorkenntnisse aus vorherigen Büchern der Autorin?) finden heraus, dass es in der Vergangenheit noch einige ermordete Mädchen gab, bei denen Körperteile fehlten. So schält sich ein Täterbild heraus, der offensichtlich einerseits Zugang zu Leichen und Leichenentsorgung hat und andererseits nur bestimmte Körperteile entwendet.Das liest sich alles flott und flüssig, das Ermittlerteam macht einen sympathischen Eindruck und die für mich deutlichen logischen Schwächen fallen nicht so sehr ins Gewicht. Denn zum einen finde ich es sehr weit hergeholt, aus lediglich 3 Buchstaben der Vornamen der toten Mädchen auf den hierzulande eher nicht gebräuchlichen Mädchen-Vornamen „Heather“ zu schließen, „Hertha“ wäre in Deutschland näherliegend, macht sich aber natürlich nicht so knallig gut als Titel. Und das der Täter seine Opfer nach den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen auswählt, ist mir auch eher etwas weit hergeholt, zumal er ja auch noch jeweils ganz spezielle Körperteile braucht. Mal abgesehen von der Kühlraumlogistik für die diversen Leichen sprichwörtlich im Keller.In einer kleinen Nebenstory werden auch private Verwicklungen des Kommissars Jan Krömer aufgebaut, die dann in den Nachfolgeromanen dieser Reihe sicher noch weitergeführt werden. Für Krimi-Leser, die Lokalkolorit mögen und jetzt nicht unbedingt auf strenge Logik Wert legen, ist das Buch auf jeden Fall eine spannende Empfehlung, deshalb von mir gute 3 Sterne.

    Mehr
  • In Aurich sind die Nächte lang und voller Gefahren...

    H.E.A.T.H.E.R

    Ladybella911

    01. December 2017 um 23:25

    Ich wusste es schon als ich mich für die Leserunde beworben habe: dieses Buch von Moa ist etwas ganz Besonderes. Und in der Tat, dieser Fall ist speziell, komplexer, verstörender und perfider als seine Vorgänger, einfach eine Klasse für sich. Moa schreibt in der ihr eigenen Sprache. Klar und schnörkellos, genau auf den Punkt. Und damit fesselt sie ihre Leser denn sie hat es nicht nötig die Handlung durch Nebensächlichkeiten auszuschmücken. Die Handlung ist spannend und die Motivation des Täters bleibt fast bis zum Schluss rätselhaft und undurchschaubar. Die Arbeit der Polizei wird  detailgenau und interessant beschrieben, sodass man sich ein  genaues Bild vom Fortgang der Ermittlungen machen kann. Zum Inhalt (Klappentext), Eine Nacht wie jede andere in Aurich. Bis zu dem Augenblick, wo sich eine Gruppe von Freaks auf die Tour zu einem illegalen Autorennen durch die Innenstadt macht. Es kommt zu einer Massenkarambolage, bei der viele Menschen sterben. Kein Fall für Jan Krömer und Lisa Berthold., Bis zu dem Tag, an dem klar wird, dass unter den Todesopfern die Leiche einer jungen Frau ist, die nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Die beiden finden die Identität des Opfers heraus und im Laufe der Ermittlungen steht bald fest, dass Gina nicht das einzige Opfer war,dass an Unglücksstellen gefunden wurde, mit denen sie nicht das Geringste zu tun hatten. Jan und Lisa sind nun schon ein eingespieltes Team und ihre Freundschaft vertieft sich, außerdem lieben beide „Chief“ ihren Hund. Mir gefällt vor allen Dingen, dass die beiden ihre eigenen  unkonventionellen Ermittlungsmethoden haben und so auch für den Leser ein reizvoller Ansatz für eigene Gedankengänge entsteht.  Ich freue mich schon jetzt auf einen neuen Fall mit diesen beiden sympathischen Protagonisten und natürlich darf Chief darin nicht fehlen. Außerdem möchte ich natürlich wissen, wie es mit den beiden auf privater Ebene weitergeht, zumal jetzt, da Jans Sohn aufgetaucht ist, ein Sohn, von dem er bislang nichts wusste. Also jede Menge Stoff für Band zehn aus dieser Reihe. Dieser Roman hat mir wieder sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach wird Moa immer besser.. Und natürlich kann ich nicht anders als hier meine absolute  Leseempfehlung und verdiente 5***** Sterne zu vergeben.

    Mehr
  • Leserunde zu "H.E.A.T.H.E.R" von Moa Graven

    H.E.A.T.H.E.R

    Moa_Graven

    H.E.A.T.H.E.R ist der neunte Fall für Jan Krömer und Lisa Berthold in Aurich!*** Ein illegales Autorennen - Ein grausamer Unfall in Aurich - Viele Opfer und eine fremde Leiche ***Jan Krömer und Lisa Berthold ermitteln in einem Fall, der mit einem illegalen Autorennen in Aurich startet. Und eigentlich ist es noch gar kein Fall für sie. Bis zu dem Tag, als man unter den vielen Opfern eine Leiche findet, die gar nichts mit dem Autorennen zu tun hatte. Und bald gibt es weitere Ungereimtheiten und es keimt der Verdacht, dass sie nicht die einzige Leiche bleiben wird, die unter mysteriösen Umständen entsorgt wurde.Ich lade euch ganz herzlich zu einer Leserunde mit viel Spannung und Diskussionsstoff ein! Über eine anschließende Rezension auf Amazon freue ich mich wie immer sehr ;-)Eure Moa Graven

    Mehr
    • 108
  • H.E.A.T.H.E.R

    H.E.A.T.H.E.R

    nellsche

    29. November 2017 um 21:15

    Bei einem illegalen Autorennen nachts in Aurich kommt es zu einer Massenkarambolage. Es gibt unzählige Tote. Doch nicht alle kamen bei dem Unglück ums Leben - es gibt eine Leiche einer jungen Frau, die nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Ganz im Gegenteil, denn sie ist bereits eine Weile tot. Wer hat die Leiche unter die anderen Toten geschmuggelt? Und warum? Jan Krömer und Lisa Berthold nehmen die Ermittlungen auf und müssen bald feststellen, dass Gina bei Weitem nicht das einzige Opfer war.Dieser neunte Fall für Jan und Lisa hat mir richtig gut gefallen.Der Schreibstil ist wieder ganz typisch für die Autorin. Schnörkellos und direkt gelangt der Leser direkt ins Geschehen und wird nicht durch unwichtige Nebenschauplätze abgelenkt. Das schätze ich sehr an den Büchern von Moa Graven. Jan und Lisa entwickeln sich mit jedem Band weiter. Die freundschaftliche Beziehung der beiden ist sehr ungewöhnlich, aber das macht sie und ihr Privatleben einfach total interessant. Und wenn man sich erstmal auf die beiden eingelassen hat, sind sie und ihre Fälle ein absolutes Muss.So ungewöhnlich wie Jan und Lisa sind, so sind auch ihre Ermittlungsmethoden. Doch genau das macht den Reiz aus. Sie gehen unkonventionell vor und machen auch nicht vor ihrem Zuhause halt. Dort wird schon die ein oder andere Flasche Wein geöffnet, um dann weiter über den Fall zu grübeln. Die Atmosphäre wird dabei wunderbar transportiert.Der Fall war sehr interessant und nicht durchschaubar. Wer hat die junge Frau umgebracht? Die Details ihres Todes bzw. dessen, was ihr angetan wurde, waren grausig. Genauso wie bei den weiteren Toten, die mit diesem Fall in Verbindung zu stehen scheinen.Die Spannung wurde perfekt aufgebaut und von Anfang bis Ende gehalten, so dass ich das Buch unbedingt ganz schnell fertig lesen musste.Ich kann diesen Thriller absolut empfehlen und warte nun gespannt auf den nächsten Fall für Jan und Lisa. Ich vergebe 5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Fernsehtauglicher Thriller

    H.E.A.T.H.E.R

    Doreen_Klaus

    27. November 2017 um 23:44

    Mit Jan Krömer habe ich den dritten Ermittler aus der Welt der Autorin kennen und lieben gelernt. Obwohl dies Band 9 ist kann man gut lesen ohne die Vorgeschichte zu kennen. Wie seine Kollegen auch ermittelt der Profiler in Ostfriesland.Was mit einer Massenkarambolage nach einem illegalen Autorennen beginnt, entwickelt sich bald zu einem Alptraum, der viele Jahre zuvor seinen Anfang genommen hat. Während der Ermittlung kommt es auch privat zu einigen Verwicklungen, als der Sohn Jans auftaucht, von dessen Existenz dieser bis dato keine Ahnung hatte. Es geht um Trauer, um Verlust und wie man letztendlich damit umgeht.Moa Graven hat einen ganz eigenen Stil. Sie erzählt ihre Geschichte ohne Effekthascherei und blutrünstige Details. Man nimmt ihr allerdings sofort ab, dass solche Greueltaten auch im beschaulichen Friesland passieren können. Die Polizeiarbeit wird seriös und nachvollziehen beschrieben. Der Leser ist hautnah bei der Auswertung der Spuren und der Ermittlungsarbeit dabei. Man steuert gemeinsam mit den Kommissaren der Auflösung der Tat entgegen. Spannender Psychothriller, der in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt und so Eins zu Eins für's Fernsehen umsetzbar wäre. Ich bin auf jeden Fall Fan!

    Mehr
  • Spannung pur !!!!

    H.E.A.T.H.E.R

    dartmaus

    27. November 2017 um 15:52

    Das Cover des Buches ist richtig beängstigend, aber es gefällt mir gut. Und auch irgendwie passend zum Buch Inhalt: Eine Frauenleiche gibt Rätsel auf. Unter den Opfern eines illegalen Autorennens wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, die allerdings schon einige Zeit tot zu sein scheint. Jan und Lisa beginnen mit ihren Ermittlungen und kommen einigen ähnlich gelagerten Fällen auf die Spur. Jedem der Opfer fehlen Körperteile oder Organe. Jan und Lisa stehen vor einem ihrer schwersten Fälle. Als dann auch noch in Jans Wohnung eingebrochen wird, nimmt das ganze eine ganz andere Richtung und auch der Fall der Toten Frauen nimmt eine überraschende Wendung. Meine Meinung: Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Moa Graven ist es wieder mal gelungen, eine spannende und interessante Fortsetzung der Reige um die beiden ermittler Jan und Lisa zu schreiben. Ihr fesselnder, spannender Schreibstil hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Moa Gravens Schreibstil flasht einen regelrecht, denn sie hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf, sondern bringt in kurzen knappen Sätzen das Wichtige auf den Punkt. Trotz – oder gerade deswegen – tappt man auch bei der Lösung des Falls lange Zeit im Dunkeln. Das Ende des Buches hat mich wie bei den vorherigen Bänden mal wieder völlig überrascht. Ich hoffe auf weitere Fälle von Jan und Lisa, denn natürlich bin ich außer auf einen neuen Fall auch auf die Entwicklung in Jans Privatleben gespannt. Mein Fazit: Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • HEATHER - ein spanender Jan Krömer Fall

    H.E.A.T.H.E.R

    Diana182

    27. November 2017 um 15:47

    Das Cover zeigt ein kleines Mädchen mit schwarzen Zöpfen. Es wird jedoch sofort deutlich, dass mit dem Mädchen irgendetwas nicht so ganz stimmt. Das Bild verbreitet sofort einen mysteriösen Hauch und macht deutlich, dass man es hier mit einem spannenden Thriller zu tun haben dürfte. Dieser erste Eindruck wird von einem packend formulierten Klappentext unterstreichen. Daher wollte ich unbedingt mehr erfahren und griff schnell zum Buch. Auch wenn ich die vorherigen Fälle des Jan Krömers nicht gelesen habe, war ich schon nach wenigen Seiten mitten in der Story. Die einzelnen Protagonisten werden so lebendig und anschaulich gezeichnet, als würde man es direkt mit ihnen zu tun bekommen und als stiller Beobachter die beiden Ermittler bei ihrem Fall unterstützen. Denn sofort rätselt man mit, wer hinter diesen gruseligen Taten stecken könnte und was ihn dabei überhaupt antreibt. Die Autorin beweist einmal mehr ein außergewöhnliches Talent zum Schreiben, denn einmal angefangen, möchte man das Buch nur ungern wieder aus den Händen legen. So waren schon am Ersten Tag die ersten 100 Seiten verschlungen- und der Rest sollte auch nicht lang auf sich warten lassen. Der Spannungsbogen steigt hier stetig an und man hält auch schon mal kurzzeitig den Atem an, während man dem Täter immer näher kommt. Aber auch viele andere Überraschungen sorgen für einen stimmigen Lesefluss. Das Ende ist sehr gut und passend gewählt, hält aber noch einmal ein paar sehr emotionale Wendungen parat, die mich sofort ergriffen haben. Mein Fazit:Da mich das Buch von der ersten bis zur Letzen Seite mitgerissen hat, vergebe ich sehr gerne eine klare Leseempfehlung sowie volle Punktzahl!

    Mehr
  • Was ist passiert mit den Toten Frau?

    H.E.A.T.H.E.R

    Odenwaldwurm

    24. November 2017 um 09:11

    Ein Autorennen das mit einer Massenkarambolage endet. Es gibt viele Verletzte und Tode unter anderem eine junge Frau, welche die Augen fehlen. Gehört sie zu der Massenkarambolage? Bald stellt sich heraus, dass die Frau bereits mehrere Wochen vor dem Unfall getötet wurde. Darauf in stellen die Ermittler Jan und Lisa fest, das er mehrere solcher Fälle gibt. Bei denen Organe oder Körperteile fehlen. Hängen die Falle alle zusammen? War wird mit den entnommenen bzw. getrennten Körperteilen gemacht? Viele Fragen die die zwei Ermittler lösen müssen und dann ist noch ein unbefugte bei den Ermittlern Zuhause eingedrungen. ……..Ich bin super in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Autorin bringt gleich von Anfang an eine super Spannung in die Geschichte. Man kann kaum das Buch aus den Händen legen und fiebert mit der Personen mit. Die Charaktere sind alle sehr bildlich dargestellt und gefallen mir sehr gut. Bis zum Schluss blieb ich im Unklaren sie sich den Fall zugetragen hat und erst in den letzten Seite wurde mir klar warum die Morde passiert sind. Die Auflösung mit dem Täter war einfach nur toll von den beiden Ermittlern, aber dabei waren beide am Schluss sogar noch einmal unvorsichtig. Die Probleme mit dem Eindringling bei ihnen Zuhause konnten sie auch dabei klären.Ich kann das Buch nur jedem Krimi-Fan die Bücher von Moe Graven nur empfehlen, auch dieses Buch ist einfach nur toll und mit einem total überraschendem Ende. Dieses Buch ins der 9. Band mit den Ermittler Jan und Lisa. Es ist aber nicht nötig vorher die anderen Bände zu lesen. Man kommt sehr gut auch ohne Vorkenntnisse zurecht.

    Mehr
    • 2
  • HEATHER

    H.E.A.T.H.E.R

    StephanieP

    23. November 2017 um 17:52

    Unter den Opfern einer Massenkarambolage wird der leblose Körper einer jungen Frau gefunden, welchem die Augen fehlen. Bald stellt sich heraus, dass die Frau bereits mehrere Wochen vor dem Unfall ermordet wurde. Die zuständigen Ermittler Jan und Lisa stellen schnell eine Verbindung zu anderen Fällen her, bei welchen weiblichen Leichen Organe oder Körperteile fehlten. Es beginnt die Jagd nach einem Täter, welcher gezielt junge Frauen tötet und Körperteile entnimmt, doch zu welchem Zweck? Und dann gibt es auch noch einen Eindringling in das Haus der Ermittler. Gibt es einen Zusammenhang zu ihrem aktuellen Fall?   Moa Graven  ist es mit einem fesselnden Schreibstil und einer gut durchdachten und logischen Handlung gelungen einen wirklich lesenswerten Kriminalroman zu verfassen. Die Autorin schafft es die Spannung schnell aufzubauen und durch geschickt eingearbeitete Wendungen bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Zudem beantwortet sie spätestens zum Ende des Buches alle offenen Fragen. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz und logisch aufgebaut, wodurch unnötigen Längen und Wiederholungen vermieden werden können. Der einfache aber fesselnde Schreibstil ermöglicht zusätzlich ein schnelles Lesen des Buches, wodurch es sehr kurzweilig erscheint.   „H.E.A.T.H.E.R“ ist bereits der neunte Teil rund um die Ermittler Jan und Lisa. Auch ohne die vorherigen Teile zu kennen kann der Leser sofort  in die Handlung einsteigen und dieser problemlos bis zum Ende folgen. Ich persönlich kenne keinen einzigen der vorherigen Teile und hatte nicht das Gefühl, dass mir wichtiges Vorwissen fehlt.   Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben. Dadurch kann sich der Leser schnell ein Bild machen und Sympathie oder Antipathie empfinden. Vor allem Lisa mochte ich sehr gerne und ich musste mit ihr von Anfang an mitfiebern. Auch die Handlung rund um Jans Privatleben finde ich wirklich lesenswert und gelungen in die Ermittlungen eingebaut. Es gewinnt nicht die Überhand und macht die Handlung zusätzlich spannend.   Ich habe bereits mehrere Bücher von Moa Graven gelesen, allerdings nur aus der Reihe rund um Eva Sturm. Die Autorin kann mich allerdings auch mit ihrem Buch aus der Jan Krömer Reihe überzeugen und ich werde auch in Zukunft gerne Bücher aus dieser Reihe lesen.   FAZIT: „H.E.A.T.H.E.R“ ist ein kurzweiliger und äußerst gelungener Kriminalroman, der es wirklich Wert ist gelesen zu werden! Moa Graven konnte mich erneut überzeugen und ich werde auch weiterhin gerne zu ihren Büchern greifen. Daher vergebe ich 5 Sterne!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks