Moe Teratos

 4 Sterne bei 144 Bewertungen
Autorin von Dort unten stirbst du!, Das Mordhaus und weiteren Büchern.
Moe Teratos

Lebenslauf von Moe Teratos

Wenn Moe Teratos eine Geschichte schreibt, hat sie immer ein klares Ziel vor Augen: Menschen müssen sterben. Möglichst viele. Und dabei ist es ihr egal, ob sie den Figuren Zombies, Wesen aus einer anderen Welt, Mutanten oder - was ihre Lieblingsvariante ist - einen Serienkiller auf den Hals hetzt.
Bei einer Sache kann man sich bei ihren Büchern also sicher sein: Gestorben wird immer. Mal geht es schnell und schmerzlos, mal langsam und qualvoll.
Wenn sie sich nicht der Welt von Gewalt und Tod hingibt, lebt sie zusammen mit ihren Katzen und ihrem Mann ein ziemlich spießiges Leben in Duisburg.

Neue Bücher

Doppelpack
Neu erschienen am 15.10.2018 als Buch bei Redrum Books UG.
Das Mordgesindel
 (7)
Neu erschienen am 29.08.2018 als Buch bei Redrum Books UG.
Mordsucht
 (8)
Neu erschienen am 22.08.2018 als Buch bei Redrum Books UG.
Mordsucht (Ratz-Thriller 2)
 (1)
Neu erschienen am 21.08.2018 als E-Book bei Redrum Books.

Alle Bücher von Moe Teratos

Sortieren:
Buchformat:
Moe TeratosDort unten stirbst du!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dort unten stirbst du!
Dort unten stirbst du!
 (31)
Erschienen am 27.10.2014
Moe TeratosDas Mordhaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mordhaus
Das Mordhaus
 (27)
Erschienen am 10.08.2018
Moe TeratosDie Anstalt der Toten (Geister-Horror)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Anstalt der Toten (Geister-Horror)
Die Anstalt der Toten (Geister-Horror)
 (9)
Erschienen am 20.03.2015
Moe TeratosMordsucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mordsucht
Mordsucht
 (8)
Erschienen am 22.08.2018
Moe TeratosLeichenexperimente
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leichenexperimente
Leichenexperimente
 (8)
Erschienen am 29.04.2014
Moe TeratosDas Mordgesindel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mordgesindel
Das Mordgesindel
 (7)
Erschienen am 29.08.2018
Moe TeratosDer Leichenkünstler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Leichenkünstler
Der Leichenkünstler
 (6)
Erschienen am 01.06.2018
Moe TeratosGeständnis: Warum ich töte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geständnis: Warum ich töte
Geständnis: Warum ich töte
 (6)
Erschienen am 12.06.2016

Neue Rezensionen zu Moe Teratos

Neu
Schmusekatze69s avatar

Rezension zu "Der Leichenkünstler" von Moe Teratos

Nichts für schwache Nerven
Schmusekatze69vor 2 Monaten

Wow, ich muss sagen, dieses Buch hat mich sehr überrascht.

Auch wenn die Story echt abartig war und irgendwie unvorstellbar, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Das zusammen spiel zwischen Thriller, Horror und Spannung ist unglaublich.

Das ein oder andere Mal, hat es mir schon einen Schauer über den Rücken gejagt.

Eigentlich empfand ich die Protagonisten äußerst sympathisch, aber Michael, der Bestatter kann schon wahnsinnig krass drauf sein und das, obwohl er mit Leib und Seele seinen Beruf ausübt.

Aber was soll er machen, wenn sein zweites ich, der Theo, sich meldet und wieder jemand töten will.

Fluch oder Segen??

Verraten werde ich hier nichts, das Buch muss man einfach gelesen haben.

Aber man sollte nicht zimperlich sein !!!!!!!!!!!!!


Kommentieren0
0
Teilen
Karin_Zahls avatar

Rezension zu "Blutige Ketten (Ratz-Thriller 5)" von Moe Teratos

Blutige Ketten
Karin_Zahlvor 2 Monaten

Moe Teratos 💉💉Blutige Ketten Beschreibung Malte hasst sein Leben. Gefangen in der Beziehung mit seiner drogensüchtigen Freundin Christina, lebt er in den Tag hinein. Eines nachts will er wie sooft jemanden ausrauben, um Drogen für sie zu beschaffen. Doch dieses Mal gerät er an den Falschen. Malte wird überwältigt und wacht in einem Raum ohne Fenster und mit mehreren festgeketteten Frauen auf. Er findet sich in einem Albtraum gefangen. Der Herrscher dieses Albtraums ist der Meister. Er bestimmt über Leben und Tod. Und für Malte bricht eine blutige und qualvolle Zeit an. Der Einzige, der ihn vielleicht retten kann, ist der Kriminalhauptkommissar Tomas Ratz. Wird es ihm gelingen, Malte aus den Klauen des Meisters zu retten, bevor es zu spät ist? Die "Ratz-Thriller" im Überblick: 1. Das Mordhaus 2. Mordsucht 3. Das Mordgesindel 4. Mordversprechen 5. Blutige Ketten Alle Romane können unabhängig voneinander gelesen werden. Meine Meinung: ich kenne alle anderen Bücher,war dementsprechend gespannt. Was für eine unappetitliche Kost , die mich nicht so einfach kalt lässt . Ich glaube mit diesem fünften Fall,geht es viel härter zu als in den bisherigen.Zwischendurch gibt es für mich immer wieder Pausen zum durchatmen.So das ich wieder herunter kommen kann,vom geschockt sein und mich etwas beruhigen kann.Auf der einen Seite ziemlich ekelhaft ,aber auch Neugierig wie ich bin,kleben die Augen an den Zeilen .Kann Tomas Ratz der Kommissar dem Elend ein Ende bereiten? Einige Vorkommnisse sind auch nicht neu,das kennt man bereits aus anderen Entführungsfällen. Die Protagonistin Christina war mir von Anfang an unsympathisch und wegen ihr,befindet sich Malte in dieser schlimmen Situation.Nicht nur,das sie fast krepiert wäre und gerade rechtzeitig aufgefunden wurde.Was macht sie,dröhnt sich erneut zu.Kein Mitleid. Dann kam der größte Schockmoment, ich dachte alles andere ist schon schwer zu ertragen.Hier war ich drauf und dran abzubrechen,weil es meine Nerven doch zu sehr strapazierte. Haben sich dann etwas beruhigt,also weiter gelesen. Die Veränderung der Psyche von Malte ist mehr und mehr zu erkennen.Gibt es noch Hoffnung? Ein Teil aus der nicht einfachen Vergangenheit von Kommissar Ratz wird dem Leser näher gebracht.Manche Ermittlungsstränge finde ich etwas zu aufwendig beschrieben.Dann kam für mich der Zeitpunkt ,wo sich alles irgendwie glich.Da habe ich das Interesse am weiter lesen verloren und zum Teil überflogen.Die Spannung verpuffte. Dann kommt nochmal eine unerwartete Entwicklung das ist endlich wieder lohnenswert.Geht zum Ende nochmals recht turbulent und mit neuen ungeahnten Wendungen zu.Das holt noch mal einiges raus. Fazit:Fing temporeich und stark an.Verlor sich dann und zog sich für mich.Überrascht zum Ende ! 3/5

Kommentieren0
15
Teilen
Virginys avatar

Rezension zu "Leichenexperimente" von Moe Teratos

Leichenexperimente...
Virginyvor 3 Monaten

Als Tobias zu sich kommt, hat er keine Ahnung wo er ist, wie er dort hinkommt und wer die anderen 4 sind, denen es scheinbar genauso geht.
Außer ihm sind da noch der der ältere Obdachlose Matze, bei blonde Linda, die mit Sicherheit die Klapse von innen kennt, Wuchtbrumme Pamela und der 12-jährige Kevin, bei dem sich sein Beschützerinstinkt sofort zu Wort meldet.
Keiner kann sich einen Reim darauf machen, was passiert ist, dafür finden sie Waffen und Campingausrüstung auf einem Tisch und einen Zettel, der sie darüber aufklärt, dass sie eine von mehreren Gruppen sind, die ab 12 auf sich allein gestellt sind und um ihr Leben kämpfen müssen.
Außerdem bekommt jeder einen persönlichen Brief und der  Tobias teilt ihm kurzerhand mit, er solle niemanden vertrauen und jeden opfern, um zu überleben.
Keiner weiß, was wirklich los ist und als sich um Punkt 12 die Tür öffnet, passiert erstmal gar nichts.
Draußen trifft die Gemeinschaft auf eine ausgestorbene Stadt, eine riesige Mauer, die diese umgibt und eine Tierhandlung voller verendeter Haustiere, doch ein Hundewelpe hat überlebt, wird von Kevin kurzerhand auf den Namen Klaus getauft und mitgenommen.
Nach ein paar getrockneten Blutpfützen unterwegs stößt man dann auch auf die wirkliche Bedrohung, Zombies, denen es nach frischen Fleisch gelüstet und ihr erstes Opfer wird Pamela, die zwar nur gebissen wird, sich aber kurz darauf verwandelt und auch über das Ziel werden die verbleibenden 4 nun endlich aufgeklärt sie sollen die Stadtmitte als erstes erreichen, um als Sieger aus dem Spiel hervorzugehen.
Doch wie sich herausstellt, sind Zomb9es nicht die einzige Bedrohung, mit der sie es zu tun bekommen…

Christian sitzt auf der anderen Seite der Mauer und hofft auf den Sieg seines Teams, immerhin hat er jeden Einzelnen davon selbst ausgesucht und natürlich sollen sie ihm vor allem Geld einbringen, da darf man auch mal ein bisschen schummeln und seinem Favoriten Tobias ein paar Hinweise zukommen lassen.
Das wird von der Spielleitung allerdings nicht gerne gesehen und so befindet sich  Christian bald näher am Geschehen, als ihm lieb ist…

Okay, ein bunt zusammengewürfeltes Team kämpft sich durch Zombiehorden und wird von außen noch gegeneinander ausgespielt, eigentlich nichts Neues.
Hinzu kommt noch, dass zumindest mir keiner der Charaktere wirklich sympathisch war, mit Ausnahme von Kevin vielleicht, der zwar auch kein Unschuldsengel ist, aber auch nicht so berechnend wie der Rest der Truppe, und Klaus natürlich, der für sein kurzes Welpenleben schon so einiges hinter sich hat.

Nein, „Leichenexperimente“ erfindet das Rad nicht neu, trotzdem ist es spannend und unterhaltsam, Tobias und Kevin auf ihrem Trip zu begleiten.
Und wie wir alle wissen, gibt es Zombies ja nicht wirklich, oder doch?
Jedenfalls können wir sie auch so ein bisschen beneiden, denn für sie zählt nur das Futter und alles andere ist ihnen schnurz, was für ein Leben…

„Leichenexperimente“ ist ein typisches Teratos-Buch, wer schon etwas von Moe gelesen hat, weiß, was ihn erwartet und wird auch nicht enttäuscht, trotzdem finde ich den Titel etwas verwirrend, ohne den Klap0pentext hätte ich wohl etwas anderes erwartet, aber das Thema wird nur so am Rande kurz angeschnitten.
Außerdem brauch ich immer was zu Meckern.
Zurück zum Buch, es hat mich gut unterhalten und auch ein bisschen überrascht, dafür gibt’s von mir 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
51
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Moe Teratos im Netz:

Community-Statistik

in 124 Bibliotheken

auf 39 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks