Moe Teratos Dort unten stirbst du!

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(9)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dort unten stirbst du!“ von Moe Teratos

Spannender Thriller mit absolutem Ekelfaktor, die Handlung ist leider etwas seicht, die Protagonisten zu oberflächlich. Dennoch lesenswert!

— Seehase1977
Seehase1977

Spannend aus der Sicht des Täters, der Rest war nicht so mitreißend ...

— MissNorge
MissNorge

Brutal, spannend, fesselnd

— Alrauna
Alrauna

Düsterer und blutiger Albtraum...

— Virginy
Virginy

spannend und blutig - nichts für schwache Nerven

— Leseratz_8
Leseratz_8

Rasant, schnell, atemlos gut! Ein packender, mitreißender Schreibstil mit dem Wettlauf gegen die Zeit. Nichts für schwache Nerven!

— Rhaya
Rhaya
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dort unten stirbst Du

    Dort unten stirbst du!
    Seehase1977

    Seehase1977

    12. February 2017 um 09:26

    Zum Inhalt: Jana Heinkamp arbeitet zusammen mit ihrer Schwester Polly in der elterlichen Konditorei. Die beiden Schwestern könnten unterschiedlicher nicht sein. Jana ist pummelig, tollpatschig und frustriert und fühlt sich zudem von ihren Eltern immer mehr zurückgesetzt. Polly hingegen ist der Schwarm aller Männer, verlobt mit dem gut aussehenden Björn und Papas Liebling. Doch die junge Frau ist schwanger und dummerweise nicht von ihrem Verlobten sondern vom Azubi aus der Konditorei. Polly will das Kind heimlich in Holland abtreiben, das vertraut sie ihrer Schwester Jana noch an und dann ist Polly von einem Tag auf den anderen verschwunden. Benjamin hingegen weiß nicht, wer seine Eltern sind. Angeblich wurde er von seiner Mutter ausgesetzt wie ein Tier. Im Heim aufgewachsen ist dem Jungen nur Schlimmes widerfahren, was ihn zu einem gestörten Einzelgänger hat werden lassen. Doch so alleine wie es zuerst scheint, ist er nicht. Benjamin entführt Frauen und hält sie in seinem ausgebauten Keller in Zellen gefangen, nicht alle sind mehr am Leben und doch sind noch alle irgendwie bei ihm… „Dort unten stirbst Du“ ist mein erstes Buch von Moe Teratos und mich hat definitiv die angekündigte Brutalität, die in diesem Thriller beschrieben wird, neugierig gemacht und ich bin tatsächlich auf meine Kosten gekommen. Die Autorin erzählt in kurzen und knappen Kapiteln jeweils aus der Sicht des Täters, sowie aus der Sicht von Jana, die sich mit dem Verlobten ihrer Schwester auf der Suche nach dieser befindet. Benjamin hat keine schöne Kindheit erlebt, seine Mutter hat ihn alleine gelassen, ausgesetzt, seinem Schicksal überlassen. Wer sie oder sein Vater ist, weiß er nicht. Deshalb muss er die Welt von den Frauen befreien, sieht in jeder seine verantwortungslose Mutter oder die Frauen, die ihn in seinem Leben schon erniedrigt und gehänselt haben. In seinem umgebauten Keller bewahrt er deshalb seine zufällig erworbenen Errungenschaften auf und foltert sie auf brutalste Weise uns immer zu Tode. Hier spart die Autorin wirklich nicht am Ekelfaktor, da drehte sich selbst mir, als abgehärtete Thriller-Leserin kurzzeitig mal der Magen um. Teratos lässt hier wirklich kein noch so grausames Detail aus. Schaurig, ekelerregend, einfach herrlich! Die Charaktere der Protagonisten fand ich teilweise zu oberflächlich und etwas unglaubwürdig in ihren Handlungen. Auch bei dem Psychopathen Benjamin fehlten mir etwas mehr Hintergrundinformationen zu seinem früheren Leben. Das Ende war mir irgendwie zu lasch, da hätte ich mir etwas anderes gewünscht. Im Allgemeinen wirkt die Story stellenweise nicht zu Ende gedacht. Dennoch standen für mich die Grausamkeiten und die Aktivitäten des Mörders im Vordergrund und hiermit konnte die Autorin bei mir absolut punkten. „Dort unten stirbst Du“ von Moe Teratos ist von der Handlung her sicherlich nicht der beste Thriller, stellenweise wirkte die Story nicht wirklich durchdacht, die Protagonisten haben wenig Tiefgang, zu wenig Charakter. Aber das Buch war flüssig und spannend zu lesen und die angekündigten grausamen Szenen wirklich hart an der Grenze des Erträglichen und genauso habe es erwartet und mir gewünscht. Diesbezüglich hat die Autorin also alles richtig gemacht, ich habe mich definitiv gut unterhalten und ausreichend angeekelt gefühlt. Dieser Thriller ist absolut nichts für empfindliche Mägen und schwache Nerven! Für all die Leser, die gewalttätige, brutale und wirklich eklige Szenen lieben kann ich hier eine Leseempfehlung aussprechen.

    Mehr
  • Nichts für Menschen mit schwachen Nerven

    Dort unten stirbst du!
    MissNorge

    MissNorge

    10. December 2016 um 10:31

    Kurz zur GeschichteDie Schwestern Jana und Polly könnten unterschiedlicher kaum sein. Polly ist die Schöne und von den Eltern bevorzugte, Jana die Moppelige und Trottelige die sich meist im Hintergrund hält. Beide Frauen arbeiten in der elterlichen Konditorei, bis eines Tages etwas schreckliches passiert und die eine ihr Leben für die andere auf´s Spiel setzt.Meine MeinungIch hatte ja schon viiiiiiele begeisternde Meinungen zu diesem *harten Stoff* gehört und auch gelesen, deswegen dachte ich, komm das kaufe ich mir auch mal, kann ja nicht so schlecht sein.Die Story an sich fand ich etwas zu normal und die Charaktere konnten mich auch nicht so richtig an sich reißen. Jana "erfüllte das Klischee" einer übergewichtigen jungen Frau, die in ihrem Leben nie mehr einen Mann abbekommen wird, jungfräulich ins Gras beißt, lieber alleine daheim hockt, isst und in die Glotze guckt, bevor sie früh ins Bett geht um nachts fit für den Konditorei-Job zu sein. Dort kann sie Tun und Machen, aber der Vater ist nie gut auf sie zu sprechen. Auf der anderen Seite die "tolle" Polly, wunderschön, hat einen tollen Freund den andere auch gerne hätten, ihr gelingt alles, selbst der Vater ist begeistert von ihr. Doch dann trägt sie ein Geheimnis mit sich herum und endlich fängt die ach so perfekte Fassade an zu bröckeln. Was dann passiert wünscht man seinem ärgsten Feind nicht und, wie auf der Rückseite des Buches extra erwähnt, nichts für Menschen mit schwachen Nerven, die keine grausamen Gewaltdarstellungen zu lesen ertragen.Interessant hingegen finde ich den Täter, wie das oftmals so ist, wenn einem die "Opfer" zu normal und zu vorausschauend vorkommen. Die perverse Gedankenwelt des Täters lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Sich alleine die Taten und Quälereien vorzustellen, fällt einem schwer. Da hat Moe Teratos tiiiiief in die Ekel-Kiste gegriffen und einen guten "Täter-Plot" geschrieben.Normalerweise lese ich solche dünneren Bücher in einem Rutsch durch, wenn mich die Story richtig an sich reißt, aber hier habe ich es sogar aus der Hand gelegt und das ist kein Zeichen von packender durchgehender Spannung, leider.Und zum Nachwort kann ich mir so irgendwie keine richtige Meinung bilden. Finde ich es gut oder nicht? Das hat zwar nichts mit der Story an sich zutun, aber ich finde es sehr ungewöhnlich, das Jemand so viel preis gibt von früher. Aber vielleicht musste es auch mal raus und die Autorin fand es hier nun richtig passend und erleichternd. Dann finde ich es auch gut.Alles in allem eine widerliche und eklige Täter-Story, aber eine voraussehbare und etwas unspektakuläre Opfer-Story.

    Mehr
  • Ein weiterer Volltreffer! :)

    Dort unten stirbst du!
    Zombody

    Zombody

    08. August 2016 um 12:00

    „Dort unten stirbst du!“ ist mein zweites Buch von Moe Teratos, das ich auch diesmal mehr verschlungen als gelesen habe. Wieder hat mir der leichte, klare Schreibstil von Mrs. Teratos den Weg in das Buch einfach gemacht und ich war direkt in der Geschichte drinnen. Auch in diesem Buch empfand ich die Protagonisten nicht gerade als Sympathieträger, aber das ist in den beiden mir bisher bekannten Büchern auch nicht notwendig gewesen, denn die Geschichte selbst ist das, was das Leseempfinden so stark prägte. Die Story war für mich ein spannendes Leseerlebnis, das durch die verschiedenen Perspektiven an Intensität gewonnen hat. Wieder beschlichen mich Ekel und Gänsehaut, während der Beschreibung der verschiedenen Folter – und Todesarten und auch die übrigen Empfindungen des Grusels ließen sich nicht lange bitten. Meine innere Angespanntheit während des Lesens war auch über meinen Alltag recht simpel zu erkennen, denn jedes kleine ungewohnt laute Geräusch oder der Postbote vor dem Fenster ließ mich zusammen zucken und quieken wie ein Schweinchen vor der Schlachtbank. Kann man mehr von einem Thriller erwarten? Leider fiel mir in diesem Buch die Wortwiederholung doch des öfteren ins Auge, was mir nach dem wiederholten „schalte“ (von „schelten“) / „schaltete“ (von „einschalten“) ein leichtes Stocken beim Lesen bereitete. Auch das Ende fand ich im Verhältnis zu sanft und die Charaktere verhielten sich ungewohnt daneben. Auch bei diesem Buch war das Cover ein echter Hingucker und passend zur Geschichte gestaltet. Alles in allem möchte ich auch diesen Thriller jedem Fan von Spannung, mordlustigen Charakteren und überraschenden Wendungen ans schwarze Leserherz legen. 4/5 Ratten Ps. Unbedingt das Nachwort lesen! :)

    Mehr
  • Nervenkitzel pur

    Dort unten stirbst du!
    Alrauna

    Alrauna

    06. May 2016 um 11:23

    Dies ist mein erstes Buch von Mo Teratos, aber ich denke, es wird sicherlich nicht mein letztes sein. Ich war sehr überrascht, ein doch recht brutales Buch von einer deutschen Autorin zu lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten und springen immer zwischen den Vorgängen im Keller des Serienkillers Benjamin und den aktuellen Erlebnissen von Jana, der Schwester seines aktuellen Opfers, hin und her. Ich brauchte diese Abwechslung auch, sonst hätte ich die beschriebenen Szenen aus dem Keller doch wohl zu heftig gefunden. Die Kürze der Kapitel hat einen immer wieder kurz durchatmen lassen. Das fand ich sehr gelungen. Der Schreibstil insgesamt ist flüssig, das Buch wirklich gut zu lesen. Es war mein erstes Buch dieser Art. Ich habe schon viele Thriller und Krimis gelesen, aber bislang noch keines, wo doch recht detailliert das Foltern von Menschen beschrieben wurde. Es hat mich einerseits schon schockiert und andererseits fasziniert, auf was Menschen so kommen. Ich fand die Geschichte sehr spannend und den Serienkiller gut beschrieben. Man erfährt einiges aus seiner Vergangenheit, was er zum Anlass für sein Morden nimmt. Jana entwickelt sich im Laufe des Buches vom Tollpatsch zur selbstbewussten und risikobereiten Frau, die alles dafür tut, um ihre Schwester zu retten. Man leidet mit Polly im Keller und weiß zeitweise nicht, was man ihr wünschen soll, durchzuhalten oder zu sterben. Der kleine Rebell Timo hat mir auch gut gefallen. Er ist im ersten Moment ein Kind, was man sich selber nicht unbedingt wünscht. Aufgrund seines Elternhauses, was kurz angerissen wird, kann man aber nachvollziehen, wieso er sich so flegelhaft benimmt und man bringt ihm durchaus Sympathie entgegen. Er beweist am Ende Mut, in dem er sich dem Killer entgegenstellt und versucht, die anderen zu retten. 

    Mehr
  • Dort unten stirbst du...

    Dort unten stirbst du!
    Virginy

    Virginy

    28. December 2015 um 03:39

    Jana ist das schwarze Schaf der Familie, in der elterlichen Konditorei stiftet sie nur Chaos, sie ist dick, einsam und frustriert, ganz im Gegensatz zu ihrer Schwester Polly, dem Sonnenschein, verlobt, Papas Liebling und schwanger vom Azubi, wie sie Jana anvertraut. Ihr Verlobter Björn weiß zwar, dass sie schwanger, aber nicht, dass ein anderer der Vater ist.  Auf einer Tagung in Holland will Polly heimlich abtreiben, doch dazu kommt es nicht mehr, denn plötzlich ist sie verschwunden, sie ist von Hause zur Arbeit aufgebrochen, aber nie dort angekommen. Die Polizei findet zwar das Auto abgeschlossen in einer Straße, aber keine verdächtigen Spuren und so macht sich Jana allein mit Björn auf die Suche nach ihrer Schwester. Benjamin hat seine Eltern nie kennengelernt, angeblich hat ihn seine Mutter vor einer Kirche ausgesetzt, schon als kleiner Junge im Heim ist er immer das Opfer der anderen Kinder. Inzwischen hat er sich ein Haus gekauft, den Keller ausgebaut und geht dort seinem Hobby nach, er entführt Frauen und widmet sich ihnen dann ausgiebig, wirklich trennen kann er sich von keiner. Natürlich kreuzen sich die Wege von Polly und Benjamin, eigentlich plant er immer alles, diesmal ist sie jedoch eher ein Zufallsopfer, er braucht Ersatz, erkennt seine Chance und greift zu, ohne zu wissen, welche Schwierigkeiten durch die junge Frau auf ihn zukommen... "Dort unten stirbst du" ist bisher das blutigste Buch, dass ich von Moe Teratos gelesen habe, allein daher dürfte es nichts für jedermann sein, einen stabilen Magen sollte man schon haben.

    Mehr
  • Horror pur!

    Dort unten stirbst du!
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    Klappentext:"Zwei Menschen, die keine Gemeinsamkeiten haben und verschiedener nicht sein könnten, werden durch das Schicksal zusammengeführt. Die eine ist Jana Heinkamp, die mit ihrer Schwester Polly in der elterlichen Konditorei arbeitet und sich mehr und mehr verdrängt fühlt. Der andere ist ein Einzelgänger. Er weiß nicht, wer seine Eltern sind, und hat die schlimmen Erlebnisse seiner Kindheit nie verarbeitet. Aber er ist gar nicht so allein, wie es auf den ersten Blick scheint. In seinem Keller bewahrt er Frauen auf, zehn an der Zahl, und nicht alle von ihnen sind am Leben … „Dort unten stirbst du!“ ist ein intensiver, grausamer und gnadenlos schneller Horrortrip, der die schlimmsten Albträume wahr werden lässt. ACHTUNG: Enthält Szenen mit expliziten Gewaltdarstellungen! Nichts für schwache Nerven!" Der Leser sollte den Klappentext und seine Warnung unbedingt ernst nehmen, ich lese gern Horror und Thriller, war aber durch das, mir nicht gefallende, Cover ein wenig abgeschreckt, weil ich da eher Splatter erwartet hatte - ist es aber nicht!!!  Ein schwer gestörter Psychopath kidnapped Frauen, sperrt sie in seinen Keller, foltert sie und beobachtet wie sie an ihren Verletzungen sterben, doch damit nicht genug, auch der Verwesungsprozeß interessiert ihn sehr... Auf der anderen Seite berichtet Jana Heinkamp aus ihrem Leben, eine übergewichtige junge Frau, schüchtern und ohne Freunde, gemobbt durch den eigenen Vater und in der Familie zurückgesetzt - und so gibt es vielleicht doch Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Protagonisten? Das Buch liest sich schnell und manchmal atemlos, teilweise recht kurze Kapitel gliedern das Ganze sehr gut und verführen dazu, vor dem Schlafen doch noch ein paar Seiten mehr zu lesen. Es war mein erstes Buch von Moe Teratos, aber nicht mein Letztes. Der Stil - modern und schnell.  Also ein uneingeschränkt positives Buch - nicht ganz, denn die Entwicklung, die unser Psycho zum Ende des Buches durchlebt, war für mich nicht ganz nachvollziehbar und passt auch nicht so ganz zu seiner Charakterisierung zu Beginn des Buches. Aber trotzdem bin ich sehr gut unterhalten worden und werde, wie schon geschrieben, sicher weitere Bücher lesen. Das Nachwort der Autorin hat mir besonders gut gefallen, hatte ich doch einen Mann hinter dem Namen vermutet... Vielen Dank für die Einblicke ins Privatleben und ich hätte da auch noch jemanden der in einem Horrorroman eine Opferrolle übernehmen könnte! Fazit: Ein sehr spannendes Buch und den Fans des Genres uneingeschränkt zu empfehlen. Aber es sei nochmal gewarnt - ziemlich blutig und voller Gewalt!

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    09. January 2015 um 21:41
  • Bltuig und gnadenlos

    Dort unten stirbst du!
    Nenatie

    Nenatie

    Meinung Die Warnung am Klappentext steht da nicht umsonst. Die Geschichte ist wirklich blutig, grausam und gnadenlos! Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Der verrückte Mörder erzählt aus seiner Sicht und beschreibt genau was er seinen Opfern antut. Die Kapitel wechseln sich dann immer mit Jana ab, sie ist ein Mädchen mit wenig Selbstbewusstsein dessen Schwester plötzlich verschwindet und sie macht sich auf die Suche. Ich bin ja eigentlich nicht so der Fan von Perspektivwechseln aber dieses Buch geht nicht ohne. Die Szenen des Mörders sind sehr fies und blutrünstig und ich war immer ganz froh, dass ich dann alles erstmal verarbeiten konnte als Janas Sicht kam. Man lernt die Probleme der Charaktere gut kennen. Der Leser bekommt Einblicke in die zerstörte Psyche der Mörders was einen teilweise wirklich erschaudern lässt. Der Serienkiller ist absolut gelungen, er ist durchgeknallt und zu allem bereit. Jana, die Schwester des Opfers, fand ich teilweise etwas nervend. Sie verhält sich teilweise wie ein Teenager der nicht genug Aufmerksamkeit bekommt. Von ihr hätte ich mir irgendwie mehr erwartet. Auch ihr Verhalten gegen Ende hin fand ich seltsam, gerade im Bezug zu Kai. Der Schreibstil ist einfach, gut zu lesen und schonungslos. Für dieses Buch braucht man wirklich einen starken Magen und starke Nerven! 4,1 Sterne. Ich kann das Buch Horror-Fans empfehlen und allen die sich von der Warnung auf dem Klappentext nicht abschrecken lassen. Zarter Besaitete sollen eher Abstand halten!

    Mehr
    • 2
    lord-byron

    lord-byron

    03. January 2015 um 18:17