Moe Teratos Geständnis: Warum ich töte

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geständnis: Warum ich töte“ von Moe Teratos

Gregor Schulte hatte es nie leicht in seiner Kindheit. Von seiner Mutter wurde er missachtet und geschlagen. Nur seine Großeltern gaben ihm Liebe und Wärme. Als sie starben, erwachte in Gregor etwas, das schon länger im Untergrund schlummerte. Eine Bestie, die sich alles und jeden nahm, wenn sie es wollte. Was für grausame und brutale Dinge tat er anderen Menschen an? Er wird es ihnen erzählen ...Allen, denen zu viel Blut und rohe Gewalt ein Graus ist, rate ich: Lest lieber einen anderen Roman und lasst die Finger von diesem Buch. Aber für alle Freunde des brutalen und kompromisslosen Horrors wird diese kleine, aber feine Geschichte ein wahrer Genuss sein.

Serienmörder Gregor Schulte plaudert ungerührt aus dem Nähkästchen...

— Virginy

Ziemlich heftiges Buch mit erstaunendem Ende

— Okicoci

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Toll geschrieben ... den Schluss fand ich für Brown etwas seicht

mona77

SOG

Ich mag den Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir sehr ... könnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen ... sehr fesselnde Story

mona77

Stille Wasser

Der Krimi hat mich gut unterhalten und er hat ein sehr sympathische Protagonistin.

AmyJBrown

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum ich töte...

    Geständnis: Warum ich töte

    Virginy

    19. June 2016 um 21:13

    Als Greogor Schulte zum ersten Mal mordet, ist er gerade mal elf.Seine Eltern kümmern sich nicht um ihn und seinen jüngeren Bruder Olaf, ständig sind sie geschäftlich unterwegs und so werden die beiden von ihren Großeltern erzogen, bis die von einer Fahrt zum Bäcker nicht mehr zurückkehren, Autounfall, beide tot.Von da an beginnt Gregor auch sein leben zu entgleiten.Er beendet die Schule mit Mühe und Not und macht eine Ausbildung zum Tierpfleger, als ihn seine Mordlust zum zweiten Mal einholt.Doch diesmal ist es kein Mitschüler, sondern die hübsche Metzgerstochter, die vor ihrer Ermordung noch vergewaltigt wird.Die Vergewaltigung fühlte sich zwar gut an, aber noch lieber würde Gregor seine Opfer foltern, bald ergibt sich auch dazu die Gelegenheit...In Moe Teratos "Geständnis: Warum ich töte" erzählt Gregor Schulte emotionslos aus seinem Leben, darüber, was in seiner Kindheit schiefging und wie er wieder und wieder seine Mordgelüste auslebt.Dafür gibts von mir 4 von 5 Sternen... 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks