Moe Teratos Geständnis: Warum ich töte

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geständnis: Warum ich töte“ von Moe Teratos

Gregor Schulte hatte es nie leicht in seiner Kindheit. Von seiner Mutter wurde er missachtet und geschlagen. Nur seine Großeltern gaben ihm Liebe und Wärme. Als sie starben, erwachte in Gregor etwas, das schon länger im Untergrund schlummerte. Eine Bestie, die sich alles und jeden nahm, wenn sie es wollte. Was für grausame und brutale Dinge tat er anderen Menschen an? Er wird es Ihnen erzählen ... Für alle Freunde des brutalen und kompromisslosen Thrillers, wird diese kleine aber feine Geschichte ein wahrer Genuss sein. Neuauflage des 2011 veröffentlichten Kurzromans "Geständnis: Warum ich töte".

Spannend bis zum letzten Wort.

— DunklesKapitel
DunklesKapitel

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Mann zwischen den Wänden

Düsterer Thriller aus Schweden mit einem Ende, das kein Ende ist.

AmyJBrown

Mörderisches Ufer

Genau meinen Lesegeschmack getroffen

Laberladen

Geständnisse

Lesen - Punkt! Wundervoll geschrieben und eine eindringliche Story!

Janna_KeJasBlog

Schwesterherz

Band 2 ist wohl ein Muss!

Stups

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ganz nettes Buch

lesenbirgit

Spectrum

Einfach klasse! Ich will mehr davon...

cvcoconut

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend bis zum letzten Wort.

    Geständnis: Warum ich töte
    DunklesKapitel

    DunklesKapitel

    02. September 2016 um 00:01

    Gregor und sein Bruder Olaf mussten früh lernen selbstständig zu werden. Die Eltern waren stets in aller Welt unterwegs, und wenn sie zu Hause waren, setzte es von der Mutter jede Menge Prügel. Liebe und Geborgenheit bekamen die beiden stets nur von den Großeltern, besonders Gregor, das schwarze Schaf, fühlte sich hier glücklich. Als die Großeltern bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommen, erwachte etwas Böses in Gregor. Eine Lust und Gier, sich alles nehmen zu wollen, was man möchte.  Anfangs schon eine recht traurige Geschichte der beiden Brüder, besonders von Gregor. Auch eine wichtige Weisheit bekommt der Leser als kleines Extra dazu. Liebe kann man nicht kaufen. Die Brüder werden überschüttet von jeglichen Materialien,  bekommen jedoch keine elterliche Zuneigung und so entfernen sie sich immer mehr von den Eltern. Ein Punkt, welcher in heutiger Zeit leider nur zu oft als Standard gilt. Auch die verschiedenen Gefühle und Empfindungen kamen bei mir gut und echt rüber. Man empfindet als Leser einfach nur Mitleid mit den armen Jungen. Nach dem Tod seiner Großeltern, kommt in Gregor etwas Böses ans Licht. Das Buch fing schon spannend an, aber dieser Punkt machte mich mehr als neugierig. Einfallsreiche Foltermethoden, Vergewaltigungen und jede Menge Wahnsinn, einfach genial. Auch die psychische Wandlung, welche sich immer mehr bemerkbar machen, fand ich interessant und bis zu Ende gut eingebaut. Und das Ende ist absolut genial, Gänsehautalarm. Spannend bis zum letzten Wort.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • Gewalt pur

    Geständnis: Warum ich töte
    DerMichel

    DerMichel

    31. July 2016 um 12:07

    "Geständnis - Warum ich töte" war (mal wieder) ein Zufallsfund beim Stöbern bei Amazon. Ich mag es, wenn eine oder mehrere Figuren oder die Handlung irgendeinen Bezug zu meinem Leben haben. Die Hauptfigur kommt aus der Stadt, in der ich arbeite. Das sorgt bei mir immer für einen kleinen Kitzel .... kenne ich vielleicht den ein oder anderen Ort? War ich schon mal da? "Gregor Schulte hatte es nie leicht in seiner Kindheit. Von seiner Mutter wurde er missachtet und geschlagen. Nur seine Großeltern gaben ihm Liebe und Wärme. Als sie starben, erwachte in Gregor etwas, das schon länger im Untergrund schlummerte. Eine Bestie, die sich alles und jeden nahm, wenn sie es wollte. Was für grausame und brutale Dinge tat er anderen Menschen an? Er wird es Ihnen erzählen."Bei der Lektüre hält man unweigerlich den Atem an. Ich habe selten so unverblümte Gewaltszenen in einem Buch gelesen. Ohne jede Regung beschreibt Gregor Schulte bis ins Detail, wie er seine Opfer foltert und tötet. Äußerst realitisch und in sehr klarer Sprache erzählt Teratos Gregors Lebensgeschichte. Die einzelnen Kapitel sind mit dem Namen des Opfers überschrieben, was ich sehr gelungen finde. Insgesamt sind es neun. Die Autorin lässt bei den Tötungsszenen ihrer Fantasie freien Lauf und die sind wirklich nichts für schwache Nerven. So erfährt man beispielsweise, wie man geschickt einen Bunsenbrenner einsetzt. Zum Schluss zaubert Teratos noch einen kleinen - und für mich sehr gelungenen - Überraschungsmoment aus dem Ärmel. Nachdem ich mit dem Buch fertig war, habe ich mich gefragt: Darf man so ein Buch gut finden? Die klare Antwort ist: unbedingt! Wir leben nicht in einer heilen Welt. Wer Bücher aus den Genres Horror, Thriller und Krimi liest, sucht bewusst einen gewissen Nervenkitzel und nach Dingen, die über eigene Vorstellungskraft hinaus gehen. Das ist hier der Fall. Das Buch ist eine wahre Gewaltorgie. Und ich gebe es zu: Ich habe aufgrund der Bilder in meinem Kopf eine Nacht schlecht geschlafen. Das zeigt mir aber, dass die Autorin einen Nerv getroffen hat. Die Fortsetzung liegt schon auf meinem Nachttisch bereit. Moe Teratos hat mit mir einen neuen Fan. 

    Mehr