Moe Yukimaru Hiyokoi 11

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hiyokoi 11“ von Moe Yukimaru

Da hat Hiyori sich extra einen Job gesucht, um auf dem Weihnachtsdate Yushin ein Geschenk überreichen zu können, und dann vergisst sie ihr Handy auf der Arbeit. Nun kann Yushin ihr nicht sagen, dass er sich verspäten wird. Das Date an Heiligabend, auf das sich beide so lange vorbereitet haben, droht zu platzen. Können sich Yushin und Hiyori allen Problemen zum Trotz in der Menschenmenge finden?

Etwas schwächer als die vorherigen Bände aber dennoch sehr süß.

— Zyprim
Zyprim

Witzig, süß und einfach zum gern haben

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Wieder zu schnell zu Ende

— lucnavi
lucnavi

Stöbern in Comic

Das kleine Einschlafbuch für Große

*gacker* Sehr schwarzhumorig, genau mein Geschmack. Leider manche Aufgaben recht in die Länge gezogen. Aber schöne Idee zum Verschenken.

Arachn0phobiA

Die Insel der besonderen Kinder

Spannende, zum Teil gruselige Geschichte, die mit vielen interessanten Illustrationen gestaltet wurde.

Michaela11

Der nasse Fisch

Für Krimi-Fans ein absolutes Muss, da die Umsetzung sehr gelungen ist.

BuechersuechtigesHerz

Monstress

Unfassbar faszinierend illustriert und eine hochspannende Story!

CherryGraphics

Walk of the dead

Kurzweilig, aber lustig!

ausz3it

In the Pines

„In the Pines“ ist ein Gesamtkunstwerk. Hier werden Ohren- und Augenschmauß zu einer Einheit.

Rabenfrau

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witzig, süß und einfach zum gern haben

    Hiyokoi 11
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    23. January 2017 um 10:52

    Hiyori und Yushin wollen Heiligabend zusammen verbringen, Hiyori muss nur noch ein Geschenk aussuchen - doch dann läuft alles schief. Außerdem hat Natsuki einen Verehrer, Rit-chan soll am Valentinstag Ko endlich ihre Gefühle gestehen und dann steht auch noch ein Klassenwechsel an... Ich habe mich schon sehr auf den neuen Band von Hiyokoi gefreut. Jedes Mal fühlt es sich beim Lesen eines Bands dieser Reihe wie nach Hause kommen an. Ich hätte es gut gefunden, wenn auch bei dieser Reihe, wie bei anderen Mangareihen, zu Beginn nochmal die bisherige Handlung zusammengefasst worden wäre und die Charaktere nochmal kurz vorgestellt worden wären. Das erleichtert Viellesern wie mir den Überblick zu behalten. Trotzdem konnte ich gut in den Manga reinkommen, es beginnt genau da, wo Band 10 aufgehört hat. Hiyori und Yushin wollen Heiligabend zusammen verbringen. Es läuft natürlich nicht alles glatt und trotzdem findet alles ein gutes Ende. Mir gefällt, dass nicht immer alles perfekt sein muss und trotzdem gut läuft - das zeigt ja schon der Größenunterschied der Protagonisten. Ich habe mich gefreut, alle Charaktere wiederzutreffen und es hat Spaß gemacht die vielen kleinen Alltagssituationen mit ihnen zu meistern, so kommen auch die Nebencharaktere mal mehr zu Wort - und trotzdem bleibt Hiyori als Hauptperson immer dabei. Auch wenn hier nun eher kein richtiger Zusammenhang besteht sondern viele einzelne Situationen quasi als Kurzgeschichten gebündelt wurden, hat mir der elfte Band genauso gut gefallen, wie alle zuvor. Er ist witzig, süß und voller Herz. Hiyori als Protagonistin hat sich sehr weiterentwickelt und ist mir total ans Herz gewachsen. Sie macht sich viele Sorgen über die Zukunft und ich bin gespannt, was uns da noch erwarten wird. Das Ende ist wirklich gemein mit einem Cliffhanger, weswegen ich den nächsten Band mal wieder kaum erwarten kann! Witzig, süß und einfach zum gern haben. Diese Reihe hat tolle Charaktere und auch der elfte Band lässt sich wieder einfach wunderschön und mit viel Herz lesen! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Hiyokoi, Band 11

    Hiyokoi 11
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    10. January 2017 um 21:51

    Im 11. Band der Reihe geht es um Weihnachten, den Valentinstag und um den Wechsel ins dritte Oberstufenjahr. Hiyori feiert ihren 17. Geburtstag und kann noch etwas Selbstbewusstsein gewinnen. Mir haben die kleinen Geschichten rund um Hiyori und Yushin wieder sehr gefallen. Auch ihre Mitschüler rücken immer mehr in den Vordergrund, was mir auch sehr gut gefallen hat. Ich mag diese Reihe immer noch sehr und freue mich nun auf den nächsten Band, zumal dieser Band mit einem Cliffhanger geendet hat und ich neugierig bin, wie es weitergeht.

    Mehr