Mohammed Hanif Alice Bhattis Himmelfahrt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alice Bhattis Himmelfahrt“ von Mohammed Hanif

Was passiert, wenn sich in Karachi eine christliche Krankenschwester in einen muslimischen Bodybuilder verliebt? Die christliche Krankenschwester Alice Bhatti ist so etwas wie der gute Geist des Herz-Jesu-Krankenhaus in Karachi, das wie die ganze Stadt bisweilen einem Tollhaus gleicht. Hier nimmt auch die Liebesgeschichte zu Teddy Butt, muslimischem Tunichtgut und bodybildendem Polizeispitzel ihren Anfang. Das gemeinsame Leben des ungleichen Paars steht allerdings auf mehr als wackligen Fundamenten.

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

Dann schlaf auch du

Packend und sehr gut geschrieben, empfehlenswert!

Esse74

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • '[...] immer sagen, dass das alles normal ist.'

    Alice Bhattis Himmelfahrt
    sabatayn76

    sabatayn76

    22. March 2014 um 09:36

    '[...] immer sagen, dass das alles normal ist. [...] Mehr brauchst du über psychiatrische Betreuung nicht zu wissen.' Inhalt: Alice Bhatti arbeitet im 'Herz Jesu Krankenhaus' und trifft dort auf den Polizeispitzel und Bodybuilder Teddy Butt. Trotz vieler Gegensätze und Unterschiede werden die beiden ein Paar und heiraten. Doch kann diese Ehe zwischen den Religionen und zwischen den Welten funktionieren? Mohammed Hanif erzählt anhand der Liebesgeschichte zwischen Alice und Teddy von Armut und Religion, von Polizeigewalt und Willkür, von der Rolle, dem Status und dem Wert einer Frau. Mein Eindruck: Mir hat der Einstieg ins Buch sehr gut gefallen, Hanifs trockener, boshafter und bissiger Humor hat mich bisweilen zum Lachen gebracht, und ich habe mich auf die Lektüre des restlichen Buches sehr gefreut. Leider wird 'Alice Bhattis Himmelfahrt' im Verlauf deutlich schwächer, Hanifs Schilderungen fand ich bisweilen zu ausschweifend und wenig spannend. Das Ende hat mir wiederum recht gut gefallen und wurde noch einmal richtig fesselnd. Sprachlich ist der Roman oft sehr explizit und derb, was meiner Meinung jedoch gut zum Thema passt. Die Gewaltschilderungen hätten meiner Meinung nach weniger ausführlich und weniger deutlich beschrieben werden können. Mein größter Kritikpunkt am Roman ist die Tatsache, dass die Liebesgeschichte zwischen Alice und Teddy für mich überhaupt nicht nachvollziehbar war, die Gefühle zwischen den beiden unklar und fremd blieben. Auch die anderen Protagonisten empfand ich als sehr oberflächlich charakterisiert, keiner wurde mir nahegebracht, keinen konnte ich mir bildlich vorstellen. Mein Resümee: Mir hat 'Alice Bhattis Himmelfahrt' leider nicht so gut gefallen, und ich kann es nicht empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Alice Bhattis Himmelfahrt" von Mohammed Hanif

    Alice Bhattis Himmelfahrt
    Buchhandlung_am_Schaefersee

    Buchhandlung_am_Schaefersee

    11. September 2012 um 20:12

    Ein tragikomischer und bitterböser Roman. Alice Bhatti lebt in Pakistan, ist Christin und schlägt sich als Krankenschwester im völlig überfüllten und chaotischen Krankenhaus in Karachi durch, nachdem sie aus der Besserungsanstalt entlassen wurde. Sie nutzt sie ihre zweite Chance und stellt sich selbstbewusst patriarchalen Strukturen, Fragen der religiösen Identität und der allgegenwärtigen Brutalität und Unsicherheit in der Stadt. Bald wird sie von einem Bodybuilder muslimischer Herkunft umworben, der Handlanger einer inoffiziellen Polizeieinheit ist und unliebsame Gefangene beseitigt. Seine Liebeserklärung erfolgt mit vorgehaltener Pistole und doch fühlt sich Alice zu ihm hingezogen. Die Heirat ermöglicht es ihr endlich dem Christenghetto zu entfliehen, in dem sie in bitterer Armut aufwuchs. Doch ihr Leben steht weiterhin auf wackligem Fundament und droht ständig durch oft skurrile Begebenheiten ins Chaos zu stürzen. Hanifs Erzählstil und seine poetische Sprachgewalt haben mich sehr beeindruckt. Hanif schreibt wild und rasant, aber doch emotional, mit Leichtigkeit, oft witzig und vor allem berührend. Pralles Leben, Chaos, Menschlichkeit und Figuren mit großem Willen zur Selbstbehauptung - all das steckt in dem Roman! Für mich ist Mohammed Hanif eine großartige Entdeckung und ich werde bestimmt auch noch sein Erstlingswerk 'Eine Kiste explodierender Mangos' lesen.

    Mehr