Moira Young Ein Engel für Miss Flint

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Engel für Miss Flint“ von Moira Young

Davy David, ein 13-jähriger Waisenjunge, lebt in Brownvale, einer Stadt der harten Herzen, die von einem strengen Pastor beherrscht wird. Davy ist künstlerisch begabt und liebt es, heimlich Renaissance-Engel in den Staub auf Straßen und Höfen zu zeichnen. Er ist allein, abgesehen von einem kleinen Hund, der ihm überall hin folgt, jobbt und verbringt viel Zeit in der Bücherei, um sich Anregungen für seine Engelbilder zu holen. Eines Tages begegnet er einer älteren Dame, die einen besonderen Auftrag für ihn hat: Er soll sie mit ihrem alten Auto zu ihrem Elternhaus fahren, wo sie am ersten Weihnachtsfeiertag zu sterben gedenkt. Und so brechen Davy, der Hund und Miss Flint zu einer unvergesslichen Reise auf.

eine herzerwärmende Geschichte

— teretii

Wunderschönes und gefühlvolles Buch!

— Daniel_Allertseder

Stöbern in Romane

Das Leben ist manchmal woanders

eine wunderbare Geschichte über einen besonderen Jungen, der einfach er selbst ist und die anderen mitreisst.

meisterlampe

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Ein rundum gelungener Abschlussband der Neapel-Tetralogie, mitreißend erzählt und sehr bewegend.

Barbara62

Dann schlaf auch du

wow. kurz, schnelllebig. bleibt aber trotzdem im kopf.

Monawunder

Das Glück des Zauberers

Dies ist eins jener Bücher, denen man nur selten begegnet, die zu schnell ausgelesen sind und einen dennoch ewig begleiten.Ein Lieblingsbuch

tonks

Die Herzen der Männer

Schönes, lesenswertes Buch. Leider nicht ganz so atmosphärisch wie "Shotgun Lovesongs".

FrolleinJott

Der große Bruder

Ein angenehmer Roman

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr schönes Buch

    Ein Engel für Miss Flint

    teretii

    17. December 2017 um 18:16

    Das ist mein erstes Buch was ich von Moira Young gelesen habe. Ich habe es durch Zufall in einer Buchhandlung endeckt, indem mich das Cover angesprochen hat. Ich finde es wirklich schön und gut gelungen. Das 'Buch ist wirklich gut geschrieben und man kann sich gut in die Rolle von Davy David und Miss Flint hineinversetzen. Das Buch ist perfekt für diese kalte Jahreszeit, denn es erwärmt wirklich das Herz. Man kann das Buch einfach nichtmehr an die Seite legen. Man fühlt wirklich mit und meint man wäre selber mittendrin in der Geschichte. Ist aufjedenfall auch eine gute Idee als Weihnachtsgeschenk für Buchliebhaber!

    Mehr
  • Wunderschönes und gefühlvolles Buch!

    Ein Engel für Miss Flint

    Daniel_Allertseder

    16. November 2017 um 19:32

    Meine Meinung ​ »Ein Engel für Miss Flint« ist ein Buch, welches mich schier begeistern konnte – ein unscheinbar wuchtiges Buch, eine aufrüttelnde und herzerwärmende Geschichte, perfekt für die wunderschönste Zeit des Jahres: Weihnachten! Im Roman von Moira Young lesen wir von einem 13-jährigen Jungen namens Davy, der in der deprimierenden Stadt Brownvale lebt. Davy hat nichts, er ist Vollwaise, ein tüchtiger Bub mit einem außergewöhnlichen Hobby: Er malt Engelsbilder in die Erde, im ganzen Dorf, überall sind seine Erzengel zu finden, und diese Bilder sind mehr schlecht als recht, denn viele möchten Davy aus der Stadt jagen, besonders der nichtsnutzige Pfarrer Fall. Als Davy auf Miss Flint stößt, eine alte Dame, die in einem alten Haus wohnt, beginnt eine ungewöhnliche Reise, und sein Leben wird nicht mehr so sein, wie es mal war…    Dieses Buch, muss ich vorweg nochmals betonen, hat mich mit all seinen Facetten bis ins kleinste Detail wirklich umgehauen! Moira Young schaffte es auf wenigen 217 Seiten, ihre Figuren so erstrahlen zu lassen, dass man nach wenigen Seiten eine enge Verbindung zu ihnen aufbauen kann. Besonders Davy, der quirlige Junge, war eine hervorragende fiktive Konstruktion aus Mut, Selbstlosigkeit, Hilfsbereitschaft und Lebensvitalität. Trotz seiner ungeheuer erniedrigenden Position fand Davy immer wieder das Schöne im Leben; er hat schließlich seine Eltern verloren, hat kein Dach über dem Kopf und wird ununterbrochen drangsaliert. Der Leser empfand geflissentlich Mitleid mit dem Kleinen, und ein Lichtstrahl am Ende seines Leidens war schließlich die Greisin Miss Flint. Diese Person war mal etwas ganz Besonders! Die Person Miss Flint kann ich im Rahmen dieser Rezension nicht erklären, da dies viel zu viel vom Konflikt preisgeben würde, von der Prämisse und der Pointe – aber so viel ist gesagt: Miss Flint verhilft Davy zu einem besseren Leben, und diese Tatsache war herzerwärmend!    Der Schreibstil der kanadischen Autorin war flüssig und sehr schön zu lesen. Ihr Stil war einfach, ruhig, ohne hohe Anforderungen. Seicht, gut fließend und mit abwechslungsreichen Begriffen. Die Atmosphäre im Buch war abenteuerlich, mit einer kleinen Prise Humor und einem großen Niedlichkeitsfaktor wegen dem putzigen Hund George, der ständige Begleiter der beiden. Dieses Trio barg so viele interessante Aspekte und machte diese Geschichte zu einem zu Tränen rührendem Abenteuer, denn, wie schon erwähnt: Die Pointe, und besonders das Ende, ist wirklich wunderschön, und man möchte am Ende des Buches Davy am Liebsten umarmen, da er so ein tapferer und selbstsicherer Junge ist, den man so in der Literatur selten findet.  ​ Fazit ​ Ein fantastischer, weihnachtlicher Roman mit liebevollen und starken Figuren, die das Buch zu etwas Besonderem machen. Ein flüssiger Schreibstil, eine traurige, aber dennoch wunderschöne Geschichte – kurz: Ein Buch, welches berührt, und welches jedermann lesen sollte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks