Mojib Latif

 4,1 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Heißzeit, Das Ende der Ozeane und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mojib Latif

Mojib Latif, geb. 1954, ist Professor am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und wurde im Jahre 2000 mit dem »Max-Planck-Preis für öffentliche Wissenschaft« ausgezeichnet. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Klimawandel.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mojib Latif

Cover des Buches Heißzeit (ISBN: 9783451386848)

Heißzeit

 (7)
Erschienen am 29.06.2020
Cover des Buches Das Ende der Ozeane (ISBN: 9783451312373)

Das Ende der Ozeane

 (4)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Bringen wir das Klima aus dem Takt? (ISBN: 9783104000572)

Bringen wir das Klima aus dem Takt?

 (4)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Klima (ISBN: 9783596304103)

Klima

 (2)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Die Meere, der Mensch und das Leben (ISBN: 9783451069291)

Die Meere, der Mensch und das Leben

 (1)
Erschienen am 12.05.2017
Cover des Buches Klimawandel und Klimadynamik (ISBN: 9783825231781)

Klimawandel und Klimadynamik

 (1)
Erschienen am 18.06.2009

Neue Rezensionen zu Mojib Latif

Cover des Buches Heißzeit (ISBN: 9783451386848)SternchenBlaus avatar

Rezension zu "Heißzeit" von Mojib Latif

Spürbare Wut über jahrzehntelange Untätigkeit beim Klimaschutz
SternchenBlauvor 7 Monaten

„Es folgten 20 weitere Konferenzen, jedes Jahr eine. Der CO2-Gehalt der Luft erreichte währenddessen immer neue Rekordwerte. Für einen Wissenschaftler wie mich ist das ein nicht mehr hinnehmbarer, viel zu lange dauernder Prozess, der mich an den Rand des Wahnsinns treibt.“

Mojib Latif weiß, wovon er spricht. Er ist Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, ist einer der bekanntesten Meteorologen und Klimaexperten Deutschlands. Und Menschen der Wissenschaft beziehen sich auf die Faktenlage. So analysiert auch Latif glaskar und schildert die komplexen Zusammenhänge der Klimakrise sehr gut verständlich. (Ein Hinweis für alle, die im Thema stecken: Auch, wenn mir davon das meiste vertraut war, habe ich seine Darstellung sehr gerne gelesen.)

Da seit Jahrzehnten allerdings diese Fakten ignoriert werden, kommt bei vielen nun immer mehr Unverständnis und Wut durch. Latif zeigt, wo die Versäumnisse liegen und wird so zu einem Überblick über ein systematisches Politikversagen. Latifs Wut über diese Untätig ist absolut nachvollziehbar und schlüssig.

Einzig, dass er sich im Buch immer mal wieder so sehr an den Leugner*innen der Klimakrise abarbeiten muss, ist manchmal so ermüdend, aber leider muss er das immer noch tun.

Wer jetzt allerdings reines „Doomsday“-Feeling erwartet und daher das Buch schon ad acta legen möchte: Latif sagt auch klar, dass noch Hoffnung besteht. Wenn wir (und vor allem die Politik) endlich handelt. Dafür legt er einen 10-Punkte-Plan vor.

Hören wir doch endlich der Wissenschaft zu, denn die Fakten über die Klimakrise sind eindeutig und erschütternd. Latif liefert Fakten, zeigt, warum er wütend über die Untätigkeit ist, und gibt zudem auch Hoffnung, dass wir noch etwas ändern können. Wenn endlich gehandelt wird. 4,5 von 5 Sternen. Bitte lesen!

Kommentare: 27
45
Teilen
Cover des Buches Heißzeit (ISBN: 9783451386848)Henri3tt3s avatar

Rezension zu "Heißzeit" von Mojib Latif

Was ist bloß mit den Menschen los?
Henri3tt3vor 9 Monaten

Ich habe ja inzwischen schon einige Bücher über den Klimawandel gelesen, aber ich habe auch diesmal wieder viel dazu gelernt. Dennoch ist es auch für "Anfänger" geeignet. Besonders gut finde ich, wie der Autor die Sprüche der Klimawandelleugner ganz sachlich auseinandernimmt. Er erklärt auch, warum es so verführerisch ist, die Augen vor diesem Problem zu verschließen. Vor allem aber zeigt er, dass Klimaschutz in Wirklichkeit gar nichts kostet, sondern Geld spart und unser aller Leben besser macht. Dieses rundum gelungene Buch möchte ich allen wärmstens ans Herz legen!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Heißzeit (ISBN: 9783451386848)Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Heißzeit" von Mojib Latif

Interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel
Ellysetta_Rainvor einem Jahr

Inhalt (siehe Klappentext):


Meinung:
Die Fakten über den menschengemachten Klimawandel sind seit Jahrzehnten bekannt, erst recht den Unternehmen von fossilen Brennstoffen. Hauseigene Wissenschaftler:innen wussten bereits in den 1970ern von den Auswirkungen der fossilen Brennstoffe auf den Klimawandel, doch wurden die Fakten und Risiken verschwiegen für die finanziellen Interessen der Firmen, während gezielt Kampagnen geführt wurden um Maßnahmen für den Klimaschutz zu torpedieren. Dieses Vorgehen kommt einem sehr bekannt vor, denn die Tabakindustrie ist im Hinblick auf die gesundheitlichen Gefahren des Tabakkonsums ebenso vorgegangen. Die gesundheitlichen Risiken sind in Kampagnen heruntergespielt bzw. geleugnet worden und die Wahrheit dürfte heute wohl hinlänglich bekannt sein…


Der Autor legt die Ursachen für den menschengemachten Klimawandel verständlich dar und belegt diese mit zahlreichen Fakten, unter anderem aus der Physik, Klimaforschung und Meteorologie. Der inhaltliche Aufbau geht vom Allgemeinen zu spezifischeren Fakten und Beispielen. Ebenso werden Parallelen zur aktuellen Corona-Pandemie gezogen, die gezeigt hat, dass die Weltgemeinschaft reagieren kann. Interessante Fakten (zur Vergangenheit) zeigen ebenfalls, dass es geht, wenn man will: Der Umstieg vom Pferd aufs Auto fand innerhalb eines Jahrzehnts statt; die Weltgemeinschaft hat gemeinsam das Problem des Ozonlochs (an-)erkannt und entsprechend reagiert.
Natürlich können nicht alle Themen, die den Klimawandel beeinflussen berücksichtigt werden, aber die wichtigsten (Grund-)Inhalte werden vermittelt und mit Beispielen veranschaulicht. Alle Menschen, vor allem in der Politik und in der Wirtschaft, müssen endlich wegkommen vom Gedanken an Kurzfristigkeit (egal ob es um wirtschaftliche oder machtpolitische Interessen geht oder die Wegwerfgesellschaft) hin zur Langfristigkeit bzw. Langlebigkeit (z.B. auch von technischen Geräten, Ressourcenschonung, etc.).

Ein interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel, dass mit zahlreichen Fakten und Beispielen zeigt, dass es noch nicht zu spät ist zu handeln und die Weltgemeinschaft bereits gemeinsam gehandelt hat, wenn es notwendig war. Selbst ein Planet B bringt nichts, wenn sich die Denk- und Handlungsweise der Menschheit nicht ändert…
5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung, wenn man sich für das Thema interessiert.

Fazit:
Ein interessantes und faktenreiches Buch zum Klimawandel, dass mit zahlreichen Fakten und Beispielen zeigt, dass es noch nicht zu spät ist zu handeln und die Weltgemeinschaft bereits gemeinsam gehandelt hat. Selbst ein Planet B bringt nichts, wenn sich die Denk- und Handlungsweise der Menschheit nicht ändert…


Kommentare: 2
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks