Molly McAdams Love & Lies - Alles ist verziehen

(175)

Lovelybooks Bewertung

  • 154 Bibliotheken
  • 15 Follower
  • 5 Leser
  • 69 Rezensionen
(89)
(51)
(26)
(6)
(3)

Inhaltsangabe zu „Love & Lies - Alles ist verziehen“ von Molly McAdams

Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit
Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach
ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr
ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales
Leben zu führen. Nun ja, eben so normal,
wie es geht. Doch die beiden wurden
mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen
droht.

<3 <3 <3

— 23GZamasu

Sehr klischeehaft. Reiht bei weitem nicht an den ersten Band heran. Handlung ist vorhersehbar. Enttäuscht

— Shayleighna

Noch schwächer, als der erste Band! 3/5!

— divergent

Gelesen und geliebt

— Honeybear294

Liebe & Spannung. Genial

— Kirajtz

Absolute Leseempfehlung

— kati_liebt_lesen

Nicht ganz so gut wie Band 1, aber trotzdem eine schöne Geschichte. Auch wenn ich unschlüssig bin, ob sie nötig war.

— DrunkenCherry

einfach nur wieder "WOW" ♥ und ein toller Abschluss - ich mag HappyEnds ;)

— suggar

Eigentlich eine sehr schönen Story aber irgendwie nicht meine Geschichte!

— JenniferH

Die Fortsetzung wirdd emotional und spannend erzählt, wenn auch die Handlung anders ist als erwartet.

— Buechermomente

Stöbern in Liebesromane

Frühlingsglück und Mandelküsse

Nettes Buch, aber eher mal für Zwischendurch und nichts wirklich Besonderes

NaddlDaddl

Kleiner Streuner - große Liebe

Alle Jahre wieder versüßt eine Santa-plötzlicher-Hundeszuwachs-Liebesstory die Weihnachtszeit + verfolgt immer das gleiche Geheimrezept *TOP

susiuni

True North - Du bist alles für immer

Für mich der beste Band der Reihe, Zach und Lark sind für mich als Paar unschlagbar.

Luna1992

True North - Schon immer nur wir

Gute Fortsetzung, hat mehr Anspruch, also nicht so leichte Kost wie Band 1.

Luna1992

Tempting Love - Homerun ins Glück

Fand ich bisschen besser wie Band 1, eigentlich sind es 3,5 Sterne.

Luna1992

Lichterzauber in Manhattan

Fünfhundertausend Sterne! 😍😍😍 Es war einfach perfekt 💖💖💖

alina_kunterbunt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Drama geht weiter...

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    divergent

    14. September 2017 um 13:36

    Titel: Love & Lies - Alles ist verziehenOriginaltitel: Deceiving LiesAutor: Molly McAdamsSeitenanzahl: 373Teil: 2/2Genre: New Adult | ContemporaryVerlag: HeyneRachel und Logan Kash könnten momentan nicht glücklicher sein. Sie leben zusammen und planen voller Vorfreude ihre Hochzeit. Sie wollen die Ereignisse des vergangenen Jahres schnellsmöglichst vergessen und sich auf ihre Zukunft konzentrieren. Doch schon bald tauchen dunkle Wolken am Horizont auf und Logans Vergangenheit holt das junge Glück ein!Plötzlich wird Rachel entführt, ihr Leben ist in Gefahr und Logan versucht alles,um sie zu retten...Ich fand den ersten Band dieser Love&Lies-Reihe schon ganz gut und nach dem bösen Cliffhanger war klar, dass ich auch den zweiten Band lesen muss,um zu erfahren, wie genau die Geschichte von Logan und Rachel weitergeht.Der Einstieg in die Geschichte war, nach dem Ende von Band eins, etwas verwirrend und auch leicht holprig. Da plätschert die Geschichte die ersten 70 Seiten einfach so dahin und man kennt sich nicht so aus, da man ja weiß, was eigentlich noch passieren wird. Aber dann, nach 70 Seiten geht's ab...Achtung: S P O I L E R !  ! Die ganze Entführungsgeschichte von Rachel fand ich zum Teil langweilig und stellenweise auch ziemlich unglaubwürdig. Mal im Ernst, sie bekommt gutes Essen, kriegt frische Klamotten, Rasierer und anderes Zeug, was ein Entführungsopfer eigentlich nicht wirklich dringend brauchen würde! Das machte für mich die ganze Entführung ziemlich unglaubwürdig! Auch dieser Typ, Trent/Taylor, war von Anfang an irgendwie komisch. Ihn fand ich auch unglaubwürdig und so richig gut leiden, konnte ich ihn auch nicht. Als sich dann auch noch beinahe eine Dreiecksgeschichte anbahnte, war meine Begeisterung für diesen Band recht schnell erloschen. Ich habe Rachel (genauso wie Logan) überhaupt nicht wiedererkannt! Die war plötzlich, nach der Entführung, wie ausgewechselt und anstatt ihrem Verlobten um die Arme zu fallen, sorgt sie sich lieber um den Typen, der sie entführt hat! Das war wirklich eine verkehrte WeltAuch frage ich mich jetzt,nachdem ich diesen zweiten Band gelesen habe, ob dieser unbedingt nötig gewesen war! Rachel und Logan haben doch eigentlich eh schon viel zu viel durchmachen müssen und ich finde diesen zweiten Band hätte es nicht unbedingt gebraucht!Ansonsten ist die Geschichte an sich nicht vorhersehbar und es gibt einige Wendungen,mit denen man nicht unbedingt rechnet.Die Geschichte lässt sich ganz angenehm dahin lesen, auch wenn ich sie nicht so spannend zu lesen fand, wie noch den ersten Band. Am meisten in die Länge gezogen, hat sich meiner Meinung nach, Rachels Entführung."Love&Lies - Alles ist verziehen" ist leider etwas schwächer als der erste Band! Die Geschichte ist stellenweise ziemlich unglaubwürdig und war nicht ganz mein Fall, weswegen dieser Roman 3 von 5 Sternchen bekommt!

    Mehr
  • Achterbahn der Gefühle...

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    AnMaPhi

    12. July 2017 um 20:05

    Lieblingszitat:S. 10: „Also, solange er doch wahnsinnig macht, weißt du, dass er dich liebt.“Cover:Das Cover finde ich sehr gelungen in der Kombination der Farben, des abgebildeten Paares und dem Schriftzug. Jedoch kommt die Farbwahl auf meinem Tolino nicht allzu gut zur Geltung.Meinung/Fazit:Der Schreibstil von Molly McAdams ist flüssig und gleichzeitig spannend, sodass man das Buch am liebsten in einem Stück durchlesen möchte. Das Buch wird aus der ICH-Perspektive von Rachel und Kash beschrieben, sodass man deren Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen kann.Sehr schnell war ich eingetaucht in die Geschichte und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Beim Lesen habe ich anfangs gelacht und geschmunzelt, jedoch ab der Mitte ziemlich geschimpft und geflucht, sowie hatte einige Schockmomente. Rachel erlebt eine andere Gefangenschaft, als die die Gang für Kash bzw der Polizei preisgeben. Diese Tatsache macht uns den „eigentlichen“ Entführer etwas charmant und ich hab bis zum Ende gehofft, dass auch er heil aus der Sache rauskommt. Da Kash und Rachel (fast) das ganze Buch getrennt sind, hofft man bis zum Ende, dass beide dennoch ihre Traumhochzeit erleben werden.Molly McAdams ist mit der Reihe eine unglaublich spannende Mischung aus Spannung, Charme, Witz, Action, Erotik und einem guten Psycho-Killer gelungen. Absolute Leseempfehlung!Vielen Dank an das Bloggerportal und Heyne-Verlag für das Leseexemplar

    Mehr
  • Gelungene, emotionale Fortsetzung

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    Dex-aholic

    25. April 2017 um 21:29

    Ich war schon ganz gespannt, wie es mit Kash und Rachel weitergehen würde und habe das Buch nahezu verschlungen. Was ich gut fand, war, dass am Anfang noch einmal (wie im Schnelldurchlauf) die ersten Monate aufgezeigt wurden, die die beiden zusammen leben. Und dann ging es auch schon direkt los. Es ist flüssig und fesselnd geschrieben, so dass man sich nur schwer lösen kann. Die Einteilung in Rachels oder Kash's Erzählungen finde ich auch gut gelungen, da man so die Gefühle von beiden besser verstehen und miterleben kann. Rachel während der Geiselhaft ist wirklich herzzerreißend und man bibbert richtig mit ihr mit, wobei ihr Entführer/Beschützer doch die Neugier in einem weckt. Kash und Mase, wie sie nach Rachel suchen und Kash langsam immer mehr der Verzweiflung verfällt, da blutet einem das Herz. Der letzte Abschnitt war auch sehr emotional, wobei ich mir einiges vielleicht ein wenig mehr ausgearbeitet oder genauer erzählt gewünscht hätte. Alles in allem ist es aber eine wirklich gelungene Fortsetzung, die ich nur empfehlen kann, wenn man schon Teil 1 geliebt hat.

    Mehr
  • Ein spannendes Wiedersehen mit Kash und Rachel - aber war es wirklich nötig?

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    DrunkenCherry

    22. April 2017 um 18:13

    Der erste Band von Love & Lies hat mir mit seinen tollen Charakteren und seiner Spannung so gut gefallen, dass ich mich auch gleich auf die Fortsetzung gestürzt habe. Leider ist mir gleich zu Beginn etwas sauer aufgestoßen, dass die Geschichte nicht nahtlos an den Epilog des ersten Teils anknüpfte. Das hat mich etwas durcheinander gebracht und erschien mir etwas langatmig, weil man ja eigentlich schon wusste, was passieren wird. Da hätte man mit Rückblenden, wie Rachel Kashs Familie kennenlernt, eine bessere Lösung finden können.Die Geschichte an sich ist eigentlich ziemlich spannend, doch die Charaktere haben mich sehr, sehr gespalten.Im ersten Teil gefiel mir Rachel sehr gut, auch, wenn sie mal etwas zickig war. Doch hier entwickelt sie sich in eine Richtung, die mich dazu gebracht hat, teilweise jegliche Sympathie ihr gegenüber zu verlieren. Ich kann verstehen, warum die Autorin die Geschichte so gelenkt hat, leider hat es mir an einigen Stellen nicht gefallen.Kash hingegen hat mir in seiner Verzweiflung und seiner Gebrochenheit sehr gut gefallen und man konnte sehr mit ihm mitfühlen.Schade fand ich, dass Candice nur einen "Gastauftritt" hatte und eigentlich keine Rolle mehr spielte. Auch Mason trat für mich zu sehr in den Hintergrund.Was mich beim Lesen am meisten gestört hat, war die Tatsache, dass die Autorin sämtliche Chemie, die im ersten Band zwischen Kash und Rachel existiert hat, zerstört hat, indem sie die beiden für einen Großteil des Buches auseinander reißt. Nur zu Beginn bekommt man eine ihrer typischen Neckereien geboten und das hat mir beim Lesen wirklich gefehlt. Generell war die Stimmung hier sehr gedrückt und konnte auch zum Ende hin keine richtige Fahrt mehr aufnehmen.Deswegen weiß ich nicht, ob dieses Buch wirklich nötig gewesen wäre. Es ist einfach eine Fortsetzung, die geschrieben wurde, weil die Autorin nicht von ihren Figuren lassen konnte, nicht, weil sie wirklich etwas zu erzählen gehabt hätte. Man hätte das Buch wirklich auch sehr gut als Einzelband stehen lassen können und hätte nichts verpasst.Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und ließ sich leicht lesen und so fliegt man auch durch die Seiten. Wer den ersten Teil mochte, wird sich hier über ein Wiedersehen mit Kash und Rachel freuen, wer schon dort kritisch war, braucht diesen Band wohl eher nicht zu lesen.

    Mehr
  • Nicht so spannend wie Band 1 aber trotzdem unterhaltsam

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2017 um 09:17

    Das Cover hat mir sehr gut gefallen, es ähnelt dem des ersten Bandes und man kann sofort erkennen, dass die beiden Bücher zusammen gehören. Das Bild des Paares in Aquarell Optik gefällt mir super, es ist nicht einfach nur ein Foto auf dem Cover sondern es sieht sehr passend aus. Ich war nach dem Ende des ersten Buches wirklich sehr gespannt, wie es weiter gehen würde und trotzdem bin ich erst jetzt dazu gekommen, das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und recht detailliert, was mir grundsätzlich gut gefällt, leider hat mir in gewissen Abschnitten das Feuer und die Spannung gefehlt. Wodurch sich das Buch etwas hingezogen hat im Gegensatz zum ersten Buch. Eine große Überraschung für mich war, dass die Autorin nicht am Ende des ersten Buches angesetzt hat sondern wir nochmal in die Vergangenheit gereist sind, was mich richtig verwirrt hat. Ich vermute eine Spannungstaktik, dadurch mussten wir einfach rasant weiter lesen um endlich zu erfahren wie es Rachel und Kash geht. Also um es auf den Punkt zu bringen, es hat dem Lesefluss keinen Abriss gegeben! Danach ging es dann wie gewohnt spannend zur Sache und die Autorin schließt nahtlos an das Ende des ersten Buches an. Es geht dann schlag auf Schlag und bleibt durchgehend spannend. Einziger Minuspunkt sind für mich die relativ häufigen Wiederholungen der Handlung, das ist bis zu einem gewissen Maß in Ordnung aber hier fand ich es einfach übertrieben. Wir lernen interessante Charaktere kennen und lernen vor allem die uns schon bekannten, besser kennen. Das war für mich ein großer Pluspunkt. Kash ist zwar extrem eifersüchtig aber das ist natürlich auch kein Wunder bei der Entführung. Aber auch er hat sich im Vergleich zum ersten Buch sehr entwickelt. Die Entwicklung ist generell bei den Charakteren sehr deutlich, was auch ein großer Pluspunkt der Bücher ist. Fazit: Für mich war der erste Band deutlich besser aber ich habe es trotzdem genossen wieder Rachel und Kash zu begegnen. Wer den ersten Band gelesen hat, der wird auch den zweiten Teil lesen wollen man sollte jedoch nicht zu sehr enttäuscht sein. Ich bin ganz gut unterhalten worden auch wenn noch einiges an Luft nach oben gewesen wäre.

    Mehr
  • Love & Lies - Alles ist verziehen

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    privatesecretsophie

    18. February 2017 um 16:04

    Der Mörder ist fort und Rachel konnte Kash verzeihen und sie planen ihre Hochzeit, als Rachel auch schon wieder entführt wird. Diesmal möchte sich eine alte Gang an Kash rächen. Wird alles wieder gut werden? Dieser Teil hat mir fast besser gefallen als der andere Band, was auch daran lag, dass Rachel's beste Freundin nicht so häufig vorkommt. Allerdings habe ich mich hier über Rachel aufgeregt, da diese den ernst der Situation nicht zu verstehen scheint und von Kash irgendwie das Schlechteste denkt, obwohl dieser nichts schlimmes getan hat. Auch fand ich den Band nicht mega toll, da es so wirkt, als ob die Autorin einfach noch ein Teil schreiben wollte und so schnell noch etwas tragisches passieren musste!!!

    Mehr
  • Schatten im Paradies

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    TanjaJahnke

    18. February 2017 um 09:28

    Kash und Rachel haben die Schrecken des letzten Jahres halbwegs verarbeitet und versuchen ihr Leben zu leben. Sie sind glücklich und voller Liebe...und mitten in den Vorbereitungen ihrer Hochzeit. Alles ist perfekt und Rachel und Kash sind das perfekte Paar. Doch eines Tages zieht ein gewaltiger Schatten ins Paradies ein. Während Kash dienstlich unterwegs ist, verschaffen sich finstere Gestalten Zutritt zum Haus und entführen Rachel. Aber warum? Welche Motivation steckt dahinter? Kann Kash sie finden und befreien? Und wie wird ihre Seele diese erneute traumatische Situation (nach Blake) überstehen? Wird die Liebe der zwei stark genug sein oder daran kläglich zerbrechen? Molly McAdams entführt den Leser in eine Geschichte, die bis ca. der Hälfte primär aus der Sicht von Rachel und Kash (die Sichtweise wechselt je Kapitel) erzählt wird. Doch einige Kapitel werden aus der Sicht einer Dritten Person erzählt...aus der Sicht des Entführers, was dem ganzen eine ungeahnte Bandbreite verleiht. Besonders die Sicht von Kash - seine Gedanken und Gefühle und Ängste - gingen mir sehr an die Nieren. Auch war es schon irgendwie fast schockierend zu sehen wie kalt und gewaltbereit er sein kann, wenn es um seine Liebste geht. Die Grundstimmung ist recht düster, voller Verzweiflung, Angst und zaghafter Hoffnung. Auch fand ich den Aspekt mit dem Stockholm-Syndrom mehr als erschreckend, auch wenn man wohl die psychische Lage von Rachel schwer nachempfinden kann, scheint das Sicherheitsgefühl, das sie verspürt, irgendwie....logisch auch wenn absurd. Alles in allem ein Buch, das fesselt, schockiert und berührt. Wer also Teil 1 gelesen hat, MUSS diesen Teil lesen. Er ist im direkten Vergleich einfach ein bisschen erwachsener als der erste Teil. Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Käsekuchen.

    Mehr
  • Ergreifende und emotionale Fortsetzung

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    Buechermomente

    08. January 2017 um 00:33

    Mit einem fiesen Cliffhanger endete der erste Teil und lies mich voller Erwartungen zurück.Diese Erwartungen wurden mit dieser Fortsetzung erfüllt.Die Fortsetzung wurde anders als ich es erwartet hatte und sorgte mit reichlich Spannung und Nervenkitzel für fesselnde und spannende Unterhaltung.Zum einen erlebt man die Erzählperspektive von Rachel, diese wird realistisch und ergreifend beschrieben.Ein auf und ab zwischen Hoffnung und Bangen, denn es geht um ihr Überleben.Zwischendurch hat dann Kash seine Erzählphasen und man erlebt ihn verzweifelt, voller Wut und Angst um Rachel. Er geht alle möglichen Wege um ein Spur zur Rachel zu finden. Auch seine Gefühle und Emotionoen werden realistisch und ergreifend geschildert.Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut und ich war sofort wieder drin in der Handlung. Diese ist abwechslungsreich und mit unerwarteten Wendungen, die mich hin und wieder tatsächlich in die Irre führten.Fazit:Die Fortsetzung ist spannend, emotional und sehr unterhaltsam. Wer die Love&Lies - Serie noch nicht kennt, der sollte definitiv mal reinlesen.Das Cover ist interessant gestaltet, lediglich der Buchrücken wirkt etwas einfallslos. Aber das trübt ja nicht das Lesevergnügen :).

    Mehr
  • Romantischer und spannender Pageturner

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    Steffi_the_bookworm

    18. November 2016 um 16:05

    3.5Man mag darüber streiten, ob die Geschichte auf diese noch erzählt werden musste, oder ob ein Standalone ausreichend gewesen wäre. Allerdings ist Teil 2 der Forgiving Lies Reihe genauso ein Pageturner wie der erste Teil.Ich mag, dass diese Buchreihe keine einfache Liebesgeschichte ist, sondern auch die Undercover-Arbeit von Kash eine große Rolle spielt. Die Bücher sind dadurch nochmal deutlich spannender und haben einen Schwerpunkt, der mir einfach gut gefällt.Ich mochte Rachel und Kash auch in diesem Band sehr gerne und ich habe gerne gelesen wie sich ihre Liebe weiterentwickelt hat und wie die beiden für einander da waren.Das Ende war vielleicht ein wenig kitschig, aber als hoffnungslose Romantikerin hat es mich voll erwischt und ich hatte unzählige Herzchen in den Augen.

    Mehr
  • Ein gelungener zweiter Band

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    Swiftie922

    17. November 2016 um 15:34

    Inhalt : Die unwiderstehliche, prickelnd-heiße Fortsetzung von »Forgiving Lies« der »New York Times«- Bestsellerautorin Molly McAdams.Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht.Quelle : Heyne Verlag Meine Meinung: In „Love & Lies: Alles ist verziehen - Roman (Love&Lies-Serie 2)“ geht die Geschichte von Rachel und Kash weiter. Er ist ihr Liebe und beide versuchen nun ein geregeltes Leben zu führen. Nun läuft nicht alles so wie sie es geplant haben und sie werden mit verschiedenen Dingen konfronitiert….Rachel & Kash planen nach den ersten Ereignissen aus dem ersten Band ihre Hochzeit und versuchen nun einen normalen Alltag zu bestreiten. Es ist nicht so leicht und beide müssen Kompromisse eingehen. Auch die verschiedenen Nebenfiguren haben mich wieder neugierig gemacht und das Buch noch mehr hervorgehoben. Vielleicht sind man ja einige davon wieder in einem anderen Buch. Der Schreibstil von Molly McAdams ist angenehm flüssig und hat mich direkt wieder in die Handlung gezogen. Man kann sich wieder in die Geschichte stürzen und ich bin wieder gefangen mit der Anziehung der Charaktere rund um Kash und Rachel. Auch die Hintergründe der beiden werden dadurch noch mehr hervorgehoben. Die Spannung und Handlung hat mich direkt ins Buch gezogen und ich war sofort wieder drinnen im Buch. Man spürt das die Charaktere noch mehr weiterentwickelt haben und es sich alles noch eine Stufe höher entwickelt hat. Drama und andere Sachen belasten beide und es gilt den Alltag und alle möglichen Probleme zu bestreiten. Ob es beiden gelingt oder kann sie doch etwas auseinander bringen ? Wieder schafft es Molly McAdams mich wieder zu begeistern und ihre Charaktere ziehen mich immer wieder aufs Neue in ihre Bücher. Das Cover ist wieder ein Hingucker und macht direkt Lust wieder in die Geschichte von Kash und Rachel hineinzulesen. Die Farben passen sehr gut zusammen und man will sich einfach nicht davon lösen.Das Ende war wieder ein auf und ab und ich habe immer mehr mit beiden mitgefiebert und wollte nicht mehr aufhören mit dem lesen. Fazit : Mit dem zweiten Band von Love and Lies geling der Autorin ein mitreißender Abschluss um Kash und Rachels Geschichte. Ich bin gespannt was noch alles kommen wird.

    Mehr
  • In meinen Augen ein unnötiger zweiter Band.

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    akoya

    10. November 2016 um 10:53

    Dieses Buch habe ich als „Überraschungspost“ bekommen. Zunächst hatte ich mich gefreut, weil das erste Buch so abrupt geendet hatte und ich dadurch die Chance bekam, dem weiteren Ablauf zu folgen, obwohl ich eigentlich damit abgeschlossen hatte. Da mich der erste Band halt leider nicht von sich überzeugen konnte, war ich in der nächsten Minute auch sehr skeptisch. Und so kam es, dass ich das Buch auch jetzt erst gelesen habe. In meinen Augen ist das Buch in seiner ganzen Form einfach völlig unnötig. Man hätte das Ende des zweiten Buches auch einfach an das erste Buch dranhängen können und gut ist. Damit hätte man einen soliden Einzelroman erhalten, der bestimmt viele Anhänger gefunden hätte. Nein, es musste unbedingt noch ein weiteres Buch geschrieben werden, um die Geschichte von Kash und Rachel unnötig in die Länge zu ziehen. Dieser Fakt hat mich beim Lesen echt gestört. Rachel habe ich von der ersten Minute an nicht gemocht. Auch im ersten Band war sie mir nicht sonderlich sympathisch, aber hier zieht sie noch einmal alle Register, um einen richtig auf den Keks zu gehen. Kash tat mir einfach nur Leid. In diesem zweiten Band, von dem ich sehr hoffe, dass es der letzte dieser Reihe sein wird, wird Rachel entführt. Kash ist erneut am Boden zerstört, da er seine große Liebe ein zweites Mal verloren hat. Rachel sympathisiert mit ihrem Entführer. Das klingt nicht nur doof, es ist auch ziemlich doof. Es wird zwar erläutert, dass ihr Entführer gar nicht so ein schlimmer Bub ist, trotzdem habe ich der Autorin den ganzen Ablauf der Geschichte einfach nicht abgekauft. Ihr Schreibstil und der Aufbau der Geschichten ist wirklich in Ordnung, deswegen wird die Bewertung auch entsprechend ausfallen. Für den Rest werden Punkte abgezogen, weil es mich nicht überzeugen konnte. Leider kann ich nicht viel schreiben und auf weitere Dinge eingehen, die mich am Ablauf der Geschichte gestört haben, ohne den Inhalt komplett zu spoilern. Das Buch war eine reine Qual für mich, trotzdem habe ich es beendet, um damit abschließen und eine ehrliche Rezension schreiben zu können. Ich für meinen Teil bin kein Fan der Autorin geworden und ebenso kein Fan dieser Bücher. Ich kann nur hoffen, dass keine weiteren Bücher dieser Reihe geplant sind. Aber wer weiß? Vielleicht wird Rachel ja noch ein drittes Mal entführt oder Kash, der Hund oder jemand aus der Familie. Oder, oder, oder. Daraus lässt sich doch sicher noch mehr Stoff zusammenschreiben.. Fazit: In meinen Augen ein unnötiger zweiter Band.

    Mehr
  • "Du und ich ,für immer"

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    czytelniczka73

    12. October 2016 um 09:31

    "Es bringt mich um,dass sie weg ist.Es bringt mich um,dass ich keinen Schimmer habe,was mit ihr passiert."(Seite 198) Inhalt: "Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht." Meinung: Alle Lügen sind geklärt und verziehen,Rachel ist zu Kash gezogen und sie planen eine gemeinsame Zukunft.Es ist wie ein zuckersüßes Märschen,bis eine Gang sich am Kash rächen will...Was genau passiert ,ist eigentlich keine Überraschung,das hat man schon im Teil 1 erfahren,aber der Verlauf ist wirklich überraschend.Mit viel Drama,Eifersucht und Misverständnissen geht die Geschichte weiter.Ich fand sie spannend und  fesselnd,auch wenn ich nicht alles nachvollziehen konnte und Kash manchmal gerne geschüttelt hätte.Und auch wenn es nicht immer einfach ist,am Ende siegt die Liebe(das tut sie doch immer) und Rachel und Kash finden einen Weg mit den Schwierigkeiten umzugehen.Mir hat die Geschichte gut gefallen und  obwohl die Autorin nicht unbedingt realistisch schreibt (sie neigt sehr stark zu Drama und Übertreibung),stört mich das nicht und das war bestimmt nicht mein letztes Buch von Frau McAdams.

    Mehr
  • "Love & Lies: Alles ist verziehen" kann leider nicht mit dem 1. Band mithalten

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    Buechergefluester

    11. October 2016 um 22:32

    Ich weiß nicht so wirklich, was ich zu "Love & Lies: Alles ist verziehen" sagen soll, denn ich hatte mir nach dem ersten Band wirklich die Hoffnung, dass Molly McAdams es schafft, das Niveau auch weiterhin zu halten.  Allerdings bekam meine Vorfreude schon am Anfang einen minimalen Dämpfer, denn dieser irritierte mich ein wenig, da er nicht direkt an das Ende des Vorgängers anknüpfte, sondern noch einmal ein paar Wochen zurücksprang. Dies hätte ich nicht unbedingt gebraucht, aber es war dennoch nochmal ganz nett zu lesen, wie normal deren Leben verlaufen könnte. Nach ein paar Kapiteln kommt man schlussendlich wieder an den Ausgangspunkt des ersten Bandes, aber selbst von da an wurde es immer nur stückweise spannend, was sich leider bis zum Ende des Buches durchzog. Ein Grund für den Mangel an Spannung war für mich aber auch, dass die Thematik im großen und ganzen der von Band 1 sehr ähnlich war und daher recht vorhersehbar.Dennoch gab es auch Stellen, die mich doch sehr Überrascht haben, sowohl positiv als auch negativ. Mir gefiel die Idee wirklich gut, dass Molly McAdams hier das Stockholm Syndrom eingebaut hatte, aber mir persönlich übertrieb sie es am Ende damit ein wenig und es wirkte etwas, als wollte sie auf Zwang noch mehr Dramatik einbauen. Ich konnte wirklich verstehen, dass Rachel mit ihrem Entführer sympathisiert, da er sie vor den anderen sozusagen beschützt hat, aber dass dies über bloße Sympathie hinausgeht, war mir dann doch etwas too much.Gut gefiel mir, wie auch schon in "Love & Lies: Alles ist erlaubt", dass die Autorin nicht nur aus Rachel's Sicht schreibt, sondern auch wieder aus Kash's und später auch noch aus der Sicht von Rachel's Entführer. Diese letztgenannte Sicht gefiel mir fast am besten, da es noch ein wenig frischen Wind mit rein brachte zu erfahren, wieso er so handelt, wie er handelt. Das Ende des Buches wirkte für mich, nachdem vorher alles so ausführlich abgehandelt wurde, etwas überhastet und fast schon etwas zu sehr wie ein erzwungenes Happy End. Mein Fazit:Alles in allem ist "Love & Lies: Alles ist verziehen" eine solide Fortsetzung, aber für mich persönlich hat nach dem 1. Band hier noch das gewisse Etwas gefehlt. 

    Mehr
  • Love Lies- Alles ist verziehen - Lesen und lieben past so ging es mir

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    delfinMut

    11. September 2016 um 08:29

    Ich fand es richtig gut . Die schreibweise ist wie im ersten Teil sehr flüssig und fesselnd. Ich war gleich drinn in der Geschichte und habe richtig gut  mitfühlen können. Ich finde es ist eine gute Mischung aus Liebesroman und Krimmi.Es war auch spannend wie der Entführer sich un sie gekümmert hat und dann ob sie sich in ihn verliebt oder nicht ich wollte immer wissen wie es nun weiter geht. Darum volle 5 Sterne.Kann es nur empfehlen.

    Mehr
  • Band 1 war eindeutig besser

    Love & Lies - Alles ist verziehen

    CookiesLesewelt

    21. August 2016 um 16:08

    Nach Band 1 habe ich erst einmal eine lange Pause gelassen bevor ich mit Band 2 anfangen wollte. Ich war sehr gespannt mit was Rachel und Kash diesmal kämpfen müssen.  Ich muss allerdings leider gestehen, dass ich mir mehr erhofft hatte. Klar war es dragisch, dass Rachel entführt wurde und Kash so etwas durchmachen musste seine Verlobte in Gefahr gebracht zu haben. Allerdings habe ich mir hier etwas mehr Spannung erhofft. Während Rachels gefangenschaft ist nicht wirklich viel passiert und Kash hat sich zwar Mühe gegeben sie zu finden, hat es dann aber durch nur einen Hinweis bereits geschafft.  Auch Rachel musste in ihrer Gefangnschaft nicht wirklich viel Angst haben. Klar war es schrecklich was ihr passiert ist aber es war nicht ganz das was ich erwartet hatte. In diesem Buch fehlte es eindeutig an Reiz. Selbst als Rachel wieder zuhause war, war echt eher nur noch langweilig. Sie hatte einen schweren Monat erlittet und musste sich erst einmal wieder eingliedern. Aber irgendwie hätte dieser Teil nicht unbedingt sein müssen.  Das Ende fand ich persönlich mit das Highlight des Buches und das einzige was mich wirklich milde gestimmt hatte. Ich mochte das Ende sehr und kann so nun inruhe schlafen. Aber das Buch hat mich an sich nun nicht wirklich umgehauen. Ich fand Band 1 wesentlich besser.  Band 2 muss man nicht unbedingt gelesen haben, da es etwas fad war und nicht wirklich spannend. An wenigen Stellen ging es etwas mehr zur Sache aber diese Momente überwiegen nicht.  Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Cookie´s

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks