Molly McAdams To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 25 Rezensionen
(24)
(13)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „To the Stars - Wenn du die Sterne berührst“ von Molly McAdams

Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät? „Dieser berührende, fesselnde Roman wird Sie zu Tränen rühren.” Booklist

Absolute Leseempfehlung :-) Sehr emotional, berührend und schockierend

— kati_liebt_lesen
kati_liebt_lesen

Am liebsten würde 10 ⭐️ geben !!!Atemberaubend und herzzerreißend zugleich...Molly McAdams schafft es immer wieder!🌸

— LeseEngel123
LeseEngel123

Atemberaubend! Ein Buch, das wirklich jeder gelesen haben sollte.

— booksaremybestfriends
booksaremybestfriends

Eine Story die nicht nur das Herz berührt, sondern auch unter die Haut geht.

— Annare1809
Annare1809

Ein toller, gefühlvoller Roman! Knox ♥ Harlow

— Jette5
Jette5

Die Geschichte ist so berührend ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Es brauchte zwei Tage!

— live_between_the_lines
live_between_the_lines

Tiefgründiges Thema. Doch die oberflächig ausgearbeiteten Figuren nehme ein bisschen Ernsthaftigkeit aus der Story raus

— AnnaLange
AnnaLange

Wer was Dramatisches und Spannendes fürs Herz sucht, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen.

— Buechertina
Buechertina

Dramatisch und mitreißend

— Fabella
Fabella

Was für ein Buch bin zu Tränen gerührt. " ich liebe dich bis zu den Sternen " Das schönste Zitat aus den Buch.🌟

— Monika81
Monika81

Stöbern in Liebesromane

Vermählung

Leider eine Modernisierung, die mich gar nicht begeistern konnte.

Buecherwunderland

Auch donnerstags geschehen Wunder

Mehr, als einfach nur schön, bleibt mir wohl nicht zu sagen. Die leisen Zwischentöne fand ich total besonders.

ZartwieFederbluemchen

Wie das Feuer zwischen uns

Wieder eine tolle Liebesgeschichte, nicht ganz so stark wie der 1. Teil, dennoch sehr gute 4,5 Sterne von mir

lenisvea

Wildblumensommer

Eine gefühlvolle Geschichte mit Tiefgang und Spannung

sommerlese

Herzensräuber

Ein schönes süßes Buch über einen sehr klugen Hund.

MickyParis

Sanddornküsse & Meer

Sanddornküsse machen süchtig

AlexandraSchwarting

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • EIne emotionale Reise mit Harlow und Knox <3

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Annare1809

    Annare1809

    19. May 2017 um 17:29

    Als Harlow auf den drei Jahre älteren Knox trifft, ist sie noch Minderjährig, weswegen er mit einer Beziehung warten möchte bis sie 18 ist. Harlow kann sich nicht vorstellen, dass er wirklich so lange auf sie warten will. Doch als er an ihrem 18. Geburtstag anruft, ist sie es, die nicht gewartet hat und ihn abweisend. Harlow merkt schnell, dass sie die falsche Wahl getroffen hat. Wird Knox ihr verzeihen können oder ist es bereits zu spät?Mich hat ein Buch noch nie so sehr beschäftigt und so wahnsinnig berührt wie „To the Stars“. Zwischenzeitlich dachte ich schon ich vertrockne, weil die Tränen gar nicht mehr aufhören wollten. Als ich eben den Klappentext gelesen habe und die Geschichte nach drei Tagen nochmal Revue passieren ließ, kamen mir direkt wieder die Tränen, so sehr blieb es mir im Gedächtnis und es wird mich auch weiterhin beschäftigen, da bin ich mir sicher... Das war mein erstes Buch aus der Feder von Molly McAdams und es wird ganz bestimmt nicht das letzte gewesen sein! Ich hab so extrem mit der Protagonistin mitgelitten, dass ich gar nicht mehr wusste was real war und was nicht. Es war so aufwühlend, unfassbar spannend, wahnsinnig traurig und doch irgendwie schön <3Harlow ist so ein süßes und liebes Mädchen gewesen, bis sie Collin traf und mit ihm ein gemeinsamen Leben begann. Wobei man von Leben nicht mehr sprechen kann, denn das wurde ihr verwehrt. Sie lebte jeden Tag mit einer Angst und funktionierte nur noch, um ihm gerecht zu werden und allein schon durch diese Tatsache musste man sie einfach lieben. Man hatte die ganze Zeit Angst um sie und wollte ihr so gerne helfen! Man fiebert und leidet die ganze Zeit mit ihr, so nah ist man ihr. Knox ist der heißeste Kerl überhaupt und noch dazu ein Feuerwehrmann! Er ist so liebevoll, aufmerksam, charmant und unglaublich SEXY! Er ist alles was man von einem Mann erwarten möchte und er hat mein Herz im Sturm erobert! Der Mann rettet Leben, doch kann er auch Harlows retten?Der fesselnde Schreibstil hat mich alles um mich herum vergessen lassen und mich unglaublich in seinen Bann gezogen. Das Cover ist perfekt! Es spiegelt die beiden in ihren jungen Jahren wieder und auch der Titel könnte nicht passender sein. Ich liebe es! <3Fazit:Eine Story die nicht nur das Herz berührt, sondern auch unter die Haut geht. Es erwartet euch eine Emotionale Reise mit Harlow und Knox, die euch nicht mehr aus dem Kopf gehen wird. Ein absolutes Lesemuss und ich vergebe mehr als verdiente 5 von 5 Sternen <3

    Mehr
  • To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Jette5

    Jette5

    18. May 2017 um 08:18

    Klappentext: Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät? Als Harlow Evans 15 Jahre alt ist, lernt sie Knox auf einem Konzert kennen. Knox ist sofort von ihr angetan. Da Knox aber zu diesem Zeitpunkt schon volljährig ist, darf er sich Harlow nicht sexuell nähern, sonst könnte er dafür im Gefängnis landen. Harlow und Knox versprechen sich drei Jahre zu warten bis Harlow auch volljährig ist. In dieser Zeit treffen sich die beiden nur sporadisch. Als Harlow volljährig wird, meldet sich Knox bei ihr, aber Harlow hat sich wegen eines Missverständnis von ihm abgewandt. Knox bricht das Herz und daraufhin schleppt ein ein Mädchen nach dem anderen ab. Harlow dagegen heiratet einen anderen Mann und tappt in eine große Falle. Den ihr Mann tut ihr psychisch und körperlich weh. Vier Jahre später treffen Harlow und Knox durch Zufall aufeinander. Knox merkt sofort das etwas nicht stimmt. Aber selbst seine Vermutungen sind schlimmer als die Wahrheit. Gelingt es ihm Harlow zu retten oder werden sie beide untergehen? Harlow und Knox sind zwei sehr sympathische Protagonisten. Harlow wirkt sehr reif, weil sie viel mit ihrer älteren Schwester und dessen Freunden abhängt, aber sie ist auch sehr unerfahren. Als sich Knox etwas von ihr abwendet, wendet sie sich gleich dem nächsten Mann zu. Knox ist ein Traum von einem Mann. Er ist sehr romantisch, aber auch sehr stark. Jede Frau sollte einmal im Leben in einen Knox verliebt sein und ihn am besten behalten. Einerseits kann man die Familie von Harlow nicht verstehen, das sie alles nicht gesehen haben, aber andererseits durfte Harlow sich auch nichts anmerken lassen. Ich finde das die Autorin mit dem Thema Gewalt in der Ehe sehr gut umgegangen ist. Es ist unglaublich was Harlow alles ertragen musste. Wenn man dann auch noch darüber nach denkt, das dies nur ein Roman ist und tausende Frauen so etwas oder noch schlimmeres täglich durch machen müssen, finde ich es noch besser das dieser Roman geschrieben wurde. Ich finde er rüttelt wach und jede Frau kann nur dankbar sein nicht auf solche Art von Männern hereinzufallen. Ich lese sehr gerne die Bücher von Molly McAdams. Meiner Meinung nach schafft sie es immer wieder tolle neue Geschichten zu schreiben. Entweder hat sie Ideen, von denen ich vorher noch nichts gelesen habe oder sie bricht mir beim lesen das Herz. Es ist immer wieder spannend zu lesen was diesmal neu ist. Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen. Der Schreibstiel von Molly McAdams ist toll und ich freue mich schon sehr auf weitere Romane von ihr. Bitte lest dieses Buch den es ist romantisch, traurig, dramatisch und erzählt eine großartige Liebesgeschichte. Gleichzeitig haltet die Augen offen und schaut euch genauer in eurem Umfeld um. Vielleicht gibt es dort auch eine „Harlow“ Hilfe und hat keinen „Knox“ der sie rettet.

    Mehr
  • ein Roman der besonderen Sorte, der mich sehr berührt hat

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Manja82

    Manja82

    10. May 2017 um 14:35

    KurzbeschreibungHarlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine entsetzlich verhängnisvolle Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereits zu spät?(Quelle: MIRA Taschenbuch)Meine MeinungMolly McAdams war mir als Autorin nicht unbekannt. Nun konnte ich ihren Roman „To the Stars – Wenn du die Sterne berührst“ aus ihrer Feder lesen. Es ist eigentlich der Nachfolger von „Letting go - Wenn ich Falle“, kann aber auch ohne Probleme eigenständig gelesen werden. Mich hat der Klappentext sehr angesprochen und so begann ich neugierig mit dem Lesen.Die Protagonistin Harlow ist total lieb. Sie ist mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen. Als sie Knox kennenlernt ist sie gerade mal süße 16. Eine Beziehung kommt noch nicht in Frage, doch ob Knox so lange auf sie wartet, weiß sie nicht. Collin ist für Harlow die persönliche Hölle, sie muss hier sehr viel erleiden. In diesen Passagen habe ich mit Harlow gelitten, konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.Knox mochte ich auch auf Anhieb. Er ist so ein toller Kerl, man muss ihn einfach lieben. Das er Harlow liebt merkt man als Leser ganz schnell. Dass er auf sie wartet fand ich toll. Nur trifft er dann nicht mehr auf die Harlow die er kennengelernt hat. Mir gefiel sehr gut das Knox trotzdem nicht aufgibt, auch wenn es aussichtslos erscheint.Die anderen Charaktere haben mir auch gut gefallen. Nur einen mochte ich gar nicht, Collin. Ihn hätte ich ja gut und gerne auf den Mond geschossen für all das was Harlow hier erleiden muss.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und hat mich gefesselt. Ich bin innerhalb kürzester Zeit durch das Buch geflogen, es liest sich herrlich leicht und locker. Die Emotionen sind hier sehr tiefgründig beschrieben, ich konnte sie alle samt richtig spüren.Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven beider Protagonisten. Somit lernt man beide gut kennen und kann die jeweiligen Wege der beiden gut nachvollziehen.Die Handlung ist sehr dramatisch und mitreißend. Ich empfand es spannend zu lesen wie Harlow letztlich ausbricht, wie sie es schafft wieder zu leben. Der Weg dahin ist aber beschwerlich. Ich habe mich mit Harlow sehr verbunden gefühlt, ich wäre nicht selten gerne ins Buch gekrochen und hätte ihr gerne geholfen. Hoffnung ist hier ein großes Thema, neben all der Dramatik um die häusliche Gewalt, die vorherrscht. Manchen Szenen sind schockierend beschrieben, da konnte ich nur den Kopf schütteln. Mich hat es emotional gepackt, hat mich aufgewühlt.Das Ende ist toll. Ich habe es so erhofft, die Steine, die beiden Protagonisten hier in den Weg gelegt werden, sind heftig. Und so hat mich der Schluss dann berührt und richtig glücklich gestimmt.FazitAlles in Allem ist „To the Stars - Wenn du die Sterne berührst“ von Molly McAdams ein Roman der besonderen Sorte, der mich sehr berührt hat.Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssiger sehr mitreißender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich gepackt hat und in der die Autorin ein brisantes aber wichtiges Thema anspricht, haben mich überzeugt und wunderbar unterhalten.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    laraundluca

    laraundluca

    07. May 2017 um 14:52

    Inhalt: Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät? Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr einnehmend, berührend, flüssig und leicht, schnell und einfach zu lesen. Vor allem aber sehr emotional, die Autorin besticht mit ihrem gefühlvollen Stil, der den Leser sofort packt und tief bewegt. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war sofort mittendrin im Geschehen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich war wie gefesselt. Die Autorin versteht es ungemein, die Gefühle direkt an den Leser zu transportieren. Eine Geschichte, bei der man die ganze Bandbreite der Gefühle durchlebt. Eine Geschichte voller Emotionen, Drama, Verzweiflung, Gewalt, Wut, aber auch Liebe, Freude und Lichtblicke, Hoffnung und ein Schuss Humor. Eine Geschichte mit einem ernsten Thema und tiefgehenden Hintergrund. Eine Geschichte über häusliche Gewalt, die weit über alles hinausgeht, voller Schmerz und Hoffnungslosigkeit, die Harlow und ihre Familie fest im Griff hat. Eine Geschichte die aber auch zeigt, dass es im Leben immer weiter geht, auch wenn es manchmal nicht danach aussieht. Eine Geschichte die zeigt, dass es sich zu kämpfen lohnt. Eine Geschichte die den Weg zurück in die Normalität zeigt. Die aber auch die Stolpersteine, die Rückschritte und Schwierigkeiten aufweist. Eine Geschichte über die Macht der Liebe. Die Handlung war nicht nur gefühlsgeladen und mitreißend, sie war auch sehr spannend und vor allem authentisch. Unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen lenken die Geschichte auf einmal in eine andere Richtung. Aspekte, mit denen ich nicht gerechnet habe, die mich zum rätseln und nachdenken gebracht haben, spielten plötzlich eine wichtige Rolle und haben der Geschichte mehr Spannung, Drama und Tiefgang verliehen. Geheimnisse, Halbwahrheiten und erschütternde Wahrheiten geben der Handlung einen interessanten und spannenden Touch. Ich war völlig gefangen in meinen Gefühlen, habe Harlows Verzweiflung und Schmerz gefühlt, war wütend und traurig. Die Geschichte hat sich in meinen Gedanken festgebissen und mich zum Nachdenken angeregt. Das schlimme an der Geschichte ist, dass sie leider wirklich so oder ähnlich überall auf der Welt passiert. Manche Szenen sind wirklich sehr aufwühlend und traurig, sehr explizit und detailliert beschrieben. Doch genau dadurch wird man vollkommen in diese Geschichte und die Gefühle hineingezogen, dadurch entsteht diese besondere Authentizität. Die Charaktere sind sehr lebendig und liebevoll gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich, auch die Nebencharaktere und bringen dadurch viel Farbe und Abwechslung in die Geschichte. Grey und Jagger sind mir schon aus dem ersten Teil der Reihe bekannt. Es war schön am Rande zu sehen, wie es mit ihnen weitergegangen ist. Knox ist ein toller Mann, der mir nicht nur leid tat, mit dem ich auch richtig fiebern konnte. Seine Hilflosigkeit und Verzweiflung konnte ich richtig spüren. Harlow ist gefangen in ihrer Welt aus Schmerz und Gewalt, mit einem Ehemann, über den ich keine Worte verlieren kann und möchte, denn er ist es einfach nicht wert. Sie hat die Hoffnung, dass alles besser wird, aber ihr Monster wird immer schlimmer und unberechenbarer. Doch dann taucht Knox auf und mit ihm die Hoffnung. Das Buch hat mir eine sehr spannende und emotionsgeladene Lesezeit beschert. Es hat mich gepackt, berührt und mitgerissen, mich zum nachdenken angeregt und so schnell nicht losgelassen. Ich habe gelitten und gehofft. Eine sehr schöne, herzzerreißende, traurige, ernste und tiefgründige Geschichte, die sich wirklich zu lesen lohnt. Fazit: Ein herzergreifender und berührender Liebesroman mit einem ernsten Thema und großen Gefühlen. Absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Buechertina

    Buechertina

    06. May 2017 um 17:09

    Klappentext:Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Ver-sprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät?Zum Inhalt:…will ich gar nicht viel schreiben, denn sonst nehme ich euch die Spannung…Meine Meinung:Innerhalb von zwei Abenden hatte ich diesen Roman durch gelesen. Molly McAdams hat wieder einen Roman geschaffen, der mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen hat. Mir hatte schon ihr Roman „Letting Go - Wenn ich falle“ sehr gut gefallen, doch „To the Stars - Wenn du die Sterne berührst“ hat dies noch übertroffen. Gefühle, Trauer, Freundschaft, Liebe und Spannung kommen in diesem emotionsgeladenen Roman absolut nicht zu kurz. Bei diesem Roman handelt es sich aber nicht nur um eine dramatische Liebesgeschichte, denn es steckt weitaus mehr hinter Harlows katastrophaler Wahl, als der Klappentext zunächst verrät. Ich habe Seite für Seite mit den Protagonisten Harlow und Knox, die mir von der ersten Seite an sympathisch waren, mitgelitten und konnte das Ende des Romans und somit ihr Leiden kaum erwarten. Die Geschichte ist im Wechsel aus der Sicht von Harlow und Knox ge-schrieben, womit der Leser einen guten Einblick in ihr Gefühlschaos bekommt. Was ich auch klasse fand, es gab ein Wiedersehen mit den Protagonisten aus „Letting Go - Wenn ich falle“. Leicht vorhersehbar, endete dieser Roman auch wie erahnt, was mich am Ende aber absolut nicht negativ gestimmt hat. Ich bin froh diesen emotionsgeladenen Roman gelesen zu haben. Mein Fazit:Wer was Dramatisches und Spannendes fürs Herz sucht, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen. 

    Mehr
  • Ein aufwühlender Roman!

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    himmelsschloss

    himmelsschloss

    23. April 2017 um 11:49

    Ein wunderschönes verträumtes Cover, was mich zu dieser Liebesgeschichte ermutigt hatte.Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach gehalten und mitreißend, sie versteht die Emotionen zu umschreiben und den Leser in eine andere Welt zu entführen.Die Hauptpersonen gefallen mir sehr gut. Sie haben einen individuellen Charakter und sind mehr sehr sympathisch gewesen. Hierbei wird über ein Thema geschrieben, was nur selten in einen Buch angesprochen wird: Häusliche Gewalt, also wer persönliche Erfahrungen damit gemacht hat und wer dadurch Probleme mit diesem Thema hat, der sollte evtl. lieber die Finger davon lassen.Die Story an mich sehr berührt und zum nachdenken angeregt. Man wird gefangen in einem Gefühlsmix von Trauer, Verzweiflung, Wut, aber irgendwie auch durch Hoffnung auf Besserung ... Es hat mich emotional schon etwas mitgerissen und war nicht unbedingt einfach durchzulesen, da man schon an manche Stellen etwas tiefer durchatmen musste.Am Ende gingen mir manche Handlungen zu flott und zu einfach, aber das ist in Ordnung und verleiht der Geschichte doch noch etwas "Leichtigkeit", wenn man das in dieser Story überhaupt erwähnen kann.Das Buch hat mich gefesselt und umgehauen und war für mich ein absoluter Glückstreffer. Mein Fazit:Ein emotionsgeladendes Buch mit einem ernsten Thema. Tolle bemerkenswerte Charaktere und ein einzigartiger Schreibstil. Absolut empfehlenswert. 

    Mehr
  • So eine traurige und zugleich berührende Geschichte

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    HanniinnaH

    HanniinnaH

    20. April 2017 um 13:52

    Inhalt: Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät? Meine Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstil von Molly McAdams ist sehr angenehm, lässt sich sehr leicht lesen und ist so voller Emotionen. Die Autorin hat es auch geschafft eine besondere Tiefe die Harlow und Knox hatten einem zu vermitteln. Ich finde es sehr gut, dass die Autorin in diesem Buch eine sehr ernste Thematik wie Häusliche Gewalt und Misshandlung behandelt. Ebenso war die Geschichte auch sehr traurig, weshalb mir an einigen Stellen die Tränen nur so geflossen sind. Harlow ist eine gebrochene und seelisch verwundete junge Frau die stärker ist als man zu Beginn annimmt. Knox ist sehr liebenswert und sein Beschützerinstinkt Harlow gegenüber ist einfach nur toll. Colin war einfach nur so was von furchtbar und schrecklich. Ich kann gar nicht verstehen wie man nur so sein kann. Das Cover ist okay aber ich finde, dass es nicht so gut zu der Geschichte passt.  Fazit: Eine traurige Geschichte, die sehr berührend und erschreckend ist. 

    Mehr
  • Große Gefühle, dramatisch und spannend

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    YvonneMucha

    YvonneMucha

    18. April 2017 um 12:34

    Meine Meinung:Mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, dass es mir ausgesprochen gut gefallen hat. Der Klappentext hat sich sehr interessant angehört, was ich dann aber zu lesen bekam, hatte ich so nicht erwartet. Ich habe lange kein Buch mehr mit so einem ernsten und erschreckenden Thema gelesen.Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Harlow und Knox. So lernen wir beide besser kennen und auch verstehen.Harlow ist eine liebe Protagonistin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Als sie Knox kennenlernt, ist sie erst 16 Jahre alt. Sie verliebt sich in ihn aber um eine Beziehung führen zu können, muss sie noch warten, bis sie 18 Jahre alt wird. Eine lange Zeit, in der viel passieren kann. Sie vermutet das Knox nicht auf sie warten wird, da der Kontakt immer weniger wird. Dann lernt sie Collin kennen und damit ihre persönliche Hölle. Leider bemerkt sie den Fehler viel zu spät. Oh Gott was habe ich mit ihr mitgelitten und dachte immer warum um Himmels willen haut sie nicht ab. Aber die Gründe dafür findet ihr im Buch, die verrate ich jetzt nicht.Knox ist ein Typ, in den man sich einfach verlieben muss. Mein Herz hatte er jedenfalls erweichen können. Er weiß, dass er einige Jahre auf Harlow warten muss und das tut er auch. Er liebt sie und das merkt man total. Ich meine, wer bitteschön wartet denn Jahre darauf endlich das Mädchen zu bekommen, das er in jungen Jahren kennen und lieben gelernt hat.Aber nicht immer verläuft alles nach Plan und das Schicksal geht einen anderen Weg. Durch Zufall treffen beide sich Jahre später wieder aber wer da vor ihm steht, ist nicht mehr die Lebenslustige Harlow von damals.Sofort ist die Anziehungskraft der beiden wieder zu spüren und es könnte alles so schön sein, wäre da nicht Collin. Ich war schockiert, was für ein Monster in Collin steckt. Ich habe ihn unglaublich gehasst.Der Schreibstil locker und flüssig zu lesen. Was mir besonders gut gefallen hat, mich bei manchen Szenen aber auch schockierte, war der bildhafte Erzählstil. Die Handlung ist aufwühlend, mitreißend, emotional.Fazit:Dieses Buch ist eine Achterbahn der Gefühle und hat mir die unterschiedlichsten Emotionen beschert. Ich hatte oft Gänsehaut und Tränen in den Augen. Ein Buch, das man nach dem Lesen auch erst mal sacken lassen muss.

    Mehr
  • Dramatisch und mitreißend

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Fabella

    Fabella

    17. April 2017 um 12:13

    Inhalt:Als sich Harlow und Knox kennenlernen, ist der Altersunterschied so gravierend, dass sie nicht zusammen sein dürfen, denn Harlow ist noch minderjährig. Knox verspricht auf sie zu warten. Harlow kann sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen und doch ist sie es, die den geschlossenen Pakt an ihrem 18. Geburtstag bricht und sich für einen anderen entscheidet. Auch wenn sie es in dem Moment schon fühlt wo sie es ausspricht, ahnt sie nicht, wie falsch ihre Entscheidung war und wie unumkehrlich. Und alles, was folt, scheint die Strafe für diese falsche Entscheidung zu sein, denn Harlows Leben wird die Hölle auf Erden.Meine Meinung:Bereits das erste Buch der Autorin - Letting Go -, das nur sehr leicht mit diesem hier verbunden ist, gefiel mir ausgesprochen gut. Doch ich muss sagen, dieses Buch hier hat mich regelrecht in seinen Bann gezogen und ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, etwas anderes schien gar nicht möglich.Es ist wieder eine dieser Geschichten, bei denen man nur den Kopf schütteln kann, über das, was passiert. Was vermeintlich gutes Wollen von Menschen anrichten kann, wenn sie sich in das Leben eines anderen einmischen. Was Menschen ertragen müssen, unfähig, aus ihrer Rolle auszubrechen, um anderes zu schützen.  Sicherlich ist es eine sehr dramatische Geschichte, die dennoch einen wahren Kern hat. Denn wie oft hört man von solcher Gewalt hinter verschlossenen Türen.Und während sich die Hauptgeschichte eigentlich um Harlow dreht, um ihr Leben, so verliert man doch auch Knox nie aus den Augen und erlebt, wie das Schicksal die Zwei doch wieder zusammenführt, ohne dass es eine Hoffnung auf ein Happy End gibt. Und während man Mitleid mit Harlow hat und ihr so gern helfen würde, aus ihrem Leben zu entnkommen, so fühlt man sich unweigerlich auch zu Knox hingezogen, dessen ohnmächtige Wut auf seine Hilflosigkeit beinahe fühlbar ist.Ja, ich bin sicher, dass viele Menschen dieses Buch auch als kitschig beschreiben würden. Es ist nun mal eine wirkliche Romance - aber genau das ist es, was mir so gut an dem Buch gefällt. So viel dramatisches, schlimmes und die immerwährende Hoffnung auf ein Wunder, ein Happy End. So etwas lässt Seiten für mich nur so verfliegen. Einfach toll und sicherlich nicht mein letzter Roman dieser Autorin!Fazit:Eine dramatische und doch so mitreißende Geschichte mit viel Herz und zwei sehr sympathischen Protagonisten. Für mich ein wirklicher Pageturner der zugegeben etwas kitschigen Art, der es aber für meinen Geschmack gerade dadurch unmöglich macht, das Buch zur Seite zu legen.

    Mehr
  • Harter Stoff, aber empfehlenswert.

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    GrueneRonja

    GrueneRonja

    16. April 2017 um 20:08

    „Hast du schon einmal jemanden angeschaut… nur ein Blick, und du wusstest, das ist es? Als würde es nie mehr jemanden geben, mit dem sich das vergleichen ließe?“ (S.56) Harlow war 15, als sie Knox kennen gelernt hat. Und er war fast 18, was eine Beziehung zwischen beiden unmöglich macht, weil sie illegal ist. Also beschließt Knox zu warten, und eine sehr gute Freundschaft entsteht zwischen beiden. Bis zu Harlows 18. Geburtstag, und ihrem Geständnis, dass sie nicht auf Knox gewartet hat. Fast 5 Jahre später lebt Harlow in Angst vor ihrem Mann Collin, als sie Knox zufällig wieder trifft…. Dieses Buch ist aufwühlend. Harlow wird auf so vielen Ebenen misshandelt und missbraucht. Und aus Angst dass ihrer Familie etwas geschieht, vertraut sie sich niemandem an. Bis sie eines Tages Knox wieder trifft. Ab da wird es unerträglicher mit Collin, und „ihr Monster“ wird immer unberechenbarer. Knox ist ein atemberaubender Charakter. Nichts nur, dass er 2,5 Jahre auf Harlow warten will, damit die Beziehung zwischen den beiden nicht mehr illegal ist, er hat auch nie wirklich aufgehört auf Harlow zu warten. Und als er sie wieder trifft, fällt ihm sofort, dass sie nicht mehr die ist, die er mal kannte. Alles in allem ist es ein aufreibendes Buch. Der Schreibstil ist, wie immer bei der Autorin, sehr flüssig und mitreißend. Man kann und will nicht mehr aufhören zu lesen. Was mir noch sehr gut gefallen hat, ist das Ende. Es war nicht plötzlich alles vorbei und alle sind Glücklich, sondern Harlow hat die Chance alles aufzuarbeiten und vor allem zu verarbeiten, und den Menschen die Augen zu öffnen. Und wer jetzt denkt, ich hab gespoilert, den kann ich beruhigen. Denn das Ende ist überraschend, sogar ein wenig actionreich, und es gibt so einige Momente, wo man etwas ganz anderes erwartet, als es tatsächlich ist.

    Mehr
  • …Sehr rührende Geschichte mit Tiefe..

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    11. April 2017 um 11:01

    Harlow lebt als Gefangene in Ihrem eigenen Leben. Sie wird missbraucht und ist gebrochen. Als Sie wieder mit Knox zusammentrifft erscheint ein kleines Licht der Hoffnung. Das Cover ist wunderschön. Das Paar scheint in einer zärtliche Situation zu sein, diese wirken sehr vertraut miteinander. Der Klapptext macht neugierig und man will sofort lesen und Harlow zur Seite stehen. Die Hauptprotagonisten sind Harlow und Knox. Harlow ist gebrochen und verzweifelt. Sie ist bemerkenswert, was Sie alles tut um Ihre Familie von Ihrem kranken Ehemann zu beschützen. Sie ist stärker als man zu Beginn annimmt. Sie ist eine bewundernswerte Persönlichkeit. Besonders Ihre Kampfgeist ist ihre größte Stärke. Knox ist sexy, dominant und liebenswert. Er ist glücklich aber auch untröstlich Harlow wieder gefunden zu haben. Sein Beschützerinstinkt ist herausragend, aber auch seine Unterstützung und Rücksichtnahme zu Harlow ist ergreifend! Der Schreibstil ist von Beginn an fließend und mitreißend. Die Erzählweise von Molly ist erfrischend und voller Emotionen. Der Leser ist sofort im Leben von Harlow, taucht durch die Autorin, in Ihre Sichtweise ein und ist sofort mit involviert. Die Emotionen und Gefahren werden dem Leser durch den mitreißenden Schreibstil sofort nahe gebracht, man fühlt mit Harlow und will Sie beschützen! Besonders die Liebe und immer wiederkehrende erotische Spannung zwischen Harlow und Knox ist sofort spürbar, sie macht das Buch noch prickelnder und ist wundervoll beschrieben. Es hat mir viel Freude bereitet, dass Buch zu lesen, es hat mich berührt, ergriffen und begeistert. Die Schicksalsschläge und Gefahren die Harlow durchleben muss, berühren und ergreifen einen sofort. Die Entwicklung von Harlows Charakter ist sehr faszinierend und erfreut einen beim Lesen. Ihr Kampf ist bemerkenswert und zeigt wie stark Sie durch Knox Liebe und Unterstützung wird. Empfehlenswert!   Vielen Dank für das Lesevergnügen & Rezi Exemplar an Netgalley.

    Mehr
  • To the stars - Wenn du die Sterne berührst

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    privatesecretsophie

    privatesecretsophie

    09. April 2017 um 14:54

    Harlow und Knox lernen sich kennen, als sie noch ein Teenager und er bereits Erwachsen war. Deshalb beschließen sie, drei Jahre aufeinander zu warten. Als die drei Jahre jedoch vorbei sind und Knox bei ihr anruft, ist Harlow bereits verheiratet. Mit einem Mann, der sie unterdrückt und misshandelt. Als Knox dies herausfindet, eilt er ihr zu Hilfe.Auch dieses Buch hat mir von ihr wieder sehr gut gefallen. Hier ist Misshandlung die schwere Thematik.Und auch hier haben die Charaktere mir sehr gut gefallen. Jedoch finde ich Harlow etwas sehr naiv und dümmlich. Knox hingegen wirkt teils ziemlich draufgängerisch und aggressiv. Die Handlungen fand ich jedoch etwas übertrieben. Gerade von Harlow's Ehemann...Mich hatte aber auch mega gefreut, dass Jagger und Grey aus Band 1 nochmal vorgekomme sind...

    Mehr
  • Wieviel Leid kann ein Mensch ertragen

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    07. April 2017 um 21:39

    „To the Stars – Wenn du die Sterne berührst“ (Thatch 2) von Molly McAdams Preis TB: € 9,99 [D] Preis eBook: € 9,99 [D] Format: Taschenbuch, 336 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 9783956499746 Erschienen am 06.03.2017 bei mtb – Harper Collins =========================== Klappentext: Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereit zu spät? =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Fast drei Jahre hat Knox auf Harlow gewartet und muss plötzlich erfahren, dass sie in der Zwischenzeit mit jemand anderem zusammengekommen ist. Zu spät wird klar, dass sie die falsche Wahl getroffen hat. Mittlerweile ist sie mit Collin verheiratet. Was niemand weiß, ist, welche Hölle Harlow jeden Tag aufs neue durchstehen muss. Die Leere, die sie in seinem Herzen hinterlassen hat, versucht er mit flüchtigen Affären zu füllen. Schließlich führt ihn ein Zufall zurück in Harlows Leben, das mittlerweile eine dramatische Wendung genommen hat. Obwohl sie ihn von sich stößt, ist Knox fest entschlossen, sich nicht noch einmal vertreiben zu lassen. Um die Frau, die er nie aufgehört hat zu lieben, vor den Folgen ihrer lebensbedrohlichen Fehlentscheidung zu retten, ist er bereit, alles zu riskieren … =========================== Mein Fazit: „To the Stars – Wenn du die Sterne berührst“ ist der Nachfolger von „Letting go – Wenn ich falle“. Wer den nicht kennt und sich nicht selbst Spoilern möchte sollte diesen vorher lesen. Bereits beim Vorgänger war ich oft den Tränen nahe, doch dieses Buch übertrifft es nochmal um ein Vielfaches. Das Cover gefällt mir sehr gut und auch der Klappentext lässt erahnen, dass der Leser keinen klassischen Liebesroman erwarten kann. Mich hat das Buch emotional unglaublich berührt. Es ist definitiv nichts für schwache Nerven. Denn es zeigt auf grausame Weise, wieviel Leid ein Mensch ertragen muss. Eine Geschichte die in der Realität durchaus so passieren könnte. Der Schreibstil ist flüssig und sehr emotional. Nicht nur einmal kamen mir die Tränen. Mit viel Gefühl hat die Autorin rübergebracht zu was ein Mensch fähig sein kann. Es gibt viele Schreckmomente wo ich mich gefragt hat, wieviel Leid ein einzelner Mensch ertragen kann. Ich habe regelrecht mitgelitten und so manches mal den Atem angehalten. Die Protagonisten waren absolut authentisch. Knox der schon seit der ersten Begegnung weiß, dass Harlow die eine für ihn ist. Da sie noch minderjährig ist entschließt er sich zu warten. Seine Handlungen waren einfach nur schön und romantisch. Harlow, die eigentlich auch ganz genau weiß, dass Knox der Mann ist den sie will. Und doch trifft sie eine schwerwiegende Fehlentscheidung, die sie mit jedem Tag der vergeht mehr bereut. Collin der typische Sohn eine Staatsanwaltes, der denkt mit Geld alles kaufen zu können. Aber auch die Nebencharaktere wie Grey, Deacon, Graham etc. überzeugen auf ganzer Linie. Eine Geschichte die euch nicht nur einmal zu Tränen rühren wird. Eine ganz klare Leseempfehlung mit dem Hinweis, Taschentücher bereitzuhalten. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Bis zu den Sternen

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    kohoho

    kohoho

    01. April 2017 um 16:08

    Der zweite Teil der Thatch-Reihe "To the Stars - Wenn du die Sterne berührst" von Molly McAdams hat mich ziemlich hin und her gerissen. Ich kenne den ersten Band der Thatch-Reihe nicht, aber das ist überhaupt nicht schlimm, wenn man sich nur auf die Story von Harlow und Knox konzentrieren will, so wie ich.Die Kurzbeschreibung des Buches verspricht eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen den beiden Charakteren, die mich sofort angesprochen hat und ich wirklich neugierig gemacht hat. Wenn ich gewusst hätte, was mich in dieser Geschichte dann doch alles erwartet, ich hätte es nicht geglaubt, da es eben durch den Klappentext nicht den Anschein erweckt. Hier möchte ich sagen, wer mit häuslicher Gewalt, Misshandlung und Morddrohungen nicht umgehen kann, sollte dieses Buch vielleicht nicht lesen, denn ein großer Teil besteht aus solchen Handlungen und Beschreibungen, in denen sich mein Herz zusammenzog und ich das Buch doch kurz ablegen musste, denn das ist alles andere als leicht zu lesen.Durch dieses Thema ist das Buch auch recht düster und spannend gehalten, obwohl die Rückblenden in die Vergangenheit von Harlow und Knox doch einige Lichtblicke bringen und wirklich ans Herz gehen, aber umso erschreckender und härter ist die Gegenwart der Charaktere.Trotz allem schafft die Autorin mit ihrem Schreibstil und ihrer Story-Entwicklung, das Buch spannend zu halten und fesselnd zu gestalten, dass man gar nicht mit dem Lesen aufhören kann oder will. Auch die Charaktere sind in ihrer Art sehr ansprechend gestaltet und kommen, je nach dem um wen es geht, auch sympathisch rüber."To the Stars - Wenn du die Sterne berührst" ist eine wirklich harte Geschichte, die dennoch genug Romantik besitzt. Ein gutes Buch und wirklich empfehlenswert für alle, die sich mit einem etwas heftigeren Thema auseinander setzen mögen.

    Mehr
  • Voller Liebe, Drama und Spannung

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2017 um 13:59

    Ich habe einige Bücher von Molly McAdams auf Grund von der ein oder anderen Empfehlung auf meiner SUB stehen und mich nun endlich über ihr neustes Werk hergemacht.In erster Linie erwartete ich eine strahlende Lovestory die natürlich auch das ein oder andere Problemchen bereit hält um die Spannung zu schüren Doch bei diesem Buch ist dieser Gedanke weit verfehlt.Manchmal begegnet man seiner großen Liebe und der Zeitpunkt passt gerade überhaupt nicht. Doch bei Knox und Harlow ist es nicht einmal der Augenblick ihrer ersten Begegnung welcher so falsch zu sein scheint, sondern die Jahre des Altersunterschiedes die zwischen den beiden liegen. Doch Knox ist sich sicher diese 15-jährige Mädchen ist die eine. Er will auf sie warten. Doch viele wie es das Schicksal so will geht Harlow einen anderen Weg der nicht zu seinen Plänen gehört und verletzt ihn damit sehr.4 ½ Jahre nach Harlows Entscheidung begegnen sich die beiden wieder und Knox erkennt das die Frau welche er einst so geliebt hat nicht die gleiche ist. Ihr Blick wirkt tot, sie ist abgemagert und wirkt ängstlich. Die Art wie sie auf seine kurze Berührung reagiert lässt in ihm einen schrecklichen Verdacht aufkeimen. Wird sie sich ihm anvertrauen und helfen lassen?Harlow ist gebrochen. Ihr Monster wie sie ihren Mann bezeichnet wird von Tag zu Tag schlimmer und sie kann einfach nicht gehen. Seine Drohungen sind zu Ernst um sie einfach unter den Teppich zu kehren und er hat es ihr schon einmal bewiesen das er nicht davor zurück schreckt sie wahr zu machen. Also lässt sie seine Angriffe tapfer über sich ergehen. Und dann steht  eines Tages plötzlich wieder Knox vor ihr. Der Mann den sie jede Nacht in ihren Träumen begegnet. Doch sie weiß auch er wird ihr nicht helfen können und ist selbst in Gefahr sobald er auch nur in ihrer Nähe ist.Wie man unschwer heraus lesen kann dreht es sich in diesem Buch nicht nur um Liebe und Zuneigung. Nein es geht um häusliche Gewalt die Harlows Monster nur all zu gerne an ihr ausübt. Die Autorin geht sehr intensiv auf dieses Thema ein. Es steht im Vordergrund und verleiht dem Roman viele Szenen welche dem Leser vor Entsetzten die Luft anhalten lassen. Das Thema ist schwerwiegend weil es in vielen Haushalten eine Rolle spielt. Vielleicht nicht in so extremen Maßen aber das weiß sowieso kaum ein Außenstehender weil, man viel zu schnell wegschaut wenn es um so etwas geht. Es wird totgeschwiegen. Und auch im Buch kommen Personen ins Spiel die nichts davon mitbekommen haben wollen was Harlow über sich ergehen lassen muss, bis es fast zu spät ist.Dieser Roman hat mich sehr gefesselt. Er ist aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben und schwankt immer wieder in die Vergangenheit zurück welche dabei zu verstehen hilft, warum manches so ist wie es in der Gegenwart vonstattengeht.Gegen Ende rückt dann die Liebesgeschichte etwas in den Vordergrund aber trotzdem bleibt das Hauptproblem Collin (Mann von Harlow) weiterhin Präsent. To the Stars - Wenn du die Sterne berührst ist ein Roman voller Drama, Spannung und auch Liebe und sollte unbedingt gelesen werden.Fazit:Der Schreibstil und der Inhalt dieses Buches zieht den Leser schnell in den Bann. Die Problematik welche von der Autorin aufgegriffen wird regt zum Nachdenken an das man vielleicht doch öfter genauer hinsehen sollte statt wegzuschauen. Ich empfehle das Buch wärmsten. 

    Mehr
  • weitere