Molly McCloskey Liebe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe“ von Molly McCloskey

Ein Mann ist dicker geworden und beginnt halbherzig eine Affäre; eine Ehe wird ausrangiert wie ein defekter Fernseher; ein Vater lässt
seine Familie im Stich, und ein Pflaumenbaum rettet beinahe eine Beziehung: Es sind die kleinen und großen Dramen des ganz gewöhnlichen
Lebens, die sich in Molly McCloskeys fein gewobenen und zart melancholischen Geschichten entfalten. Sie erzählen von verheißungsvoller,
verbotener, verloschener Liebe, von Menschen, die sich nach Nähe sehnen und doch meist einsam bleiben. Sie wissen
aber auch von der Chance auf Glück, die darin liegt, sich selbst und den anderen fremd zu werden.
Molly McCloskey, 1964 in Philadelphia geboren, wanderte 1989 nach Irland aus und lebt in Dublin. Von 2006 bis 2008 arbeitete sie für die
Vereinten Nationen in Kenia. Im Steidl Verlag sind von ihr der Roman Wie wir leben und die Novelle Schöne Veränderungen erschienen.

Stöbern in Romane

Die Herzen der Männer

Ein sehr guter Roman, der verschiedene Männertypen in den Fokus rückt ohne dabei aufdringlich zu sein.

MrsAmy

Als die Träume in den Himmel stiegen

Atemberaubend erzählt! Hat mich mit Gänsehaut Lachen und einer ganzen Menge Tränen 100% überzeugt!

Alina97

Kleine große Schritte

Mittelmäßiger Schreibstil, aber dafür wird ein sehr wichtiges Thema aufgegriffen! Das Lesen wert!

Buecherimherz

Mr. Widows Katzenverleih

Schön schräg und liebenswert, ich denke jeder von uns hätte gern einen Mr.Widow und einen Katzenverleih!

drmellnick

Das Leuchten der Erinnerung

Spannender Reisebericht mit Hindernissen

Diana182

Underground Railroad

An sich ist die Idee nicht schlecht und das Thema sehr wichtig, allerdings hat mich die Umsetzung kaum berührt.

MilaW

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe" von Molly McCloskey

    Liebe

    emeraldeye

    04. June 2012 um 16:16

    "Liebe" von Molly McCluskey behandelt in 11 Kurzgeschichten das titelgebende Thema in den unterschiedlichsten Varianten. Die Liebe einer Tochter zu ihrem Vater, der gar nicht ihr Vater ist. Die Liebe eines Mannes zu seiner Frau, der er zu entkommen sucht. Die Liebe einer Frau zu ihrem Mann, der eines Tages einfach verschwunden ist, die Liebe einer Schwester zu ihrem Bruder, der längst ein Fremder geworden ist. Liebesbeziehungen, wie wir sie fast alle in unserem Leben erfahren und die uns prägen und verändern. Doch Molly McCluskey gibt ihnen mit ihrer Art, alltägliche Begebenheiten, kleine Gesten und rudimentäre Beobachtungen in den Mittelpunkt zu stellen, einen nachdenklichen, verzaubernden Anstrich. Ihre sparsame Erzählweise und sorgsam platzierte Auslassungen geben viel Raum, um über die Liebe und ihren Stellenwert im eigenen Leben zu resümieren. Großartig finde ich, wie die Autorin immer wieder hintergründig die Frage stellt, ob es Liebe tatsächlich gibt, oder ob sie nicht doch bloß eine Einbildung, ein Wunschbild, einen Pflicht, eine Sehnsucht, eine Notwendigkeit oder ein Fluch, ein Zwang, ist. Zutiefst beeindruckt hat mich die erste Erzählung "Salomonssiegel". Sie ist eine der besten Kurzgeschichten, die ich je gelesen habe. "Doch trauerte ich um ihn, wie es sich gehört, warf Rosen und eine Hand voll Erde aus seinem Garten ins offene Grab und beweinte ihn wie die Geliebte, die ich war."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks