Alles auf 1 Blech

von Molly Shuster 
3,0 Sterne bei2 Bewertungen
Alles auf 1 Blech
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alles auf 1 Blech"

Auf dieses Buch haben viele von uns gewartet. Endlich ist es ganz einfach, selbst nach einem langen Arbeitstag eine warme, gesunde Mahlzeit auf den Tisch zu bringen. Und zwar ohne Hektik und ohne Aufwand. Mit nur einem Blech oder einer Auflaufform lassen sich im Backofen zahlreiche einfache und abwechslungsreiche Gerichte zubereiten, die im Handumdrehen fertig sind – ohne weiteres Kochgeschirr und dadurch auch mit wenig Abwasch. Je nachdem, wieviel Zeit zur Verfügung steht, wählt man ein Rezept, das in ein paar Minuten fertig ist, oder ein Gericht zum Braten oder Schmoren, das im Nu vorbereitet ist und dann ein paar Stunden gemütlich im Backofen vor sich hin köchelt. Ideal für den Familienalltag und für unkomplizierte Essen mit Freunden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783038009733
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:AT Verlag AZ Fachverlage
Erscheinungsdatum:18.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    katze102vor einem Jahr
    Ofengerichte, zu denen man häufig die Beilagen ( Reis, Kartoffeln und Co) nebenbei im Topf zubereite

    Molly Shuster hat in ihrem Buch Rezepte zusammengestellt, die man im Backofen zubereiten und deshalb nicht im Auge behalten muß. Hierfür unterscheidet sie zwischen großem Backblech, Bräter und Auflaufform. Die Rezepte sind unterteilt in Saucen, Fleisch & Geflügel, Fisch & Meeresfrüchte, Gemüse, Desserts, Snacks & Vorspeisen sowie Beilagen, wobei die Saucen und Beilagen in einem Topf auf dem Herd zubereitet werden.

    Unter den Backofenrezepten finden sich u.a. Huhn mit Kräutern der Provence / Huhn Marokkanisch / Hühnerspiesse / Merguez mit roten Zwiebeln und Pastinaken / Chorizo mit weißen Bohnen / verschiedene Braten mit Gemüsebeilage / Garnelen und Aubergine mit Harissa / gefüllte Gemüse / langsam gebackene Äpfel / Bratäpfel / Birnen mit Nussfüllung / Kirschkuchen / Pfirsichkuchen.

    Die Rezepte sind allesamt gut erklärt und wirklich sehr einfach nachzuarbeiten; man muß ja nur die Zutaten zusammenschütten, würzen, in die Form schütten und Temperatur- und Zeitangabe der kurzen Anleitung entnehmen. Die Anleitungen sind entsprechend kurz in einem kleinen Kästchen enthalten, aufgelegt auf die seitengroßen Fotos des Gerichtes, in der Regel ein Seitenfoto vor und ein Seitenfoto nach dem Backofenaufenthalt.
    Seit vielen Jahren bereite ich Aufläufe oder Braten im Backofen zu und finde es dann eigentlich selbstverständlich, auch das Gemüse und die Beilagen gleichzeitig mit im Ofen zuzubereiten – schon alleine um beim Braten eine schöne Sauce pürieren zu können. Denn nur, wenn alles im Ofen zubereitet wird, muß ich wirklich kein Auge darauf haben, wie zu Beginn des Buches angekündigt. Die Autorin sieht häufig vor, die Beilagen wie Reis, Kartoffeln ( für Kartoffelpürree), Risotto oder Dinkel nebenher im Topf zu kochen. Diese Rezepte finden sich im letzten Kapitel und sind bei den vorangehenden Rezepten nicht empfohlen oder zugeordnet worden. So ist für mich die Mahlzeit aus dem Ofen aber nicht komplett. Für alle, die es wirklich einfach möchten: Kartoffen lassen sich vorzüglich gleichzeitig im Backofen zubereiten, halbiert mit Öl besprüht, gewürzt mit Rosmarin oder Paprika sind sie gar und gebräunt, wenn das Hauptgericht fertig ist. Reis kann man, mit der gut doppelten Menge kochendem Wasser übergossen, in einer abgedeckelten Auflaufform auf dem Backofenboden einfach mitgaren und das komplette Essen ist gleichzeitig fertig. Ich muß gestehen, dass ich diese Zubereitung eher bei jedem Rezept erwartet hätte.

    Etliche der Rezepte sind nicht wirklich aufgeregt, z.B. die Chickenwings würzen und auf einem Backblech abbacken; mir würde spontan gar keine andere Zubereitungsart dafür einfallen. Bei einigen Gerichten habe ich meine Zweifel, ob die Speisen nicht austrocknen, wie z.B. die Chorizos oder die Garnelen in verschiedenen Rezepten, die mit etwas Olivenöl gegart werden. Aber ich habe auch etliche Rezepte gefunden, die ich ganz neu und ausgesprochen interessant finde, ganz besonders die Venusmuscheln in Kirschtomaten, die Miesmuscheln in Sahnesauce, der gegrillte Tintenfisch und die geschmorten Kraken.

    Das Buch wurde aufwendig gestaltet und doch kann es mich nicht so wirklich begeistern, denn in den seltensten Fällen wird da eine komplette Mahlzeit zubereitet. Will man Beilagen dazu, muss man doch auf Herdplatte und Topf zurückgreifen; und das ist dann nicht wirklich „clever im Ofen gegart“.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ForeverAngels avatar
    ForeverAngelvor einem Jahr
    Spricht mich nur bedingt an

    Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, steigt die Lust auf deftiges, herzhaftes Essen. Da es nach der Arbeit aber öfters schnell gehen muss, habe ich nicht immer Lust, noch Stunden lang in der Küche zu stehen und frisches Gulasch oder ähnliches zu kochen. Manchmal wünsche ich mir einfach Rezepte, bei denen ich alles zusammenschmeiße und Ofen oder Herd übernehmen den Rest. Und genau solche Rezepte bietet Molly Shusters Alles auf 1 Blech.

    Das Prinzip hinter dem Kochbuch ist genau das, was ich mir vorgestellt habe. Wenig Zutaten, wenig Aufwand, wenig Utensilien. Es reichen schon ein Blech und ein Backofen. Die Rezepte sind so simpel, dass der Textanteil nur einen Bruchteil der Doppelseite eines jeden Gerichts in Anspruch nimmt. In Form eines kleinen weißes Rechtecks wird er in das Foto integriert, denn außer Zutaten, Temperatur und Garzeit braucht man eigentlich keine weiteren Informationen.

    Der Aufbau und die Gestaltung von Alles auf 1 Blech gefällt mir richtig gut. Was dagegen nicht immer meinem Geschmack entspricht sind die Foodfotos (vielleicht liegt das zum Teil auch an dem rauen Papier, auf Fotopapiert würden die Bilder vielleicht ganz anders wirken) und auch die Rezepte sprechen mich leider nur bedingt an. Alles auf 1 Blech ist leider eines dieser Kochbücher, das ich zwar prinzipiell großartig finde, aus dem ich aber maximal zwei Gerichte nachkochen werde, weil mich der Rest einfach nicht anspricht. Und eines dieser Gerichte, das mich anspricht, ist für mich nicht einmal ein Abendessen sondern eher eine Snackbeilage für einen Fernsehmarathon: überbackene Nachos.

    Dabei findet sich in dem Kochbuch eigentlich alles, was das Herz begehrt. Es gibt Rezepte mit Fleisch oder Geflügel, mit Fisch oder Meeresfrüchten, mit Gemüse, süße Rezepte sowie Snacks und Vorspeisen. Zu den Rezepten gehören etwa Chorizo mit weißen Bohnen, Gegrlltes Schweinekotelett, Garnelen und Aubergine mit Harissa, Muscheln in Sahnesauce, Gefüllte Champignons (mit Granatapfelkernen), Gegrillter Halloumi-Käse und Shakshuka.

    Die Idee hinter Alles auf 1 Blech finde ich genial, die Fotos und Rezepte sprechen mich leider nur bedingt an, aber das ist zum Glück Geschmackssache und ich kenne zwei Kolleginnen aus der Buchhandlung, die sich sofort in dieses Buch verliebt haben.

    (c) Books and Biscuit


    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks