Mona Frick Aufstiegskampf

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(12)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufstiegskampf“ von Mona Frick

Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ... Reihenfolge der Krimireihe: 1. Vergifteter Advent Menschen strömen zum Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Unter ihnen: Einer gegen seinen Willen, einer mit einem mörderischen Plan und eine junge Frau voller Vorfreude. Beim Stand von Weihnachtsmann & Co. kreuzen sich alle Wege. 2. Letztes Heimspiel Als der Heidelberger Tourist Bromstetter ein Heimspiel des VfB Stuttgart besucht, findet er einen Toten. Schon wieder! 3. Die Tote(n) vom Tegernsee In dieser Krimikomödie geht es ins liebliche Bayern, „und wieder gibt`s `en Toten!“, würde der schwäbische Kommissar Schäfer sagen. 4. Die Sphinx von Marrakesch In Schäfers viertem Fall verschlägt es den schwäbischen Polizisten in den Orient. Die gerade erst wieder aufgetauchte weltberühmte Sphinx von Marrakesch ist abermals verschwunden ... 5. Mord am Ring Der schwäbische Oberkommissar Schäfer und sein guter Freund Horst Bromstetter finden einen Toten, und weder windige Konzertveranstalter noch verdächtige Musiker können Schäfer jetzt daran hindern, was er am besten kann: ermitteln ...

Aufstiegskampf – Ein Krimi ohne Leiche? ***** 5 von 5 Sterne

— mehrpfot
mehrpfot

Kommissar Schäfer und der liebe VfB

— bk68165
bk68165

Ein neuer Einsatz für Schäfer -sehr kurzweilig

— kruemelmonster798
kruemelmonster798

Der neueste Schäfer Krimi rund um den VFB Stuttgart. Kommissar Schäfer ermittelt mittendrin im schwäbischen Aufstiegskampf.

— ra22a
ra22a

Schäfer ist voll in seinem Element und ermittelt bei seinem Lieblingsverein dem VfB Stuttgart, die um ihren Aufstieg zittern.

— niknak
niknak

Schäfer und der Fußball - spannender Kurzkrimi!

— mabuerele
mabuerele

Schäfers Kultkrimi aus dem Schwobaländle, diesmal mit onserm legendera VfB Stuttgart.

— claudi-1963
claudi-1963

Wieder ein toller Humorvoller Kurzkrimi mit Kommissar Schäfer.

— funny1
funny1

Tolle Geschichte - mit Fußballwissen

— leniks
leniks

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Aufstiegskampf (Schäfers Ermittlungen 6)" von Mona Frick

    Aufstiegskampf
    AutorinMonaFrick

    AutorinMonaFrick

    Huhu, Schäfer ermittelt wieder :-)Es hat ein Weilchen gedauert, bis alles geklärt war, aber jetzt kann mein schwäbischer Oberkommissar endlich wieder seine Ermittlungen aufnehmen ...Wenn euch Vorwort und Inhalt von meinem neuen Kurzkrimi überzeugen, bewerbt euch schnell für die Leserunde!Verlost werden 20 E-Books und im Anschluss gibt es für jeden, der bis 30.7. eine Rezension bei Amazon hinterlässt, ein signiertes Taschenbüchlein :-)Also erzählt mir, warum ihr teilnehmen wollt! Vorwort: Wie wahrscheinlich die meisten Leser wissen, hat der VfB Stuttgart ein aufreibendes Jahr hinter sich, um nicht zu sagen einen „Krimi“ zwischen Abstieg und Aufstieg erlebt. Was liegt also näher, als meinen schwäbischen Oberkommissar Jürgen Schäfer, der seit so vielen Jahren Vereinsmitglied und glühender VfB-Fan ist, in einen Fall rund um den Fußballverein zu schicken? Aber bitte beachten Sie: Die Geschichte, allen voran das Entscheidungsspiel am Schluss des Krimis, ist komplett erfunden. Vor allem bei diesem Spiel empfehle ich den Fans, sich nicht aufzuregen, es ist schließlich alles gut gegangen …   Inhalt: Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ...

    Mehr
    • 205
    AutorinMonaFrick

    AutorinMonaFrick

    22. August 2017 um 14:50
  • Schäfer kämpft für seinen VfB

    Aufstiegskampf
    wampy

    wampy

    30. July 2017 um 22:55

    Buchmeinung zu Mona Frick – Aufstiegskampf: Kurzkrimi (Schäfers Ermittlungen 6) „Aufstiegskampf“ ist ein Kurzkrimi von Mona Frick, der 2017 bei neobooks Self-Publishing erschienen ist. Zum Autor: Geboren ist Mona Frick 1968 als Tochter einer deutschen Mutter und eines arabischen Vaters in Eschwege in Hessen. Seit ihrer Kindheit lebt sie mit Begeisterung in Stuttgart. Beim Südwestrundfunk sammelt sie seit 1999 Erfahrungen mit Geschichten und Hörspielen. 2009 erschien ihr Debütroman "Sonne, Mond und Männer" beim Siriusverlag. Die Fortsetzung dazu "Liebe, Lust und Turbulenzen" erschien einige Jahre danach im Eigenverlag. Es folgten verschiedene Märchen als E-Book und Hörbuch. 2012 startete sie schließlich die augenzwinkernd erzählte Reihe Stuttgarter Regionalkrimis um den gewitzten, schwäbischen Oberkommissar Schäfer. Klappentext: Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ... Meine Meinung: Dieses Buch besticht durch die sympathisch gezeichneten Figuren, die mich sofort gefangen genommen haben. Der ältere Kommissar schwäbelt ohne Unterbrechung, ist grantig, aber trotzdem sehr sympathisch. Auch mit seinen jungen Kollegen kommt er gut zurecht, auch wenn sie manchmal doch etwas anders ticken, aber man versteht sich. Und Schäfers Freund Horst Bromstetter findet diesmal keine Leiche, aber Gefallen an der Verfolgung der Ermittlungen im Stadion. Thematisch geht es um Fußball und Rivalitäten. Trotz der Kürze birgt der Krimi einige Überraschungen und entscheidend für die Auflösung sind die Kontakte, die der VfB-Fan Schäfer aufgebaut hat. Die Lösung ist durchaus schlüssig, aber im Vordergrund steht der Ermittler, der mit Wissen, Erfahrung und Beobachtungsgabe punktet. Fazit: Ein kurzer Krimi aus dem Schwabenland, der augenzwinkernd mit viel Liebe zur Region und sympathischen Ermittlern erzählt wird. Neben humorigen Passagen kommen auch ernste Themen wie Wettleidenschaft und persönliche Rivalitäten zur Sprache, doch im Zentrum steht die Figur Schäfer. Ich vergebe gern vier von fünf Sternen oder 80 / 100 Punkten. Empfehlen kann ich den Kurzkrimi allen, die eine ruhige Geschichte mit viel Lokalkolorit mögen.

    Mehr
  • Aufstieg oder doch nicht?

    Aufstiegskampf
    Booky-72

    Booky-72

    30. July 2017 um 22:08

    Schröder ist gefordert. Sein 6. Fall und spannendes Thema Fußball. Es geht hier um was ganz großes: Aufstiegskampf für Stuttgart. Doch da gibt es eine Wette ganz klar gegen den Aufstieg des Vereins. So kurz, so knackig war auch dieser Fall wieder und Schäfer macht natürlich eine gute Figur dabei. Ebenso gewohnt hilfreich, Kollege Bromstetter und eine nette neue Sekretärin haben sie auch, Frau Klappsteck bringt Kaffee, Butterbrezeln und frischen Wind ins Polizeirevier. Gut eingespielt ist man hier schon mit dem schwäbischen Dialekt, der die Fälle immer wieder schön auflockert.

    Mehr
  • Aufstiegskampf – Ein Krimi ohne Leiche?

    Aufstiegskampf
    mehrpfot

    mehrpfot

    30. July 2017 um 16:54

    Aufstiegskampf – Ein Krimi ohne Leiche? ***** 5 von 5 Sterne Vorab:Meine Rezension stellt keine Inhaltsangabe dar, sondern gibt meine ganz persönliche Meinung wieder, die ich zu einem Buch habe, und was ja auch Sinn und Zweck einer Rezension ist.Dieses Exemplar wurde mir von der Autorin als EBook zur Verfügung gestellt.Das sehr markante Cover mit der Ente im Mittelpunkt, im Hintergrund die Stadopm-Spielfäche reiht sich absolut gekonnt in die Riege der anderen Enten-Cover ein. Die Kurzbeschreibung nimmt fast schon ein wenig zuviel der Handlung vorweg, wie ich feststelle nach Lesen des Kurzkrimis: "Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ... " Die Story, die Sprache und auch die Vorstellung der neuen Sekretärin sind einfach klasse. Allen vorweg natürlich das Schwäbeln des manchmal knurrigen Kommisars, Entschuldigung Oberkommisars, soviel Zeit und Buchstaben müssen sein..gell...grins... Auch bei diesem Teil bin ich rasch am Ende der Story angelangt. Sie enttäuscht nur in ihrer Kürze, wobei Schäfer wahrscheinlich sagen würde: „In der Kürze liegt die Würze“, was hier voll und ganz zutrifft. Die Geschichte ist einfach rund, rundum gelungen, rundum kurzweilig, rundum unterhaltend. Zeitlich gesehen, spielt dieser dieser sechste Teil der Reihe vor dem fünften Teil, was aber dem Lesen in der Reihenfolge nach Veröffentlichung keines Falles in der jeweiligen Handlung wirklich störend war, doch im Nachhinein erklärt sich die für mich ungewohnt so innig erscheinende Freundschaft von Schäfer und Bromstetter beim Rockfestival des Vorgängers . Fazit: Ein wieder toller und sehr spannender Kurzkrimi um die reizenden und einfach liebenswürdigen Protagonisten dieser Reihe der Autorin Mona Frick und das ohne Mord oder Totschlag. Auch dieser sechste Teil ist sicher auch für Neuentdecker der Kurzkrimi-Reihe ein schöner Einstieg. Und auch vom Ort des Geschehens, dem Fußballstadion, sollte sich auch ein „Fußballmeider“ nicht abhalten lassen und einfach lesen, genießen, lachen und sich unterhalten lassen. © JM-MS 07-2017

    Mehr
  • Neuer Fall für Schäfer

    Aufstiegskampf
    Athene100776

    Athene100776

    29. July 2017 um 22:52

    Kommissar Schäfer ist begeisterter Anhänger des VfB und das von Kindesbeinen an, ausgestattet mit seiner Dauerkarte besucht er jedes Spiel und hat so auch den Abstieg des Vereins hautnah miterlebt. Nun sollen bessere Zeiten kommen und der VfB soll wieder eine Liga aufsteigen, doch dann steht ein bekannter "Ganove" auf dem Polizeirevier, dem das Wetten eigentlich verboten ist, da er Unmengen Schulden hat und genau dieser hat eine überaus hohe Summe auf den Abstieg des VfB gewettet.Schäfer wird misstrauisch, da kann doch etwas nicht stimmen. Schon kurze Zeit später wird ins Vereinsheim eingebrochen und dann taucht ein Drohbrief auf. Das lässt Schäfer nicht auf sich sitzen, gemeinsam mit seinem guten Freund Bromstetter begibt er sich mutig in die Ermittlerarbeit.Schäfer ist als Charakter einfach ein Unikum. Entweder man mag ihn oder man ignoriert ihn einfach. Ich mag ihn als Leser sehr gerne, auch wenn er mal brummig oder scheinbar etwas desorientiert ist.Auch die anderen Charaktere um Schäfer mag ich sehr gerne. Da es für mich nun der 6.Fall ist, in dem Schäfer ermittelt, ist es fast wie nach Hause kommen.Die Geschichte handelt natürlich um Fussball, da hatte ich zuerst so meine Bedenken, denn Fussball ist für mich persönlich nicht wirklich spannend. Den Fall den Mona Frick um das wichtige Leder gesponnen hat, hat mich jedoch gleich von der ersten Seite an mitgezogen und plötzlich fand ich einen Abend mit Schäfer und Bromstetter im Stadion unheimlich spannend.Durch die lustigen Dialoge, Schäfers Dialekt und die vielen bildlichen Beschreibungen, erfuhr ich als Leser neben der Stadion- Atmosphäre auch gleich einiges was noch so neben den Spielen geschieht.Kurze Kapitel , immer wieder leichte Spannungsbögen und Tempo in der Geschichte taten ihr Übriges, um mich als Leser zu überzeugen.

    Mehr
  • Kommissar Schäfer und der liebe VfB

    Aufstiegskampf
    bk68165

    bk68165

    29. July 2017 um 18:33

    In diesem Kurzkrimi ermittelt Schäfer mal wieder in den Kreisen des VfB Stuttgarts. Selbst seit 60 Jahren treuer VfB Anhänger war der Abstieg in die zweite Liga für Schäfer auch eine kleine Lebenskrise. Um so mehr fiebert er dem Wiederaufstieg entgegen. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Es gibt auf einmal eine dubiose Wette, dass Stuttgart nicht aufsteigt. Wer kann denn auf so eine Idee kommen, vor allem, da die Tabellensituation ein Jahr nach dem Abstieg eine ganz andere Sprache spricht! Schäfer fühlt sich hier persönlich getroffen! Auch die Vernehmung eines alten Bekannten bringt hier erstmal kein Licht ins Dunkel. Und dann gibt es da ja auch noch den Einbruch in das Vereinsheim bei Micha. Eigentlich wollte sich Schäfer ja einen schönen Fußballtag mit Bromstetter machen und den Aufstieg feiern. Um so erfreulicher ist es, dass der Fall scheinbar gelöst ist, und das auch noch vorm Anpfiff des letzten Spiels! Aber Moment? Was pfeift der Schiri denn da? Geht das wirklich alles mit rechten Dingen zu? Wird es der VfB schaffen und kann Schäfer bald feiern?Nun zu meiner persönlichen Meinung zu diesem Stück. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Mich hat der Kurzkrimi wieder mehr als gut unterhalten. Am besten hat mir gefallen, dass der Leser immer mehr Eindrücke in das Privatleben von Schäfer erhält. Gerade die Männerfreundschaft zu Bromstetter entwickelt sich echt bestens. Ich freue mich schon auf weitere Fälle und hoffe, dass Bromstetter auch in Zukunft immer mal wieder eine Rolle spielen wird! 5 Sterne!

    Mehr
  • Kurzweiliger, humorvoller Fußballkrimi

    Aufstiegskampf
    kruemelmonster798

    kruemelmonster798

    29. July 2017 um 11:41

    Schäfer ermittelt wieder! Diesmal rund um DAS Fußballspiel seines Lieblingsvereins. Den Charme des Buches macht die Beschreibunng des Schäferschen Alltags aus, seien es die von der Freundin auferlegten Pflichtspaziergänge, die per Handyfoto zu dokumentieren sind oder die Freundschaft zu Bromstetter. Auch der schwäbische Dialekt passt perfekt (und ist auch für Nichtschwaben gut verständlich). Obwohl ich jetzt nicht der riesige Fußballfan bin, hat mir die Lektüre wirder großen Spass gemacht. Definitiv erste Liga, das Büchlein!

    Mehr
  • Kommissar Schäfer in seinem Element

    Aufstiegskampf
    ra22a

    ra22a

    27. July 2017 um 21:59

    In Kommissar Schäfers neuestem Fall geht es um den Aufstiegskampf seines Lieblingsvereins dem VFB Stuttgart. Als der Kleinganove Heller eine beachtliche Summe gegen den fast schon sicheren Aufstieg des VFB Stuttgart setzt, klingeln bei Schäfer schon die Alarmglocken. Denn fast zeitgleich wurde auch im Fanclub des VFB Stuttgarts eingebrochen. Kein Zufall meint Schäfer und startet unverzüglich seine Ermittlungen. Dies war mein erster Schäferkrimi. Mir hat besonders die ruppige aber liebenswürdige Art des Kommissar Schäfers gefallen. In dieser Fortsetzung der wurde auf die verschiedenen Freundschaften von Schäfer, als auch die kollegialen Beziehungen eingegangen. Als Schwäbin und VFB Fan mochte ich auch die gelegentlichen Schreibweisen im leichten Dialekt, sowie die Geschichte rund um den VFB zu dieser turbulenten Zeit. Dank dieser Voraussetzungen habe ich auch das erste Mal seit langem wieder eine Kurzgeschichte gelesen und es nicht bereut. Daher gebe ich diesem Buch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Schäfer und der VfB Stutttgart

    Aufstiegskampf
    niknak

    niknak

    27. July 2017 um 20:15

    Inhalt:(Klappentext)Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ...Meine Meinung:Dies ist der sechste Fall der Autorin Mona Frick rund um Oberkommissar Jürgen Schäfer. Dabei findet sie immer wieder eine komplett neue und spannende Handlung, sodass sich ihre Fälle total voneinander unterscheiden. Diesmal gibt es auch keinen Mord, was der Geschichte aber nichts an Spannung nimmt. Der Spannungsbogen bleibt bis zum Schluss erhalten und hält den Leser die ganze Zeit gefangen.Durch ihren lockeren und flüssigen Schreibstil lässt sich der Kurzkrimi in kurzer Zeit lesen und ist dadurch viel zu schnell zu Ende. Oberkommissar Schäfer und sein Freund Bromstetter müssen diesmal bei einem Fußballspiel ermitteln, was zu Spannung aber auch vielen humorvollen Szenen führt. So ist bei diesem Krimi etwas für jeden dabei. Auch wenn ich nicht viel von Fußball verstehe wurde ich mitgerissen und habe mit Schäfer und seinem Verein mitgefiebert, ob sie nun aufsteigen oder nicht.Auch die Charaktere sind wieder sehr toll beschrieben und ich finde es richtig klasse, dass man sie mit jedem Buch besser kennenlernt und mehr über sie erfährt. Ich bin schon jetzt gespannt, was sich Mona Frick als nächsten Fall ausdenken wird, da sie immer so tolle und abwechslungsreiche Fälle für Schäfer hat.Mein Fazit:Ein spannender und humorvoller Kurzkrimi rund um Schäfer, der auch ohne Mord nicht an Faszination verliert und jetzt schon Lust auf den nächsten Teil macht.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Schwieriger Aufstiegskampf

    Aufstiegskampf
    mabuerele

    mabuerele

    26. July 2017 um 10:45

    Kriminalkommissar Jürgen Schäfer erlebt die Niederlage seines Clubs VfB Stuttgart gegen Wolfsburg. Damit ist für Stuttgart der Abstieg in die zweite Liga besiegelt. Ein Jahr später kämpft Stuttgart um den Wiederaufstieg. Da erfährt die Polizei, dass jemand eine hohe Wette darauf abgeschlossen hat, dass Stuttgart nicht aufsteigt. Natürlich ist man nach den Vorgängen um Dortmund für solche Mitteilungen sensibilisiert. Als dann noch ein Erpresserschreiben auftaucht, ist Schäfer voll gefordert. Die Autorin hat erneut einen spannenden Kurzkrimi geschrieben. Der Schriftstil lässt sich flott lesen. Selbst mit Schäfers Schwäbisch habe ich kein Problem. Das gibt der Geschichte die nötige lokale Authentizität. Ein feiner Humor durchzieht die Handlung. Sehr gut beschrieben wurden die Emotionen im Fußballstation. Als Leser hatte man das Gefühl, dabei zu sein und mit zu bangen. Berührend fand ich Schäfers Erinnerungen an die gemeinsamen Besuche der Fußballspiele mit dem Vater. Auch ohne Toten sorgte die Handlung für überraschende Wendungen. Rache kann ein starkes Motiv sein. Das Cover mit der Ende hat mittlerweile einen hohen Wiedererkennungswert. Dabei werden die Enten jeweils dem aktuellen Fall angepasst. Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Ich freue mich auf weitere Fälle mit Schäfer.

    Mehr
    • 7
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1090
  • Schwäbischer (Aufstiegs)Kampf

    Aufstiegskampf
    dru07

    dru07

    25. July 2017 um 09:46

    Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar, ist seit seiner Kindheit ein Mitglied beim VfB Stuttgart. Letztes Jahr musste Schäfer miterleben, wie sein geliebter Verein in die 2. Bundesliga abgestiegen ist. Dies soll sich jedoch in 48 Stunden ändern, denn da startet das letzte Spiel der Saison und der VfB steht kurz davor wieder in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Doch dann bekommt er den Hinweis, dass ein altbekannter Spielsüchtiger auf NICHT-GEWINNEN gesetzt hat und beim VfB ein Drohbrief eingegangen ist, meint er, den Fall schnell geklärt zu haben, denn sie haben ja einen Geständigen. Doch es kommt immer anders als man(n) denkt.   Die Autorin hat leicht und flüssig und mit viel Witz und Charme geschrieben. Den schwäbischen Dialekt fand ich super (solange man ihn als nicht Schwabe noch verstehen kann). Ich war im nu mit dem Buch durch. Schäfer hat mir sehr gut gefallen, auch mit seiner Liebe zum Verein. Wenn der VfB spielt kann ich nicht arbeiten. Ebenso hat mir auch Frau Klappsteck gefallen (oder wie Schäfer sie ja nennt – Frau Rottenmeier). Die haut bestimmt auch mit der Faust auf den Tisch wenn ihr Chef nicht so will wie sie meint.

    Mehr
  • Der Abstieg und Aufstieg des VfB Stuttgart

    Aufstiegskampf
    claudi-1963

    claudi-1963

    24. July 2017 um 21:23

    "Die sehet' aus, als müsstet se zur Schlachtbank“. „Isch ja au koi Wunder, dass die so kucket. Seit mehr als zehn Jahre' habet se hier ned gewonne'und heut müsset se drei Punkte hole" (Auszüge aus dem Buch)14. Mai 2016: Oberkommissar Jürgen Schäfer Vereinsmitglied des VfB Stuttgart, seit seiner Kindheit, fiebert dem 34. Spieltag entgegen. Ausgerüstet mit Schal und Trikot des Vereins, muss er mitansehen, wie sein Fußballclub absteigt in die 2. Liga. Schäfer kann es kaum fassen, das sein geliebter Verein so schlecht ist, nur gut das dies sein Vater nicht mehr miterleben muss, auch wenn er noch immer seine Dauerkarte hat. Ein Jahr später steht der Verein kurz vor dem Aufstieg in die 1. Liga und das Spiel gegen Würzburg wird alles entscheiden. Doch da kommt eine Meldung von der Polizei Mettingen, das es eine Wette mit einer hohen Summe auf den Nicht-Aufstieg des VfB Stuttgart eingezahlt wurde und ein Drohbrief geht beim Verein ein. Kommissar Schäfer übernimmt die Ermittlungen und entdeckt auch schnell einen alten Bekannten wieder, der diese Wette eingezahlt hat. Doch woher hat er das viele Geld, steckt womöglich noch mehr dahinter? Beim Aufstiegsspiel kommt er dann mit Freund Horst Bromstetter hinter das ganze Ausmaß.Meine Meinung:Mona Fricks Krimi mit Oberkommissar Schäfer sind schon wahre Kultklassiker geworden, vor allem seit die Buchcover so wunderschöne Enten zieren. Mit dieser Geschichte bringt sie dem Leser noch einmal das legendäre Ab- und Aufstiegsspiel des schwäbischen Fußballvereins VfB Stuttgart in Erinnerung. Natürlich sind einige Details umgeschrieben worden, doch als wahrer Fan erkennt man alles wieder. Leider musste die Autorin auch aus rechtlichen Gründen das Emblem an der Ente auf dem Cover entfernen, trotzdem ist es immer noch aussagekräftig und schön. Der Schreibstil ist wie eh und je sehr gut und auch ohne Mord war es eine interessante Geschichte die rund um Fußball, Wetten und Erpressung geht. Zum Glück hat ja Oberkommissar Schäfer seinen Freund Horst Bromstetter, der immer zur Stelle ist, wenn er gebraucht wird, halt ein wahrer Freund. Der Kurzkrimi, mit vielen regionalen Bezügen und teils schwäbischem Dialekt bekommt von mir wieder mal 5 von 5 Sterne. Weiter so Mona Frick ich möchte noch viele Krimis von Schäfer und Cover mit schönen Enten.

    Mehr
  • Schäfer ermittelt wieder

    Aufstiegskampf
    funny1

    funny1

    24. July 2017 um 14:59

    Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)Jürgen Schäfer, schwäbischer Oberkommissar und Vereinsmitglied seit seiner Kindheit, fiebert auf den 34. Spieltag hin. Der VfB Stuttgart ist nur noch 48 Stunden und einen Punkt davon entfernt, wieder in die 1. Liga aufzusteigen. Doch dann wird eine Wette auf Nicht-Aufstieg abgegeben und ein Drohbrief geht ein. „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“, sagt der schwäbische Polizist schon bald, nur um kurz darauf festzustellen, dass der Fall noch lange nicht gelöst ist ...Meine Meinung:Der Schreibstiel ist wieder leicht und flüssig zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich mag den Humor und den Dialekt sehr gerne. Schäfer und auch Brommstetter sind mir richtig ans Herz gewachsen, die beiden sind sehr sympathisch und kommen richtig authentisch rüber. Schäfer läßt sich nicht verbiegen und hat so seine eigenen Methoden die Fälle zu lösen. Er bringt mich jedes mal zum schmunzeln schade das es ein Kurzkrimi ist, ich könnte ewig weiterlesen. Auch die Ente ist wieder richtig gut gelungen diesesmal ein wenig größer so das man sie besser sieht was ich sehr gut finde. Fazit:Ich war wieder richtig gut unterhalten und die Handlungen sowie die Spannung und der Humor wahren genau richtig, deshalb kann ich gar nicht anders als diesem tollen Buch 5 Sterne zu geben. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall wenn Schäfer mit seinem Dialekt wieder ermittelt. Ich kann nur jeden Fan von Dialekt und auch von Krimis diesen unblutigen Krimi weiterempfehlen.

    Mehr
  • Aufstiegskampf mit Schäfer und Bromstätter 6

    Aufstiegskampf
    leniks

    leniks

    22. July 2017 um 10:30

    Mit viel Spannung habe ich auf die nächste Geschichte mit Kommissar Schäfer entgegen gefiebert. Diesmal geht es darum das eine Wette  der Grund ist warum Kommissar Schäfer  tätig werden muss. Der Kurzkrimi beginnt im Mai 2016 mit dem Abstieg des VfB. Ganz toll geschrieben und zügig zu lesen. Einfach schön, auch wegen des schwäbischen Dialekt. Das Buch umfasst als E-Book 89 Seiten. Von mir gibt es fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere