Mona Hodgson Hochzeit mit Hindernissen

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(11)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hochzeit mit Hindernissen“ von Mona Hodgson

Colorado, 1897: Als letzte der Sinclair-Schwestern zieht Nesthäkchen Vivian nach Cripple Creek. Ihre Familie geht davon aus, dass auch sie sich gut einleben und einen Mann fürs Leben finden wird. Doch Vivian hat in ihrer alten Heimat Maine einige unkluge Entscheidungen getroffen, deren Konsequenzen sie bis in ihr neues Zuhause verfolgen. Auch Carter Alwyn, den netten Deputy von Cripple Creek, versucht sie, nicht zu nah an sich heranzulassen. Aber vielleicht reicht die himmlische Gnade ja weiter, als Vivian dachte. Hat Gott sie vielleicht doch nicht aufgegeben und gibt ihr eine zweite Chance?

Schön geschrieben, mit viel Tiefgang.

— cho-ice

einfach toll, lest selbst! :-)

— KleinerVampir

Romantische und spannende Familiengeschichte - lässt sich prima lesen

— Sunrise11

Kombination aus Liebesgeschichte und Krimi, verknüpft mit den Themen Glauben und Vertrauen, empfehlenswert!

— mabuerele

Romantik, Wild-West Flair, eine starke Frauenpersönlichkeit- ein luftig leicht zu lesender historischer Roman- vollste Leseempfehlung.

— Buchraettin

Stöbern in Historische Romane

Das Geheimnis von Wishtide Manor

Überzeugende Auftakt einer neuen Krimireihe. Für Fans von toll erzählten, spannenden, historischen Krimis mit viel britischem Flair.

hasirasi2

Die Festung am Rhein

Spannend, informativ, unglaublich schön zu lesen!

Mamaofhannah07

Grimms Morde

Droste-Hülshoff und Grimm sind ein tolles Ermittler-Team!

Bücherfüllhorn-Blog

Die Jahre der Schwalben

Ein sehr gelungener Teil eines tollen historischen Dreiteilers

lenisvea

Die Schwester des Tänzers

Etwas trocken und zu lange geraten. Konnte mich nicht begeistern.

verruecktnachbuechern

Winterblüte

Eine wunderschöne Weihnachtslovestory! Mit Happyendgarantie. Passend in die Vorweihnachtszeit. War ein tolles Buch, hat mich gut unterhalten

Rosebud

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hochzeit mit Hindernissen

    Hochzeit mit Hindernissen

    KleinerVampir

    02. March 2016 um 14:43

    Buchinhalt: Colorado im 19. Jahrhundert: Vivian Sinclair zieht als letzte der Sinclair-Schwestern nach Cripple Creek, doch Ereignisse aus ihrer Vergangenheit begleiten sie und machen den Neuanfang schwer. Carter, der Hilfssherriff von Cripple Creek, hat Vivian sehr gern, doch sie lässt auch ihn nicht an sich heran – wird Vivian doch noch eine zweite Chance auf einen Neuanfang bekommen?     Persönlicher Eindruck: Mona Hodgson ist mir bereits ein Begriff und mir gefallen ihre liebevoll und gut recherchierten Romane mit einer Westernkulisse und christlichem Touch. So auch hier – man fühlt sich schnell in dem vergangenen Jahrhundert heimisch und hat auch bereits nach wenigen Seiten Kopfkino vom Allerfeinsten. Vivian als weibliche Hauptfigur hat es schwer. Ohne Geld, ohne Arbeit und mit den Dämonen ihrer Vergangenheit behaftet macht sich die junge Frau auf nach Cripple Creek, einem kleinen Nest in Colorado. Ihr Traum: Mode entwerfen. Doch das erfüllt sich in dieser Zeit leider nicht so einfach und so landet Vivian schließlich als Kellnerin in einem Etablissement zweifelhaften Rufs. Vivian steht zwischen allen Stühlen – sie braucht das Geld, doch sie kann auf keinen Fall preisgeben, in einem Bordell zu arbeiten. Schon gar nicht Carter Alwin, dem netten Deputy, den sie sehr gern mag…. Ich hab die Lektüre von der ersten Seite an genossen. Ich mag Geschichten mit Westernsetting, Hodgsons Art, diese lebendig werden zu lassen ist hervorragend und macht einfach Spaß. Nachdenkliches hat der Roman auch allenthalben – der christliche Aspekt ist wunderbar und unaufdringlich in die Romanhandlung eingebunden und regt zum Nachdenken an. Er drängt sich nie in den Mittelpunkt, ist aber fester Bestandteil des alltäglichen Lebens der Figuren. Schade, dass nach etwas über 300 Seiten schon Schluß ist – sehr gerne wäre ich noch ein bisschen geblieben in einer früheren Zeit, in der der Westen noch wild war, scharf geschossen wurde aber auch der Glaube an Gott und die Familie der Mittelpunkt des Lebens der einfachen Leute gewesen ist. Eine absolute Leseempfehlung, das war klasse!

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Hochzeit mit Hindernissen

    Hochzeit mit Hindernissen

    Nik75

    30. October 2015 um 18:20

    Meine Meinung: Schon nach den ersten Seiten war ich von dem Roman gefesselt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und der Roman einfach gut zu lesen. Ich fand die Hauptprotagonistin Vivian Sinclair sehr sympathisch und sie ist mir gleich ans Herz gewachsen. Mit großen Träumen, aber auch mit einem schlechten Gewissen wegen ihrer Vergangenheit kommt sie in die Stadt Cripple Creek und will sich ein neues Leben aufbauen. Sie möchte gerne Mode entwerfen und wie ihre Schwestern in dieser Stadt glücklich werden. Alles gar nicht so leicht für Vivian. Sie hat kein Geld und auch keinen Job. Sie versucht zwar alles um Fuß zu fassen, aber es ist schwierig und so landet sie als Kellnerin in einem Bordell. Vivians Geschichte und Leben haben mich sehr berührt und gefesselt. Ich habe diese junge Frau bewundert, dass sie trotz der Konsequenzen im 19. Jahrhundert den Schritt gewagt hat einen Job anzunehmen, der verpönt war. Aber sie hat ein Ziel vor Augen, dass sie gerne erreichen will. Es wäre eigentlich alles in Ordnung, wären da nicht Deputy Carter Alwyn, den Vivian sehr gern hat und dem sie ihren aktuellen Job verheimlicht und die Bordellbesitzerin, die will das Vivian als Prostituierte arbeitet. Vivians Glaube zu Gott unterstützt sie aber bei all ihren Unternehmungen und so wird es hoffentlich ein gutes Ende für sie geben. Mehr möchte ich jetzt aber vom Inhalt nicht mehr verraten. Aber ihr könnt euch sicher sein, dass die Geschichte turbulent weitergeht. Es gibt spannende, gefährliche und romantische Szenen. Mir haben die Beschreibungen von Cripple Creek in Colorado und allen Einwohnern sehr gut gefallen. Die Stadt und die Personen werden beim Lesen lebendig und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Ich hatte wunderbare Lesestunden mit Vivian und möchte sei auf keinem Fall missen. Jeder der historische Romane mag und auch Gott zugetan ist wird diesen Roman lieben. Ich vergebe für diesen wunderbaren Roman 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Hochzeit mit Hindernissen: Roman." von Mona Hodgson

    Hochzeit mit Hindernissen

    Arwen10

    Eine weitere Neuerscheinung im Verlag Gerth Medien ist das Buch: Hochzeit mit Hindernissen von Mona Hodgson Für diese Leserunde hat mir Gerth Medien einige Leseexemplare zur Verfügung gestellt, wofür ich mich hier herzlich bedanken möchte. 4 Leser haben nun die Möglichkeit, diesen Roman zu lesen. Unter allen, die hier mitlesen, sich austauschen  und ihre Rezension verbreiten bei amazon, bücher de, Gerth Medien (geht auch ohne Anmeldung) uä Plattformen , gibt es einen Roman  von Gerth Medien zu gewinnen. Zum Inhalt: Colorado, 1897: Als letzte der Sinclair-Schwestern zieht Nesthäkchen Vivian nach Cripple Creek. Ihre Familie geht davon aus, dass auch sie sich gut einleben und einen Mann fürs Leben finden wird. Doch Vivian hat in ihrer alten Heimat Maine einige unkluge Entscheidungen getroffen, deren Konsequenzen sie bis in ihr neues Zuhause verfolgen. Auch Carter Alwyn, den netten Deputy von Cripple Creek, versucht sie, nicht zu nah an sich heranzulassen. Aber vielleicht reicht die himlische Gnade ja weiter, als Vivian dachte. Hat Gott sie vielleicht doch nicht aufgegeben und gibt ihr eine zweite Chance? Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817054 Zur Autorin Mona Hodgson Mona Hodgson ist Autorin zahlreicher Kinderbücher, Gedichte, Artikel und Kurzgeschichten. Sie hält Vorträge auf Frauenfreizeiten, in Schulen und auf Konferenzen und hat die christliche Autorenkonferenz "Glorieta" ins Leben gerufen. Sie ist seit fast vierzig Jahren verheiratet und hat mit ihrem Mann zwei erwachsene Töchter und vier Enkelkinder. Falls ihr mitlesen möchtet, bewerbt euch bis zum 23.6.2015, 24 Uhr hier im Thread und beantwortet folgende Frage: Hast du einen christlichen Lieblingsroman ? Warum gefällt dir das Buch besonders gut ? Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet. Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgelost ! Die Gewinner werden in der LR bekanntgegeben, es erfolgt keine Benachrichtigung per PN. Erfolgt innerhalb von 48 Stunden keine selbständige Übermittlung der Versandadresse per PN, wird neu ausgelost. Fehlende Adressen werden nicht per PN eingefordert. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.

    Mehr
    • 75
  • Der wilde Westen kommt zurück - Spannende Familiengeschichte um eine mutige Frau

    Hochzeit mit Hindernissen

    Sunrise11

    06. August 2015 um 21:30

    Die junge Vivien Sinclair kommt mit ihrer Tante nach Cripple Creek um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Ihre Tante begleitet sie auf der Zugfahrt und will Vivien bei ihren Schwestern unterbringen. Vivien konnte zu Hause nicht mehr alleine bleiben, denn ihr Vater ist nach Frankreich gegangen und konnte sie nicht mitnehmen. Außerdem hätte sie zu Hause eh nichts gehalten, denn sie hatte dort einen schweren Fehler begangen, der ihr das Herz schwer macht. Die Zugfahrt ist anstrengend und kurz vor dem Ziel wird der Zug von Banditen überfallen. Durch ein glückliches Missgeschick gelingt es Vivien, die Banditen zu stören und sie flüchten. Als der Sheriff Carter Alwyn ihr Fragen zu den Räubern stellt, kann sie ihm einige detaillierte Beschreibungen geben. Der Sheriff ist äußerst attraktiv und ohne es zu wollen, fängt ihr Herz an zu hüpfen. Nach einem freudigen Empfang von ihren Schwestern versucht Vivien verzweifelt als Modeschöpferin Arbeit zu finden. Leider erfolglos. Auch einige andere Stellen erweisen sich als Enttäuschung. Um ihre Miete zahlen zu können, nimmt sie die Stelle als Animierdame im Freudenhaus an. Leider muss sie dafür alle belügen, denn sie schämt sich dafür. Doch dann soll sie mehr als nur Dame spielen und es kommt zu einem gefährlichen Zwischenfall. Und auch Sheriff Carter weckt in ihr Gefühle, die sie nicht abstellen kann. Der Sheriff versucht verzweifelt, die Banditen zu fassen und beide gehen ein großes Risiko ein. Die Geschichte lässt sich herrlich lesen. Es macht Spass in die Zeit von früher einzutauchen, Frauen, die schöne Kleider trugen und denen die Familie über alles ging. Auch die Raubüberfälle waren normal und die Banditen waren skrupellos. Für Vivien ist es nicht leicht sich ein neues Leben aufzubauen. Vor allem will sie ihren Schwestern nicht zur Last fallen. Alle sind glücklich verheiratet und sie sehnt sich auch danach. Nur ihre Vergangenheit lässt es nicht zu, dass sie zu hoffen beginnt. Vielleicht gibt Gott ihr ja noch eine zweite Chance. Der Glaube spielt in dem Buch eher eine Nebenrolle im Hintergrund. Die Protagonisten glauben an Gott, beten zu ihm, gehen zur Kirche und bitten um Hilfe. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und konnte damit angenehme und amüsante Lehrstunden verbringen. Besonders gefallen hat mir Viviens ehrliche und aufmüpfige Art, und ihre Liebe zur Mode. Die Autorin hat hier einen sehr romantischen und spannenden Roman geschrieben, der den Leser wieder in den wilden Westen zurückversetzt. Fantastisch. Wer Western liebt, wird auch den Roman mögen.

    Mehr
  • Die Geschichte von Vivian, dem Nesthäkchen der Sinclair-Schwestern

    Hochzeit mit Hindernissen

    LEXI

    01. August 2015 um 23:59

    Nachdem ihr Vater ins Ausland auswandert, verlässt die achtzehnjährige Vivian Dee Sinclair ihre Heimat Portland, Maine. Auf Wunsch ihres Vaters zieht sie zu ihren drei Schwestern nach Cripple Creek, Colorado, um dort ebenfalls Fuß zu fassen. Gemeinsam mit ihrer Tante Alma Schindlebauer als Reisebegleiterin lernt sie bei einem versuchten Raubüberfall auf die Eisenbahn den leitenden Deputy des Sherrifs in Cripple Creek kennen. Der attraktive und charmante dunkelhaarige Mann mit den sympathischen braunen Augen und dem Sinn für Humor übt eine starke Anziehungskraft auf Vivan aus, sie glaubt jedoch, aufgrund ihrer Vergangenheit kein Recht mehr auf einen Ehemann, Liebe und eine eigene Familie zu haben. Doch auch bei Deputy Carter Alwin sorgen Schatten aus der Vergangenheit dafür, zu dieser zierlichen hübschen jungen Frau erst einmal vorsichtig auf Distanz zu gehen. Carter scheint aufgrund seiner Integrität, seines Mitgefühls und seines Gerechtigkeitssinnes prädestiniert für eine Position als Gesetzeshüter. Dennoch plagen ihn Zweifel ob seiner Berufswahl, und in seinem großen Vertrauen auf Gott übergibt er ihm die Führung in seinem Leben. Die drei Sinclair-Schwestern Nell Jean Archer, Kat Cutshaw und Ida Marie Raines bereiten dem schmerzlich vermissten Nesthäkchen der Familie ein herzliches Willkommen in Cripple Creek und sind glücklich, endlich wieder alle miteinander vereint zu sein. Die temperamentvolle und widerspenstige Vivian möchte jedoch niemandem zur Last fallen und zieht in Miss Hatties Pension, wo ihre ein ebenso herzlicher Empfang beschieden ist. Die Suche nach einer Anstellung scheint jedoch nicht so einfach zu sein, wie Vivian sich dies vorgestellt hatte. Ihrem großen Traum, ihr Talent, Kleider zu entwerfen und zu zeichnen umzusetzen und Damenmode zu erschaffen, ist sie ferner als je zuvor. Als ihre bescheidenen finanziellen Mittel schließlich zur Neige gehen, trifft Vivian eine unkluge Entscheidung… Begeistert vom Vorgängerbuch freute ich mich bereits auf die Fortsetzung dieser Buchreihe und wurde nicht enttäuscht. Mona Hodgson erzählt in äußerst einnehmendem, locker-leichtem Schreibstil die Geschichte der jüngsten der Sinclair-Schwestern und schaffte es von Beginn an, mich wieder in ihren Bann zu ziehen. Die romantische Liebesgeschichte wird durch immer wieder eingeflochtene Passagen über Vivians Schwestern bereichert, und auch in dieser Geschichte wird dem Glauben an Gott ein gewisser Stellenwert eingeräumt. Die liebevoll beschriebenen handelnden Personen sowie Geheimniskrämerei und ein spannendes Abenteuer sorgten dafür, mir die Lektüre dieses Buches zu einem Vergnügen zu machen. Positiv hervorheben möchte ich auch die wunderschöne optische Gestaltung des Buchcovers, das vermutlich vor allem die weibliche Leserschaft dazu verführt, diesen Roman zur Hand zu nehmen. Eine junge Frau in weißem Brautkleid mit blauer Schärpe steht - dem Beobachter den Rücken zugewandt - und sieht in die Ferne. Die aufgesteckte Haarpracht wird durch einige lose Haarsträhnen aufgelockert, im Hintergrund erkennt man die Landschaft Colorados mit einer schneebedeckten Bergkette. Die Braut strahlt etwas Geheimnisvolles, Nachdenklichkeit, aber auch Hoffnung aus – eine Mischung, die unweigerlich auf den Inhalt dieses Buches neugierig macht. Sowohl die farbliche Gestaltung als auch die Aussagekraft empfand ich als wirklich gelungen! Ich kann „Hochzeit mit Hindernissen“ wärmstens weiter empfehlen und es jedem Leser mit einem Faible für „Liebe, einer Prise Humor und einer christlichen Botschaft“ ans Herz legen.

    Mehr
  • Hier wird Gottes Gnade sichtbar

    Hochzeit mit Hindernissen

    Imoagnet

    20. July 2015 um 21:35

    Aufmerksam geworden auf dieses tolle Buch bin ich durch das Cover. Es versetzt einen beim Betrachten sofort 150 Jahre zurück. Gleichzeitig macht sich Fernweh, aber auch ein starkes Heimatgefühl breit. Erst nachdem ich das Buch schon begonnen hatte, habe ich gemerkt, dass es schon zwei Vorgänger des Buches gibt, in denen es um die Schwestern der Hauptprotagonistin geht. Aber wenn man diese beiden Bände noch nicht gelesen hat (so wie ich), ist das in diesem Fall überhaupt kein Problem, denn die Autorin erwähnt notwändiges Wissen. Das Buch beginnt damit, dass Vivian mit ihrer Tante mit dem Zug nach Cripple Creek fährt. Dort möchte bzw. muss sie ein neues Leben beginnen. Und das möchte sie in der Stadt tun, in der ihre drei Schwestern schon vor Jahren Fuß gefasst haben. Doch ehe es ein Wiedersehen geben kann, müssen sich die beiden Reisenden erstmal von dem Schreck erholen, dass der Zug, in dem sie sitzen, überfallen wird. Leider können die Täter flüchten. Als Ermittler tritt Deputy Carter Alwyn auf. Und daraus ergibt sich die erste Begenung zwischen den beiden. Obwohl es beide nicht wahrhaben wollen und sich vehement dagegen sträuben, nimmt der Leser sehr zeitig ein Knistern zwischen ihnen wahr. Doch kann die Liebe der beiden überhaupt eine Chance haben? Jeder von ihnen kämpft mit seiner Vergangenheit und mit den Problemen der Gegenwart.So scheint es für Vivian unmöglich, eine Arbeit zu bekommen. Welcher Ausweg bleibt ihr? Können ihr ihre Schwestern helfen? Das Buch lässt sich wunderbar lesen. Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Zwischendurch bleibt immer wieder Zeit zum Nachdenken. Wird Gott eingreifen? Ich bin von diesem Buch so sehr begeistert, weil es eben auch mit Gedanken der Sünde und des Angenommenseins durch Gott konfrontiert, dass ich die ersten Bände um die Sinclairschwestern ebenfalls kaufen und lesen werde.

    Mehr
  • Rezension zu „Hochzeit mit Hindernissen“ von Mona Hodgson

    Hochzeit mit Hindernissen

    dorli

    16. July 2015 um 13:54

    Cripple Creek, 1897. Mit Vivian Sinclair zieht auch die Letzte der Sinclair Schwestern von Maine nach Colorado – doch anders als ihre älteren Schwestern hat Vivian ein Geheimnis im Gepäck, das ihr einen unbekümmerten Start in der neuen Heimat nicht möglich macht. Als es auch in beruflicher Hinsicht mit dem Neuanfang einfach nicht klappen will, trifft Vivian eine folgenschwere Entscheidung… In „Hochzeit mit Hindernissen“ erzählt Mona Hodgson die Geschichte einer jungen Frau, die sehr ehrgeizig ist und ein festes Ziel vor Augen hat: Sie will eine bedeutende Modeschöpferin werden. Doch die Autorin legt ihrer Protagonistin mächtige Steine in den Weg - trotz intensiven Bemühens gelingt es Vivian nicht, eine dauerhafte Arbeitsstelle zu finden. Ihr Plan, schnell auf eigenen Füßen zu stehen, gerät ins Wanken und lässt ihre Selbstzweifel immens wachsen. Finanziell in Bedrängnis greift sie schließlich nach dem sprichwörtlich rettenden Strohhalm und nimmt eine anrüchige Arbeit an. Dabei verstrickt sie sich immer mehr in Lügen und gelangt letztendlich in eine Situation, die bedrohliche Ausmaße annimmt. Auch der sympathische Deputy Carter Alwyn hat mit schwerwiegenden Problemen zu kämpfen. Beruflich macht ihm eine raubmörderische Bande das Leben schwer und privat hat ihn der Tod seines Vaters in ein tiefes Loch fallen lassen. Obwohl es heftig zwischen den beiden Hauptfiguren knistert, fühlen sich beide aufgrund ihrer persönlichen Schwierigkeiten nicht in der Lage, eine feste Beziehung einzugehen. Vivian, weil sie die in Maine getroffenen, unklugen Entscheidungen nachhaltig belasten; Carter, weil er keiner Frau das Leben an der Seite eines Sheriffs zumuten will. Wie der Titel schon vermuten lässt, gelingt es Vivian und Carter im Verlauf der Handlung, alle einer gemeinsamen Zukunft im Weg stehenden Hindernisse zu überwinden – Kraft und Stärke dafür schöpfen beide immer wieder aus einem Gebet und dem Glauben an Gott. Sehr gut gefallen hat mir, dass Mona Hodgson auch in diesem Roman wieder Frauen in ihre Geschichte eingebunden hat, die wirklich in Cripple Creek gelebt haben – Susan „Doc Susie“ Anderson und Madam Pearl DeVere. „Hochzeit mit Hindernissen“ ist ein zügig zu lesender, unterhaltsamer Roman, der mit einer tollen Mischung aus Romantik, Spannung und tiefgründiger Handlung überzeugt.

    Mehr
  • Glaube an Gott und an Dich selbst

    Hochzeit mit Hindernissen

    Dreamworx

    12. July 2015 um 12:05

    Colorado 1897. Nachdem Vivian einige Jahre bei ihrer Tante Alma in Portland/Maine gelebt hat, muss sie nun auf eigenen Füßen stehen und macht sich in Begleitung ihrer Tante auf den Weg nach Cripple Creek, wo bereits ihre drei Schwestern ihr Glück gefunden haben. Vivians größter Wunsch ist es, eine bekannte Modeschöpferin mit eigenem Laden zu werden und hofft darauf, in Cripple Creek eine Anstellung in einem Bekleidungsgeschäft oder einer Schneiderei zu finden, um ihrem Ziel einen großen Schritt näher zu kommen. Doch noch bevor sie Cripple Creek erreicht, wird der Zug von Banditen überfallen. Bei der Zeugenbefragung lernt sie Deputy Carter Alwyn kennen und bei den beiden sprühen nur so die Funken. Aber Vivian hat sich gedanklich von einer respektablen Ehe verabschiedet, trägt sie doch ein Geheimnis mit sich herum, dass es ihr unmöglich macht, jemals einen geeigneten Ehemann zu finden. Auch die Suche nach einer Anstellung stellt Vivian vor eine große Herausforderung, denn kaum jemand will sie einstellen. Wird Vivian bei all diesen Voraussetzungen ihr Glück dennoch finden und sich ihre geheimen Wünsche erfüllen können? Mona Hodgson hat mit ihrem romantischen, aber auch spannungsgeladenen historischen Liebesroman „Hochzeit mit Hindernissen“ den dritten Band um die Geschwister Sinclair vorgelegt. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, der Leser taucht ab der ersten Seite ein in eine zurückliegende Zeit und schaut als unsichtbarer Statist Vivian bei ihren Unternehmungen und Anstrengungen über die Schulter. Das Buch lebt vor allem von den wunderbaren Charakteren, die die Autorin sehr detailliert und eindrucksvoll ausgearbeitet hat. Vivian ist das Nesthäkchen der vier Sinclair-Schwestern, noch etwas naiv, aber voller Tatendrang. Sie wirkt stark, selbstbewusst, manchmal eigensinnig, denn sie hat ganz genaue Ziele vor Augen, die sie sich verwirklichen möchte. Doch Vivian hat auch eine verletzliche und ängstliche Seite, die sie aber geheim halten möchte. Carter Alwyn ist eine starke Persönlichkeit, er weiß, was er will und ist dabei hartnäckig wie ein Bullterrier, um sein Ziel zu erreichen. Aber auch er hat geheime Wünsche, doch die Gedanken daran verbietet er sich aus Angst, ein Unglück heraufzubeschwören. Auch der christliche Aspekt kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz, denn immer wieder wird in der Handlung aufgezeigt, wie sich das Leben durch den Glauben an Gott und die an ihn gerichteten Gebete ändern kann, denn es gibt immer eine Hoffnung, einen Ausweg aus Situationen, die erst einmal ausweglos erscheinen. Ein wunderbar romantischer Liebesroman, der durch seine liebevoll gestalteten Charaktere besticht und auch einiges an Spannung verspricht. Anhänger von historischen Liebesromanen werden begeistert sein. Eine absolute Leseempfehlung für ein tolles Buch.  

    Mehr
  • Vivian findet ihr Glück

    Hochzeit mit Hindernissen

    mabuerele

    11. July 2015 um 20:52

    "...Ich weiß aus Erfahrung, dass sich Gottes Absichten nicht immer nach unseren Plänen richten..." Man schreibt das Jahr 1897. Vivian reist mit ihrer Tante Alma nach Cripple Creek. Dort leben ihre drei älteren Schwestern. Vivian will alles vergessen, was sie zurückgelassen hat. Dazu gehört insbesondere Gregory. Kurz vor der Ankunft erscheinen Banditen im Zug. Einer stolpert über Vivians Beine. Als der Schaffner erscheint, springen die Banditen ab. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen und spannenden Roman geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen. Im Mittelpunkt stehen zwei Protagonisten: Vivian und Carter. Vivian ist eine selbstbewusste junge Frau, die ihren eigenen Weg gehen möchte. Ihre Begabung liegt in dem Entwerfen von Kleidung. Auf Grund ihrer Vergangenheit geht sie Männern aus dem Weg. Debuty Carter Alwyn ist für Recht und Ordnung im Ort zuständig. Momentan jagt er eine Gruppe von Banditen, die nicht nur für den Überfall im Zug, sondern für weitere Verbrechen verantwortlich sind. Während beide ihren Aufgaben nachgehen, ist es für mich als Leser schnell spürbar, dass sich zwischen ihnen nicht nur eine zeitweilige Zuneigung entwickelt. Doch beide wollen eine näheres Kennenlernen vermeiden, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Der Schreibstil des Buches ist angenehm zu lesen. Detailgenau werden die Verhältnisse in Amerika im Jahre 1897 wiedergegeben. Die Autorin findet passende Metapher für die Beschreibung von Land und Leuten. Auch Emotionen werden mir als Leser gekonnt vermittelt. Das betrifft nicht nur Beziehung von Vivian und Carter, wenn man überhaupt von einer Beziehung reden kann. Sie möchten gern, und doch wollen sie nicht. Vivians Verzweiflung über die vergebliche Suche nach einer Arbeit ist mit den Händen greifbar. Sie möchte nicht von ihren erfolgreichen Schwestern abhängig sein. Nach und nach wird auch ein Blick in Vivians Vergangenheit gewährt. Zu den sprachlichen Höhepunkte gehört für mich das Gespräch zwischen Tucker und Carter. Dabei geht es um Glaube, Beruf und Berufung, aber auch Verantwortung und Vertrauen. Das Buch hat aber nicht nur ernste Themen, sondern zeichnet sich an vielen Stellen durch einen feinen Humor aus. Dafür sorgt nicht zuletzt Vivans manchmal unkonventionelles und erfrischendes Auftreten. Auch ihre Vermieterin Miss Hattie ist eine interessante Protagonistin. Ganz nebenbei werden noch einige kleine Geschichten über die Schwestern und die Bewohner des Ortes erzählt. Auch die Themen Vertrauen, Verzeihen, Vergeben finden einen angemessenen Rahmen. Das Cover mit der jungen Frau passt zum Inhalt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird nicht nur fesselnd dargestellt, sondern gekonnt mit Glaubensfragen verbunden. Sie ergeben sich aus der Lebenssituation der Protagonisten.

    Mehr
  • Gottes Liebe ist groß

    Hochzeit mit Hindernissen

    pallas

    29. June 2015 um 09:06

    Dies ist der dritte Teil der spannenden Lebensgeschichte dreier Sinclair - Schwestern. Die Handlung spielt in Colorado im Jahre 1897. Die sehr junge Vivian, das Nesthäkchen der Familie, zieht nach Cripple Creek zu ihren bereits verheirateten Schwestern, die sich in ihrer neuen Heimat schon recht gut eingelebt haben. Vivian hat in ihrer alten Heimat einige schwere Fehler begangen, von denen ihre Familie jedoch unter keinen Umständen etwas erfahren darf. In Cripple Creek lernt sie Deputy Carter Alwyn kennen. Obwohl sich beide sogleich sehr anziehend finden, entschließen sie sich jedoch nur sehr gute Freunde zu sein. Der Traumberuf der jungen Vivian ist es Modeschöpferin zu werden. Sie hat ein bemerkenswertes Talent darin wunderbare Damenmodelle zu zeichnen. So sucht sie eine entsprechend offerierte Arbeit um auf anständige Weise ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, muss aber erkennen, dass es sehr schwer ist in dieser Sparte eine Ausbildungs- oder gar Arbeitsstelle zu erhalten. Zu stolz ihre Schwestern um Hilfe zu bitten und von der Not gedrängt, nimmt sie ein eher zweifelhaftes Stellenangebot wahr, das sie aber auf jeden Fall vor ihrer Familie verheimlichen muss. So kommt es, dass Vivian langsam aber sicher die notwendigen Ausflüchte, Lügen und Heimlichkeiten schier erdrücken und gerät mehr und mehr in seelische Not. Sie fühlt sich schließlich als Versagerin und als solche nicht wert von Gott und ihrer Familie geliebt zu werden. Als Ihre ehrlichen Gefühle für Deputy Alwyn immer größer werden ist sie der Verzweiflung nahe: Sie ist nahezu überzeugt davon, dass ein derart ehrlicher Mann mit so tiefem Glauben eine Ehe mit ihr kaum eingehen würde, sollten ihre Geheimnisse ans Licht kommen. Würde er denn dann überhaupt noch Kinder mit ihr haben wollen? Wird sie eine zweite Chance von Gott bekommen? Wie wird ihre Familie auf ihre leichtsinnigen Taten reagieren? Mona Hodgson hat erneut einen zu Herzen gehenden Roman verfasst, der über ihren wunderbar flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil sehr schön zu lesen ist. Die interessante Liebesgeschichte ist mit gelungenen und aussdrucksstarken Charakteren hervorragend besetzt, die Atmosphäre der damaligen Zeit perfekt eingefangen und über die Mode des ausgehenden 19. Jahrhunderts in einen bezaubernden Rahmen gesetzt. Viele Passagen des Werkes zeigen, wie das Leben in Glauben auf Gott gemeistert werden kann: Wie ein roter, sicherer Faden führt dieser einen suchenden Menschen durch das schicksalhafte, häufig turbulente und über seelische Abgründe der Hoffnungslosigkeit führende Auf und Ab des Romans. Der geneigte Leser hat mit diesem Buch eine zum Nachdenken auffordernde aber auch gekonnt unterhaltsame Story in Händen. So ist es erneut kein Wunder, dass sich Mona Hodgson schon wieder sehr schnell in mein Leserherz eingeschlichen hat. Schon alleine das Wiedersehen mit den uns aus vorangehenden Büchern und Episoden so wohlbekannten Schwestern sowie der einmaligen Pensionswirtin Hattie sind herzerfrischende Begegnungen mit allesamt sehr liebevollen Romanfiguren. Sehr schön sind auch die humorvollen Einlagen, besonders über die situationskomischen Ehemänner, die ab und zu in diesem Werk eine herrliche Abwechslung bereiten. Ich freue mich schon jetzt ungeduldig auf den vierten Teil der Geschichte. So möchte ich dieses Buch jedem Leser sehr gern empfehlen, der romantische Romane mit einem historischen Hintergrund schätzt. Ein großer Dank geht daher an den Gerth Medien Verlag für die Präsentation dieses in meinen Augen ausgezeichneten Romans.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks