Mona Kasten Begin Again

(1.188)

Lovelybooks Bewertung

  • 914 Bibliotheken
  • 105 Follower
  • 54 Leser
  • 370 Rezensionen
(793)
(302)
(73)
(12)
(8)

Inhaltsangabe zu „Begin Again“ von Mona Kasten

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher - und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...

Nichts Neues. Kennt man alles schon, ist vorhersehbar und voll mit Klischees. Schade...

— Alisunny

WOW! Mehr brauche ich nicht zu sagen außer: Taschentuch!

— Unicorn14

Ein wundervolles Buch, was den Hype total gerechtfertigt ist!

— oktoberleser

Was stimmt mit den Mädchen und Frauen nicht, die dieses Buch gut finden? Sucht ihr echt nach einem Prinz A...loch?

— Archer

Leider etwas zu viel Kitsch und etwas zu simpel, dennoch kann man den Unterhaltungsfaktor nicht abstreiten.

— SaSu13

Wunderschön geschrieben. Zum verlieben

— Michi_Schue

Sehr schöne Lovestory mit wundervollen Charakterren und deren Hintergründen , kann ich absolut weiterempfehlen

— Fienchen98

Einfach eine tolle Lovestory

— Sabrina_Koffler

Unglaublich gutes Buch, das auch zum nachdenken anregt

— ClaraEva

Sooo schön romantisch, packend und modern, ohne kitschig zu sein. Habe seit langem mal wieder ein deutsches Buch richtig genossen :)

— *Jessy*

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Unsere Tage am Ende des Sees

Bewegende Mutter-Tochter Geschichte!

Katjuschka

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Totally sick and broken

    Begin Again

    Archer

    Ich hab jetzt zwei Tage überlegt, ob ich zu diesem "romantischen Buch" eine Rezension schreibe. Aber da mich noch immer eine übelste Wut überfällt, wenn ich auch nur an den Inhalt denke, muss es wohl sein. Folgendes passiert: 1. Frau sucht WG-Zimmer2. Findet Mann mit WG-Zimmer3. Mann mit Zimmer sagt, sie soll sich schleichen, weil sie Frau ist4. Frau will sich schleichen, weil sie Frau ist. Mann rennt hinterher, weil anderer Mann WG-Zimmer abgesagt hat5. Mann mit WG-Zimmer stellt 3 Regeln auf: 1.) Halt dein dummes Weibermaul mit deinem dummen Weibergewäsch. 2.) Halt dein dummes Weibermaul mit deinem dummen Weibergewäsch, wenn ich ein dummes Weib abschleppe, das ich schlecht behandle. 3.) Halt nicht nur dein dummes Weibermaul, lass auch deine dummen Weiberpfoten bei dir und wag es ja nicht zu denken, dass ich mit dir dummen Weib ins Bett gehe6. Frau sagt zu allem Ja und Amen, weil sie 1.) das WG-Zimmer braucht und 2.) der Mann Tattoos hat und einen Waschbrettbauch7. Mann behandelt die Frau wie den letzten Dreck8. Mann behandelt die Frau wie den letzten Dreck9. Mann behandelt die Frau ... vielleicht erkennt jemand ein Muster10. Mann dringt ungebeten in das Zimmer der Frau ein, während sie schläft11. Mann verweigert der Frau Privatsphäre. Dringt ungebeten in das Bad ein, während sie sich dort aufhält. 12. Mann demütigt Frau während einer Wanderung, indem er die völlig unsportliche Frau den schwarzen Weg eines Berges hochschleppt13. Frau bedankt sich dafür14. All diese Ereignisse passieren während der ersten 100 Seiten15. Später hat Mann permanent Gehirn-Schisse: bricht alle seine Regeln (nicht sie, wie es im Klappentext steht), macht mit ihr rum, zeigt ihr die kalte Schulter, macht mit ihr rum, schmeißt sie aus dem Zimmer, drischt seinen besten Freund zusammen16. Frau ist tatsächlich dumm - lässt sich alles bieten und findet sogar romantisch, als er zum Schluss WG-Kandidaten bedroht 17. Frau hat (anfänglich) coole Freunde, die zum Schluss auch alle an Gehirnschiss leiden: versuchen, der Frau das kranke Verhalten des Mannes schmackhaft zu machen18. Nebenbei: Mann hatte eine Ex-Freundin, der er in Bezug auf Vergewaltigung nicht geglaubt hat (daher auch das Ex vor der Freundin)19. Deswegen schmollt Mann. Dumme Frau versichert schmollendem Mann, dass es ja alles nicht seine Schuld war. Weil Ex-Freundin jetzt Ex ist, ist es okay, dass Mann alle wie den letzten Dreck behandelt. 20: Message der Geschichte: Egal wie schlecht dich dein Prinz A...loch behandelt, es ist okay. Denn er hat übelst geile Tattoos und Bauchmuskeln. Ein Wort zum Abschluss: Nummer 20 meiner Liste ist eben NICHT okay. Ganz egal, was euch diese Art von Büchern einreden wollen. Ihr seid Menschen - ihr habt das Recht, wie Menschen und nicht wie der letzte Dreck behandelt zu werden.

    Mehr
    • 10
  • Typisch New Adult

    Begin Again

    Alisunny

    20. November 2017 um 14:56

    Ich werde mich mal relativ kurz fassen und außerdem komplett auf die Inhaltsangabe verzichten, da man sie sowieso überall nachlesen kann. Das Cover gefällt mir ehrlich gesagt nicht so... Das Weiß an sich ist ja ganz schön und mal was anderes als bunte Cover, aber die Personen darauf sehen für mich nicht wie Allie und Kaden aus... Man erkennt zwar nicht viel, aber beim Lesen stellt man sie sich trotzdem anders vor. Begin Again habe ich quasi direkt nach den Büchern Rock my Heart, Zurück ins Leben geliebt, Wait for you und Trust in me gelesen, weshalb ich den direkten Vergleich hatte: Alle Bücher sind sich relativ ähnlich und kommen auch aus dem gleichen Genre (New Adult??). Die Bücher haben mir sehr, sehr gut gefallen, weshalb ich mich riesig auf Begin Again gefreut hatte. Allerdings denke ich, dass ich sie vielleicht doch nicht hätte alle direkt hintereinander lesen dürfen. Denn vielleicht wäre meine Bewertung zu BA dann etwas anders ausgefallen. Irgendwann hatte ich einfach das Gefühl, das Buch, die Geschichte, bereits zu kennen, weil es gefühlt alles immer wieder dasselbe mit minimalen Unterschieden ist. Zwei junge Menschen treffen aufeinander, es sprühen sofort die Funken, aber aus irgendeinem Grund können sie noch nicht ein Paar sein. Irgendwann landen sie dann doch plötzlich in der Kiste, es entsteht eine wundervolle Romanze, bis die Vergangenheit sich wieder meldet und sich die Liebenden wieder voneinander entfernen, obwohl es für beide eine Qual ist. Bei Begin Again haben beide Protagonisten noch sehr mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und stehen sich dabei selbst im Weg, anstatt von Anfang an ehrlich zu sein und mit offenen Karten zu spielen. Da war es nur abzusehen, dass es irgendwann mächtig krachen wird. Allerdings kommt die vorhersehbare Versöhnung meiner Meinung nach viel zu schnell und war für mich leider nicht nachvollziehbar. Zumindest nicht in dieser kurzen Zeit. Es wirkte für mich so, als wolle die Autorin plötzlich schnell zu einem Ende kommen. Was ich auch verstehen kann, denn klar, STREITS sind echt blöd und unangenehm. Das gefällt einem Autor meist bestimmt auch nicht... Aber manchmal muss man da eben durch und ihn realistisch abklingen lassen. Und nicht nach einer kurzen Aussprache sagen "okay, lass es uns langsam angehen, aber trotzdem ist alles vergeben und vergessen.". Außerdem finde ich, dass Kaden zum Ende hin ein ganz anderer Mensch ist. Er wirkt nicht mehr wie Kaden vom Rest des Buches... An sich klingt das nicht schlimm. Aber ich finde dass die Veränderung zu stark ist. Man sollte die Figur trotzdem noch erkennen können und sie nicht komplett mit einer anderen ersetzen, die man nicht ernst nehmen kann. Stichwort "Spidey-Szene"... So ist nicht der Kaden, den Allie zu kennen und zu lieben gelernt hat...Ansonsten muss ich sagen, dass mir Allie und Kaden sehr sympathisch sind und ich auch finde, dass sie gut zusammen passen. (Ich liebe die Namen übrigens und find es ganz witzig, die beiden als Paar vorzufinden, weil ich auch mal zwei meiner Protagonisten so genannt habe... :D)Auch deren Freunde sind ganz cool und haben für ein wenig Abwechslung gesorgt. Besonders gefallen hat mir Spencer, der ein ziemlich guter Kumpel zu sein scheint und gerne andere zum Lachen bringt. Allie hat zwei beste Freunde, Dawn und Scott, wobei letzterer das Klischee des schwulen besten Freundes erfüllt und meiner Meinung nach sonst keine andere Funktion in der Geschichte hat. Er ist zwar oft dabei, reißt ein paar alberne Sprüche und spricht oft intime Details über das Sexleben mit seinem Schwarm an, die niemand hören will. Vielleicht spielt er in späteren Büchern nochmal eine wichtigere Rolle, aber in diesem Band wirkt er auf mich relativ unnütz, was ein wenig schade ist. Denn Dawn ist diejenige, die am meisten für Allie da ist, während Scott meist nur ein gesichtloser Schatten im Hintergrund ist, der hin und wieder mal was zu erzählen oder zu kommentieren hat.Insgesamt muss ich sagen, dass das Buch teilweise sehr, sehr, sehr vorhersehbar und gut mit Klischees besetzt ist, was in diesem Genre aber vielleicht sogar normal ist. Aber trotz der ganzen Kritik habe ich manchmal tatsächlich Tränen in den Augen vor Lachen gehabt, was einige Pluspunkte einbringt. Ich kann jedem, der New Adult und bspw die oben genannten Titel mag, empfehlen, mal in dieses Buch reinzulesen und sich mal eine eigene Meinung zu bilden. Ich muss sagen, ich habe von diesem Genre erstmal genug gelesen und werde mir erstmal was anderes vornehmen, damit ich nicht schon wieder dieses Gefühl bekomme, die Geschichte bereits zu kennen. (3 von insgesamt 5 Sternen)

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Aktuell könnt ihr hier eure Favoriten nominieren! Unsere große Verlosung für euch!Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Ladet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram zum Nominieren beim Leserpeis ein und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 956
    • 05. December 2017 um 23:59
  • Grandios!

    Begin Again

    KristinSchoellkopf

    05. November 2017 um 14:36

    Wumm. Manchmal zerbricht alles im Leben auf einen Schlag oder es scheint zumindest so. Bis vor wenigen Tagen hätte ich noch jeden Liebesroman mit großer Wucht an die Wand geschlagen. Es ist doch eh alles gelogen! Ob es der Titel eines Taylor Swift Songs war oder meine tolle Begegnung mit Mona, weiß ich nicht, aber ich wollte neu beginnen. And I watched it begin again… Begin Again ist eine Geschichte, in welcher der Leser Allie dabei begleiten darf, sich selbst zu finden. Kaden, ihr Mitbewohner, hilft ihr dabei… naja, zumindest meistens. Auch wenn die Beschreibung sich nach einem eher „gewöhnlichen“ Liebesroman anhört, so überrascht Mona den Leser nicht nur mit originellen Ideen, sondern auch mit einer Mischung aus Humor und ernsten Themen, die dem Leser durch Mark und Bein geht. Allie ist eine Protagonistin, wie ich sie liebe. Authentisch, nicht fehlerfrei und einfach sympathisch. Sie liebt ihren Kaffee etwas außergewöhnlich, wie ich auch, und schaut Marvel´s Agents Of SHIELD hoch und runter. Kaden erscheint dem Leser wie ein typischer Bad Boy; dass allerdings hinter jedem Menschen und seiner Phasade eine ganz eigene Welt und Vergangenheit steckt, wurde mir noch nie so bewusst, wie beim Lesen dieses Romans. Die Tracklist, welche sich auf der ersten Seite des Buches befindet, passt grandios zu Begin Again und die Lieder werden auch gekonnt in die Geschichte eingebaut, sodass der Leser eine ganz eigene Beziehung zu ihnen und den Charakteren aufbauen kann. Egal ob Mona die herzensgute Dawn, die unnahbare Sawyer oder die Protagonisten beschreibt, sie verwendet genau die richtigen Worte, um dem Leser die Tränen in die Augen schießen oder ihn vor Freude lächeln zu lassen. Ich habe Begin Again täglich im Zug verschlungen und wurde nicht selten von den anderen Fahrgästen beäugt, wenn ich mal wieder laut loslachen oder mir vor Schreck die Hand vor den Mund schlagen musste. Dieser Roman ist nicht nur mein Liebster des Jahres 2017, sondern ein wahrer Grund, Danke zu sagen. Liebe Mona, vielen Dank für eine Geschichte, die mich berührt und aus meiner Starre gelockt hat. Vielen Dank, dass Du mich zurück in das clichéliebende und hoffnungslos romantische Bücherwürmchen verwandelt hast. A new day is calling, and I am finally free…

    Mehr
  • Scheint mein Jahreshighlight zu werden! *-* ♥

    Begin Again

    Shellysbookshelf

    05. November 2017 um 13:24

    Inhalt:Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher - und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...Schreibstil:Das Buch ist aus der Sicht von Allie in der Ich-Perspektive und im Präteritum geschrieben, meine liebste Form, weshalb das Buch sich sofort auf der ersten Seite einen Pluspunkt gesammelt hat. Außerdem ist der Schreibstil sehr leicht und angenehm. Sehr flüssig zu lesen. Handlung:Allie zieht zum Studieren in die Kleinstadt Woodshill und steht am Anfang vor dem Problem, eine Wohnung finden zu müssen. Doch das ist gar nicht so leicht. Als sie nach zahlreichen Reinfällen endlich eine gefunden hat, stellt sich ihr Mitbewohner als totaler Arsch heraus. Doch irgendwie muss sie damit klarkommen. Zwischen den beiden gibt es ein Auf und Ab bis es irgendwann zum großen Knall kommt. Doch wäre das nicht genug Aufruhr, muss Allie nebenbei natürlich auch noch das Studium packen, mit ihren grauenvollen Eltern klarkommen und sich damit abfinden, dass Kaden wohl doch nicht das in ihr gesehen hat, was sie in ihm gesehen hat, als sie eine bedeutende Zeit gemeinsam erlebt haben…Meinung & Fazit:Wow.Ich glaube, das beschreibt das Buch ganz gut. Es ist schwierig, im YA/NA Genre noch irgendwie etwas Neues und nicht allzu Klischeeüberladenes zu schaffen. Doch genau das hat Mona Kasten hier getan. Respekt! Natürlich gibt es Stellen, die einfach vorhersehbar sind und auch das obligatorische Happy End war keine große Überraschung, aber das ist in dem Genre eben so. Die Story und die Charaktere insgesamt sind aber ziemlich einzigartig. Zumindest ich habe kaum etwas vergleichbares gelesen bisher. Die Charaktere sind alle tiefgründig und haben eine Geschichte, sie sind keine oberflächlichen Marionetten, die bloß da sind, damit es noch andere Charaktere sind. Diese Tiefe hat mir besonders gut gefallen, auch wenn man die eigentliche Geschichte bei einigen Charakteren erst in den Folgebänden erfahren wird, ahnt man trotzdem schon jetzt, dass sich da etwas anbahnt. Der Schreibstil hat mir extrem gut gefallen, deshalb hab ich das Buch (bis auf die letzten 20 Seiten – da musste ich leider aufhören ☹ ) auch in weniger als 24 Stunden durchgesuchtet. Allie hat mir manchmal ein bisschen zu viel geheult, aber es hatte meist ja wirklich einen verständlichen Grund, sodass es doch nachvollziehbar war. Und es war endlich mal ein Buch, das NICHT das Jungfrauensyndrom aufgewiesen hat! Danke, Mona! Im YA/NA Genre ist es oft nämlich einfach nur noch nervig, dass die Protagonisten zwischen 18 und Mitte oder gar Ende 20 einfach fast immer noch Jungfrau sind und noch nie was mit einem Kerl hatten, in der Masse ja wirklich unrealistisch. Hier zum Glück nicht, was dem Buch noch einen Bonuspunkt gibt und es noch sympathischer macht (wenn das noch gehen würde). Sehr gut :)Ich bin restlos begeistert von dieser Geschichte und freue mich schon sehr auf Trust Again und Feel Again. ♥

    Mehr
  • Begin Again- Mona Kasten

    Begin Again

    Booksandcoffee02

    01. November 2017 um 20:35

    Inhalt:Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichenBad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...Meine Meinung:Das Buch hat mich auf der Buchmesse sofort angesprungen, als ich dann gesehen hab das Mona Kasten auch in Frankfurt ist, war mir sofort klar, dass ich die drei Bücher lesen muss.Schon von Anfang an, mochte ich alle Charaktere, vor allem Kaden und Allie. Ich liebe die Person von Kaden , er wird in dem Buch so facettenreich dargestellt, dass man sich ein super Bild von ihm machen kann und vor allem das man richtig neugierig auf ihn ist und gepannt ist, was so alles im Laufe des Buches passieren wird.Insgesamt mochte ich die Handlung des Buches, obwohl man von Anfang wusste dass die beiden zusammen kommen werden (auch aus dem Klappentext). Trotzdem ist es so geschrieben das man es verschlingen muss.Ich konnte mich super in alle Personen hinein versetzen und kann das Buch nur weiter empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Begin again" von Mona Kasten

    Begin Again

    Winona

    30. October 2017 um 12:34

    "Begin again" ist der erste Teil der "Again"-Reihe der Autorin Mona Kasten und gleichzeitig mein erster Roman, den ich von ihr gelesen habe. Nachdem ich das Buch beendet hatte, was nach einem Tag der Fall war, ist klar, dass ich auch unbedingt die beiden anderen Teile lesen muss! :)Obwohl die Handlung des Romans an sich nicht neu ist - ich musste z.B. an die Buchreihe von Elle Kennedy denken - habe ich das Buch trotzdem mit großer Freude gelesen. Ich mochte die verschiedenen Charaktere, die Mona Kasten erschaffen hat, wobei im Zentrum die Hauptcharaktere Allie und Kaden stehen, die beide mit prägenden Ereignissen aus ihrer Vergangenheit  zu kämpfen haben. Anfänglich wollen beide nicht viel miteinander zu tun haben, doch im Laufe des Romans kommen sich die beiden näher und helfen sich gegenseitig, ihre Vergangenheit zu verarbeiten. Ich bin ein großer Fan solcher Romane, die einem immer wieder zeigen, wie viele Auswirkungen die Vergangenheit noch auf die Gegenwart und Zukunft einer Person haben kann und wie wichtig es ist, sich mit dieser auseinander zu setzen, um im Leben weiterzukommen. Neben der Handlung des Romans hat mir auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Das Buch hat sich wunderbar flüssig lesen lassen und ich habe mich total schnell in die Geschichte hineingezogen gefüllt und war gespannt darauf, mehr über die Protagonisten zu erfahren. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mir danach so schnell wie möglich den zweiten Teil besorgt! :)

    Mehr
  • Vor diesem Buch wusste ich nicht, dass New Adult mir gefällt

    Begin Again

    LiehsaH

    28. October 2017 um 14:22

    Das Cover ist erfrischend anders, aber gleichzeitig auch typisch nichtssagend. Ich würde dafür keine Punkte abziehen, jedoch auch keine Pluspunkte verteilen.Es hat ziemlich lange gedauert, bis der Titel "Begin Again" für mich einen Sinn ergeben hat. Natürlich kann man ihn auf Allies Lebenssituation beziehen, aber das wäre im Rahmen einer Liebesgeschichte doch etwas unzureichend. Später gibt es glücklicherweise noch eine Situation mit Kaden, die ebenfalls zum Titel passt. So erscheint mir das Ganze viel runder.Allie erzählt aus ihrer Ich-Perspektive, was mir erstaunlich viel Freude bereitet hat. Nicht, dass ich normalerweise etwas gegen diese Perspektive hätte. Ich lese viele Romane, die so geschrieben worden sind. Leider hat sich dadurch auch eine gewisse Eintönigkeit eingeschlichen, welche Mona Kasten ausgeräumt hat. Danke!Auch vom Schreibstil im Allgemeinen überzeugt die Autorin. Typisch für das Genre ist ein eher normaler, fast umgangssprachlicher Stil, welchen auch Mona Kasten pflegt. Ich kann zwar nicht ganz sagen, wie sie es gemacht hat, aber bei ihr hat mich das tatsächlich gar nicht gestört. Vermutlich weil alles so gut zusammenpasste. Und die Wortgefechte wirklich toll waren. Außerdem gibt es ab und an ein paar Stilblüten, so ist es nicht!Die Handlung hat mir zu 99% gefallen. Es ist selten, dass ich so etwas sage, aber es ist so. Ich habe selbst nicht damit gerechnet, dass mir ein New-Adult-Roman so gut gefallen könnte. Denn leider sind diese in der Regel oberflächlich. Es werden tiefschürfende Probleme aufgeworfen, die nicht mal ansatzweise zufriedenstellend gelöst werden. Bei diesem Roman ist das nicht so. Selbstverständlich besitzen sowohl Allie als auch Kaden eine finstere Vergangenheit, die sie überwinden müssen. Es wirkte auf mich so, als könnten sie das schaffen. Ernsthaft und nicht nur im Friede-Freude-Eierkuchen-Romanland. Das ist sehr schön.Zusätzlich kann die Liebesgeschichte überzeugen. Mir hat das Hin und Her der beiden gefallen. Es wirkte natürlich auf mich. Auch die gesamten Entwicklung, das Näherkommen und langsame Zusammenwachsen, welches mit dem Aufbau einer Beziehung einhergeht, konnte ich nachempfinden. Ich bin so glücklich darüber, dass es in diesem Buch tatsächlich in erster Linie um Liebe ging und nicht um Sex! <3 Es werden keine Probleme mit Geschlechtsverkehr "gelöst" und Allie ist ein starkes Mädchen, das sich von ihrem Bad Boy nicht ständig unterbuttern lässt. Allein deswegen hat die Geschichte einen bleibenden, positiven Eindruck bei mir hinterlassen.Ein kleiner Kritikpunkt ist einzig Kadens Verhalten kurz vor Schluss, als er es verbockt. Es ist so typisch, dass so etwas passieren musste, gleich nachdem sie sich darauf geeinigt hatten, ehrlich zueinander zu sein usw. Und das hat mich ein wenig gestört, auch wenn seine Rückeroberungsaktionen meinen Unmut ausgeglichen haben. Ein Typ, der endlich mal ernsthaft was dafür tut, seine Fehler wieder gutzumachen! Boah, habe ich mich gefreut! Nicht immer diese billigen Maschen, sondern tatsächliches Werben. Perfekt.Allie hat mir als Protagonistin gut gefallen. Sie ist ein vielschichtiger Charakter, der mein Interesse fesseln konnte. Ich hätte auch gerne mal einen "Rückfall" in ihre alte, zickige Persönlichkeit gelesen, einfach um den Vergleich noch stärker zu haben. Aber ein Muss ist das nicht.Kaden ist so ein unterhaltsamer Typ. Ich mag ja die Phase, wo die Bad Boys noch knurrig sind am liebsten, weil die Dialoge zu dem Zeitpunkt noch am witzigsten sind. Aber auch als er langsam weicher wurde, bot er immer noch eine tolle Figur. Ein Kerl zum Verlieben!Dawn ist Allies beste Freundin - und ein Schatz. Ich habe sie als Charakter total geliebt und werde daher auf jeden Fall den zweiten Band der Reihe lesen. Denn darin soll es um sie gehen. ;)Der liebe Spencer tritt als Kadens bester Freund auf. Ich mochte seine lockere und freundliche Art, aber auch, dass er keine Angst vorm Flirten hatte. Ich bin sehr gespannt, wie er und Dawn sich im zweiten Band verstehen werden.Natürlich gab es noch viele weitere Figuren. Allies Eltern zum Beispiel oder Allies schwulen Kumpel Scott, Kadens Bruder, Sawyer, um die sich der dritte Band drehen wird... Auch diese Charaktere kamen mir alle gut ausgebaut vor und erfüllten ihre Rollen. Obwohl Sawyer in diesem Band nicht gut wegkommt, könnte ich mir vorstellen, auch ihre Geschichte zu lesen, sobald diese veröffentlicht wurde.Soweit ich weiß, sind die einzelnen Bände der Again-Reihe unabhängig voneinander lesbar. Fazit:  Erstaunlicherweise hat dieser Roman mich begeistern können, obwohl die Grundidee garantiert nicht die originellste ist. Aber all die kleinen Details, das Drumherum, die Authentizität und die Figuren haben mich mitgerissen und begeistert. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Tolle Nebencharaktere!

    Begin Again

    lea_liest

    28. October 2017 um 14:12

    Als Allie bei Kaden einzieht, steltt er zwei Regeln auf. Regeln an die es sich zu halten gilt, wenn sie dort wohnen bleiben will. Doch trotz seines abweisenden Verhaltens, fällt es Alllie immer schwerer sich an diese Regeln zu halten und auch Kaden hat mit seinen eigenen Regeln zu kämpfen…   Kaden ist sexy, selbsbewusst und weiß was er will. Und vor allem weiß er was er nicht will: eine Mitbewohnerin. Vor allem nicht so eine wie Allie, die es ihm von Anfang an schwer macht, sich an seine Prinzipien zu halten. Denn Kaden ist ein ein arrogantes Arschloch, ein Aufreißer, der ein Mädchen nach dem anderen abschleppt. Das Einzige worauf er sich einlässt ist Sex, denn auf einen Beziehung will er sich nie wieder einlassen.Wie sehr es ihn stört, dass er mit Alllie eine Mitbewohnerin, anstatt eines Mitbewohners, bekommen hat, zeigt er ihr immer wieder deutlich: denn er ist alles andere als nett zu Allie. Im Gegenteil, er ist ihr gegenüber total abweisend und versucht sie mit dieser Art von sich fernzuhalten. Doch das wird im Laufe der Zeit immer schwerer, denn wie sehr er auch gegen seine wachsenden Gefühle für Allie ankämpft, kann er nicht verhindern, dass sie sich immer näher kommen. Sein arrogantes und abfälliges Verhalten gegenüber Allie meint er Anfangs auch noch genau so. Doch Allie fängt an, ihm immer mehr zu bedeuten. Je mehr er über sie erfährt, desto größer ist sein Bedürfnis sie zu beschützen. Dies versteckt er allerdings immer wieder hinter seinen abfälligen Bemerkungen und seinem verletztenden Verhalten. Doch Kaden ist nicht das Arschloch, das er vorgibt zu sein. Seine abfällige Art ist eine Mauer die er nach seinen Erlebnissen in der Vergangenheit aufgebaut hat. Hinter dieser Mauer ist Kaden ein fürsorglicher Mensch, der seine Freunde und seine Mutter über alles liebt. Nach einiger Zeit bekommt seine Mauer Risse und auch Allie sieht, was hinter dieser Mauer steckt. Immer wieder gibt es Momente zwischen ihnen, in denen der echte Kaden hervorblitzt: der fürsorgliche und liebevolle Kaden. Leider sind diese Momente selten und Kaden zerstört sie mit seinem arschigen Verhalten wieder schnell. Dieses Verhlaten konnte ich anfangs nicht wirklich nachvollziehen und hätte ihm deshalb manchmal gerne in seinen Allerwertesten getreten. Allerdings gab es dann wieder Momente, in denen er wirklich süß war. Ein typischer Bad-Boy eben.     Allie will nur eines: einen Neuanfang. Sie will ihr altes Leben und die Menschen daraus hinter sich lassen und noch einmal ganz von vorne anfangen. Ohne Vorurteile , ohne Zwänge und vor allem ohne ihre Eltern. Sie möchte endlich der Mensch sein, der sie wirklich ist. Den Anfang dafür hat sie dafür bereits gemacht: sie ist in eine völlig fremde Stadt gezogen, um dort zu studieren, wo sie keiner kennt. Wo sie endlich herausfinden kann, wer sie ist und was sie wirklich in ihrem Leben machen möchte. Allie war mir von Anfang an symphatisch. Denn obwohl sie völlig alleine ist und keinerlei Unterstützung für ihren Neuanfang erhält, schaut sie positiv in die Zukunft. Schon die kleinesten Dinge, die für jeden anderen völlig normal sind, bedeuten Allie so viel mehr: über ihr Aussehen selbst bestimmen, ihr Zimmer einrichten so wie sie es mag , Essen was sie mag, all das sind Dinge, die Allie zum ersten Mal erlebt. Und es sind gerade diese kleinen Dinge, die für sie die Welt bedeuten. Vor allem ihre neuen Freunde, allen voran Dawn, bedeuten ihr so viel. Denn die Zuneigung die ihr von diesen entgegentritt ist etwas völlig neues für sie, was sie anfangs gar nicht richtig glauben kann. Es ist wirklich schön, mitzuerleben, wie Allie Schritt für Schritt in ihr eigenes, selbstbestimmtes Leben tritt. Man merkt richtig, dass sie zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich glücklich ist. Eigentlich hat Allie schon genug Probleme, doch  dann ist da ja auch noch Kaden, ihr unaustehlicher und, wie sie sich eingestehen muss, auch unwiederstehtlicher Mitbewohner, der keine Möglichkeit auslässt, um ihr zu zeigen, wie sehr es ihm missfällt dass sie seine neue Mitbewohnerin ist. Dass Allie trotz Kadens Art immer sehr selbstbwusst auftritt gefällt mir sehr. Wie sie immer wieder gegen ihre aufkommendne Gefühle für ihn ankämpft, kann ich sehr gut nachvollziehen. Mit der Zeit merkt sie, dass Kaden der erste Mensch ist, bei dem sie ihre Mauer fallen lassen und sich öffnen kann.   Fazit  Da ich total auf Bad-Boy-Storys stehe, war das Buch natürlich ein Muss für mich. Besonders die Szenen, in denen sich Allie und Kaden gegenseitig eins auswischen haben mir sehr gut gefallen. Mam merkte förmlich, wie sehr die Funken sprühen. Und dann waren da ja auch noch die Momente, in denen Kaden einfach nur für Alllie da war, das waren einfach Gänsehautmomente. Insgesamt fand ich das Buch sehr schön, obwohl ich zugeben muss, dass es mich nicht umgehauen hat. Eben gut für zwischendurch. Wenn es nach mir ginge, hätten sich Allie und Kaden schon eher näher kommen können. Etwas mehr Funken und Einblick in Kadens Gefühlwelt, wären auch schön gewesen. Einfach ein bisschen prickelnder und romantischer. Trotz allem muss ich sagen, dass mir dieses Mal besonders die Nebencharaktere, allen voran Dawn und Spencer gefallen haben. Dawn ist einfach so unglaublich süß und eine wunderbare Freundin. Ich finde man hat bereits in diesem Teil ein sich andeutendes Prickeln ziwschen ihr und Spencer gemerkt und da ich die beiden so unglaublich sympathisch finde, muss ich den zweiten Teil unbedingt lesen! Zudem habe ich hier auch das Gefühl, dass es zwischen den beiden etwas romantischer hergehen wird als zwischen Allie und Kaden… Also nichts wie los!  

    Mehr
  • Schöne New Adult story

    Begin Again

    Kathaaxd

    27. October 2017 um 14:21

    Ich habe dieses Buch schon seit einiger Zeit gelesen und endlich finde ich mal Zeit meine Rezension zu schreiben. Das Buch hat mich gleich von der ersten Seite an in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Begin Again ist ein New Adult Buch und der Auftakt einer Reihe. Mich hat dieses Buch sehr berührt und ich musste mit den Protagonisten so einige male mit leiden. Auch das Thema, Abnabelung der Eltern ist ein ernstes und konfliktbeladenes Thema. Als Teenager ist man immer öfters in diesem Konflikt gefangen, so war es damals bei mir auch, doch irgendwann mal denkt man anders. In den Fällen von Allie der Protagonistin nimmt es richtig krasse Formen an. Ich konnte sie da echt gut verstehen, warum sie so unbedingt weg von ihrer Familie wollte.  Allie war mir von Anfang an symphatisch. Sie wirkte mir als eine starke Persöhnlichkeit, die einen Neuanfang wagt ohne genau zu wissen, was sie machen soll. Manchmal merkt man, das sie dabei in eine "Ich brauche Hilfe" Situation gerät, doch das macht die Protagonistin nochmal realistischer. Das sie Allie gleich zu Kaiden angezogen fühlt, fand ich verständlich, aber das sie auch die Regeln einhalten wollte, konnte ich auch gut nachvollziehen.  Mit Kaiden musste ich Anfangs warm werden, doch im Laufe der Geschichte wurde er mir dann doch symphatischer. Er ist eigentlich ein herzlicher Mensch, der seinen Freunden hilft wo es nur geht. Ich konnte es anfangs gar nicht nachvollziehen warum er so abgeneigt gegen eine Mitbewohnerin war. Doch man bekommt auch noch einen kurzen Einblick, weshalb er so Abgeneigt ist. Ich war auch gespannt, wie es zwischen Allie und Kaiden weiter geht und wie die Wohnsituation zwischen den beiden ist. Der Schreibstil von Mona Kasten ist spannend, modern und leicht. Mich hat sie mit dieser Geschichte in den Bann gezogen. Auch die Dialoge zwischen Kaiden und Allie fand ich manchmal richtig witzig, aber auch emotional. Die Autorin hat hier auch sehr schon die Kulisse bildhaft beschrieben. Ich hatte schon einiges von diesem Buch gehört und das hat mich neugierig gemacht, aber das mich dieses Buch dann doch so gefangen hat, hat mich überrascht. Zwar war es schon vorhersehbar, trotzdem fand ich es als erfrischend.

    Mehr
  • Eine wunderschöne und berührende Geschichte

    Begin Again

    HanniinnaH

    25. October 2017 um 15:32

    Inhalt: Allie möchte noch einmal ganz von vorne beginnen. Deshalb zieht sie für ihr Studium nach Woodshill. Dass sie ausgerechnet in einer WG mein einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr eigentlich so gar nicht. Kaden ist zwar unfassbar attraktiv und mit seiner unverschämten Art aber so ziemlich das Letzte, mit dem sich Allie eine Wohnung teilen möchte. Zumal er allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an" Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als sie zunächst angenommen hat. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren. Meine Meinung: "Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon"Mir hat Begin Again von Mona Karsten sehr gut gefallen. Ihr Stil war einfach so wunderschön. Ich bin so durch das Buch geflogen, da sich die Geschichte sehr locker und angenehm lesen lies. Ebenso hat mir auch die humorvolle Art von Mona echt klasse."Du bringst mich total aus dem Konzept. Ich wollte nie jemanden an mich heranlassen, aber du hast es trotzdem irgendwie geschafft. Du machst mich wahnsinnig mit deinem Geplappere, und manchmal würde ich dir am liebsten den Mund zukleben".Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Allie und Kaden erzählt, was mir mega gut gefallen hat. Denn so konnte man sich ich in beide besser hineinversetzen und auch ihr Handeln gut verstehen. Allie mochte ich von Anfang an sehr. Sie ist eine selbstbewusste und starke Person, hat aber schon viel mitgemacht. Vor allem ihr Eltern behandeln sie einfach nur unverschämt, weshalb ich diese gar nicht leiden konnte. Kaden hat mir auch gut gefallen. Anfangs war er mir etwas aufdringlich mit seinem Bad Boy gehabe. Doch nach und nach habe ich ihn auch immer mehr lieb gewonnen. Auch Kaden hat eine schwierigere Vergangenheit, in die er Allie nicht mit rein ziehen möchte."Not broken, just bent" Ebenso haben mir auch die anderen Personen wie Dawn, Spencer sowie die Mutter von Kaden sehr gut gefallen. Da sie alle so unglaublich authentisch dargestellt wurden. Vor allem aber hat es die Autorin geschafft die Gefühle und insgesamt alles so wunderschön und emotional rüber zubringen."Ich bin ein Mistkerl und glaube auch nicht, dass da Hoffnung für mich besteht. Aber ich bin gerne dein Mistkerl, der für dich da ist. Der mit dir wandern geht, wenn du es nicht mehr in der Wohnung aushältst. Oder mit dir nach Denver zu deinen verrückten Eltern fährt".Das Cover finde ich ist einfach mega schön gemacht und passt auch perfekt zum Buch und zur Again Reihe. Fazit: Mir hat das Buch super gut gefallen. Der Schreibstil von Mona Karsten war einfach so wundervoll und so emotional. Ich habe lange überlegt wie viel Sterne ich dem Buch gebe, da der zweite Teil ja noch etwas besser sein soll. Ich habe mich auch mit der lieben Katrin Frank darüber unterhalten und sie hat mir den nötigen Denkanstoß dazu gegeben. Aus diesem Grund habe ich mich doch dazu entschieden dem Buch fünf Sterne zu geben.Deshalb gebe ich dem Buch:★★★★★Mehr dazu auf meinem Blog unter: https://hanniinnah.blogspot.de/2017/10/begin-again-von-mona-karsten.html

    Mehr
  • Begin Again - Mona Kasten

    Begin Again

    AllyBlack

    23. October 2017 um 19:39

    Inhalt : Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinem Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste : Wir fangen niemals etwas miteinander an ! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren. Meinung : Ich fand das Buch, geschrieben von Mona Kasten, grandios ! Nicht nur, dass ich Mona Kasten als Person und Autorin total gerne habe, sondern auch die Geschichte konnte mich begeistern.Allie ist eine tolle Protagonistin, die sich auch von Kaden White, einem Bad Boy schlechthin, nichts sagen lässt, was mir sehr gut gefallen hat. Und auch Kaden war sofort auf der Liste der Bookboyfriends ! Er ist zwar ein Bad Boy, doch jedoch merkt man im Laufe des Buches, dass sich hinter seiner harten Fassade noch viel mehr verbirgt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden habe ich mit einem glücklichen Grinsen verfolgt und ich war wirklich traurig, als ich die letzte Seite umgeblättert hatte. Beide haben mit ihren Problemen zu kämpfen und man kann im Laufe des Buches mitverfolgen, wie sie diese zu bekämpfen versuchen und es ihnen meist auch gelingt. Eine wirklich schöne Geschichte, die eigentlich jeder New - Adult - Fan gelesen haben sollte !

    Mehr
  • Am Ende etwas dramatisch, sonst ein toller Auftakt der Reihe...

    Begin Again

    mylittlebookworld_

    07. October 2017 um 21:11

    Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon. Inhalt: Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.. Cover: Ich finde das Cover einfach wunderschön und ziemlich passend zu diesem Buch, da es bei Kader und Allie wirklich um „begin again“ geht. Das Cover ist perfekt gestaltet mit dem weißen Hintergrund und dem Bild, das denke ich mal) Allie und Kaden darstellen soll. , Charaktere: Allie Harper ist eine unsichere junge Frau mit einer Vergangenheit die sie wieder einholt. Sie ist sehr fürsorglich und eigentlich ziemlich lebensfroh, aber auch ziemlich emotional. Und Kaden… ich will nicht zu viel verraten, aber Kaden ist ein hartnäckiger junger Mann. , Meine Meinung: Begin Again war mein erster YA Roman, der „nur“ ein Liebesroman war. Und er hat mich dazu gebracht noch mehr Bücher in diesem Stil zu lesen. Der Schreibstil von Mona Kasten liest sich sehr flüssig und leicht, da er sehr locker ist. Was ich sehr gut fand war das Auf und Ab der Spannung. Einen minus Punkt ist, dass das Drama teilweise etwas künstlich ist. Der Anfang war sehr gelungen. Alles in allem ist es ein sehr schönes, spannendes, emotionales Buch und ein toller Auftakt zu der Reihe und ich möchte unbedingt wissen wie es mit Dawn und Spencer weitergeht.

    Mehr
  • Ein unglaublich gutes Buch

    Begin Again

    __vicky_love__

    04. October 2017 um 18:18

    Inhalt: Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.  Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichenBad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Alliesich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinterKadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...  Charaktere: Allie Harper freut sich sehr auf ihr Studium. Sie ist von zu Hause geflüchtet und möchte ihr Leben von vorne beginnen. Leichter gesagt als getan,denn schon die Wohnungssuche ergibt sich als ein Problem. Bis sie in einer WG mit dem überaus aktraktiven und unhöflichen Kaden White landet. Doch er hat gewisse Regeln, die Allie befolgen muss, um nicht rausgeschmissen zu werden. Allie mochte ich von Anfang an. Sie kam mir sehr sympathisch vor mit ihrem Wunsch endlich frei und unabhängig zu sein. Im Laufe des Buches wurde klar,dass sie eine Vergangenheit hat,die sie um jeden Preis versucht geheim zu halten. Insgesamt ist Allie eine liebe, aber auch sehr starke Frau die sich von niemanden runterkriegen lässt. Kaden Wihite ist der Traumboy von jeder Frau. Er ist manchmal ein richtiges Arschloch, aber durch seine niedliche und liebevolle Seite, kann man ihm gar nicht böse sein. In gewisser Weise ist er auch ein Bad Boy mit Tattoos, der extrem heiß ist und an jeder Situation was auszusetzten hat. Man weiß nie was so in seinem Kopf vor sich geht, da er - "schlimmere Stimmungsschwankungen hat, als eine Frau mit PMS." Auch er hat eine Vergangenheit, in die er Allie auf keinen Fall mit reinziehen will. Doch je mehr er sie kennen lernt, desto schwerer fällt es ihm, sich von ihr fern zu halten. Cover und Titel: Das Cover finde ich ganz einfach, schlicht und wunderschön. Es ist nicht zu auffällig, aber es springt einem doch ins Auge. Ich finde Mona hätte sich keinen passenden Titel für dieses Buch ausgesuchen können, als "Begin again". Er passt perfekt zu Allie und Kaden. Schreibstil: Das Buch lässt sich sehr einfach und flüssig lesen. Man kann es einfach nicht aus der Hand legen, was auch an den ganzen Sprüchen, die Allie und Kaden sich die ganze Zeit an den Kopf werfen liegt. Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive erzählt und somit wissen wir immer was Allie so von Kaden denkt. Was mich aber auch sehr interessieren würde, sind die Gedanken von Kaden. Ich meine wer würde den nicht gerne wissen, was er alles so gedacht hat, als er Allie kennen gelernt hat? Fazit: Insgesamt hat mir das Buch sehr sehr gut gefallen und ich war ab Kapitel 1 schon in Kaden wahnsinnig verliebt. Besonders das Ende fand ich unglaublich süß. Kaden macht eine 180 Grad Wendung von dem unaustehlichen Bad Boy zum niedlichen und süßen Freund. Begin again bekommt natürlich 5 von 5 Sterne und ist ein Must Read für alle New Adults Fan. Lest es unbedingt! Ihr werdet nicht enttäuscht.  Die Again Reihe: 1. Begin again (Allie & Kaden) 2. Trust again (Dawn & Spencer) 3. Feel again (Sawyer & Isaac)  

    Mehr
  • Enttäsuchend

    Begin Again

    mii94

    03. October 2017 um 21:14

    Inhalt Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...CharaktereAllie ist eine sehr unsichere, aber direkte junge Frau. Sie ist sehr ehrlich und fürsorglich. Außerdem ist sie sehr besorgt und hartnäckig. Sie lässt sich nicht so schnell was vormachen und ist sehr stur und emotional.Kaden ist ein sehr verschlossener junger Mann. Er ist sehr engstirnig. Des Weiteren ist Kaden sehr stur und ernst. Aber er kann auch sehr fürsorglich und beschützend sein. Des Weiteren ist er manchmal auch liebevoll. Dawn ist eine sehr fürsorgliche junge Frau. Sie ist sehr beschützend und ehrlich. Außerdem ist sie sehr direkt und stur. Dawn ist auch sehr mutig und ergreift gerne die Initiative. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und ich war ziemlich schnell in meinem gewohnten Lesefluss. Es beinhaltet ernste Themen, die auch sehr locker und leicht umgesetzt wurden. ABER es gibt wieder so viel künstliches, an den Haaren herbei gezogenes Drama. Zur AutorinMona Kasten, geboren 1992, lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen im Norden Deutschlands. Ihre Vorliebe für Kaffee und Schokolade ist mindestens so gross wie ihre Faszination für Worte, die sich bereits im Kindesalter tief in ihr verankert hat. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, vloggt sie über Bücher, Filme und alles, was sonst noch Lebensfreude macht.EmpfehlungIhr steht auf künstliches Drama? Dann ist das Buch genau das richtige für euch.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks