Save Me

von Mona Kasten 
4,2 Sterne bei39 Bewertungen
Save Me
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

bookvamps avatar

Romantische Highschool-Story mit Wendung, klassich, gut aber nicht neu.

Iceblazes avatar

Für eine reine Lovestory sehr spannend

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Save Me"

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby nicht weniger interessieren. Das einzige, was sie sich wünscht, ist ein erfolgreicher Abschluss vom Maxton Hall College, eine der teuersten Privatschulen Englands. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des College, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich und zu sexy. Doch dann sieht sie durch Zufall etwas, das sie nie hätte sehen dürfen - etwas, das den Ruf von James’ gesamter Familie zerstören könnte. Von da an kennt James ihren Namen und lässt sie nicht mehr aus den Augen. Und plötzlich hat Ruby keine andere Wahl, als Teil seiner Welt zu werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785755952
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:23.02.2018
Das aktuelle Buch ist am 23.02.2018 bei LYX erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    bookvamps avatar
    bookvampvor einem Monat
    Kurzmeinung: Romantische Highschool-Story mit Wendung, klassich, gut aber nicht neu.
    Romantisches Highschool Märchen

    Cover: Das Cover ist einfach gehalten, war für mich aber ansprechend gestaltet und gefällt mir gut.

    Inhalt: Ruby und James können nicht verschiedener sein. Sie ist eine selbstbewusste und fleißige Schülerin, die genau weiß was sie will. Hat eine liebevolle Familie, die trotz eines tragischen Schicksalschlag zusammen hält und sich unterstützt.
    James ist ein arroganter Snob aus reichem Haus, der einfach das letzte Schuljahr spaß haben möchte, bevor er in das für Ihn vorgeplante Leben gepresst wird.

    Meine Meinung:
    Die Geschichte ist der Auftakt zu einer Triologie um die Beziehung zwischen Ruby und James. Im ersten Teil wird klar deutlich, dass die beiden  verschiedener nicht sein können, aber irgendwas zieht sie zu einander hin und auch das Schicksal scheint die beiden immer wieder zusammen zu bringen.
    Ruby ist eine Musterschülerin und hat nur ein Ziel, in Oxfort zu studieren. Das wird auch sehr klar und deutlich, sie ist einerseits eine sehr starke Persönlichkeit, aber lässt sich schnell durch andere Mitschüler verunsichern. Sie macht sich mehr Gedanken darüber was andere Denken könnten und das man sie plötzlich bemerken könnte.
    Auch von James wird erwartet, dass er die Aufnahme nach Oxfort schafft, aber er selber weiß nicht wirklich was er vom Leben erwartet. Er befindet sich in einer Spirale von Drogen, Alkohol und den Erwartungen seiner Eltern. Ruby ist für ihn eine Ausnahme Erscheinung, lässt sie sich doch nicht von seinem Geld und Ruhm beeinflussen oder einschüchtern.
    Hier sind zwei interessante Charaktere zusammen gekommen und ich habe richtig mit den beiden mitgefiebert.
    Allerdings wirken einige Wendungen doch klischeehaft und übertireben.
    Zudem gibt es hier auch noch viele Interessante Nebenfiguren, die hoffentlich in den nächsten Teilen noch weitere Auftritte bekommen.

    Hörbuch: Ich finde die Idee, die Passagen von verschiedenen Personen lesen zu lassen, eine schöne Idee. Mir persönlich sagt die Leserstimme von James nicht 100% zu, aber ich habe ich inzwischen daran gewöhnt. Hoffe auch, dass in den nächsten Teilen auch auf die gleichen Sprecher gesetz wird, um hier keine Wechsel zu haben.

    Fazit: Eine schöner Auftakt zur einer neuen Reihe. Mit interessanten Figuren und einer großen Portion Herzschmerz, Missverstänisse und romantische Szenen. Ich habe direkt mit dem nächsten Buch weitergemacht....also klar Suchtfaktor...trotzdem wurde die Geschichte nicht neu erfunden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Katix96vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Klasse new adult Roman von einer tollen Autorin, die mich nun vollkommen überzeugt hat. Habe beide Teile innerhalb von 4 Tage verschlungen.
    New Adult Roman mit Tiefe

    Ich muss sagen, dass ich zuerst starken Zweifel hatte, ob mir der Roman gefällt. Als ich mir damals den Klapptext durchgelesen habe dachte ich mir nur "Ohweh... wird wohl bestimmt wieder sehr vorhersehbar sein".  Aber ich muss sagen: Genau das Gegenteil hat sich ergeben. Wie, wann und wo sich die Protagonisten kennen lernen und wird hierbei sehr tief eingegangen. Besonder gut gefiel mir dabei, dass man verschieden Ich Perspektiven hatte, um sich bestmöglich in den Charakter "einzuleben".  

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    jstiekzvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine locker, leichte Liebesgeschichte, die Spaß bringt und süchtig macht. Viele gute, allerdings teilweise klischeehafte Charaktere.
    Süße Liebesgeschichte

    Das Buch hat wirklich Spaß gemacht zu lesen. Es ist eine locker, leichte Liebesgeschichte mit teilweise klischeehaften Charakteren, die aber an der Qualität des Buches und des Schreibstils der Autorin nichts ändern. Das Buch ist aus der Perspektive von Ruby erzählt, die durch ein Stipendium auf eine renommierte britische Privatschule gekommen ist, dort versucht sie nicht aufzufallen, um ihrem Traum in Oxford zu studieren näher zu kommen. Eines Tages erregt sie allerdings die Aufmerksamkeit des beliebtesten Jungen der Schule: Für Ruby der reinste Horror, doch die beiden beginnen gefallen aneinander zu finden... „Save me“ ist für mich eine meiner Jahreshighlights und ich bin gespannt, wie es mit Ruby und James weitergeht.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Jayvanhs avatar
    Jayvanhvor 2 Monaten
    Toller Auftakt

    Inhaltsangabe / Kurzbeschreibung: 

    Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
    Und doch sind sie füreinander bestimmt.

    Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James’ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …

     

    Leser sagen:

    “Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!” Anna Todd über Begin Again

    Sexy, mitreißend und glamourös – die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

     

    AndersWelt-Meinung:

    Bei meinen Audible-Empfehlungen tauchte Monika Kastens “Save me” in den letzten Wochen immer häufiger auf. Ich habe zunächst versucht das Hörbuch zu ignorieren, da ich einfach noch so viele andere Hörbücher auf meiner “Zu hören”-Liste habe. das ignorieren viel mir jedoch von Tag zu Tag schwerer , zum einen weil das Cover so schlicht und einfach wie es ist, immer wieder auftauchte und mich neugierig gemacht hat, zum anderen weil ich immer mehr positive Bewertungen las und letzten Endes so viele Gespräche über Bücher und Hörbücher in meinem Umkreis, bei Save me , landeten.

    Zum Cover: 

    Das Cover verrät nicht viel. Es hat etwas schlichtes und einfaches. Es wird in Gold-gelb-Bronze gehalten und ein Teil des Titels in weißen und großen Buchstaben. Das macht das ganze Buch interessant weil man sich Automatisch frägt um was es denn im Buch geht. Wir haben hier kein Liebespaar oder sexy Körper abgedruckt , was auch mal etwas anderes ist. Wir haben keine super verschnörkelten schriften oder Doodles auf dem Cover worüber ich ebenfalls ganz froh bin. Für mich war das Cover einfaach ein Blickfang der sich immer wieder in meine Netzhaut gebrannt hat.

     

    Die Charaktere: 

    Monika Kasten hat wunderbare Charaktere geschaffen über die ich nicht zuviel schreiben möchte. Natürlich haben wir hier wieder Jugendliche die kaum älter als 18 Jahre alt sind und ihr letztes Jahr an einer der besten Schulen absolvieren und unglaubliche Dinge erleben.

    Ruby Bell, ist ebenfalls an der Maxton Hall und ihr einziges Ziel ist , diese bald hinter sich zu lassen um dann endlich in Oxford studieren zu können. Dies war schon im Kindesalter ihr großer Traum. Ruby lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrer Schwester übrigens nicht in einem Rießen Schloss, einer Villa oder dergleichen. Sie sind nicht super Reich aber auch nicht Bettelarm. Für sie ist es ein großes Privileg an der Maxton Hall zu sein , einfach weil eben all diese Dinge nicht gegeben sind. Während ihre Mitschüler und auch der Rest der Schule im Geld schwimmt, mussten sich Ruby und ihre Familie alles selbst erarbeiten. Ihre Mutter in einer Bäckerei und ihr Vater , der im Rollstuhl sitzt , mit seinem Talent zu Kochen. Ruby hat sich außerdem fest vorgenommen die Welt “Maxton Hall” und die Welt “Zuhause” strikt zu trennen um Peinlichkeiten zu vermeiden. So erzählt sie niemandem an der Schule etwas von sich. Ist quasi unsichtbar für alle und ihre Familie hat keinerlei Einblicke in den Schulalltag ihrer Tochter. Ruby gelingt dieser Spagat auch gut bis sie eines Tages etwas mit ansieht, das ihre Welten auf den Kopf stellt.

     

    Die schönen und Reichen:

    James, einer der Reichsten an der Schule und nebenbei am besten Aussehenden jungen Männer, darf in so einem Buch nicht fehlen. Er hat die Villa, das Geld und benimmt sich genau wie seine Schwester, die auf die gleiche Schule geht, ziemlich daneben. Frei nach dem Motto ” Was kostet die Welt” , trampelt er gerne auf den Gefühlen anderer rum, spielt Lacross für das Schulteam und bricht reihenweise Frauenherzen. Seiner Familie gehört ein überaus großes Modeimperium seit vielen Generationen. In dieses Geschäft soll er alsbald einsteigen, so wünscht es seine Familie und am meisten sein Vater. Er scheint allem nachzukommen, bis er eine völlig neue und bislang unbekannte Bekanntschaft macht.

    Die Schwester und Freunde von James sind ebenfalls für so ein Buch ziemlich typisch aber eben nicht übertrieben fies oder gemein. jeder von ihnen hat auch wunderbar gute Züge , was die Geschichte umso spannender macht.

     

    Gesamteindruck:

    Alles in allem geht es in diesem Buch um so viel mehr als Liebe, Wut und Verzweiflung. Es geht um Loyalität, Freundschaft, große Gefühle und viel viel mehr.

    Die Sprecher des Hörbuches sind Milena Karas und Michael-Che Koch und damit hat man eine wunderbare Wahl getroffen wobei ich mir für James eine etwas “jüngere” stimme gewünscht hätte. Milena Koch jedoch macht eine wunderbare Arbeit. Sie liest wahnsinnig flüssig und hat eine wunderbare Stimmfarbe. Ihr nehme ich tatsächlich jedes gelesene Wort  ab.

    Während dem Hörbuch bzw. zwischen den kapiteln hört man immer wieder eine wundervolle fast schon Traumhafte Melodie. Falls ich nicht völlig falsch liege handelt es sich hierbei um ein Piano-Stück von dem ich leider keinen namen kenne. Ich habe jedoch bei Monika Kasten angefragt ob sie mir über die Melodie mehr verraten kann. Wir dürfen also gespannt sein.

     

    Ich bin wirklich froh dem Hörbuch endlich gelauscht zu haben und kann es wirklich nur weiter empfehlen. Es macht Lust auf mehr und ich mag Monika Kastens Stil und Gefühl für solche Geschichten sehr. Eine absolute AndersWeltLiebe, von der ich noch so gerne so viel mehr hätte.


    Anderswelt.de

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lisa1997s avatar
    lisa1997vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Trotz nicht allzu neuer Thematik ist "Save me" für mich echt spitze. Ende haute mich vom Hocker.
    "Save me" - ein Highlight für 2018

    Zwar ist die Idee bei „Save me“ (Reicher Junge trifft und verliebt sich in Mädchen aus dem Mittelstand) nicht neu. Nur hat hier Mona Kasten, die Autorin, im Gesamtpaket etwas anderes gezaubert und das hat mir gefallen. Ich hatte sehr viel Spaß Ruby beim Entwickeln zuzusehen und auch die andere Seite von James kennenzulernen.
    Ich finde jedoch, dass es grade bei James wieder um ein Klischee handelt, denn James kommt aus einer reichen Familie, hat meiner Meinung nach die falschen Freunde und trifft deswegen auch Entscheidung, die zu dieser Konstellation passen, aber sein anderes Ich nerven beziehungsweise völlig anders gehandelt hätte. Ich bin aber ein großer Fan des anderen James.

    Die Geschichte nimmt schnell fahrt auf und hat sehr viele Wendungen was mir wirklich gut gefallen hat. Auch die verschiedenen Perspektiven fand ich passend gesetzt und wirklich schön.

    Ich fand es sehr schön, dass die Autorin auch gezeigt hat, dass es bei der Familie von James auch um eine normale Familie handelt. Die Mitglieder haben mit Gefühlen zu kämpfen, die sie nicht haben sollten, Aktionen machen, die sie in ihrer Gesellschaftsklasse (oh wie ich diese Abgrenzung von Gesellschaftsschichten hasse) besser nicht machen sollten und auch diese Familie nicht von Schicksalsschlägen verschont ist. Das fand ich eigentlich am besten, denn auch wenn man Geld hat oder erfolgreich in seinem Business ist, ist man noch immer ein Mensch. Man sollte sich darüber öfter Gedanken machen und bodenständig bleiben.

    Ein weiteres Lob muss ich den beiden Sprechern des Hörbuchs machen. Milena Karas und Michael-Che Koch haben hier wirklich tolle Arbeit gemacht. Besonders Frau Karas habe ich die Rolle der Ruby abgenommen und mit ihr mitgelitten, als James sie wie Dreck behandelt hat. Die Sprecherin hat hier wirklich gut mit ihrer Stimme gespielt und die richtigen Emotionen zur richtigen Zeit gebracht.

    Mit dem Sprecher von James musste ich ein wenig warm werden, da ich zunächst fand, dass seine Stimme nicht zu James passte, aber Michael-Che Koch hat mich eines Besseren belehrt und ich hab ihn zum Schluss echt gemocht.

    Zum Ende musste für mich nochmal ein Knall hin und den habe ich bekommen. Zu dieser Zeit empfand ich Trauer für James‘ Familie aber auch wegen der finalen Szene Wut. Da ich nichts vorgreifen möchte, sag ich da nicht mehr dazu, aber ich dachte mir, was das für ein Depp ist. Und das ist noch nett ausgedrückt. Ich habe ihn so beschimpft. Es ist echt komisch, dass ich so mitgelitten und auch gefiebert habe. Das habe ich sonst noch nie. Gratulation dazu, dass die Geschichte mich so berührt hat.


    Ich kann mich nur bei Mona Kasten für diese unglaublich schönen, Nerven raubenden und faszinierenden Stunden bedanken. Es hat mir so gut gefallen und ich bin gespannt, wie es mit Ruby und James weitergeht. 

    Fazit

    Einfach nur wow. Besonders gefallen hat mir auch die Musik zum Schluss jeder CD. Das Klavierspiel hatte für mich auch etwas Erhabenes und Elegantes.

    Mal ehrlich, dieses Buch/Hörbuch ist jetzt schon mein Highlight für 2018. Ich habe so mitgelitten und auch mit gefiebert. Das war nicht mehr normal. 😊

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    JilAimees avatar
    JilAimeevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: ‚Save me‘ ist für mich das Lösen der eigenen Vergangenheit und ein Blick in die Zukunft, wie süß oder bitter diese auch sein mag.
    Ein kurzweiliges Hörerlebnis voll gewollter Höhen und Tiefen

    ‚Save me‘ ist mein erster Mona Kasten und ich war schon sehr neugierig auf die Geschichte sowie Monas Art, diese zu erzählen. Aufgrund einer schwierigeren privaten Zeit, kam ich kaum zum Lesen. Daher bot sich mir mit dem Hörbuch die perfekte Chance, dennoch Ablenkung vom Alltag zu finden und mich von einer schönen und doch erwachseneren Liebesgeschichte (als erwartet) packen zu lassen.

    Zum Inhalt nur ganz kurz, da ich nicht spoilern möchte:

    „Ein College, ein hübscher heimlicher Collegeanführer, der den Glam und Partys zu lieben scheint, ein Mädchen, dessen Name glänzt, aber das selbst einfach nur nicht auffallen will. Gegensätze, zwei fremde Welten prallen aufeinander und rütteln an den Grundfesten ... Bis sie etwas verbindet, das über einen Flirt hinaus geht. Ein Geheimnis? Die Liebe? Macht?“

    In ‚Save Me‘ begegnen wir Ruby und James, die immer wieder aufeinandertreffen, obwohl sie aus unterschiedlichen Welten (Gesellschaftsebenen) stammen. Hier trifft das Klischee ‚wohlhabend trifft auf etwas weniger wohlhabend oder gar arm‘ zunächst voll zu, was aber gar nicht schlimm ist. Bietet es doch viel Ausgestaltungspotenzial, was die Autorin für mich auch ganz gut ausgeschöpft hat. Zurück zu den Protas: Sie besuchen zwar dasselbe College, sind aber grundverschiedenen. Ruby ist fleißig, wahnsinnig klug und eher still, bleibt gerne unter dem Radar, wohingegen James als vermeintlicher Bad Boy ein regelrechter schillernder Aufmerksamkeitsmagnet ist, der nichts anbrennen lässt. Sie rasseln unverhofft immer wieder aneinander, als Ruby unfreiwillig Zeuge einer prekären Szene wird, die lieber unter dem Schirm der Öffentlichkeit bleibt. Das Beobachten nicht für sie bestimmter Augenblicke scheint irgendwie ihr Ding zu sein, denn eine solche Situation bietet sich im Roman nicht nur einmal. Mit der Zeit entwickelt sich gezwungenermaßen zwischen den beiden eine Nähe, die sie verletzlich macht. Sie reiben sich aneinander, fordern sich, verletzen sich auch und doch können sie nicht ohne einander. Sie entdecken einander – das überraschend detailreich für einen New Adult –, verlieren sich aber auch immer wieder. Zumindest erscheint es für mich so. Es herrscht viel Konfliktpotenzial zwischen den beiden, aber vor allem lernen sie zusammen, was Liebe, Loyalität, Vertrauen und Mut wirklich bedeuten. Aber auch Schmerz, Abschied und Verrat. Das hat mir sehr gut gefallen. Natürlich gibt es zwischendrin die ein oder andere Hürde und ob sie sich am Ende wirklich dauerhaft bekommen, sei mal dahingestellt. Es gibt einen zweiten Band und dementsprechend einen guten Aufhänger, der emotional aufrüttelnd wirkt. Leider, leider bleibt die Geschichte an vielen Stellen aber für mich zu vorhersehbar, zu wenig tief greifend, was gewisse angedeutete Themenfelder angeht, und hat somit noch viel Luft nach oben. Aber das kann ja in Teil zwei kommen, nicht wahr? Dafür kommt sie stellenweise mit Wortwitz, Charme und etwas Glamour daher, was dem Genre sehr zuträglich ist.

    Kommen wir zu den Charakteren – hier blende ich aus Spoilergründen gewisse Aspekte aus und konzentriere mich nur auf das Gefühl, das sie bei mir beim Hören hinterlassen haben:

    An manchen Stellen ist mir Ruby nicht stark genug, dafür aber viel zu dramatisch, was einfach anstrengend ist. Klar darf und soll sie ihre Schwächen haben. Aber ein wirklich packendes Buch wird für mich von einem starken Protagonisten getragen, der eben nicht in die typischen Klischees verfällt, was seine Reaktionen angeht. Sie schluckt mir hier an einigen Stellen einfach zu viel, wehrt sich zu wenig, poltert dafür an anderen für mich nicht ganz passenden unverhofft los. Das war etwas schade. Aber wir befinden uns ja beim ersten Teil der Reihe, da gibt es sicher noch Steigerungspotenzial. Vielleicht ist das Heranwachsen in die eigene starke Person extra so langsam von der Autorin gewählt? Ich lasse mich gerne überraschen. James hingegen überzeugt mich durch und durch, weil er ungeahnt anders ist, sich mit der Zeit traut, gegen seine Clique zu schwimmen, charakterlich wächst und dabei ein starker Mann voller Gefühle bleibt, den man zunächst nicht vermutet, da er in zu vielen Schubladen steckt. Es lohnt sich hier wirklich, zu graben und ihn zu entschlüsseln. Er ist mehr, als man am Anfang denkt. Das hat mir sehr gefallen. Er entwickelt sich in diesem Teil enorm, zumindest hat es für mich den Anschein. Ebenfalls für mich war er aber tief in seinem Inneren schon immer der an sich gute Kerl, der er eigentlich sein kann. Hat sich also nicht wirklich für das Mädchen geändert, zeigt es nur eben erst mit der vielleicht richtigen Person. Das natürlich aber nur auszugsweise, um die Spannung nicht zu nehmen. Wir durchlaufen hier einen Prozess, ein gewisses Heranwachsen und Herantrauen an das eigene Ich, mit allen Höhen und Tiefen.

    Was mir an der Geschichte gefehlt hat, wird für mich durch die Gestaltung des Hörbuchs wieder rausgerissen: Die Sprecher sind passend gewählt. Stimmlich konnte ich mich sowohl hervorragend in Ruby als auch in den männlichen Part von Jay (James) einfühlen. Sie klingen jugendlich, authentisch und untermalen das Bild der Protagonisten, das ich mir im Kopf gezeichnet habe, auf klang- und stimmungsvolle Art und Weise. Sie geben den Charakteren fonisch Ecken und Kanten, tragen die von der Autorin kreierten Emotionen direkt in mein Hörerherz. Seien es die hoch gefühlvollen traurigen, schmerzhaften Szenen oder die prickelnde Erotik und aufkeimende Liebe. Sei es Verrat oder Vergebung, Freundschaft oder Intrige. Für mich ist alles dabei, und es wird von den Sprechern auf hervorragende Art und Weise auch übertragen. Der Geschichte zu lauschen, war an keiner Stelle nervig. Sie wirkte auf mich kurzweilig, fesselnd und energiegeladen, selbst wenn der Inhalt an einigen Stellen für mich noch nicht ganz überzeugend war. Das Gesprochene klingt einfach zu jeder Zeit flüssig, packend und mitreißend. Es kommt keine Langeweile auf und auch keine bruchhaften Stellen.

    Was Cover und Titel angeht, bin ich leider, leider kein Fan. Aber das ist ja immer Geschmacksache. Der Titel selbst lässt einen mit seiner Botschaft an viel bekannte Reihen denken, die direkt vermitteln: (Braves) Mädchen rettet (mit ihrer Art und Liebe bösen) Jungen. Für mich retten sie sich aber beide immer wieder und ebenso oft verlieren sie sich auch zwischendrin. Das ist es, was das Buch für mich so vielschichtig und doch reizvoll macht. Da ist mir der Titel in seiner Kürze einfach zu einfach, zu gewollt. Aber genau das funktioniert eben gut, denke ich. Nur mich trifft es nicht.

    Das Cover selbst fügt sich gut in die nachfolgende Reihe ein, ist schlicht und doch auffallend gestaltet, trifft eben nur nicht meinen persönlichen Geschmack.

    Alles in allem bleibe ich gespannt auf Band zwei zurück und hoffe auf eine vielschichtige Erzählweise mit gereiften Charakteren, die mitten ins Herz gehen. Es wird nicht mein letzter Mona Kasten gewesen sein. Die vorliegende Besprechung mag sich an einigen Stellen negativ anhören, dennoch möchte ich betonen: Ich habe das Hören und die Geschichte sehr genossen und war gerade vom leichteren, jüngeren Stil sehr angetan. ‚Save me‘ ist für mich das Lösen der eigenen Vergangenheit und ein Blick in die Zukunft, wie süß oder bitter diese auch sein mag.

    Ich bin sehr gespannt, was noch kommt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bookiliciouss avatar
    Bookiliciousvor 4 Monaten
    Tolle Story, durchschnittliche Sprecherin

    *Inhalt*
    "Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby nicht weniger interessieren. Das einzige, was sie sich wünscht, ist ein erfolgreicher Abschluss vom Maxton Hall College, eine der teuersten Privatschulen Englands. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des College, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich und zu sexy. Doch dann sieht sie durch Zufall etwas, das sie nie hätte sehen dürfen – etwas, das den Ruf von James’ gesamter Familie zerstören könnte. Von da an kennt James ihren Namen und lässt sie nicht mehr aus den Augen. Und plötzlich hat Ruby keine andere Wahl, als Teil seiner Welt zu werden ..." (Quelle: Bastei Lübbe)

    *Infos zum Hörbuch*
    Spieldauer: 441 Minuten
    Verlag:  Lübbe Audio
    ISBN: 978-3-7857-5595-2
    Preis: 16,90 € (Hörbuch) / 11,99 € (Audio-Download)
    Sprecher: Milena Karas, Michael-Che Koch
    Reihe: Save Me 
    Save You
    Save Us

    *Infos zur Autorin*
    "Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de" (Quelle: Amazon)

    *Fazit*
    -> Wieso wollte ich dieses Hörbuch hören? 
    Ich muss gestehen, dass ich normalerweise nicht so der Typ für Hörbücher bin. Meistens schlafe ich dabei ein, oder bin einfach viel zu abgelenkt, um allzu viel mitzubekommen. Dennoch war ich neugierig, ob sich meine Einstellung diesbezüglich wieder geändert hatte und als dann auch noch ein Angebot für 3 Gratis Monate über Amazon Prime ins Haus flatterte, nutzte ich diese Gelegenheit. Mona Kastens Bücher mag ich eigentlich sehr gerne und da ich auf ihre neue Reihe besonders gespannt war, überlegte ich nicht lange - und entschied mich für "Save Me".

    -> Story + Charaktere:
    Auch wenn die Idee alles andere als neu ist und in der letzten Zeit besonders gerne im New Adult Bereich aufgegriffen wird, ist "Save Me" etwas besonderes. Die Protagonisten sind nicht nur äußerst sympathisch, auch die Storyline ist voller spannender Wendungen und emotionalen Höhen und Tiefen.

    Ruby ist, trotz ihres Umfeldes voller geldgieriger, arroganter Elite-Schüler auf dem Teppich geblieben und will einfach nur in Ruhe gelassen werden. Ihrem großen Traum, einem Studium in Oxford, kommt sie immer näher und tut alles dafür, um ein unauffälliges und zufriedenes Leben auf dem College zu führen. Dies funktioniert eigentlich auch ganz gut, bis sie zufällig mit James Beaufort konfrontiert wird - und ihr unauffälliges Dasein ein rasches Ende nimmt.

    Mona Kasten hat es einfach drauf, den Leser in seinen Bann zu ziehen, in der Geschichte festzuhalten und ihn zu einem Freund der Protagonisten zu machen - sodass man sich dem Ganzen einfach nicht mehr entziehen kann und unbedingt wissen will, wie es weitergeht.

    Rubys und James Gefühlswelt wird dabei nicht nur besonders gut dargestellt, sondern wird so nachvollziehbar an den Leser herangetragen, dass er die Emotionen fast am eigenen Leib zu spüren vermag. Durch die wechselnde Perspektive erleben wir die Geschichte aus Sicht beider Protagonisten, was die Gedanken- und Gefühlswelt greifbarer macht.

    Das Ende ist ein fieser Cliffhanger und ich freue mich schon auf die Fortsetzung - denn das Ende schreit förmlich danach, diese direkt im Anschluss zu lesen.

    -> Sprecher: 
    Michael-Che Koch, der den Part des James las, empfand ich als sehr angenehmen Sprecher, der sich gut an seine Rolle anpassen kann und dem Hörer ein entspanntes zuhören ermöglicht.

    Mit Milena Karas tat ich mir persönlich ehrlich gesagt ein wenig schwer, da mir ihre verschiedenen Tonlagen nicht immer gefielen - vieles wirkte übertrieben und konnte mich einfach nicht überzeugen.

    -> Gesamt:
    Insgesamt bereitete mir das Hörbuch viel Freude, auch wenn ich mir einen anderen Sprecher als Milena Karas gewünscht hätte. Auch wenn die Story nicht neu ist, ist sie nicht vorhersehbar und es kommt so manche unerwartete Wendung. Die Protagonisten sind sympathisch und Mona Kasten bietet eine Vielfalt an Emotionen, die man hautnah miterleben darf! 

    Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LisaJelinas avatar
    LisaJelinavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, in denen ein paar Klischees auftauchen, aber dennoch fesselt. Mona Kasten hat einen angenehmen Schreibstil.
    Trotz Klischees eine gute und interessante Geschichte

    Zum Klappentext:
    Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
    Und doch sind sie füreinander bestimmt.

    Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl.

    Zum Inhalt:
    Als erstes muss ich anmerken, dass es mein erstes Hörbuch war und es mir anfangs etwas schwerfiel, mich auf das Gesprochene zu konzentrieren. Das lag aber vielmehr daran, dass es für mich ungewohnt war. Die Geschichte selbst fand ich bereits ab den ersten Kapitel interessant.
    Die Stimmen der beiden Vorleser (Milena Karas und Michael-Che Koch) sind recht angenehm, wobei ich sagen muss, dass ich die männliche Stimme anfangs als unpassend empfunden habe. Die Stimme klingt doch sehr erwachsen, die Stimme von "Ruby" hingegen wirkt jugendlicher. Aber das hat mich wirklich nur am Anfang gestört (Möglicherweise auch nur, weil es für mich so neu war, dass jemand die Geschichte vorliest und ich "nur" zuhöre.)

    Kommen wir zum eigentlichen Kern der Geschichte: Ruby war mir bereits zu Beginn recht sympathisch. Ihre Ziele, Wünsche, Ängste usw. konnte ich gut nachvollziehen, wobei manche – ich nenne es mal – Verhaltensmuster noch besser nachvollzogen werden konnten, je besser man sie und ihre Vergangenheit kennenlernte. Ich konnte mich in vielen Szenen mit ihr und ihren Ansichten identifizieren.
    James' unsypmathische Drecksack-Ausstrahlung nervte mich zuerst etwas, doch im Laufe der Geschichte wurde immer deutlicher, dass er nur so geworden war, weil seine Familie ihn so erzogen hatte, und er sich mit Freunden umgab, die ihre Prioritäten oft falsch setzten. Nachdem er endlich seine arrogante Maske ablegte und normal mit Ruby umging, ja, ihr sogar seine liebevolle Seite zeigte, wurde ich auch ein Fan von ihm.
    Der Prozess zwischen "Wir-hassen-uns-beide" und "Hey-eigentlich-ist-sie/er-gar-nicht-so-verkehrt" ging mir etwas zu schnell. Ich hätte mir gewünscht, dass sich diese Entwicklung über ein oder zwei weitere Kapitel gezogen hätte, aber ist für mich allem in allem kein großer Kritikpunkt. Der Rest war für mein Gefühl dann wieder stimmig.
    Das Ende von Band 1 ist gut gesetzt und lässt Neugier entstehen, wie es denn nun mit Ruby und James weitergeht.

    Mein Fazit:
    In der Geschichte tauchen auf jeden Fall ein paar Klischees bzw. Dinge oder Situationen auf, mit denen man schon gerechnet oder die man erwartet hat, dennoch hat Mona Kasten mit ihrem angenehmen, flüssigen und leichten Schreibstil eine tolle Geschichte erschaffen. Ich werde Band 2 auf jeden Fall lesen [bzw. mir vorlesen lassen ;)], weil ich wissen möchte, wie es mit den beiden weitergeht und ob sie ihre Probleme lösen können. Außerdem bin ich gespannt, wie sich andere angedeutete Themen oder Probleme von Nebenfiguren entwickeln und in die Geschichte von Ruby und James miteinfließen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lichterregenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Wie kann mich Mona Kasten mit diesem Ende stehen lassen? Zum Glück geht es bald weiter in Maxton Hall
    Böser Cliffhanger am Ende. Aber ein gutes Buch.

    Was für ein fieses Ende hat sich Mona Kasten da nur ausgedacht? Einfach nur dreckig. Ich verstehe Ruby, ich verstehe irgendwie auch James. Die Situationen sind für beide nicht einfach. Ich möchte erfahren, wie es mit den beiden weitergeht, wie sie alles überstehen (oder auch nicht?). Und wie es mit Lydia weitergeht und was James und Lydia ihren Eltern gegenüber tun. 
    Auch wenn ich Save Me nicht ganz so sehr mag wie die Again-Reihe, ist sie dennoch etwas besonderes, interessantes. Zum Glück lässt der zweite Teil nicht lange auf sich warten. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kanyas avatar
    Kanyavor 6 Monaten
    Es kommt zwar nicht ohne Klischees aus, aber dennoch konnte mich das Hörbuch sehr gut unterhalten.

    Inhalt
    Ruby möchte eigentlich nichts weiter als einen guten Abschluss am Maxton Hall College machen und am liebsten unsichtbar sein. Ihr Ziel ist es einmal in Oxford zu studieren und auch wenn sie sich an der teuren Privatschule Maxton Hall oft fehl am Platz fühlt, gibt sie nicht auf. Doch dann wird James Beaufort auf sie aufmerksam, da Ruby ein Geheimnis über seine Schwester erfährt. James ist der Meinung, dass er mit Geld alles richten kann und als Ruby ihn abweist, lässt er sie nicht mehr aus den Augen...

    Meine Meinung
    Da mir vor allem die "Begin Again"-Reihe der Autorin unglaublich gut gefallen hat und sie mich davon überzeugt hat, dass ich New Adult-Romane wohl doch mag, obwohl ich sie so gut wie nie lese, war ich gespannt auf ihr neues Werk.

    Dieses Mal entführt sie den Leser in eine Welt voller Geld und Glamour. Ruby dagegen ist bodenständig und ihre Familie kommt gerade so über die Runden. Sie hat ein Stipendium bekommen, denn ohne könnte sie nicht die Maxton Hall besuchen. Und obwohl sie das Geld von James zu gut gebrauchen könnte, weist sie ihn aus moralischen Gründen ab, was sie mir unglaublich sympathisch gemacht hat. Sowieso war ich begeistert von ihr, da sie ein starker Mensch ist, der seine Ziele vor Augen hat und sich nicht unterkriegen lässt. Dazu konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen.
    James dagegen war ziemlich klischeehaft. Denn er ist der reiche Sohn einer reichen Familie, regiert quasi die Maxton Hall und meint jeder muss ihm aus der Hand fressen. Aber hinter der Fassade versteckt sich viel mehr, was ebenfalls klischeehaft ist. Ich mochte ihn eher weniger, auch wenn er seine guten Momente hat.
    Toll dagegen fand ich die Nebenfiguren, allen voran Rubys beste Freundin und ihre Schwester, die einen Modeblog betreibt.

    Der Plot an sich bietet recht wenig Überraschungen, ist ebenfalls sehr klischeehaft, aber es sind Klischees, die ich bisher noch gerne lese. Vor allem, wenn wie hier die Emotionen so ausdrucksstark dargestellt werden. Ich habe hier wirklich ein Wechselbad der Gefühle mitgemacht und vor allem mit Ruby gefühlt, gelitten und gelacht.
    Der Schreibstil der Autorin ist so mitreißend, dass ich das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch gehört hätte. Der Plot wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Ruby und James geschildert, wobei die von Ruby dominiert. Dennoch fand ich die Darstellung aus der Sicht von James wichtig, damit man ihn besser versteht.

    Diese Perspektiven wurden von zwei unterschiedlichen Sprechern gesprochen, was ich gut fand. Die Sprecher haben es geschafft, dass ich beim Hören mir alles wunderbar vorstellen konnte und auch die Emotionen wurden sehr gut übermittelt. Beiden habe ich sehr gerne zugehört.

    Das Hörbuch an sich ist voller Intrigen, Machtspiele, Geheimnisse, Herzschmerz und Gefühl und nach dem ergreifenden Ende bin ich nun unglaublich gespannt auf die Fortsetzung.

    Fazit
    "Save Me" kommt zwar nicht ohne Klischees aus, aber dennoch konnte mich das Hörbuch sehr gut unterhalten. Die Geschichte rund um Ruby und James ist hier noch nicht abgeschlossen und ich bin unglaublich gespannt, was Mona Kasten noch für die beiden bereit hält. Ich kann dieses Hörbuch auf jeden Fall empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks