Mona Seiffert Feuergabe

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(6)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuergabe“ von Mona Seiffert

Alec ist ein Findelkind und wächst bei einfachen Leuten im abgelegenen Forahtal auf. Doch in seinen Träumen ist es ihm bestimmt, in die Weiten seiner Welt auszuziehen, um seine besondere Gabe zu finden und ein großes Schicksal zu erfüllen. Als sich schließlich die Gelegenheit ergibt, zusammen mit seiner Freundin, der jungen Elfe Leani, sich dem Fährtner Jorwyn anzuschließen, gilt es jedoch mehr Abenteuer zu bestehen, als ihm lieb ist. Auf der Flucht vor maskierten Kriegern, die hinter einer Schatzkarte her sind, der auch Alec und seine Freunde folgen, sieht sich der Junge immer größeren Geheimnissen gegenüber. Besonders beschäftigt ihn die Frage, wer der Anführer ihrer Verfolger ist, der Alec zum Verwechseln ähnlich sieht. Und was es mit dem Feuerberg auf sich hat, von dem er immer wieder träumt.

Bevor Alec verstehen kann, was hinter all dem steht, muss er erst lernen, dass nichts und niemand außer ihm bestimmt, wer er ist und wohin sein Weg führen soll. Falls er es schafft, bis dahin zu überleben …

Klassische High-Fantasy. Auch nach mehrfachen Lesen ziehen mich die Handlung und sympathischen Charaktere immer noch in ihren Bann.

— Eisfluegel

Ein Fantasy-Abenteuer in einer wunderbar erdachten Welt, mit kleinen Einstiegsschwierigkeiten.

— Aljana

wundervoller Fantasyroman

— nuffel

Eine Menge altbekannter Fantasy zusammengemischt zu einer neuen schönen Geschichte. Lesenswert und spannend.

— Nayla

Ein wahrlich wunderschönes Fantasy-Abenteuer, voller neuer Ideen!

— BeeLu

eine Geschichte, die typische fantasy Elemente zu Neuem vermischt - auch für jüngere Leser geeignet

— annlu

Toller Fantasy Roman mit einigen Schwächen. 4 Sterne! :)

— EnnaM

Ein Fantasyroman vom Feinsten!

— Ormeniel

wunderbar spannend mit sympathischen Helden

— fredhel

Stöbern in Fantasy

Kiss of Fay

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie.

SelectionBooks

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ich bin immer noch total verliebt in die einzigartige Geschichte über Prinzessin Fantaghiro. Wer die Filme kennt, sollte das hier lesen.

LilithSnow

Stadt aus Wind und Knochen

Dieser Debütroman und Start einer Trilogie ist für mich ein kleiner Geheimtipp für Fantasy- und Dystopieleser, die bereits viel kennen!

Sirene

Fremder Himmel

Eine tolle Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Es hat mir Spaß gemacht, Mona und ihre Welt kennenzulernen.

Isbel

Sonnenblut

Schöne Geschichte um Hexen und Schattenwandler, besonders gefallen hat mir die Aufteilung in Tag und Nacht.

Mira_Gabriel

Die Blutkönigin

Auf jeden Fall ein Jahres Highlight. Es ist spannend, brutal und mitreißend.

keksbuchweltblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klassische High-Fantasy nach Tolkiens Vorbild

    Feuergabe

    Eisfluegel

    26. May 2016 um 16:20

    Offenlegung: Ich bin einer der Testleser dieses Romans und ich kenne die Autorin persönlich.Nach langer Zeit habe ich Feuergabe am Stück und nur zur Unterhaltung lesen können. Trotz meines Vorwissens (ich denke ich habe das Buch jetzt zum vierte Mal gelesen), bin ich immer noch fasziniert von der Geschichte und werde von den Geschehnissen in den Bann gezogen.Als geübter Fantasy-Leser werden einem einige Elemente bekannt vorkommen, aber auch das gibt einem gutes Gefühl beim Lesen. Man weiß was auf einem zukommt, aber wird von der Geschichte nie enttäuscht.Ich mag vor allem die Hauptcharaktere, die doch ein wenig aus dem Standardschema ausbrechen und die meiste Zeit sehr vernünftig sind. Da gibt es keine konstruierten dramatischen Szenen zwischen den Freunden, nur damit der Leser etwas Abwechslung bekommt. Sondern die zwischenmenschlichen Probleme werden früher oder später in Gesprächen geklärt. Wie sich das für vernünftige (erwachsene) Menschen eben so gehört. Das finde ich sehr angenehm, vor allem weil ja die eigentliche Geschichte genug Drama bietet.Der einzige Kritikpunkt der mich beim Lesen doch etwas ausbremst sind die mitunter langen Reisebeschreibungen. Gerade im ersten Teil sind die Helden doch einige Zeit in der Wildnis unterwegs und das Wandern und Lager suchen kann etwas langatmig werden. Aber später führt jeder Teil der Wanderung zu einem neuen spannenden Ziel oder Ereignis und da wird es dann sicher nicht mehr langweilig.Ich besitze die Softcoverausgabe (mit Widmung ;)). Die gefällt mir ganz gut, nur den Einband finde ich etwas dünn und damit empfindlich, aber das lässt sich bei einem kleinen Verlag wohl leider nicht ändern. Das Design und die Lesbarkeit ist auf jeden Fall sehr gut.

    Mehr
  • Gut Ding will Weile haben

    Feuergabe

    Aljana

    19. April 2016 um 13:56

    In aller Kürze:Feuergabe handelt von der mehr oder weniger unfreiwilligen Reise des jungen Alec, der mit einer seltsamen Gabe gesegnet zu sein scheint. Immer wieder suchen ihn prophetische Träume von einem brennenden Berg und einem seltsamen Reiter heim. Insgesamt hat mir Feuergabe gut gefallen und ich kann es für alle Leser von Fantasy-Abenteuergeschichten nur empfehlen. Ein wenig mehr im Detail:Für die 303 Seiten von Feuergabe habe ich diesmal unendlich lang gebraucht. Doch das lag nicht an diesem Buch, sondern schlicht an den vielen Dingen, die ich zu tun hatte. Damit kam ich einfach nicht zum Lesen, was mir den Anfang wirklich schwer gemacht hat. Ich schreibe das extra dazu, weil sich für mich gerade die ersten 100 Seiten ein wenig gezogen haben, und ich nicht genau sagen kann, ob es der Fluss der Geshcichte war, oder ob einfach die langen Unterbrechungen mich immer wieder den Tritt verlieren ließen. Am Anfang fand ich allerdings, dass die Einführung der charaktere viel zu schnell von Statten ging. Ich hatte kaum begriffen, wer Alec und Leani eigentlich sind, da befanden sich sich auch schon durch einen dummen Zufall auf dem Weg nach Süden und fort von ihrem Heimatdorf. Danach ging es allerdings kaum halb so Hals über Kopf weiter. Bis zur Hälfte des Buches wollen die anderen beiden Hauptcharaktere, die Jugendlichen wieder zurückschicken, was ich selbst als störend empfand, da sich die Geschichte nun einmal um Alec dreht, und damit klar war, dass er den Weg mit dem Fährtner und dem grimmigen Zwerg bis zum Ende gehen wird. In der Hauptstadt des Reiches Arahn angekommen nahm Das ganze dann endlich Fahrt auf und ich habe die zweite Hälfte in einem Rutsch gelesen. Zuviel verraten von Alecs Reise zum feurigen Berg und dem Geheimnis, was es mit seinen prophetischen Träumen auf sich hat, will ich hier allerdings nicht. Zuletzt muss ich noch kurz erwähnen, dass das Buch, so schön es auch ist, leider keinen besonders aufmerksamen Lektor hatte. Mehr Fehler, als durchschnittlich vorkommen sollten, sind da durch die Lappen gegangen, was auch zum Teil dazu beitrug mich nicht immer im Lesefluss zu halten. Ich mag der Feuergabe dennoch ihre verdienten 4 Sterne geben, da ich mich insgesamt gut unterhalten gefühlt habe. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Feuergabe" von Mona Seiffert

    Feuergabe

    MonaSeiffert

    In Feuergabe habe ich versucht, das zu verarbeiten, was mich schon immer an Fantasy begeistert hat - weite Welten und das Gefühl von Freiheit, Spannung und immer Neues zu entdecken und zu erleben und dabei etwas über sich selbst zu erfahren. Zum Inhalt: Alec ist als Findelkind in einem entlegenen Dorf aufgewachsen. Er ist ein Tagträumer, der immer davor schwärmt in die Weiten Arahns hinaus zu ziehen, um ein großes Schicksal zu erfüllen. Doch als es schließlich soweit ist und er und seine Freundin Leani gemeinsam mit dem Fährtner Jorwyn aufbrechen, bekommt er von Abenteuern schnell mehr als ihm lieb ist. Auf der Flucht vor maskierten Kriegern, die hinter einer Schatzkarte her sind, der auch Alec und seine Freunde folgen, sieht sich der Junge immer größeren Geheimnissen gegenüber. Allen voran, wer der Anführer ihrer Verfolger ist, der Alec zum Verwechseln ähnlich sieht. Und was es mit dem Feuerberg auf sich hat, von dem er immer und immer wieder träumt. Bevor Alec verstehen kann, was hinter all dem steht, muss er erst lernen, dass nichts und niemand außer er selbst bestimmt, wer er ist, und wohin sein Weg führen soll. Wer also einmal mehr einen jungen Held auf seiner ersten großen Reise begleiten will, ist herzlich eingeladen an der Leserunde Teil zu nehmen. Ich freue mich über Feedback und auch Anregungen für meine nächsten Projekte, beantworte gerne Fragen zum Buch und dem Schreiben an sich. Für alle, die an der Verlosung teilnehmen wollen: sagt mir doch einfach, was euch am Genre Fantasy schon immer fasziniert hat. Von den 25 Büchern stehen 10 als Print-Ausgabe zur Verfügung, 15 weitere als E-book (Kindle-Edition).

    Mehr
    • 168
  • Bekannte Fantasy-Elemente vermischt zu einer neuen, schönen Geschichte

    Feuergabe

    Nayla

    25. October 2015 um 02:29

    "Die Feuergabe " ist das Erstlingswerk der jungen Autorin Mona Seiffert, erschienen im August 2015 beim Aeternica-Verlag als Taschenbuch. Es hat ein schönes Format, nicht zu klein und am Anfang ziert eine Länderkarte das Buch, wodurch sich die Reise der Gefährten wunderbar nachvollziehen lässt. Alec wächst im Forahtal auf zusammen mit seiner Elfenfreundin Leani. Beide sind Waisen, leichte Außenseiter, wurden aber von liebevollen Ersatzeltern groß gezogen.Trotzdem packt Alec ständig die Reiselust.Als der Fährtner Jorwyn ins Tal kommt und ein Päckchen vergißt, darf Alec ihm dies hinterher bringen. Leani folgt Alec heimlich und so kommt es, wie es kommen muß.....Die drei treffen aufeinander, der Rückweg wird durch unglückliche Umstände unmöglich gemacht und die Kinder müssen erstmal mit dem Fährtner weiterziehen.Im Zwergenreich treffen sie den Zwerg Gord, Jorwyns Freund, welcher eine geheimnisvolle Schatzkarte besitzt.Dort werden sie von einer Gruppe unheimlich maskierter Männer angegriffen und müssen sofort fliehen.Völlig unvorbereitet erkennt Alec sich selber, nur älter in einem der Männer, dem er die Maske vom Gesicht reißen kann. In der Stadt Aquillinia stößt noch die maratanische Totenhexe Ill Ufera A Salima dazu, dann sind die fünf komplett. Alec träumt immer wieder von einem Feuerberg und er ahnt, dass diese Reise mit dem Feuerberg, sowie mit seiner Herkunft zu tun hat. Nun beginnt eine abenteuerliche Reise durch Arahn. Auf der Suche nach dem Schatz werden sie durch eine Welt voller Elfen, Feen, Zwerge und Menschen geführt. Durch atmeberaubenden Städte, gefährliche Wälder und schöne, wie unheimliche Landschaften. Beeindruckt haben mich die liebevoll und detailreich ausgeschmückten Landschaftsbeschreibungen, sowie die vielen Spannungsmomente, die das Buch nie langweilig werden ließ.Es gibt ungeahnte Wendungen und manch schockierendes Ereignis.....Schön ausgearbeitet wird auch die Entwicklung der beiden Kinder, die am Anfang sehr kindlich, dann aber immer erwachsener und reifer werden.Am Ende folgt ein spannendes Finale und so manche Frage bleibt zwar offen, stört aber nicht. Vielleicht ist ja eine Fortsetzung geplant. Alles in allem ein überraschend gutes und spannendes Fantasybuch, für das ich gerne fünf Sterne vergebe.

    Mehr
  • wundervoller Fantasyroman

    Feuergabe

    nuffel

    20. October 2015 um 16:29

    "Feuergabe" von Mona Seiffert Inhalt: Alec ist ein Findelkind und wächst bei einfachen Leuten im abgelegenen Forahtal auf. Doch in seinen Träumen ist es ihm bestimmt, in die Weiten seiner Welt auszuziehen, um seine besondere Gabe zu finden und ein großes Schicksal zu erfüllen. Als sich schließlich die Gelegenheit ergibt, zusammen mit seiner Freundin, der jungen Elfe Leani, sich dem Fährtner Jorwyn anzuschließen, gilt es jedoch mehr Abenteuer zu bestehen, als ihm lieb ist. Auf der Flucht vor maskierten Kriegern, die hinter einer Schatzkarte her sind, der auch Alec und seine Freunde folgen, sieht sich der Junge immer größeren Geheimnissen gegenüber. Besonders beschäftigt ihn die Frage, wer der Anführer ihrer Verfolger ist, der Alec zum Verwechseln ähnlich sieht. Und was es mit dem Feuerberg auf sich hat, von dem er immer wieder träumt. Bevor Alec verstehen kann, was hinter all dem steht, muss er erst lernen, dass nichts und niemand außer ihm bestimmt, wer er ist und wohin sein Weg führen soll. Falls er es schafft, bis dahin zu überleben … Meine Meinung: In der Welt Ahren lieben Menschen, Zwerge und Elfen friedlich zusammen, aber eine böse Macht gefärhrdet dieses friedliche Leben. Am Anfang des Buches findet man eine sehr schöne Karte die es dem Leser ermöglicht mit zu verfolgen wohin uns die Reise bringt. Die Geschichte ist spannend und man wird in die Geschichte hineingezogen. Es gibt wundervolle Chraktere die hier erschaffen worden und man bekommt mit wie sie sich weiter entwickel. Am meisten Sticht hier die kleine Elfe Leani hervor, die sich im laufe des Buches in mein Herz geschummelt hat. Es ist eine wundervolle abgerundete Geschichte, mit einem schönen Ende und einer Handlung die Lust auf die Fortsetzung macht. Mein Fazit: Ein absolute lesenswerter Fantasyroman, den ich alle nur empfehlen kann

    Mehr
  • Ein überraschend guter Fantasyroman!

    Feuergabe

    EnnaM

    „Jorwyn seufte. „Natürlich nicht. Aber so ist die Welt, Alec. Nicht jeder Mensch hat dieselben Ansichten von Gut und Böse wie du. Und auch die größten Gräueltaten beginnen immer mit der einfachen Grausamkeit in den Herzen normaler Menschen.“ Zum Inhalt: Alec ist ein Findelkind und wächst bei einfachen Leuten im abgelegenen Forahtal auf. Doch in seinen Träumen ist es ihm bestimmt, in die Weiten seiner Welt auszuziehen, um seine besondere Gabe zu finden und ein großes Schicksal zu erfüllen. Als sich schließlich die Gelegenheit ergibt, zusammen mit seiner Freundin, der jungen Elfe Leani, sich dem Fährtner Jorwyn anzuschließen, gilt es jedoch mehr Abenteuer zu bestehen, als ihm lieb ist. Auf der Flucht vor maskierten Kriegern, die hinter einer Schatzkarte her sind, der auch Alec und seine Freunde folgen, sieht sich der Junge immer größeren Geheimnissen gegenüber. Besonders beschäftigt ihn die Frage, wer der Anführer ihrer Verfolger ist, der Alec zum Verwechseln ähnlich sieht. Und was es mit dem Feuerberg auf sich hat, von dem er immer wieder träumt. Bevor Alec verstehen kann, was hinter all dem steht, muss er erst lernen, dass nichts und niemand außer ihm bestimmt, wer er ist und wohin sein Weg führen soll. Falls er es schafft, bis dahin zu überleben… Meine Meinung: Als erstes muss ich sagen, dass dies das erste Buch in diesem Genre für mich ist und vorab schon mal gesagt: es hat mich total überrascht! Der Start in die Geschichte war sehr interessant, obwohl ich dazu sagen muss, dass der Schreibstil manchmal ein wenig holprig war und auch die Dialoge etwas kurz und abgehackt geschrieben wurden. Dies erschwerte zunächst, dass mich die Geschichte von Anfang so richtig fesseln konnte. Dazu kam, dass es zwischendurch durch tagelange Wanderungen etwas zu langatmig wurde, woraufhin dann aber immer wieder etwas passierte, dass es dem Leser nicht möglich machte, dass Buch für ein paar Minuten wegzulegen. Auch die Beschreibungen der Reiche haben mich sehr fasziniert und laden zum Träumen ein. Die Karte im Einband verschafft einen zusätzlichen Einblick in die Geschichte und man kann außerdem mitverfolgen, welchen Weg die Gruppe denn als nächstes einschlägt. Weiterhin hat mir die Ausarbeitung der Charakter unglaublich gut gefallen. Die Protagonisten waren mir alle auf eine andere Art sympathisch und es war toll mit zu verfolgen inwiefern sich die Charaktere entwickelten. Besonders hat mir die Entwicklung von Leani und Alec gefallen, da sie über sich hinauswachsen, reifer und erfahren werden und vor allem erfahren sie über die ganze Zeit hinaus, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist. Das Ende hat mich dann total begeistert! Es wurde zunehmend spannender und hat mich überaus zufrieden das Buch schließen lassen. Ich bin froh, dass die Geschichte solch eine Wendung angenommen hat, zumal das Buch meiner Meinung nach genau so ein Ende gebraucht hat, da es sich im Hauptteil etwas gezogen hat und das Ende somit etwas rausholen konnte. Ich würde mich unglaublich über einen zweiten Teil freuen und sofort zugreifen! :) Fazit: Das Buch hat meine Erwartungen übertroffen und mich wahrlich überrascht. Trotz einiger Schwächen erhält das Buch von mir 4 Sterne. Es verdient mehr Aufmerksamkeit! :)

    Mehr
    • 2
  • Feuergabe - Mona Seiffert

    Feuergabe

    Nynaeve04

    15. October 2015 um 20:39

    Klappentext Alec ist ein Findelkind und wächst bei einfachen Leuten im abgelegenen Forahtal auf. Doch in seinen Träumen ist es ihm bestimmt, in die Weiten seiner Welt auszuziehen, um seine besondere Gabe zu finden und ein großes Schicksal zu erfüllen. Als sich schließlich die Gelegenheit ergibt, zusammen mit seiner Freundin, der jungen Elfe Leani, sich dem Fährtner Jorwyn anzuschließen, gilt es jedoch mehr Abenteuer zu bestehen, als ihm lieb ist. Auf der Flucht vor maskierten Kriegern, die hinter einer Schatzkarte her sind, der auch Alec und seine Freunde folgen, sieht sich der Junge immer größeren Geheimnissen gegenüber. Besonders beschäftigt ihn die Frage, wer der Anführer ihrer Verfolger ist, der Alec zum Verwechseln ähnlich sieht. Und was es mit dem Feuerberg auf sich hat, von dem er immer wieder träumt. Bevor Alec verstehen kann, was hinter all dem steht, muss er erst lernen, dass nichts und niemand außer ihm bestimmt, wer er ist und wohin sein Weg führen soll. Falls er es schafft, bis dahin zu überleben … Meinung Zuerst einmal: es hat mir viel Spaß gemacht Alec und seine Freunde auf ihrer Reise zu begleiten. Vielen Dank nochmals für das Rezensionsexemplar. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte ist nicht durchweg spannend, sondern sie bezaubert durch die Verbundenheit zur Natur. Die Gefährten müssen lange Märsche unternehmen die sehr gut beschrieben sind, man hat alles genau vor Augen. Mir hat das sehr gut gefallen und ich fand das auch nicht langweilig, aber das ist Geschmackssache. Zum Ende hin bleiben einige Fragen offen, es ist also gut möglich dass es noch eine Fortsetzung gibt. Falls nicht, ist es aber auch gut gelöst und in Ordnung. Einzig  störend waren einige Tippfehler. Arahn ist eine interessante Welt die schön ausgearbeitet ist. Es gibt nichts bahnbrechend neues, die Kreaturen sind schon bekannt, trotzdem verzaubern sie und gerade die Beschreibungen der Natur und des Umfeld haben mir besonders gefallen. Alec ist ein Junge aus einfachen Verhältnissen. Er ist rechtschaffen, anständig und kümmert sich um seine Freunde. Man merkt schnell was für ein gutes Herz er hat, was auch im Laufe der Geschichte immer wieder durch kommt. Anfangs ist er noch ein bisschen naiv, aber das legt sich nach dem ersten gefährlichen Zwischenfall schnell. Er ist ein sehr sympathischer Protagonist, mit dem ich viel Spaß hatte. Wirklich ein toller Typ. Leani, die junge Elfe, ist am Anfang sehr ängstlich, entwickelt sich zum Glück aber recht schnell weiter. Ich würde sagen sie macht die größte Entwicklung durch, hatte diese aber auch nötig. Mit ihrer ruhigen, hilfsbereiten und liebevollen Art hat sie sich schnell in mein Herz geschlichen. Jorwyn ist ein rauer Typ, aber durchaus sympathisch. Er bringt Alec immer wieder auf den rechten Weg und verteilt auch mal Standpauken wo sie angebracht sind. Gord ist super. Genau so stelle ich mir einen Zwerg vor und ich mag ihn wirklich sehr gerne. Auch er ist immer für seine Freunde da und verliert das Ziel nicht aus den Augen. Salima ist mein Liebling. Besonders ihre Art zu reden fand ich unterhaltsam, man musste zwar manchmal überlegen, hat aber letztendlich alles gut verstanden. Sie hat noch den nötigen Schwung in die Gruppe gebracht. Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet, nicht alles ist schwarz und weiß, sondern sie haben Tiefen und man kann sich wirklich gut eine eigene Meinung bilden was mir gut gefallen hat. Insgesamt tolle Charaktere. Fazit Ein tolles Fantasybuch, das angenehm zu lesen ist und bei dem man auch besonders die Beschreibungen der Welt genießen kann.

    Mehr
  • eine Abenteuerreise ,die es in sich hat und man mehr findet als gewünscht

    Feuergabe

    LadySamira091062

    15. October 2015 um 13:29

    Alec ist ein Waisenkind  das in einem entlegenen Dorf im Land Arahn aufwächst ,zusammen mit  seiner besten Freundin, der Elfe Leani. Alec  träumt davon Abenteuer zu erleben und  in seinen immer wiederkehrenden träumen sieht er den Feuerberg ,der ihn magisch anzieht,aber gleichzeitig auch  Angst hervorruft. Als eines Tages der  Fährtner  Jorwyn bei seiner Abreise ein Paket vergisst sieht  Alec seine Chance gekommen und   läuft ihm hinterher ,gefolgt von Leani ,die ihn nicht alleine ziehen lassen will.Was als einfache Reise begann wird schnell zu dem größten Abenteuer ,das die beiden je erleben werden.denn diese Reise wird das  Leben der beiden  auf den Kopf stellen. Die beiden finden neue freunde ,aber auch   Feinde ,die alles daran setzen  die beiden zu töten ,denn wenn Alec und Leani ihre Herkunft  herausfinden   finden sie mehr als sie  eigentlich  wollten. Nicht die Herkunft allein bestimmt  was den Menschen ausmacht und jeder muss seinen eigenen Weg wählen.Ein Roman ,der jeden Fantasyliebhaber fesselt,denn die  Figuren und Landschaften sind  wunderschön ausgearbeitet und nehmen einen mit auf eine Abenteuerreise ,die es in sich hat. Man freut sich für Alec und Leani ,das sie Licht in  ihre Herkunft bringen ,auch wenn es  nicht unbedingt das ist ,was die beiden sich  erhofft haben. Nicht umsonst heißt es Freunde sucht man sich  ,Familie hat man ,die kann man sich nicht aussuchen. Doch  man muss nicht zwingend so werden wie die Familie es will, denn man trifft noch immer seine eigenen Entscheidungen. Ich denke die Geschichte hat  Potenzial für eine  Fortsetzung ,denn sie  hat noch jede Menge offene Fragen ,wie es mit  Alec und Leani  weiter geht. Eine spannende Story ,die sich sehr gut lesen läßt und einen  ins Land Arahn  entführt.

    Mehr
  • Auf dieser Reise gilt es mehr, als nur einen Schatz zu finden...

    Feuergabe

    BeeLu

    14. October 2015 um 18:55

    Alec wächst als Findelkind in einer Siedlung im Land Arahn zusammen mit seiner besten Freundin, der Elfe Leani auf. Beide fühlen sich immer als Außenseiter und gerade Alec träumt von großen Abenteuern und verspürt immer einen Drang in sich, in die Ferne zu ziehen.  Als der Fährtner Jorwyn in sein Dorf kommt, ist er fasziniert von ihm und sehr enttäuscht, als dieser ohne ihn wieder abreist.  Wie es der Zufall will, finden Alec und Leani sich trotzdem unverhofft  im größten Abenteuer ihres Lebens wieder.  Gemeinsam mit dem Fährtner Jorwyn und seinem Freund, dem Zwerg Gord machen sie sich auf die Reise, einen großen Schatz zu finden. Auf dem Weg werden sie plötzlich von Maskierten verfolgt und angegriffen, die es auch auf die geheimnisvolle Schatzkarte abgesehen haben. Es bleibt ihnen nur die Flucht und die Frage, was außer der Schatzkarte, die Maskierten eigentlich noch von unseren Abenteurern wollen.   In der Welt Ahren gibt es u.a. Menschen, Zwerge und Elfen und natürlich eine böse Macht, die das friedliche Zusammenleben gefährdet. Eine wirklich schöne Karte am Anfang des Buches ermöglicht es dem Leser zu verfolgen, bis wohin es unsere 4 Abenteurer bisher geschafft haben.  Es ergibt sich eine wunderbar spannende und aufregende Handlung, die trotz einiger Parallelen zu anderen Fantasy-Welten ihren ganz eigenen tollen Zauber hat und voller neuer Ideen steckt. Besonders gefreut habe ich mich über die Irrlichter in der Feenstadt oder auch die Totenhexe Ill'Ufera A Salima, die eine wirklich einzigartige Figur ist. Die Charaktere entwickeln sich glaubhaft weiter und besonders die Entwicklung der kleinen Elfe Leani hat es mir angetan. Es ergeben sich unerwartete Allianzen und Wendungen und besonders das Ende ist toll und rund gelungen.  Einige Fragen bleiben offen, jedoch ohne den Leser unzufrieden zurückzulassen. Aber auf eine Fortsetzung hoffe ich trotzdem, denn das Potential dafür gibt es auf jeden Fall! Alles in allem ist "Feuergabe" ein rundum lesenswerter Fantasy-Roman, den ich wirklich gern weiterempfehle!

    Mehr
  • Alec bricht zu einer Reise auf, die seine Weltanschauung verändern wird

    Feuergabe

    annlu

    14. October 2015 um 17:15

    Er hätte nicht einfach nachgeben und weiterlaufen dürfen. Er hätte sich wehren sollen, als seine Sehnsucht ihn immer weiter gezogen hatte. Jetzt hatte sie ihr Ziel erreicht – er musste weiter. Und er hatte keine Ahnung, wohin der Weg ihn führen würde. Alec ist als Findelkind gemeinsam mit der Elfenwaisen Leani behütet und beschützt in einem abgelegenen Gebirgstal aufgewachsen. Schon immer hat er von der weiten Welt geträumt. Als ein Fährtner in sein Dorf kommt und er ihm etwas hinterhertragen soll, scheint sich ein Traum zu erfüllen. Alec und Leani folgen Jorwyn nur um damit von ihrem Heimweg abgeschnitten zu werden. Der Fährtner fühlt sich für die Beiden verantwortlich und nimmt sie mit in die Stadt. Dort möchte er sie zurücklassen, doch dann werden alle drei in die Angelegenheiten von Jorwyns Freund, dem Zwer Gord, verwickelt: Dieser hat vor kurzem eine Schatzkarte erworben und sieht sich nun maskierten Verfolgern gegenüber. Gezwungen vor ihnen zu fliehen, begeben sich die Vier auf den Weg. Doch was hat es wirklich mit den Maskierten auf sich? Und warum sieht einer davon wie eine ältere Version von Alec aus? Die Geschichte spielt in der Welt Arahn, die von Menschen, Zwergen, Riesen, Trollen, Elfen und Halblingen besiedelt ist. Die geografischen Verhältnisse werden kurz erklärt, lassen sich ansonsten durch die Karte zu Beginn des Buches gut nachvollziehen. Die Geschichte startet mit einigen Erklärungen, wird aber bald schon von der spannenden Handlung beherrscht. Dennoch hatte ich nie das Gefühl, mir wären wichtige Informationen vorenthalten worden. Die Motivationen der Charaktere werden nicht oft erklärt und erschließen sich großteils aus ihren Handlungen. Dabei lernt der Leser Alec am besten kennen, da die Geschichte mit ihm im Fokus erzählt wird und neben den Ereignissen auch seine Träume und Gedanken mit in die Erzählung fließen. Trotz seiner sechzehn Jahre erscheinen Alec und vielmehr noch Leani zu Beginn des Buches sehr kindlich. Im Laufe der Reise zeigen sie immer mehr Reife und entdecken einige besondere Gaben an sich. Die Geschichte vereint typische Elemente des fantasy Genres, hat diese aber zu etwas ganz Eigenem verwoben, sodass ich teils das Gefühl hatte, sowohl Landschaften als auch die Wesen und Handlungen bereits zu kennen, während ich andererseits immer wieder überrascht wurde. Die Erzählung ist in sich abgeschlossen, lässt aber noch einiges offen, das auf einen weiteren Band hoffen lässt. Das Buch ist spannend geschrieben, eignet sich durch seinen Schreibstil und seine Handlung auch für jüngere Liebhaber des Genres und hat mir nette Lesestunden verschafft.

    Mehr
  • Feuergabe - Eine Schatzjagd in den Weiten Arahns.

    Feuergabe

    Ormeniel

    12. October 2015 um 20:50

    Als Fantasy-Liebhaberin haben mich schon der Titel und das Cover angesprochen, geschweige denn der Klappentext. Da waren alle Zutaten enthalten, die ein guter Roman braucht. Voller Vorfreude habe ich mich in das Leseabenteuer gestürzt.   Der Waisenjunge Alec und die ohne ihre Eltern in seinem Dorf aufgewachsene Elfe Leani brechen eines Tages zusammen mit dem Fährtner Jorwyn auf, um ihr heimatliches Tal zu verlassen. Schnell stellt sich heraus, dass sie von maskierten Männern verfolgt werden, die eine Schatzkarte zurückholen wollen, die ihrem Freund, dem Zwerg Gord, gehört. Später schließt sich ihnen noch die maratanische Totenhexe Ill Ufera A Salima an. Ein Abenteuer jagt das nächste bis sie schlussendlich das Ziel ihrer Reise erreichen.   In der Fantasywelt von Arahn fühlt man sich sofort heimisch. Eine kleine Gemeinschaft von Reisenden bricht auf, um eine Schatz zu suchen. Und nicht nur um diesen geht es. Die beiden Waisen müssen auch noch herausfinden wo ihr jeweiligen Wurzeln liegen. Mir hat sehr gut gefallen, dass der Roman trotz vieler vertrauter Elemente auch immer wieder Überraschungen bereithält. So bleibt die Reise von Anfang bis Ende durchweg spannend. Jedes Mitglied der Gemeinschaft ist wichtig und kann seinen Beitrag leisten. Überhaupt sind die einzelnen Figuren nicht nur schwarz/weiß gezeichnet, sondern es gibt erfreulich viele Grautöne und Entwicklungen. Es wurde sehr viel Liebe in Details gesteckt. So ziert den Anfang auch eine wunderschöne Karte des Landes, die Landschaften und Gebäude sind sehr bildhaft beschrieben und viele kleine offene Enden laden zum weiterdenken ein. "Feuergabe" ist ein Fantasyroman vom Feinsten. Ich war am Ende traurig, dass alles vorbei war und hoffe im Stillen auf eine Fortsetzung. Genug Stoff dafür gäbe es.

    Mehr
  • Sich selbst finden

    Feuergabe

    fredhel

    11. October 2015 um 13:27

    Der Waisenjunge Alec und seine Elfenfreundin Leani haben eins gemeinsam: sie wissen nicht, wer ihre Eltern sind und in ihrem Dorf sind sie trotz liebevoller Zieheltern Aussenseiter geblieben. Durch eine Verkettung schicksalhafter Zufälle geraten sie zusammen mit dem Fährtner Jorwyn und dem Zwergen Gord auf eine gefährliche Suche nach einem magischen Schatz. Als Alec in das Gesicht eines der schwarz maskierten Verfolger schauen kann, erkennt er mit Schrecken eine große Ähnlichkeit. Zwar weiß er nun, wo seine Heimat liegt, aber er bleibt seinen Prinzipien treu. Dieses Buch hat mir gut gefallen, denn es versetzt den Leser zwar in eine Fantasy-Welt, jedoch findet man sich schnell darin zurecht, weil die Anzahl der agierenden Personen klein gehalten wird und man Alec und Leani sofort als Sympathieträger ins Herz schließt. Die Schatzsuche bleibt durchweg spannend, und es ist schön, daß grad der Mut und die Intuition der beiden Kinder Alec und Leani die Suche vorantreibt, und auch den lebenserfahrenen und kampferprobten Jorwyn und seinen Freund Gord aus Gefahren retten kann. Jeder trägt mit seinen Fähigkeiten zum Gelingen bei und der Leser kann miterleben, wie aus Kindern junge Erwachsene werden. Auch das gut gebundene Buch an sich ist schön: das Hochglanz-Cover ist ein Hingucker, das Papier ist hochwertig und das Druckbild sehr, sehr gut lesbar, und das alles zu einem erstaunlich guten Preis. Für mich ein ganz klarer Fall für 5 Lesesterne.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks