Heimatvertriebene: Kriegsflüchtlinge aus Kreibitz

Heimatvertriebene: Kriegsflüchtlinge aus Kreibitz
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heimatvertriebene: Kriegsflüchtlinge aus Kreibitz"

Wie kommt man auf die Idee, eine Kirche zu gründen? Voraussetzung war, der tief verwurzelte Gottesglaube meiner nord-böhmischen Großeltern und Eltern, sowie die unendliche Not - durch Krieg und Vertreibung. Dass sich Verstand und Glaube nicht gegenseitig ausschließen, habe ich erst als Kind der 68-Generation "ausprobieren" müssen. Im Nachhinein kann ich mir eingestehen, dass die fast zwanzig Jahre meiner "Kirchenverweigerung" für mich einerseits ein Fehler waren, andererseits die Erkenntnis reifen ließ, dass die göttliche Urkraft - Vertrauen in das eigene Leben - schenkt. Mich treibt die Erkenntnis an, dass sich die "unzulänglichen Menschen", in ihren verschiedenen Glaubensrichtungen, eigenverantwortlich auf die Suche nach "ihrem" Gott oder Allah machen müssen. Verblendungen - die nur Hass schüren, meine ich natürlich nicht. Der tief verwurzelte Glaube meiner Großeltern und Eltern, benötigte immer Kirchengebäude, als "Gottes-Häuser". Sie sind Orte der Kraftschöpfung, der Zuflucht und der Danksagung. Kirche Mariä Himmelfahrt in Leutersdorf / Sachsen; Kirche St. Georg / Nordböhmen; Wallfahrtskirche Philippsdorf / Nordböhmen; Wallfahrtskirchen in Altötting / Bayern; Kirche St. Josef in Aschau-Werk / Bayern; Kirche Maria, Hilfe der Christen, Waldwinkel. Heute sind die Nachkommen, der Heimatvertriebenen, über die ganze Welt verteilt. Der Wunsch meiner Mama - eine Begegnungsstätte, für alle Religionen - in ihrem ehemaligen Wohnhaus, in Aschau-Werk, einzurichten, ging leider nicht in Erfüllung. (Obwohl schon das fertige Konzept stand!) Meine sieben Bücher widme ich allen, unschuldig, vertriebenen Menschen.
Moni Bachmann-Wagner, "Enkelin", Friedenskünstlerin

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744806329
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:96 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:22.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks