Moni Kaspers Tinman

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(18)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tinman“ von Moni Kaspers

Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke „Tinman“ Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen. Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance?

Genau richtig für den gemütlichen Abend auf dem Sofa und dem Traum vom weiten Land...

— SusanFlorya
SusanFlorya

Ein tolles Buch mit viel Gefühl

— jesslie261
jesslie261

Fantastisch! ❤

— Nicolerubi
Nicolerubi

etwas langatmig aber schön schnulzig

— meistraubi
meistraubi

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ich habe ein Lieblingsbuch gefunden, das ich sicher immer wieder zur Hand nehmen werde

Bibliomarie

Sonntags in Trondheim

Leicht und witzig aber mit vielen ernsten Themen

marpije

Underground Railroad

Eine sehr eindringlich erzählte Geschichte der schrecklichen Zeit der Sklaverei in den USA.

Gelinde

Das zweite Gesicht

Bedrückende Atmosphäre die mich gefesselt hat

DiewirklichwichtigenDinge

Die Verschwörung von Shanghai

Intrigen ohne Ende im spätkolonialen Shanghai ohne Sieger, aber mit jeder Menge Besiegter

Matzbach

Vom Ende an

Eine kleine Besonderheit, der Stil, die Art die Geschichte zu erzählen. Gleichzeitig hat es sich mir aber seltsam entzogen.

elane_eodain

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Liebe in der Weite Wyomings

    Tinman
    SusanFlorya

    SusanFlorya

    21. April 2017 um 11:07

    Nachdem ich bereits „Der Cowboy-Dangerous Love“ von Moni Kaspers mit Begeisterung gelesen hatte, konnte ich ihrem Debütroman „Tinman“ natürlich nicht lange widerstehen. Zum Glück! Denn die Geschichte um Sam und den geheimnisvollen Cowboy Luke, den alle nur „Tinman“ nennen, zog mich vom ersten Satz an komplett in ihren Bann.  Sam kommt aus Deutschland und wandert eigentlich in die USA aus, um dort ihren Verlobten zu heiraten. Tinman ist ein stiller, in sich gekehrter Muffelkopf, der mit der ganzen Welt nichts zu tun haben will. Außer mit dieser jungen Frau, die er gerade vom Flughafen abgeholt hat … Der lockere, bildhafte Schreibstil der Autorin hat mich umgehend auf die Ranch und mitten ins Cowboyleben befördert. Ich konnte die Pferde riechen, sah die Weite Wyomings vor mir und schaukelte mit Sam über dem Teich. Am liebsten hätte ich mit ihr zusammen geschaukelt! Der geheimnisvolle Cowboy ließ mich nicht in Ruhe. Abgesehen davon, dass ich natürlich auch kaum erwarten konnte, den Grund für sein merkwürdiges Verhalten zu erkunden, hätte der Typ mir auch gefährlich werden können J Luke ist ein grandioser Protagonist, ein Kerl mit Ecken und Kanten, der trotz seiner Raubeinigkeit das Herz am rechten Fleck trägt. Da knistert es ganz fix zwischen ihm und Sam, und man wünscht den beiden einfach, dass sie zusammenkommen. Der Verlobte? Vergesst ihn! Es ist ein stiller, ruhiger Roman, der durch Gefühle und die richtigen Worte überzeugt. Lachen und Weinen liegen nah beieinander, doch auch die Leidenschaft kommt nicht zu kurz. Mich jedenfalls hat die Autorin wieder einmal voll und ganz überzeugt, und ich kann „Tinman“ nur jedem empfehlen, der gefühlvolle Romane in großer Kulisse liebt. Bitte weiter so, liebe Moni Kaspers, ich warte bereits auf das nächste Buch!

    Mehr
  • Wahnsinn!!

    Tinman
    jesslie261

    jesslie261

    30. December 2016 um 20:27

    Inhalt:Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke „Tinman“ Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen.Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance?Meine Meinung:Ich habe dieses Buch Bei Sasses Reich der Bücher auf Facebook gewonnen (vielen Dank nochmal hierfür) und mich riesig darüber gefreut, da ich Moni Kaspers und ihre Bücher in diesem Jahr neu für mich entdeckt und lieben gelernt habe. Bisher fand ich alles super, was ich von ihr gelesen habe, da sie mich mit ihrem super tollen Schreibstil immer wieder überzeugt und vom Hocker haut. Sie legt so viel Gefühl in ihre Protagonisten und in die Orte die sie beschreibt, sodass ich mir ihre Geschichte immer lebhaft vorstellen kann. Und auch dieses Buch war wieder spannend durch und durch, sodass ich nicht aufhören konnte zu lesen, weil ich unbedingt wissen musste was passiert und was hinter Tinmans Geschichte steckt. Man konnte ahnen, dass es etwas sehr schlimmes sein musste. Sam und Tinman haben mir wirklich sehr gut gefallen, wo hingegen Tim mich gar nicht überzeugen konnte. Auch seine Kehrtwende am Ende machte ihn nicht symphatischer für mich. Nach und nach erfährt man auch die Geschichte von dem verschlossenen Tinman, diese ist sehr traurig und emotional und hat mich wieder zu Tränen gerührt und ich hatte Gänsehaut bis in die Zehenspitzen. Fazit: Ein wieder durchaus gelungenes Buch !!!

    Mehr
  • 3,5 Sterne: 2 sympathische Protagonisten, der Rest solala

    Tinman
    Insi

    Insi

    30. September 2016 um 12:37

    Meine Meinung:Moni Kaspers entführt uns an der Seite von Protagonistin Samantha auf eine Farm in die USA, genauer gesagt nach Wyoming. Die Ereignisse werden Großteils aus Samanthas Perspektive geschildert, teilweise aber auch aus der von Luke „Tinman“ Brannigan. Dabei überzeugt die Autorin mit einem flüssigen Schreibstil, der die Kapitel und Seiten verfliegen lässt.Jedes Kapitel beginnt mit einem kleinen Gedicht – sowas mag ich eigentlich super gerne. Nur leider waren die Gedichte nicht so ganz mein Ding.Sam überzeugt mich von Anfang an durch ihre positive Einstellung und Ausstrahlung. Sie ist ein sehr liebenswürdiger Mensch, der immer versucht das richtige zu tun. Ich hätte mir aber manchmal ein bisschen mehr Stärke bei ihr gewünscht. Vor allem gegenüber Tim, der sich zu einem immer unangenehmeren Typen entwickelt. Abgesehen davon erfährt man aber kaum etwas über sie oder ihre Vergangenheit.Tim war nicht nur deswegen nicht so mein Fall. Ich konnte seine Entwicklung nicht wirklich nachvollziehen. Auch am Schluss macht er gefühlt nochmal eine 180 Grad Wendung, die nicht zu der Person passt zu der er im Laufe des Buches wurde.Tinman ist ein eigenbrötlerischer Cowboy mit vielen Problemen und Altlasten. Er ist mir durchaus ein bisschen ans Herz gewachsen. Die Auflösung, was in seiner Vergangenheit wirklich passiert ist, hat aber in meinen Augen leider nicht zu dem Eindruck gepasst, den ich durch die vielen Andeutungen im Text gewonnen hatte. Das hat mich schon gestört, weil es nicht unbedingt ein stimmiges Bild zwischen Geschehnissen, Erinnerungen, Träumen und Tinmans Verhalten erzeugt hat.Die Nebenfiguren bleiben alle insgesamt eher blass.Die Story an sich hält 1-2 Überraschungen bereit, aber plätschert ansonsten eher vor sich hin. Die Szenen zwischen Luke und Sam haben mir gut gefallen, hier gab es viele Abwechslungsreiche, schöne Szenen, die einfach gut in das Cowboy-Setting passen.Leseempfehlung?Insgesamt hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefe und damit auch Nähe zu den Figuren gewünscht, die manches für mich vielleicht nachvollziehbarer gemacht hätten. Trotz all der Kritik ist Tinman in meinen Augen kein schlechtes Buch. Ich hatte Spaß beim Lesen und hatte es, wie gesagt, sehr schnell gelesen.

    Mehr
  • Bis die Zahnlücke kam. ❤

    Tinman
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    10. September 2016 um 09:40

    Wieder eine fantastische Geschichte, von der ich nicht wollte , dass sie endet!Sam & Luke, wow, ein Engel und ein wortkarger Cowboy. Sie braucht einen Freund in einem neuen Land und er kämpft gegen seine Dämonen, sie ziehen sich magisch an.Eigentlich hat Sam einen genauen Plan, doch ihr Plan bekommt einen Dämpfer, den sie nicht kommen sieht. Ich auch nicht , muss ich sagen! ;-)Aber das ist das Schöne, was die Geschichte noch spannender und fesselnder macht.Ein wunderbarer Schreibstil, und die Geschichte ist fesselnd, romantisch, überraschend und natürlich mit viel Gefühl! "Der schweigsame Cowboy, etwas wild , sehr sexy , sehr geheimnisvoll. ....""Prinzen brauchen Publikum, Cowboys eher nicht..."" Hoppla! Hier lief etwas aus dem Ruder."" Er hatte die Macht, ihre tiefsten Gefühle vibrieren zu lassen , nur durch einen Blick mit seinen Honigaugen."Hach , so schön! Vielen Dank für diesen Lesegenuß! Ich hoffe und warte sehnsüchtig auf weitere Werke der Autorin! Sehr empfehlenswert! ❤ 

    Mehr
  • Tinman ...ein Mann zum Verlieben

    Tinman
    rena1968

    rena1968

    08. May 2016 um 20:38

    --Inhalt--Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke "Tinman" Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen.Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance?--Meine Meinung---Nachdem ich von der Autorin " der Cowboy" gelesen habe , wollte , nein mußte ich auch den Tinman lesen.Mich hat dann zuerst einmal überrascht das dies ihr Debüt Roman der Autorin ist .Der Schreibstil ist so unheimlich fesselnd und ich wollte dieses Buch auch gar nicht mehr as der Hand legen .Die Geschichte ist spannend und Fesselnd.. Die spannung wird konstant aufrecht erhalten.Geheimnisse bleiben auch lange Geheimnisse..und das macht es umso spannender .Die Protas und auch die umgebung sind mehr als gut ausgearbeitet .Aber was mir am besten gefiel war ,das anstatt eine Kapitelzahl über (fast)jeden Kapitel ein zum Kapitel passendes Gedicht stand ..Totes Herz ...So sieh doch hin !Schlägt es noch ...hat einen Sinn.Lass es nicht im Dunkeln schlagen.Marter nicht mit tausend Fragen.Spreng die fesseln ,lass es Leben...hat so viel gutes noch zu geben.Dieses Gedicht steht bei Kapitel 1 und es ist so unheimlich treffend.Ich liebe dieses Buch einfach und den Tinman erst recht ...er ist nämlich dann doch " nur " LukeFür alle die eine spannende Geschichte lesen wollen ,die nicht einfach nur 08/15 ist ,kann ich dieses Buch nur Empfehlen5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Prinzen bringen Unglück - Cowboys eher nicht

    Tinman
    Kueken13

    Kueken13

    24. April 2016 um 21:50

    Ein Cowboy - mit dieser Einstellung - für jede Frau und viele wären glücklich :-) Jede Frau träumt davon, auf Händen getragen zu werden. Tinman kann diese Gefühle am Anfang noch nicht zulassen,,, aber .... lest das Buch am Besten selbst. Leseempfehlung für alle, die Cowboys - das weite Land und die Liebe mögen. Einen Stern Abzug muss ich trotzdem geben - ein bißchen störte mich das Handeln/Denken von Mann Nr. 1 und wie schnell wieder alles verziehen wurde. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass die Liebesszenen etwas "heißer/romantischer" gewesen wären. Die Story ansich war meiner Meinung nach überhaupt nicht übertrieben ( wie hier schon rezensiert wurde) - im Leben kann soviel Leid/Mist geschehen, warum nicht auch dieses wie im Buch beschrieben? Ich wollte wissen, wie die Geschichte endet und habe den flüssigen Schreibstil gerne gelesen.

    Mehr
  • Ein Cowboy der das Herz berührt <3

    Tinman
    Ansha

    Ansha

    09. March 2016 um 11:20

    #Rezension zu "Tinman" von Moni Kaspers Klappentext: Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke „Tinman“ Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen. Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance? Meine Meinung: Der Schreibstil von Moni Kaspers ist flüssig und so ließ sich das Buch gut & auch schnell lesen. Besonders die Gedichte als Kapitelüberschrift haben mir sehr gut gefallen. Nach kurzem einfinden in die Story merkt man schnell, dass sie sehr gut zu dem jeweiligen Kapitel und der herrschenden Stimmung passen. Wirklich sehr gelungen! Dabei wechselt die Autorin zwischen den beiden Hauptcharakteren Samantha & Luke "Tinman", was zu einem besseren Verständnis der beiden hilft. Beim lesen der Story hatte ich irgendwie die ganze Zeit das Lied von den Dixie Chicks "Cowboy take me away" im Ohr. :D Das Cover passt richtig gut zur Geschichte - und unter uns, es ist ein richtiger Eyecatcher. Die Geschichte spielt in Wyoming, und Moni Kaspers beschreibt die Landschaft so toll, dass einen direkt das Fernweh packt. Jedenfalls ging es mir so beim lesen, da Wyoming ein Staat ist den ich unbedingt mal besuchen möchte. Luke "Tinman" ist so ein typischer Cowboy wie man ihn sich wohl vorstellt, brummig und distanziert - bis man ihn besser kennenlernt. Harte Schale, weicher Kern - trifft es wohl sehr gut. Relativ schnell verliebt man sich in diesen rauen Cowboy. Durch seine Vergangenheit hat er einigen Ballast angesammelt, den er immernoch mit sich rumträgt und der einem wirklich mit ihm mitfühlen lässt. Samantha war manchmal etwas nervig, durch ihre Unentschlossenheit. Aber auch das kann man im Verlauf der Geschichte verstehen. Ihr Verlobter ist nach ihrer Ankunft in den USA wie ausgewechselt und sie merkt recht schnell, dass da irgendwas nicht stimmt. Was ich jedoch nicht ganz nachvollziehen konnte war, dass sie sich doch immer wieder viel zu schnell mit Ausflüchten abspeisen lässt, ohne beharrlicher zu sein.  Luke & Sam freunden sich nach einem holprigen Start , dann doch schnell an - und diese vielen kleinen Augenblicke die die beiden zusammen teilen erwärmen einem richtig das Herz. Man fiebert mit beiden förmlich mit und hofft dass sie doch zueinander finden. Denn der wortkarge Cowboy und die lebenslustige Sam ergänzen sich gut und passen einfach gut zusammen. Dennoch liegen immer wieder einige Steine auf dem Weg einer gemeinsamen Zukunft, und es bleibt bis zum Schluss spannend ob die beiden tatsächlich zueinander finden. Tja, ob sie es schaffen solltet ihr wohl am besten selbst nachlesen. Die Geschichte nimmt zum Ende hin nochmal richtig Fahrt auf und auch der Epilog ist passend für die Geschichte. Die Nebencharaktere machen die Story noch lebendiger, und sind durchweg sympathisch, auch wenn manche dann doch nicht vorbildlich handeln. Wer Cowboys und Wyoming oder die USA allgemein mag, wird hier sicherlich auf seine Kosten kommen. Durch die Gedichte in den Kapitelüberschriften wird die Geschichte auch besonders - wer sowas mag, sollte es unbedingt lesen. 4,5 Sterne für eine tolle, emotionale Geschichte mit sympathischen Protagonisten und Nebencharakteren und witzigen Schlagabtauschen. Daher ganz klare Lese- & Kaufempfehlung. Ebooklink: http://www.amazon.de/Tinman-Moni-Kaspers-ebook/dp/B00VGRM784/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1457518376&sr=8-1 Taschenbuch: http://www.amazon.de/Tinman-Moni-Kaspers/dp/3864435153/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1457518376&sr=8-1&keywords=Tinman

    Mehr
  • Sehr heißer Cowboy

    Tinman
    iris_knuth

    iris_knuth

    04. November 2015 um 14:01

    Das Buch stand schon lange auf einem Wunschzettel. Nach langer Zeit habe ich es mir gekauft. Dieses Cover hat mich magisch angezogen. Es sieht sehr viel entsprechend aus. Klappentext bzw der Inhalt klingen gut. Es ist ist eine heiße Cowboys-Story mit Geheimnissen & Intrigen. Sam reist ihren Verlobten Tim hinter her. Der ist Tierarzt auf einer Rinderfarm. Die Geschichte fängt eigentlich schon am Flughagen an das Sam und „Tinman“ treffen. Den Tim hat Sam versetzt. Sam merkt auch das Tim sich verändert hat. Immer wieder laufen Sam und Tinman über den Weg. Tim ist ständig unterwegs und Sam weiß nicht was sie davon halten soll. Hat er vielleicht eine andere Frau? Sie erfährt nach einer Zeit, warum alle den Cowboy von der Farm überhaupt Tinman nennen. Luke so heiß der Tinman in wirklich hat ein schweres Schicksal hinter sich. Sam ist von ihren Gefühlen hin und her gerissen. Aus einer kleinen Freundschaft wird dann mehr. Auch Tim hat ein Geheimnis. Prinzen bringen Unglück, Cowboys eher nicht. Mir hat der Schreibstil gut gefallen. In den ersten 2-3 Seiten hatte ich leichte Schwierigkeiten in das Buch zu kommen, ich weiß nicht genau wieso. Aber dann hat es mich gefesselt. Ich hatte es an einem Abend durch. Ich bin gespannt ob noch mehr Bücher von Moni Kaspers kommen.  

    Mehr
  • Süße Cowboy Lovestory

    Tinman
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    Zum Inhalt: Samantha folgt ihrem Freund in die USA und damit in ein Abenteuer. Tim arbeitet auf einer Ranch als Tierarzt und die beiden wollen demnächst heiraten und eine Familie gründen. Doch das Glück wird dadurch getrübt, dass Tim oft abwesend ist und wenig Zeit für Sam hat. Zudem begegnet sie auf der Farm auch dem schweigsamen Tinman, der ihr Herz schneller schlagen lässt. Meine Meinung: Tinman ist eine süße Cowboy Lovestory, die mir richtig gut gefallen hat. Man begleitet Sam in ihr neues Leben und ich fand es sehr mutig, wie sie alles hinter sich lässt. Sie lebt sich auch recht gut ein und wird freundlich aufgenommen. Hier begegnet sie auch dem schweigsamen Tinman, der zwar von allen geschätzt wird, aber eben kaum mit jemandem spricht. Toll fand ich die Perspektivwechsel. So schlüpft man auch in Tinmans Gedanken und merkt recht schnell, dass Tinman von seiner Vergangenheit verfolgt wird und unter schlimmen Albträumen leidet. Das ist auch der Grund für seine in sich gekehrte, schweigsame Art. Es war so süß zu lesen, wie Sam durch diesen Panzer dringt und Tinman sie seinen "Engel" tauft. *schööön* Es gibt so viele kleine romantische Gesten zwischen den beiden, dass jedes Romantikerherz höher schlagen dürfte. Natürlich gibt es noch die ein oder anderen Konflikte, die für Spannung sorgen und eine richtige Intrige. Fazit: Schöne Lovestory, die sich behutsam und langsam entwickelt, dafür aber umso mehr zu Herzen geht.

    Mehr
    • 4
  • Romantisch verleitet dieses Buch zum Träumen

    Tinman
    coala_books

    coala_books

    03. September 2015 um 16:49

    Tinman, ein mehr als bezeichnender Titel. Kennen wir doch fast alle die Geschichten um den Zauberer von Oz und den darin vorkommenden Tinman ohne Herz und Gefühle. Und man wird als Leser auch gleich auf die Verbindung aufmerksam gemacht, ist es doch der Spitzname des geheimnissvollen Cowboys Sam, den grausame Gerüchte um seine Vergangenheit verfolgen. Samantha auf der anderen Seite scheint ihr Herz auf der Zunge zu haben und ist eine mehr als einvernehmende Persönlichkeit. Die Gefühle der beiden, ihre Beweggründe und Gedanken werden im gesamten Buch mehr als gut rüber gebracht. Und das knistern zwischen den beiden wird überzeugend vermittelt.  Das Buch fesselt von der ersten Minute an und lässt einen erst wieder los, wenn man die letzte Seite umgeschlagen hat. Eine gefühlvolle und langsame Annäherung der beiden Hauptpersonen macht die Anziehung der beiden sehr glaubhaft. Auch die Probleme, die sich beide stellen müssen sind doch irgendwie aus dem Leben gegriffen. Dazu herrlich realistische Nebencharaktere und eine runder Geschichte machen das Lesen des Buchs zu einem Vergnügen.  Ein mehr als gelungenes Debüt, welches auf weitere Bücher der Autorin hoffen lässt. Die Geschichte ist rund, die Charaktere ausgereift und der gewisse Spannungsbogen war vorhanden. Hier bleibt kein Leserwunsch offen.

    Mehr
  • Wenn Gefühle Dich verwirren...

    Tinman
    Solara300

    Solara300

    16. August 2015 um 12:23

    Kurzbeschreibung Samantha Degen auch kurz Sam genannt will ihre Zelte als erfolgreiche Rechtsanwältin in Deutschland abbrechen und ganz neu in Amerika beginnen wo ihr Verlobter Tim Weinert schon auf sie wartet. Sam hatte den Beschluss gefasst ganz oder gar nicht und mit ihrem finanziellen Polster im Rücken folgt sie ihm auf einer Rinderranch wo Tim Tierarzt ist. Aber es ist nichts mehr so wie es scheint und Tim hat sich verändert. Und als wäre das nicht schon alles merkwürdig genug trifft Sam auf Luke auch Tinman genannt und ihre Gefühle fahren Achterbahn in einer Welt in der sie nicht sicher ist was die Zukunft bringen wird.... Cover Das Cover ist für mich sehr passend mit dem Cowboy und der jungen Frau vorne darauf die sich küssen und vor allem es ist passend.   Schreibstil Die Autorin Monika Kaspers hat einen Hammer Schreibstil der mich fesselnd in den Bann gezogen hat mit einer taffen jungen Frau die weiß was sie will und das erste Mal feststellen muss das das Schicksal seine eigenen Pläne hat. Die Charaktere sind sehr schön beschriebenen und ich konnte es mir bildhaft vorstellen und war begeistert. Das einzige das ich zu bemängeln habe ist das ich manches Mal kurz irritiert war durch die Abrupten Neuanfänge der Geschichte. Im einen Moment war ich noch mitten in der Situation und in der nächsten geht es schon woanders weiter. Aber das hat dem ganzen nicht wirklich einen Abbruch getan und deshalb gibt es auch für mich 5 von 5 Sternen.   Meinung Wenn Gefühle Dich verwirren... Dann sind wir bei der taffen Samantha Degen die sich nichts sehnlicher wünscht als nach Monaten des getrennt seins endlich wieder bei ihrem Verlobten Tim Weinert sein zu können. Allerdings muss Sam wie Samatha mit Kurzform heißt einiges aufgeben. Auf der einen Seite ihren sehr gut bezahlten Job als Rechtsanwältin in dem sie sehr erfolgreich war und ihre beste Freundin Sarah die es eindeutig übertrieben findet alle Zelte abzubrechen. Aber für Sam gilt entweder alles oder gar nichts. Denn sie möchte mit Vertrauen in ihr zukünftiges Leben hineingehen. Tim ist nämlich als Tierarzt in Amerika tätig und arbeitet dort auf einer Rinderfarm der Familie Hartwell. Sam ist sich sicher dass ihr die Zeit dort gut tun wird und dass sie mit dem Polster das aus ihrem Ersparten und ihrer Erbschaft besteht kein Problem geben wird hier zu leben. Aber schon bei der Ankunft am Flughafen muss Sam enttäuscht feststellen das Tim nicht da ist um sie abzuholen sondern ein sehr gutaussehender wenn auch schweigsamer Cowboy der ihr nicht sagen will warum Tim nicht kommen konnte. Genervt und frustriert bekommt Sam, Tim nicht ans Telefon und steigt widerwillig ein denn sie hat nicht gerade die richtigen Klamotten dabei und es liegt Schnee in ihrer neuen Heimat. Der Cowboy stellt sich als Luke Brannigan heraus und nachdem er sie zu der Brookstone Ranch gebracht hat findet sie dort Tim völlig betrunken vor. Angeblich hätte er dazu gehören müssen und auf eine erfolgreiche Geburt Trinken sollen, deshalb seine Entschuldigung für seinen Zustand. Sam kennt Tim nicht betrunken und wundert sich darüber aber Tim weiß wie er Sam nicht nur ablenken kann sondern gleich intergiert und zwar stellt er sie wenig später den Besitzern vor und zwar den Hartwells die nicht nur wie ein Familie sind, sondern auch liebevoll Sam in ihre Mitte nehmen. Da wären das Oberhaupt Matthew mit seiner Frau Rachel und seinem Sohn Darren der ungefähr in Sams Alter ist und sich  wiederum prächtig mit Tim zu verstehen scheint, und da wäre noch Laury seine kleine Schwester. Alle tragen dazu bei das sich Sam wohl fühlt denn Tim hat entweder keine Zeit oder ist nicht ansprechbar auch wenn er ab und an den liebevollen Freund spielt. Sam weiß das etwas nicht stimmt, aber gleichzeitig hat sie selbst auch mit einem verwirrenden Gefühl zu kämpfen und zwar Herzklopfen. Denn wenn sie und Luke der wie Sam jetzt weiß den Spitznamen Tinman bekommen hat begegnen entwickelt sich daraus eine Freundschaft und die Anziehung zwischen den beiden bilden sie sich nicht ein. Aber auch Tinman hat eine Vergangenheit und Sams Gesellschaft scheint für ihn eine Droge zu sein... Für mich Charaktere die mich in ihre Welt mitgenommen haben und mich mit einer spannenden knisternden Stimmung dazu gebracht haben es komplett in einem Rutsch durchzulesen. Denn man will nicht nur wissen was hinter Tims seltsamen Verhalten steckt, oder wie es zwischen Sam und Luke weitergeht, sondern was hinter Lukes Vergangenheit steckt...   Fazit  Sehr empfehlenswert! Für mich sehr gelungen und ich bin schon auf mehr gespannt von der Autorin.   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ich will einen Cowboy!!!

    Tinman
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    08. August 2015 um 15:28

    Klappentext: Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke „Tinman“ Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen. Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance? 239 Seiten für 12,99€ (etwas teuer) Laut Amazon hat es 300 Seiten! Stimmt aber nicht! Meine Meinung: Samantha wagt den großen Schritt nach Amerika, aber kaum ist sie da, fängt es garnicht so an, wie sie es sich vorstellt. Statt ihr Verlobter, steht da ein fremder Mann mit Cowboyhut und holt sie vom Flughafen ab. Sie will erst garnicht mit ihm mit, aber es bleibt ihr nichts anderes übrig. So begenet sie zum ersten mal "Tinman". Eine schweigsame Fahrt ins unbekannte Land beginnt. Samantha, von den meisten Sam genannt, ist eine (eigentlich) mutige und selbstbewusste Frau, aber die fremde Umgebung und das Verhalten ihres Verlobten Tim, lassen sie zu einer unsicheren Frau werden. Sie zweifelt oft an sich selbst. Tim ist oft ein ziemliches A....! Ich dachte oft, warum lässt sich Sam das nur gefallen? Man merkt schnell, dass mit ihm irgendwas nicht stimmt. Auch Sam merkt es, will es aber nicht wahrhaben. Die Kapitel beginnen meistens mit der Sicht von Luke alias "Tinman". So bekommt man ein Einblick in seine Welt und Sichtweise. Einem wird schnell klar, dass es in seiner Vergangenheit ein schreckliches Ereignis gab, was ihn zu diesem schweigsamen Typen macht. Nur bei Sam redet er mehr. Einaml ensteht zwischen Sam und Luke ein Gespräch über Prinzen und Cowboys. Vor- und Nachtteile. Also ich nehme definitiv den Cowboy!!!! Jedes Kapitel beginnt mit einem kleinen Gedicht. Anfangs fand ich es verwirrend, aber dann kapierte ich den Zusammenhang und fand sie total passend! Habe mich auch immer mit den Kapitel beeilt, damit ich so schnell wie möglich die Gedichte lesen konnte. Für die Gedichte habe ich mir dann immer viel Zeit gelassen. Sie sind einfach wunderbar! Obwohl es teilweise ziemlich emotional war, konnte es mich nicht ganz packen. Meine Augen blieben trocken. Aber war trotzdem gut! Fazit: Ein schöner leichter unterhalsamer Roman über Cowboys! Empfehlenswert!

    Mehr
  • Wow! Eine grandiose Story!

    Tinman
    Line1984

    Line1984

    28. July 2015 um 08:48

    Klappentext: (Quelle Sieben Verlag) Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke „Tinman“ Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen. Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance? Der erste Satz: "Du hast wirklich Mut Sam." Meine Meinung: Tinman ist das Debüt der Autorin Moni Kaspers, natürlich war ich wahnsinnig gespannt auf dieses Buch. Besonder das Cover und auch der Klappentext haben mich sofort überzeugt. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Der Leser lernt Sam kennen die ihren Verlobten in die USA folgt. Sie lässt ihre komplette Existenz hinter sich nur um mit ihm eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Angekommen in den USA lebt sich Sam schnell ein doch scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Als sie Tinman kennen lernt fahren ihre Gefühle Achterbahn, doch darf sie diese Gefühle zu lassen? Der Schreibstil der Autorin liest sich locker und flüssig, dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Durch ihren bildhaften Stil kam es mir so vor als wäre ich ein Teil der Story. Die atemberaubende Kulisse Wyomings tut ihr übriges. Ganz großes Kino. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Sam habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie ist eine unglaublich starke Frau. Auch Tinman alias Luke ist ein charakterstarker Protagonist. Zu beginn wirkt er emotionslos und gefühlskalt doch das ändert sich sobald man hinter seine Maske geblickt hat. Denn in Wirklichkeit ist seine Maske nur zum Selbstschutz, denn Luke musste einige schwere Schicksalsschläge einstecken. Natürlich kommt in diesem Buch auch die Erotik nicht zu kurz. Die erotischen Szenen sind gefühlvoll, leidenschaftlich und stilvoll beschrieben. Die Handlung ist sehr fesselnd, aber auch sehr Leidenschaftlich, prickelnd, emotional und berührend. Diese Mischung macht dieses Buch zu etwas ganz besonderen. Ich habe mit gefiebert und mit gezittert, ich hatte Tränen in den Augen und immer wieder Gänsehaut. Dieses Buch bereitete mir eine Achterbahn der Gefühle, einfach grandios. Ich hoffe auf noch weitere Werke der Autorin denn nun bin ich ein riesen Fan von ihr. Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt, besonders Leser des Genres werden mit diesem Buch bestens bedient. Das Cover: Das Cover ist einfach wunderschön *schwärm* Es passt so klasse zur Story und natürlich spiegelt es die Atmosphäre des Buches haargenau wieder. Fazit: Mit Tinman ist der Autorin ein emotionaler und leidenschaftlicher Roman über die Liebe gelungen der mich völlig überzeugen konnte! Ganz klar dieses Buch bekommt 5 Sterne!

    Mehr
  • Tineman hat mich völlig für sich eingenommen !!

    Tinman
    Swiftie922

    Swiftie922

    26. July 2015 um 17:47

    Inhalt : Samantha steht vor dem größten Abenteuer ihres Lebens. Sie folgt ihrem Verlobten in die USA, wo sie sich gemeinsam eine neue Existenz aufbauen und heiraten wollen. Doch als Sam in Amerika ankommt, scheint ihr Verlobter wie ausgewechselt. Ihre Begegnung mit dem Cowboy Luke „Tinman“ Brannigan tut ihr Übriges, um ihre Welt und ihre Gefühle komplett auf den Kopf zu stellen. Man nennt ihn Tinman, den Mann ohne Herz, und es ist ihm egal. Für Luke hat es schon lange nichts mehr gegeben, wofür sich ein Herzschlag noch lohnen würde. Doch als er Samantha begegnet, ändert sich etwas in ihm. Aber hat ihre aufkeimende Freundschaft, und vor allem die aufflackernde Leidenschaft, überhaupt eine Chance? Meine Meinung : In " Tinman" geht es um Samantha, die vor einem großen Abenteuer steht. Sie folgt ihrem Ex in die USA wo sie beide zusammen Leben wollen. Doch als sie dort ist, ist er wie ausgewechselt. Später trifft sie dann noch den Cowboy Luke ( Tinman) der ihre Gefühle durcheinander bringt. Doch Luke hat schon lange nichts mehr gespürt was seinen Herzschlag anregt, bis er auf Samantha trifft. Haben die beiden eine Chance durch eine Freundschaft mehr zu bekommen? Samantha will eigentlich mit ihrem Verlobten ein neues Leben in den USA beginnen, doch auf einmal ist er ganz anders, was mag der Grund sein ? Luke ( Tineman) hat schon lange sein Herz und Gefühle unter Verschluss und für ihn gab es bisher nichts was ihn dazu gebracht hätte das er wieder wie verrückt schlägt bis Samantha in sein Leben gerät. Der Schreibstil von Moni Kaspers ist angenehm flüssig und ich konnte mich sofort in diese Welt aus Cowboys, Pferden hinfinden. Das Buch wird aus der Sicht von Samantha und auch von Luke erzählt Sofas Die Spannung hat mich schon ab der ersten Begegnung zwischen Luke und Samantha in den Bann des Buches gezogen und es wurde mit jeder Seite interessanter. Luke und sie lernen sich immer besser kennen und beginnen langsam eine Freundschaft. Doch als ihr Mann merkt das sie mehr Zeit mit ihm verbringt erpresst er Luke. Dann ist da noch Lukes Geheimnis,das ihn immer noch sehr gefangen hält. Werden er und Samantha trotzdem einen Weg finden zusammen zukommen ? Das Cover mit dem Cowboy und der Frau im Arm hat mich sofort an die Charaktere Sam und Luke erinnert und auch die tollen Farben dazu haben dem Cover stechen hervor. Das Ende hat die Autorin mit viel Emotionen und Spannung geschrieben und ich konnte mich bis zur letzten Seite der Geschichte von Sam und Luke entziehen. Fazit : Mit "Tinman" hat ... einen tollen Roman geschaffen, der zeigt das auch durch Freundschaft Liebe entstehen kann und man sich direkt in die Welt der Cowboys ziehen lassen kann.

    Mehr