Moni Reinsch

 4,4 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorenbild von Moni Reinsch (©Privat)

Lebenslauf

Nach der Krimi-Reihe um Vanessa Müller-Laskowski mit Sohn Simon schreibt Moni Reinsch inzwischen alleine - wegen der räumlichen Distanz und weil Simon inzwischen einen Vollzeitjob hat!
Außerdem schreibt sie Kurzgeschichten und tritt mit verschiedenen Lesungsformaten auf (Krimi-Bar, Ladies Crime Night, Menü-Lesungen ...). Neuerdings erschließt sie sich auch Südtirol als neue Krimi-Region.
Ihr Psychologie-Studium und ein Praktikum an der Polizeischule sowie ihre aktive Mitarbeit im SYNDIKAT e.V. und bei den Mörderischen Schwestern e.V. haben ihr viele neue Erkenntnisse gebracht.

Alle Bücher von Moni Reinsch

Cover des Buches Tief im Hochwald (ISBN: 9783954511013)

Tief im Hochwald

 (13)
Erschienen am 12.03.2013
Cover des Buches Moselruh (ISBN: 9783954412549)

Moselruh

 (13)
Erschienen am 07.07.2015
Cover des Buches Feuer über der Mosel (ISBN: 9783954413140)

Feuer über der Mosel

 (10)
Erschienen am 10.10.2016
Cover des Buches TOD AM BERG (ISBN: 9783985760350)

TOD AM BERG

 (5)
Erschienen am 01.10.2023

Neue Rezensionen zu Moni Reinsch

Erzählt wird die Geschichte von Raphael, der sein Vermögen durch Investitionen in Wirecard verloren und von seinem Leben und seiner Familie in Luxemburg die Nase voll hat. Er kündigt Job und Wohnung und macht sich mit dem Bus auf nach Südtirol, um in der Abgeschiedenheit der Berge endlich mal den Kopf frei zu bekommen. Nach Zwischenstopps landet er auf dem Hof von Luis, einem älteren Mann, mit dem er sich gut versteht. Doch die erhoffte Ruhe wird gestört, als Raphael bei Wanderungen über Leichen stolpert - zuerst ein Hund, dann ein Reh und schließlich ein Mensch. Auch Luis' Erzfeind, mit dem dieser zuvor ein Handgemenge hatte, wird übel zugerichtet gefunden. So geraten Raphael und Luis immer mehr ins Visier der ermittelnden Behörden.  Da Luis sich in den Bergen bestens auskennt, beginnen sie ihre eigenen Ermittlungen. 

Das Buch war für mich persönlich leider keine überzeugende Lektüre. Die Vielzahl der beteiligten Personen und Örtlichkeiten, in diesem Fall diverse Berghütten, machten es anstrengend, der Handlung zu folgen. Das unprofessionelle Verhalten der Polizei und deren Kompetenz- und Zuständigkeitsgerangel hat mich genervt. Gefehlt hat mir außerdem der Inhalt oder Kern der persönlichen Verbindung zwischen Raphael und Luis, diese Freundschaft blieb für mich bis zum Ende rätselhaft. Die Atmosphäre der Südtiroler Bergwelt wurde zwar gut eingefangen, wirkte jedoch auf mich eher bedrückend und beklemmend. Insgesamt konnte mich der Kriminalroman leider nicht wirklich überzeugen.


Cover des Buches TOD AM BERG (ISBN: 9783985760350)
U

Rezension zu "TOD AM BERG" von Moni Reinsch

Hatte mir ein klein wenig mehr erhofft
UlrikesBuecherschrankvor 3 Monaten

Dieser Krimi umfasst 71 relativ kurze Kapitel und erzählt von Raphael. Der Schreibstil war für mich persönlich zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig was sich aber mit der Zeit gab. Die Atmosphäre ist meiner Meinung nach eher kompakter und ruhig. Da sich die Handlung in Südtirol abspielt sind auch viel Lokalkolorit und viele verschiedene Dialektarten mit dabei. Bildhaft beschreibt die Autorin die Natur, die Spezialitäten des Landes und die Berge. Im ersten Drittel liest sich diese Story wie ein Roman danach steigt die Spannung rasch an. Raphael als Aussteiger ist sympathisch dargestellt. Ebenso gefielen mir die anderen Protagonisten. Obwohl mir persönlich die Polizisten nicht authentisch vorgekommen sind. Die Story wechselt immer wieder zwischen ruhigeren und ereignisreichen Abschnitten ab - besonders ab ca. der Mitte des Buches. Allerdings blieb die Spannung für mich persönlich nach auf einer gewissen Höhe stehen denn es gab dann doch die eine und andere Länge und die Story zog sich für mich persönlich hin. Das Ende ist meiner Ansicht nach nicht abgeschlossen. Leider bin ich nicht richtig in die Handlung hinein gekommen trotz dass dieser Krimi zwar unterhaltsam geschrieben ist. Mich hat die Story leider nicht richtig überzeugen können. Deshalb vergebe ich drei Sterne. 

🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚

Rezension zu "Tod am Berg" von Moni Reinsch

Erholsam spannend

Raphael will sich in den Bergen erholen. Dazu fährt er in eine wunderbare Gegend.  Und unternimmt etwas zwischendurch. An einem Tag geht er mit dem Hotelhund in die Nähe einer Berghütte. Dabei fällt dem Hund was ganz besonderes auf. Und er verhält sich dabei auch anders. 

Was genau hat der süsse Hund entdeckt?

In der Bergwelt habe ich mich sehr wohlgefühlt. Die Bergluft fand ich dort sehr herrlich. Den süßen Hund darin habe ich dabei auch virtuell gestreichelt. Das Abenteuer selber fand ich schon sehr aufregend. Ich habe dabei auch etwas den Atem angehalten. Es ist ein Krimi der leichteren Art, den jede/r lesen kann. Liebevoll und sehr herzlich kann ich ihn jedem von Euch empfehlen. 

Und ich lade Euch alle herzlichst in die wunderschöne Bergwelt ein.

🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚🏚

Gespräche aus der Community

E-Book-Verlosung zu TOD AM BERG. Der Südtiroler Alpenkrimi führt Raphael von Luxemburg nach Südtirol, wo er sich gleich heimisch fühlt, obwohl Leichen seinen Weg pflastern. Lest mit mir meinen neusten Krimi und gebt mir ein Feedback, damit ich im nächsten Band darauf eingehen kann, was Euch besonders gut gefällt, wozu Ihr noch Wünsche habt oder welche Aufgaben sich Raphael noch stellen könnten.

361 BeiträgeVerlosung beendet
Reinschrifts avatar
Letzter Beitrag von  Reinschriftvor 3 Monaten

Liebe Annette, herzlichen Dank für Deine vielen Anmerkungen und Deine Rezension. Bei der letzten Lesung habe ich mich mit meinem Publikum geeinigt, dass TOD AM BERG auch ein Liebesroman ist, nämlich eine Liebeserklärung an Südtirol, die Menschen, das Essen, die Getränke, die Berge ... Es freut mich, wenn ich Dich auf eine virtuelle Reise mitnehmen konnte und ich wünsche Dir viele schöne "Erinnerungen" an Südtirol und den Sandler, der wieder auftauchen wird.

Hallo, wir sind ein ungewöhnliches Autoren-Team, Mutter (48) und Sohn (23), und möchten Euch gerne unseren Regionalkrimi rund um die Kriminalhauptkommissarin Vanessa Müller-Laskowski und ihre Kollegen vorstellen.

Es geht um ein brandaktuelles Thema, nämlich um Asylbegehrende in Zeiten von Rechtsnationalismus und Fremdenfeindlichkeit, aber auch von Willkommenskultur und Menschlichkeit.

"Feuer über der Mosel" ist ein rasanter Krimi, der Situation angemessen gewaltvoll, aber auch mit hinreichend Humor und Lokalkolorit. Bei Lesungen sagen wir oft, es ist ein "Männerkrimi", also Männer, bewerbt Euch!!!

Wir freuen uns darauf, mit Euch über diese aktuellen Themen zu diskutieren, da wir gerade in der Planung des nächsten Krimis sind und aus Eurer Kritik, positiver wie wohlwollend korrigierender, lernen möchten.

Unsere drei Krimis haben "nur" das Ermittlerteam und den Humor gemeinsam, man braucht kein Vorwissen aus vorherigen Büchern.

Überzeug uns davon, dass wir genau mit DIR ins Gespräch kommen möchten.
201 BeiträgeVerlosung beendet
Reinschrifts avatar
Letzter Beitrag von  Reinschriftvor 8 Jahren
Ganz herzlichen Dank für diese schöne Rezension. Wir haben Dich tatsächlich vermisst, hoffentlich hattest Du etwas Ruhe zum Genesen. Damit ist unsere Leserunde bei Lovelybooks beendet und wie immer wird mir der Austausch mit den Lesern für eine Weile fehlen. Neulich fragte mich jemand, ob wir auch einmal einen Krimi ohne Botschaft schreiben könnten. Nein, ich glaube, das können wir wirklich nicht. Der nächste Krimi ist in Arbeit, sehr psychologisch, ich denke, auch wieder sehr spannend. Und den einen oder anderen aus der Runde haben wir dann vielleicht bei der nächsten Leserunde wieder dabei. Im Moment bin ich zwar in Italien im Schreibstipendium, aber wenn Ihr einmal Bücher verschenken möchtet (oder die anderen Bücher von uns selbst lesen), dann schreibt uns einfach kurz, wir verschicken auch signierte Bücher mit Rechnung, gerne auch direkt an den Beschenkten. Folgt uns auf Facebook unter https://www.facebook.com/MoniReinschSchriftstellerin/ und macht weiterhin Werbung für uns. Ganz herzlichen Dank an alle, schön, dass Ihr dabei wart. Bis zum nächsten Mal vielleicht!
Liebe Krimifreunde,

wir möchten gerne 10 Lovelybooks-Freunden die Möglichkeit geben "Moselruh" von Moni und Simon Reinsch zu gewinnen und euch alle zur Leserunde mit diesem Moselkrimi einladen.
Das Mutter-Sohn-Gespann kombiniert beste kriminalistische Unterhaltung mit aktuellen sozialkritischen und gesundheitspolitischen Themen und schafft so einen besonderen Kriminalroman.
Natürlich begleiten die beiden Autoren diese Leserunde.

Ein Mord gerät in Vergessenheit


Zum Buch:

Ein Toter im Demenzaltersheim am Moselufer ist an sich nichts Ungewöhnliches. Da es sich aber um den jungen Altenpfleger Daniel handelt, muss das Ermittlerteam rund um die Trierer Hauptkommissarin Vanessa Müller-Laskowski tätig werden.
Die Polizei steht vor einem Problem: Alle waren dabei − aber niemand kann sich erinnern.
Erschwerend kommt hinzu, dass einer der Bewohner, Alwis Schlöder, seit dem Todesfall unauffindbar ist.
Sein Irrweg hat ihn offenbar ins benachbarte Luxemburg geführt, und er bleibt verschwunden.
Verschiedene Spuren führen unter anderem zum Ex-Freund des homosexuellen Verstorbenen und zu einem polnischen Boxer, der immer wieder im Heim gesehen wurde.
Die Zeit drängt, denn der Mord muss schnell aufgeklärt werden, bevor alle Erinnerungen für ewig gelöscht sind.


Wenn Ihr nun Interesse habt, an dieser Leserunde teilzunehmen,  könnt ihr euch bis zum 08.05.2016 bewerben.
Für die Leserunde verlosen wir 10 signierte (!) Exemplare.
Schreibt dazu bitte in das Unterthema "Bewerbung" und vergesst nicht das Formular auszufüllen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!
162 BeiträgeVerlosung beendet
dreamlady66s avatar
Letzter Beitrag von  dreamlady66vor 8 Jahren
Glückwunsch bzw. na, aber immer doch! :) Hallo Moni...

Zusätzliche Informationen

Moni Reinsch wurde am 30. Juli 1968 in Trier (Deutschland) geboren.

Moni Reinsch im Netz:

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks