Frida Kahlo und ihre Tiere

von Monica Brown 
4,8 Sterne bei5 Bewertungen
Frida Kahlo und ihre Tiere
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

D

Ein wunderbares, farbenfrohes Buch über ein tolle Künstlerin

EmmyLs avatar

Leben, Leiden und Werk von Frida Kahlo hervorragend aufbereitet als Bilderbuch für Kinder.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Frida Kahlo und ihre Tiere"

Frida Kahlo war eine brillante Künstlerin. Ihre Selbstbildnisse gehören zu den bedeutendsten Werken der Kunstgeschichte. Auf ihnen sieht man auch immer wieder Frida Kahlos Haustiere. Sie waren wie ihre Kinder. Sie waren ihre Freunde, ihre Inspiration. In ihrem dramatischen, von Krankheit und körperlichen Leiden geprägten Leben waren Fridas Tiere ihre treuen Begleiter.

Monica Brown erzählt feinfühlig und spannend vom Leben dieser außergewöhnlichen Frau. Die farbenprächtigen Bilder von John Parra, der jüngst mit dem SCBWI Golden Kite Award ausgezeichnet wurde, führen uns die Welt von Frida Kahlo vor Augen. Parras Imagination und handwerkliche Meisterschaft machen die Illustration zu einem Genuss.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783314104114
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:40 Seiten
Verlag:NordSüd Verlag
Erscheinungsdatum:25.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ramgardias avatar
    Ramgardiavor 9 Monaten
    Ein Bilderbuch mit besonderen Bildern

    Ein Buch, das mir total begeistert. Wunderschöne großformatige Bilder und ein kindgerechter Text.  Am Anfang des Buches ist Frida noch ganz kleine und malt ihre Tiere. Von denen hat sie eine ganze Menagerie. Die Malerin hat sich oft mit ihren Tieren gemalt und auch wenn sie sie wohl als Kind noch nicht hatte, gefällt es mir für das Buch sehr gut, dass die Tiere sie ein Leben lang begleitet haben. Mit sechs Jahren muss Frida lange das Bett hüten, weil sie Kinderlähmung hat. Mit Hilfe ihrer Fantasie erfindet sie eine Freundin, die tanzt und spielt. Sie hat Freunde und Klammeräffchen mit denen sie spielt. Mit 18 Jahren verunglückt Frida im einem Bus. Und wieder hilft ihr ihre Neugierde und ihr Fantasie mit der Situation fertig zu werden. Mit ihrem Adler kann sie schwindelerregende Höhen erreichen und in dieser Zeit fängt Frida an ernsthaft zu malen. Ihr Ehemann Diego Rivera baut eine Kletterpyramide, die heute noch im Casa Azul, dem Haus Fridas zu besichtigen ist.

    Ein Bilderbuch, dass für jedes Alter geeignet ist. Es macht Spaß im Internet nach den Bildern Frida Kahlos zu googlen oder sich den Film über ihr Leben noch einmal anzusehen.

    So ein Buch kann bei den Kindern das Interesse an der Kunst wecken und vielleicht malen die Zuhörenden auch eine Bild von ihrem Tier.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    EmmyLs avatar
    EmmyLvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Leben, Leiden und Werk von Frida Kahlo hervorragend aufbereitet als Bilderbuch für Kinder.
    Bilderbuch voller Leben und Leidenschaft

    Frida Kahlo war eine leidenschaftliche, starke Frau und Künstlerin. Sie lebte nach ihrer Hochzeit mit Diego Rivera in der Casa Azul, einem blauen Haus am Rande von Mexico City. Mit 18 Jahren wurde Frida zum Opfer eines sehr schweren Verkehrsunfalls. Von diesem Zeitpunkt an hatte sie zeitlebens mit sehr starken Schmerzen zu kämpfen, saß an schlechten Tagen im Rollstuhl und musste ein Stahlkorsett tragen. Ihren Schmerz verarbeitete sie in großartigen Gemälden, verwandelte ihn in etwas Schönes. Jedes ihrer Werke ist ein Ausdruck von Stärke und ein Geschenk an alle, die still mit einer Krankheit kämpfen. Als Erwachsene umgab sich Frida mit vielen Tieren. In ihrem Haus wohnten Affen, Adler, Papagei, Rehkitz, Katzen, Hunde. Sie waren ihre Kinder, ihre Inspiration, ihre Energiequelle. Auf vielen ihrer Werke finden sich die Tiere wieder.

    Für dieses farbige Bilderbuch wurden die Tiere in die Lebensgeschichte einbezogen. Die ersten Seiten zeigen Frieda als neugieriges, lebenslustiges Kind, welches wild die Welt entdeckt. In den Texten wird Frida anhand der Eigenschaften ihrer Tiere charakterisiert. Kurze, treffende Sätze sind direkt auf das Bild gedruckt. Die Illustrationen begleiten und erweitern den Text. Einseitig oder doppelseitig vollflächig wird je eine Szene aus dem Leben der Künstlerin dargestellt. Alle Bilder erinnern in Stil und Farbigkeit an die Werke von Frida Kahlo. Einzelne bekannte Elemente wurden aufgegriffen um durch Ähnlichkeit einen Wiedererkennungseffekt zu erzielen. Für die farbigen Illustrationen fanden vorwiegend gedeckte Farben Verwendung. Der gedämpfte Farbklang vermittelt dem Betrachter eine warme, lebensfrohe Athmosphäre.

    Wir haben dieses Buch im Kunstunterricht Grundschule Klasse 4 besprochen und anhand ausgewählter Werke vertieft. Unterrichtsziel waren Selbstbildnisse, die möglichst wichtige Details aus dem Leben der Kinder enthalten sollten. Erstaunlich tiefgründig integrierten die Kinder ihre Familienverhältnisse, Vorlieben oder Hobbys. Es entstanden ergreifende Bilder, in denen die Trennung der Eltern oder der Tod eines Familienmitglieds verarbeitet wurden.

    Auf Grund der positiven Resonanz findet das Buch nun auch in der Verhaltenstherapie Verwendung.

    Das Bilderbuch ist nicht nur für den Unterricht sehr zu empfehlen. Beim Vorlesen sollte man jedoch viel Zeit für Erklärungen einplanen.

    Kommentieren0
    76
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor einem Jahr
    Aus Schmerz Schönheit machen und mitten im Leid Kraft finden



    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag der Künstlerin Frida Kahlo zum 110. Mal. Aus diesem Anlass hat die amerikanische Künstlerin mit peruanischen Wurzeln Monica Brown zusammen mit dem Illustrator John Parra ein Bilderbuch gemacht, das unter dem Titel „Frida Kahlo und ihre Tiere“ Kindern Frida Kahlos Kunst und Leben näher bringen soll.

    Tatsächlich sind auf vielen Bildern, die Frida Kahlo gemalt hat, Tiere zu sehen. Schon in ihrer Kindheit hatte sie zu ihren Tieren eine ganz besondere Beziehung. Zwei Affen waren darunter, ein Papagei, drei Hunde. Zwei Truthähne, ein Adler, ein schwarzer Kater und ein Rehkitz.

    Zart und vorsichtig deutet die erzählte Geschichte auch ihre schwere Krankheit an und ihre Beziehung zu  Diego Rivera. Das, was Monica Brown und die wunderbar gelungenen Illustrationen von John Parra intendieren, kommt beim Betrachten und Vorlesen kindgerecht rüber:  dass die Kunst auch ein Geschenk ist an diejenigen, die mit einer Krankheit zu kämpfen haben. Aus Schmerz Schönheit machen und mitten im Leid Kraft finden.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein beeindruckendes Buch über Kindheit und Leben einer Ausnahme -Künstlerin und ihre Tiere
    Ein beeindruckendes Buch über Kindheit und Leben einer Ausnahme -Künstlerin und ihre Tiere

    Über das Leben einer ganz besonderen Malerin
    und Frau
    Frida Kahlo


    Frida Kahlo ist einen besondere Frau gewesen. Schicksalsschläge prägten ihr Leben, das sie trotz aller Qualen an nahm. Ihre Gefühle spiegeln sich in ihren Bildern wieder. Bilder, die für Außenstehende häufig skurril wirken. Nur wenige Bilder ihres künstlerischen Schaffens sind das was man als harmonisch bezeichnet. Da sehen wir eine auf den ersten Blick harmonisch zusammen sitzende Gruppe von Personen, zumeist mit ihr selbst im Bild, doch bei näheren Betrachtung löst sich die Harmonie und wir gucken befremdlich auf das uns störende Element. Sei des ein Totenkopf, ein Skelett oder das offene Herz, so real gezeichnet als sei es ein Foto.
    Ihre harmonischen Bilder sind häufig Selbstportraits in denen sie sich mit ihren Liebsten, den Tieren zeichnete.
    Da sie keine Kinder bekommen konnte wurden viele, sehr unterschiedliche Tiere zum Kinderersatz. Im wirklichen Leben kamen die Tiere erst im Erwachsenenalter zu ihr.
    In dieser Geschichte wächst sie mit ihnen auf. Es sind Freunde die sie auf unterschiedlichste Weise ihr Leben lang begleiten.
    Angesichts der Tatsache, dass dieses Bilderbuch für Kinder gemacht wurde, das Frida Kahlo der Zielgruppe näher bringen möchte, ist diese Umsetzung ein gutes Stilmittel.
    Wir erfahren viel von Fridas Kahlos Eltern, ihrem Leben und groß werden vom Kind zur Frau, von ihren Krankheiten, ihrem Interesse für die Natur und die schönen Dinge, die sie uns liefert.
    Über die frühe Sensibilisierung auch für die kleinsten Geschöpfe durch den Vater, der seine Tochter häufig mit zum Fotografieren nahm und ihr zeigte wie man Bilder entwickelt und sie bearbeitet.
    Bis hin zu dem schweren Unfall, der sie Monate lang ans Bett fesselte. Der eigentliche Beginn ihrer Malerei, die sie nie mehr los lassen wird.
    Und auch hier immer wieder ihre Tiere die sie in den Bildern festhält.
    Sie lebt mit zwei frechen Äffchen, einem Papagei, drei Hunden, einer Katze, einem Reh, zwei Truthähnen und sogar einem Adler zusammen. Mit Sicherheit sind es auch noch einige Tiere mehr, die sie in ihr Herz geschlossen hat.
    Auf einfache, klare, fast dokumentarische Form erzählt Monica Brown sehr feinfühlig von Frida Kahlos Kindheit bis zur erwachsenen Frau. Sachlich, nicht verschnörkelt oder ausgeschmückt, sehr informativ in einer Sprache, die Kinder verstehen.
    Das größere Augenmerk jedoch liegt auf den Bildern, die die Geschichte illustrieren.
    Im typisch mexikanischen Illustrationsstil, der eine ganz besondere Ausdrucksstärke, Farbigkeit und Klarheit vereint. Erdtöne in Kombination mit farbigen Sandtönen, warm, und harmonisch, bunt ohne schrill zu wirken. John Parra, der für seine Bilder zu diesem Buch mit dem SCBWI Golden Kite Award ausgezeichnet wurde, schafft
    durch eine detailreiche Einfachheit, die fast kindlich wirkt ,aber Ausdruck dieses besonderen Stil ist, eine besondere Stimmung.
    Es gibt viel zu entdecken. Die Bilder laden regelrecht dazu ein in die Bilder einzutauchen.
    *
    Zum Schluss gibt es noch einen kleinen dokumentarischen Überblick in dem noch weit aus mehr über diese bemerkenswerte Künstlerin zu erfahren ist.
    Frida Kahlo war und ist eine der berühmtesten Malerinnen der Kunstgeschichte.
    Ihre Bilder hängen in großen Museen auf der ganzen Welt
    *


    Ich hätte es sehr schön gefunden wenn zum Ende noch  einige ihrer Bilder abgeduckt worden wären, so dass die Kinder einen realen Eindruck von den Werken Frida Kahlos bekommen können. Da dies nicht passiert ist vermute ich, dass es rechtliche Gründe waren, wieso dies ausgespart wurde.
    Es lohnt sich im Internet oder anderen Büchern einmal einige ihrer Werke an zu schauen.
    Dieses Buch könnten z.B. ein wunderbarer Einstieg in eine künstlerische Themenreihe sein, in der die Kinder versuchen sich mit Frida Kahlos Werken auseinander zu setzten und selbst Bilder zu gestalten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    D
    diepersephonevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderbares, farbenfrohes Buch über ein tolle Künstlerin
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks