Monica Davis Daniel Taylor und das dunkle Erbe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Daniel Taylor und das dunkle Erbe“ von Monica Davis

Digitaler Roman in drei Teilen. Teil 1 - Daniel, der als Außenseiter an der Highschool nicht viel zu lachen hat, entdeckt plötzlich Gefühle für seine attraktive Klassenkameradin Vanessa. Und als ob das nicht bereits verwirrend genug wäre, geschehen auf einmal seltsame Dinge in seinem Leben. Seine Welt steht kopf, als er von seiner wahren Herkunft erfährt. Daniel wird von den Schatten eines dunklen Erbes eingeholt - ein Erbe, das ihm die Tür zu einer anderen Welt öffnet, der Welt der Dämonen.

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 1. Teil - Daniel Taylor und das dunkle Erbe

    Daniel Taylor und das dunkle Erbe
    Fenja1987

    Fenja1987

    Daniel Taylor ist anders als seine Mitschüler. Er ist ein Außenseiter der gerne lange und schwarze Kleider trägt und am liebsten allein vor dem Computer sitzt. Nur seine langjährige beste Freundin Vanessa "Nessa" leistet ihm Gesellschaft. Seit kurzem allerdings nimmt er Veränderungen bei sich war, die ihm mehr als unheimlich sind: Er kann Gedanken hören und auch Gegenstände bewegen. Außerdem wird er seit kurzem von einem Mädchen verfolgt welches nur er sehen kann und das behauptet er sei ein Dämon. Einziger Lichtblick so scheint es ih ist "Nessa" in die er sich verliebt hat und die seine Gefühle ebenfalls erwidert. Doch können sie zusammen bleiben? Oder ist Daniels Erbe doch zu stark?.... Spontan habe ich mich vor ein paar Tagen entschlossen mir den 1. Teil des Daniel Taylor Serienromans anzuhören, ich wurde nicht enttäuscht. Der Lübbe Verlag hat eine grandiose Umsetzung des Buches geschaffen, die alleine schon durch die Stimme von Nicolás Artajo noch mehr an Atmosphäre und Spannung gewinnt. Und somit ein tolles Hörerlebnis garantiert. Zum 1. Teil selber kann ich sagen hat Monia Davis, die ja unter zahlreichen Pseydonymen unter anderem Erotische Fantasy Bücher schreibt, es geschafft ein gelungenes Jugendbuchdebüt hinzulegen. Trotz allem ist sie sich ihrem Stil treu geblieben. Ihre Erzählweise ist lebendig wie gewohnt. Mann kann sich die Handlungsorte sehr gut vorstellen. Etwa die beiden Wohnhäuser von Vanessa und Daniel, die in der direkte Nachberschaft zu einander befinden, der See an dem sich Vanessa sonnt und Daniel beobachtet, Das Baumhaus aber auch die Unterwelt der Dämonen. Aber auch die Charaktere sind ihr wieder mehr als gelungen. Daniel ist ein sehr sympathischer junger Mann. Und obwohl er in der Schule gefühlt ein Außenseiter ist, bin ich doch der Meinung das er doch eher einen selbstbewussten Eindruck auf mich macht. Ihm dabei zuzuhören wie er über "Nessa" denkt war einfach nur süß. Auch hat mir Vanessa gefallen. Sie ist ein wenig schüchtern und vielleicht ein bisschen konservativ (bedingt durch ihre Eltern) aber mir sehr sympathisch. Sie dabei zu beobachten wie sie wiederum ihren "Sandkastenfreund" beobachtet. Brachte mich das ein oder andere Mal zum schmunzeln. Dann gibt es da noch Marla das Dämonenmädchen, welches Daniel verfolgt und welches durch die Stimme von Artajo einen unverwechselbaren aber auch äußerst passenden Akzent bekommen hat. Die Handlung selbst ist sehr schön und zunehmend spannend, aber auch witzig, die Autorin erzählt zum einen von Daniel Alltag als Highschoolschüler, seinen Problemen insbesondere in Geschichte. Von Partys von Mutproben und sich der langsam entwickelnden Liebesbeziehung von ihm und Vanessa. Zum anderen von der Dämonenwelt, von der Daniel sehr lange glaubt er bildet sie sich nur ein. Dann hat die Autorin wie auch schon in ihrem ersten Buch der "Wächterschwingen-Trilogie" wieder einen zweiten Handlungsstarng aus der Perspektive von Marla gewählt. Diese erlaubt nicht nur einen näheren Blick auf die Dämonenwelt sondern lässt darauf hoffen das Marla mit Mike (einem Menschen) ebenfalls ihr Liebesglück finden wird. Fazit: Ein gelungenes Debüt. Das einem schöne Hörmomente bietet und auch diejenigen gefallen dürfte die ein wenig Erotik (wenn auch nur in Gedanken) nicht schlecht finden. Für all diejenigen die keine Hörbücher mögen, gibt es natürlich die Wahl zum E-Book zu greifen. Ich gebe auf jeden Fall meine Empfehlung Daniel Tayler: 1.Daniel Taylor und das dunkle Erbe 2.Daniel Taylor zwischen zwei Welten 3.Daniel Taylor und das magische Zepter

    Mehr
    • 3
    Fenja1987

    Fenja1987

    11. March 2014 um 20:39
  • toller 1. Teil

    Daniel Taylor und das dunkle Erbe
    Letanna

    Letanna

    15. April 2013 um 16:03

    Seit einiger Zeit merkt Daniel, das irgend etwas nicht mit ihm stimmt. Er entwickelt besondere Fähigkeiten und fragt sich natürlich wo diese her kommen. Außerdem wird er ständig von der Dämonin Marla belagert, die aber nur er sehen kann. Das ganze passt ihm im Moment gar nicht in den Kram, denn zwischen ihm und seiner besten Freundin Vanessa entwickelt sich gerade sehr gut. Was soll sie nur denken, wenn sie die Wahrheit über ihn erfährt? Erst einmal muss ich sagen, dass ich es sehr begrüsse, dass das Hörbuch so günstig ist. Ich als Hörbuchjunkie freue mich natürlich über solche Preise. Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Der Sprecher macht seine Sache sehr gut und passt sehr gut zu dem Charakter. Das Hörbuch ist relativ kurz, knapp 4 Stunden. Wir lernen erst einmal Daniel und Vanessa kennen und die Liebesgeschichte zwischen den beiden steht sehr im Mittelpunkt des Geschehens. Daniel ist eher der Außenseiter und sehr verunsichert. Er und Vanessa kennen sich beide schon ewig und wohnen direkt nebeneinander. Früher haben sie zusammen im Sandkasten gespielt, jetzt würde Daniel viel lieber ganz andere Dinge mit Vanessa machen ;) Nach einige Missverständnissen kommen die beiden dann endlich zusammen, aber Daniels angebliche Bestimmung stört das Glück doch sehr. Ich bin mir nicht sicher, aber es scheint sich noch eine zweite Liebesgeschichte anzubahnen, zwischen der Dämonin Marla und dem Menschen Mike. Ist so eine Vermutung meinerseits. Natürlich endet die Handlung mit einem Cliffhanger, aber der 2. Teil ist bereits bestellt.

    Mehr